SMI im Juni

377 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

jonnycash wrote:

Deine Aussage blendet aus, dass der Markt in den letzten Wochen ausgesprochen volatil war - und dies vorläufig auch bleiben wird.

... Euphorie und Depression wechseln beinahe im Minutentakt. Der Markt dümpelt orientierungslos, was den negativen Trend verstärkt. Was heute gilt, kann aber schon morgen falsch sein. In Zeiten wie diesen gilt dies umso mehr.

Das sind doch die idealen Vorläufer für einen Blitzschlag. Könnte sein, dass die Yanks sich noch einmal raufschwingen, und dann knallt's? Hei, ich würde mal gerne die Leute hören, die sich bei der Beurteilung der Börse auf ihren Bauch berufen. Der beginnt doch allmählich zu knurren, oder nicht? Nicht ein hungriges Knurren, sondern ein diarrhoeisches.

Es gibt noch Schlimmeres.

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
SMI im Juni

Ich hoffe das die Amys noch schnell ins Plus drehen. Dann werden Puts günstig nachgekauft.

Und dann ab die Post Richtung Tal !!!

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
SMI im Juni

@elias, @jon

Danke für die Antworten.

Optionenhandel wäre wohl ein Thema als Bettlektüre, hat jemand einen guten Buchtipp.

law of gravitation: what goes up must come down.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

Es gibt noch Schlimmeres.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Juni 2007 = November 2000?

Ich glaube immer mehr daran, dass wir in derselben Situation wie im Herbst 2000 sind: Auch damals wurden wir von sog. "Fachleuten" vertröstet, dass es gleich wieder (nach den US-Wahlen) aufwärts gehen wird. Wir mussten allerdings 2 1/2 Jahre warten.

Zudem haben wir seit über vier Jahren keine Periode gehabt, wo die Titel so lange so stark gefallen sind. Sind zwar u.a. im Frühjahr 06 auch über eine gewisse Zeit, aber nicht in dieser Stärke zurück gegangen.

Ich bin der festen Ueberzeugung, dass die Konzerne ihre Erwartungen per 1. HJ nicht mehr erfüllen können und Korrekturen anbringen müssen. Die massiven Entlassungen, die wir in letzter Zeit erfahren mussten, sind ein sicherer Indiz dafür.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
Re: Juni 2007 = November 2000?

Friederich wrote:

Ich glaube immer mehr daran, dass wir in derselben Situation wie im Herbst 2000 sind: Auch damals wurden wir von sog. "Fachleuten" vertröstet, dass es gleich wieder (nach den US-Wahlen) aufwärts gehen wird. Wir mussten allerdings 2 1/2 Jahre warten.

Was war den im Herbst 2000 los?

Jetzt ist Sommer.

Im März 2000 platzte die Dotcom-Blase: Das war Frühling.

Im 2001 war noch 9/11. Mit ein Grund, warum es mal wieder ein bisschen (2 1/2 Jahre) länger gedauert hat.

http://de.sevenload.com/videos/XiTwNN1/Wenns-mal-wieder-laenger-dauert

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

calabria
Bild des Benutzers calabria
Offline
Zuletzt online: 28.07.2008
Mitglied seit: 09.02.2007
Kommentare: 158
SMI im Juni

http://de.sevenload.com/videos/XiTwNN1/Wenns-mal-wieder-laenger-dauert LolLolLol

Kann man die Situation jetzt noch mit der Sommer- Mai-Flaute in Verbindung setzen oder geht jetzt ganz was anderes ab??

Geniesse das Leben beständig, denn du bist länger tot als lebendig!!

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Juni

learner wrote:

Das sind doch die idealen Vorläufer für einen Blitzschlag. Könnte sein, dass die Yanks sich noch einmal raufschwingen, und dann knallt's? Hei, ich würde mal gerne die Leute hören, die sich bei der Beurteilung der Börse auf ihren Bauch berufen. Der beginnt doch allmählich zu knurren, oder nicht? Nicht ein hungriges Knurren, sondern ein diarrhoeisches.

Blitzschläge haben Unterhaltungswert - solange man nicht von einem getroffen wird! Und sie sind von vorübergehender Natur.

Nach eingehendem Studium der Situation (Fakten?) trifft man die besten Entscheidungen aus dem Bauch heraus.

- sagt mein Bauchgefühl Wink

Bauchschmerzen hat man höchstens, wenn hinter der Entscheidung keine brauchbare Strategie steht. Besonders schön dabei; es gibt für alle etwas zu verdienen; selbst bei den unterschiedlichsten Strategien - wenn man es sich nicht mit einer falschen Taktik vergeigt.

Ausserdem schafft eine Diarrhoe Platz für Neues.

9000 ist ein ansprechendes Niveau für den SMI - in Anbetracht der Situation meistert er sich ja ganz gut. Findest du nicht? Noch 500 Punkte runter, dann mache ich mir ernsthaft Sorgen. Vorher sehe ich keinen Grund, mir einen Bären (börsentechnisch gesehen) aufzubinden.

Eine Korrektur kann ich mir aufgrund der Entwicklung der Unternehmen und des Ausblicks zurzeit nicht vorstellen.

Weshalb learner, sollte es den Knallen? Oder verstehe ich den Knall anders als du? Und vor allem: Was geschieht nach dem Knall, wenn die Ohrenschmerzen zwar nachgelassen haben und die kritischen Stimmen trotzdem nicht mehr gehört werden?

Nun ich seh's anders: Die Bullen warten auf den erlösenden Absturz um endlich richtig loslegen zu können.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im Juni

Der Intraday vom DJ ist immer sehr uneinheitlich - gestern schon! Ist euch das auch aufgefallen?

Steigen bis ca. 0.7% und dann wieder absacken auf 0 oder Minus-Prozente... Man ist sich nicht einig.

Diese Verunsicherung macht mir einwenig Sorgen.

Jedoch gehts wieder aufwärts, da seh ich keine Zweifel (sonst wär ich nicht mit Calls eingestiegen :D).

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Juni

Bei 9050 Punkten hat sich heute eine Unterstützungslinie gebildet. Bin gespannt, wie die hält. Wenn wir kommende 2 Wochen nochmals 500 Punkte runterrassen, bekomme ich auch ein flaues Gefühl im Bauch. Momentan verhalten sich die Indexe nach den Konjunkturdaten und reagieren etwas nervös... zudem kommen jetzt die Gewinnmitnahmen und drücken auch noch alles runter...

Die Raketen zünden spätestens im Juli :roll: und dann möchte ich auch investiert sein Wink ...

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im Juni

Danke für deine Feststellung, aber wieso kommst du genau auf den Anfangs Juni?

Also das soll keine Kritik sein sondern es nimmt mich eifnach wunder wieso.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im Juni

Überigens ne Bemerkung am Rande Smile

CNBC hat eben auch gerade darüber berichtet, wie die US-Märkte jeweils ab 14:00 local time jeweils drehen :)..

Hoffen wir auf eine etwas grünere Zeit!

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
SMI im Juni

ist schlimm im Moment. ich habe gedacht er wird heute Abend im grünen schliessen, aber es sieht sehr schlecht aus. Das nervt mich! :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

@Johnny ... eh: Cash, natürlich.

Mit der Warnung gegen mögliche Magenverstimmungen meine ich es nicht so ernst: Diarrhoe ist noch nicht die Ruhr, die im Gegensatz zu einer Entschlackung ein paar Typinnen und Typen tot zurücklässt.

Wenn ich das Grollen des Magens der Bauchleute anspreche, und mich darüber belustige, meine ich mich selbst. Obwohl an sich chart-orientiert, hinterlässt das Ganze halt eine Stimmung in mir. Und diese ist jetzt auf Korrektur.

Warum? Bevor ich Charts interpretiere, nach den Regeln des Chart-Lesens, geht in mir das Gefühl einher. Guckste DJ: Rauf-runter-rauf-runter.

Da brauche ich keine Börsenhistorie: Ich begehre ein Weib, sie tanzt mir zu, sie weist mich ab, sie kommt wieder, und kehrt mich wieder weg. Dann verleidet es, irgendwann.

Das Benehmen der Crowd müsste etwa so laufen.

Dann plötzlich haben wir die Situation, dass viele dem Weib den Rücken kehren, und keiner sie mehr will.

Dann fällt die Börse in einer oder zwei Wochen, oder über Monate und Jahre. Wenn dann das Weib wieder, endlich von allen weggeschoben, sich devot anbietet, ist man wieder zur Gnade bereit.

So etwa könnte eine gegenwärtige Börsenphase beschrieben werden. Drum rechne ich mit noch mehr Korrektur. Aber für einen eigentlichen Crash sehe ich keinen Grund, wenn auch die ungelöste Energiefrage allmählich doch auch einfahren könnte. Und so ein paar andere No-Future-Punkte, die bis anhin erfolgreich verdrängt wurden. In Korrekturen tritt dann der ganze Hintergrund der latenten Depression der Crowd auf.

Die zwei oder drei Foren-Teilnehmer, die dies lesen, wissen, dass ich Spass habe, Thriller-Artikel reinzugeben, für tolles Zähneklappern.

Es gibt noch Schlimmeres.

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Juni

rorda1981 wrote:

ist schlimm im Moment. ich habe gedacht er wird heute Abend im grünen schliessen, aber es sieht sehr schlecht aus. Das nervt mich!

Die Tendenz ist und bleibt rot. Ein Grund zu weiterer Sorge ist das aber nicht.

Nimm doch einfach die Tatsache hin, dass zurzeit ausser mit Puts nicht viel Gewinne gemacht werden können.

Viel wichtiger ist die Entscheidung, einzusteigen oder noch etwas zu warten.

Der Börse traue ich dann nicht, wenn jetzt tiefes Grün und Euphorie Einzug halten würden...

Also selbst für die Bullen ist es gar nicht so schlecht, wenn das ganze noch etwas auf tiefem Niveau herumdümpelt.

Ab Anfang Juli fängt die HJ-Berichtsaison an. Wenn es dann südwärts gehen sollte, dann hätte ich wirklich Bedenken... aber jetzt? Wichtige Impulse fehlen, M&A mager oder entäuschend, Zinsbedenken... Wäre ja ein Wunder, wenn es steil nach oben gehen würde (auch wenn ich eigentlich erwartet habe, dass sich der SMI auf einem höheren Niveau stabilisiert.

Fazit: In Anbetracht der Umstände ist der jetzige Abschlag angebracht. Weiter beunruhigend ist das nicht. Erst wenn (wirklich!) positive News dem Markt keinen Auftrieb mehr verleihen können sind Bedenken angebracht. Und bald erhalten wir darüber Klarheit (z.B. Bericht von Roche!)

Vielleicht wäre es eine Idee, einen neuen Thread mit dem Thema "SMI bis im Frühjahr 2008" zu eröffnen. Die Entwicklung des SMI im Juni ist zwar als Thema spannend, manchmal geht aber, so scheint mir, der Blick fürs Ganze etwas verloren...

Um konkret zu werden: SMI Ende Juli bei 9800, im nächsten Frühjahr bei 10'000 - und dann wird die Hausse vielleicht bald einmal ausgeritten sein. Aber easy, man muss nicht gleicher Meinung sein (der Index kann durchaus noch höher liegen Wink ) Wäre es nicht (auch) spannend, dies zu diskutieren, als sich täglich durch die sich wiederholenden Feststellungen wie "schau der DJ sieht grün" und etwas später "oh je, der Crash ist da, give me Puts please!" im Stundentakt den Magen zu übersäuern (ok, wäre gut für Roche)?

We'll see...

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Juni

rorda1981 wrote:

Danke für deine Feststellung, aber wieso kommst du genau auf den Anfangs Juni?

Also das soll keine Kritik sein sondern es nimmt mich eifnach wunder wieso.

Du meinst wie ich auf Anfang Juli komme? Da kommen die Unternehmungen mit den Halbjahreszahlen. Die blasen den Indizes wieder Aufwind in die Segel... Hoffe ich zumindest Smile

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Juni

@learner: ist amüsant zu lesen, wie Du in Metaphernform das Börsenverhalten hier postest. Natürlich auch inhaltlich top :D! Respekt Wink

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

jonnycash wrote:

Ab Anfang Juli fängt die HJ-Berichtsaison an. Wenn es dann südwärts gehen sollte, dann hätte ich wirklich Bedenken...

So wie heute: grossartige Aussichten von Nobel Biocare, und der Kurs fällt weiter. Good news führen zu weiteren Abschlägen.

Weird, ain't it?

Es gibt noch Schlimmeres.

Gnomilein
Bild des Benutzers Gnomilein
Offline
Zuletzt online: 22.11.2007
Mitglied seit: 22.03.2007
Kommentare: 608
SMI im Juni

ich glaube wir sollten jetzt nicht allzuuviel panik verbreiten. eine korrektur haben wir ja schon längst erwartet ( oder zumindest von januar - frühling )...jetzt ist sie halt eingetroffen...falls boden gefunden, so steht das fundament in richtung 9500 - 10'000 pkten.

No Risk No Fun Smile

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
SMI im Juni

learner wrote:

So wie heute: grossartige Aussichten von Nobel Biocare, und der Kurs fällt weiter. Good news führen zu weiteren Abschlägen.

Weird, ain't it?

Sell on good news :shock:

law of gravitation: what goes up must come down.

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Juni

learner wrote:

jonnycash wrote:
Ab Anfang Juli fängt die HJ-Berichtsaison an. Wenn es dann südwärts gehen sollte, dann hätte ich wirklich Bedenken...

So wie heute: grossartige Aussichten von Nobel Biocare, und der Kurs fällt weiter. Good news führen zu weiteren Abschlägen.

Weird, ain't it?

Das liegt an der derzeitigen Stimmung. Irrelevant, wenn es einzelne Titel betrifft. Nobel Biocare kam in letzter Zeit eh nicht auf Touren. Das kann (und wird!) sich bald ändern.

Wie gesagt, spielt sich das gleiche während den HJ-Berichten ab, zweifle ich dann auch langsam...

Ausserdem: Das die negative Tendenz noch etwas anhält bezweifelt ja eigentlich niemand.

Ob "sell on good news" Einzug hält, hängt vom Ausblick ab. Und da bin ich doch eher optimistisch. Also: Auch wenn es allenfalls noch etwas runter gehen könnte, ich denke das Gröbste haben wir hinter uns. (Sofern nicht ein grösserer Hedgefonds hopps geht... - da liegt echtes Gefahrenpotential.).

Wie bereits einmal erwähnt setze ich v.a. auf den Dax, Holcim, Zurich, Roche und bald wieder einmal auf Apple. Allenfalls noch Calls auf den SMI.

Danke übrigens für deinen Beitrag weiter oben!

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im Juni

Quote:

Zürich (AWP) - Das Economic Research der Credit Suisse sieht die Schweizer Wirtschaft 'in voller Blüte'. Die Schweizer Industrie sei im 1. Quartal auf starkem Expansionskurs geblieben, heisst es in der am Mittwoch veröffentlichten 'Monitor 2. Quartal 2007'-Studie.

Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Produktion um 7% gesteigert und die Umsätze um 9% zugelegt. Auch bei den Auftragseingängen und -beständen sei erneut ein zweistelliges Plus verzeichnet worden, so der Kommentar weiter.

Allerdings zeigten sich in den Sommermonaten - trotz der sehr guten Ergebnisse - erste Anzeichen für eine Beruhigung der hohen Wachstumsdynamik. Den Hauptgrund dafür sehen die CS-Ökonomen in der Verlangsamung der Exportnachfrage, insbesondere im EU-Raum. Hinzu kämen Kapazitätsengpässe, die das Wachstumstempo limitieren.

Ausgesprochen gut sei der Detailhandel ins laufende Jahr gestartet. Dabei würden die Verbesserungen auf dem Arbeitsmarkt die Umsätze weiter stimulieren, so der Bericht. Dasselbe erwartet die CS, trotz der enttäuschenden Verkäufe im ersten Quartal, für das Autogewerbe. Dagegen habe die Bauwirtschaft ein 'Hochplateau' erreicht, auf dem sie sich vorläufig seitwärts bewegt.

