SMI im August

887 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
SMI im August

Hoffe es auch.

Aber wenn die Dynamik erst mal in eine Richtung los geht...

Gründe zum Verkaufen findet mal immer und es ist ja schliesslich Saison.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
SMI im August

höre ich da pessimistische Stimmen?

Eine Hausse wird geboren im Pessimismus.

Sie wächst in der Skepsis.

Sie altert im Optimismus, und sie stirbt in der Euphorie."

alte Börsenweisheit

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Bundeslade
Bild des Benutzers Bundeslade
Offline
Zuletzt online: 06.11.2007
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 36
Zinssenkung?

da hast Du vollkommen recht.

Aber es gab schon Zeiten, da waren mehr als die paar Prozentchen Minus nötig, um die zarten Pflänzchen des Optimismus nicht verdorren zu lassen.

Einfach Short bleiben und dem Unkraut der Angst noch etwas beim Wachsen zuschauen.

Problematisch ists, wenn man die Saat des Optimismus gesetzt hat, und ständig Wasser nachgiessen muss. Irgendwann ist die Kanne leer. Falls das passiert einfach zum nächsten Brunnen und neues Wasser holen.

Nachgiessen.. nachgiessen... und dann... wenn die Hoffnung der blühenden Saat der Freude zerstört ist. Und erst wenn der letzte seine Gieskanne eingestampft hat.... erst dann wird das Geschwür der Angst seinen Wirt ausgesogen haben... und Nährboden für ein gesundes junges Pflänzchen bilden, dass sehr bescheidene Ansprüche hat und ohne Gier wachsen kann.

Klartext:

Nächste Woche wird die US-Notenbank einen deutlichen Schritt Richtung Zinssenkung machen. Das ist schon mal garantiert.

Senkt Sie die Zinsen? Vielleicht... eher nicht.

Ist das gut für die Märkte?

Gegenfrage... gibt es einen Marktteilnehmer, der an einer Biaslockerung der Fed zweifelt? Antwort: Nein, folglich eingepreist

Fazit: Bis Donnerstag Flat oder Short bleiben. Raum für einen Rebound ist höchstens wieder temporär gegeben.

Ich glaube wir werden nächsten Freitag deutlich tiefer stehen als heute.

Eine Überraschung der Fed könnte VIELLEICHT schlimmeres verhindern. Wäre da nicht der Moral-Hazzard.

___________________________________________________________

globeviews.blogspot.com

Mätti
Bild des Benutzers Mätti
Offline
Zuletzt online: 11.03.2009
Mitglied seit: 13.06.2006
Kommentare: 234
SMI im August

Noch interessanter Artikel von 20minuten finde ich zur aktuellen Situation.

20min.ch/news/wirtschaft/story/30027921

Greez Mätti

jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im August

Mätti wrote:

Noch interessanter Artikel von 20minuten finde ich zur aktuellen Situation.

20min.ch/news/wirtschaft/story/30027921

Greez Mätti

[...]

Die Investmentbank Bear Stearns verglich die jüngsten Turbulenzen mit dem Platzen der Blase bei den Internet-Aktien 2000 und löste damit eine Verkaufswelle aus.

[...]

Wow - so eine Aussage ist ja schon gewagt :o

Da ich die Immo Branche nicht so gut kenne, kann ich die aktuelle Lage nur schwierig beurteilen. Aber dieser Vergleich ist schon etwas bei den Haaren herbei gezogen, oder nicht?

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im August

Welches Börsenszenario erwartet ihr wenn die FED nächste

Woche die Zinsen markant senken würde?

Pädi
Bild des Benutzers Pädi
Offline
Zuletzt online: 09.05.2012
Mitglied seit: 15.11.2006
Kommentare: 1'075
SMI im August

Die Medien meinen, dass die FED die Zinsen belasen werde.

Und dann würde es weiter runter...

Mal schauen was passiert.

Der Signatur hat es die Sprache verschlagen....

