Von Roll

Von Roll Hldg I 

Valor: 324535 / Symbol: ROL
  • 0.858 CHF
  • +0.70% +0.006
  • 17.09.2019 17:19:54
2'415 posts / 0 new
Letzter Beitrag
phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Von Roll

naja, wären sicherlich starke zahlen gewesen... weiss eigentlich jemand, wie hoch der umsatz der shenzen mica ist?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

<gelöscht>
Von Roll

von finck hält jetzt 63.01 prozent, nur 20% sind im angedient worden.

tinel
Bild des Benutzers tinel
Offline
Zuletzt online: 18.11.2008
Mitglied seit: 20.09.2007
Kommentare: 27
Von Roll

Guten Morgen!

heute scheint ja der Kurs erstmals seit Wochen wieder ein wenig anzuziehen. Ich habe meine Aktien vor ein paar Wochen angedient, da ich annahm, der Kurs würde nach Ende Angebotsfrist absacken wie die meisten anderen Industrietitel auch...

Und, was denkt Ihr, wie gehts weiter bei VonRoll?

grooze

tinel

<gelöscht>
Von Roll

kein grund zur beunruhigung. zusehen und die lage evaluieren.

sunny wrote:

die zahlen anfang märz sind gut. also kann man schon vorher wieder einsteigen. ich denke aber, dass man zur zeit noch zuwarten kann. die möglichkeit, dass vor den jahreszahlen eine grössere akquisition bekanntgegeben wird, halte ich für sehr sehr klein. nach den zahlen wird man allerdings nicht lange warten müssen.

falls jetzt schon vor den zahlen etwas bekannt gegeben würde, läuft man gefahr, diesen upmove zu verpassen. aber dieses risiko würde ich erstmal eingehen und frühstens eine woche vor den zahlen mit zukaufen beginnen.

tinel
Bild des Benutzers tinel
Offline
Zuletzt online: 18.11.2008
Mitglied seit: 20.09.2007
Kommentare: 27
Von Roll

merci fürs feedback sunny

und wann genau kommen die zahlen?

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Von Roll

tinel wrote:

Guten Morgen!

heute scheint ja der Kurs erstmals seit Wochen wieder ein wenig anzuziehen. Ich habe meine Aktien vor ein paar Wochen angedient, da ich annahm, der Kurs würde nach Ende Angebotsfrist absacken wie die meisten anderen Industrietitel auch...

Und, was denkt Ihr, wie gehts weiter bei VonRoll?

grooze

tinel

Ich habe meine Aktien ebenfalls angedient. Somit gehe ich davon aus, dass kurzfristig die Aktie sinken wird. Wie Sie bereits bemerkt haben, sind die Industrietitel z.T. bis 50% eingebrochen (GF, Rieter etc.), obwohl bei diesen Aktien zumindest die Kennzahlen stimmen. Die Kennzahlen bei der von Roll sind aber eindeutig viel zu hoch - begründet mit Hoffnung auf mehrwertschaffende Zukäufe, neuer Wind durch von Fink (konnte dies bei Mövenpick aber nicht beweisen) und Limberger etc. Für mich sprechen die Kennzahlen klar gegen von Roll. Da praktisch alle Aktien in den letzten Monaten massiv an Wert verloren haben, werde ich mein Geld aus dem von Roll verkauf in andere Aktien investieren, solche mit perfekten Kennzahlen, einer guten Zukunftsaussicht, Dividendentitel (fehlt bei von Roll gänzlich) und auch defensivere Titel (z.B. Zürich etc.). Ich erhoffe mir dadurch eine Rendite von bis zu 40% in einigen Jahren. (3-5). Vielleicht schafft man dies auch mit von Roll (oder mit Swisslog, Micronas etc.), die Erwartungen in diesem Forum von Kursen über 30.- scheinen mir aber unvernünftig optimistisch und die Aktie ist eben riskant und zur Zeit stark überbewertet. Auch spricht heute die pessimistische Marklage dagegen. Allerdings scheint von Fink eine aktive Kurspflege zu betreiben. Anders ist kaum erklärbar, dass der Kurs zwischen 8.55 und 8.45 pendelt.

