Aus dem Wagen hätten sie drei Gewehre und eine Pistole mitgehen lassen, berichtete die Zeitung "ABC Color" am Freitag. Es habe ihn gewundert, dass die Alarmanlage des Autos nicht reagiert habe, sagte Ibarra dem Radiosender 970 AM. Zwei der Gewehre gehörten dem Vizeminister, das Dritte und die Pistole waren Teil der Bewaffnung seiner Leibwache, der er die Nacht freigegeben hatte.

(SDA)