CS Group VS. UBS

112 posts / 0 new
Letzter Beitrag
rswiss
Bild des Benutzers rswiss
Offline
Zuletzt online: 31.12.2011
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 359
CS zeigt die Krallen !!!

07:32 CS/Q3: Quartalsabschluss über den Markterwartungen

Name Letzter Veränderung

CS GROUP N 74.95 -0.05 (-0.07%)

Zürich (AWP) - Die Credit Suisse (CS) hat mit ihrem Quartalsabschluss die Markterwartungen übertroffen. Die Bank wies für das dritte Quartal 2006 einen Nettoertrag von 8'076 Mio CHF aus, verglichen mit 8'788 Mio CHF im Vorquartal und 8'123 Mio CHF in der Vorjahresperiode. Der Reingewinn betrug 1'892 (VQ 2'158; VJ 1'918) Mio CHF, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung heisst.

Der Bank flossen im dritten Jahresviertel Nettoneugelder von 31,0 (VQ 30,1) Mrd CHF zu. Die Höhe der verwalteten Vermögen (AuM) betrug per 30. September 1'454,3 Mrd CHF, was einer Zunahme von 6% gegenüber dem 30. Juni 2006 entspricht.

Die vorgelegten Resultate lagen deutlich über den Prognosen. Die Analysten hatten im Schnitt (AWP-Konsens) einen Nettoertrag von 7'695 Mio CHF und einen Reingewinn von 1'584 Mio CHF in Aussicht gestellt. Im Neugeld rechneten sie mit einem Nettozufluss von 21,2 Mrd CHF und bei den verwalteten Vermögen mit einem Wert von 1'405 Mrd CHF.

Das Finanzinstitut verbuchte im dritten Quartal einen Geschäftsaufwand von 5'656 Mio CHF verglichen mit 5'600 CHF im Vorquartal - im selben Zeitraum des Vorjahres belief sich der Geschäftsaufwand auf 5'631 Mio CHF. Das Aufwand/Ertrags-Verhältnis betrug somit 70,0% nach 63,7% im zweiten Quartal 2006 respektive nach 69,3% im Vorjahr.

Die Eigenkapitalrendite betrug 18,9% verglichen mit 21,6% im zweiten respektive mit 20,1% im Vorjahresquartal. Für die BIZ-Kernkapitalquote (Tier1) wies die CS einen Wert von 10,8 (VQ 10,6)% aus.

In den ersten neun Monaten habe die CS gut gearbeitet, wird CEO Oswald Grübel in der Medienmitteilung zitiert. "Wir steigerten den Reingewinn um 40% auf 6'654 Mio CHF".

Gruss

rswiss

Labe
Bild des Benutzers Labe
Offline
Zuletzt online: 25.11.2008
Mitglied seit: 29.06.2006
Kommentare: 43
CS Group VS. UBS

Sieht deutlich besser aus als erwartet Blum 3 jetzt könnte es weiter gegen Norden gehen :!: :?:

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
CS Group VS. UBS

Naja

Last

74.85

(02.11./09:02) Change

-0.10 (-0.13%)

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Labe
Bild des Benutzers Labe
Offline
Zuletzt online: 25.11.2008
Mitglied seit: 29.06.2006
Kommentare: 43
CS Group VS. UBS

BiggrinBlum 3 Na also HI Hi :!: :!:

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
CS Group VS. UBS

Ob CS für das ganze 2006 besser als UBS abschneiden wird , bezweifeln ich. Ich denke Ubs ist zur Zeit bei diesen Kursen gegen CS eher zu tief bewertet. Wollen doch schauen welche Firma im 4Q 2006 besser abschneidet. Für die Zukunft schein mir UBS interessanter.

André

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
CS Group VS. UBS

Du weisst schon André, dass UBS mal gesplittet worden ist, oder?

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
CS Group VS. UBS

Hallo Phil

ja natürlich

André Biggrin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
CS Group VS. UBS

Habe einen Riesenverlust bei UBS eingefahren

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
Übernahme Bank Linth durch Glarner KB

....Am Markt gilt zudem die Credit Suisse als aussichtsreicher Kandidat,

der eineGegenofferte lancieren könnte. Die Grossbank nimmt dazu keine Stellung.....

