AIRESIS (AIRE)

2'355 posts / 0 new
Letzter Beitrag
sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Martini hat am 24.03.2014 - 14:56 folgendes geschrieben:

Wann würde über eine allfällige Dividende diskutiert?

Falls die Zahlen von Le Coq einigermassen gut sind, könnte nach dem Verkauf von Boards & More tatsächlich noch etwas drin liegen. Was denkt ihr? 

Eine Dividende wurde so nie kommuniziert, dass ist eine Annahme von mir.  Sicherlich wird auch ein grosser Teil des Gewinnes in neue Läden & Sponsoring investiert.  Bei LCS dürfte im 2013 ein Verlust von ca. 2-3 Mio angefallen sein, was durch den Verkauf von Boards & More mehr als kompensiert wurde. Nicht zu vergessen dass auch Boards & More in der Rechnung 2013 mit einem Gewinn von  ca. 2 Mio. zu einem positiven Ergebnis beigetragen hat.

Lassen wir uns mal überraschen, was Heute Abend kommt.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis 2013 mit tieferem Umsatz - Boards & More-Verkauf lässt Gewinn steigen

24.03.2014 19:36



Montreux (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Airesis hat im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatzrückgang um 14% auf 124,2 Mio CHF erlitten. Auf Stufe Gewinn profitierte das Unternehmen aber vom Ende November 2013 bekannt gegebenen Verkauf der Sparte Boards & More.

Den damaligen Angaben zufolge wurde das Geschäft mit dem Vertrieb von Marken im Bereich Wind- und Kitesurfen für rund 40 Mio EUR an die deutsche Beteiligungsgesellschaft EMERAM Capital Partners verkauft. Wie dem Geschäftsbericht am Montagabend zu entnehmen ist, stieg aufgrund dieser Veräusserung der den Aktionären zurechenbare Gewinn auf 11,1 Mio CHF von 5,29 Mio im Jahr zuvor.

Der Umsatz 2013 entfällt fast ausschliesslich auf die einzig verbliebene Beteiligung - Le Coq Sportif. In Schweizer Franken gerechnet kamen die Erlöse der Sparte bei 123,7 Mio nach 143,4 Mio in 2012 zu liegen (-16% in lokalen Währungen). Dies sei enttäuschend, heisst es. Dabei hätten sich die Verkäufe im Bereich lifestyle footwear rückläufig entwickelt, während im Bereich textile ein positiver Trend (+21%) verzeichnet worden sei.

Der rückläufige Umsatz führte auf Konzernebene zu einem Verlust auf EBITDA-Stufe von 3,3 Mio CHF nach einem Plus von 7,9 Mio im Vorjahr.

Für das Jahr 2014 stellt das Management eine Kapitalerhöhung in Aussicht, um die für das Wachstum nötigen Mittel zu erhalten, wie es heisst.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

jmmv2005
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 27.05.2010
Kommentare: 361

So langsam verliere ich die Gedult mit dieser Aktie... Sad

Stocker
Bild des Benutzers Stocker
Offline
Zuletzt online: 04.02.2015
Mitglied seit: 03.10.2008
Kommentare: 235

Kein Wunder bei solchen "A-Loch-Zahlen" von LCS und einer bevorstehenden Kapitalerhöhung...

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Stocker hat am 25.03.2014 - 13:19 folgendes geschrieben:

Kein Wunder bei solchen "A-Loch-Zahlen" von LCS und einer bevorstehenden Kapitalerhöhung...

 

Die Kapitalerhöhung wird durch LCS durchgeführt, das hat nichts mit Airesis zu tun.  Man wird aber noch vermehrt investieren müssen, um mehr Wachstum zu generieren, kurzfristig gibt es sicher bessere Anlagen.

sariv3114
Bild des Benutzers sariv3114
Offline
Zuletzt online: 26.05.2016
Mitglied seit: 29.09.2009
Kommentare: 2'667

Immerhin scheint der Markt doch gemerkt zu haben, dass man 2013 einen satten Gewinn erzielt hat, schlechtes Jahr bei Le Coq hin oder her.  Die eigenen Mittel hat man auf über 60 Mio steigern können!  Die Beteiligung bei Le Coq von 69% auf 73% ausbauen können.  Hatte ein Gespräch mit dem Management, für mich passt das.  Es ist mir lieber in dieser Situation das die Kapitalbasis stark bleibt, daher verzichte ich gern auf eine Dividende wenn der Kurs stetig steigt.  Ein so schlechtes Jahr wie 2013 wird LCS nicht mehr haben.

