SMI im März

819 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Piismaker
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Zuletzt online: 31.03.2008
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 630
SMI im März

Der DJ bewegte sich nach Handelsschluss der Märkte in Europa kaum mehr. Schlussstand bei 12'397.85 was einem Minus von gut 0.5% entspricht.

Der SMI verabschiedete sich heute unter der psychologisch wichtigen Grenze von 9000 Punkten. Das gestern nicht ganz geschlossene Gap wurde heute noch einmal minimiert auf nicht mehr erwähnenswerte 5 Indexpunkte.

Aktuell scheint mir der SMI zu wenig Power zu haben, um sich wieder an alte Höchsstände heranzutasten, trotz des intakten, langfristigen Aufwärtskanals. Ich rechne für morgen mit roten Kursen und geringer Volatilität in einer kleinen Spanne. Falls jedoch am Support bei 8840 geschnuppert wird, könnte sich die aktuelle Marktsituation markant verschlechtern, was eventuell eine weitere Korrekturwelle herbeirufen würde. Auslöser schlussendlich wieder China??? Diese haben sich auch schon wieder gut erholt, seit der von ihnen eingeleiteten 1. Verkaufswelle?!

Mittelfristig tendiere ich immer mehr zu einer Seitwärtsphase... in einer Spanne von 9000 bis 8600 Punkten. Die Daten aus Übersee sind nicht mehr so rosig, dies zeigte heute auch das Verbrauchervertrauen, welches sich trotzdem noch auf extrem hohem Level bewegt, was allerdings auch das Abwärtspotenzial aufzeigt.

Gebannt sehe ich der nächsten Zinsentscheidung vom Offenmarktausschuss entgegen. Wird Bernanke die Zinsen senken, um allenfalls die angeschlagenen Hypothekarschuldner zu retten und gleichzeitig neue Inflationssorgen aufkeimen lassen?! Oder belässt er die Zinsen auf aktuellem Niveau und stürzt die Hyp-Firmen immer tiefer in die Krise?! Dies könnte schlussendlich eine weitere Korrektur einleiten, da meistens die Finanzwerte den Weg in den Keller ebnen...

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im März

Piismaker wrote:

Der DJ bewegte sich nach Handelsschluss der Märkte in Europa kaum mehr. Schlussstand bei 12'397.85 was einem Minus von gut 0.5% entspricht.

Der SMI verabschiedete sich heute unter der psychologisch wichtigen Grenze von 9000 Punkten. Das gestern nicht ganz geschlossene Gap wurde heute noch einmal minimiert auf nicht mehr erwähnenswerte 5 Indexpunkte.

Aktuell scheint mir der SMI zu wenig Power zu haben, um sich wieder an alte Höchsstände heranzutasten, trotz des intakten, langfristigen Aufwärtskanals. Ich rechne für morgen mit roten Kursen und geringer Volatilität in einer kleinen Spanne. Falls jedoch am Support bei 8840 geschnuppert wird, könnte sich die aktuelle Marktsituation markant verschlechtern, was eventuell eine weitere Korrekturwelle herbeirufen würde. Auslöser schlussendlich wieder China??? Diese haben sich auch schon wieder gut erholt, seit der von ihnen eingeleiteten 1. Verkaufswelle?!

Mittelfristig tendiere ich immer mehr zu einer Seitwärtsphase... in einer Spanne von 9000 bis 8600 Punkten. Die Daten aus Übersee sind nicht mehr so rosig, dies zeigte heute auch das Verbrauchervertrauen, welches sich trotzdem noch auf extrem hohem Level bewegt, was allerdings auch das Abwärtspotenzial aufzeigt.

Gebannt sehe ich der nächsten Zinsentscheidung vom Offenmarktausschuss entgegen. Wird Bernanke die Zinsen senken, um allenfalls die angeschlagenen Hypothekarschuldner zu retten und gleichzeitig neue Inflationssorgen aufkeimen lassen?! Oder belässt er die Zinsen auf aktuellem Niveau und stürzt die Hyp-Firmen immer tiefer in die Krise?! Dies könnte schlussendlich eine weitere Korrektur einleiten, da meistens die Finanzwerte den Weg in den Keller ebnen...

und wann werden diese letzten gennanten Infos von Bernanke etc kommen?