Quelle

http://www.cash.ch/index.php?Id=123&tk=6&page=awp&id=1162556100038322&ref=1

Die beiden hatten sich doch erst vor kurzem getrennt.

http://www.banklinth.ch/index/banklinth/banklinth_fuer-medien/banklinth_...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

rswiss
Bild des Benutzers rswiss
Offline
Zuletzt online: 31.12.2011
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 359
Sfr. 90.--- ende Jahr ???

Credit Suisse Group - Der Sieger ?

Die machen für Ihren Boni sicher alles.

Viele waren bei Credit Suisse short, siehe Bericht von Reuters.

REUTERS

Die Titel von UBS und Credit Suisse kletterten ebenfalls. Bei CS sorge die Deckung von Short-Positionen mit für den weiteren Anstieg, so ein Händler. Nach den enttäuschenden Quartalszahlen von UBS zum Anfang der Woche hätten Einige auch bei CS auf eine Enttäuschung erwartet und müssten nun ihre Positionen glatt stellen. Zudem stufte Citigroup Credit Suisse auf "Buy" von "Hold" hoch und hob das Kursziel auf 92 von 80 sfr an. CS stiegen um 1,4 Prozent auf 77,65 sfr. UBS erholten sich weiter von ihrem Kurssturz und legten 0,7 Prozent zu.

Und weiteres Positives

03.11.2006

J.P. Morgan Securities

New York (aktiencheck.de AG) - Die Aktienanalysten von J.P. Morgan Securities stufen den Anteilschein der Credit Suisse Group (ISIN CH0012138530 / WKN 876800) mit "overweight" ein.

Die Credit Suisse Group habe starke Ergebnisse für das dritte Quartal 2006 vorgelegt, dies treffe vor allem auf die Sparte Investment Banking zu. Im Bereich Private Banking sei die Geschäftsentwicklung jedoch hinter jener des Wettbewerbers UBS zurückgeblieben. Das EPS der Credit Suisse Group habe im dritten Quartal bei 1,52 Schweizer Franken (CHF) gelegen. Entsprechend müsse die Credit Suisse Group im vierten Quartal ein EPS von 1,48 CHF erzielen, um die Gesamtjahresprognose der Analysten zu erfüllen.

Somit könne sich das Unternehmen einen sequenziellen Gewinnrückgang von 3% erlauben, obwohl das vierte Quartal traditionell stärker verlaufe als das dritte. Nach Berechnung der Analysten werde das Unternehmen für das vierte Quartal ein EPS von 1,50 CHF vorlegen. Die Aktie der Credit Suisse Group werde derzeit bei einem 2007-KGV von 10,7 sowie einem 2008-KGV von 10,3 gehandelt.

Die Analysten von J.P. Morgan Securities bewerten die Aktie der Credit Suisse Group mit "overweight". (03.11.2006/ac/a/a) Biggrin

Gruss

rswiss

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
CS Group VS. UBS

Aufgrund der Zahlen und Nachrichten aus Übersee wird die CS heute wieder stärker zulegen als die UBS.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'350
Aktienrückkäufe

CS hat in den letzten 2 Monaten 14 Mio Titel im Wert von 1,3 Mia CHF zurückgekauft. Maximal 8 Mia will CS daür einsetzen.

UBS hat im gleichen Zeitraum 22 Mio Titel zurückgekauft im Wert von 1,6 Mia CHF. Geplant ist ein Rückkauf von 10% der ausstehenden Aktien.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Re: Aktienrückkäufe

Elias wrote:

CS hat in den letzten 2 Monaten 14 Mio Titel im Wert von 1,3 Mia CHF zurückgekauft. Maximal 8 Mia will CS daür einsetzen.

UBS hat im gleichen Zeitraum 22 Mio Titel zurückgekauft im Wert von 1,6 Mia CHF. Geplant ist ein Rückkauf von 10% der ausstehenden Aktien.

Besten dank für deine Orientierung.. 10% der ausstehenden Aktien... Man merkt, wie momentan die Bankenaktien nicht von Interesse sind und rumlahmen. Aus diesem Grund, will wohl UBS künstlich nachhelfen.

