Bundesrats wahlen 2007

88 posts / 0 new
Letzter Beitrag
weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
Bundesrats wahlen 2007

Das Parlament hat sich selber einen Bärendienst erwiesen, denn für die SVP ist die "Blocher-Abwahl" doch eine absolute Win-Situation...! Lol

Blocher löst Maurer als Parteipräsident ab und wird seine Medienpräsenz dadurch wunderbar steigern können.Dann geht's , ohne Konkordanzblödsinn,Maulkorb und linkes Mittelmassgetue,in altbewährter Manier weiter ...!

Nur mit einem medial-omnipräsenten Blocher, kann eine SVP doch überhaupt noch Wähleranteile zulegen! :oops:

Wenn das Wirtschaftsklima in der Schweiz bald nachlässt und die Inflation 2008 auch hierzulande langsam Einzug hält (oder gar die kommende US-Rezession "rüberschwappt"..),wird es den Linken und Grünen sicherlich schwerfallen,Ihre Sozialträume,EU-Kohäsionsmilliarden und Roadpricing-Gespenster, dem arbeitenden Bürger schmackhaft zu machen .Ob die Leute dann wirklich Verständniss haben, ihr sauerverdientes Geld für solchen Sch..ss zur Verfügung zu stellen, sei mal dahingestellt.. 8) :shock:

....so eine Inflation wäre also ein wahrer Segen für die SVP und Blocher.. :twisted:

P.S: ..aber Hauptsache ist doch,dass die Politiksendungen mit einem Blocher endlich wieder etwas "Pepp" bekommen..! :roll: Lol

Waren dass noch Zeiten, als Blocher gegen Bodenmann.... LolLol

weico

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'497
Re: Man bedenke aber auch,

Hypischlumpf wrote:

dass die sieben Bundesräte die gesamte Bevölkerung repräsentieren. Nimmt man nun 100% der Bevölkerung und teilt diese durch sieben, so ergibt das gute 14%, rechnet man nun noch mal zwei, so kommt man auf die 28%.

Könnt ihr mir folgen auf was ich hinaus will, würde man nach dem Volk gehen, brauchte es zwei Blocher im Bundesrat...

Blocher stand ja nirgends zur Wahl. Die SVP hat 28% Wähleranteil und nicht der Blocher.

Die SVP versucht ja jetzt einen amtierenden SVP-Nationalrat zum Rücktritt zu bewegen (kaufen?) und alle nachfolgend gewählten Kandidaten zum Verzicht zu bewegen, damit Blocher still (obwohl nie gewählt) in den Nationalrat nachrutschen kann. Ist das eigentlich noch Demokratie oder sind das nicht bereits Zustände wie in einer Bananenrepublik? :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Hypischlumpf
Bild des Benutzers Hypischlumpf
Offline
Zuletzt online: 13.12.2007
Mitglied seit: 13.12.2007
Kommentare: 6
Bundesrats wahlen 2007

Ja das stimmt schon das er nicht zur Wahl stand, aber sind wir ehrlich, wer die SVP gewählt hat, der war sich bewusst, das er indirekt Blcoher wählt, denn wer ist für das gesamte Treiben zuständig? Blocher...

Schade find ich auch, das der Schlumpf in ihren bisherigen Reden genauso lahm und langweilig ist, wie der Rest im Bundesrat.

<gelöscht>
Bundesrats wahlen 2007

chuecheib wrote:

na ja .. ich weiss nichts über frau widmerschlumpf .. ihr vater war bundesrat ... und sie regierungsrätin... aber das in einer bündner bauern gemeinde... ich bezweifle sehr stark dass sie die geeignete person ist... und nur eine frau in den bundesrat zu wählen finde ich persönlich genau so schlimm wie rassendiskrimierung

ich verstehe nicht ganz wieso man nicht einen national oder ständerat genommen hat .. auch eine frau mir ist das egal ... hauptsache der/diejenige macht ihre arbeit gut ..

auch calmey - rey war regierungsrätin und ist dann bundesrätin geworden. dies ist keine neue situation. zudem wird ihr von allen seiten und über alle parteien ein gutes regierungszeugnis ausgestellt.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.03.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'016
Bundesrats wahlen 2007

weico wrote:

denn für die SVP ist die "Blocher-Abwahl" doch eine absolute Win-Situation...! Lol

"Lautes singen im dunklen Keller" nennt man das.

Schade, dass der verhinderte Gauleiter Mörgeli nicht auch noch seinen Hut nehmen musste. Dann hätten Brunner, Mauer und Blocher sogar einen vierten Mann zum Skat.

Es ist der Zürcher-Flügel, der diese Partei so widerlich macht.

Wie kann man einen Mann gut finden, der einen Volksentscheid zur Antirassismus-Strafnorm in der Türkei in Frage stellt und selber anderen immer wieder unterstellt, SIE würden den Volkswillen nicht respektieren?

Hypischlumpf wrote:

Schade find ich auch, das der Schlumpf in ihren bisherigen Reden genauso lahm und langweilig ist, wie der Rest im Bundesrat.

