SMI im Februar

2'305 posts / 0 new
Letzter Beitrag
BlackLotus
Bild des Benutzers BlackLotus
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 13.02.2008
Kommentare: 38
SMI im Februar

Dr. Rubel wrote:

Bin anfang März sowieso in Moskau.

Mhhhh mal überlegen, was mach ich eigentlich wenns einen Profit gibt ? Grübel, Grübel ......

Dann gibst halt den Profit für die Blondinen aus und behältst den Rest Wink

Ich sehe schon, dass hier einige auf sinkende Kurse setzen. Mich würde interessieren in welchem Ausmass und innert welcher Frist ihr damit rechnet. Ich besitze immer noch SMIVP mit EP 0.18. Die laufen am 20.3 aus. Denkt ihr ich krieg die noch mit Gewinn weg?

nunkel
Bild des Benutzers nunkel
Offline
Zuletzt online: 03.06.2008
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 174
SMI im Februar

BlackLotus wrote:

Dr. Rubel wrote:
Bin anfang März sowieso in Moskau.

Mhhhh mal überlegen, was mach ich eigentlich wenns einen Profit gibt ? Grübel, Grübel ......

Dann gibst halt den Profit für die Blondinen aus und behältst den Rest Wink

Ich sehe schon, dass hier einige auf sinkende Kurse setzen. Mich würde interessieren in welchem Ausmass und innert welcher Frist ihr damit rechnet. Ich besitze immer noch SMIVP mit EP 0.18. Die laufen am 20.3 aus. Denkt ihr ich krieg die noch mit Gewinn weg?

Bin auch bei SMIVP EP: 0.18 offex eingestiegen.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Februar

@BlackLotus

Ich würde "switchen". Verkauf die Dinger und kauf Dir einen Put nahe am Strike, mit einer Laufzeit bis ca. Juni 2009 Das schmerzt ein wenig, da Du für die gleiche Summe sicher weniger Einheiten bekommst, ist aber immer noch billiger als ein Totalverlust.

Blondinen:

Glaubst Du wirklich dass wenn der Dr.Rubel von russischen Blondinen "verrubelt" wird, dass da noch Geld übrig bleibt LolLolLol ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Februar

Dr. Rubel wrote:

Wenn dies geschehen sollte, werde ich das uebrig gebliebene Geld mit Russischen Blondinen in Moskau in einer Nacht durchbringen

Schade, dass es off-topic wäre, wenn du von deinen Moskauer Nächten hier erzählen würdest... Wie auch immer: Als Börsennerd wird du auch an Blondinen genügend Fibonnaci-Verhältnisse ausmessen können. So verbringst du doch deine Nächte: Mit Messband und Stift... Biggrin

Es gibt noch Schlimmeres.

BlackLotus
Bild des Benutzers BlackLotus
Offline
Zuletzt online: 31.08.2010
Mitglied seit: 13.02.2008
Kommentare: 38
SMI im Februar

Dr.Zock wrote:

@BlackLotus

Ich würde "switchen". Verkauf die Dinger und kauf Dir einen Put nahe am Strike, mit einer Laufzeit bis ca. Juni 2009 Das schmerzt ein wenig, da Du für die gleiche Summe sicher weniger Einheiten bekommst, ist aber immer noch billiger als ein Totalverlust.

Blondinen:

Glaubst Du wirklich dass wenn der Dr.Rubel von russischen Blondinen "verrubelt" wird, dass da noch Geld übrig bleibt LolLolLol ?

Gruss

Dr.Zock

Wieso denn das??? Sehe den Sinn dahinter nicht wirklich... Meinst du ich krieg sie bis Ende März nicht mehr weg und deshalb umsteigen oder warum die Aktion?

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Februar

Dr. Rubel, geiler Name, just Offtopic Lol

learner plötzlich bearish... hmmmmmmmmmm

Aber deine Äpfel sind wieder über 120$ geflogen... wie auf Pilzen Lol

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
SMI im Februar

Habt Ihr schon mal den Dollar Kurs angeschaut ??????????????