Ich bin weiterhin bei UBS mit Optionen dabei und glaube daran ;)!

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
UBS: Marcel Rohner löst Peter Wuffli als CEO ab - Ospel blei

Quote:

Bern (AWP/sda) - UBS-Chef Peter Wuffli ist überraschend und mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Dies teilte die Schweizer Grossbank in der Nacht auf Freitag mit. Wufflis Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Marcel Rohner.

Gleichzeitig wurde Verwaltungsratspräsident Marcel Ospel für eine weitere Amtsdauer von drei Jahren nominiert. Dies obwohl Ospel vor Jahresfrist gegenüber dem Verwaltungsrat den Wunsch geäussert hatte, in absehbarer Zeit von seinem Amt zurückzutreten.

Gemäss Communiqué hatte Ospel deshalb den 49-jährigen Wuffli als seinen Nachfolger vorgeschlagen. Wuffli leitete die Bank seit 2003. Der Verwaltungsrat habe diesen Vorschlag jedoch abgelehnt und stattdessen Ospel gebeten, sich für weitere drei Jahre zur Verfügung zu stellen.

In der Folge habe sich Wuffli entschieden, die UBS zu verlassen. Er übertrug seine Funktionen per sofort an Peter Rohner, den bisherigen Leiter der Privatkundensparte, die besonders wohlhabende Kunden bedient.

Der 42-Jährige hatte bei der Expansion dieses Bereichs in Staaten wie Deutschland, Grossbritannien, Frankreich, Italien und Spanien geholfen. Rohners Stelle wird vom Konzernleitungsmitglied und bisherigen Chef des Wealth Management International, Raoul Weil, übernommen.

Nach Angaben der Freitagsausgabe des 'Wallstreet Journals' erfolgte der Führungswechsel im Zusammenhang mit einer Serie von Rückschlägen, vor allem mit dem hauseigenen Hedge Fonds Dillon Read. Ausserdem hatte die UBS in zwei Quartalen in Folge enttäuschende Ergebnisse vorgelegt.

Na da lassen wir uns heute doch mal überraschen?

Bin mir jetz nicht sicher, ob man das positiv oder negativ aufnehmen kann. Musste Wuffli gehen, weil irgendwas intern mit der UBS läuft (nicht einhalten der guten Quartalserfordernisse?)?

EDIT:

Quote:

07:43 ***UBS/Q2-Zahlen werden im Rahmen der Markterwartungen sein (Ospel) [Reserved to Premium service ]

07:43 ***UBS/VR steht hinter Strategie und den Wachstumsinitiativen (Ospel)

Händler halten Marcel Rohner grundsätzlich für einen guten Nachfolger für den ausscheidenden Peter Wuffli. Rohner geniesse bankintern einen guten Ruf und sei hoch angesehen. Ausserdem gelte er als dynamischer als sein Vorgänger. Wuffli genoss vor allem bei angelsächsischen Investoren einen guten Ruf und war in diesen Anlegerkreisen sehr beliebt.

Trotz einer Beruhigung seitens von Marcel Ospel, dass die Zweitquartalszahlen im Rahmen der Erwartungen ausfallen werden, halten sich die Spekulationen möglicher Handelsverluste hartnäckig im Markt. Gerüchtehalber sei das finanzielle Loch bei Dillon Read höher als ursprünglich angenommen.

Vor diesem Hintergrund wird nach einer schwachen Eröffnung vorübergehend mit weiteren Abgaben gerechnet. Im Nachmittagshandel könnten Abgaben aus amerikanischen Breitengraden noch einmal für eine Verkaufswelle sorgen. Die UBS-Valoren hätten allerdings bereits deutlich von ihren Höchstkursen korrigiert, so lautet der Tenor am Markt.
Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
CS Group VS. UBS

UBS +0.8%.. Na also :D.. Alle Ängste beseitigt Biggrin

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
CS Group VS. UBS

Jodellady wrote:

UBS +0.8%.. Na also :D.. Alle Ängste beseitigt Biggrin

Drei Minuten nach Börsenöffnung?

Habe keine Zweifel daran, dass UBS unter Druck kommen wird. Solche News werden in der aktuellen Situation nicht gerne gehört.

Ob's angemessen sein wird, zeigt sich in den nächsten Tagen...

