SMI im März

819 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Re: SMI im März

Dr.Zock wrote:

Habe mir im Zusammenhang mit der z.Zt. stattfindenden Korrektur einige Gedanken über die Zeit danach gemacht, und ein wenig herumgestöbert welche Zertifikate udglm. (z.B. bei ABM Amro etc.) angeboten werden. Dabei sind mir zwei markante Umstände aufgefallen. Vielleicht interessiert Euch das.

1. Die Mai-Korrektur aus dem Jahre 2006 hat total 5 Wochen gedauert, wobei der SMI total ca. 12% in die Tiefe sauste. Unsere Korrektur weist per dato ca -5.5% aus, und dauert gerade mal ca. 9 Tage. Im Vergleich zur Mai 2006-Korrektur wäre also noch einiges an Potential nach unten vorhanden.

2. Viele Titel ( Zertifikate ) befinden sich nahe an der "Stop-Loss Marke". Das dürfte/wird eine weitere Verkaufswelle auslösen.

Somit ist ein SMI-Stand von 8200 - 8400 Punkte durchaus als realistisch anzusehen. Die Sichtweise von "learner" dürfte sich vermutlich bestätigen.

Selbstverständlich kann man die Mai Korrektur betrachten und gewisse Schlüsse daraus ziehen...wie z.B dass eine Korrektur nicht 1 Tag dauert...

Doch leider ist die Börse nicht so einfach, dass man sagen kann...ah okey...Die Mai Korrektur hat so und so lange gedauert...diese hier wird demzufolge auch so lange dauern...

8500 kann ich mir gut vorstellen, dass wir dieses Level sehen könnten (was ich nicht hoffe). Denke aber, dass die Anleger bald mal wieder zur Vernunft finden sollten.

Ich bin optimistisch, dass es bald wieder nach oben geht...vielleicht nicht unbedingt gleich am Montag...aber später

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
Re: SMI im März

Dr.Zock wrote:

Somit ist ein SMI-Stand von 8200 - 8400 Punkte durchaus als realistisch anzusehen. Die Sichtweise von "learner" dürfte sich vermutlich bestätigen.

Das ist ja das interessante an den Charts.

mimanto sieht mit RSI 14 überverkauft und meint, es könnte aufwärts gehen.

leaner meint:

Von dort dann allerdings ein kräftiges Zurückzucken, um danach den Rest gegen 8200.

Und:

Falls wir nächste Woche aber noch einmal 8879 sehen, einen Put kaufen und bei 8450 verkaufen.

Warum den Put nicht bei 8200 verkaufen, entzieht sich meiner Kenntnis. Wohl soetwas wie ein SE (stop earning)

:?

Egal. Einer von beiden wird recht haben.

Ich liebe Charts.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

mimanto.
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 20.05.2006
Kommentare: 191
SMI im März

der RSI sieht überverkauft auf alle index auch im SMI darum erwarte eine erholung kurzfristig..... aber wir können im moment noch nicht sagen wie stark die erholung sein wird ......

solange der pattern ISLAND REVERSAL offen bleibt bei 9200 ist der mittelfristiger trend down......

was ich glaube das ziel währe der pattern schliessen aber im moment ist es schwierig zu sagen was nächstens kommen soll?

der trend nächste woche wird sich erholen und schon das ist ein kleiner schritt nach oben.....?? Biggrin

schaut euch genau der RSI an unter 30 bis 20 letztes mal war im sommer 2002 und bis jetzt ab 29-30hat sich immer erholt

index S&P500 dow jones nasdaq und smi

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Der Zweifel ist angebracht, der von HOTZEN-POTZTEUFEL(!).

Schliesslich hat zwar jeder Index seine eigenen Gesetzmässigkeiten, und dennoch ist da auch eine starke Verwobenheit. (Wegen der Abstrusitäten, Spiegelbild des Menschen und der Welt, mag ich ja die Börse...)

Dennoch: Gewisse regelmässige Muster zwischen Dow und dem Sännepeter sind schon zu sehen. Es ist nicht möglich, z.B., dass wenn DJ fluktuationsmässig wochenmässig an einem Top steht und der Regel gemäss abschwingen muss, der SMI dann entgegen handeln würde.

Ob das nun der Dow ist, der die Dinge diktiert, oder eine andere Hand, kann ich nicht beurteilen.