Was war den bei Blocher's Reden je interessant?

Etwa sein gebetsmühlenartiges Gefasel um Ausländer, EU, Steuern etc. ?

Oder sein gejammer und gehadere heute? Allen anderen die Schuld zuweisen?

Ganz ehrlich: ich habe ihn nie gemocht. Rein menschlich. Da kann er noch so gute Arbeit leisten.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Bundesrats wahlen 2007

ja aber weshalb hat man sich für frau widmerschlumpf entschieden... ich sehe hierfür nicht einen grund ausser purem destruktivem willen seitens der linken und mittelparteien..

wie wurden nicht luc requerdon (sorry für allfällige falschschreibung ) oder urs schwaller nominiert.. hier sehe ich triftige politische gründe..

na ja ... das ist wohl nicht erklärbar... schade ... aber so funktioniert nunmal der drecksumpf politik.. (sorry für die ausdrucksweise aber es ist so ) Wink

edit : ach ja ... bzgl regierungsratmandat.. zufällig habe ich vor kurzem mit einem regierungsrat aus dem kanton zürich gesprochen und er hat gesagt dass diese arbeit höchstens ein 50% job ist ... auf 8h basis versteht sich .. und er betreut eine 8000seelen gemeinde.. ich möchte nicht wissen wie kleine diese im bündnerland sind Wink daher finde ich die wahl immernoch mehr als unsinnig Wink

START! Time to play the Game !!!!!

Hypischlumpf
Bild des Benutzers Hypischlumpf
Offline
Zuletzt online: 13.12.2007
Mitglied seit: 13.12.2007
Kommentare: 6
@ Elias

Gut wenn du ihn nicht magst, ist das deine Sache, aber zugeben musst auch du, dass man bei ihm einfach merkt, dass ihm an dem was er macht etwas liegt...

Bei den anderen Bundesräten hab ich einfach das Gefühl, die interessieren sich garnicht gross für das was in der Schweiz abgeht... Auch kümmert sich sonst keiner um die Jugend, denn die Jugend interessiert im Moment nun mal einfach seine Themen, da ich nicht denke, das hier noch soooo viele am Wochenende Partys oder Discos besuchen, ich will hier wirklich niemandem zu nahe treten! Aber das Problem ist, die Bundesräte sind realitätsfremd, ihnen fehlen die Erfahrungen...

Warum Schlumpf gewählt wurde, ist klar find ich, sie ist ein politisches Leichtgewicht. Blocher war einfach zu stark, man will im Bundesrat immer ein Gleichgewicht, Blocher ragte mit seiner Art einfach über den Rest hinaus. Seine Art ist sicher sehr speziel, aber auch sehr effektiv, er weiss was ein Grossteil des Volkes will...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.03.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'016
Bundesrats wahlen 2007

chuecheib wrote:

ja aber weshalb hat man sich für frau widmerschlumpf entschieden... ich sehe hierfür nicht einen grund ausser purem destruktivem willen seitens der linken und mittelparteien..

naaaa, wie war das bei Ruth Metzler und all die anderen früheren Mauscheleien bei Bundesratswahlen?

Ist immer wieder interessant: solange es nicht die SVP betrifft, ist es halt so, wie es ist.

Kommt die SVP mal unter die Räder, hadert sie/man mit dem Schicksal.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.03.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'016
Re: @ Elias

Hypischlumpf wrote:

er weiss was ein Grossteil des Volkes will...

nö, das weiss er nicht.

Absolut nicht.

Wüsste er es, würde er endlich sein Maul halten.

70% würden nie SVP wählen. So viele können sich nicht irren.

Wir haben bei uns schon so was wie eine Blocher-Olympiade entwickelt:

Wer seinen Kopf im TV sieht und es schafft, auf einen anderen Kanal zu zappen, BEVOR er was sagen kann, hat gewonnen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Hypischlumpf
Bild des Benutzers Hypischlumpf
Offline
Zuletzt online: 13.12.2007
Mitglied seit: 13.12.2007
Kommentare: 6
Bundesrats wahlen 2007

okay wie gesagt, das ist deine Meinung, ich weiss einfach aus eigener Erfahrung, die Jugend steht hinter ihm...

Er ist endlich mal einer der sagt was Sache ist und auf die Missstände aufmerksam macht, der keine Angst davor hat, dass die (linken) Medien wieder aufschreien und sagen was er wieder schlimmes gesagt hat. Klar auch er machte gewisse Fehler, wie das Ding das er da geschossen hat in der Türkei, aber was die Calmi-Rey getan hat, als das schwarze Schaf noch in den Medien gross präsent war und sie in Amerika und all den anderen Ländern nicht das Sprichwort "Das schwarze Schaf" erklärte, fand ich mindestens so schwach!

<gelöscht>
Bundesrats wahlen 2007

weico wrote:

Das Parlament hat sich selber einen Bärendienst erwiesen, denn für die SVP ist die "Blocher-Abwahl" doch eine absolute Win-Situation...! Lol

Blocher löst Maurer als Parteipräsident ab und wird seine Medienpräsenz dadurch wunderbar steigern können.Dann geht's , ohne Konkordanzblödsinn,Maulkorb und linkes Mittelmassgetue,in altbewährter Manier weiter ...!

Nur mit einem medial-omnipräsenten Blocher, kann eine SVP doch überhaupt noch Wähleranteile zulegen! :oops:

weico

dabei wurden ja erst nach diesen wahlen, wie immer wieder statistiken erstellt, die deutlich gezeigt haben, dass blocher klar am meisten in den medien war, deutlich mehr als jeder andere politiker. und würde man diese statistik über die vergangenen vier jahre ausdehen, wäre das resultat nicht anders. es ändert sich also wenig daran.

ich denke für die svp wird dies nicht einfach. oppositionspolitik haben sie auch die letzten 4 jahre gemacht, daran wird sich nichts ändern. aber sie haben jetzt offiziell keinen bundesrat mehr, sind nicht in der regierung vertreten.

ich bin froh, dass blocher nicht mehr bundesrat ist. er war ein repräsentat unseres volkes, unserer regierung und unseres landes im ausland. und da hat er klar versagt und ein negatives bild ins ausland getragen => wenn noch jemand ein beweis für diese these will, dann muss er nur die ausländischen zeitungen (weltweit) von heute lesen und aus den letzten zwei monaten lesen. da wird deutlich für was das blocher im ausland steht und was für ein bild der schweiz er vermittelt

ich bin überzeugt, dass er mit seiner intelligenz, seinem sachwissen, vor allem aber von seinem wirtschaftlichen sachwissen und auch seiner hartnäckigkeit und seinem unbändigen willen in der opposition gut aufgehoben ist. er geht der politik nicht verloren und das ist auch gut so. für ihn wird sich nicht gross ändern, da er ja auch im bundesrat wie ein oppositionspolitiker handelte (wo es absolut nicht möglich war selber zu reden schickte er ueli vor oder seinen hund mörgeli). ich bin froh, dass fähige leute wie spuhler, grunder, schenk, blocher und mit abstrichen auch brunner weiterhin für ihre meinung einstehen werden. denn dass land darf (vor allem was die wirtschaftlichen und finanziellen dinge betrifft) darf nicht von den linken dominiert werden.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Bundesrats wahlen 2007

Elias wrote:

chuecheib wrote:
ja aber weshalb hat man sich für frau widmerschlumpf entschieden... ich sehe hierfür nicht einen grund ausser purem destruktivem willen seitens der linken und mittelparteien..

naaaa, wie war das bei Ruth Metzler und all die anderen früheren Mauscheleien bei Bundesratswahlen?

Ist immer wieder interessant: solange es nicht die SVP betrifft, ist es halt so, wie es ist.

Kommt die SVP mal unter die Räder, hadert sie/man mit dem Schicksal.

nun ja ... in diesem fall betrifft es die SVP da es in diesem thread ja umd die Bundesratswahlen 2007 geht ... sicherlich war das damals nicht anders .. daher ist die politik ja der drecksumpf die sie ist Wink ... mir ist es egal ob wir nun 7 SVP oder 7 Grüne bundesräte haben ... dass nicht die personen gewählt werden die ihr amt am besten und effektivsten ausführen finde ich mehr als peinlich, beschämend, lachhaft, kindisch, diskriminierend und asozial.

es sollten die BESTEN, also die fähigsten unser land führen und nicht irgendwer weil einfach jemand jemand anderm nicht passt. das ist doch ein armutszeugnis...

ob herr blocher nun gut oder schlecht war ... das ist ansichtssache ( und mir persönlich total egal ob er nun bundesrat ist oder nicht Wink

) .. aber dann frau widmerschlumpf zu wählen ohne dass sie überhaupt an der session anwesend war ist wohl ein politisches novum und für mich zumindest untragbar ..

START! Time to play the Game !!!!!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.03.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'016
Bundesrats wahlen 2007

Hypischlumpf wrote:

okay wie gesagt, das ist deine Meinung, ich weiss einfach aus eigener Erfahrung, die Jugend steht hinter ihm...

Was heisst: die Jugend steht hinter ihm?

Das hat nur einer geschafft..... Ist aber schon länger her. Aber vielleicht schafft er es ja auch noch. Diesmal aber bitte freiwillig.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Hypischlumpf
Bild des Benutzers Hypischlumpf
Offline
Zuletzt online: 13.12.2007
Mitglied seit: 13.12.2007
Kommentare: 6
Bundesrats wahlen 2007

Ich meine einfach das viele Junge in ihm den aktivsten und auch junggebliebensten sehen.

Sicher liegt das wie bei einem anderen Beitrag schon erwähnt, am Thema das er vertritt. Darum versteh ich einfach nicht, wie man eine Person wie ihn abwählen konnte und mit so einem politisches Leichtgewicht ersetzen kann...

<gelöscht>
Bundesrats wahlen 2007

chuecheib wrote:

.. und er betreut eine 8000seelen gemeinde.. ich möchte nicht wissen wie kleine diese im bündnerland sind Wink daher finde ich die wahl immernoch mehr als unsinnig Wink

ich glaube du hast es immer noch falsch verstanden. sie ist der regierungrätin des kantons, nicht einer kleinen gemeinde. dazu hat sie schon in vielen nationalen kampagen (vor allem was den finanzbereich betrifft) mitgearbeitet, war in etlichen kommissionen und hat so schon mit vielen nationl- stände- und bundesräte zusammengearbeitet. sie ist auf dem politischen parkett sehr erfahren und von allen seiten wird sie als sher kompetent gelobt.

und nochmals, es ist kein novum. dies gab es schon oft.

<gelöscht>
Bundesrats wahlen 2007

Hypischlumpf wrote:

okay wie gesagt, das ist deine Meinung, ich weiss einfach aus eigener Erfahrung, die Jugend steht hinter ihm...

Er ist endlich mal einer der sagt was Sache ist und auf die Missstände aufmerksam macht, der keine Angst davor hat, dass die (linken) Medien wieder aufschreien und sagen was er wieder schlimmes gesagt hat. Klar auch er machte gewisse Fehler, wie das Ding das er da geschossen hat in der Türkei, aber was die Calmi-Rey getan hat, als das schwarze Schaf noch in den Medien gross präsent war und sie in Amerika und all den anderen Ländern nicht das Sprichwort "Das schwarze Schaf" erklärte, fand ich mindestens so schwach!

naja, ich seh das eher nicht so. er polarisiert. während wahrscheinlich nur 10% der schweizer personen etwas gegen leuthard haben, gibt es sicher über 50% der schweizer die blocher gar nicht mögen (dies zeigen ja auch die umfragen, von verschiedenen medien).

ich persönlich schätze ihn als sehr fähigen politiker, der für seine meinung einsteht und grosses wissen hat bezüglich des wirtschaftlichen lebens. dazu arbeitet er sehr gewissenhaft und hat ja laut aussagen von vielen beteiligten, in seinem departement sehr gute arbeit gemacht. aber er war ein schlechter staatsmann, der die schweiz im ausland schlecht repräsentierte. darum ist es wohl besser.

Hypischlumpf
Bild des Benutzers Hypischlumpf
Offline
Zuletzt online: 13.12.2007
Mitglied seit: 13.12.2007
Kommentare: 6
Bundesrats wahlen 2007

Das mit Blocher ist schon so, entweder man mag ihn oder man hasst ihn, es gibt fast keinen Spielraum dazwischen Smile

Ja wir werden ja sehen wie es jetzt dann weitergehen wird, ich bin einfach froh, das er weiterhin aktiv in der Politik ist...

DR.PEPPER
Bild des Benutzers DR.PEPPER
Offline
Zuletzt online: 21.07.2008
Mitglied seit: 18.08.2007
Kommentare: 22
Bundesrats wahlen 2007

Ich denke hätte her Blocher nichts gemacht und wäre einfach so im Bundesrat mitgeschwommen (was nicht positiv geimeint ist) so wäre er ohne Probleme wiedergewählt worden. Und die CVP ( Meier Schatz)

die ihn noch in einen Fall verwickel wollte (wo man einfach solche Wörter wie Burg für Schloss Rhazüns hält), womit er überhaupt nichts zu tun hatte, wollte man ihn einfach in den Dreck ziehen.

Gruss DR.PEPPER

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Bundesrats wahlen 2007

arunachala wrote:

lieber seimen ag

ich wünsche dir mit deinem denken, dass du nie auf unser einigermassen tragfähiges und solidarisches sozialsystem angewiesen sein wirst, dass du nie eine iv oder arbeitslosengeld brauchst, dass du deine altersvorsorge privat geregelt hast. geschweige denn, dass du einem kriegsgebiet entfliehen und fern deiner heimat um aufenthalt bitten musst. plötzlich gabs in unserem land nur noch wirtschaftsflüchtlinge, arbeitsscheue, kriminielle ausländer, scheininvalide und sozialbetrüger. dieses bisschen missbrauch kann sich die reiche schweiz doch leisten, um der grossen mehrheit der wirklich hilfsbedürftigen ein einigermassen würdiges leben zu ermöglichen.

Ich nehme mal an, dass du dich als sozialer Menschen bezeichnest. Nun ich bezeichne mich ebenfalls als sozialer Mensch.

Kannst du uns aber erkläre, was die Duldung eines Missbrauches sozial sein soll?

Das Gegenteil ist der Fall, sozial heisst den bedürftigen und kranken zu helfen, nicht aber auf Kosten Aller Missbräuche zu tolerieren wie du es vorschlägst.

Aber ich hätte einen Vorschlag für dich, statt an der Börse zu handeln, verteil doch dein Geld den bedürftigen, aber bitte nicht mein Geld. I

Ich bin bereit sogar mehr Sozialabgaben zu bezahlen, wenn die Missbrauchs Quote unter 1% ist und die die Institutionen z. B. IV saniert sind. Das System das wenn mal einmal IV bezieht, soll dies das Lebenslang so sein als idiotisch und unsozial, da vielleicht sich auch die Situation verbessern kann. Aber es besteht ja nach wie vor kein Anreiz, sich Arbeit zu suchen wo dann auch meist die Würde verloren geht und zu psychischen Depressionen führen kann.

Bedenke, wenn wir es einmal geschafft haben, die Missbräuche unter 1% zu bringen, dann verbessert sich auch die Situation der wirklich bedürftigen. Ich gehe davon aus, das ca.30% bis 40% aller ausbezahlten IV Bezügen nicht mehr gerechtfertigt sind. Die Schuld liegt nicht nur an den Bezügern, sondern an den Lasse fair Ärzten der 80er und 90 Jahren die einfach fahrlässig Diagnosen stellten. Aber am meisten Verantwortung hatte das System, darum muss es geändert werden. Sagt danke an der Mitte links Regierung, also die schuldigen sie die, die jetzt jammern....

oder

Wer wirklich bedürftig ist, der hat ja nichts zu verstecken, also muss er sich auch nicht fürchten. Wenn er wieder arbeitsfähig ist, soll er auch wieder arbeiten wie wir alle.

Für die Härtefälle, die unter einer Senkung der Leistungen leiden werden, da nicht genügend Eigenvermögen vorhanden ist, soll ein Spezial Fonds gegründet werden um die Härtefälle zu entschärfen. JEDER wirkliche Invalid braucht keine Angst zu haben, denn die vermehrte Kontrolle ist auch im Interessen der wirklichen Invaliden, da dann diese schwarzen Schafe ausgemistet werden und der Ruf der IV Bezüger wieder zurecht besser wird.

Also arunachala, solidarisch heisst gemeinsam für einander da zu sein und nicht Missbräuche zu tolerieren, im Gegenteil, wer Missbräuche verharmlost oder toleriert der zeigt unsoziales Verhalten.

arunachala wrote:

aber keiner hat das recht, mit 30-prozentiger minderheit im namen des volkes zu sprechen, bestimmt nicht dieser milliardär mit eigenem schloss. blocher sorgt für seinesgleichen, nicht für mich und nicht für dich.

Also die SVP machte knapp 30% aller Wählerstimmen.

Wir haben 7 Bundesratssitze

7/100*30= 2.1 Sitze die der SVP Wähler zustehen.

Also hat das Volk sicherlich Blocher als Bundesrat vorgesehen, da dies ja auch klar von der SVP vor den Wahlen gesagt wurde.

Blocher redet also mit 30% vom Volk, welche jetzt aus der Regierung ausgeschlossen wurden. Dies nenne ich nicht Demokratie.

Die eidg. Bundesversammlung wählte jemanden, denen 80% unbekannt war. Ist dies Demokratisch einfach Jemanden zu Wählen nur damit der Andere nicht gewählt wird?

Mir pass Moritz und Calmy auch nicht. Aber i wünsche mir sie in der Regierung weil einige Schweizer die SP gewählt haben und somit Anspruch haben im Bundesrat vertreten zu sein.

Dein Recht ist auch mein Recht...

Die Konkordanz wurde gebrochen und dies von den Linken. Vergisst dies nie, den auch in der Zukunft wird es keine Konkordanz mehr geben.

Einige Zitate:

Ein schönes Sprichwort (Voltaire)lautet:

Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür einsetzen, dass du es sagen darfst.

oder von Abraham Lincoln:

Demokratie: die Regierung des Volkes durch das Volk für das Volk.

(Abraham Lincoln)

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch sehr wenige Tugenden haben.

(Oscar Wilde)

Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten.

Toleranz, Ehrlichkeit und Offenheit, diese Worte sind fremd für die Linken, dies haben sie mit der Abwahl von Blocher gezeigt und fürs Volk regieren die nicht, die haben alle nur ihre eigene Bedürfnisse in der Vordergrund gestellt.

Dies gilt auch für Schlumpfine, sie ist illoyal und hat den Parteipräsi mehrmals angelogen.... Dies zeigte ihr Charakter Die ist so naiv und dachte sie sei gewählt worden wegen ihrer Kompetenzen etc. sie war jedoch nur die Gummipuppe der Linken. Ist wie bei einer hübschen Frau, viele wollen das man sie so liebt wie sie sind und nicht nur wegen des Körpers. Man sagt ihr: ja man hat sie gern und lieb und schmiert ihr Honig ums Maul, aber nach dem Beischlaf ist sie wieder alleine (Ich befürworte solches Verhalten absolut nicht und Menschen die andere zum Eigennutz anlügen sind arme Kreaturen) und traurig. Dies nenne ich naiv und ist dasselbe wie mit Schlupfine. Sie ist sicherlich eine gute Politikerin und ein guter Mensch, aber hier hat sie sich zu billig verkauft. Sie ist eine H... der Linken.

Eine starke Frau hätte nein gesagt und ihre eigene Bedürfnisse zurück gestellt. Machtgelüste sind fehl am Platz. Jedoch machen alle Fehler, Ich, Calmy, Moritz und auch Schlupfine also werde ich ihr diesen Fehler verzeihen und wünsche ihr alles Gute.

Schade für die Schweiz, denn mit diesem Systemwechsel wurde die Tradiotion gebrochen und in der Zukunft wird dies den jetztigen mutmasslichen Gewinner mehr schaden und vor allem auhc der ganzen Eidgenossenschaft.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

rswiss
Bild des Benutzers rswiss
Offline
Zuletzt online: 31.12.2011
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 359
Bundesrats wahlen 2007

Immer wird gemeckert über unseren Alt- Bundesrat

Blocher.

Dabei sollte man mal die anderen unter die Lupe nehmen.

Ich kenne Keine Arbeitsstelle, die einen so hohen

Alkohol Umsatz hat, wie das Bundeshaus. Und die Abwesenheitsrate so hoch ist

Als erstes würde ich eine Stempeluhr im Bundeshaus einführen und in generelles Alkoholverbot.

Es ist echt beschämend, einen Besuch im Bundeshaus zu machen und es torkeln nur "Alkis" rum

Gruss

rswiss

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Bundesrats wahlen 2007

chuecheib wrote:

wie wurden nicht luc requerdon (sorry für allfällige falschschreibung ) oder urs schwaller nominiert.. hier sehe ich triftige politische gründe..

Die sind doch nicht bei der SVP, die SVP hat aufgrund der Anzahl Sitze im Parlament laut Zauberformel Anrecht auf zwei Köpfe im Bundesrat. Ihr hättet doch noch viel schlimmer gewettert, wenn jemand aus einer anderen Partei gewählt worden wäre.

Die SVP hat ihre zwei Sitze auf demokratische Art und Weise erhalten, wenn sie darauf verzichten wollen, ist das ihre eigene Sache, dann sollen sie aber keine anderen dafür beschuldigen.

chuecheib wrote:

edit : ach ja ... bzgl regierungsratmandat.. zufällig habe ich vor kurzem mit einem regierungsrat aus dem kanton zürich gesprochen und er hat gesagt dass diese arbeit höchstens ein 50% job ist ... auf 8h basis versteht sich .. und er betreut eine 8000seelen gemeinde..

Eine 8000-Seelen-Gemeinde hat keinen Regierungsrat - soviel zu deinen Staatskunde-Kenntnissen... :oops:

Gruss

fritz

<gelöscht>
Bundesrats wahlen 2007

Discoverer wrote:

Also die SVP machte knapp 30% aller Wählerstimmen.

Wir haben 7 Bundesratssitze

7/100*30= 2.1 Sitze die der SVP Wähler zustehen.

Also hat das Volk sicherlich Blocher als Bundesrat vorgesehen, da dies ja auch klar von der SVP vor den Wahlen gesagt wurde.

Blocher redet also mit 30% vom Volk, welche jetzt aus der Regierung ausgeschlossen wurden. Dies nenne ich nicht Demokratie.

Die eidg. Bundesversammlung wählte jemanden, denen 80% unbekannt war. Ist dies Demokratisch einfach Jemanden zu Wählen nur damit der Andere nicht gewählt wird?

ist dir aber bewusst, dass in der vergangenheit schon oft nicht die personen gewählt wurden, die die partei wollte? der letzte solche fall war mit christiane brunner, die nicht gewählt wurde (stattdessen wählten die mathis). dies ist keine neue situation. neu ist einfach das die svp zurücktritt aus der regierung und ihre eigenen zwei bundesräte ausschliesst.

du hast richtig damit, dass nach der konkordanz der svp 2 sitze zustehen und diese hat sie ja auch. oder sind schmid und schlumpf keine svp mitglieder? die anderen parteien haben nicht gleich auf die nicht wahl einens ihrer mitglieder reagiert (sonst wäre die sp schon oft in der opposition gewesen, da es vor allem ihre kandidaten waren, die nicht gewählt wurden).

zudem wählt das parlament, dass das volk vertritt, schliesslich den bundesrat. und für dieses parlament war bundesrat blocher untragbar und das war er auch für die mehrheit des volkes (umfragen nach der abwahl zeigen dies). vielleicht sind 30% jetzt unglücklich, aber 70% sind glücklich. was ist stärker zu gewichten?

ansonsten möchte ich dein post nicht kommentieren, da es auch nicht sehr sachlich ist. und dies ist keine gute grundlage um zu disskutieren.

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Bundesrats wahlen 2007

Discoverer wrote:

Eine starke Frau hätte nein gesagt und ihre eigene Bedürfnisse zurück gestellt. Machtgelüste sind fehl am Platz.

Warum sind das Machtgelüste??? Sie hat sich doch gar nicht aufgedrängt. Sie wurde demokratisch gewählt.

Die Machtgelüste sehe ich eher bei Blocher, er hat es doch genossen, seine Macht auszuspielen und hat diese oft missbraucht.

Sie ist eine starke Frau, ansonsten hätte sie sich von Maurer und Co. erweichen lassen. Es ist ein Zeichen von Schwäche solch einen Auftrag nicht anzunehmen.

Wie oben schon erwähnt, jeder andere in seinem Alter würde sich auf seiner Kohle ausruhen und die letzten Jahre geniessen. Warum er das nicht will, ist reine Machtgier, ansonsten gibt es da keine logische Erklärung. Es glaubt doch wohl keiner, dass er dem Schweizer Volk einen Dienst erweisen will, er will nur einfach im Rampenlicht stehen, bewundert werden, und Macht zeigen, das ist alles.

Gruss

fritz

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Bundesrats wahlen 2007

sunny wrote:

ist dir aber bewusst, dass in der vergangenheit schon oft nicht die personen gewählt wurden, die die partei wollte? der letzte solche fall war mit christiane brunner, die nicht gewählt wurde (stattdessen wählten die mathis).

Das mit Brunner war auch nicht korrekt. Aber schlussendlich hatte der gewählte Charakter und nahm die Wahl nicht an und es kam Ruth Dreifuss.....

sunny wrote:

dies ist keine neue situation.

Nicht richtig, es wurde noch nie ein amtierender Bundesrat so abgewählt, wenn der Bundesratssitz unbestritten war.

Aber die Linken bekommen was sie wollen. Von jetzt an werden die Bundesräte nicht einfach alle 4 Jahre durch gewunken wegen der Konkordanz, sondern es wird versucht andere Leute für die Partei zu wählen. In der Vergangenheit war dies ja meistens bei der SP der Fall, also sind sie sicherlich die Verlierer dieser Art der Bundesratswahlen.

http://www.swissinfo.org/ger/startseite/detail/Bundesratswahl_Fast_eine_...

sunny wrote:

(umfragen nach der abwahl zeigen dies). vielleicht sind 30% jetzt unglücklich, aber 70% sind glücklich. was ist stärker zu gewichten?

Da sieht man mal, dass du nicht viel Ahnung hast.

Du kannst doch nicht sagen, wenn nicht einer mehr als 50% hat, dass er nicht vom Volk getragen wird? Was denkst du was Calmy oder Moritz bei einer Volkswahl machen würden?

Und zu den Umfragen: zeig mir eine repräsentative Umfrage die deine Aussage beweist. Dies sind alle so Blickumfragen oder 20min die absolut nichts mit der Wahrheit am Hut haben. Aber da du das hier behauptet hast, fordere ich dir auf eine umfrage zu zeigen die repräsentative ist.

So sunny, jetzt bist du gefordert, zeig das du nicht nur ein Schwätzer bist, aber wahrscheinlich wirst diesen Beweis nicht bringen und dich irgendwie raus schwatzen mit: ach auf so einem Niveau diskutiere ich nicht, wies viele Linke Socken tun.

Denke nicht das hier sei ein persönlicher Angriff auf dich, dies ist eine politische Diskussion. Wink

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Bundesrats wahlen 2007

Die Wahl war wirklich eine Farce. Ich nenne jetzt mal den Grund für

die Wahl der Schlumpfine:

- sie war die Einzige von der SVP, die sich mit der Linken

verbünden wollte! Damit können die Linken noch behaupten,

die SVP hätte ihre Sitze die ihnen zustünden.

...unloyal, karrieregeil, lügnerin etc. das sind die Adjektive die mir

spontan für Sie in den Sinn kommen. Tolle Sache.

.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Bundesrats wahlen 2007

fritz wrote:

Discoverer wrote:
Eine starke Frau hätte nein gesagt und ihre eigene Bedürfnisse zurück gestellt. Machtgelüste sind fehl am Platz.

Warum sind das Machtgelüste??? Sie hat sich doch gar nicht aufgedrängt. Sie wurde demokratisch gewählt.

fritz, ich sage dir das es absolut keinen Grund gibt sein Wort mehrmals zu geben um es dann zu brechen. oder hast du einen Grund? Sie wurde zwar demokratisch vonder BV gewählt, aber 80& kannten sie ja vorher gar nicht, findest du das richtig dass man einfach jemanden wählt damit der andere eins aufs Dach kriegt? Im Kindergarten ist dies denbar aber bei der eidg. Bundesversammlung eine schande für die Schweiz, egal welche Partei oder Person es trifft.

fritz wrote:

Die Machtgelüste sehe ich eher bei Blocher, er hat es doch genossen, seine Macht auszuspielen und hat diese oft missbraucht.

Das sehe anders, natürlich hatte er mehr macht als andere, aber in der Fraktion und der SVP, nicht aber im Bundesrat da ja alle gleich sind.

fritz wrote:

Wie oben schon erwähnt, jeder andere in seinem Alter würde sich auf seiner Kohle ausruhen und die letzten Jahre geniessen. Warum er das nicht will, ist reine Machtgier, ansonsten gibt es da keine logische Erklärung. Es glaubt doch wohl keiner, dass er dem Schweizer Volk einen Dienst erweisen will, er will nur einfach im Rampenlicht stehen, bewundert werden, und Macht zeigen, das ist alles.

Er ist halt nicht ein wischi waschi Politiker wie viele andere. Dieser Typ tut es aus überzeugung für sein Land.

Wenn er macht wollte, wäre er ja nicht von der EMS zurück getreten, dann das war seine Firma und er der King. Dort hätte er dies ausgelebt da es viel einfach wäre als in der Politik.

Blocher kann umgehen mit macht, aber er hat auch seine Fehler wie andere auch.

Eine Schande für die Linken ist eigentlich die Tolleranz. Sie warfen der SVP mmer intolleranz gegenüber krimineller Ausländer vor. Gegenüber anders denkende etc.

Was haben sie gemacht? IMMER NUR WASSER PREDIGEN UND WEIN SAUFEN; SO SIND VIELE LINKE; NICHT ALLE ABER VIELE.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
Bundesrats wahlen 2007

fritz wrote:

Warum sind das Machtgelüste??? Sie hat sich doch gar nicht aufgedrängt. Sie wurde demokratisch gewählt.

Du glaubst doch nicht ernsthaft das sie nicht schon seit Wochen mit der SP/CVP verhandelt hat :evil:

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Bundesrats wahlen 2007

Johnny P wrote:

Du glaubst doch nicht ernsthaft das sie nicht schon seit Wochen mit der SP/CVP verhandelt hat :evil:

SP/CVP haben sicher schon seit Wochen verschiedene Lösungen diskutiert, und dabei wahrscheinlich auch mit ihr gesprochen. Was da genau geredet wurde, werden wir wohl nie wissen. Aber ich glaube kaum, dass sie sich aufgedrängt hat, eher wurde sie von SP/CVP ermuntert.

Ich bin übrigens überhaupt keine linke Socke, wie Discoverer hier gewisse Leute betitelt. Ich finde einzelne Ideen vom Blocher schon in Ordnung, trotzdem gehört er nicht in den Bundesrat, wenn er es dabei nicht schafft, das Land in einem guten Sinne zu vertreten. Und die Mehrheit der Parlamentarier sind da gleicher Meinung und darum wurde er abgewählt.

Es lag in seiner Macht, das zu verhindern, aber er hat es nicht gemacht, dann soll jetzt auch keiner jammern.

Gruss

fritz

Discoverer
Bild des Benutzers Discoverer
Offline
Zuletzt online: 05.01.2011
Mitglied seit: 29.08.2006
Kommentare: 542
Bundesrats wahlen 2007

fritz wrote:

Ich bin übrigens überhaupt keine linke Socke, wie Discoverer hier gewisse Leute betitelt.

Also ich habe hier im Forum niemand mit linker Socke betitelt, und falls sich Jemand angesprochen fühlte, entschuldige ich mich. Es wäre zu einfach hier im Forum irgendwen in eine Ecke zu stellen, obwohl man ihn nicht persönlich kennt.

Und Fritz, mir geht es gar nicht um Blocher, sondern darum, dass unser bewährtes Konordanz System durch ein Konkurenz System abgelöst wurde. Dies durch die eidg. Bundesversammlung mit dem Motiv Blocher abzuwählen mit jemandem den ca. 80% gar nicht kannten. Man sollte immer für was einstehen und nicht gegen was... sonst ist es ein schlechtes Motiv.

Dies ist nicht die feine Art für die Schweiz! Egal ob links oder rechts!

Die Linken und die CVP haben eh gelogen , als sie sagten, es gebe kein Geheimplan, man hat es ja gesehen. Sie sagten sie wählen Blocher nicht, das heisst das sie leer einlegen werden, aber nicht einen anderen Kandidaten suchen. Verkaufen die das Volk für blöde oder was? Die haben das Volk wieder belogen. Sie hätten ja dazu stehen können und sage wir wollen Jemanden anderes von der SVP wählen und wir sind auf der Suche. Nein, sie lügten und wurden nicht mal rot. Warum wohl? Da sie bei den Wahlen noch mehr verloren hätten.

Die sprachen mit vielen Fraktionsmitgliedern der SVP und alle haben dankend abgesagt nur die Schlumpfine nicht. wenn sie nicht mal zu Ihrer Partei stehen kann, wie kann sie dann für unser Land einstehen? Ich traue der nicht, da sie mehrmals gelogen hat verdient sie es auch nicht.

Wisst ihr, ich finde diese Aktion spaltete die Schweiz viel mehr, als jemals zuvor, das macht mich nachdenklich.

Erfindung, Euphorie, Aktiencrash, technologischer Durchbruch

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 23.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'497
Bundesrats wahlen 2007

Es ist wirklich eindrücklich wie der Blocher Emotionen auslösen kann.

Aber es ist auch so ein böses Gerücht der SVP, dass IV-Renten lebenslang ausgesprochen würden. Eine IV wird jeweils höchstens für einen Zeitraum von fünf Jahren gesprochen, nachher muss sie überprüft werden. Man muss da regelmässig zum Vertrauensarzt. Zuständig für eine IV-Rente ist letztendlich der Vertrauensarzt.

Die Missbrauchsgrenze liegt im tiefen Bereich von 1-3%.

Steuerhinterziehungen und Schwarzarbeit machen ein Mehrfaches der Schadensumme aus. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten