Insgesamt erzielten die Kommunikationsnetze trotz Rückgang beim Fernsehen (-4,9% auf 2,51 Mio Abonennten) im Vergleich zur Vorjahresperiode ein gesamthaftes Wachstum um 30'500 auf 4'488'600 Abonnenten (+0,7%).

Im Bereich Telefonoie wurde ein Zuwachs von 96'500 Abonennten verzeichmet, wobei 52'700 davon auf die Festnetz- und 43'800 auf die Mobiltelefonie entfallen. Per Ende Jahr zählte der Bereich 721'000 Kunden.

Im Breitbandinternet konnten innert Jahresfrist 64'500 neue Kunden (+5,6%) erreicht werden, heisst es weiter. Insgesamt zählten die Netwerkbetreiber Ende Jahr 1,21 Mio Breitbandinternet-Kunden. Der Anteil der TV-Kunden, die von ihrem Suissedigital-Anbieter auch Breitbandinternet beziehen, beträgt damit mehr als 48%. "Diese Zahl ist deshalb wichtig, weil das Internet zunehmend die Basis für alle Dienste und Anwendungen ist", sagt in der Mitteilung Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Suissedigital.

sig/ra

(AWP)