Objektiv spricht für mich nicht für die Aktie, subjektiv setzen aber sehr viele grosse Hoffnungen in die Aktien und träumen von einem wiedererstarkten Grossindustriekonzern. M.E. ist von Roll aber viel zu klein um dies zu erreichten und mit 300-400Mio lassen sich auch keine Riesenkonzerne übernehmen (wenn man bedenkt, dass der Kaufpreis meist dass 5-6-fache des Umsatzes ausmacht). Aber vielleicht kann man die Aktie als Risikoaktie ins Depot stellen mit der Hoffnung auf 100% Gewinn aber auch mit der Gefahr, dass die Aktie massiv an Wert verliert. Ich bin aber weniger ein Spieler und wähle meist die Sichere Varieante und bin damit bis anhin nicht schlecht gefahren (Kauf von Roll zu ca. 1.60).

Aber: die Börse scheint zur Zeit nicht mehr rational fassbar zu sein. Psychologie spielt immer eine grössere Rolle. Alles ist möglich.

Ich werde jedenfalls allen einen satten Gewinn gönnen, die in von Roll investiert bleiben. Ich habe mich aus objektiven Gründen dafür entschieden, das Geld in andere Werte zu investieren.

Es gibt immer neue Chancen!

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Embe

Finde Deine Betrachtung extrem objektiv.

Gewinnchancen sehe ich sebst am ersten bei möglichen Bräuten von von Roll.

Am absurdesten sind für mich die hohen Tagesumsätze bei ASCN, wo trotzdem Abends der Kurs wieder runtergeknüppelt wird.

<gelöscht>
Von Roll

@embe

weil die unternehmung schon in bälde komplett anders aussieht (durch akquisitionen), ist die anwendung von multiples als bewertungsmassstab ungeeignet. den von roll kann aufgrund der strategie im moment nicht mit den peer group verglichen werden - darum ist auch die relative multiple betrachtung nicht anwendbar.

bei solchen unternehmen und solchen stories schaut niemand auf die kennzahlen, da sie schlicht nicht als bewertungsmassstab taugen.

bsp: du betrachtest da p/e 08 welches im vergleich mit der konkurrenz höher liegt. folgt aber z.b. in q2 ne grosse akquisition, die rückwirkend auf jan.08 konsolidiert wird, ist das p/e plötzlich tiefer als dasjenige der peer gruppe. diese erwartung ist halt im kurs drin, und darum scheint er auch gerechtfertigt.

allerdings ist die korrektur vom januar an von roll spurlos vorbeigezogen (afgrund des offers). die gefahr, dass von roll auch noch korrigiert ist da. aber anscheinend passiert dies nicht, da von finck nach unten absichert.

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Von Roll

sunny wrote:

@embe

weil die unternehmung schon in bälde komplett anders aussieht (durch akquisitionen), ist die anwendung von multiples als bewertungsmassstab ungeeignet. den von roll kann aufgrund der strategie im moment nicht mit den peer group verglichen werden - darum ist auch die relative multiple betrachtung nicht anwendbar.

bsp: du betrachtest da p/e 08 welches im vergleich mit der konkurrenz höher liegt. folgt aber z.b. in q2 ne grosse akquisition, die rückwirkend auf jan.08 konsolidiert wird, ist das p/e plötzlich tiefer als dasjenige der peer gruppe. diese erwartung ist halt im kurs drin, und darum scheint er auch gerechtfertigt.

allerdings ist die korrektur vom januar an von roll spurlos vorbeigezogen (afgrund des offers). die gefahr, dass von roll auch noch korrigiert ist da. aber anscheinend passiert dies nicht, da von finck nach unten absichert.

Mag alles richtig sein! Lege ja nur meine subjektive Meinung dar. Und die Aktie stieg ja heute auch um über 2% insofern haben alle die, die nicht angedient haben, zumindest bis jetzt recht. Ich bin einfach konservativ kritisch. Ich lege mir lieber eine Aktie ins Depot, wo ich objektiv gesehen einen kleinen Gewinn erwarte als eine Aktie, von der ich aufgrund von subjektiven Kriterien einen grossen Gewinn erwarte. Ob man die Aktie andient, ist also vielleicht auch eine Frage, wie stark man Hoffnungen wertet. Aber Sie haben ja glaube ich auch angedient - oder nicht? Insofern haben Sie sich ja auch nach Abwägung gegen die Aktie entschieden (jedenfalls kurzfristig). Und eine Übernahme muss ja nicht per se Mehrwert schaffen und wird nicht per se von der Börse positiv bewertet. Aber ich muss schon sagen, es hat mich ja auch gejuckt, grosse Gewinne mit von Roll zu machen (die Aktie war ja auch schon bei ca. 15.-). Das konservative Vernunftdenken hat mich aber bewogen, anzudienen. Vielleicht liege ich diesmal total daneben, aber langfristig gesehen erhoffe ich mir, damit besser zu fahren. Und wie gesagt. Ich habe die Aktien angedient und Geld erhalten (Kauf ca. 1.60 oder 1.70, verkauf 8.53), damit einen sicheren Gewinn erzielt. Und das Geld kann ich ja jetzt anderweitig anlegen. Der Markt bietet zur Zeit viele Einstiegschancen. Beispiel Vögele. Aktie hat rund 45% verloren (zeitweise fast 60%). Kennzahlen sind aber bis dato hervorragend. Aktie erzielt konstant Gewinn. Träume (Osten) sind erlaubt. Und das Unternehmen zahlt auch Dividenden aus. Ich glaube es ist konservativ gesehen realistischer, dass diese Aktie einen massiven Sprung macht (war ja mal bei 350.-, heute bei ca. 83), als bei von Roll. Aber eben: ich bin kein Hellseher und weiss auch nicht mehr als alle anderen Forumsteilnehmer. Schliesslich ist es eine persönliche Einschätzung und eine persönliche Risikoabwägung. Wie gesagt, ich gönne allen ihren Gewinn und hoffe, ihr werdet mit von Roll noch viel Freude haben. Ich aber werde mein Geld in andere Aktien reinvestieren.

Es gibt immer neue Chancen!

<gelöscht>
Von Roll

gegen deine bewertung habe ich auch nichts einzuwenden. habe ja, wie du richtig schreibst, auch angedient und werde falls überhaupt erst vor den jahreszahlen wieder einsteigen und jetzt erst mal zusehen. ebenso ist auch klar, dass nicht jede übernahme gut ist und auch wert schafft (das letzte negative beispiel: swiss life => awd).

ich hab nur grundsätzlich anmerken wollen, dass die bewertung von von roll mit der multiple methode momentan nicht geeignet ist, da die aktie a) nicht mit der peer group verglichen werden kann und b) von anderen kräften getrieben ist.

aber wie gesagt, ich bin da eigentlich gleicher meinung wie du. ausser das ich wohl früher wieder einstiegen werde (spätesten nach den jahreszahlen).

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Von Roll

kauft hier der baron wieder ein oder was ist plötzlich los?

+6.9% :shock:

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

<gelöscht>
Von Roll

nö, der hat genug.

die geschichte ist simpel. alle die raus wollten, weil sie gedacht haben die aktie sinkt, haben angedient. die die jetzt noch drin sind, wollen bleiben und kohle damit machen. darum gibt es kaum noch seller.

da viele auf sinkende kurse nach dem auslauf des angebots gerechnet haben und jetzt gesehen haben, dass es nicht sinkt, kaufen die jetzt nach und der kurs wird bald bei 10 sein.

also vielleicht nicht heute, aber dann halt in ein paar tagen (vielleicht ist's dann noch teurer) wieder einsteigen....

<gelöscht>
Von Roll

schon 11%, 9.5 Fr. => dazu fast ein 10% spread, aber keine verkäufer!

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
Von Roll

Wie viele Andiener jetzt wohl zu höheren Preisen wieder einsteigen, weil sie ihren Zug abfahren sehen?

Ist oftmals so, wenn fast alle Zeichen in eine Richtung deuten, geht's mit grosser Wahrscheinlichkeit in eine andere. Darum hab ich auch nicht angedient.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

<gelöscht>
Von Roll

wär's nach untern wär's auch logisch gewesen. aber von finck hat dies verhindert und jetzt geht's steil rauf. ich rate wieder einzusteigen. aber nicht heute. einfach vor den jahreszahlen am 11.3.

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
Von Roll

Schön, wie es heute aufwärtsgeht... Sind das alleine die wahren Gründe? Wie konnte der Kurs den von VonFink tiefgehalten werden? Zudem war der Kurs vergangenen Monate im Seitwärtstrend und hat die Subprimekriesenkorrektur nicht mitgemacht...

Könnten es auch Spekulanten sein, die eine baldige Veröffentlichung der VonRoll Strategie erwarten und hoffen, das dadurch der Titel in die Höhe getrieben wird?

<gelöscht>
Von Roll

nein zuerst wurde gewartet bis alle rasu sind, die nicht wirklich an die story mit den 20 franken glauben. jetzt sind nur noch solche drin, die an limberger glauben, die gleichen leute die auch bei oerl den sprung von 100 auf 600 mitgemacht haben. und von denen will nicht wirklich jemand verkaufen.

tiefe volumen, keine verkäufer, viele haben gedacht es gäbe billige einstiegsmöglichkeiten nach dem offer (auch fuw), was jetzt nicht passiert ist, weshlab man halt wieder rein will....

kostelani
Bild des Benutzers kostelani
Offline
Zuletzt online: 30.05.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 480
Von Roll

Es überrascht mich nicht, dass es nun eher abwärts geht. Ist es für Aktionären sinvoll, dass Finck derart viele Eigene Aktien besitzt. Der Kleinaktionär hat das Maul zu halten.........deshalb habe ich verkauft............

<gelöscht>
Von Roll

der kleinaktionär hat bei jeder gesellschaft das maul zu halten. also viel spass beim verkaufen aller deiner aktien Smile

kostelani
Bild des Benutzers kostelani
Offline
Zuletzt online: 30.05.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 480
Von Roll

Naja, ein grosser hat 49% aller Aktien und wir kleine die restlichen 51%, dann sind wir in der Mehrheit.......

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Von Roll

kostelani wrote:

Naja, ein grosser hat 49% aller Aktien und wir kleine die restlichen 51%, dann sind wir in der Mehrheit.......

das ist eben gar nicht so, denn dann braucht der grossaktionär nur gerade noch 2% und dann hat er das sagen, und auf 51% der kleinaktionäre nur 2% zu erhalten, ist wohl kein problem... also hat der grossaktionär selbst bei "nur" 49% auch schon das sagen...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

<gelöscht>
Von Roll

kostelani wrote:

Naja, ein grosser hat 49% aller Aktien und wir kleine die restlichen 51%, dann sind wir in der Mehrheit.......

das ist utopie. als einziger grossaktionär kontrolliert man eine unternehmung bereits mit 30%...

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Von Roll

furospir wrote:

hab da mal ne frage:

ist es in solchen unsicheren zeiten eigentlich ein vorteil,

wenn man besitzer von inhaber-aktien ist?

wird der kurs nicht eher gestützt von grossaktionären?

ist das risiko einer übernahme bei inhaber-aktien eher gering?

beschäftigt mich schon seit mitte januar diese frage.

M.E. nein. Ob man nun Inhaber- oder Namenaktien hat spielt für die Kursentwicklung keine Rolle, sondern betrifft höchstens Fragen der Übertragbarkeit der Wertpapiere und der Registrierung des Aktionärs.

Es gibt immer neue Chancen!

Don Wildi
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Zuletzt online: 26.07.2012
Mitglied seit: 15.08.2007
Kommentare: 111
Von Roll

Hallo zusammen

Wann wird das Geld aus dem Aktienrückkaufprogramm gutgeschriben? Weiss dies jemand?

<gelöscht>
Von Roll

gestern. bei banken mit kleineren oder unzureichenden nostros dauerts länger (z.b. swissquote wohl bis ende woche)

Don Wildi
Bild des Benutzers Don Wildi
Offline
Zuletzt online: 26.07.2012
Mitglied seit: 15.08.2007
Kommentare: 111
Von Roll

sunny wrote:

gestern. bei banken mit kleineren oder unzureichenden nostros dauerts länger (z.b. swissquote wohl bis ende woche)

Dann muss ich mich wohl noch ein wenig gedulden, bin bei SQ Smile

Besten Dank für deine rasche Antwort Sunny

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
Von Roll

Bei vonRoll kommt endlich Bewegung auf :roll: :

Momentan bei +0.46 +5.32%

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Von Roll

Da will sich von Fink wohl entlich die 2/3 Mehrheit sichern.

Es gibt immer neue Chancen!

<gelöscht>
Von Roll

nein, wie zu hören war kauft er zur zeit nicht mehr.

hewinkle
Bild des Benutzers hewinkle
Offline
Zuletzt online: 24.06.2008
Mitglied seit: 31.01.2008
Kommentare: 10
Na ist das nicht toll,...

heute Höchststand von 9,77 (!!). Sind jetzt alle die angedient haben sprachlos? Meine Einschätzung Ende Jänner war also richtig. Ich würde sagen, dass nach guten Zahlen Anfang März und einer Übernahmeinformation der Kurs auf 13 vielleicht sogar 15 gehen müßte. Was meint Ihr?

Seiten