Gegenwärtig schaue ich natürlich auch auf die Weltbörse, und was sie tut. Vor allem sind mir die wahnsinnigen Überwertungen der Börse Chinas etc. eine Sorge, die mich denken lässt, dass es hier noch ein paar schmerzliche Zuckungen geben wird.

Das reisst dann, in dieser Welt, die ein Dorf ist, alles weiter mit sich runter. Man erinnere sich an den New-Economy-Hype der späten 90er: Wenn er auch voraussah, dass etwas Nächstes das weltwirtschatliche Geschehen bestimmen würde, so musste er doch von seiner Übertreibung abgeschlachtet werden, und riss die Weltwirtschaft und die Aktienmärkte in einen Abgrund.

Entsprechend mache ich mir Gedanken über die Emergies, deren Heilsversprecher nun China ist, mit den blödsinnigen Bewertungen ihres Marktes. Genau, wie einstmals der New-Technology-Hype die Welt in eine tiefe Rezession stürzte, so kann das nun mit einer Zurechtstutzung der Aussichten in Hinblick auf den Fernen Osten geschehen.

Wenn ich in China investiert wäre, würde ich schnurstracks alles abstossen, und ich bin mir recht sicher, dass dort eine Gefahr lauert, die dem New-Economy-Hype der letzten 90-er Jahr gleicht. Extrem gefährlich, für das Finanzsystem der Welt, jene Blase. Ich komme tatsächlich zum Schluss, die dem alten Greenspan entsprechen würde, der nun als seniler Pensionär (auch sogar in der FuW) verschrien wird. Der Mann hat natürlich mehr Intellligenz, Fachwissen und Erfahrung, so alt er sein möge, als es ein anderer in der Welt gegen ihn aufbringen könnte. Drum frage ich mich, welcher vermessenen Arroganz es bedarf, für einen FuW-Redaktor, um sich da eine Meinung zuzumuten.

Das gegenwärtige Problem, und die Unsicherheit, die daraus entsteht, ist der schier endlose Glaube an das Potenzial der Emergies, allen voran der Chinesen.

Ich schaue die Chinesen als blitzgescheites Volk an, das in Sachen Intelligenz auch den Japanern überlegen sein kann, die gegenwärtig in ethnisch vergleichenden IQ-Werten die Spitzenposition inne haben. (IQ hat allerdings nichts mit psychologischer Fähigkeit zu tun, habe ich schon festgestellt...)

Dabei sind Chinesen Rassisten, emotional begründet. Sie haben eine Abneigung gegen alles, was nicht hell ist. Damit sind sie in der tiefsten Seele den Europäern ähnlich. Und wenn sie schon ein anderes Volk an den Busen drücken würden, könnten es nur Europäer von nördlicher Abstammung sein.

Chinesen haben über Jahrhunderte alle, die schwachsinnig waren, abgeschlachtet. Viel mehr, als etwa das Judenvolk hinbüssen musste, oder die Japaner in äusserster Brutalität hinrichteten. Zurückgeblieben sind nur die "fittest of the fittest" (Darwin). Die Agilität der Chinesen, im Kontrast etwa zu der russischen Schwerfälligkeit, bringt mich zum Erstaunen. Von den Russen wurden die Intelligentesten liquidiert. Die Chinesen dagegen haben Reichtum immer bewundert, und auch in ihrer Kulturrevolution die Intelligenz einigermassen geschont.

Möge es deswegen sein, dass die Chinesen von mir aus in zwei hundert Jahren Europa übernehmen. Der Kulturkampf gegen sie wird nicht stattfinden, wie er gegen das Muslimische stattfindet, da ihre Einwanderung in sympathischer und agiler Weise geschieht. Chinesen sind nicht Ideologen, im Grunde ihres Herzens. Sie sind Agnostiker, und können in den Tempel Lao-tses, Buddhas, oder jenes des Christus mit dem selben Herzen gehen.

Aus all dem Obigen ist es jetzt so, dass der gegenwärtige Hype die Dinge vorausnimmt, wie sie in zehn Jahren sein werden. Wie es mit allen Börsenhypes ist, die dann eine brutale Zurechtstutzung erfahren. Die Situation ist vice versa dem Internet-Hype der späten 90-er. Behaupte dennoch nicht, dass er nun schon am Ende angelangt ist. Oder doch?

Es gibt noch Schlimmeres.

mz2
Bild des Benutzers mz2
Offline
Zuletzt online: 22.05.2013
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 31
SMI im März

Ich teile die Meinung von mimanto. Geht man auf den RSI so müsste eine Erholung stattfinden.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
SMI im März

mz2 wrote:

Ich teile die Meinung von mimanto. Geht man auf den RSI so müsste eine Erholung stattfinden.

müsste.....