 

gordito
Bild des Benutzers gordito
Offline
Zuletzt online: 02.04.2014
Mitglied seit: 25.07.2007
Kommentare: 60
AIRE New target

Airesis Technically up : new target :

1.80 --> 1.95 --> 2.15 --> 3.40

Stocker
Bild des Benutzers Stocker
Offline
Zuletzt online: 04.02.2015
Mitglied seit: 03.10.2008
Kommentare: 235

gordito hat am 30.03.2014 - 10:59 folgendes geschrieben:

Airesis Technically up : new target :

1.80 --> 1.95 --> 2.15 --> 3.40

Was bist denn Du für ein lustiger Vogel? Was willst Du mit Deinem Post mitteilen?

cheers
Bild des Benutzers cheers
Offline
Zuletzt online: 28.10.2015
Mitglied seit: 29.04.2010
Kommentare: 55

Er will damit sagen: Strong buy bevor der Zug abgefahren ist

Lache nie über die Dummheit anderer, sie kann deine Chance sein

gordito
Bild des Benutzers gordito
Offline
Zuletzt online: 02.04.2014
Mitglied seit: 25.07.2007
Kommentare: 60

Strong buy I d'ont know , but technically is up

Martini
Bild des Benutzers Martini
Offline
Zuletzt online: 03.09.2014
Mitglied seit: 07.09.2010
Kommentare: 27
Verkauf LCS

Ich versteh da so einiges noch nicht... deshalb würde mich mal folgendes interessieren:

Was würde passieren, wenn eine andere Firma nun LCS übernehmen möchte? Würden dann alle AIRE-Aktien aufgekauft und jeder Aktionär erhält einen guten Preis dafür? Oder, anders?

Irgendwie scheint mir dieses Szenario immer wahrscheinlicher.

jmmv2005
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 27.05.2010
Kommentare: 361

Heute: 1.80 --> 52 Wochen hoch

1.Sept kommen die Zahlen, ob hier einige optimistisch sind?

Franziskus
Bild des Benutzers Franziskus
Offline
Zuletzt online: 21.03.2018
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 237
Airesis; wer *) ist noch drin und warum nicht jetzt einsammeln?

bei zirka CHF 1.72, bevor  die Jagdhunde sich darauf stürzen? Die Umsatzzahlen sind, gestern vermeldet, stetig ansteigend.

 

Position seit heute: 10.000 Aktien.

ATH CHF 91.50 versus ATL CHF 00.59

(u.A. noch long  bei LOGN, ODHN, MYRN, LECN,  MBTN  und Gazprom)

 

Ai, Ai, Airesis?

 

Franziskus

 

*) sind bekannte Institutionelle im Wert engagiert?

cheers
Bild des Benutzers cheers
Offline
Zuletzt online: 28.10.2015
Mitglied seit: 29.04.2010
Kommentare: 55

Ist auf jedenfall ein Schnäppchen, aber denke schon dass der Verlauf der Aktie Freude bereiten wird sobald die Leute die Marke Le Coq sportive verkaufet haben.

Also ich bin dabei

 

Lache nie über die Dummheit anderer, sie kann deine Chance sein

jmmv2005
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 27.05.2010
Kommentare: 361

ich bin seit 2010 dabei und veräussere meine Aktien nicht (noch nicht)

Martini
Bild des Benutzers Martini
Offline
Zuletzt online: 03.09.2014
Mitglied seit: 07.09.2010
Kommentare: 27
Man bleibe für Übernahmen offen...

News auf Swissquote vom 1.9

Montreux (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Airesis ist wieder in die roten Zahlen gerutscht. Im ersten Halbjahr 2014 beläuft sich der den Aktionären zurechenbare Verlust auf 1,82 Mio CHF nach einem Minus von 1,32 Mio im Vorjahr. Für das Geschäftsjahr 2013 wurde dank des Verkaufs von Boards & More trotz Umsatzrückgang um 14% noch ein Gewinn von rund 11 Mio CHF ausgewiesen.

Der Gesamtumsatz für das erste Semester 2014 wird mit 64,6 Mio CHF ausgewiesen und besteht nach dem Ende 2013 erfolgten Verkauf der Sparte Boards & More fast ausschliesslich aus den Erlösen der Marke Le Coq Sportif. In Schweizer Franken gerechnet kamen diese 3,8% über dem Vorjahr zu liegen (+4,3% in lokalen Währungen), wie dem Semesterbericht am Montag zu entnehmen ist. Nach einem schwierigem Vorjahr würden sich die Umsätze nun stabilisieren, heisst es.

Der höhere Umsatz führte auf Stufe EBITDA zwar zu einer Ergebnisverbesserung (+1,15 Mio vs. +0,1 Mio im Vorjahr), nach Abschreibungen und Wertberichtigungen resultierte auf Stufe EBIT allerdings ein Verlust von 0,5 Mio nach einem Minus von 1,5 Mio im ersten Halbjahr 2013. Bezüglich Ausblick auf das Gesamtjahr ist dem Bericht wenig Konkretes zu entnehmen.

Das Entwicklungspotential von Le Coq Sportif sei "sehr stark". Man bleibe für Übernahmen offen, heisst es noch.

Ich mag mich nicht daran erinnern, dass man schon mal offen war für Übernahmen. Klingt auf jedenfall interessant und könnte für die Aktionäre lukrativ werden.

 

LoadeT
Bild des Benutzers LoadeT
Offline
Zuletzt online: 10.04.2015
Mitglied seit: 24.11.2009
Kommentare: 701

sieht düster aus im moment...  Sad

LoadeT
Bild des Benutzers LoadeT
Offline
Zuletzt online: 10.04.2015
Mitglied seit: 24.11.2009
Kommentare: 701

Wer ist noch dabei?

 

Guter Punkt um aufzuladen, meiner Meinung nach Smile

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
überlegen

HEy

Ja,ich bin es mir am Überlegen. Doch momentan wäre ich froh KEIN Geld an der Börse zu haben....Krise14! Falls ich zugreife, gebe ich bescheid Wink

Chliinejoscht
Bild des Benutzers Chliinejoscht
Offline
Zuletzt online: 03.01.2018
Mitglied seit: 04.03.2012
Kommentare: 285
Jetzt

Es ist soweit, ich lege mir Airesis ins Depot! Schon bei 1.50 kann man sie wieder für fetten Gewinn loswerden...sehr zyklisch!

jmmv2005
Bild des Benutzers jmmv2005
Offline
Zuletzt online: 18.02.2019
Mitglied seit: 27.05.2010
Kommentare: 361

überlege mir wieder dazuzukaufen, 1.10 ist schon sehr tief. 

Durch den Tiefen EUR wird sich aber der Gewinn sicher Tiefer ausfallen...

gawu
Bild des Benutzers gawu
Offline
Zuletzt online: 07.03.2015
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 354

War Airesis eigentlich je mal so tief? Haben die noch Cash! Wer empfiehlt zum Kauf?

calm
Bild des Benutzers calm
Offline
Zuletzt online: 01.10.2015
Mitglied seit: 28.05.2014
Kommentare: 52
Airesis Einstieg?

Ich bin auf der Suche nach neuen Anlagemöglichkeiten.

Airesis sieht spannend aus, jedoch bin ich mich mit dieser Bude nicht vertraut...

 

Ehrliche und spontane Antwort, lohnt sich vlt. einen Kauf von Aktien zu tätigen oder seht ihr keine Chance?