Danke dir jetzt schon für die Infos

Typhoon84
Bild des Benutzers Typhoon84
Offline
Zuletzt online: 12.05.2007
Mitglied seit: 07.12.2006
Kommentare: 159
SMI im März

Piismaker, Du rechnest schon in der nächsten Sitzung von Mai/Juni (glaub um den Dreh dann irgendwann ist sie- ohne jetzt nachschauen zu müssen) mit Zinssenkungen? Na also ich ganz und gar nicht. Wenn man das Statement anschaut kann man im optimistischsten Fall davon ausgehen, dass es gegen Ende Jahr eine Zinssenkung gibt. Doch durch die Entfernung der einen Phrase im Statement sind auch Zinserhöhungen ziemlich ausgeschlossen (positiv!). Ich interpretiere das Ganze so, dass man die nachhinkende Wirkung der vergangenen Zinserhöhungen noch abwarten wird und schaut bis der volle Effekt da ist. Daher ist es so schwer abzuschätzen wie stark sie noch wirken und ab wann schon eine Lockerung nötig wird. Doch viele Experten haben schon gefunden, es sei zu optimistisch noch in diesem Jahr mit Senkungen zu rechnen. Von daher ist es wohl am realistischsten erst mal nicht von der baldigen Senkung (bestenfalls Ende Jahr) auszugehen, zumal das ein sehr schwerfälliges Gebilde ist.

Wie der Markt verläuft hängt jetzt stark von den US Daten (Inflation) ab und der Iranfrage und damit vom Ölpreis. Auch da gibt es einige die den Ölpreis wieder bei 70$ sehen. Da wird man sich Rückschlüsse auf die FED-Politik erhoffen. Denke aber momentan wird der Fed-text als etwas zu optimistisch angesehen und die Gefahr einer Enttäuschung (Anzeichen für keine Senkung) sind gross. Schauenwer mal...

Piismaker
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Zuletzt online: 31.03.2008
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 630
SMI im März

Typhoon84 wrote:

Piismaker, Du rechnest schon in der nächsten Sitzung von Mai/Juni (glaub um den Dreh dann irgendwann ist sie- ohne jetzt nachschauen zu müssen) mit Zinssenkungen? Na also ich ganz und gar nicht. Wenn man das Statement anschaut kann man im optimistischsten Fall davon ausgehen, dass es gegen Ende Jahr eine Zinssenkung gibt. Doch durch die Entfernung der einen Phrase im Statement sind auch Zinserhöhungen ziemlich ausgeschlossen (positiv!). Ich interpretiere das Ganze so, dass man die nachhinkende Wirkung der vergangenen Zinserhöhungen noch abwarten wird und schaut bis der volle Effekt da ist. Daher ist es so schwer abzuschätzen wie stark sie noch wirken und ab wann schon eine Lockerung nötig wird. Doch viele Experten haben schon gefunden, es sei zu optimistisch noch in diesem Jahr mit Senkungen zu rechnen. Von daher ist es wohl am realistischsten erst mal nicht von der baldigen Senkung (bestenfalls Ende Jahr) auszugehen, zumal das ein sehr schwerfälliges Gebilde ist.

Wie der Markt verläuft hängt jetzt stark von den US Daten (Inflation) ab und der Iranfrage und damit vom Ölpreis. Auch da gibt es einige die den Ölpreis wieder bei 70$ sehen. Da wird man sich Rückschlüsse auf die FED-Politik erhoffen. Denke aber momentan wird der Fed-text als etwas zu optimistisch angesehen und die Gefahr einer Enttäuschung (Anzeichen für keine Senkung) sind gross. Schauenwer mal...