Gemäss J.Wallace Wilder heisst es:

Ein Durchschreiten der Grenze bei 30 bedeutet als charttechnisches Signal, dass der Markt von Verkäufern dominiert wird und eine baldige Erholung des Kurses zu erwarten sein KÖNNTE.

oder eben auch nicht....wenn die Umstände dagegen sind.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Elias wrote:

Gemäss J.Wallace Wilder heisst es:

Ein Durchschreiten der Grenze bei 30 bedeutet als charttechnisches Signal, dass der Markt von Verkäufern dominiert wird und eine baldige Erholung des Kurses zu erwarten sein KÖNNTE. ... .

Elias, funny guy, who the hell ist Wilder? Grenze von 30? Darf ich dich um Referenz bitten, um seine Ideen nachzulesen, und was er gedacht hat?

Kind regards. Immer in Anbetung deiner Ikone, von denen ich einstmals sammelte... Art-Junkie, me...

Es gibt noch Schlimmeres.

mz2
Bild des Benutzers mz2
Offline
Zuletzt online: 22.05.2013
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 31
SMI im März

Wenn man aber den RSI für den SMI betrachtet (auch bei der Korrektur 2006) hat aber das KÖNNTE nicht schlecht gestimmt ;-). Natürlich kann aber der RSI auch noch weit unter 30 fallen Wink

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
SMI im März

learner wrote:

Elias wrote:
Gemäss J.Wallace Wilder heisst es:

Ein Durchschreiten der Grenze bei 30 bedeutet als charttechnisches Signal, dass der Markt von Verkäufern dominiert wird und eine baldige Erholung des Kurses zu erwarten sein KÖNNTE. ... .

Elias, funny guy, who the hell ist Wilder? Grenze von 30? Darf ich dich um Referenz bitten, um seine Ideen nachzulesen, und was er gedacht hat?

Kind regards. Immer in Anbetung deiner Ikone, von denen ich einstmals sammelte... Art-Junkie, me...

RSI Wer hat's erfunden?

Relative Strength Index - Relative Stärke Indikator

http://boersenlexikon.faz.net/rsi.htm

http://www.boersenverlag.de/wissen/lexikon.php3?start=r&id=2168

http://www.charttec.de/html/indikator_rsi_relative_strength_index.php

Ist mir noch nie aufgefallen.

Bei den einen wird er fälschlicherweise mit J. Wallace Wilder angegeben. Da stand wohl Edgar Wallace Pate.

Tatsächlich heisst der Erfinder J. Welles Wilder

Beide sind nicht Schweizer und arbeiten nicht für Ricola..... Smile

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Danke für die Links. Alfons Cortéz, dessen Kolumne in der FuW zu Fragen der technischenAnalyse ich immer mit Freude lese, orientiert sich an der RS am meisten, neben den Bollingern.

Zeit also, sich in diese Materie zu vertiefen.

Hier übrigens noch ein interessanter Link zum Korrekturgeschehen:

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.asp&id=11141

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Wie geht's weiter nächste Woche?

Im Überblick über die Wochenendpresse wird an allen Ecken und Enden auf verschiedene Gefahren aufmerksam gemacht. An erster Stelle steht das Problem der überbewerteten chinesischen Börse (finanzielles Kartenhaus) gesehen, die von Hedge Funds, die ihr Geld in Franken und Yen gepumpt hatten, aufgeblasen wurde. Nun eilt das Geld schleunigst in jene Währungen zurück, um rechtzeitig die Positionen zu schliessen. Eine gigantische Zahlungsunfähigkeit von Hedge Funds wird befürchtet, falls die Börse noch weiter einbricht, was erwartet wird.

http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,469498,00.html

In der letzten Woche fiel eigentlich alles, auch Gold, Metalle. Öl war einigermassen stabil, und gewonnen haben der Yen und der Schweizerfranken.

Der Tenor der Analysten ist negativ gestimmt, und wartet auf eine Korrektur, die zwischen drei Wochen und drei Monaten dauert.

C. Blood (Nomen ist Omen), Strategieboss der US-Brown Brothers Harriman: "Wir erwarten, dass die Dinge wild und extrem werden ..."

http://public.wsj.com/SB117283866460824729.html

Es steht also wieder eine interessante Woche vor der Tür...

