Kontoeröffnung mit Geschenkgutschein

Angebotsbedingungen

Dieses Angebot stammt von der bank zweiplus ag (nachfolgend: «bank zweiplus») und richtet sich ausschliesslich an volljährige Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, die aktuell noch nicht Kunden bei der bank zweiplus sind («Neukunden»).

Der Erhalt eines Geschenkgutscheins von SBB, Mövenpick Wein oder Agrola ist an die folgenden drei Bedingungen geknüpft:

  1. Einreichung der vollständigen und unterzeichneten Kontoeröffnungsunterlagen (inklusive beglaubigter Kopie eines amtlichen Ausweises von der SBB oder Post) zwischen dem 1. Januar 2020 und 31. März 2020 bei der bank zweiplus;
  2. Eröffnung eines Privatkontos und Wertschriftendepots durch die bank zweiplus;
  3. Bis spätestens am Di., 30. April 2020 («Stichtag»), beträgt das Vermögen bei der bank zweiplus mindestens CHF 50'000 und dieses wurde bereits teilweise investiert.

Bei einem Vermögen bei der bank zweiplus per Stichtag von CHF 50'000 oder mehr, erhält der Neukunde von der bank zweiplus einen Geschenkgutschein nach Wahl von SBB, Mövenpick Wein oder Agrola im Wert von CHF 50.

ODER

Bei einem Vermögen bei der bank zweiplus per Stichtag von CHF 100'000 oder mehr, erhält der Neukunde von der bank zweiplus einen Geschenkgutschein nach Wahl von SBB, Mövenpick Wein oder Agrola im Wert von CHF 100.

ODER

Bei einem Vermögen bei der bank zweiplus per Stichtag von CHF 500'000 oder mehr, erhält der Neukunde von der bank zweiplus einen Geschenkgutschein nach Wahl von SBB, Mövenpick Wein oder Agrola im Wert von CHF 300.

Neukunden erhalten auch bei der Eröffnung mehrerer Privatkonten und Wertschriftendepots nicht mehr als einen Geschenkgutschein, dessen Höhe sich anhand des Saldos per Stichtag aller bei bank zweiplus eröffneten Privatkonten und Wertschriftendepots bemisst.

Dieses Angebot ist nicht verbindlich. Das Angebot besteht vom 1. Januar 2020 bis und mit dem 31. März 2020. Die bank zweiplus behält sich ausdrücklich das Recht vor, das Angebot jederzeit nach eigenem Ermessen ohne vorherige Ankündigung zu ändern oder zu annullieren.

Die bank zweiplus behält sich das Recht vor, Anträge auf Eröffnung einer Geschäftsbeziehung ohne Angabe von Gründen und nach eigenem Ermessen abzulehnen. Eine Rechtsbeziehung der Bank kommt erst zustande, wenn die Bank den Eröffnungsantrag annimmt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es besteht kein einklagbarer Anspruch auf Abschluss einer Geschäftsbeziehung und/oder auf die Auszahlung des Gutscheins.

Es gelten für die Nutzung der Webseite cash.ch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung der Ringier Axel Springer Schweiz AG und für die Bankdienstleistungen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der bank zweiplus.