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

EmittentAiresisTransaktionsdatum24.03.2015Transaktion abgeschlossen voneinem Exekutiven Verwaltungsratsmitglied / Mitglied der Geschäftsleitung.Transaktion abgeschlossen von einer nahe stehenden juristischen PersonArt der TransaktionErwerbArt der RechteNamenaktienGesamtzahl der Rechte2'622'948Gesamtwert der Transaktion2'832'783.85 CHF ISINCH0010947627

:o

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis erzielt 2014 Reinverlust von 3,7 Mio CHF nach 11,1 Mio Vorjahresgewinn

01.04.2015 20:30



Montreux (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Airesis hat im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatzrückgang um 1,5% auf 122,3 Mio CHF erlitten. Unter dem Strich resultierte ein Reinverlust von 3,7 Mio CHF. Im Vorjahr profitierte das Unternehmen vom Verkauf der Sparte Boards & More, was den damaligen Gewinn auf 11,1 Mio CHF steigen liess.

Auf Stufe EBITDA verbesserte sich das Ergebnis auf -0,5 Mio CHF nach -3,3 Mio im Vorjahr, beim EBIT resultierte ein Minus von 3,7 Mio CHF nach einem Fehlbetrag von 6,6 Mio 2013. Dies geht aus dem am Mittwochabend publizierten Geschäftsbericht hervor.

Die moderate Verbesserung auf Stufe Betriebserfolg zeige die bescheidene Rückkehr zu einem Wachstumspfad, nachdem man sich auf die Sparte Le Coq Sportif fokussiert habe, heisst es weiter. Das Management beurteile die Wachstumsaussichten von Le Coq Sportif weiterhin als intakt und sei weiterhin offen für passende Akquisitionen, ohne dabei Zeitdruck zu verspüren. Vielmehr wolle man auf qualitative Entscheidungen setzen.

dl

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

LoadeT
Bild des Benutzers LoadeT
Offline
Zuletzt online: 10.04.2015
Mitglied seit: 24.11.2009
Kommentare: 701

Airesis’ Hahn ist noch heiser

 

Die Private-Equity-Gesellschaft braucht etwas Zeit, um den Sportartikelhersteller Le Coq Sportif, ihre einzige Beteiligung, zu neuer Blüte zu bringen. Geduld ist eine Tugend, die eine Private-Equity-Gesellschaft im Grunde ihres Herzens nicht gerne übt. Aber manchmal muss sie es. So wie Airesis (AIRE 1.36 -2.86%) (SIX: AIRE; Kurs: 1.29 Fr.; Börsenwert von 73,4 Mio. Fr.). Die Gesellschaft aus Montreux umfasst heute, nachdem sie die auf Surfmarken spezialisierte Boards & More Ende 2013 verkauft hat, noch die 78%-Beteiligung an Le Coq Sportif. Dieser bekannte, aber renovationsbedürftige französische Sportartikelhersteller hat für 2014 weiter kein überzeugendes Ergebnis vorgelegt: Sein Umsatz stieg lediglich 0,2% auf 100,6 Mio. €. Immerhin verbesserte sich die Bruttomarge von 43 auf 45%. Aber das Betriebsergebnis (Ebit) verblieb klar im roten Bereich, auch wenn sich das Minus von 3,7 auf 3 Mio. € verringert hat.

 