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
CS Group VS. UBS

Die Aktien waren vorbörslich -1.5%.

Da darf man sich doch freuen, wenns jetzt +1.4% sind :D.

Ospels Gewinnaussichten haben beruhigt, hat der Marcel gut gemacht :D.

Scramer
Bild des Benutzers Scramer
Offline
Zuletzt online: 14.01.2009
Mitglied seit: 13.06.2007
Kommentare: 263
CS Group VS. UBS

Ich denke, dass hier viel mehr dahinter steckt als kommuniziert wurde. Ich bin mir sicher, UBS wird bald sehr rot werden. Ein Hedge Fonds muss grosse Verluste eingefahren haben. Das wurde Wuffli zum Verhängnis und kostete ihn die Beförderung. Dafür wird er eine happige Abgangsentschädigung bekommen......

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
CS Group VS. UBS

Klar doch darf man sich freuen!

Finde auch, dass ein Abschlag übertrieben wäre. Dass sich UBS aber stark hält, erstaunt mich allerdings trotzdem...

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
CS Group VS. UBS

Scramer wrote:

Ich denke, dass hier viel mehr dahinter steckt als kommuniziert wurde. Ich bin mir sicher, UBS wird bald sehr rot werden. Ein Hedge Fonds muss grosse Verluste eingefahren haben. Das wurde Wuffli zum Verhängnis und kostete ihn die Beförderung. Dafür wird er eine happige Abgangsentschädigung bekommen......

Selbst wenn es so wäre (was ich auch glaube).

Die UBS hat doch genug stille Reserven um die paar hundert Milliönchen wieder gutschreiben zu lassen?

Sind wir doch ehrlich, sowas tut der UBS nicht wirklich weh. Es wäre für die Aktionäre im ersten Moment ein "Schock", aber wirklich belasten würde dies die UBS nicht.

Pizoler
Bild des Benutzers Pizoler
Offline
Zuletzt online: 03.07.2008
Mitglied seit: 07.03.2007
Kommentare: 181
CS Group VS. UBS

.... aber für das Image und den Ruf der Bank ist dieser Vorfall nicht gut! Auch ich bin der Meinung UBS wird ins Rote kehren. Am Besten ists für eine Grossbank wenn man nicht von ihr spricht.....

Nun brodelt die Gerüchteküche....... Die Kommunikation ist mangelhaft und dies wird sich bemerkbar machen. Was gillts?

weene
Bild des Benutzers weene
Offline
Zuletzt online: 19.10.2008
Mitglied seit: 05.02.2007
Kommentare: 139
CS Group VS. UBS

Man muss auch bedenken, dass ein Minus von 1 % etwa einen Wertverlust von 1.5 Mia Franken entspricht. Und wieviel hat UBS in den letzten Wochen verloren, seit diese Gerüchte um den Hedge Fond kursieren?

Rein von dieser Seite her sollte das schon im Kurs kompensiert worden sein. Den Reputationsverlust kann man allerdings schwer einpreisen...

Dr.Thom
Bild des Benutzers Dr.Thom
Offline
Zuletzt online: 16.07.2008
Mitglied seit: 24.05.2007
Kommentare: 43
CS Group VS. UBS

Die NZZ online spricht auch schon von einer Milliarde Verlust. Aber das schädigt den Ruf der UBS selbstverständlich nicht, sofern sie - wie ich jetzt annehme - dafür auch geradesteht....

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
CS Group VS. UBS

Jodellady wrote:

Die UBS hat doch genug stille Reserven um die paar hundert Milliönchen wieder gutschreiben zu lassen?

Will jetzt nicht belehrend wirken, aber muss trotzdem gesagt sein: Stille Reserven kann man nicht auszahlen. Stille Reserven sind eine Unterbewertung von Aktiven oder eine Überbewertung von Passiven.

Zudem rechnet die UBS nach US GAAP (oder IFRS) ab und haben somit, ausser in der Steuerbilanz, fast keine stillen Reserven.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
CS Group VS. UBS

zuerihegel73 wrote:

Jodellady wrote:
Die UBS hat doch genug stille Reserven um die paar hundert Milliönchen wieder gutschreiben zu lassen?

Will jetzt nicht belehrend wirken, aber muss trotzdem gesagt sein: Stille Reserven kann man nicht auszahlen. Stille Reserven sind eine Unterbewertung von Aktiven oder eine Überbewertung von Passiven.

Zudem rechnet die UBS nach US GAAP (oder IFRS) ab und haben somit, ausser in der Steuerbilanz, fast keine stillen Reserven.

Danke für die Belehrung! Nach der normalen Art (nach OR) kann man mit stillen Reserven viel machen, auch wenn man es nicht "auszahlen" kann, wie du erwähnst.

Ich kenn mich mit den zwei Arten US GAAP bzw IFRS zuwenig aus. Trotzdem sollte klar sein, dass es auch dort Techniken gibt, um die Bilanz/ER einwenig zu drücken...

Der Bericht der NZZ-Online gefällt mir und macht auch viel Sinn (danke an weene für den Hinweis).

http://www.nzz.ch/2007/07/06/wi/newzzF3S89YY1-12.html

Dr.Thom
Bild des Benutzers Dr.Thom
Offline
Zuletzt online: 16.07.2008
Mitglied seit: 24.05.2007
Kommentare: 43
CS Group VS. UBS

Der Bank Bär-Deal, welcher der UBS zwei Milliarden eingebracht hat, muss nun schon im 2. Quartal abgerechnet werden, um das Ergebnis zu beschönigen.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
CS Group VS. UBS

Jodellady wrote:

Danke für die Belehrung! Nach der normalen Art (nach OR) kann man mit stillen Reserven viel machen, auch wenn man es nicht "auszahlen" kann, wie du erwähnst.

Ich kenn mich mit den zwei Arten US GAAP bzw IFRS zuwenig aus. Trotzdem sollte klar sein, dass es auch dort Techniken gibt, um die Bilanz/ER einwenig zu drücken...

Stimme ich dir absolut zu.

technischer
Bild des Benutzers technischer
Offline
Zuletzt online: 18.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 365
CS Group VS. UBS

Klar kann man mit stillen Reserven einiges machen nach dem Handelsrechtlichen Abschluss. Aber irgendwann "holen" einem diese Reserven wieder ein. Und bei einer juristischen Person sind die stillen Reserven eher etwas fürs Gemüt, da dort die Spielereien mit der Progression nicht wahnsinnig sind.

Nach IFRS und US GAAP sind eigentlich keine stillen Reserven erlaubt. Und sind auch nicht im Sinne von diesen Standards. Aber wie überall... trotz jeder Regulierung (oder Überregulierung) ergeben sich Schlupflöcher und überall gibt es mehr oder weniger grossen Interpretationsspielraum.

Von daher... IFRS und US GAAP erheben den Anspruch von true und fair view. Aber nur wenn der Bilanzersteller dies auch so darstellen will.

Sorry, gehört eigentlich nicht in diesen Tread

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
Credit Suisse gewinnt den ersten Parallel-Slalom

Eine neue Serie im TAGI:

Erstmals lässt ein Multimillionär die Leistungen seiner Banken vom TA analysieren. Der öffentlich ausgetragene Wettbewerb soll sie zu Bestleistungen anspornen.

http://www.tagesanzeiger.ch/dyn/geld/hintergrund/812135.html

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

meridiannet
Bild des Benutzers meridiannet
Offline
Zuletzt online: 15.11.2008
Mitglied seit: 02.02.2007
Kommentare: 324
CS Group VS. UBS

Wie ist nun eigentlich das downgrading der CS durch GS zu verstehen? Eine Begründung dazu gab's nämlich nicht.

Falls bei der CS keine ungeborgenen Leichen mehr im Keller sind, für mich der Kauf der kommenden Wochen. CS hat stark korrigiert, obwohl im Gegensatz zur UBS nur marginale Abschreiber zu tätigen waren. Klassische Sippenhaft. Natürlich leiden die Einnahmen, aber das aktuelle Jahr war gut für die CS und hohe Gewinne können erwartet werden. Wenn also nichts mehr kommt, hat sich Goldie meiner Meinung nach lächerlich gemacht. Konkurrenten "bashing" ist ganz chlechter Still.

Seiten

Topic locked