Nein, nicht direkt mit einer Senkung. Ich warte gespannt wie sie sich verhalten werden. Habe 2 Szenarien angedeutet, eine Senkung oder eben keine. Ich denke dass die Zinsen wie du gesagt hast, frühestens gegen Ende 2007 gesenkt werden, wenn überhaupt... Das war nur eine These in meinem vorigen Beitrag.

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im März

Hab vorhin auf DRS 3 Wirtschaft-News gehört, dass der Ölpreis heute kurz auf 70 $ gestiegen sei, weil ein Gerücht rum ging, dass die Amerikaner einen Angriff in Iran erleiden mussten.

Man merkt, wie nervös der Markt ist!! Unglaublich!

Es stellte sich aber nur als ein Gerücht heraus und schwups sank er wieder! Brutal momentan! Viel fehlt nicht mehr, um die 70er-Marke konstant zu erreichen.

Mike
Bild des Benutzers Mike
Offline
Zuletzt online: 09.05.2007
Mitglied seit: 30.01.2007
Kommentare: 37
SMI im März

Ein Vermögensverwalter aus Deutschland schreibt mir in seinem Newsletter Mitte März folgendes:

Die globalen Aktienmärkte sind weiterhin nervös und es ist zum jetzigen Zeitpunkt noch schwer zu sagen, ob die laufende Korrektur bereits ihre "endgültigen" Tiefs gesehen hat. Die technischen Signale sind noch widersprüchlich. Diese Woche - nach dem dreifachen Verfallstag der Terminbörsen am vergangenen Freitag - wird sich zeigen, ob die Finanzmärkte wieder in ruhigeres Fahrwasser gelangen.

Uns erreichen weiterhin extrem viele besorgte Anrufe und eMails und dies ist fast immer ein guter Indikator, dass die Korrektur sich Ihrem Ende nähert bzw. ihre Tiefpunkte bereits erreicht hat. Zu hektischen Entscheidungen besteht unserer Meinung nach kein Anlass.

Wir halten diese Bewegung weiterhin für eine völlig normale Korrektur der vorangegangenen Kursgewinne. Meine Aussagen aus der Jahresprognose 2007 sind weiterhin voll gültig. Wir sehen bisher noch keine Veranlassung dafür, unsere Prognosen zu ändern. Diese Korrekturen gehören zu Finanzmärkten und vor allem zu laufenden Bullenmärkten dazu. Kurze, scharfe Einbrüche, die unter den Anlegern schnell wieder Angst und teilweise Panik aufkommen lassen, sind der beste Garant dafür, dass der laufende Bullenmarkt noch lange nicht seine Höchststände erreicht hat. Die großen und "echten" Bewegungen des Jahres 2007 liegen noch vor uns.

Thomas Grüner VM

Letzten Sommer während der "grossen" Korrektur las ich schon ähnlich aufbauende Worte von Thomas Grüner.

Zitat:

Die derzeitige Börsensituation wird dazu dienen, viele Anleger aus dem Markt zu drängen. Die berühmten zittrigen Hände werden in der laufenden Korrektur verkaufen. Ich bezweifele sehr stark, dass dieses Verhalten - auf Sicht der nächsten 18 Monate - klug sein wird. Nutzen Sie die Chancen der nächsten Monate - auch wenn dies Einiges an Mut erfordert. Nach Abschluss der Korrektur - die durchaus noch einige Wochen dauern kann - werden die Märkte mit hoher Wahrscheinlichkeit einen neuen Aufschwung starten.

13.7.2006 Thomas Grüner VM

Wie man liest hat er richtig gelegen. Nun ich vertrau seinen Aussagen im längerfristigen Zeitraum. Kurfristig haben wir natürlich Risiken mit Iran etc. welche nicht zu unterschätzen sind. Ich denke, dass Ben Bernanke heute Abend wieder eher beruhigende Worte findet. Die Börse wirds freuen. 3 Tage rot sind wohl genug.

Piismaker
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Zuletzt online: 31.03.2008
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 630
SMI im März

Piismaker wrote:

Der SMI verabschiedete sich heute unter der psychologisch wichtigen Grenze von 9000 Punkten. Das gestern nicht ganz geschlossene Gap wurde heute noch einmal minimiert auf nicht mehr erwähnenswerte 5 Indexpunkte.

Aktuell scheint mir der SMI zu wenig Power zu haben, um sich wieder an alte Höchsstände heranzutasten, trotz des intakten, langfristigen Aufwärtskanals. Ich rechne für morgen mit roten Kursen und geringer Volatilität in einer kleinen Spanne. Falls jedoch am Support bei 8840 geschnuppert wird, könnte sich die aktuelle Marktsituation markant verschlechtern, was eventuell eine weitere Korrekturwelle herbeirufen würde. Auslöser schlussendlich wieder China??? Diese haben sich auch schon wieder gut erholt, seit der von ihnen eingeleiteten 1. Verkaufswelle?!

Meine Prognose hat sich heute erhärtet. Wir erleben tiefere kurse bei einer geringen Spanne von 40 Punkten. Höchst 8931.68 / Tiefst 8891.41.

Nun wird der Markt auf Amerika warten. Die Staaten werden uns den weiteren Verlauf aufzeigen.

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

Romario
Bild des Benutzers Romario
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 219
SMI im März

denke mal es wird weiterhin runter gehen. Die US Futures zeigen ja auch nach Süden Sad

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im März

Was wir heute sehen, ist ein Island reversal, ein Muster, das nichts Gutes verheisst. Will heissen: tiefere Kurse bis Ende Woche...

Es gibt noch Schlimmeres.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im März

Der SMI ist im freien Fall. Die zweite Welle ist eingeläutet (dritte Welle ab Mitte Mai erwartend).

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
News und jetzt ist alles klar wieso

ECONOMICS/US: Aufträge für langlebige Güter steigen im Feb schwächer als erw.

WASHINGTON (AWP International) - Der Auftragseingang für langlebige

Wirtschaftsgüter ist in den USA im Februar schwächer als erwartet gestiegen. Er

sei um 2,5 Prozent zum Vormonat geklettert, teilte das US-Handelsministerium am

Mittwoch in Washington mit. Von AFX befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg

um 3,1 Prozent gerechnet.

Unter Herausrechnung von Transportgütern wie Flugzeugen sanken die

Auftragseingänge um 0,1 Prozent zum Vormonat. Hier hatten die befragten Experten

mit einem Anstieg von nur 1,8 Prozent gerechnet.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 17.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'012
SMI im März

Friederich wrote:

Der SMI ist im freien Fall. Die zweite Welle ist eingeläutet (dritte Welle ab Mitte Mai erwartend).

Stopp! Vorsicht mit solchen Begriffen: "Ein freier Fall" liegt dann vor, wenn die Kurse einbrechen und Panik die Leute ergreift. Dann fallen die Indizes rasch mal 300 Punkte.

Eine Korrektur ist etwas ganz Normales! 8)

onlinetrader
Bild des Benutzers onlinetrader
Offline
Zuletzt online: 29.02.2008
Mitglied seit: 23.10.2006
Kommentare: 50
Housing woes on the rise: Bernanke

Housing woes on the rise: Bernanke

Federal Reserve chief says uncertainty has risen over hit to housing market from subprime loan problems.

March 28 2007: 10:45 AM EDT

WASHINGTON (Reuters) -- Federal Reserve Chairman Ben Bernanke said Wednesday uncertainties surrounding the U.S. economic outlook have increased somewhat recently, and that future Fed decisions will depend on what happens to both inflation and economic growth.

"To date, the incoming data have supported the view that the current stance of policy is likely to foster sustainable economic growth and a gradual ebbing in core inflation," Bernanke said in testimony prepared for delivery to the congressional Joint Economic Committee.

Bernanke said that while inflation, outside of volatile food and energy prices, seems likely to moderate gradually over time, the risks to that forecast were to the upside.

He said the principal source of a slowdown in economic growth that began last spring has been the substantial correction in the U.S. housing market.