Ein Hauptgrund, warum es nicht so rasch wie erhofft vorwärtsgegangen ist, waren die Turbulenzen im Management. Marc-Henri Beausire, der Airesis mitbegründet hatte, gab das Amt als CEO von Le Coq Sportif vor zwei Jahren ab, aus familiären Gründen – im Juni 2013 trat mit dem Franzosen Frank Heissat ein Hoffnungsträger an. Leider erfüllten sich die hohen Erwartungen an ihn nicht. Wie es Airesis-Verwaltungsrat Urs Linsi ausdrückt: «Wir brauchen nicht Visionen, nicht noch mehr Konzepte, wir müssen verkaufen.» Die Konzepte seien schon da, es gelte, sie umzusetzen. Nach rund einem Jahr wurde Heissat (mehr oder weniger klammheimlich) ersetzt – durch seinen 43-jährigen Vorgänger Beausire, der nach seiner Auszeit Linsis Aussagen zufolge voller Energie zurückkommt. Das Geschäftsmodell von Airesis besteht im Grunde darin, schwächelnde Marken neu zu lancieren. Als Diego Maradona an der Fussball-WM 1986 das «Tor des Jahrhunderts» erzielte, tat er das in einem Trikot von Le Coq Sportif. Nach den Achtzigerjahren verlor die Marke aber an Bedeutung. Heute wird sie unter Airesis’ Ägide revitalisiert – seit 2012 ist Le Coq Sportif wieder Partner des berühmtesten Radetappenrennens, der Tour de France. Ab nächster Fussballsaison zeigt sich das Logo mit dem krähenden Hahn u. a. auf den Leibchen des Klubs Saint-Etienne, der in Frankreich Kultstatus hat.

 

Die Rückkehr zu alter Blüte braucht aber Zeit, drei bis fünf Jahre, schätzt Linsi. Doch er glaubt daran, dass sein finanzielles Engagement Früchte tragen wird. Er und andere VR- und Managementmitglieder halten total 44% an Airesis. Am 24. März wurde gemeldet, dass ein exekutives VR- resp. Geschäftsleitungsmitglied 2,6 Mio. Airesis-Aktien für 2,8 Mio. Fr. erwarb – ein gutes Zeichen. Airesis erhöhte 2014 den Anteil an Le Coq Sportif um 5%, wofür sie 5,5 Mio. Fr. zahlte – auf der Basis wäre die Beteiligung am Sportartikelhersteller 86 Mio. Fr. wert. Airesis, die auch umfangreiche Cashmittel hält, wird von der Börse mit 73 Mio. Fr. bewertet.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis übernimmt 92% an Movement Group

01.06.2015 20:30

Montreux (awp) - Die Beteiligungsfirma Airesis erwirbt einen Anteil von 92% an dem Ski-Hersteller Movement Group. Das Unternehmen will dabei Synergien zwischen Movement und der französischen Marke Le Coq Sportif nutzen, wie es in er Mitteilung am Montag heisst. Angaben zu den finanziellen Details werden keine gemacht.

Die Movement Group mit Sitz in Puidoux im Kanton Waadt beschäftigt den Angaben zufolge rund 120 Mitarbeitende und hat zuletzt einen Umsatz von rund 15 Mio CHF erzielt. Die Gruppe besteht aus den Unternehmen Wild Duck, welche die Marke Movement besitzt, sowie der Vertriebsfirma Casoar.

An der bisherigen Unternehmensstrategie von Movement soll dabei festgehalten werden. CEO des Unternehmens ist Mit-Gründer und Aktionär Serge Baud.

yr

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis schreibt erneut rote Zahlen

 

22.09.2015 07:04
 

Die Beteiligungsgesellschaft Airesis ist tiefer in die roten Zahlen gerutscht.

Im ersten Halbjahr 2015 beläuft sich der den Aktionären zurechenbare Verlust bei Airesis auf 4,62 Mio CHF nach einem Minus von 1,82 Mio im Vorjahr. Das ausgewiesene Minus beläuft sich auf knapp 5,4 Mio CHF. Der Umsatz schrumpfte mit minus 19% auf 52,1 Mio CHF noch kräftiger.

Der im Juni zu 92% erworbene Ski-Hersteller Movement Group steuerte 0,16 Mio Franken zum Umsatz bei und schrieb einen Verlust von 0,13 Mio, geht am Montagabend aus dem Geschäftsbericht hervor. Die ausgewiesenen Ergebnisse reflektieren damit in erster Linie die Kennzahlen der Marke Le Coq Sportif. Währungseffekte ausgerechnet habe der Umsatz der französische Gruppe um lediglich 7,3% abgenommen.