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im August

Die Investmentbank Bear Stearns sind doch Idioten.

Wer in einer solchen Situation, mit seinem dekonstruktiven Gebaren

seiner eigenen Geschäfte noch Öl ins Feuer kippt ist

echt schwach im Hirn.

Wenn Banken noch solchen Schwachsinn am Subprimemarkt

erstellen, sollen sie doch beruhigen und nicht noch Horror-

szenarien verschärfen.

Dumm, dümmer am Dümmsten (Amis..tss..tss)

...oder bewusste Steuerung der Medien um ein

Ziel zu erreichen.

Nähme mich mal wunder, wie hoch der Shortanteil

der Aktien bei Bear Stearns war.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Erholung/Rebound nächste Woche?

Just an idea. Ich gehe davon aus, dass mit diesem erneuten Double-bottom innert Tagen der SMI sich an seiner Nackenlinie befindet, die er schon im Februar testete.

In dieser Gegend von 8600 gibt es zwei wichtige Widerstände, zum einen jenen der Nackenlinie, zu deren linker Seite eine Schulter (November-Februar) steht, dann der Kopf (März-Juli). Zum anderen der Aufwärtstrend seit 2005, dessen unterste Trendlinie auch durch die Gegend von 8600 führt.

DJ und Nas scheinen in den Gegenden, in denen sie sich jetzt befinden, auch gut abgestützt. Es könnten nun also (für Bullen) wieder etwas positivere Zeiten anbrechen.

Das Szenario wendet sich, wenn die Indizes weiter nachgeben, wodurch dieses obige Bild zerstört würde. Fundamental wäre das schwer zu erklären.

Die Frage ist nun, welches die guten Performer der nächsten Wochen werden, falls es zu einer Erholung kommt: csgn, zurn, die Nachholebedarf haben? lonn, die gute Aussichten haben?

Es gibt noch Schlimmeres.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im August

Gem. "Focus":

Händler und Marktstrategen befürchten, dass die Krise um US-Immobilienkredite mit hohem Ausfallrisiko die Börse noch länger beschäftigen wird. „Das Thema ist eher eine Frage von Wochen oder gar Monaten, nicht von Tagen“, sagte Aktienexperte Bernd Meyer von der Deutschen Bank. „Der Markt bleibt nervös“, sagte ein Händler.

Diese Woche habe ich mal gelesen, dass die gegenwärtige Situation - angeblich - "viel schlimmer als die Blase von 2000" wäre.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im August

Friederich wrote:

Diese Woche habe ich mal gelesen, dass die gegenwärtige Situation - angeblich - "viel schlimmer als die Blase von 2000" wäre.

ja gell, übertreiben ist wohl deine stärke, das habe ich auch gelesen, gestern abend... nur, von "viel schlimmer" stand da nichts...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

mz2
Bild des Benutzers mz2
Offline
Zuletzt online: 22.05.2013
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 31
SMI im August

Ich sehe das ganze von der positiven Seite (obwohl ich investiert bin). Was ist so schlimm daran, wenn Firmen/Kunden aus dem Markt gezogen werden, die abhängig waren von billigem Geld. Früher oder später mussten diese Marktteilnehmer das Risiko einer Marktumfeldänderung sehen und nun werden sie für diesen nachlässigen Umgang mit diesem Risiko bestrafft. So spielt der Markt. Die ach so intelligenten Typen von KKR und Blackstone können sich ihr Geld nun zusammenkratzen.

Das ganze hat auch noch einen weiteren Vorteil. Die Aktien sind so günstig wie schon lange nicht mehr.

Optimist
Bild des Benutzers Optimist
Offline
Zuletzt online: 16.09.2008
Mitglied seit: 14.07.2006
Kommentare: 68
SMI im August

phlipp wrote:

Friederich wrote:
Diese Woche habe ich mal gelesen, dass die gegenwärtige Situation - angeblich - "viel schlimmer als die Blase von 2000" wäre.

ja gell, übertreiben ist wohl deine stärke, das habe ich auch gelesen, gestern abend... nur, von "viel schlimmer" stand da nichts...

Ja phlipp, da hast du Recht. Es stand nicht "viel schlimmer", sondern "grösser". Was ja wohl keinen grossen Unterschied ausmacht.

Wenn ich deine Beiträge lese, so stelle ich mir vor du bist knapp 20 und hast vor 2003 nicht einmal gewusst, was eine Aktie ist.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 22.11.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 629
SMI im August

@ Friedrich,

um welche "Blase" handelt es sich eigentlich? 2000 hatten wir ne echte Blase doch heute...? Ein Problem das wir schon lange wissen wird jetzt dramatisiert...eine Blase ? Vor 3 Wochen habe ich mich mit Put`s zugedeckt doch jetzt glaube ich nicht mehr daran. Zu viele Punkte stimmen dagegen. Der Handel wird wohl nervös bleiben doch ein Absturz auf 4000 Pkt. im SMI..?...da müssen schon andere Sachen passieren die heute sehr unwahrscheinlich sind !

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
SMI im August

In der Tat.

Bezüglich Bewertungen sind Unterschgiede wie Tag und Nacht vorhanden. Schon nur bei dem "defensiven Trio" Nestlé, Novartis, Roche. 2000 lag das P/E im mittleren bis hohen Zwanzigerbereich.

Kaum mehr vorstellbar heute.

Vielleicht kann der SMI endlich einmal - bis jetzt war das ja nicht der Fall - seine defeniven Qualitäten ausspielen.

Bundeslade
Bild des Benutzers Bundeslade
Offline
Zuletzt online: 06.11.2007
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 36
SMI im August

ich denke das wird er.

aber ich würde den smi deswegen noch lange nix von der langen seite. nur weil er weniger verlieren wird als ein dax oder dow heisst das noch lange nicht, dass er gewinnt.

___________________________________________________________

globeviews.blogspot.com

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im August

Rochefort wrote:

Schon nur bei dem "defensiven Trio" Nestlé, Novartis, Roche. 2000 lag das P/E im mittleren bis hohen Zwanzigerbereich.

Und jetzt?

abbn: KGV bei 20

cs, rukn: KGV 7

Wie lange dauert es noch, bis diese extrem unterschiedlichen Bewertungen dauern? Neustens wurden Energiewerte extrem abgeschlachtet, siehe Exxon, aber auch Zulieferer wie Transocean, etc. Das könnte darauf hindeuten, dass neue Gewichtungen am Entstehen sind.

Ob wir nun in einem anhaltenden Bärenmarkt sind, weiss niemand zu sagen. Was ich als Linienbetrachter sagen kann, ist, dass der SMI gegenwärtig an starken Unterstützungen steht steht. Klar können auch sie durchbrochen werden, aber es braucht einiges dafür! Einiges spricht dagegen:

Auf der Indiziensuche für die Weiterentwicklung noch auf dies gestossen, for whom it may interest:

Die Corporate-Insiderkäufe sind so hoch wie seit März 2003 (damals das Ende des Bärenmarktes) nicht mehr. Das „smart money“ begibt sich also in die Startblöcke, was in die Auslegeordnung passt: Über die nächsten 2-4 Wochen wird die „Kredit-Achterbahnfahrt“ die Börsen dominieren, während andere Voraussetzungen (bspw. Konjunktur) dafür sprechen, dass über die kommenden 3-4 Monate nochmals deutlich höhere Notierungen zu sehen sind…

...

Warren Buffet sei bereit, $40-60 Mrd. für Akquisitionen auszugeben. Die Aktien von Krankenversicherern, Stahlunternehmen und Departement Stores seien bis zu 18% günstiger als noch im Mai. ...

Aus Wegelins Afternoon-Tea vom 3. August

Es gibt noch Schlimmeres.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 22.11.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 629
SMI im August

@ learner,

wir wissen viel nicht, doch wir wissen dass es kaum einen Absturz geben kann da es dermasen viel egoistisch gesammelltes Heimhocker-Geld gibt das der Drang zur Vermehrung ungestillt ist !! Das Geld jetzt in Puts zu investieren ist in meinen Augen der Wille der geschlagenen Amis Banken. Gerüchte verbreiten...die Anleger investieren in Put`s...durchstarten und absahnen ! Die Banken wissen sich doch zu helfen...ODER ??

Gruss, Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im August

Optimist wrote:

Ja phlipp, da hast du Recht. Es stand nicht "viel schlimmer", sondern "grösser". Was ja wohl keinen grossen Unterschied ausmacht.

Wenn ich deine Beiträge lese, so stelle ich mir vor du bist knapp 20 und hast vor 2003 nicht einmal gewusst, was eine Aktie ist.

sorry, dann lies mal hier, da steht weder was von "viel schlimmer" noch von "grösser":

US-Börsen brechen ein - Sorgen über Hypothekenkrise

03.08 22:40

Verschärfte Sorgen über die Krise am Hypothekenmarkt haben die US-Börsen zum Wochenausklang um mehr als zwei Prozent ins Minus gedrückt.

Die Investmentbank Bear Stearns verglich die jüngsten Turbulenzen mit dem Platzen der Blase bei den Internet-Aktien [i]2000 und löste damit eine Verkaufswelle aus.[/i]

...und über das alter müssen wir zwei glaube ich auch nicht diskutieren, oder wer heisst hier "optimist"... Wink

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im August

Chris, ich lese regelmässig und gerne den Blog eines eingefleischten Bären (bin wahrscheinlich auch von jener Art...), von Tim Knight, und selbst er, der aus Natur die grössste Freude an Puts hat, sieht nun davon ab, aus chartischen Gründen. I come to a similiar conculusion.

http://tradeblogs.typepad.com/

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im August

Hat zwar nichts mit Börse zu tun, aber mit anderer Dynamik, mmh: zwischenmenschlicher.

phlipp wrote:

...und über das alter müssen wir zwei glaube ich auch nicht diskutieren, oder wer heisst hier "optimist"... Wink

ja philipp, glaubst du, dass ein Optimist alles positiv sieht, sogar Hundescheisse auf seiner Türschwelle? Das schafft doch höchstens der leibhaftige Buddha.

BiggrinBiggrinBiggrin

Es gibt noch Schlimmeres.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 22.11.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 629
SMI im August

@ learner,

I learn too,THX and w`ll see: . Ich bin auch ein Put-Freak doch da ist so eine Stimme die mir das Gegenteil sagt. Doch solche Stimmen machen mit der Zeit Wahnsinnig,stimmt das??? 8)

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

ASCHI.
Bild des Benutzers ASCHI.
Offline
Zuletzt online: 08.11.2007
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 257
SMI im August

Wenn man die letzten 4 Wochen anschaut, könnte man meinen,die "HYPOKRIESE" findet in der Schweiz statt.

SMI -6.5%

DJ -3.5%

Der SMI war In der letzten Zeit, nur für BAD NEWS empfänglich.

WARUM?????????? :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?: :?:

Der Erfolg kommt zu dem, der warten kann

Bundeslade
Bild des Benutzers Bundeslade
Offline
Zuletzt online: 06.11.2007
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 36
Anschnallen

Ich habe mich von den Stimmen anstecken lassen, die in den USA eine Zinssenkung fordern. Inzwischen bin ich ebenfalls überzeugt davon, dass eine Leitzinsreduktion um 25 Basispunkte das wohl wahrscheinlichste Szenario ist.

Man sollte nicht den Fehler begehen Ben Bernanke als zaghaft zu bezeichnen. Dieser Mann ist mehr noch als Alan Greenspan ein begnadeter Kenner der monetären Nachfragesteuerung.

(Siehe hier: http://www.federalreserve.gov/boardDocs/speeches/2002/20021121/default.htm)

Fazit für nächste Woche?

Am Montag Shortpositionen schliessen. Ich werde wohl im SMI noch vor Mittag Flat (oder evtl Long) gehen. Im S&P500 Index voraussichtlich kurz nach Eröffnung.

Es bleibt dann abzuwarten, ob das Szenario einer Zinshoffnungs-Rally umgesetzt werden kann. Die Vorzeichen sehen nicht schlecht aus.

Werde aber schnell wieder Short sein, falls es die Stimmung notwendig macht.

___________________________________________________________

globeviews.blogspot.com

Optimist
Bild des Benutzers Optimist
Offline
Zuletzt online: 16.09.2008
Mitglied seit: 14.07.2006
Kommentare: 68
SMI im August

learner wrote:

Hat zwar nichts mit Börse zu tun, aber mit anderer Dynamik, mmh: zwischenmenschlicher.

phlipp wrote:

...und über das alter müssen wir zwei glaube ich auch nicht diskutieren, oder wer heisst hier "optimist"... Wink

ja philipp, glaubst du, dass ein Optimist alles positiv sieht, sogar Hundescheisse auf seiner Türschwelle? Das schafft doch höchstens der leibhaftige Buddha.

BiggrinBiggrinBiggrin

@learner

mach dir keine Sorgen. Mit Puts kann ich auch jetzt optimistisch sein.

Ob es noch lange abwärts geht? Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht, aber momentan geht es abwärts. Und falls die Kurse wieder einmal steigen sollten, würde mich mein System sicher darauf aufmerksam machen, damit ich rechtzeitig wieder einsteigen kann.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im August

@Chris:

Chris wrote:

I learn too, THX and we'll see: Ich bin auch ein Put-Freak doch da ist so eine Stimme die mir das Gegenteil sagt. Doch solche Stimmen machen mit der Zeit wahnsinnig, stimmt das??? 8)

Mit den Puts ... teile ich natürlich die Überlegung, dass Kurse schneller fallen als steigen. Überhaupt finde ich das Selbstporträt von Tim Knight äusserst originell:

http://www.slopeofhope.com/why-i-am-a-bear.html

Kann mich in vielem damit identifzieren ... bin ja erst am Finden meiner börsischen Identität: Being : -a pessimist; -the odd one out; off-main-stream ...

Kann mich aber noch nicht entscheiden, wie's nächste Woche weiter geht. Es sollte einen halbherzigen Rebound geben. Wenn die Supports fallen, dann erwarte ich noch einmal panic-selling.

@Bundeslade, betr. Zinssenkung:

Bundeslade wrote:

Ich habe mich von den Stimmen anstecken lassen, die in den USA eine Zinssenkung fordern. Inzwischen bin ich ebenfalls überzeugt davon, dass eine Leitzinsreduktion um 25 Basispunkte das wohl wahrscheinlichste Szenario ist.

Business week: Job numbers won't sway Fed

http://www.businessweek.com/investor/content/aug2007/pi2007083_897923.ht...

@Optimist:

Optimist wrote:

Mit Puts kann ich auch jetzt optimistisch sein.

Sehr gewagtes Spiel, am unteren Kanalende auf Puts zu setzen. Wäre das jetzt nicht ein Fall für die Seitenlinie? Wenn man's überhaupt nicht sieht, warum dann nicht mal zuschauen? Okay, und falls sich das ein paar andere auch noch denken, dann hast du wirklich Recht gehabt, mit deinen Puts! Nur: vergessen wir nicht (siehe oben), dass "smart money" am Aufbauen von Positionen ist...

Wie auch immer: nächste Woche wird wieder extrem spannend. Sie könnte als Weichenstellung angeschaut werden.

Es gibt noch Schlimmeres.

Bundeslade
Bild des Benutzers Bundeslade
Offline
Zuletzt online: 06.11.2007
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 36
SMI im August

Naja... ob die Fed schlussendlich die Zinsen senkt oder nicht hat nur eine Bedeutung für die Kursentwicklung nach dem Zinsentscheid.

