SMI im September

440 posts / 0 new
Letzter Beitrag
revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im September

Rauch? Fängt es schon an zu brennen...? Lol

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Weiterer Verlauf der Märkte

Hallo zusammen!

Derzeit herrscht wieder ziemliche Unruhe an den Börsen...vor ein paar Tagen schienen die Bullen wieder die Oberhand über den Markt gewonnen zu haben ...und nun sieht es wieder völlig anders aus.

Die Investoren hassen es, vor schwierig einzuschätzenden Problemen zu stehen...wie wirkt sich die Immobilienkrise in den USA wirklich aus?

Verliert der USD noch mehr an Wert? Was geschieht weltweit mit den Zinsen... und x andere Fragen.

Betrachtet man die Märkte über die letzten 100 Jahre, dann ist die derzeitige Kursentwicklung alles andere als beunruhigend. Das hat es doch schon immer gegeben...grosse Unsicherheiten, Boomende Märkte...Angst, Gier.... Orientierungslosigkeit...

Was war das wichtigste, was wir aus den letzten 100 Jahren ziehen konnten? Langfristig betrachtet...ich spreche hier von Jahrzehnten...konnten sich die Märkte stetig nach oben bewegen...natürlich gab es Jahre...da sanken die Kurse nur...oder Jahre, in denen der Markt nur langweilig seitwärts tendierte...ABER...der Markt gewann schlussendlich.

Wer weiss schon wie gefährlich die aktuelle Situation in den USA ist...wer weiss schon was die Auswirkungen sein werden...wer weiss schon wie sich die Märkte entwickeln werden...Niemand...

Darum sage ich...liebe Leute...lasst uns die Probleme in den USA vergessen...verteilt euer Vermögen gut auf verschiedene Anlagen... riskiert nicht zu viel...realisiert auch mal Gewinne.....und das Wichtigste! ...geniesst euer Leben!

Geniesst das kommende Weekend...habt Spass...und macht euch nicht zu viele Gedanken über das Weltgeschehen....es kommt wie es kommen muss...und einen Einfluss darauf werden wir sowieso nicht haben...

Euer

Phil

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

Hallo Phil

Das mag alles stimen. Aber die Mehrheit in diesem Forum ( so habe ich in den Eindruck ) sind auf "Kurzfristigkeit" ausgelegt. Die haben nicht einen Anlagehorizont von 10 Jahren und mehr. ( Zu denen gehöre auch ich ... )

Aber es ist schon so. Die Anleger, bez. Märkte reagieren zuweilen viel zu extrem und schizophren auf Nachrichten. Solang das Abgleiten in eine Rezession in den USA nicht definitv klar ist mache ich mir keine Sorgen. Und selbst dann ist die Vorwarnzeit lange genug um darauf reagieren zu können. Das wird sicher einige Fränkli Schmerzensgeld kosten, ist aber immer noch wegzustecken.

Es ist für uns Europäer schon frustierend wenn wir feststellen unsere "Hausaufgaben" gemacht zu haben, und dem gegenüber die Konsequenzen des "American Way of Live" mittragen müssen. Aber wer weiss, vielleicht rechnet sich unsere Zurückhaltung sogar für uns Kurz-, bez. Mittelfristige ( Euro- ) Anleger.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Vontobel, Du entäuscht

Deine Aussage ist kurz:

Man kann sein Geld auch in Eurolose investieren.

Also kurz meine Analyse: die Banken haben günstig Aktien eingesammelt, die werden dieses Jahr fette Gewinne machen.

Die Banken bestimmen auch wenn es wieder aufwärtsgeht. Nicht alle Anlagen werden sich gleich entwickeln.

Bestimmte Technologien werden verschwinden, andere werden zu Goldgruben.

Kommen wirklich Solarzellen auf den Markt, die 1 Prozent der Heutigen kosten - macht es keinen Sinn mehr - Strom von Nordfrankreich nach Italien zu schicken.

SEHR SCHLECHT FÜR ABB

Aber auch: ENEL kauft jetzt gerade für 10 Milliarden an neuen AKW in Rumänien Tschechien usw. Sehr schlecht für AXPO, EGL, CKW usw.

Es kann zu grossen Verwerfungen an den Börsen kommen.

Geld kann man immer verdienen.

Spekulieren heisst vorausschauen.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im September

Ja da kann ich mich glücklich schätzen als Hobby-Börsler, da es mir nur nebenbei in der Freizeit beschäftigt... ansonsten würde ich mich wahrscheinlich zu fest damit auseinandersetzen Sad

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 624
SMI im September

@ Phil,

ganz nach meinem Motto; Cool bleiben und die negativ Denker sollen ihr Hoch erleben Wink .

Wir haben letzte Zeit Gewonnen und jetzt gewinnen wir an Erfahrung Lol .......doch das heisst 2 mal plus= minus....AHA,darum geht`s runter!!! :roll: .....sooo einfach ist die Börse :!:

Gruss,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im September

"Es geht sogar bereits die Angst vor einer Rezession in der weltgrößten Volkswirtschaft um. „Ich würde gerne diese Zahlen erklären und sagen können, dass sie nicht so schlecht sind wie sie aussehen, aber ich kann nicht“, sagte Hugh Johnson, Analyst bei Johnson Illington Advisors in Albany. „Sie sind sehr verstörend und beängstigend“, sagte er."

Ganzer Bericht auf http://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/rezessionsaengste_aid_132138....

Werden wohl am Montag erneut alles in rot :oops: sehen können.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 24.09.2021
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 624
SMI im September

@ Friedrich....

NUN DANN...Der Weltuntergang steht bevor...RETTET was zu retten ist und wendet euch ab vom bösen Börsen Teufel !!! Amerika, ooohh AMERIKA ... WARUM hast du das getan?? Wie weiter...gibt es eine Zukunft ? ? ?

Bis am Montag LolLol ,Chris

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Wenn Leute wie Friederich die Foren dominieren,

ist die Börse im Keller.

Also noch kein Grund zur Euphorie

ABER ZUNEHMEND ÜBERDURCHSCHNITTLICHE VERDIENSTMÖGLICHKEITEN

Die Leute die zu früh einsteigen, sind an der Börse eine Seltenheit -

solche die REGELMÄSSIG zu spät einsteigen gibts wie Sand am Meer.

Spekulatius
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Zuletzt online: 07.03.2009
Mitglied seit: 26.04.2007
Kommentare: 637
10 Prozent Korrektur fehlt noch - fuer einen guten Einstieg

Ich erwarte noch einen SMI unter 8000 - damit wir endlich eine echte Korrektur und gute EInstiegspreise bekommen - denn die Weltwirtschaft wird langsamer und die "Rezession" in den USA zeichnet sich ab. Das ist kein Weltuntergang, aber eben eine notwendige Korrektur, welche die Börsen ein Jahr zurückwirft - deshalb muss man auch mal verkaufen, das Geld halten und später dasselbe wieder zurückholen ins Depot. - Siehe ABB Die 30-40 Franken werden kommen, aber nicht in wenigen Monaten, dafür in wenigen Jahren - langfristige Calls werden demnächst günstig zu haben sein auch auf den SMI...

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

@ Spekulatius

Das mit dem "SMI unter 8000" ist durchaus denkbar. Sollte sich jedoch in naher Zukunft erweisen dass die USA gestern wiederholt übertrieben haben, und die FED am 18. Sept. 07 die Zinsen senkt, glaube ich an eine kurzfristige Erholung. Während einer solchen Erholung - eine solche könnte ca. 1 Woche andauern - sollten die Depot- Bestände definitiv um mindestens 70 % abgebaut werden. Das kann je nachdem wie das Depot zusammengetellt ist mehr oder weniger schmerzhaft sein, ist aber immer noch besser als beachtliche Verluste einzufahren.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'838
Re: 10 Prozent Korrektur fehlt noch - fuer einen guten Einst

Spekulatius wrote:

Ich erwarte noch einen SMI unter 8000 - damit wir endlich eine echte Korrektur und gute EInstiegspreise bekommen - denn die Weltwirtschaft wird langsamer und die "Rezession" in den USA zeichnet sich ab.

Das waren auch meine Überlegungen im Frühjahr 2001.

Der SMI war von 8000 auf 7000 zurückgekommen.

Die Einstiegspreise war günstig.

Überall Schnäppchen.

ZFS war von 900 auf 500 zurückgekommen.

Ein Jahr später waren sie bei 91.50

Und es liefen schon Wetten, wie tief sie noch fallen werden.

Das wirtschaftliche und politische Umfeld war aber ein anderes.

Zudem ist nächstes Jahr Wahljahr in den USA.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das keinen Einfluss haben wird.

Die Wähler müssen doch bei Laune gehalten werden.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

2001 ? Hat sich da nicht bereits abgezeichnet dass die Kriegsfalken im weissen Haus einen wiederholten Angriff auf den Irak vorbereiteten ? War nicht dies der wahre Grund für die grossen Kursstürze ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Dr.Zock wrote:

2001 ? Hat sich da nicht bereits abgezeichnet dass die Kriegsfalken im weissen Haus einen wiederholten Angriff auf den Irak vorbereiteten ?

Remember 9/11? All die Angst in der Folge? Das war der Hauptgrund für den Crash 2001. Oder nicht?

Übrigens: SMI-Verlauf 2004 wäre auch ein mögliches Szeanario für dieses Jahr, zumal 2008 gewählt wird, und die Republikaner sich bestimmt nicht mit einer Rezession die Chance zu Wiederwahl vollständig nehmen wollen.

Es gibt noch Schlimmeres.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'838
SMI im September

Dr.Zock wrote:

2001 ? Hat sich da nicht bereits abgezeichnet dass die Kriegsfalken im weissen Haus einen wiederholten Angriff auf den Irak vorbereiteten ? War nicht dies der wahre Grund für die grossen Kursstürze ?

Gruss

Dr.Zock

Im Frühjar 2001? Wenn das absehbar gewesen wäre, hätte sich wohl jeder mit Puts eingedeckt.

Zu dem Zeitpunkt hat sich vielleicht der Konkurs der Swissair abgezeichnet.

Aber selbst das erschien für die meisten schlicht unmöglich.

Der wahre Grund für den weiteren Kursrutsch war 9/11.

Wenn man das im Frühjahr 2001 schon gewusst hätte.....

CS fiel im 2001 von 80 auf 50

Wäre doch auch heute ein Schnäppchen, oder nicht?

Nach 9/11 stieg sie sogar wieder an (bull trap), um im 2002 auf 20 zu fallen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im September

Zinssenkung kommt! Die Frage ist nur noch wie hoch und ob diese

Hoffnung die Märkte vielleicht wieder rumreissen kann.

Anleger rechnen nun fest mit einer Zinssenkung der Fed am 18. September. "Das war die letzte Bestätigung für die Fed, die Zinsen zu senken. Jetzt geht es nur noch um die Frage, ob die Notenbank die Zinsen um 25 oder 50 Basispunkte senken wird", sagte Orlando Green, Zinsstratege von Calyon in London. "Sollten die Aktienmärkte bis dahin noch unter stärkeren Abgabedruck geraten, ist auch eine Senkung um 50 Basispunkte nicht auszuschließen", schrieb Eugen Keller, Renten- und Währungsanalyst von Bankhaus Metzler.

http://de.biz.yahoo.com/08092007/345/anleger-sehnen-zinssenkung-herbei.html

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'838
SMI im September

Speedy3 wrote:

Zinssenkung kommt! Die Frage ist nur noch wie hoch und ob diese Hoffnung die Märkte vielleicht wieder rumreissen kann.

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Irgendwie keimen bei mir gewisse Zweifel.

Öl ins Feuer goss Ex-Notenbank Alan Greenspan, als er sagte, die Turbulenzen erinnerten ihn an 1987, als die Notenbank den Leitzins senkte und danach die Börse crashte. Gestern machte das Gerücht die Runde, die Notenbank sei zu einer Krisensitzung zusammengekommen und werde den Leitzins sofort senken. Die Verunsicherung erfasste auch den Dollar, der stark nachgab und das als Rettungssanker bekannte Gold, das sich auf über 700 Dollar pro Unze festbiss.

http://www.tages-anzeiger.ch/dyn/news/wirtschaft/788683.html

Vielleicht sollte ich mir doch ein paar Puts mehr zulegen?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im September

Zuerst fällt die Börse in den Keller, dann der USD, dann unser Pegel auf dem Bankkonto!

Wie hat es Mr. Greenspam gesagt? "Es erinnert mich an 1987!"

Frohlocken können wir uns bestimmt nicht.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

Sind ja alles sehr beunruhigende "News". Wie sehr seht Ihr die Gefahr eines Kollaps ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im September

Was nicht ganz logisch ist...und sich mit den aktuellen Arbeits-

markdaten überhaupt nicht deckt:

Am 31.8. wurde vom US-Handelsministerium in Washington

seine zweite Schätzung zur Wirtschaftsentwicklung im zweiten

Quartal 2007 vorgelegt und korrigierte seine vorläufige Angabe

deutlich nach oben.

Gegenüber dem Vorquartal wuchs das reale Bruttoinlandsprodukt

(BIP) demnach um 4,0 Prozent, während vorläufig lediglich ein Plus

von 3,4 Prozent ausgewiesen worden war.

http://www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=579743

Konjunktur: US-Dienstleistungsbereich wächst stetig

Datum 06.09.2007 - Uhrzeit 16:27 (© BörseGo AG 2007, Autor: Maier Gerhard, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)

New York (BoerseGo.de) - Immobilienkrise hin, Kreditprobleme her, trotz allem Rezessionsgeschrei wächst der US-Dienstleistungsbereich stetig. Das signalisiert der soeben veröffentlichte Einkaufsmanager-Index für die Dienstleistungen, der vom Institute for Supply Management ermittelt. Diese Größe blieb im August auf dem Stand vom Vormonat, nämlich 55,8. Werte über 50.0 signalisieren Wachstum Der Konsens stellte dagegen einen Rückgang auf 54,5 in Aussicht. Der Dienstleistungssektor trägt rund 80% zum US-Wachstum bei.

Die Komponente für neue Aufträge stieg sogar auf 57,0% (Juli: 52,8%). Der Preisindex fiel auf 58,6% (Juli: 61,3%). Das bedeutet weniger Inflationsdruck.

http://www.godmode-trader.de/front/?p=news&ida=685834&idc=&sp=

<gelöscht>
SMI im September

speedy, was im zweiten quartal passierte ist nicht von belang. klar ist die wirtschaft weiterhin stark gewachsen auch im dritten quartal wird sie schön wachsen und auch die jahresabschlüsse werden wahrscheinlich alle sher gut sein, aber die gefahr ist, das durch den credit crunch eine rezession ausgelöst werden könnte. die zukunft ist hier relevant, nicht die vergangenheit.

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
SMI im September

@Elias

Und daran glaubst du, oder stichst du das so dick heraus, um die Ursachen des Minuses gestern zu zeigen?

1987 waren wir wohl noch viel mehr abhängig von den USA.

Man speichere im Hinterkopf, dass Asien extremen Hunger nach Rohstoffen, Produkten (Dienstleistungen) unserer Regionen hat. Die Europäer finden sich immernoch in einem Wachstumskurs. (Bsp ABB, GF, Rieter etc. die ihre Auftragsbücher bis weit ins nächste Jahr voll haben)

Ausserdem finde ich es stupid, wenn jetzt halt die USA nur mal ein Wachstum von 1.5% anstreben. Man denke, dass die Schweiz mit 2.5% mehr als zufrieden ist. Muss die USA immer 4.5% erreichen? Ich finde nicht (sollen lieber weniger Konsumkredite ausgeben, dass ist nachhaltig viel schlimmer, siehe Hypokriese).

Ich möchte natürlich nichts ausschliessen betreffend Crash. Ob es soweit kommen wird, kann niemand sagen. Wenn ja -> EINDECKEN.. Wenn nein, dann gehts sicher ziemlich nach oben.

Man weiss ja immernoch nicht, OB die USA in eine Rezession rasseln wird (gemäss gestriger FUW ist die wahrscheinlichkeit auf 30%[?]).. D.h. wenn die Zinsen gesenkt werden würden, dann könnte wieder die Wirtschaft aufflauhen.

Ausserdem bedenke man, dass im Januar 2002 die Zinsen gesenkt wurden, anscheinend die Börsen mit +12% reagierten (als die USA bereits in einer Rezession war)... Es ist also alles möglich.

Ob mein Optimismus mein Bankkonto leeren wird, oder ob ich etwas herausschlagen kann, wird sich zeigen Smile

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im September

Jodellady wrote:

Ausserdem bedenke man, dass im Januar 2002 die Zinsen gesenkt wurden, anscheinend die Börsen mit +12% reagierten (als die USA bereits in einer Rezession war)... Es ist also alles möglich. Smile

Dieser Punkt wird das grosse Thema für die nächste Woche.

Da jetzt alle am Jammern sind und Short gegangen sind,

ist dies die beste Voraussetzung für einen kräftigen Rebound.

Das Bewusstsein, dass die Zinsen evtl. sogar 50Bp gesenkt

werden, ist meines Erachtens ein starker Grund für einen

Stimmungswechsel.

Am Montag morgen billig nachkaufen, könnte sich durchaus

lohnen.

We will see.

Spekulatius
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Zuletzt online: 07.03.2009
Mitglied seit: 26.04.2007
Kommentare: 637
SMI im September

Dr.Zock wrote:

Depot- Bestände definitiv um mindestens 70 % abgebaut

Hi Mr Zock - welches Szenario steht hinter dieser UEberlegung? - Depotabbau würde ja heissen, dass tiefer unten wieder Aktien aufgebaut werden könnten und müssten... zB. ABB für 24.- zurückkaufen ZURN fuer 305 etc.

Zinssenkung 0.5 USA kurze Euphorie, da echte FInanzprobleme auf Konsum und steigende Inflation wegen schwachem Dollar - ein Teufelskreis mit weltweiten Folgen für die Indizes?!

Spekulatius
Bild des Benutzers Spekulatius
Offline
Zuletzt online: 07.03.2009
Mitglied seit: 26.04.2007
Kommentare: 637
SMI im September

Speedy3 wrote:

Jodellady wrote:

Ausserdem bedenke man, dass im Januar 2002 die Zinsen gesenkt wurden, anscheinend die Börsen mit +12% reagierten

Noch viel eindrücklicher ist das darauf folgende Minus, das 3-5 grösser ausfiel als diese merkwürdigen, sehr kurzfristigen 12 Prozent nach oben (Das wäre heute SMI schnell wieder auf 9 500 und dann aber auf 6 500)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im September

Das sind die letzten nervösen Zuckungen vor dem Zusammenbruch, das hat es schon oft gegeben.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 25.09.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'838
SMI im September

Jodellady wrote:

@Elias

Und daran glaubst du, oder stichst du das so dick heraus, um die Ursachen des Minuses gestern zu zeigen?

Ich weiss nicht, ob und inwieweit Alan Greenspans Aussage Einfluss gehabt hat. Das Umfeld ist sicher nicht das gleiche, da gebe ich dir recht.

Im gleichen Artikel vom Tagi steht auch:

pro Monat nehmen die Amerikaner rund 50 Milliarden Dollar bei Gläubigern im Ausland auf. Der Schuldenberg hat bereits 6000 Milliarden Dollar erreicht

Mal ehrlich: wer kann sich die Summe von 6000 Milliarden Dollar vorstellen? Aus dem Ausland!

Wir hängen da voll mit drin.

Ich "höre" die Klugscheisser schon, die nachträglich kommen und sagen, dass das doch logisch und absehbar gewesen war. Sei es ein Crash, ein Wertzerfall der Dollars, eine Rezession.

Ich will nicht schwarz malen.

Aber solche Zahlen stimmen mich nachdenklich.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Speedy3
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Zuletzt online: 13.06.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 2'516
SMI im September

Habe gemeint, dass dies ein Grundsatz einer funktionierten Wirtschaft sei...jemand leiht Geld um es "arbeiten" zu lassen und bekommt dafür einen Zins.

Warum diesem Fakt jetzt plötzlich ein negatives Momentum anzulasten ist, ist mir echt ein Rätsel.

Ich stelle nur fest, wenn irgendwo in der Wirtschaft Probleme auftauchen, bringen es die Journalisten fertig hinter jedem Räuchlein den Beginn des Weltuntergangs zu sehen.

Objektivität wäre in solchen Phasen echt ein Zauberwort.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Noch was Käse, aus meinem Kessi.

Ich habe heute auf dem Wallstreet-Journal (online) etwa zwei hundert Äusserungen von lauter denkstarken Amerikanern gelesen. Die Mehrheit glaubt an einen Niedergang.

Das amerikanische System, als Knotenpunkt der Weltwirtschaft, ist seit Jahren marode. Alles auf Pump geschehen, bis hin zum Krieg in Irak. im Zuge von "public" borrowing auch das private Ausleihen. Das amerikanische Wachstum bzw. seine Blase der letzten Jahre geschah auf Pump. An jenen Weltentopf ökonomisch gebunden viel des restlichen Globus.

Dass dann aus der schlaraffischen Euphorie plötzlich eine höllische Depression wird, müsste einer ökonomischen Einsicht verständlich scheinen.

Yes, I believe in Niedergang, in the coming two years. Die Charts sehen auch bärisch aus. Umdenken, please.

Es gibt noch Schlimmeres.

tradingvalue
Bild des Benutzers tradingvalue
Offline
Zuletzt online: 20.05.2009
Mitglied seit: 05.08.2007
Kommentare: 539
tax reduction will have to follow soon

Ja, die Stimmen für eine "tax reduction" werden lauter:

http://blogs.wsj.com/economics/2007/09/07/economists-react-worse-to-come...

Seiten

Topic locked