Bezüglich Ausblick auf das Gesamtjahr ist dem Bericht wenig Konkretes zu entnehmen. Der im Halbjahr rückläufige Umsatz sei aber vor allem saisonalen Effekten zuzuschreiben, heisst es hier. Für das gesamte Jahr rechne man - in Euro gerechnet - nicht mit einem Rückgang der Verkäufe.

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis lanciert Wandelanleihe zu 4 Mio EUR für Finanzierung von Le Coq Sportif
22.11.2016 19:50

Zürich (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Airesis begibt für die Finanzierung des Geschäfts der französischen Sportartikeltochter Le Coq Sportif eine Wandelanleihe im Umfang von 4,0 Mio EUR. Die Anleihe läuft bis am 30. September 2020 und die Halter haben das Recht, Airesis-Aktien zum Wandlungspreis von 1,22 CHF je Titel zu beziehen, wie die Gesellschaft am Dienstag schreibt. Den heutigen Handel haben Airesis mit -2,3% auf 1,29 CHF abgeschlossen.

Wie gross die maximal auszugebende Anzahl Airesis-Aktien sein werde, sei von der Entwicklung des Euro-Franken-Wechselkurses abhängig, so die Mitteilung weiter. Die Halter der Anleihe seien bis Ende September 2019 dazu berechtigt, ihr Wandlungsrecht voll oder teilweise auszuüben. Andererseits könne Airesis wählen, ob die Anleihe per 30.09.2020 zurückbezahlt oder die Wandlung in Aktien in Anspruch genommen werde.

Die Schaffung der zur Bedienung der Wandelanleihe notwendigen neuen Aktien soll an der kommenden ordentlichen Generalversammlung von den Airesis-Aktionären genehmigt werden. Sollten die Aktionäre den entsprechenden Antrag ablehnen, dann würden die Wandelrechte erlöschen und der Betrag der Anleihe Ende September 2020 zurückbezahlt. Zu den Zinskonditionen werden keine Angaben gemacht.

mk

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Airesis: Le Coq Sportif verzeichnet 2016 Umsatzplus von 7% auf 108 Mio EUR
06.03.2017 07:59

Montreux (awp) - Die französische Sportmarke Le Coq Sportif, an der die in der Schweiz kotierte Beteiligungsgesellschaft Airesis 79% der Aktien hält, hat im Geschäftsjahr 2016 zwar den Umsatz gesteigert, auf Stufe EBITDA aber einen Verlust erwirtschaftet.

Die Verkäufe zogen um 7% auf 108 Mio EUR an, wie Airesis am Montag mitteilt. Dies sei weniger als erwartet, da Kunden Bestellungen in der Höhe von 2 Mio EUR in das erste Quartal 2017 verschoben hätten. Diese Verschiebung von Umsätzen ins erste Quartal sei auch der Grund für den operativen Verlust auf Stufe EBITDA von rund 6 Mio EUR.

Im Übergangsjahr 2016 habe Le Coq Sportif aber auch Erfolge verbucht. So habe die Einführung von eigenen Verkaufsflächen in Partnergeschäften unter dem Namen "Corners" ein starkes Wachstum im Bereich Textilprodukte gebracht. Das Textile Development Center in Romilly-sur-Seine sei zudem fertiggestellt worden.

Durch Sponsorenverträge mit den Fussballclubs von St. Etienne und Fiorentina sei zudem die Visibilität der Marke verbessert worden. Weiter sieht Airesis die Situation der Finanzierung durch die Banken stabilisiert und so das künftige Wachstum sichergestellt.

Im Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017 heisst es, dass Le Coq Sportif auf eine gesunde Basis für künftiges profitables Wachstum gestellt worden sei. Die Einführung von "Corners" sei zudem vielversprechend. So sei 2017 mit weiterem Wachstum zu rechnen, dank einer Erhöhung der Verkäufe im Textilbereich. Dabei sollten sich auch die Margen wieder "substantiell" verbessern. Der angestrebte "Breakeven" sei erreichbar.

Airesis wird den Geschäftsbericht für 2016 am 7. April nach Börsenschluss veröffentlichen.

cf/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten