SMI im März

2'191 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im März

Also ich würde nicht nein sagen, wenn du mir ein paar Tausender auf mein SQ Konto überweisen würdest Lol

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Dr. Rubel
Bild des Benutzers Dr. Rubel
Offline
Zuletzt online: 22.11.2008
Mitglied seit: 11.01.2008
Kommentare: 63
SMI im März

@ Dr. Zock

Denke gleich wie du. Die Situation an den Finanzmärkten ist sehr ernst.

Ein Trader hat mir mehrmals mit Nachdruck gesagt, wenn zuviel Ungewissheit über die zukünftige Entwicklung im Markt steckt, braucht es ein kräftiges Gewitter, damit wenn die Fakten auf den Tisch kommen, die Kurse wieder anziehen können.

Nur, bis heute hatten wir weder ein reinigendes Gewitter mit Nachhaltigkeit (re. 22.01.08), noch ist nicht klar wie schwerwiegend die Fakten sind. Dazu kommt, dass die Inflation in China aus dem Ruder zu geraten gerät. Auch noch strebt der Dollar fast täglich neue lows an.

Dies ist wirklich nicht der Stoff, aus dem ein Bullenmarkt gestrickt wird.

Bin bekennender gambelnder Bär und bin short gegangen heute im SMI, aber diese Situation passt mir hinten und vorne nicht.

Die Hoffnung stirbt zuletzt .... vielleicht sehen wir (ich) einfach zu schwarz.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im März

Friederich wrote:

Ab 16 h sind wir tiefrot. Ab 17.30 h geht der DJ vermutlich in die Höhe.

Friederich wrote:

Wie ich wieder einmal voraus gesehen habe, sind die Zeichen für morgen schlecht: DJ im freien Fall,

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im März

@ Dr.Rubel

Ein reinigendes Gewitter brauchts auch gar nicht. Es reicht wenn wir in den nächsten 2-3 Monaten um weitere 20% fallen. Das wären dann seit Anfang 2008 bereits -35%, und vom Juni 2007 aus gesehen bereits -50%

Dieser schleichende Zerfall ist schlimmer wie ein reinigendes Gewitter.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Dr. Rubel
Bild des Benutzers Dr. Rubel
Offline
Zuletzt online: 22.11.2008
Mitglied seit: 11.01.2008
Kommentare: 63
SMI im März

Ein Graphik für diejenigen, die es interessiert wieso ich heute im SMI bei 7300 short gegangen bin, nachdem der 7300er nicht nachhaltig nach oben durchbrochen wurde.

Die parallelen Linien sind ohne jeglichen Anspruch auf korrekte Charttechnik gezogen.

AnhangGröße
Image icon smi_down_candle_697.gif48.52 KB
Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im März

Es wird nicht das Dümmste sein, in den nächsten Tagen weder auf steigende noch fallende Kurse zu spekulieren. Falls die allfällige Zinssenkung von nächster Woche mit 0,5 oder sogar 0,75% zur Hauptsache schon in den Kursen eingepreist ist, erwarten uns nach dem Entscheid stark fallende Kurse.

Ich setzte gestern schon auf einen fallenden DAX und wurde prompt von der 200-Milliarden-Dollar-Schwemme des FED und anderer Nationalbanken auf dem falschen Fuss erwischt, konnte nur noch knapp einen K.o. abwenden. Sad

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im März

Heute musste ich mal wider feststellen, dass ich irgendwas falsch machen muss.

- Friederich schafft es jedesmal die börse vorherzusagen, at least post trading.

- Callerputter hat den goldenen Gral gefunden und durch jahrelange forschung herausgefunden, dass öl und gold NUR steigen können und alle anderen doch sowieso volltrottel sind.

und zu guter letzt

- Wildhund kann erstaunlicher weise immer "long bleiben" oder "short bleiben" (please pick pleasing one) obwohl er gar nie short oder long gegangen ist.

Mein gesunder menschenverstand würde jetzt sagen: morons, doch wahrscheinlich habe ich einfach im Kurs "Wie mache ich 100% sichere gewinne an der Börse a.k.a. find ya pot a gold" gefehlt.