"The near-term prospects for the housing market remain uncertain," he said, adding that developments in the subprime mortgage market had raised additional questions about the housing sector.

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im März

Ich würde sagen nach den grossen Minus von Heute werden wir morgen wieder etwas im Plus sein.

Swyt
Bild des Benutzers Swyt
Offline
Zuletzt online: 11.02.2014
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 258
SMI im März

erst mal abwarten wie die amis heute abschliessen...

Nichts ist Wahr, alles ist erlaubt.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im März

rorda1981 wrote:

Ich würde sagen nach den grossen Minus von Heute werden wir morgen wieder etwas im Plus sein.

Diese Woche wohl nicht mehr ;).... Zuerst muss der Ölpreis runter, und das Iranzeugs sich vermildern.

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im März

marabu wrote:

Friederich wrote:
Der SMI ist im freien Fall. Die zweite Welle ist eingeläutet (dritte Welle ab Mitte Mai erwartend).

Stopp! Vorsicht mit solchen Begriffen: "Ein freier Fall" liegt dann vor, wenn die Kurse einbrechen und Panik die Leute ergreift. Dann fallen die Indizes rasch mal 300 Punkte.

Eine Korrektur ist etwas ganz Normales! 8)

Genau, ich sehe bei diesen Vorkommnissen weiterhin eine gesunde Korrektur die bald dem Ende naht. Es wird viel geschrieben, über- und untertrieben und viele lassen sich davon ins Bockshorn jagen.... Nicht mit mir 8) !!!

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im März

Nur so verdient man sein Geld, indem man seine eigene Meinung bildet und daran glaubt :D.. das machst du richtig Traders.

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
SMI im März

learner wrote:

Was wir heute sehen, ist ein Island reversal, ein Muster, das nichts Gutes verheisst. Will heissen: tiefere Kurse bis Ende Woche...

War das am 2. Juni 06 auch ein island reversal? Irgendwie scheint mir, dass sich die Formationen vom Mai 06 und März 07 ähneln. Diesmal einfach etwas heftiger. Dann hätten wir deine dritte Elliotwelle noch erst vor uns.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Romario
Bild des Benutzers Romario
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 219
SMI im März

so, die amis haben im roten bereich geschlossen, was wird wohl morgen der SMI machen? wieder eine talfahrt :?:

Marktinsider
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Zuletzt online: 23.07.2018
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 622
SMI im März

Nicht unbedingt. SMI hat heute mit -1.07% stärker als der DJ (-0.79%) eingebüsst. Die heutigen DJ-Verluste dürften im heutigen SMI "einkalkuliert" sein. Mal schauen, wie der Nikkei reagiert.

Piismaker
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Zuletzt online: 31.03.2008
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 630
SMI im März

Marktinsider wrote:

Nicht unbedingt. SMI hat heute mit -1.07% stärker als der DJ (-0.79%) eingebüsst. Die heutigen DJ-Verluste dürften im heutigen SMI "einkalkuliert" sein. Mal schauen, wie der Nikkei reagiert.

Hmmm, der DJ hat, wenn ich mich nicht täusche, ein bisschen schwächer tendiert, nachdem die Märkte in Europa geschlossen haben, allerdings nur minim. Könnte also ein Zeichen sein, dass auch morgen ein bisschen tiefer eröffnet wird --> unter der Voraussetzung das Asien nicht alles auf den Kopf stellt.

Muss nicht heissen, nur weil der Dow Jones weniger als der SMILEY verloren hat, dass dies im Swiss Market Index eingepreist ist?!

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

mimanto.
Bild des Benutzers mimanto.
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 20.05.2006
Kommentare: 191
SMI im März

die erholung ist entgültig zu ende Sad ohne das island reversal vom 27 februar geschlossen hat

mein erster persönlicher kursziel ist bei 8250 punkte ab morgen sollte los gehen ...... put kann man wieder einsteigen Biggrin

Sopranos
Bild des Benutzers Sopranos
Offline
Zuletzt online: 13.03.2008
Mitglied seit: 27.02.2007
Kommentare: 279
SMI im März

Waaaaaaas. So schlimm?

PS: Mein Lieblingsgemüse ist Bier!!

Piismaker
Bild des Benutzers Piismaker
Offline
Zuletzt online: 31.03.2008
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 630
SMI im März

mimanto wrote:

die erholung ist entgültig zu ende Sad ohne das island reversal vom 27 februar geschlossen hat

mein erster persönlicher kursziel ist bei 8250 punkte ab morgen sollte los gehen ...... put kann man wieder einsteigen Biggrin

Sehr interessant. Hoffe du hast recht, tendiere nun auch eindeutig auf tiefere Notierungen.

Anbei noch der Bericht zum Ölpreis. Könnte sein, dass der Rohstoff zum grossen Spielverderber der Bullen werden könnte!

NEW YORK (AWP International) - Mit gut einem Dollar Aufschlag ist der Ölpreis

am Mittwoch aus dem Handel an der New Yorker Nymex gegangen. Der Mai-Kontrakt

auf ein Barrel der Sorte Light Sweet Crude stieg um 1,15 USD bzw 1,8% auf das

Sieben- Monats-Schlusshoch von 64,08 USD. Das Tageshoch lag bei 64,96 USD, das

Tagestief bei 63,36 USD je Barrel. Händler verwiesen auf Sorgen, dass sich die

Auseinandersetzung um die vom Iran festgenommenen 15 britischen Marinesoldaten

zu einer grösseren Krise ausweiten und die Ölpreise durch die Decke schiessen

lassen könnte.

Als Indiz für die angespannte Stimmung am Ölmarkt verwiesen Beobachter auf die

siebenminütige Kursspitze im elektronischen Handel am Vorabend. Spekulationen

über eine Eskalation des Konfliktes mit dem Iran trieben den Future um 5 USD

über den Schlusskurs auf 68,09 USD je Barrel in der Spitze. Erst die Aussage

der US-Behörden, dass nichts vorgefallen sei, brachte den Kurs wieder nach

unten. Inzwischen gibt es aber auch Händler, die entsprechende

Eskalations-Gerüchte erst auf die Zeit nach dem Kursanstieg datieren. Auslöser

war aus ihrer Sicht eher eine fehlerhafte oder eine sehr grosse Order.

2 x 2 gibt niemals 4, sondern 5 - 1

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im März

Hoppla, das könnte heute noch ein interessanter Tag für die Schweizer Börse werden.

Vor 2 Stunden waren Japan und Hongkong noch gegen 1 Prozent im Minus und jetzt drehten beide ins Plus.

Bin gespannt, ob Europa die (bis jetzt) gute Vorlage aus Asien oder die eher schlechte aus den USA aufnimmt.

Fusio
Bild des Benutzers Fusio
Offline
Zuletzt online: 27.10.2011
Mitglied seit: 22.11.2006
Kommentare: 211
SMI im März

Gestern Abend war ich mir noch sicher, dass es heute abwärts gehen würde, aber im Moment sehe ich das wieder etwas anders... :roll:

Fabius
Bild des Benutzers Fabius
Offline
Zuletzt online: 16.08.2007
Mitglied seit: 07.02.2007
Kommentare: 41
SMI im März

mir geht es ganau wie dir fusio :?

Romario
Bild des Benutzers Romario
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 219
SMI im März

nikkei hat ja "nur" +0.05% im plus geschlossen. was wird wohl der SMI machen? weis jetzt nicht ob ich mit einem Put oder Call noch etwas machen soll :?

pantaleo
Bild des Benutzers pantaleo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2013
Mitglied seit: 07.11.2006
Kommentare: 562
SMI im März

Romario wrote:

nikkei hat ja "nur" +0.05% im plus geschlossen. was wird wohl der SMI machen? weis jetzt nicht ob ich mit einem Put oder Call noch etwas machen soll :?

Guten morgen Romario

ab und zu ist es ganz gut einfach nicht's zu machen...... Wink

Gruss pantaleo

Seiten

Topic locked