Das ist der absolute Wahnsinn..........

Bald 1 $ für einen Stutz !!!!!!!!!!!!!!!!

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Februar

Mwe wrote:

Habt Ihr schon mal den Dollar Kurs angeschaut ??????????????

Das ist der absolute Wahnsinn..........

Bald 1 $ für einen Stutz !!!!!!!!!!!!!!!!

Ja Parität straight ahead, wird nicht mehr lange dauern, wird glaubich schneller gehen als alle glauben.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
SMI im Februar

Dan kanste bals die geiiiilen Ami Karren von drüben günstig nach CH importieren und in CH gut verkaufen. Ich muss dann ein neues Geschäft beginnen ....

LolLolLol 8) 8) 8)

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Februar

Psytrance24 wrote:

Dr. Rubel, geiler Name, just Offtopic Lol

learner plötzlich bearish... hmmmmmmmmmm

Aber deine Äpfel sind wieder über 120$ geflogen... wie auf Pilzen Lol

psytrance: die letzten Tage war ich bullisch, da es eine Aufwärtsbewegung gab. Habe auch davon profitieren können, von Anfang an. Der einzige Fehler war, die kleinen Abwärtswellen jeweils mit KO-Puts zu begleiten. Das macht viel weniger Sinn, als in der ganzen Aufwärtsbewegung mit einem Call dabei zu sein. Schon passiert, es diente der Übung und dem Handwerk.

Nun, da ich einen Abschwung erwarte, setzte ich darauf, selbstverständlich. Dass ich sie mit einer Portion KOs begleite, ist neu. Da ich aber nicht short sellen kann, ist's die einzige Möglichkeit, von einem Abschwung zu profitieren...

Zu aapl: Habe sie manchmal angeschaut und an dich gedacht. Hoffentlich schmeisst du jetzt deinen Put. Es hat sich ein Boden gebildet, zwischen 115 und 120, und nun ist die Aktie erstmals wieder über ihren Vier-Tage-Linie gestiegen. Für mich ist das immer ein Kaufsignal. Schaue mich nach einem sehr langfristigen Call um, so auf Januar 09, niederer Strike, z.B. 120. Morgen werde ich suchen...

Grüsse!

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Februar

Mwe wrote:

Dan kanste bals die geiiiilen Ami Karren von drüben günstig nach CH importieren und in CH gut verkaufen. Ich muss dann ein neues Geschäft beginnen ....

LolLolLol 8) 8) 8)

Ja, jetzt sind die USA günstig zum Bereisen, so günstig wie Fernost. Plane auch eine Reise mit shopping tour. Es gibt auch viele gute Ware, die man hier nicht findet. V.a.: Hier kaufe ich Grüsse XL, dort bin ich nur M! Macht doch Spass, die Freuden Gullivers zu erleben... Biggrin

Es gibt noch Schlimmeres.

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
SMI im Februar

ui ui schliesst DJ rot ??

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
SMI im Februar

wart.. ich muss mal meine Glaskugel... *Glaskugelvervorkram* aja.. hier sie sagt mir klar und deutlich:

"in 10 min. weisst Du's..."

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
SMI bis ende Woche?

Wo steht der SMI wohl ende Woche? Eher über 7800 oder unter 7800?

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Mwe
Bild des Benutzers Mwe
Offline
Zuletzt online: 13.07.2009
Mitglied seit: 10.01.2008
Kommentare: 623
Re: SMI bis ende Woche?

chrigi@cash wrote:

Wo steht der SMI wohl ende Woche? Eher über 7800 oder unter 7800?

hmmmm.....

Schwierig zu sagen...

Wenn der DJ heute klar im grün geschlossen hätte, würde ich und mein Bauch sagen -> über 7800

Aber so....

schwierig, schwierig

mal sehen wie der SMI das ganze morgen aufnimmt.

Je planmäßiger die Menschen vorgehen,

desto wirksamer vermag sie der Zufall treffen !

citybueb
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Zuletzt online: 12.02.2009
Mitglied seit: 25.05.2007
Kommentare: 255
SMI im Februar

learner wrote:

Nun, da ich einen Abschwung erwarte, setzte ich darauf, selbstverständlich.

Der Geduldige hält aus bis zur rechten Zeit, doch dann erfährt er Freude.

Das Wochenende verbirgt Gefahren für Konflikte, den Start in den März könnte sich als leichten Rückschlag weisen, doch nun ist die Reise noch nicht zu Ende.

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im Februar

Ich rechne schon zu Beginn des morgigen Börsenhandels mit allgemein fallenden Kursen in Asien und Europa.

Der schwache Dollar wird der Exportindustrie und den Asiaten keine grosse Freude machen und zudem war der DJ heute schon mal 50 Punkte höher, kein Weltuntergang, klar, der DJ war in den vergangenen Tagen aber zu stark gestiegen, jetzt wird ihn nur noch Onkel Ben's Zinssenkung über Wasser halten ...

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im Februar

citybueb wrote:

Das Wochenende verbirgt Gefahren für Konflikte, den Start in den März könnte sich als leichten Rückschlag weisen, doch nun ist die Reise noch nicht zu Ende.

wow, und das soll nun eine begründung sein, warum es nächste woche wieder sinken soll, echt stark... Wink

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI

Technisch waere so bei 7850-7900 der Wendepunkt. Schwierig zu sagen wie weit wir gehen. Die Boerse ist weiterhin sehr unberechenbar, das hat der heutige Tag ein weiters Mal bewiesen.

Ich hab mir heute auch den KMSIW angeschaut, aber dann doch noch nicht gekauft, aber 3 Tage in Gruen lassen Put-Gefuehle aufkommen.

Heute haben vor allem Titel wie Roche und Nestle den Markt ins Plus bewegt, so nach der Theorie Spreu trennt sich vom Weizen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
SMI im Februar

citybueb wrote:

Der Geduldige hält aus bis zur rechten Zeit, doch dann erfährt er Freude.

Bis zur rechten Zeit hält er mit seinen Worten zurück, dann werden viele seine Klugheit preisen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Es war sehr interessant

rascalinho wrote:

Ich schätze dieses Forum sehr allerdings eher, um das "Marktsentiment" aufzuschnappen und um ein wenig das "Kribbeln" des Parketts mitzubekommen. Dafür ist dieses Forum unschätzbar wertvoll für mich.

Genau das ist auch meine Motivation Wink Als Gegenleistung versuche ich ein bisschen dessen zurückzugeben, dass ich damals 1998 als Anfänger hier lernen durfte.

Quote:

Was mich ein wenig stört: Hier werden immer nur Erfolgsmeldungen publiziert.

Das ist richtig, obschon wie auch einen eigenen Thread haben, der sich mit der Leidensgeschichte befasst.

Cash.ch hat etwa 20'000 registrierte User. Aber nur ein Bruchteil von vielleicht 1% sind auch aktiv und schreiben. Tendenziell dürfen wir annehmen, dass die Einsteiger sich eher auf die Leser-Rolle beschränken und erst mit zunehmender Börsenerfahrung aktiv geschrieben wird, wenn sich regelmässiger Erfolg eingestellt hat.

Insofern dürfte der Anteil der erfolgreichen Tradern unter den Schreibern höher sein als unter den reinen Lesern.

Quote:

...dass die wenigsten hier über 7-stellige Beträge verfügen.

Also wenn man die Dezimalstellen und den Dezimalpunkt hinzuzählt ... Wink

Quote:

Ebenfalls glaube ich, dass ein Missverständnis besteht zwischen Euch und alanz: Wenn alanz von Beträgen über 1'000'000 als Anlagesumme redet, dann spricht er von "investieren", das heisst der systematische kontinuierliche Vermögensaufbau. Was hier aber scheinbar viele machen mithilfe von Warrants, CFDs etc. nennt sich "spekulieren" im Sinne des gezielten Eingehens übermässiger Risiken (positiv wie negativ), um überdurchschnittliche Erträge zu generieren.

Das sehe ich nicht so: CFD's geben einfach dem Kleinanleger dieselben Möglichkeiten wie einem Gross-Investor.

Bei einem Hebel von 100 kann ich mit 10'000 genau so viel verdienen/verlieren wie ein Investor mit 1 Mio.

CFD's sind die Demokratisierung der Börse.

Quote:

Auch wurde gesagt, dass sich aus 40'000 CHF mit den richtigen Warrants locker 1'000'000 machen lassen. Durchaus möglich. Allerdings unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Risikos (vgl. Spekulieren). Angenommen man schafft das und man erreicht 1'000'000. Wird man dann wieder konservativ investieren oder nicht die erfolgreiche Spekulation fortsetzen und das Geld womöglich schnell wieder verlieren?

Thema Moneymanagement ist ein Thema für sich. Bei Interesse, solltest Du dazu vielleicht einen neuen Thread eröffnen.

Der Punkt ist, dass jemand, der 40'000 Kapital hat, nicht 40'000 auf eine Karte setzen wird. Es sei denn, er ist ein Idiot.

Er wird maximal 2000 pro Trade investieren und seinen Verlust jeweils auf maximal 1% (also Fr. 400) begrenzen. Durch die entsprechende Anzahl der Trades wird dann die Performance erzielt.

Mit dieser Methode erreicht ein guter Trader eine Rendite von etwa 1000% pro Jahr. Aber nicht 15'000% mit einem einzelnen Trade!

Quote:

Hört man, wieviele Millionen Anleger mit ihrer eigenen Anlagestrategie den Benchmark nicht geschlagen haben?

Ja: Bei den professionellen Fondsmanagern schlagen nur 20% den Benchmark.

Quote:

Wenn jemand hier von seinen Erfolgen erzählt und dann einmal einen grossen Fehlgriff macht und fast pleite geht, wird er das hier gross kundtun? Wird er nicht

Stimmt, wird er nicht. Aber wer zuviel seines Kapitals auf eine Karte setzt und mit einem einzigen Trade (fast) pleite geht, ist kein Trader sondern ein Idiot.

Kleines Beispiel:

Ich habe mit Fr. 3750 (= DM 5000) angefangen. Alles auf eine Karte gesetzt und hatte 2 Wochen später 14'000

4000 habe ich rausgenommen und mit 10'000 weiter getraded.

Einen Monat später waren daraus 32'000 geworden.

Die habe ich alle auf eine Karte gesetzt (war ein NASDAQ-Put im Februar 2003) und alles verspielt!

Hätte ich nicht die ursprüngliche Einlage rausgenommen, hätte ich am Ende weniger gehabt als am Anfang.

Habe ich getraded oder gezockt?

War ich ein Trader oder ein Idiot, der einfach zweimal Glück hatte?

--> Thema Money-Management!

citybueb
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Zuletzt online: 12.02.2009
Mitglied seit: 25.05.2007
Kommentare: 255
SMI im Februar

Quote:

echt stark...

@ Philipp

hast ja recht, was labere ich da bloss? bitte verzeihe mir.

Ich habe auch gar nicht genug Stellen, dass ich es wagen sollte hier kund zu tun :oops:

Elias wrote:

Bis zur rechten Zeit hält er mit seinen Worten zurück, dann werden viele seine Klugheit preisen.

Ja und wer zu klug ist, ist schon wieder dumm.

Ich wünsche eine gute Nacht, labere nur noch vor mich hin, bitte schenkt dem keine Beachtung.