Es gibt noch Schlimmeres.

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
SMI im März

Die meisten Analysten und Strategen sind momentan mit ihrem Latein am Ende. Lässt sich gut daran erkennen, dass sämtliche Aussagen sehr schwammig sind, überall werden Hintertürchen offengehalten oder es wird auf Dinge verwiesen, die eh schon bekannt sind. Sprich, das einzige, was ich aus diesen Informationen schliesse ist, dass keiner eine Ahnung hat, was passieren wird. Also spannend wird es daher auf jeden Fall! Biggrin

By the Way, learner, danke für die Links!

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Adrian Roba wrote:

Die meisten Analysten und Strategen sind momentan mit ihrem Latein am Ende. Lässt sich gut daran erkennen, dass sämtliche Aussagen sehr schwammig sind, überall werden Hintertürchen offengehalten oder es wird auf Dinge verwiesen, die eh schon bekannt sind.

Es ist ja eben lustig, dass die Fundamentals herbeigezogen werden, um die Kurse zu begründen. Als (fundamentalistischer :shock:) Chartist glaube ich eben an die Charts und würde die Dinge anders erklären. Das würde aber das Volk nicht schlucken. Es will Handfestes und nicht das fast unerklärliche Wirken von Charts erklärt bekommen.

Meine Begründung wäre in einer Weise, dass alle den Kopf schütteln würden, und mich als Finanzkorrespondent zum Teufel :twisted: jagen würden, nämlich so:

Der SMI befindet sich in einem langfristigen Aufwärtskanal, seit 2003, hat sich nach einer Mai-Korrektur 2006 bald wieder über Monate nur im oberen Kanalband befunden, und muss nun wieder einmal zum unteren Kanalband, einfach weil er auch mal müde wird und Erde schnuppern will, nach den himmlischen Höhen. Das untere Kanalband liegt bei 8150. Nach dem kompromisslosen Auftakt der ersten Korrekturwoche ist anzunehmen, dass seine Entschiedenheit weiterhin unzweideutig bleibt. Erster Widerstand auf dem Novemberboden von 8450, auf dem er eine zwischenzeitliche Rast einlegt (um die Anleger so richtig zu ärgern und den Spatzen im Busch nacheilen lassen wird). Dann ein weiteres Abdrehen gegen Süden, mit Zielkurs zum Mai-Top 2006 bei 8150, womit er an seinem unteren Kanalende ist, wo's ihm wieder wohl wird. Biggrin Wer will nicht einen Erschöpften Ruhe finden lassen?

Das alles mit einigem Zweifel gesagt, wissend, dass keiner was weiss, ganz nach meinem alten Kumpel Sokrates.

Trotzdem ist's halt das, was ich denke ("glaube").

Vor allem auch, weil mir der Alte gestern Nacht erschien, und mir sagte: "Habe ich aber auch nicht so gesagt, dass ich nie was weiss. Dieser Chart ist bloody klar. Die Reise führt in den Hades, der Giftbecher ist gemixt." Blum 3

AdrianRoba, no need to thank, my pleasure. Ich mache so gerne Angst, huu! :twisted:

Es gibt noch Schlimmeres.

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
SMI im März

learner wrote:

Wer will nicht einen Erschöpften Ruhe finden lassen?

HaHaHa... Ja. Verdient hät er es.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
SMI im März

Erneut eine blutrote Woche? Nikkei -348.03 Punkte oder -2.021% weniger als eine Stunde nach Börseneröffnung.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im März

gut für alle um zu erkennen wo das Auffangbecken des einzelnen Titels ist.

Ob Charttechnisch oder fundamental.

Beobachtung zur Zeit gefragt und sicher nicht die dümmste Idee.

Aber eben wie kann ich Geld verdienen wenn ich nur beobachte :?:

Sorry Keine Ahnung :roll:

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
SMI im März

Marktinsider wrote:

Erneut eine blutrote Woche? Nikkei -348.03 Punkte oder -2.021% weniger als eine Stunde nach Börseneröffnung.

Minus 3.3% um 07.00....

:oops: :oops: :oops:

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

roadrunner
Bild des Benutzers roadrunner
Offline
Zuletzt online: 11.09.2010
Mitglied seit: 04.01.2007
Kommentare: 42
SMI im März

Typhoon wrote:

Aber eben wie kann ich Geld verdienen wenn ich nur beobachte :?:

verlieren tut man mit beobachten jedoch auch nicht!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
SMI im März

Pädi wrote:

Marktinsider wrote:
Erneut eine blutrote Woche? Nikkei -348.03 Punkte oder -2.021% weniger als eine Stunde nach Börseneröffnung.

Minus 3.3% um 07.00....

:oops: :oops: :oops:

SMI Vorbörse

8,636.00 -162.70 -1.88%

Entspricht etwa DJ Freitag -1% + DJ Future -0.9%

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Zu erwarten: Ein mittelfristiger, finaler Clean-up, zu der Gegend von 8450 hin, wo man eingeladen ist, den Aufwisch zu machen. Dann ein 30-prozentiges Retracing, back to 8800, innerhalb von zwei Wochen, wo dann der Index wieder den Rückwärtsgang einlegt, um dann in Ruhe den Mutterschoss bei 8150 anzusteuern.

Klar, es ist hypothetisch, wie alles Börsische, aber ich würd's so tun, wenn ich der SMI wäre. Heimatsehnsucht: "Go home!"

Oh, noch zum Geld machen. Eine der Anlagestrategien für Dummies: Verkaufen unter dem WMA (Weighted Moving Average), bis ein Boden sichtbar ist. Kaufen über dem WMA, bis wieder Verkaufssignale (bärische Divergenzen) auftauchen.

Nach der Regel wäre mir gerade jetzt mulmig, bei 8450 den Aufwisch zu machen, da das Staccato noch in keiner Weise abklingt, und eine weitere erratische Fortsetzungsgeschichte durchaus plausibel erscheint.

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

SMI pre-market bei 8673, was just ein Ort ist, an dem es zu den 8450 keinen namhaften Widerstand mehr gibt. Der Appetit dorthin wurde letzte Woche intraday erstmals angezeigt, und nun sieht's nach fait accompli aus.

Zehn Minuten später, 0840: 8639: Panic selling in pre-market.

Allmählich frage ich mich, ob das Ganze grössere Bedeutung hat, im Sinne einer Ankündigung, wie es solche Hackerei an der Börse im Allgemeinen tut.

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Ideen zur panischen Korrektur/Brainstorming:

1. Die Überbewertung der Börse Chinas, ähnlich des New-Economy-Hypes 2000.

2. Das Pushen jener Märkte mit geliehenem Geld aus Ländern mit niedrigen Zinsen, Japan, Schweiz, durch Hedgies, die nun gezwungen sind, blitzschnell glattzustellen und die geliehenen Gelder zurückzuzahlen. Das neue Phänomen im Raubtierkapitalismus schreibt eine neue Börsengeschichte.

Dadurch das Leiden der Banken und Versicherungen, die mit hohen Verlusten rechnen müssen.

3. Festigung jener Währungen, die zuvor für Carry-Trades missbraucht wurden, was ihre Industriewerte nicht freut.

4. Der CO2-Faktor, der eine Umstellung der Weltwirschaft auf nicht-fossile Energie nötig macht: "Länder die ungebremst die limitierten Energieresourcen dieses Planeten verbrennen, dürften es auf lange Sicht schwer haben, wirtschaftlich zu bestehen, und zudem in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten."

http://www.tradesignalonline.com/content.asp?p=anl/analyse.asp&id=11143

Wenn Georgie Bush nun auf brasilianischen Zuckerrohrfeldern herumstapft und sich die beste Mühe gibt, sich mit den Mestizen anzufreunden, dann wird es nicht aus Herzensliebe zu jenen sein, sondern weil ihm schwant, dass der American Dream seinen Countdown gestartet hat.

Dabei haben wir Schweizer/Europäer allerdings nichts zu lachen. Mit Peak-Oil ist auch unser Schlaraffenland befristet.

Anzufügen wäre: "Industrien, die auf das Verheizen von fossiler Substanz setzen, werden gebeutelt werden."

Fazit: Gute Titel (langfristig):

Alternative Energie. Solarworld: Produziert bis 2010 Solarzellen jährlich, die 1 Giga produzieren (immerhin ca. ein Drittel der Schweizer Kernkraftwerke)

Encana: Hat noch ein paar Jahrzehnte Öl, dessen Preis sich multiplizieren wird.

Medtech: Die Depots der Alten werden ihnen weiterhin ermöglichen, noch mehr Ersatzteilkäufe abzuschliessen.

Nahrung: Am Anfang kommt das Fressen (Brecht).

Land: Kennt jemand Holdings, die Agrarland aufkaufen?

Nur ein kurzes Brainstorming, überhaupt nicht vollständig, und viel weniger beanspruchend, die ganze und nur die Wahrheit zu sein. Aber als Arbeitshypothese vielleicht eine Grundlage.

Es gibt noch Schlimmeres.

mimanto.
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 20.05.2006
Kommentare: 191
SMI im März

die erholung kommt bestimmt darum einsteigen und stopp loss einsetzen Biggrin

mimanto.
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 20.05.2006
Kommentare: 191
SMI im März

offener gap beim dax 6447-6435 punkte

keine kraft bis jetzt um gap richtig zu schliessen das minimum bis jetzt 6445 punkte Biggrin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 10.05.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'709
SMI im März

Sieht im Moment so aus, als ob der DJ-Future-Autopilot den SMI steuert.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
SMI im März

Der SMI hältsich bisher nicht schlecht, abgesehen von der Eröffnung. Mit dem jetzigen stand kann ich gut mit leben. Hatte schlimmeres befürchtet. Wenn die Amis nicht wieder einen drauf geben, sollte er wieder über 8700 schliessen.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

HOTZENPLOTZ wrote:

Der SMI hältsich bisher nicht schlecht, abgesehen von der Eröffnung. Mit dem jetzigen stand kann ich gut mit leben. Hatte schlimmeres befürchtet. Wenn die Amis nicht wieder einen drauf geben, sollte er wieder über 8700 schliessen.

Greez Hotzenplotz

Sehe das ähnlich wie du...zwar sind viele unsicher & agieren nervös, doch der Markt will im Grunde genommen schon wieder Richtung 9000 ansteigen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Mike
Bild des Benutzers Mike
Offline
Zuletzt online: 09.05.2007
Mitglied seit: 30.01.2007
Kommentare: 37
SMI im März

Sehe das ähnlich wie du...zwar sind viele unsicher & agieren nervös, doch der Markt will im Grunde genommen schon wieder Richtung 9000 ansteigen.

Ja bin auch für 9000 und sehe das Finale dieses Jahr auch bei 10'000.

Aber die 200 Tage Linie will vorher noch berührt werden. Dann könnte sich die angedeutete SKS formation noch bestätigen. Das heisst runter auf 8400, Erholng 8800 und dann nochmal die totale Unterbewertung bei ca. 8150/8200. Von diesem Punktestand könnte es eine schnellere Rally geben als wir sie die letzten Monate gesehen haben. Aber bin zuerst gespant ab wann der erste Boden gefunden wird. Dann sehen wir ob es für ein 2ten Downmove reicht

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Hotzenplotz: Vergiss nicht, dass ein Support zwar leicht rutscht. Sobald er aber unterschritten wird, ist er zum Widerstand geworden. Da braucht's dann schon was, bis er überwunden wird.

Es stellt sich ein neuer Range ein, in den nächsten Tagen, bin fast totsicher, zwischen 8450 und 8700.

Interessant die asiatischen Börsen. Aus der Straits Times (Singapore):

"China's Wen calls for sustainable, green growth

BEIJING - Premier Wen Jiabao opened the annual session of China's Parliament with a call for more sustainable economic growth, setting a modest target 8 per cent for 2007 to signal the importance of increasing efficiency, saving energy, cutting pollution and avoiding the blind pursuit of growth."

Das hat also den weiteren Rutsch in Asien ausgelöst, dass die Chinesen zurückbuchstabieren.

Positiv: Die Chinesen nehmen etwas Feuer vom Topf, aus Zwang durch die Umwelt und die Energieaussichten. Lieber Bescheidenheit, als eine kurze Party, die in die Sintflut führt. Andererseits: Dass die Chinesen, die eine verwurztelte Abneigung gegen Krieg haben, ihre Armee massiv modernisieren, deutet wohl auch darauf hin, dass sie nicht hinnehmen würden, wenn die Yanks die Energiefelder besetzen?

Die Amerikaner kratzen sich am Kopf und wollen wissen: Warum baut ihr eine Armee auf? Schon lustig, die Anfrage. Können ja selbst denken...

Es gibt noch Schlimmeres.

mimanto.
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 20.05.2006
Kommentare: 191
SMI im März

beim dw jones ist die 200 tage linie exponential bei 11940 punkte

morgen max übermorgen rechne mit ein SET UP beim SMI Biggrin

Seiten

Topic locked