Julius Bär

Julius Baer Grp N 

Valor: 10248496 / Symbol: BAER
  • 44.36 CHF
  • +1.05% +0.460
  • 18.03.2019 17:31:35
573 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Suzana
Bild des Benutzers Suzana
Offline
Zuletzt online: 24.12.2011
Mitglied seit: 17.04.2007
Kommentare: 340
Re: Julius Bär

Donald Duck wrote:

Keine Angst Leute, auch wenn der Bär heute einen Kursdurchfall hat der steig auch wieder.Also abwarten.

ich habe heute nun nochmals BAEVC nachgekauft, um meinen elend hohen EP von 0.26 zu senken :roll:

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Ich finde deine Idee nicht schlecht.

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Quote:

Guru schreibt: - amerikanische Wellington Management Co. Boston outet sich als 6pc-Besitzer von Bär-Aktien

Gibt wohl wieder etwas Fantasie für BAER.

Quote:

Die UBS AG hat ein Paket von 15,23% an der Julius Bär Holding AG

in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren erfolgreich bei Institutionellen

Investoren platziert. Die 33'991'870 Aktien wurden zu einem Preis von 84 CHF

pro Aktie veräussert, teilte die Grossbank am Freitag mit. Das Angebot habe

sich einer starken Nachfrage Institutioneller Investoren aus Europa und den USA

erfreut.

Der UBS erwächst aus dieser Transaktion ein Vorsteuer-Buchgewinn von 'rund'

2,0 Mrd CHF, teilte die Bank mit. Die Mittel würden in den kommenden Monaten

für Aktienrückkäufe im Zuge des angekündigten Programms genutzt.

Waren es nicht 20% insgesammt?

law of gravitation: what goes up must come down.

Optimist
Bild des Benutzers Optimist
Offline
Zuletzt online: 16.09.2008
Mitglied seit: 14.07.2006
Kommentare: 68
Julius Bär

shareholder wrote:

Quote:
Die UBS AG hat ein Paket von 15,23% an der Julius Bär Holding AG

in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren erfolgreich bei Institutionellen

Investoren platziert. Die 33'991'870 Aktien wurden zu einem Preis von 84 CHF

pro Aktie veräussert, teilte die Grossbank am Freitag mit. Das Angebot habe

sich einer starken Nachfrage Institutioneller Investoren aus Europa und den USA

erfreut.

Der UBS erwächst aus dieser Transaktion ein Vorsteuer-Buchgewinn von 'rund'

2,0 Mrd CHF, teilte die Bank mit. Die Mittel würden in den kommenden Monaten

für Aktienrückkäufe im Zuge des angekündigten Programms genutzt.

Waren es nicht 20% insgesammt?

Etwa 5% hat Julius Bär selber zurück gekauft.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Die Banken waren ja in den letzten Tagen bei den grössten Verlierern dabei. Die Hypokrise wird sicher breite Kreise um sich ziehen und es wird Verluste bei den Banken geben. Aber dass die Kurse gleich so einbrechen ist wohl auch übertrieben.

Baer ist einer meiner Favoriten für das 2. Halbjahr und heute morgen geht's ja schon wieder ziemlich ab. Wäre aber nicht der erste Tag an dem Baer zwischenzeitlich bei den grössten Kursgewinnern zu sehen ist und nachher bei den Verlierern, oder umgekehrt.

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Baer versucht sich heute aus dem Downtrend-Sog des Bankensektors loszureissen.

na dann viel Glück Smile

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Julius Baer Tagessieger im SMI?

Also heisst das jetzt, dass Baer wegen der Hypokriese in den USA doch nicht Pleite geht? :roll: Wink

law of gravitation: what goes up must come down.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

@ Suzana

Hast Du Deine BAEVC noch ? Dein hoher EP von damals ( 0.26 ) hast Du ja mit einem Nachkauf noch gesenkt. Mein EP liegt bei 0.10

Das war heute wenigstens was diesen Titel betrifft eine "warme Dusche".

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Suzana
Bild des Benutzers Suzana
Offline
Zuletzt online: 24.12.2011
Mitglied seit: 17.04.2007
Kommentare: 340
Julius Bär

Dr.Zock wrote:

@ Suzana

Hast Du Deine BAEVC noch ? Dein hoher EP von damals ( 0.26 ) hast Du ja mit einem Nachkauf noch gesenkt. Mein EP liegt bei 0.10

Das war heute wenigstens was diesen Titel betrifft eine "warme Dusche".

Gruss

Dr.Zock

Hallo Dr.Zock

:cry: :cry: hab heute meine call-bestände (ausser ABBOM) liquidiert....allerdings weiss ich gar nicht, wo das liquide geblieben ist... :? BAEVC habe ich heute bei 0.06 verschleudert und mit ZURTI hab ich heute den grössten mist gebaut und bei 0.04 gegeben :oops: :oops: ich schäme mich, ja! :oops:

habe keine lust und keine nerven mehr für optionen! basta :cry:

...die einzige hoffnung liegt noch auf ABBOM, da hab ich ja auch noch 2 jährchen zeit Smile 8)

gruss suzana

duke
Bild des Benutzers duke
Offline
Zuletzt online: 11.10.2010
Mitglied seit: 16.06.2007
Kommentare: 693
Julius Bär

Suzana wrote:

Dr.Zock wrote:
@ Suzana

Hast Du Deine BAEVC noch ? Dein hoher EP von damals ( 0.26 ) hast Du ja mit einem Nachkauf noch gesenkt. Mein EP liegt bei 0.10

Das war heute wenigstens was diesen Titel betrifft eine "warme Dusche".

Gruss

Dr.Zock

Hallo Dr.Zock

:cry: :cry: hab heute meine call-bestände (ausser ABBOM) liquidiert....allerdings weiss ich gar nicht, wo das liquide geblieben ist... :? BAEVC habe ich heute bei 0.06 verschleudert und mit ZURTI hab ich heute den grössten mist gebaut und bei 0.04 gegeben :oops: :oops: ich schäme mich, ja! :oops:

habe keine lust und keine nerven mehr für optionen! basta :cry:

...die einzige hoffnung liegt noch auf ABBOM, da hab ich ja auch noch 2 jährchen zeit Smile 8)

gruss suzana

Geht bei mir nicht besser... :cry: :roll:

Nur hab ich alles noch drin. Wieso hast du Zurti verkauft? Hat ja noch etwas Zeit. Den hab ich etwa 10x nachgekauft... :oops:

Und jetzt bei EP 0.09.

Gruss duke

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Julius Bär

wieder einmal der Beweris, dass die meisten Anleger mit Optionen Geld verlieren (ich gehöre auch dazu). Nachkaufen scheint mir definitv auch keine gute Anlagestrategie, hat bisher nur selten funktioniert! (jedenfalls bei mir)

Ich halte meine Zurtis noch, aber hmm.. ich weiss nicht so recht wie lange, ich traue der Lage nicht... aber eben die Gier... oder anders gesagt "keinen Verlust einfahren wollen - mit der Gefahr, dann einen Totalverlust herauszuziehen"

Suzana
Bild des Benutzers Suzana
Offline
Zuletzt online: 24.12.2011
Mitglied seit: 17.04.2007
Kommentare: 340
Julius Bär

duke wrote:

Suzana wrote:
Dr.Zock wrote:
@ Suzana

Hast Du Deine BAEVC noch ? Dein hoher EP von damals ( 0.26 ) hast Du ja mit einem Nachkauf noch gesenkt. Mein EP liegt bei 0.10

Das war heute wenigstens was diesen Titel betrifft eine "warme Dusche".

Gruss

Dr.Zock

Hallo Dr.Zock

:cry: :cry: hab heute meine call-bestände (ausser ABBOM) liquidiert....allerdings weiss ich gar nicht, wo das liquide geblieben ist... :? BAEVC habe ich heute bei 0.06 verschleudert und mit ZURTI hab ich heute den grössten mist gebaut und bei 0.04 gegeben :oops: :oops: ich schäme mich, ja! :oops:

habe keine lust und keine nerven mehr für optionen! basta :cry:

...die einzige hoffnung liegt noch auf ABBOM, da hab ich ja auch noch 2 jährchen zeit Smile 8)

gruss suzana

Geht bei mir nicht besser... :cry: :roll:

Nur hab ich alles noch drin. Wieso hast du Zurti verkauft? Hat ja noch etwas Zeit. Den hab ich etwa 10x nachgekauft... :oops:

Und jetzt bei EP 0.09.

weiss ich irgendwie auch nicht, hatte einfach keine lust mehr. kann ja nochmals kaufen, dann hab ich einen EP von 0.04 :roll:

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

Bär heute / z.Zt. +4.26%

Kein Kommentar. :!:

Nirgends eine positive Erwähnung. :!:

Call "BAEVC" geht runter anstatt rauf. :x

( wurde da vom Emittenten etwa wieder rumgeschraubt ? )

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

Gestern ist ja JB ansehnlich gestiegen ( ... na ja, nach solchen Kursrücksetzer ist dies immer noch der berühmte Tropfen auf dem heissen Stein ... ).

Ich glaube nun zu ahnen warum dies der Fall war. Inzwischen interessiert sich der Warren Buffet offensichtlich für Bear Stearns und nicht für Julius Bär ( Gründe die in diese Richtung abzielten gab es ja genug ).

Könnte dies eine Erklärung für den gestrigen "Schluck aus der Pulle" bei JB gewesen sein ?

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

Der schlechte Kursverlauf von BAER ist meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt. Die Aktie hat doch einfach unter dem Sog der allgemeinen Bankentitel Baise gelitten. Man liest ja auch, dass Analysten bereits eine kurze Rallye bei den CH Grossbanken erwartet.

Bei diesem Kursniveau ist der Titel doch interessant.

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

BAER auf einem neuen Allzeithoch. Bin gespannt ob sich der Titel auf diesem Niveau halten kann.

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Julius Bär

déjà-vu

law of gravitation: what goes up must come down.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Julius Bär

baer hatte am Freitag zweimal zu einer Rallye ausgeholt, die aber nicht von Bestand war. Trotzdem schien es so, dass es es gutes Kaufinteresse gibt. Bei 96 wurde stark gehandelt, auch wenn es dort noch keine starke Unterstützung gibt, ausser eben intraday. Es wird am Montag entscheidend sein, ob die 96 gehalten werden können, sonst muss sie bei 92 neuen Anlauf holen.

Was würde das implizieren? Man kann jetzt eine Position haben, unter 95 stop-loss setzen. stop-buy wieder bei 92.

Würde mich interessieren, was kurzfristig agierende Händler meinen, zu einer solchen Strategie.

Es gibt noch Schlimmeres.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

@ learner

Bin kein Profi, habe jedoch etwas Erfahrung mit dem "Julius". Verstehe ich das richtig ?

a) Wenn der Kurs unter 95.-- rauscht, dann verkaufen ?

b). Wenn der Kurs unter 92.-- ist kaufen ?

Falls das so ist, dann würde ich mit dem Verkauf warten bis der Kurs unter 93.-- ist, und mit einem Zukauf warten bis der Kurs ca. 89.-- erreicht. Dies aber nur ( Zukauf ) wenn sich die Lage bis dann etwas beruhigt.

Der Bär, obwohl nicht von der "Hypoblase" betroffen, wird leider bez. ebenfalls in Solidarhaft genommen, und hat durchaus ein hohes Potential eines Rücksetzers. Stichwort: Allzeithoch vor wenigen Tagen. Ausserdem stehen Quartalsergebnisse einiger deutschen Finanzhäuser in der kommenden Woche an welche einiges an Bewegung bringen werden. In einem solchen Umfeld helfen vermutlich Chartanalysen wenig.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Julius Bär

Dr.Zock wrote:

Der Bär, obwohl nicht von der "Hypoblase" betroffen, wird leider bez. ebenfalls in Solidarhaft genommen, und hat durchaus ein hohes Potential eines Rücksetzers. Stichwort: Allzeithoch vor wenigen Tagen.

Die Sippenhaft sehe nicht, bei baer. Es ist mir aber auch klar, dass sie bei 96 eine schlechte Unterstützung hat, ausser aber dem starken intraday-Geschehen in jener Gegend.

Für mich gilt: Wenn das Geschehen am Montag einigermassen ausgegelichen ist, dann sollte sie diese Gegend halten. Wenn noch einmal ein bärischer Rutsch kommt, der auch gut tun würde, dann ginge es gegen 95 (intraday Unterstützung), dann 92, wo sie aus meiner Sicht starke mittelfristige Unterstützung hat. Langfristig ist sie in einem klaren Aufwärtstrend, anders als die übrigen Bankenhäuser. Aus klaren Gründen, die hier schon genannt wurden, nehme ich an.

Klar, augenblicklich dabei zu sein, ist recht spekulativ, wie man an meiner obigen Einschätzung sehen kann. Ich bin hinsichtlich dieser Aktie viel weniger sicher, als in meinen übrigen Positionen, die ich jetzt gerade halte. Drum das Bedürfnis zur Diskussion der Aktie.

Es gibt noch Schlimmeres.

<gelöscht>
Julius Bär

und hier noch die fundamental sicht. der investment arm der bear (GAM) ist eher klein. in erster linie ist baer ein vermögensverwalter, darum werden die aktie niemals soviel verlieren wie die ubs und cs.

schubert
Bild des Benutzers schubert
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 07.02.2007
Kommentare: 204
Julius Bär

Bär von US-Kreditkrise kaum betroffen

Die Bank Julius Bär ist von der Hypothekarkrise in den USA nicht direkt tangiert. Laut Verwaltungsratspräsident Raymond Bär halte die Bank keine Subprime-Papiere.

«Julius Bär muss keine Abschreiber vornehmen», sagte Bär in einem Interview der «Handelszeitung» weiter. Direkt betroffen sei die Bank allerdings vom schwachen Dollar. Das tue einer Bank nie gut. Etwas über 25 Prozent der verwalteten Vermögen seien in Dollar.

«Zum Glück haben wir vor drei Jahren beschlossen, unsere Gruppe stärker auf die Wachstumsmärkte Lateinamerika, im Osten und speziell Asien auszurichten», sagte Bär weiter. Gerade in diesen Märkten verzeichnet die Bank nach wie vor ein hohes Wachstum bei den Neugeldern. Das kompensiert den negativen Dollareffekt und ermöglicht, dass sich die Gruppe insgesamt positiv entwickelt.

Zum Vermögensverwaltungsgeschäft in den USA sagte Bär, dass die Bank alle Optionen offen halte, so unter anderem Verkauf, Börsengang oder Management Buyout.

Jiannis
Bild des Benutzers Jiannis
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 14.11.2007
Kommentare: 122
Julius Bär

Ja ja vielleicht so fest betroffen wie Swiss Re...alles nur schwätzer

...wir sind in Kondratieff Winter. Länder gehen bankrott, (Papier)-Währungen werden wertlos, Schulden müssen abgebaut werden....

<gelöscht>
Julius Bär

böööö, bear ist ein vermögensverwalter, keine investmentbank mit eigenem grossen handel oder eine versicherung, die milliarden eigene mittel verwaltet und anlegt. darum haben sich auch kein subprime exposure. höchstens ihre kunden, aber das tangiert ja die bank nicht. also jiannis, ich würd mich nicht trauen etwas in einen unternehmensthread zu schreiben, wenn ich nicht mal weiss, was das unternehmen macht... Wink

schubert
Bild des Benutzers schubert
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 07.02.2007
Kommentare: 204
Julius Bär

seh ich auch so wie sunny! ausserdem nichts gegen meinen neuen arbeitgeber, fange am 3. märz 08 dort an !;)

Jiannis
Bild des Benutzers Jiannis
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 14.11.2007
Kommentare: 122
Julius Bär

ahh ok, sorry habe nicht gewusst das ihr dort eures brot verdient....

...wir sind in Kondratieff Winter. Länder gehen bankrott, (Papier)-Währungen werden wertlos, Schulden müssen abgebaut werden....

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

Der "BAER" wurde ja heute wieder ziemlich abgestraft. Mir sind aber keine News bekannt. Ebenso kann ich nicht nachvollziehen was gestern mit dem Bären passierte als der zeitweise bis knapp 6% gestiegen ist. Hat jemand eine Idee ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

torres200
Bild des Benutzers torres200
Offline
Zuletzt online: 30.07.2009
Mitglied seit: 29.11.2007
Kommentare: 705
Julius Bär

Dr.Zock wrote:

Der "BAER" wurde ja heute wieder ziemlich abgestraft. Mir sind aber keine News bekannt. Ebenso kann ich nicht nachvollziehen was gestern mit dem Bären passierte als der zeitweise bis knapp 6% gestiegen ist. Hat jemand eine Idee ?

Ist für mich auch fraglich. Vielleicht Gewinnmitnahmen. Jedoch kann ich mir das kaum vorstellen da ja neue Kusrratings Bear Stearns auf 110 gesetzt wurde.

"Die Julius Bär Holding AG hat den Bereich Alternative Risk

Trading (ART) an GAM verkauft. Wie die im Asset Management tätige GAM am Mittwoch mitteilte, werde Julius Bär weiterhin als Emittent für die Produkte agieren. Der neue Geschäftsbereich ist im Zürcher Büro von GAM domiziliert.

Dies hat wohl kaum auswirkungen.

Spanien Europameister 08 Biggrin

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
Julius Bär

Dr.Zock wrote:

Der "BAER" wurde ja heute wieder ziemlich abgestraft. Mir sind aber keine News bekannt. Ebenso kann ich nicht nachvollziehen was gestern mit dem Bären passierte als der zeitweise bis knapp 6% gestiegen ist. Hat jemand eine Idee ?

Gruss

Dr.Zock

Ne Idee hab ich! Vielleicht kann er sich wie wir nicht entscheiden, ob er jetzt rauf oder runter soll Lol

Nein im ernst, weiss auch keinen Grund! Vermutlich war die Euphorie am Dienstag einfach so gross, dass Titel mit grossen Kursverlusten bei den Neujahrsverlusten viel wieder gutgemacht hatten!

Würde morgen wieder passieren bei einer sehr grünen Tag!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Julius Bär

@ tschonas

Wäre schön wenn's dann so kommen sollte. Bin heute ( rein zufällig ! ) fast beim Tagestiefst mit einer beträchtlichen Summe eingestiegen. ( EP 81.65 incl. Bankspesen ) Hoffe es kommt gut.

Was ist eigentlich mit den Übernahmephantasien geworden. ? Wollte nicht ein arabischer Investor "mitmischen" ?

( Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Da will Gerüchten zufolge ein Araber ein jüdisches Unternehmen übernehmen LolLolLolLolLolLolLol ). Aber Synergien nutzen war schon immer positiv. Und exakt so sehe ich das. Wäre das ggf. eine Erklärung für die grossen Kursstürze des "Bären" ? Zuerst den Kurs prügel und dann günstiger an Anteile der Firma kommen ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Seiten