Grüsse Bueb

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Februar

also die ALL IN Strategie kann auch nicht idiotisch sein, dass muss ich mal anfügen MF. z.B Wenn man nur wenig Kapital hat, muss man fast nach dieser Strategie verfahren. Allerdings hast du natürlich recht mit dem Risiko streuen.

Aber ehrlich gesagt, nur 10'000 CHF in 2% Tranchen Trades zu investieren und immer Gebühren zahlen, sry das ist wirklich idiotisch. So werden nur die Broker reich, und eine hohe Performance wird unmöglich.

Okay ich habe mir eine zu hohe Hypothek mit SSMIJ geladen, aber es ist ja auch nur ein Hobby, nicht meine Existenz. Will hier die Spielernatur verteidigen, ich könnte mir 2% des Depots in einen Trade überhaupt nicht vorstellen, ausser ich hätte über 1 Mio. Jeder hat seinen eigenen Tradingstil, jeder sieht es anders.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im Februar

@City

ist das Ironie? Wink

Du weisst ja, man kann vieles auf diesem Planeten nicht ernst nehmen, leider, ob die Amis, ob gewisse Menschen usw. usf.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

citybueb
Bild des Benutzers citybueb
Offline
Zuletzt online: 12.02.2009
Mitglied seit: 25.05.2007
Kommentare: 255
SMI im Februar

Psytrance24 wrote:

@City

ist das Ironie? Wink

Viele meine Worte sind zum Teil ironischer Herkunft, aber was ich da vorher über das Wochenende gelabert habe, war wohl eine Attacke meines Egos, dass manchmal Versucht sich zu profilieren ohne das ich merke mir selber zu schaden. Desshalb bin ich Philipp (und das ist jetzt ernst gemeint) dankbar, manchmal braucht es jemanden der meine Fehler aufzeigt, mir die Möglichkeit gibt mein Ego zu kontrollieren.

zur Ironie, benutze ich sie oft um über mich selber zulachen.

So und nun ab ins Bett

Gruss Bueb

Ich gehe nie mehr golfen!

"Wieso nicht"?

"Ich besitze Renten mit 1 % Rendite, meine Aktien sinken, ich habe Call´s statt Putt`s, ich liege im Dollar hoffnungsvoll schief, und die Idioten im Club fragen nach meinem Handicap!"<

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI

MF

Der Punkt ist, dass jemand, der 40'000 Kapital hat, nicht 40'000 auf eine Karte setzen wird. Es sei denn, er ist ein Idiot.

Er wird maximal 2000 pro Trade investieren und seinen Verlust jeweils auf maximal 1% (also Fr. 400) begrenzen. Durch die entsprechende Anzahl der Trades wird dann die Performance erzielt.

3 hab ich gesagt, bin ich halt ein Idiot, aber auch Idioten koennen Geld verdienen Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

rascalinho
Bild des Benutzers rascalinho
Offline
Zuletzt online: 01.04.2015
Mitglied seit: 01.12.2007
Kommentare: 67
SMI im Februar

MarcusFabian:

CFD: Ich verstehe Dein Bonmot mit der "Demokratisierung der Börse" nur allzu gut. Trotzdem bleibt es für mich (nach meiner Definition) ein Spekulieren. Wobei man aber auch sagen muss, dass "Spekulieren" ansich (genauso wie "Investieren") absolut wertneutral ist. Leider hängt dem Wort "Spekulieren" heutzutage aber ein negativer Makel an, was per se nicht so ist (für mich ist spekulieren weder schlechter noch besser als investieren).

40'000/3 Warrants: Dies war ein konkretes Beispiel eines anderen Users, das ich aufgegriffen hatte. Das heisst nicht, dass ich es so machen würde.

Benchmark/20%: Ich gehe davon aus, dass in jedem Jahr 20% der aktiven Portfoliomanager den BM schlagen. Doch leider sind das nicht jedes Jahr dieselben. Wer Ende Jahr auf den Fonds setzt, der im letzten Jahr den BM am massivsten outperformt hat, der hat keine Garantie dafür, dass dies im kommenden Jahr auch wieder so sein wird. Wieviele gibt es wirklich, welche über eine langen Zeitraum konstant (über 10, 20 Jahre hinweg) ihren BM outperformen? Das meinte ich...

Rendite/Risiko funktioniert immer in beide Richtungen. Habe ich Glück und in einem Jahr erwirtschafte ich eine Traurendite, wie gross ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass ich im nächsten Jahr so weitermache mit derselben Strategie? Wenn der Markt mal seitwärts tendiert über eine längere Zeit, besteht dann nicht die Gefahr, dass ich via Courtage zuviel verliere, da ich meine Strategie beibehalte? Auch UBS hat mit ihren ABS ihre über viele Jahre erfolgreiche Strategie im 2007 einfach beibehalten...

NB: Auch Stop Losses können nach unten einfach durchbrochen werden bei Bad News in engen Märkten (deine geliebten Gaps bei Eröffnung). Dann ist die Risikobegrenzung nicht mehr ganz so effektiv.

Dein Punkt mit dem Risikomanagement ist mir auch sehr wichtig.

Psytrance: Kostolany sagte mal: Wer viel Geld hat, kann spekulieren - wer wenig Geld hat, muss spekulieren.

Dann aber auch konsequent sein bitte: Das Geld, mit dem man spekuliert, muss man in der Lage sein, komplett zu verlieren. Frustthreads, welche hier gerne einmal in markanten Abschwungphasen eröffnet werden und von menschlichen Schicksalen zeugen, zeigen auf, dass dies noch nicht alle ganz verinnerlicht haben.

Dr. Rubel
Bild des Benutzers Dr. Rubel
Offline
Zuletzt online: 22.11.2008
Mitglied seit: 11.01.2008
Kommentare: 63
SMI im Februar

Guten Morgen allerseits

Habe mir die Zeit genommen, mal den heutigen Verlauf von ein paar Asiatischen Börsen anzuschauen. Bin überrascht, wie der schwache Dollar nur anfänglich auf die Indexe durchgeschlagen hat. Im Verlauf der Sitzungen haben sich alle angeschauten Indexe beständig und ruhig wieder nach oben entwickelt. Da ich SMI put-long bin irritiert mich das schon ein wenig, da die Erholungen von einer gesunden Resistenz der Börsen auf schlechte Nachrichten zeugt. Dies wurde hier im Forum schon mehrmals erwähnt. Die Argentische Börse (nicht unbedingt eine der Referenzbörsen) hat 8 mal in Serie im plus geschlossen. Der Dow war die letzten 3 oder 4 mal grün. In meiner Signatur habe ich geschrieben, dass ich versuche dem Trend zu folgen, der ja seit dem 21./22. Januar nach oben zeigt. Kaufe jedoch Puts aufgrund eines vermuteten double top im Dow --> irgendwie schizophren, sollte unbedingt nochmals über die Bücher ... werde dies jetzt am Strand tun und komme mit einem Entscheid zurück zur Eröffnung des SMI. Auch wenn der Entscheid nur ein Wechsels des Niknames von Dr. Rubel auf Dr. Wankelmut sein sollte.

Grüsse Dr. Rubel

PS:

@learner: Moskauer nights sind das Aufregendste was ich je erlebt habe. Die Berichte im TV geben einen guten Vorgeschmack, vorrausgesetzt man hat Geld und kann Russisch.

@gjn: bitte schön, für das sind wir ja hier im Forum

@psytrance24: Danke fürs Kompliment. Deine Beiträge im Forum als quasi bekennender "Bär" finde ich hammermässig, deine Konsequenz in der Putposition zu bleiben finde ich bemerkenswert, Respekt !

Vce budet xorosho (vcjo budjet charascho) --> alles wird gut

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Februar

rascalinho wrote:

Benchmark/20%: Ich gehe davon aus, dass in jedem Jahr 20% der aktiven Portfoliomanager den BM schlagen.

Man muss natürlich auch verstehen, das ein Fondsmanager nicht einfach Positionen wechseln kann wie im Beliebt. Wenn er einen Titel kaufen oder verkaufen will muss er sich langsam einkaufen sowie langsam wieder verkaufen...würde er dies in einem Ruck machen würde er den Kurs in den Himmel resp. in den Keller treiben. Daher sind die Chancen als geschickter Kleinanleger die Fondsmanager zu schlagen sehr gut.

rascalinho wrote:

Rendite/Risiko funktioniert immer in beide Richtungen. Habe ich Glück und in einem Jahr erwirtschafte ich eine Traurendite, wie gross ist dann die Wahrscheinlichkeit, dass ich im nächsten Jahr so weitermache mit derselben Strategie?

Für so etwas gibt es backtests! Die Strategien werden in allen möglichen Marktlagen und oft sogar noch mit Out-of-Sample Daten getestet...das gibt noch keine Garantie (die hat man nie!!!), aber man kann davon ausgehen, das die Strategie ähnliche Ergebnisse wie in den Tests liefern wird! Die Chancen müssen also nicht schlechter sein auch nach einem Traumjahr!

Hier haben wir eher ein mentales Problem. Nach einem Traumjahr wird man überheblich und befolgt plötzlich seine Regeln in Bezug auf Money- und Risikomanagement nicht mehr!

rascalinho wrote:

NB: Auch Stop Losses können nach unten einfach durchbrochen werden bei Bad News in engen Märkten (deine geliebten Gaps bei Eröffnung). Dann ist die Risikobegrenzung nicht mehr ganz so effektiv.

Daher limitiert man in den meisten Systemen nicht nur das Risiko mit SL, sondern auch noch mit einem max. Anteil am Depot.

Bsp. Depot 40'000

max. Risiko pro Trade 2% = 800.-- (ist schon relativ viel)

Kauf Nestlé zu 500, SL 450 (es geht nicht darum ob das sinnvoll ist gerade jetzt Nestlé zu kaufen)

800/50=16 Titel ; 16 x 500 = 8'000.-- = 20% des Depots

Ich denke das wäre jetzt ein vertretbares Risiko bei einer solch soliden Firma...bei grösseren Depot würde ich aber eher gegen max. 5-10% gehen. Natürlich wird bei einem Worst Case Szenario der Stop nicht bei 450 greifen...aber noch im sehr unwahrscheinlichen Fall eines 50% Down-GAP hätten wir "nur" 10% des Kapitals vernichtet...das heisst nicht das es nciht weh tut..aber wir bleiben im Spiel...und dafür ist das RM da.

rascalinho wrote:

Dann aber auch konsequent sein bitte: Das Geld, mit dem man spekuliert, muss man in der Lage sein, komplett zu verlieren. Frustthreads, welche hier gerne einmal in markanten Abschwungphasen eröffnet werden und von menschlichen Schicksalen zeugen, zeigen auf, dass dies noch nicht alle ganz verinnerlicht haben.

Man muss das Geld verlieren können, dass heisst aber ncoh lange nicht , dass man sich nicht ärgern darf wenn es passiert!

PS: Ich habe etwas mühe mit der Differenz zwischen spekulieren und investieren! Alanz der mit sienem 7-stelligen Depot Aktien und Calls kauft spekuliert auch auf Wertveränderungen...wo soll der unterschied zwischen mir und ihm sein...ausserdem solange er nicht gerade Milliardär ist, wird er nicht einmal wahrgenommen bei den grossen Firmen Lol Aber er darf sich natürlich gerne als Investor sehen.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

smile
Bild des Benutzers smile
Offline
Zuletzt online: 24.11.2008
Mitglied seit: 24.01.2008
Kommentare: 213
SMI im Februar

für den SSMIJ werden bereits 0.60 verlangt, schon 0.06 gewinn, das reicht für 2 Nächte Biggrin

Seiten

Topic locked