Persönlich glaube ich, dass der Fed die Inflation schon bald egal sein wird und es nur noch darum geht ein Rezession/Deflation präventiv zu verhindern. Ob das schon nächste Woche der Fall sein wird?.. Vielleicht...

Wollte mit dem "Anschallen" nur andeuten, dass die Tage bis zum Zinsentscheid womöglich eher grün sein könnten und man mit Shorts vorsichtig sein sollte.

___________________________________________________________

globeviews.blogspot.com

Rochefort
Bild des Benutzers Rochefort
Offline
Zuletzt online: 16.11.2011
Mitglied seit: 21.02.2007
Kommentare: 706
SMI im August

Vergessen wir in der Diskussion um Zinssenkungen den Dollar nicht, zweites wichtiges Argument zusammen mit der Inflation, die gegen eine Zinssenkung spricht.

Obwohl ein scfhwacher Dollar prinzipiell positiv ist für Corporate Amerika, stellt sich die Frage, welche Abwertung die grossen Dollar-Halter in Asien noch dulden würden, ohne agressiv in den Euro umzuschichten - was den Fall des Dollar noch beschleunigen würde?

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im August

Rochefort wrote:

Vergessen wir in der Diskussion um Zinssenkungen den Dollar nicht, zweites wichtiges Argument zusammen mit der Inflation, die gegen eine Zinssenkung spricht.

Obwohl ein scfhwacher Dollar prinzipiell positiv ist für Corporate Amerika, stellt sich die Frage, welche Abwertung die grossen Dollar-Halter in Asien noch dulden würden, ohne agressiv in den Euro umzuschichten - was den Fall des Dollar noch beschleunigen würde?

Genau! Einmal mehr die FED in der Zwickmühle. Eine Zinssenkung ist kaum realistisch, auch wenn sie die Situation im Kreditmarkt vorübergehend(!) erheblich entschärfen würde.

Langfristig ist die Inflation die defintiv grösser Gefahr. Auf eine Rezession deutet zurzeit nichts hin, was relevant genug wäre, eine Zinssenkung zu rechtfertigen. Aber wenn das Vertrauen in den Finanzmarkt - es geht auch um gewichtige Übernahmen, die finanziert werden müssen(!) - auf dem Spiel steht, könnte die FED kurzzeitig über ihren Schatten springen. Einmal mehr ist Spannung angesagt!

Zurzeit haben wir genau die Situation, die ich zwar befürchet, aber nicht wirklich erwartet habe. Unternehmenszahlen grösstenteils gut bis ausgezeichnet, aber eine (übertrieben!) heftige Reaktion auf die Hypokrise.

Zumindest ist jetzt der Fokus klar.

Nichts Neues jedenfalls; die Schwankungen nehmen noch stärker zu.

Die Q3 Zahlen der Unternehmen werden meiner Meinung nach ebenfalls wieder ausgezeichnet ausfallen. Die Perspektive ist weiterhin positiv. In Zeiten, in denen der SMI zwischen 8000 und 100000 stehen könnte, spielt dies aber eine untergeordnete Rolle.

Die Zeit der Kurzeitputter- und caller ist definitv gekommen. Bis Ende September wird dies wohl so blieben. Aus fundamentaler Sicht spricht für mich nichts gegen eine kräftige Rally im Herbst.

Bis Montagmorgen lasse ich meine Puts laufen; dann sehe ich weiter. Einigermassen berechenbar bleibt für Optionskäufe nur die Zeit kurz vor Börsenschluss der Amis. Jedenfalls für mich; und damit liefs mir sehr gut.

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im August

@ jonnycash

Welche Puts oder Calls kauft man jetzt so kurz vor Börsenschluss

der Amibörsen.

Wäre für ein paar unverbindliche Beispiele dankbar.

Letzte Frage, bei welcher Bank machst Du die Transaktionen?

Thanks

Seiten

Topic locked