Die BIP-Prognosen für die Schweiz werden von der CS für 2007 auf +2,2% und für 2008 auf 1,9% belassen. Die Exporte von Waren und Dienstleistungen dürften laut CS im Jahr 2007 um 5,7% und 2008 um 3,8% steigen. Bei den Importen werden Wachstumsraten von 5,0% respektive 3,6% prognostiziert. Die Schätzungen für den Anstieg der Konsumentenpreise liegen für 2007 auf 0,5% und für 2008 bei 1,1%.

mk/ra

Naja das BIP-Wachstum gefällt mir, das fett-markierte eher weniger. Jedoch siehts weiterhin positiv aus, man sollte die jetzige Kaufgelegenheit nutzen - ich habs heute nochmals richtig dicke gemacht Biggrin

(PS: Meine Favoriten: UBS, ABB, Logitech, Petroplus und Actelion)

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Juni

Muss die Aussage vom Morgen zurücknehmen: nobe hat positiv reagiert, nach dem Interview mit Eliane Canepa. Nehme die Aktie jedenfalls wieder auf meinen Radar. Das bullische Engulfing heute könnte die Umkehr bedeuten, wenn ... die übrigen Märkte sich auch wieder beruhigen.

Es gibt noch Schlimmeres.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
Aktienrückkaufprogramme

Interessant zu sehen, wie in letzter Zeit UBS, CS und Novartis kräftig an der 2. Linie Aktien zurückkaufen.

Allein am Montag waren es bei CS und UBS je 1 Mio Titel.

Heute (14:35 Uhr) sind es bei

CS 445'000

Novartis 840'000

UBS 830'000

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Juni

Hallo Elias

Was könnte diese Rückkaufaktion auf der 2.Linie für Kursauswirkungen haben ? Ich plane ggf. am Freitag oder am Montag mit Optionen in UBS einzusteigen.

Danke und Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
SMI im Juni

Dr.Zock wrote:

Hallo Elias

Was könnte diese Rückkaufaktion auf der 2.Linie für Kursauswirkungen haben ? Ich plane ggf. am Freitag oder am Montag mit Optionen in UBS einzusteigen.

Danke und Gruss

Dr.Zock

Das hat - wenn überhaupt - nur längerfristig Wirkung.

Der Gewinn pro Aktie steigt über kurz oder lang.

Letztlich kommt es darauf an, wie rentabel das operative Geschäft ist - je wirtschaftlicher, desto positiver die Auswirkung des Rückkaufprogramms.

Quelle http://de.wikipedia.org/wiki/Aktienr%C3%BCckkauf

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

option-one
Bild des Benutzers option-one
Offline
Zuletzt online: 30.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 42
Hält der SMI

Trotz negativem aktuellen Dow scheint es so, dass rel. starke Kräfte (welche?)den SMI über der psychologischen Schwelle 9000 halten. Hoffentlich ist das Korrekturpotential nun erschöpft.

Es gibt immer options!

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
Re: Hält der SMI

option-one wrote:

Hoffentlich ist das Korrekturpotential nun erschöpft.

Wieso bin jetzt noch mehr in Puts eingestiegen. Lol

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 19.07.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'106
Re: Hält der SMI

Pädi wrote:

option-one wrote:
Hoffentlich ist das Korrekturpotential nun erschöpft.

Wieso bin jetzt noch mehr in Puts eingestiegen. Lol

Mit welchen den?

Und zu welchem EP?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

option-one
Bild des Benutzers option-one
Offline
Zuletzt online: 30.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 42
Re: Hält der SMI

Pädi wrote:

option-one wrote:
Hoffentlich ist das Korrekturpotential nun erschöpft.

Wieso bin jetzt noch mehr in Puts eingestiegen. Lol

Es gibt natürlich Optimisten od. Pesimisten. Meine vergangenen negativen Erfahrungen mit Puts lernten mich, wieder etwas langfristiger zu denken. In diesem Sinne setze ich auch längerfristig in in vernünftigen Verhältnis auf Calls. Ich bin kein Prophet.

Aktuell fällt wahrscheinlich nicht nur mir auf, dass 9000 eine auffällige Hemmschwelle darstellt.

Es gibt immer options!

Seiten

Topic locked