Wäre aber sehr geehrt wenn ich ab- und zu meine unwissenheit zur belustigung obenstehender herrschaften hier zur schau stellen dürfte.

Have a very nice evening

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im März

Dr.Zock wrote:

Der Dollarzerfall ist schlecht für die ganze Welt !!!

Und nochmals: Wenn sich die Märkte nicht stabilisieren, könnten wir in eine Weltwirtschaftskrise stürzen welche der aus dem Jahre 1929 in gar nichts nachsteht. Der Funke welche das Fass zum überlaufen bringen könnte, wäre die Insolvenz einer grossen US-Bank. Das würde das Vertrauen in den Finanzplatz in den Grundfesten erschüttern, und einen Dominoeffekt auslösen.

Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber die Situation ist sehr sehr ernst. Nicht umsonst buttern weltweit Nationalbanken unmengen an Liquidität in die Märkte. Diese sind sich der Ernst der Lage vermutlich sehr bewusst, halten sich aber mit den Befürchtungen,bez. Horrorszenarien zurück um eine Panik zu vermeiden.

Viele Akteure glauben jedoch bereits dass dieser Kollaps unvermeidlich sein wird.

Also ich wäre mit Neuengagements im Finanzmarkt ( egal ob Aktien, Rohstoffe, Edelmetalle etc. etc. !!!!!!! ) zurückhaltend. Der Hammer ( z.B. eine Insolvenz einer grösseren US-Bank ) kommt ohne Vorankündigung. Selbst ein Gerücht könnte eine ansonsten gesunde Bank ins Verderben stürzen ( siehe Northern Rock....).

Viel Glück ( wünsche ich uns allen !!!!! )

Dr.Zock

Also gibts nur eins, wenn die Finanzmärkte bis im Sommer sich nicht stabilisieren... long-term puts ???

Würde mich interessieren was MF zu dieser Theorie meint....

EDIT:

MarcusFabian wrote:

Du kannst Dich zu 100% darauf verlassen, dass die Rohstoffe stärker steigen als der Dollar verfallen wird.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

X
Bild des Benutzers X
Offline
Zuletzt online: 07.06.2011
Mitglied seit: 19.04.2007
Kommentare: 957
SMI im März

naja, hänge seit montag long im dollar, meine bär puts haben schön an wert verlohren, nesn wollte heute auch nicht so richtig und scmn hat mir den schlechten tag zumindest etwas verbessert.

heute kurz vor ende nochmals einige puts aufgestockt, aber nur etwa in der höhe eines fünftels meiner angestrebten positionsgrösse. (hab gestern ja erläutert, dass ich eigentlich bei den up moves jeweils meine putposis step by step aufstocke)

aber auch wenns mal für paar tage nicht läuft, und ich wohl meine nesn und usd glattstellen werde, im interday nicht die zuvor festgelegte richtung durch emotionen preisgeben. kann viel ärger ersparen. für meine puts (haben laufzeiten die noch genug lange sind), mache ich mir keine sorgen. ärgert mich etwas, dass ich es nicht lassen konnte, beide seiten der wave (up'n down) zu traden.

also wohl zurück zu meinen prinzipien, puts im up-move kaufen, versuchen unten zu verkaufen und dazwischen nicht long zu gehen, sondern den up-move gemütlich abwarten....

naja, schlimm hats mich nicht getroffen, dennoch ärgerlich...

take it easy, but take it!

