SMI im Januar

3'675 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

glaube eher, dass die Banken im SMI das Problem sind...

solange die mies laufen, wird der SMI nicht steigen!

Die Bullen sind los

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

@ Status Quo

Da hast Du sicher teilweise recht. Gemäss meines Bänklers ist es aber so dass der SMI, bez. der ganze CH-Markt z.Zt. weltweit einen schlechten Ruft hat. Zu vergleichen mit dem Nikkei. Da will auch keiner investieren.

GrusDr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Ziemlich extrem, wie das öl-gebundene Business leidet. Fluggesellschaften, Automotive.

Bei invest.ch gelesen: Der SMI ist gleich weit wie 1998.

Interessant für Leute, die glauben, dass Aktien immer steigen.

Es gibt noch Schlimmeres.

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im Januar

Was ist denn jetzt wieder los. Komme vom verlängerten Mittagessen zurück und sehe den SMI über 100 Punkte im Minus.

Kann es denn nicht EINE gute Nachricht zu Jahresbeginn geben? Sad

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
SMI im Januar

Die Finanzkrise

sei nun also auch am US-Arbeitsmarkt zu spüren. Nun gehe es darum, dass die US-Notenbank weitere

vertrauensbildende Massnahmen ergreife, um die US-Konjunktur zinsseitig zu unterstützen. Insgesamt sei

das Marktgeschehen zu Jahresbeginn von grosser Unsicherheit geprägt.

@ Dr. Zock

Werde es machen wie du, warte auch auf eine Gelegenheit mit dem Verkaufen.

Vielleicht wäre Frankfurt oder Helsinki eine Alternative zum Traden?

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Dr.Zock wrote:

@ Status Quo

Da hast Du sicher teilweise recht. Gemäss meines Bänklers ist es aber so dass der SMI, bez. der ganze CH-Markt z.Zt. weltweit einen schlechten Ruft hat. Zu vergleichen mit dem Nikkei. Da will auch keiner investieren.

GrusDr.Zock

irgendewann wird der Ruf des SMI wieder besser!

Zuerst muss die Bankenkrise beendet werden, dann gehts schon wieder obsi.... spätestens im 2. Quartal sollte das Schlimmste vorbei sein! Reines Bauchgefühl.... Wink

Zum Glück haben wir ja Novartis, Roche, Nestlé.... die Lebensversicherung des SMI!

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Scheint ein äusserst schwieriges Börsenjahr zu werden... Vielleicht sollten wir alle einfach Winterschlaf halten....

Die Bullen sind los

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

@ Status Quo

Da scheiden sich die Analystenmeinungen. Die einen meinen ab mitte 08 gehts obsi, die anderen meinen ab dann gehts erst richtig runter. Ich gehe ehe davon aus dass es richtig runter rauscht. Aus diesem Grund habe ich mich auf einen sinkenden Ölpreis eingestellt und mir heute früh den BCONE gekauft. Bis jetzt scheint meine Rechnung aufzugehen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Guard
Bild des Benutzers Guard
Offline
Zuletzt online: 21.11.2011
Mitglied seit: 03.02.2007
Kommentare: 51
SMI im Januar

Dr.Zock wrote:

@ Guard

Die Börse ist total bescheuert. Als im November 2007 schlechte Konjunkturdaten präsentiert wurden stiegen die Märkte da alle auf eine Zinsreduktion gehofft haben. Jetzt sieht es so aus, dass die Zinsen auf Grund der schlechten Konjunkturdaten mit grösster Wahrscheinlichkeit nochmals gesenkt werden, und zwar stärker als die angenommenen 0.25%

Analysten, Charttechniken, Fundamentaldaten udglm. haben in diesem Börsenumfeld keinerlei Relevanz mehr. Es ist eine pure Zockerei. Derjenige wer dieses Spiel am besten beherrscht - damit meine ich diejenigen welche das psychologische Verhaltensmuster des Homosapiens studiert hat - macht den besten Schnitt.

Gruss

Dr.Zock

Hallo Dotore

Es ist wohl so, wie du es beschreibst. Erst wird nun wieder mal stark nach unten korrigiert, da die Zahlen aus der neuen Welt nicht überzeugen, oder besser gesagt, bestätigen, was wir doch alle irdendwie erwarteten.

In wenigen Tagen oder Stunden wird dann die Hoffnung auf fallende Zinsen die Börsen wieder für einige Tage stark nach oben treiben (aber nur kurz).

Soll man nun etwas zocken und einsteigen (Fischer reizt)? Soll man sich für einige Monate von den Börsen verabschieden? Ich weiss es nicht so recht. Friedrich, weisst du da Rat?

Fakt ist, Nordamerika leidet und wird noch stärker leiden. Aus falscher Sypathie machen wir da natürlich voll mit.

Gruss

Guard

Die Technik zum Wohle der Menschheit dienstbar machen!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Januar

@ Guard

Spekulier auf sinkenden Ölpreis !

Wenn es den AMIS schlecht geht haben die weniger Geld. Das müsste eigentlich den Ölpreis drücken. So hab ich das jedenfalls verstanden, und mich heute früh entsprechend positioniert.

Mal schauen....

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

<gelöscht>
SMI im Januar

Dr.Zock wrote:

Analysten, Charttechniken, Fundamentaldaten udglm. haben in diesem Börsenumfeld keinerlei Relevanz mehr. Es ist eine pure Zockerei. Derjenige wer dieses Spiel am besten beherrscht - damit meine ich diejenigen welche das psychologische Verhaltensmuster des Homosapiens studiert hat - macht den besten Schnitt.

Gruss

Dr.Zock

bin ich andrer meinung. es ist nicht zockerei, es ist die pure angst - die angst vor einer rezession in den staaten, die sich immer stärker manifestieren. es ist also die angst, die von fundamentaldaten getrieben wird.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Zum Ruf des SMI. Es braucht keinen Ruf, Oszillatoren genügen. RSL=Relative Stärke nach Levy.

Mein lieber Cortes von der FuW hat letzthin über den Nikkei geschrieben. Er wollte es nicht über den SMI tun, nehme ich an, und wählte sich drum ein anderes verkrüppeltes Brüderchen. War schon immer so: Um vom einen zu sprechen, benenne man was anderes.

Wir werden mit Nachrichten überschwemmt. Einen Massstab dafür, was die optimale Menge in der optimalen Kadenz wäre, gibt es nicht. Es ist bekannt, dass Finanzmarktpreise im Verhältnis zu den fundamentalen Daten exzessiv volatil sind. Warum dem so ist, dürfte nur annäherungsweise ergründbar sein.

Eine der Ursachen dürfte darin liegen, dass zwischen der realen Welt und der Wahrnehmungswelt eine Diskrepanz besteht – und zwar bereits bei den Absendern der Meldungen, die ja auch erst etwas wahrnehmen müssen, bevor sie kommunizieren können. Da keine Mitteilung tatsächlich objektiv im Sinne der vollständigen Übereinstimmung von Fakten und deren Erkenntnis sein dürfte, kommt schon bei den Empfängern etwas an, was von Beginn weg von den Fakten abweicht. Überdies haben die Absender von Mitteilungen die Möglichkeit, im Rahmen ihrer rechtlichen Pflichten die Mitteilungen so auszugestalten, dass sie ihren Interessen eher dienen als schaden.

Somit gibt es immer einen subjektiven «Dreh», der von Anfang an Erwartungen auslöst, die nur teilweise erfüllt werden können. Auf Empfängerseite werden Mitteilungen durch Verknüpfungen mit im Gedächtnis gespeicherten, korrelierenden Informationen vernetzt und anhand bestehender Hypothesen sowie quantitativer Modelle eingeordnet. Alsdann wird meistens die bearbeitete ursprüngliche Mitteilung mit anderen Personen besprochen, womit eigentlich schon eine neue Mitteilung entsteht. So werden wohl Handlungen im grossen Umfang erst von einer Ableitung der ursprünglichen Mitteilung ausgelöst. Erst die Handlungen eröffnen den Tauschprozess, der unweigerlich zu einem unbeabsichtigten Ergebnis führt.

Kurse sind nicht das mit Absicht herbeigeführte Ergebnis, sondern das aus der Aggregation aller Handlungen zustande gekommene unbeabsichtigte Ergebnis. Dieses erscheint immer in Form eines Preises, der zwei Arten von Einfluss auf die weitere Erwartungsbildung nehmen kann: als Preisschock oder als von weit verbreiteten Erwartungen abweichender Trend.

Beide veranlassen die Betroffenen zu einer Überprüfung ihrer Positionen und Hypothesen und damit auch zu einer Anpassung ihrer Erwartungen an das, was bereits geschehen ist. So kann eine viel billiger gewordene Börse bei einigen Kaufwilligkeit auslösen und bei anderen Angst vor weiteren Verlusten. Wer obsiegt, ist eine Frage des Kontextes, in dem sich Werte verschoben haben. So gerieten z.B. im Sommer 2002 billige Aktien unter weiteren Verkaufsdruck und wurden spottbillig.

Vergleicht man die Erwartungen, die in die japanische Börse gesetzt wurden, und den Verlauf des Nikkei, wird deutlich, wo sein Handicap liegt: in seiner weit herum nicht antizipierten relativen Schwäche im Vergleich zu anderen grossen Indizes seit April 2006. Bis vergangenen Freitag verlor der Nikkei seither in Lokalwährung 11,5%. In der gleichen Zeit legte der S&P 500 14,4% und der Stoxx 600 8,8% zu, ebenfalls beide in Lokalwährung.

Um diesen augenfälligen Schwächetrend zu kehren, wird es eines Katalysators bedürfen. Der kann verschieden beschaffen sein. Ein Kursschock, der zu einer scharfen Divergenz zwischen Preis und Wert führen und eine neue Diskussion über die japanische Börse auslösen würde, könnte ebenso die Katalysatorwirkung entfalten wie eine ausserordentlich positive Überraschung aus der Politik oder der Makroebene der Wirtschaft. Nur ein Daten- und Meldefluss im Rahmen des Courant normal dürfte keine neue Einstellung zur japanischen Börse auslösen.

Es gibt noch Schlimmeres.

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im Januar

Die Börse entwickelt sich nach meinem Geschmack mit Hochs und Tiefs. Es ist Trader-Time. Das schöne ist, man weiss jeden Tag was man verdient hat.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Immer daran denken: Hauptsache, wir sind gesund! Es ist ja "nur" Geld, das bachab geht....zum Glück nicht die Gesundheit!

Eine Aktie kann ja theoretisch nur bis auf 0 fallen.... Wink

Nehmen wir es mit Humor... Du triffst den Nagel auf den Kopf, Dr. Zock. In der jetzigen Situation ist Galgenhumor angesagt....

Augen zu und durch, Gring abe u seckle....

Die Bullen sind los

X
Bild des Benutzers X
Offline
Zuletzt online: 07.06.2011
Mitglied seit: 19.04.2007
Kommentare: 957
SMI im Januar

nas geizt auch nicht mit abgaben....- 1.65% 15:36

take it easy, but take it!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Was mir die grössten Sorgen macht ist der sinkende Dollar....wann erreichen wir die Parität zum CHF?

2008? 2009?

Die Bullen sind los

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Status Quo wrote:

Immer daran denken: Hauptsache, wir sind gesund! Es ist ja "nur" Geld, das bachab geht....zum Glück nicht die Gesundheit!

Absolutely!

Gring abe und dureseckle: Damit bin ich allerdings nicht einverstanden. Wenn man in seiner Einschätzung falsch lag, warum dann die Agonie eines Downfalls mitmachen? Man kann einen Verlust realisieren (habe ich gestern getan) und dann schauen, ob sich ein Boden bildet.

Gegenwärtig halte ich es für nicht die schlechteste Idee, Cash zu haben. Gold ist hoch, Öl bewegt sich seitwärts auf hohem Niveau, die Märkte fallen, aber wir wissen nicht wie weit (drum etwas spät vielleicht, jetzt noch Puts einzusteigen), ein Engagement in Aktien ist gewagt, Obligationen sind langweilig. Also: Warum nicht mal Cash haben, Tee trinken, zuschauen. Bis eine neue Rallye in einem Abwärtstrend startet.

MHO.

Es gibt noch Schlimmeres.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

learner wrote:

Status Quo wrote:
Immer daran denken: Hauptsache, wir sind gesund! Es ist ja "nur" Geld, das bachab geht....zum Glück nicht die Gesundheit!

Absolutely!

Gring abe und dureseckle: Damit bin ich allerdings nicht einverstanden. Wenn man in seiner Einschätzung falsch lag, warum dann die Agonie eines Downfalls mitmachen? Man kann einen Verlust realisieren (habe ich gestern getan) und dann schauen, ob sich ein Boden bildet.

Gegenwärtig halte ich es für nicht die schlechteste Idee, Cash zu haben. Gold ist hoch, Öl bewegt sich seitwärts auf hohem Niveau, die Märkte fallen, aber wir wissen nicht wie weit (drum etwas spät vielleicht, jetzt noch Puts einzusteigen), ein Engagement in Aktien ist gewagt, Obligationen sind langweilig. Also: Warum nicht mal Cash haben, Tee trinken, zuschauen. Bis eine neue Rallye in einem Abwärtstrend startet.

MHO.

Bodenbildung rauszufinden ist schwierig... jetzt müsste man eine Kristallkugel haben...

denke nicht, dass die grosse Krise ausbricht...mein Bauch sagt mir das! Die Börse ist spannend und bleibt spannend...besser als jeder Krimi! Gier und Panik....

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

@learner: kannst Du nicht Manitu beschwören, damit die Kurse wieder steigen? Oder den Medizinmann um Rat fragen? Wink

Die Bullen sind los

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
SMI im Januar

Das weitere Augenmerk wird sich auf den um 16.00 Uhr MEZ erwarteten nächsten wichtigen Konjunkturindikator zum ISM-Index für den Dienstleistungssektor zu Dezember richten. Hier sieht der von Bloomberg erhobene Konsens einen leichten Rückgang von 54,1 auf 53,6 Punkte vor.(© BörseGo AG 2007 -

Was meint ihr, wirds dann noch schneller nach unten gehen, heute? :?

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im Januar

Hm, die Amis sind also wieder unter 13000!

Es könnte bald wieder mal Zeit für ne Finanzspritze oder eine Zinssenkung werden...

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im Januar

Sieht nicht gut aus. Zudem ist der DJ unter 13'000 gesunken und stürzt regelrecht ab!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im Januar

ich glaube eher, der Dj wird sich wieder erholen. Erschliesst sicherlich rot, aber es wird nicht so schlimm

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

Warum malen alle so schwarz? ist das nicht übertrieben?

Die Bullen sind los

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
SMI im Januar

jon wrote:

Hm, die Amis sind also wieder unter 13000!

Es könnte bald wieder mal Zeit für ne Finanzspritze oder eine Zinssenkung werden...

Der Handlungsspielraum der US-Notenbank sei angesichts des stetig steigenden Inflationsrisikos nur eingeschränkt gegeben.

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar

Status Quo wrote:

@learner: kannst Du nicht Manitu beschwören, damit die Kurse wieder steigen? Oder den Medizinmann um Rat fragen? Wink

Status quo:

Manitu lass ich aus dem Spiel: Er kann manchmal ein übler Kerl sein, und ihn um Hilfe zu bitten, käme mir schon gar nicht in den Sinn.

Den Medizinmann um Rat fragen, guter Tipp, danke! Der Medizinmann bin ich, auch ein guter Tipp.

Jeder ist sein eigener Medizinmann, sagt der Medizinmann. Das muss so sein. Hat schon mein lieber Jesse Livermore gesagt. Glaube keinem, ausser dir selbst! Hugh!

Bodenbildung: Klar, nicht so klar, aber ein wenig. Lass das Ganze jetzt zuerst mal runterkommen, bis es dann eine Woche lang hin und herschwappt, und nicht mehr runter geht. Dann warte, bis die Typen auf Bloomberg sagen (leider habe ich das US-Bloomberg im Land der Käser nicht, was ich bedaure...): Stocks are rallying. Das wäre dann ein Zeitpunkt, einen knappen KO-Call zu kaufen, mit ein wenig Einsatz, und auf ein paar viel versprechende Aktien einzusteigen...

Oddär niid? So ungefähr stelle ich mir in dieser gegenwärtigen Börsenlagen ein verantwortungsbewusstes Gebaren (seinem Geld gegenüber verantwortlich) vor.

Bin natürlich froh, für Berichtigung.

Regards.

Es gibt noch Schlimmeres.

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

@learner: Du bist ein weiser Mann... Wink

ich glaube den Bloomberg Typen nicht, auch nicht den Finanzgurus, Börsenexperten, Zeitungen, Banken, usw....

Ich glaube nur meinem Bauch. Und der sagt, dass die Lage nicht so ernst ist....

Die Weltwirtschaft brummt, wenn auch etwas abgeschwächt, aber sie brummt....warum sollten die Kurse also ins Bodenlose stürzen?

Die Bullen sind los

Status Quo
Bild des Benutzers Status Quo
Offline
Zuletzt online: 29.01.2015
Mitglied seit: 09.06.2006
Kommentare: 1'491
SMI im Januar

nächste Woche geht der SMI wieder obsi! Kann ja nicht ewig so weitergehen...

Die Bullen sind los

Hiob
Bild des Benutzers Hiob
Offline
Zuletzt online: 19.07.2011
Mitglied seit: 18.10.2007
Kommentare: 105
SMI im Januar

Leute, passt auf...

Börse hat in Krisenzeiten nicht viel mit Logik zu tun, sondern lediglich mit Angst und Panikmacherei...wenn einer verkauft und dies löst eine Kettenreaktion aus, dann ist es oft zu spät...

Wenn China erwacht, wird es die Welt erschüttern

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im Januar

Status Quo wrote:

nächste Woche geht der SMI wieder obsi! Kann ja nicht ewig so weitergehen...

@ Status Quo, Ich will dich ja nicht böse machen, aber ich wäre mir nicht so sicher, dass es bereits wieder nach oben geht! Smile

Seiten

Topic locked