Swisslog

7'464 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'360
Job's bei Swisslog

Gemäss Web sucht Swisslog Weltweit 62 Mitarbeiter.

Nehme doch stark an dass dies nicht alles Ersatzanstellungen sind für Leute die die Firma verlassen haben.

Also die Firma muss sehr viel Arbeit haben und somit darf man annehmen der Laden läuft.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Swisslog

@ Pesche

... sucht weltweit 62 Mitarbeiter ....

Obwohl ich selbst immer noch investiert und ziemlich entäuscht über den Kursverlauf bin, erlaube ich mir auf diese ( good ? ) News eine verwegene Überlegung. Was ist wenn jetzt ein Analyst die hohen Personalkosten als Grund für einen in Zukunft niedrigeren Gewinn in Aussicht stellt ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'360
Swisslog

Dr.Zock wrote:

@ Pesche

... sucht weltweit 62 Mitarbeiter ....

Obwohl ich selbst immer noch investiert und ziemlich entäuscht über den Kursverlauf bin, erlaube ich mir auf diese ( good ? ) News eine verwegene Überlegung. Was ist wenn jetzt ein Analyst die hohen Personalkosten als Grund für einen in Zukunft niedrigeren Gewinn in Aussicht stellt ?

Gruss

Dr.Zock

Das Risiko gibr es. Jeder neue Mitarbeiter kostet eine firma 100'000 Fr. Ergibt bei 62 = 6.2 Mio. Aber jeder Analyst weiss, dass dies eine Invest. in die Zukunft ist. Darum werden selten Mehrkosten für Neupersonal negativ auf den Kurs wirken.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

<gelöscht>
Swisslog

Dr.Zock wrote:

@ Pesche

... sucht weltweit 62 Mitarbeiter ....

Obwohl ich selbst immer noch investiert und ziemlich entäuscht über den Kursverlauf bin, erlaube ich mir auf diese ( good ? ) News eine verwegene Überlegung. Was ist wenn jetzt ein Analyst die hohen Personalkosten als Grund für einen in Zukunft niedrigeren Gewinn in Aussicht stellt ?

Gruss

Dr.Zock

welche firma würde dann nur 1 person einstellen, wenn zum vorherein klar ist, dass der zusätzliche mitarbeiter mehr kostet als er bringt...

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Swisslog

@sunny

Mag sein. Aber wenn ich folgenden Kommentar lese: " Die Risiken sind nach unten gerichtet», sagte Roth in einem Zeitungsinterview bezüglich der BIP-Prognose 2008", dann gilt dies doch auch für Swiss Log und für alle anderen Aktien. Denn Fakt ist dass alles in den Keller saust. Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle, Energie, und und und... Das Geld wird doch parkiert.

Ich fühle eine grottenschlechte Stimmung. Und dies Weltweit.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

jfk
Bild des Benutzers jfk
Offline
Zuletzt online: 22.05.2009
Mitglied seit: 02.02.2007
Kommentare: 219
Swisslog

Dr. Zock

Ich schliesse mich an deine grottenschlechte Stimmung (weltweit) definitiv an.

Werde der grösste Teil meiner Aktienposis liquidieren....cash ist zumindest jetzt wohl KING!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Swisslog

Dr.Zock wrote:

@sunny

Mag sein. Aber wenn ich folgenden Kommentar lese: " Die Risiken sind nach unten gerichtet», sagte Roth in einem Zeitungsinterview bezüglich der BIP-Prognose 2008", dann gilt dies doch auch für Swiss Log und für alle anderen Aktien. Denn Fakt ist dass alles in den Keller saust. Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle, Energie, und und und... Das Geld wird doch parkiert.

Ich fühle eine grottenschlechte Stimmung. Und dies Weltweit.

Gruss

Dr.Zock

Und wo wird es parkiert?

"Ich fühle eine grottenschlechte Stimmung. Und dies Weltweit."

Erfahrungsgemäss ist eine solche Stimmung doch meist eine ideale Einstiegsmöglichkeit?

Ich würde mir mehr Sorgen machen wenn alle jubeln würden...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Swisslog

swissbroker wrote:

Oder ein Grossauftrag wird verkündet dann geht steil nach oben

Vor etwa 10 Tagen wurde doch ein Grossauftrag gemeldet - und wie hat der Kurs reagiert?

Zugegeben, es war vom Gesamtmarkt gesehen, ein ungünstiger Zeitpunkt, aber etwas mehr habe ich trotzdem erwartet.

Allerdings wissen wir ja bis heute noch nicht, wie gross dieser Auftrag ist, irgendwas stimmt also bei der Informationspolitik auch nicht.

Gruss

fritz

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Swisslog

Swiss Log zur Zeit -4.12%

Jetzt fängt der Ausverkauf auch da an. Was mich wundert ist, dass dieser nicht schon früher begonnen hat.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 19.11.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'360
Swisslog

Dr.Zock wrote:

Swiss Log zur Zeit -4.12%

Jetzt fängt der Ausverkauf auch da an. Was mich wundert ist, dass dieser nicht schon früher begonnen hat.

Gruss

Dr.Zock

Scheisse und ich habe meine Grati noch nicht :evil:

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Das ist das Hauptproblem,

bis in 15 Tagen, hätte ich noch so 15 000 Fr. zur Verfügung. Aber dann ist der Ausverkauf vorbei.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Swisslog

Vontobel wrote:

Ich glaube die wenigstens hier kaufen Aktien um eine Firma von Herzen zu unterstützen.

Es geht schlussendlich nur darum Gewinn zu machen.

Ach so, ich habe gedacht, ich sei eine Ausnahme. Wink

Vontobel wrote:

Trotzdem solltest du mehr Geduld an den Tag legen Fritz...

Betrachtest du den Swisslog Chart, so wüsstest du, dass Slog nicht einfach nur steigt...sondern oftmals längere Seitwärtsphasen kommen, die es auszusitzen gilt.

Zur Zeit sehe ich im Chart eher eine Abwärtsphase.

Natürlich darf man mehr Geduld zeigen, muss aber nicht. Was uns zwei vielleicht unterscheidet, ist dass ich in meinem ersten Börsenleben (1998 bis 2006) genau mit dieser Geduld verdammt viel Geld verloren habe, es gab auch noch andere Gründe, z.B. hatte ich damals absolut keine Ahnung von der Sache, sondern habe hauptsächlich auf den Börsenberater einer Grossbank gehört, ausserdem auf die Ratings der "Spezialisten".

Damals gab es bekanntlich einen Crash in Stufen, und auf jeder Stufe nach unten, hab ich mir die Frage gestellt, mit Verlust zu verkaufen oder nicht. Die Spezialisten haben alle gemeint, es könne ja gar nicht mehr weiter nach unten gehen, also sicher nicht verkaufen, sondern dazukaufen, weil es ja so günstig ist. So ging es auf jeder Stufe, ich habe dazugekauft, bis ich gar nichts mehr hatte (ausser meiner stillen Reserve, ich bin doch ein typischer Schweizer).

Und immer haben alle gesagt, im Minus verkaufe man doch nicht, denn irgendwann wird es wieder ansteigen, dadurch haben sich jede Menge Leichen in meinem Depot angesammelt, die nichts mehr Wert waren, aber jede Menge Depotgebühren verschlungen haben. Zwei davon waren Totalverluste, alle anderen habe ich bis 2006 durchgefüttert, bis ich gesehen habe, dass ich mindestens 90 Jahre alt sein werde, bis einzelne davon wieder auf Einstiegspreis sein werden, und weil ich damals sowieso mein zweites Börsenleben starten wollte (mit Bücher lesen und anderer Bank) habe ich dann alles verkauft, zwei davon mit kleinem Gewinn (Swatch und man staune: Novartis), alle anderen waren noch weit im Minus.

Und seither schränke ich das Risiko konsequent ein, setze bereits beim Kauf einen Stop Loss (meistens im System, manchmal auch nur im Kopf), und wenn es nach einem Crash aussieht, ob gross oder klein, dann verkaufe ich lieber mal zu schnell (ob grün oder rot) als zu spät.

Der Glaube, das abgestürzte Titel schnell wieder auf gleichem Niveau sein werden, ist falsch.

Um -10% einzuholen braucht es +11%, das ist noch realistisch, bei -20% braucht es schon +25%, bei -30% braucht es +43% und das ist schon verdammt unwahrscheinlich in akzeptabler Zeit wieder reinzuholen.

Und es soll keiner sagen, dass im Moment ein längerer Bärenmarkt unmöglich sei. Ich war gestern in der Situation, dass ich vier Titel in meinem Depot im Minus hatte, und das Risiko beschränken wollte, darum habe ich den Titel rausgeworfen, der kurz- und mittelfristig am wenigsten Potential zeigt, und das war Swisslog.

Dadurch habe ich meinen Cashanteil wieder auf 50% erhöht, was in der jetzigen Situation sicher nicht falsch ist.

Gruss

fritz

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Swisslog

@ fritz

WinkWinkWinkWinkWink

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Swisslog

Fritz - das alles macht Sinn, für Dich. Aber wieso siehst Du wenig Potential in SLOG? Im Moment sieht es doch so aus: Nach dem Turnaround steigen langsam die Gewinne und die Margen werden sich laut Management auch bald verbessern, das gibt eine Doppelwirkung auf die Kennzahlen und plötzlich wird SLOG nicht mehr so teuer aussehen. Überleg einmal dies: P/E 30, dann plötzlich Gewinn +100% (bei kleinen Gewinnen keine grosse Sache), Margen von 4.8 auf 6.5. Dann ist doch das P/E plötzlich viel tiefer.

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
Swisslog

Swisslog hat heute Mittag die 1.62 erreicht. Die sollte eigentlich eine Weile halten

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Swisslog

@Bullish:

Da hast Du auch recht - langfristig, ich kann mir gut vorstellen, dass die Aktie ein schönes Potential hat. Aber kurzfristig zeigt der Trend deutlich nach unten, mittelfristig seitwärts und jetzt hängt zuerst mal alles vom Willen des Gesamtmarktes ab.

Wenn es dann irgendwann wieder rauf geht, wird es genug Möglichkeiten geben, um wieder einzusteigen.

Gruss

fritz

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
Swisslog

fritz wrote:

@Bullish:

Da hast Du auch recht - langfristig, ich kann mir gut vorstellen, dass die Aktie ein schönes Potential hat. Aber kurzfristig zeigt der Trend deutlich nach unten, mittelfristig seitwärts und jetzt hängt zuerst mal alles vom Willen des Gesamtmarktes ab.

Wenn es dann irgendwann wieder rauf geht, wird es genug Möglichkeiten geben, um wieder einzusteigen.

Gruss

fritz

in solchen situationen lasse ich mich nicht einschüchtern und habe meine anteile an swisslog erhöht. entweder bin ich von anfang an überzeugt ansonsten lasse ich die finger von dieser aktie.

weleda

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Chris
Bild des Benutzers Chris
Offline
Zuletzt online: 18.11.2019
Mitglied seit: 27.05.2006
Kommentare: 465
Verkaufen wer will :-)

Hallo Leute,

wollte nicht mehr viel schreiben doch mit so viel Stuss muss doch mal was gesagt sein:

@ fritz

Du steigst wieder ein wann es wieder RAUF geht??? Rauf auf was??2.20 dann wieder runter???Wann wärst...wirst du denn einsteigen???Wann geht es denn wieder runter???

MANN,da glühen mir die Ei... wenn ich so was lese !!

Mein Lieblings-Vergleich`s Partner ist ABB und die haben den gleichen Kursverlust wie SLOG, SCHLAPPE 20% bei den Turbulenzen...eeehhh...EASY !!!!

Bei 1.60 ist eine Mauer und DIE wartet !!!

Also Leute; VERKAUFT !!! ... und ärgert euch nacher nicht LolLol !

Gruss,Chris

PS: Spielt auch mal Lotto, das bringt auch NICHTS!! :cry: Lol :!: :!:

Wenn du ein totes Pferd reitest, steig ab !

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Swisslog

weleda wrote:

entweder bin ich von anfang an überzeugt ansonsten lasse ich die finger von dieser aktie.

Das sind doch nur Durchhalteparolen fürs eigene Gemüt. Wenn es zu einem Crash des Marktes kommt, dann nützt auch deine Überzeugung nichts. Dann wird auch Swisslog tauchen, und je früher man dann verkaufst, desto besser.

Im Moment ist die Stimmung mies, Du siehst ja, nicht mal der letztlich gemeldete Grossauftrag hat zu einem Plus geführt.

Wenn es zu einem Crash kommt, glaube ich zwar auch nicht, dass er so heftig ausfallen wird, wie 2001/02, denn damals gab es einen starken Bullenmarkt bis zum Climax-Top, während wir jetzt schon seit einem Jahr in einer Seitwärtsphase auf hohem Niveau sind.

Aber Du darfst deine Teile gerne behalten, ich habe damit keine Probleme. Ich hingegen fühle mich mit einem grösseren Cash-Anteil im Moment besser.

Gruss

fritz

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Swisslog

fritz wrote:

Damals gab es bekanntlich einen Crash in Stufen, und auf jeder Stufe nach unten, hab ich mir die Frage gestellt, mit Verlust zu verkaufen oder nicht. Die Spezialisten haben alle gemeint, es könne ja gar nicht mehr weiter nach unten gehen, also sicher nicht verkaufen, sondern dazukaufen, weil es ja so günstig ist. So ging es auf jeder Stufe, ich habe dazugekauft, bis ich gar nichts mehr hatte (ausser meiner stillen Reserve, ich bin doch ein typischer Schweizer).

Und immer haben alle gesagt, im Minus verkaufe man doch nicht, denn irgendwann wird es wieder ansteigen, dadurch haben sich jede Menge Leichen in meinem Depot angesammelt, die nichts mehr Wert waren, aber jede Menge Depotgebühren verschlungen haben. Zwei davon waren Totalverluste, alle anderen habe ich bis 2006 durchgefüttert, bis ich gesehen habe, dass ich mindestens 90 Jahre alt sein werde, bis einzelne davon wieder auf Einstiegspreis sein werden.

Und seither schränke ich das Risiko konsequent ein, setze bereits beim Kauf einen Stop Loss (meistens im System, manchmal auch nur im Kopf), und wenn es nach einem Crash aussieht, ob gross oder klein, dann verkaufe ich lieber mal zu schnell (ob grün oder rot) als zu spät.

Der Glaube, das abgestürzte Titel schnell wieder auf gleichem Niveau sein werden, ist falsch.

Um -10% einzuholen braucht es +11%, das ist noch realistisch, bei -20% braucht es schon +25%, bei -30% braucht es +43% und das ist schon verdammt unwahrscheinlich in akzeptabler Zeit wieder reinzuholen.

Kannst Du mir bitte sagen wie Du auf diese Kalkulationen kommst? Oder kann mir jemand bitte einen link posten wo das erklärt wird?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
Swisslog

Burton wrote:

fritz wrote:

Um -10% einzuholen braucht es +11%, das ist noch realistisch, bei -20% braucht es schon +25%, bei -30% braucht es +43% und das ist schon verdammt unwahrscheinlich in akzeptabler Zeit wieder reinzuholen.

Kannst Du mir bitte sagen wie Du auf diese Kalkulationen kommst? Oder kann mir jemand bitte einen link posten wo das erklärt wird?

Das ist keine grosse Wissenschaft. Wenn eine Titel zum Beispiel 30 % sinkt (von 100 auf 70), dann muss er 43 % steigen, um von 70 wieder auf 100 zu kommen.

100 auf 70 (-30 % von 100)

70 auf 100 (+43 % von 70)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Swisslog

Chris wrote:

Du steigst wieder ein wann es wieder RAUF geht??? Rauf auf was??2.20 dann wieder runter???Wann wärst...wirst du denn einsteigen???Wann geht es denn wieder runter???

Ist das neu für Dich, dass man auf steigende Titel setzt?????

Wann es wieder rauf oder runter geht, weiss ich genausowenig wie Du oder die Analysten, der Markt wird es uns zeigen, und im Moment zeigt er uns, dass es nach Süden geht, und dies schon seit dem 9. August, von den letzten vier Monaten sind drei rot.

Auch alle Indikatoren sind rot, da wäre ein Anstieg in den nächsten Tagen doch eine grosse Überraschung.

1.60 ist eine wichtige Unterstützung, falls die bricht, kann es noch weit nach unten gehen, Du darfst dann auch nachkaufen, wenn Du willst. Falls die hält, schön für Dich, ich habe auch keine Probleme damit.

Ich werde dann wieder kaufen, wenn es deutliche Zeichen nach Norden gibt.

Nur zur Erinnerung, SLOG war auch schon bei 124 und ist dann bis auf 0.76 runtergefallen. Ich weiss, das ist die Vergangenheit, die Gegenwart sieht anders aus, aber die Zukunft kennst weder Du noch ich.

Falls Du unter 1.00 gekauft hast, musst Du Dir ja keine Sorgen machen, dann verstehe ich aber auch deine Erregung und deine glühenden Dinger nicht (die kann man sich übrigens auch hin und wieder kühlen lassen...).

Der Vergleich mit ABB hinkt. Es bringt keine Befriedigung, zu wissen, dass andere Titel in den letzten Tagen noch schlechter abgeschnitten haben (vergiss aber nicht, dass ABB in diesem Jahr schon eine schöne Performance gezeigt hat).

Siehst Du es als persönlichen Börsenerfolg, wenn Du weniger verloren hast als andere? Ich nicht.

Ich werde übrigens jetzt auch keine ABB kaufen, sondern ganz gelassen an der Seitenlinie stehen.

Gruss

fritz

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Swisslog

Swisslog ist ein Unternehmen, das nicht im Mittelpunkt des Interesses der breiten Anleger-Masse steht.

Gründe dafür:

- die Produkte sind Industriegüter, die ausschliesslich im B2B Bereich zum Einsatz kommen und von Kunden im B2C Bereich nicht wahrgenommen werden.

- eine Vielzahl der Anleger kennt sich mit den vertriebenen Produkten von Swisslog und damit dem Unternehmen an sich kaum aus. Dies führt zu einem tieferen Interesse an der Aktie.

- oben beschriebene Gegebenheit wird verstärkt durch die kleinere Unternehmensgrösse Swisslogs verglichen mit anderen Global Player, die ständig in den Medien und damit den Ohren der Anleger sind. Die konservative Informationsausgabe seitens Swisslog unterstützt diese Situation des schwachen Informationsflusses und der schwachen Aufmerksamkeit seitens Anleger.

Aufgrund der tieferen Aufmerksamkeit seitens Anleger und den wenigen Informationen, die nach aussen kommuniziert werden, wird Swisslogs Aktienkurs aktuell fast ausschliesslich von jenen Banken bestimmt, die Call-Optionen ausstehend haben und damit verbunden an tiefen Aktienkursen interessiert sind. Den Banken stellt sich bei ihren Kursspielchen aktuell niemand entgegen. Neben Kleinanlegern und Spekulanten sind keine Investoren da, die in grossem Umfang investieren und damit den involvierten Banken gegensteuer bieten.

Im Dezember verfallen aber viele Optionstitel, was den Druck auf die Aktie seitens Banken mindern sollte. Kommuniziert Swisslog nun noch ein, zwei Aufträge (wobei der DM-Auftrag aufgrund des Umfangs & der Reputationswirkung wichtig wäre) bis Ende Jahr und legt im 2008 gute Zahlen vor, wird der Kurs lebendig werden und die Störfaktoren schwächen sich ab. Besonders wenn im März der nächste Optionsverfall stattfindet und damit nur noch wenige Calls auf Swisslog ausstehend sind.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Swisslog

Ich weiss nicht was hier immer wieder Leute antreibt um für Swisslog Werbung zu machen! Swisslog ist ein konstanter Seitwärtsläufer. Es geht zwar hin und wieder etwas rauf, aber eben so sicher wieder nach unten. Wenn man überschüssiges Geld hat, dann soll mann oder frau dies viel besser in ABB anlegen und dort liegen lassen. Da sind die Chancen auf Gewinne ungleich viel höher als in der überschätzten Swisslog.....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Swisslog

Ich weiss auch nicht, was Leute antreibt, gewisse Aktien runter zu putzen. Zudem weiss ich auch nicht ob das Universum unendlich ist oder nicht. Oder ob ein Baum, der in einem Wald umstürzt ein Geräusch verursacht, wenn niemand da ist, um es zu hören. Oder ob ein grosser Mensch schneller häkeln kann als ein kleiner.

Fragen über Fragen, sie regen das Denken an, aber eine abschliessende Antwort bleibt einem verwehrt... Wink

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@BaPower

ABB hat man bei 1.2 Fr. gekauft und liegengelassen.

SLOG kauft man immer bevor die Calls verfallen, dann kann man sie nämlich auch liegen lassen. ABB ist so gut wie Conenergie, die sind doch auch gerade billig.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Re: @BaPower

Brunngass wrote:

.... ABB ist so gut wie Conenergie, die sind doch auch gerade billig.

Conenergie was? Nie gehört....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

swissbroker
Bild des Benutzers swissbroker
Offline
Zuletzt online: 16.10.2008
Mitglied seit: 16.02.2007
Kommentare: 331
Swisslog

Conergy ist eine deutsche Solaraktie, welche in den letzten Wochen total in den Keller geschickt wurde, Chancen auf Wiederbelebung sind intakt. ( von 70 EUR auf 26 EUR)

Bei Slog ist immer noch Geduld gefragt.

Nice Sunday

good luck

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Swisslog

Conergy kenne ich natürlich. Siehe unter Aktien Ausland. Keine empfehlenswerte Aktie. Himmeltraurigschlechtes Management.......

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Swisslog

a pro pos (wie schreibt man das eigentlich korrekt? Smile himmeltraurig ist momentan der Kurs von Swisslog.... 1.58

Seiten