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
n-tv.de vom 12.3.2008

Quote:

Gewinnmitnahmen und der neue Rekordstand des Ölpreises bremsten Marktteilnehmern zufolge den starken Kursanstieg des Vortages und drückten die Indizes ins Minus. Trotz der Kurseinbußen zum Handelsauftakt sei die Stimmung an den Weltmärkten deutlich besser als vor Ankündigung der stützenden Aktion der Notenbanken am Vortag. Nun werde die Sitzung der US-Notenbank Fed am kommenden Dienstag mit Spannung erwartet. Die Investoren hofften auf Zinssenkungen, fürchteten aber, diese könnten nicht ausreichen, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im März

Friederich wrote:

Ende Jahr (2007) hiess es: "Im 2.Qu. 08 geht's wieder aufwärts!". Heute ist nicht einmal vom 2. Halbjahr die Rede! Im Gegenteil: Die Talfahrt hat sich sogar noch beschleunigt. Und ich bin im Februar wieder etwas eingestiegen :oops:

Friederich wrote:

, während ich meine satten Gewinne bündeln muss.

LolLolLolLolLolLolLol

Friedrich ist unser Stockpicker des Jahres!!! Ich gratuliere!!!

LolLolLolLolLolLolLol

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März

Dr.Zock wrote:

Und nochmals: Wenn sich die Märkte nicht stabilisieren, könnten wir in eine Weltwirtschaftskrise stürzen welche der aus dem Jahre 1929 in gar nichts nachsteht.

Also ganz so schwarz wie Du sehe ich das nicht. (Oder sollte ich sagen: "nicht einmal ich?" :twisted: )

Kollaps des Finanzsystems ist die eine Sache. Fein, Geld wird durch neues ersetzt und alle auf Papier aufbauenden Vermögen gehen verloren.

Aber eine Weltwirtschaftskrise sehe ich deshalb noch lange nicht. Nestle wird weiterhin Schokolade produzieren, Novartis Pillen und ABB Maschinen. Daran wird sich nicht viel ändern, wenn Citibank pleite geht, oder?

Die Burgers werden als Käufer für unsere Produkte erstmal ausfallen; die Asiaten als neue Käufer einspringen.

Vielleicht können nicht alle US-Ausfälle durch asiatische Neuaquisitionen ausgeglichen werden und entsprechend kann es Einbrüche geben. Aber eine Weltwirtschaftskrise à la 1929 sehe ich nicht.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im März

Friederich wrote:

Wie ich wieder einmal voraus gesehen habe, sind die Zeichen für morgen schlecht: DJ im freien Fall, Nik fut. innert Minuten ins Rot gespickt.

Yep, Du hattest recht und ich unrecht. Der Punkt geht also an Dich.

Ich hatte mich blenden lassen und mindestens 12'600 im Dow erwartet. Dabei hätte ich es besser wissen müssen: Die Währungen hatten bereits heute morgen die Euphorie des gestrigen Tages wieder ausgeglichen. Ich hab's heute morgen gepostet. Im Gegensatz zu den Aktienmärkten tummeln sich im Forex keine Amateure sondern die Hardgesottensten aller Profis. Profis, die sich auch von Drogen der FED nicht so leicht beeindrucken lassen.

Nun gut. Gucken wir mal wo wir stehen:

Der Dow hat es trotz FED-Viagra nicht geschafft, das Hoch vom 4. März von 12'349 zu erreichen. Statt dessen hat er heute bei 12'303 gewendet. Dieses Lower-High ist ein schlechtes Zeichen. Ein Zeichen dafür, dass die 200 Mrd der FED ziemlich wirkungslos verpufft sind. Diese Marke muss also im Blickfeld der Trader bleiben: Wird sie nach oben durchbrochen, liegen erstmals 12'600 drin oder sogar die von mir im Eröffnungsposting anvisierten 12'800.

Gut möglich, dass nun die 11'600 wieder getestet werden. Wenn es dann beim nächsten Upmove nur bis 12'200 reicht, wissen wir es: "Short the spikes!"

Aber betrachten wir mal, wo die FED-Spritze von gestern Auswirkung gezeigt hat.

Ziel war es ja, für die Sub-Primes mit AAA Rating wieder einen vernünftigen Marktpreis von 85 zu erreichen. Ist das gelungen?

Uups, sieht nicht danach aus. Die Verbesserung von 52.47 auf aktuell 52.84 ist auf dem Chart kaum erkennbar.

Vielleicht waren ja die Zinssenkungen doch die wirkungsvollere Methode, um die Last vom US-Konsumenten zu nehmen (namentlich Hypothekarzinsen)

Und tatsächlich: Die Zinssenkung im Januar hat den Häuslebauern tatsächlich eine Senkung von 5.9% auf unter 5.3% gebracht. FED sei dank!

Aber die Nachhaltigkeit der Zinsänderung vermag mich nicht restlos zu überzeugen, wenn ich mir den weiteren Verlauf der Hypothekarzinsen anschaue: Mittlerweile wieder 6.1%

Mal sehen, wie das FED reagiert, wenn die Märkte vor der nächsten Zinssenkung (18.3.) wieder auf 11'600 absacken: Vielleicht eine konzertierte Aktion, Zinssenkung um 1% und gleichzeitig $500 Mrd an alle Banken verteilt? Das müsste dem Dow doch gut 1000 Punkte wert sein, oder nicht?

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im März

da gibts nur eins... wieder eine gute Einstiegschance sich voll mit SMI puts einzudecken Smile

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Yen-Gefahr!

Ich habe ganz an Anfang in diesem Thread (2. Posting auf der 1. Seite oder http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?p=70921#70921)

Auf den Yen-Carry-Trade hingewiesen. Auch darauf, dass der Yen meist Vorläufer für den Dow ist.

Gucken wir uns das nochmals an:

Meist laufen beide Kurven sehr parallel. Aber oft (z.b. 21.1. oder 25.2.) ist der Yen auch der Vorläufer, dem der Dow folgt.

Interessant deshalb der letzte Move des Yen: Dollar-Yen auf historischem Tief bei 101.435, der Dow aber noch oben.

Das ganze nochmals durch die Lupe des Stundencharts:

Hier sehen wir noch deutlicher, dass in den letzten Stunden der Dollar gegenüber dem Yen stark gefallen ist, der Dow diesen Move aber noch nicht nachvollziehen konnte. Insofern besteht die Gefahr, dass der Dow morgen (bzw. heute 13.3.) diesen Downmove nachvollzieht.

Übrigens: Die Zeitskala unten ist MEZ. Die geraden Linien im Dow ergeben sich durch die Handelszeiten: USD/JPY wird 24h/Tag gehandelt, der Dow hingegen nicht. Entsprechend werden Close-Open im Dow einfach durch eine Linie verbunden.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im März

Revinco wrote:

da gibts nur eins... wieder eine gute Einstiegschance sich voll mit SMI puts einzudecken Smile

Ich frage mich bloss wie stark sich die Märkte reagieren, wenn der Dollar sich demnächst wieder erholt... wohl eher wieder einen volatilien Seitwärtstrend (nach einem downtrend morgen).

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Trade_Around_Th...
Bild des Benutzers Trade_Around_The_World
Offline
Zuletzt online: 16.04.2012
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 488
SMI im März

@Psytrance24

Wo bleibt der Nikkeichart? Biggrin

Aktuell 12,497.73 - 363.40

So ist das Leben - mal verliert man,

mal gewinnen die Anderen.

Grizzly
Bild des Benutzers Grizzly
Offline
Zuletzt online: 11.11.2012
Mitglied seit: 23.01.2008
Kommentare: 163
SMI im März

denke heute wirds rot tief rot!

was denkt ihr?

die japaner haben vorgemacht!

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im März

haben die Mia schon ausgewirkt???

Im Radio heiss es soben, die Finanzmärkte seien wie starkes Kopfweh, man nimmt eine Schmerztablette, aber schon ein paar stunden später wirken sie nicht mehr!

So schlecht scheint der Vergleich nicht zu sein.

Und bei dem HedgeFund der bankrott ging, hängt UBS angeblich mit 3 Mia mit drinn?

Bei 1 Million steig ich aus......

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI im März

@mf

also wenn wir higher lows und lower highs haben (zeitraum 1 mt) können wir doch ein schönes Dreieck einzeichnen(zeitraum 3 mt) Wink das könnte sich dann auf etwa april / mai auflösen und uns dann richtung 6000er führen Wink

START! Time to play the Game !!!!!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

seraphin wrote:

haben die Mia schon ausgewirkt???

Im Radio heiss es soben, die Finanzmärkte seien wie starkes Kopfweh, man nimmt eine Schmerztablette, aber schon ein paar stunden später wirken sie nicht mehr!

So schlecht scheint der Vergleich nicht zu sein.

Und bei dem HedgeFund der bankrott ging, hängt UBS angeblich mit 3 Mia mit drinn?

Ich habs so formuliert:

Man kann das derzeitige Treiben an der Börse mit einem Drogensüchtigen vergleichen. Seit Wochen liegt diese Person erschöpft am Boden und hat kaum Energie um aufzustehen. Heute nahm der Süchtige jedoch nach wochenlangem Drogenentzug einmal mehr wieder von der gefährlichen Substanz zu sich. Daraufhin fühlt sich der “Drögeler” wieder pudelwohl. Er scheint plötzlich wieder Kraft und Energie zu besitzen. Die entscheidende Frage die sich nun stellt ist:

Kann der Drogensüchtige zukünftig auch ohne künstliche Hilfe aufrecht stehen?

http://www.pvi.ch/11-03-2008/notenbanken-greifen-ein-borsen-reagieren-po...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im März

PreSMI: 7,182.20 / -62.41 / 13 Mar 2008 07:59

ob die Medizin bloss Placebo war?

Bei 1 Million steig ich aus......

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im März

Vontobel wrote:

seraphin wrote:
haben die Mia schon ausgewirkt???

Im Radio heiss es soben, die Finanzmärkte seien wie starkes Kopfweh, man nimmt eine Schmerztablette, aber schon ein paar stunden später wirken sie nicht mehr!

So schlecht scheint der Vergleich nicht zu sein.

Und bei dem HedgeFund der bankrott ging, hängt UBS angeblich mit 3 Mia mit drinn?

Ich habs so formuliert:

Man kann das derzeitige Treiben an der Börse mit einem Drogensüchtigen vergleichen. Seit Wochen liegt diese Person erschöpft am Boden und hat kaum Energie um aufzustehen. Heute nahm der Süchtige jedoch nach wochenlangem Drogenentzug einmal mehr wieder von der gefährlichen Substanz zu sich. Daraufhin fühlt sich der “Drögeler” wieder pudelwohl. Er scheint plötzlich wieder Kraft und Energie zu besitzen. Die entscheidende Frage die sich nun stellt ist:

Kann der Drogensüchtige zukünftig auch ohne künstliche Hilfe aufrecht stehen?

Du weisst schon wies mit dem Drögeler endet? ca. 75% sind tot oder Sozialfälle, nur ein kleiner Teil kommt wieder richtig auf die Beine! Würde das Finanzsystem ja auch mit grosser Wahrscheinlichkeit sterben.

Dein Beispiel scheint gerade verkehrt herum zu sein. Die Finanzkrise ist die Drogensucht, die den Menschen kaputtmacht. Noch mehr Drogen machen ihn noch mehr kaputt. Die Notenbank Mia sind aber keine Drogen, sonder Medikamente die die Drogensucht heilen sollen, dies aber wohl nicht tun. Dein Beispiel ist also gerade verkehrt herum und demzufolge falsch, sorry.

Bei 1 Million steig ich aus......

Grizzly
Bild des Benutzers Grizzly
Offline
Zuletzt online: 11.11.2012
Mitglied seit: 23.01.2008
Kommentare: 163
SMI im März

denke ein börsen crash ist greifbar nahe! die frage ist nicht ob er kommt sondern wann :?:

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

seraphin wrote:

Vontobel wrote:
seraphin wrote:
haben die Mia schon ausgewirkt???

Im Radio heiss es soben, die Finanzmärkte seien wie starkes Kopfweh, man nimmt eine Schmerztablette, aber schon ein paar stunden später wirken sie nicht mehr!

So schlecht scheint der Vergleich nicht zu sein.

Und bei dem HedgeFund der bankrott ging, hängt UBS angeblich mit 3 Mia mit drinn?

Ich habs so formuliert:

Man kann das derzeitige Treiben an der Börse mit einem Drogensüchtigen vergleichen. Seit Wochen liegt diese Person erschöpft am Boden und hat kaum Energie um aufzustehen. Heute nahm der Süchtige jedoch nach wochenlangem Drogenentzug einmal mehr wieder von der gefährlichen Substanz zu sich. Daraufhin fühlt sich der “Drögeler” wieder pudelwohl. Er scheint plötzlich wieder Kraft und Energie zu besitzen. Die entscheidende Frage die sich nun stellt ist:

Kann der Drogensüchtige zukünftig auch ohne künstliche Hilfe aufrecht stehen?

Du weisst schon wies mit dem Drögeler endet? ca. 75% sind tot oder Sozialfälle, nur ein kleiner Teil kommt wieder richtig auf die Beine! Würde das Finanzsystem ja auch mit grosser Wahrscheinlichkeit sterben.

Dein Beispiel scheint gerade verkehrt herum zu sein. Die Finanzkrise ist die Drogensucht, die den Menschen kaputtmacht. Noch mehr Drogen machen ihn noch mehr kaputt. Die Notenbank Mia sind aber keine Drogen, sonder Medikamente die die Drogensucht heilen sollen, dies aber wohl nicht tun. Dein Beispiel ist also gerade verkehrt herum und demzufolge falsch, sorry.

Merci für deine Meinung.

Ich sehe das so:

Die Finanzmärkte sind je länger je weniger fähig sich selbst zu helfen bzw. aus eigener Kraft Probleme zu lösen. Ohne die Droge "Notenbank" läuft oft nichts mehr...

...leider sehe ich es als nicht unwahrscheinlich an, dass wir irgendwann (vielleicht in 50 Jahren, 100? ...ich weiss es nicht) einen grösseren Zusammenbruch dieses Systems sehen könnten. Insofern ist mein Vergleich meiner Meinung nach nicht falsch. Aber man kann meine Geschichte natürlich verschieden interpretieren das ist mir klar.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
SMI im März

Grizzly wrote:

denke ein börsen crash ist greifbar nahe! die frage ist nicht ob er kommt sondern wann :?:

Warum bist du dir so sicher?

Grizzly
Bild des Benutzers Grizzly
Offline
Zuletzt online: 11.11.2012
Mitglied seit: 23.01.2008
Kommentare: 163
SMI im März

die gewaltigen auf und ab sind immer ein vorzeichen eines crash. war schon immer so, hinzu kommen hohe rohmaterial preise, optimales umfeld für einen crash. denke ER kommt bald von heute bis in 2 monate

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im März

Grizzly wrote:

denke ein börsen crash ist greifbar nahe! die frage ist nicht ob er kommt sondern wann :?:

Bitte definiere mir "Börsencrash".

Das geht für mich etwa ins gleiche Kapital wie das Wort "Rezession" ........beide wirken beängstigend...aber die meisten wissen gar nicht wie man diese eigentlich definieren soll bzw für was sie stehen.......man schmeisst sie halt einfach mal in den Raum.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Grizzly
Bild des Benutzers Grizzly
Offline
Zuletzt online: 11.11.2012
Mitglied seit: 23.01.2008
Kommentare: 163
SMI im März

ein kurs zerfall innerhalb eines börsentages von 30% ( ist für mich schwierig zu definieren wie hoch die börse zerfällt seit aug 07) möglich sind 20% aber auch 50% :!: genau dieses umfeld war schon ende der 80 er jahre beim crash.

nunkel
Bild des Benutzers nunkel
Offline
Zuletzt online: 03.06.2008
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 174
SMI im März

Grizzly wrote:

denke ein börsen crash ist greifbar nahe! die frage ist nicht ob er kommt sondern wann :?:

In 8 Monaten - 29% im SMI das ist doch schon was Oder ?

Seiten

Topic locked