SMI im April

1'962 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im April

Also viel Luft haben die Ami Indexe nicht mehr, ausser sie legen eine endgültige Trendwende hin - aber daran glaube ich ehrlich gesagt nicht.

bei 1380 SPX500 und 12750/12800 Dow dürfte wohl die Luft ausgehen, sind sehr starke Widerstände die nicht einfach so genommen werden können. Ausserdem zeigen die Sentiments aufkommenden Optimismus.

AnhangGröße
Image icon 1380_181.png19.01 KB

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im April

psytrance, wieder einmal ein wunderbarer Chart. Danke!

Eine andere Sicht, als jene, die du zeichnest, sieht man nicht als möglich.

Es gibt noch Schlimmeres.

stox
Bild des Benutzers stox
Offline
Zuletzt online: 24.10.2009
Mitglied seit: 12.01.2008
Kommentare: 244
SMI im April

Psytrance24 wrote:

Also viel Luft haben die Ami Indexe nicht mehr, ausser sie legen eine endgültige Trendwende hin - aber daran glaube ich ehrlich gesagt nicht.

bei 1380 SPX500 und 12750/12800 Dow dürfte wohl die Luft ausgehen, sind sehr starke Widerstände die nicht einfach so genommen werden können.

Du gehst also davon aus, dass der Markt doch bald nochmals nach unten drehen wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass Du mit Deiner Einschätzung richtig liegen wirst, denn mit Deinen Prognosen lagst Du in der Vergangenheit sehr oft richtig. Auch die von Marcus Fabian vorhergesagte Rally findet statt, kam nur ein paar Tage später. Wo siehst Du oben den starken Widerstand im SMI? Bis wann geht es dann Deiner Meinung nach bis wohin wieder runter?

Psytrance24 wrote:

Ausserdem zeigen die Sentiments aufkommenden Optimismus.

Da bin ich mir nicht sicher, wie man das verstehen muss. Bedeutet das, dass wenn die Sentiments aufkommenden Optimismus zeigen, zuviele Markteilnehmer denken/hoffen, der Markt geht weiter nach oben, sodass die Wahrscheinlichkeit steigt, dass der Markt nach unten gehen wird?

Vielen Dank für Deine wertvollen Beiträge hier im Forum! Mit Deinen Prognosen liegst Du oft richtig.

plan your trade and trade your plan

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im April

learner wrote:

Eine andere Sicht, als jene, die du zeichnest, sieht man nicht als möglich.

ich hoffe doch :!: ohne Alternativen ist man aufgeschmissen, ist auch so beim Elliott Count, man sollte immer eine Alternativversion bereit halten - denn meistens kommt es anderst als man denkt...

@stox

Ja das P/C Ratio ist wieder stärker gefallen, so gegen 0.90, und wenn man heute CNBC gesehen hat, hat man den Optimismus gespürt...

Wo der Deckel beim SMI liegt werden wir morgen sehen, wie gesagt ich denke die Amis haben nicht mehr viel Potential nach Norden, der Smiley wird sich dementsprechend anpassen 76xx wäre ein erstes Ziel, werde meine Calls dann sehr wahrscheinlich werfen. Das schöne ist ja, man hat einen Call, der Trend zeigt immer noch nach oben, aber es dreht langsam, und man kann schön verkaufen und langsam, nach Bestätigung, die Gegenrichtung einnehmen. Wobei man hier wieder viel Geld verspielen kann, wenn man zu früh short geht.

Ausserdem wollte ich ein Put Trade mit Apple riskieren die 150$ scheinen eine gute Put Opportunity für mich zu sein...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

stox
Bild des Benutzers stox
Offline
Zuletzt online: 24.10.2009
Mitglied seit: 12.01.2008
Kommentare: 244
SMI im April

Psytrance24 wrote:

learner wrote:

Eine andere Sicht, als jene, die du zeichnest, sieht man nicht als möglich.

ich hoffe doch :!: ohne Alternativen ist man aufgeschmissen, ist auch so beim Elliott Count, man sollte immer eine Alternativversion bereit halten - denn meistens kommt es anderst als man denkt...

@stox

Ja das P/C Ratio ist wieder stärker gefallen, so gegen 0.90, und wenn man heute CNBC gesehen hat, hat man den Optimismus gespürt...

Wo der Deckel beim SMI liegt werden wir morgen sehen, wie gesagt ich denke die Amis haben nicht mehr viel Potential nach Norden, der Smiley wird sich dementsprechend anpassen 76xx wäre ein erstes Ziel, werde meine Calls dann sehr wahrscheinlich werfen. Das schöne ist ja, man hat einen Call, der Trend zeigt immer noch nach oben, aber es dreht langsam, und man kann schön verkaufen und langsam, nach Bestätigung, die Gegenrichtung einnehmen. Wobei man hier wieder viel Geld verspielen kann, wenn man zu früh short geht.

Ausserdem wollte ich ein Put Trade mit Apple riskieren die 150$ scheinen eine gute Put Opportunity für mich zu sein...

Wenn es dann bei 76xx drehen sollte, siehst Du die Märkte dann auf bisherige oder gar neue lows zusteuern? Innerhalb welcher Zeit? Ich habe noch 7000 Puts April im Depot und frage mich, ob es sinnvoll ist, die noch etwas auszusitzen, oder wird das nix mehr?

@all

Wenn ich mir den DJ so ansehe, war der Ausbruch ja schon sehr heftig. Da muss es ja nun wieder zu einem Rückschlag kommen. Aber irgendwie habe ich nun langsam meine Zweifel daran, ob es tatsächlich nochmals so kräftig nach unten geht, wie sich das der eine oder andere Put-Besitzer hier vorgestellt hatte. Wenn ich sehe, mit welcher Gleichgültigkeit die Märkte die Milliardenabschreiber plötzlich hinnehmen, nur weil sie offengelegt wurden, macht mich das etwas nachdenklich im Hinblick darauf, dass es, wie hier oft vorausgesagt wurde, noch heftiger kommen wird, wenn die Berichtsaison beginnt. Sehen wir tatsächlich im DJ nochmals gegen 11'800 in zwei Wochen, wie Marcus Fabian dies erwartet?

plan your trade and trade your plan

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im April

Ich habe heute - ferienbedingt - nicht mitverfolgen können, was die Euphorie ausgelöst hat. Soweit ich mitgekriegt habe: Bessere ISM Daten.

Aber ist auch egal. Im grossen Bild ist der Dow nun kurz unterhalb der Oberkante des aktuellen Seitwärtstrend bei 12'754

In dieser Region liegt mein nächster Short-Entry mit Stop-Loss entsprechend bei 12'800.

Für den SMI bedeutet das entsprechend einen möglichen Wendepunkt bei 7471 oder Oberkante des Seitwärtstrends bei 7700.

Oberhalb von 12800 bzw 7700 müssen wir allerdings das bärische Szenarion vollständig überdenken. Dann müssen die Karten neu gemischt werden!

Psychologisch ist die Situation ganz interessant. Die Stimmung hat sehr schnell umgeschlagen: Es werden zwar immer noch neue nach oben korrigierte Abschreiber von Banken veröffentlicht aber das scheint im Moment kaum jemanden zu interessieren. Alles schon eingepreist?

Das Vertrauen der Anleger in die FED ist wieder ungebrochen. Tenor: Egal was passiert, das FED holt uns aus dem Sumpf.

Mir kann's recht sein. Gold ist auf dem Weg zu den avisierten $850 und somit komme ich doch noch zu etwas physischem Gold, bevor das Finanzsystem den nächsten Schlag erhält und wieder ein Stückchen mehr abschmiert. Wink

stox
Bild des Benutzers stox
Offline
Zuletzt online: 24.10.2009
Mitglied seit: 12.01.2008
Kommentare: 244
SMI im April

Kieni wrote:

Konnte es nicht sein lasse und bin long gegangen, SMIIB bei 0.31 gekauft. Viel mehr kann ich nicht mehr verlieren.

Wäre es da nicht sinnvoller gewesen, wie alanz den SMIAX anzuvisieren. Oder mal ein oder zwei Tage abzuwarten, bis ein 7500er bis April/Mai am Mittwoch oder Donnerstag günstiger geworden ist? Und dann aber ziemlich schnell wieder raus, wenn die 7700 nachhaltig geknackt werden?

Hat nicht Warren Buffet mal gemeint, der dümmste Grund eine Aktie zu kaufen, ist, weil diese steigt? Diese Überlegungen kann man analog auf Optionen anwenden. Kann da die jüngsten Gedanken von Learner gut nachvollziehen.

Kieni, ist nicht persönlich gemeint. Sind nur so meine Gedanken. Habe selbst schon das eine oder andere falsche Timing bei Optionen erwischt, versuche nun aber daraus zu lernen. Ich wünsche Dir beste Trades!

@MF

Vielen Dank für Deine neuen Einschätzungen und dafür, dass Du den SMI gleich mit dazu gepackt hast Smile

plan your trade and trade your plan

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im April

ja, stimme mit den Zonen mit MF überein.

Schöner Stundenchart vom Smiley Smile aber nur bis 16:00, ging noch weiter nach Norden.

Aus Emtionen noch schnell einen OS reinzuknallen, vorallem wenn die Bewegung schon zum grössten Teil gelaufen ist, ist selten klug.

mal sehen was die Japaner für Impulse geben:

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Mein Kommentar zum heutigen Tag

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
offtopic: UBS

Jodellady wrote:

X wrote:
Quote:
Sehe momentan kein Wölkchen, ausser dass man merkt, dass die Gewinnverwässerung statt finden wird.

ubsn outlook negativ, die ganzen zahlen, die infos zu den deutschen banken...der smi hätte von den news her heute um die gleiche menge pts. im minus sein müssen...aber eben, anscheinend nicht Smile weiss nicht ob du nen künstlichen himmel an der decke hast :shock:

ubs outlook negativ? seit wann?? die weitere aussicht ist doch eher POSITIV!! Rohner sagte ja, dass sie ihre Papiere auf ein Minimum abgeschrieben haben, sodass kaum mehr folgen werden. Dies hat die Börse auch "belohnt".. Man hat das Gefühl, dass jetzt reinen Tisch gemacht wurde. Hat doch nichts mit künstlichem Himmel.

Gehört zwar eigentlich ins UBS thread... aber ich dachte die Abschreibungen waren immens, kompensiert durch eine Kapitalerhöhung? (eingeleitete finanzielle Massnahme)

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im April

Japan's Nikkei 225 Index opens more than 2% higher and currently advancing 437 PTS or 3.45% to 13,093

@MF: scheint doch kein Aprilscherz gewesen zu sein.... schöne Ferien Wink

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
SMI im April

MarcusFabian wrote:

Ich habe heute - ferienbedingt - nicht mitverfolgen können, was die Euphorie ausgelöst hat. Soweit ich mitgekriegt habe: Bessere ISM Daten.

Viele Anleger zeigten sich ebenfalls optimistisch, dass bei der Kreditkrise das Schlimmste nun überstanden sei. Die Ankündigungen der Banken UBS und Lehman Brothers, über Kapitalerhöhungen weiteres Geld einsammeln zu wollen, hätten die Investoren als deutlichen Schritt der Kreditinstitute hin zu einer Verbesserung ihrer Kapitalbasis interpretiert, hieß es am Markt.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im April

PreSMI: 7,526.54 / 31.39 / 02 Apr 2008 07:45

Bei 1 Million steig ich aus......

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im April

ra. Die Nachrichten des gestrigen Tages hatten es in sich – einmal mehr: Die UBS kündigte weitere Abschreibungen in Höhe von 19 Mrd. Fr. an, die Deutsche Bank musste 2,5 Mrd. € an Vermögenswerten abhaken, und die viertgrösste US-Investmentbank, Lehman Brothers, erhöhte aufgrund ständiger Gerüchte über Liquiditätsengpässe das Kapital um 4 Mrd. $. Doch an der Börse stiegen die Titel der drei Geldhäuser gestern teilweise zweistellig an, und die führenden Aktienindizes in Europa und den USA legten ein Rally von zwischen 2% und fast 4% hin. Nach dem Desaster mit anschliessendem Notverkauf der Investmentbank Bear Stearns sind Börsianer durch «normale» Hiobsbotschaften offensichtlich nicht mehr zu schockieren. Im Gegenteil: Die Tatsache, dass in die Bredouille geratene Banken weiterhin in der Lage sind, sich Geld zu beschaffen, scheint die Gemüter eher zu beruhigen. Es ist gemeinhin ein gutes Zeichen, wenn die Kurse an der Börse trotz neuen Horrormeldungen steigen. Zudem dürfte Marktteilnehmern immer mehr bewusst sein, dass ein Liquiditäts-getriebener Zusammenbruch des Finanzsystems wohl nur schwer möglich ist, wenn man eine staatliche Organisation wie die US-Notenbank im Rücken hat, die die Lizenz zum Gelddrucken besitzt und eine Inflationierung in Kauf nimmt. Die Nachhaltigkeit des Kursrallys vom Dienstag wird sich aber erst in den nächsten Tagen zeigen. Dazu müssen endlich die Anschlusskäufe erfolgen, die in den letzten kurzen Erholungsphasen gefehlt haben, und die US-Indizes müssen erstmals wieder die letzten Hochpunkte übertreffen.

Bei 1 Million steig ich aus......

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im April

US-Bankensektor vor drastischem Stellenabbau

New York. ap/baz. In der US-Handelsbankenbranche droht nach Einschätzung des Finanzforschungsunternehmens Celent LLC in den kommenden 12 bis 18 Monaten ein drastischer Personalabbau. Etwa 200'000 der bislang zwei Millionen Arbeitsplätze könnten dabei verlorengehen, erklärte das Unternehmen am Dienstag.

2007 hatte der Finanzdienstleistungssektor, zu dem überwiegend Handelsbanken gehören, insgesamt 153'000 Stellenstreichungen bekanntgegeben, wie die Stellenvermittlungsberatung Challenger, Gray & Christmas erklärte. Mehr als die Hälfte davon entfiel auf Unternehmen im Hypothekengeschäft. Celent erklärte, weitere Kündigungen seien unausweichlich, da die Subprime-Krise allmählich auch andere Teile der Bankenbranche treffe.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
SMI im April

Bekanntlich sagt man, dass die Börsen dem Wirtschaftsgeschehen um etwa 6 Monate vorlaufen. Gerade bei der UBS hat man gestern gesehen, dass an den Börsen nicht Ergebnisse gehandelt werden, sondern Erwartungen.

Betrachtet man zudem die Entwicklungen der Indizes während den letzten Jahrzehnten und setzt sie in Bezug zu den Phasen der Rezessionen, so erkennt man klar, dass die Börsen während Rezessionen schon relativ früh ihre Lows aufwiesen und anschliessend wieder (stark) korrigierten und somit die kommende Belebung der Wirtschaft bereits vorwegnahmen.

Deshalb ist es wichtig, sich nicht zu sehr auf das aktuelle Geschehen zu versteifen.

Diese Aussagen seien nur einmal so zur Information. Wahrscheinlich werden sich ja auch einige Gegenstimmen finden.

Erfolgreiche Trades wünscht euch Bean

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
SMI im April

... die entscheidende Frage lautet natürlich: Wann hat die Wirtschaftskrise ihren Tiefpunkt erreicht?

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im April

X wrote:

Quote:
Sehe momentan kein Wölkchen, ausser dass man merkt, dass die Gewinnverwässerung statt finden wird.

ubsn outlook negativ, die ganzen zahlen, die infos zu den deutschen banken...der smi hätte von den news her heute um die gleiche menge pts. im minus sein müssen...aber eben, anscheinend nicht Smile weiss nicht ob du nen künstlichen himmel an der decke hast :shock:

Probleme der UBS:

1. Riesiger Imageschaden

2. Grosse Kundengeldabflüsse

3. Riesiger Verlust auch im 2008

4. Probleme im Riskmanagement

5. Angeschlagenes Management

6. Kapitalerhöhungen verwässern Gewinn

7. Allgemein unsicheres und schwieriges Marktumfeld

8. Gute Mitarbeiter werden von der Konkurrenz abgeworben

9. Rating der UBS wird reduziert - Zinskosten steigen an

Man darf seine Einschätzung nicht zu sehr von kurzfristigen Aktienkursschwankungen leiten lassen :!:

Mer Gedanken dazu:

http://www.pvi.ch/02-04-2008/ospel-ade-borse-ole/

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im April

phil ich pflichte Deiner Einschätzung bei und sehe es geanu so - guter Bericht!

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im April

Ich denke, dass heute im Laufe des Tages, Gewinne mitgenommen werden.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

wildhund
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 02.08.2007
Kommentare: 2'296
SMI im April

Nationalbank: Finanzkrise ist noch nicht überwunden

Bern. ap/baz. Die Finanzkrise ist nach den Worten von Nationalbank-Direktoriumsmitglied Thomas Jordan noch nicht überwunden. Die Unsicherheit auf den globalen Finanzmärkten dürfte vielmehr noch einige Zeit andauern, warnte der Notenbanker am Mittwoch in einem Vortrag in Bern.

Vor Vertretern von Banken und Pensionskassen wies Jordan darauf hin, dass die bisher bekannten Abschreibungen und Kreditverluste wegen der US-Hypothekenkrise im Bankensystem rund 195 Milliarden Dollar betragen. Nach wie vor herrsche Unsicherheit über zusätzlich notwendige Abschreibungen. Jordan verwies auf Analysten-Schätzungen, die von einem gesamten Abschreibungsbedarf von 500 Milliarden Dollar und mehr ausgehen.

Eine gewisse Beruhigung erhofft sich das Mitglied des dreiköpfigen Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (SNB), wenn die Banken für mehr Transparenz über ihre Exponierung im US-Hypothekenmarkt sorgen. Zudem wäre grössere Klarheit hilfreich über die Risiken, die die Banken in anderen Segmenten des Kreditmarktes eingegangen sind, beispielsweise bei kommerziellen Hypotheken und Konsumkrediten. Für eine nachhaltige Beruhigung der Lage unabdingbar scheine aber auch eine Stabilisierung der US-Immobilienpreise, sagte Jordan.

Kontrollsystem verbessern

Er machte auch auf die Grenzen der Möglichkeiten der Zentralbanken aufmerksam, mit ihrer Geldpolitik für eine Beruhigung der Lage zu sorgen. In kurzer Frist müssten die Banken durch Transparenz über ihre fraglichen Positionen und deren Bewertung sowie durch eine Erhöhung ihrer Kapitalbasis wieder Vertrauen schaffen.

Mittelfristig müssten die Banken ihr Risikomanagement- und Kontrollsystem verbessern sowie ihr Geschäftsmodell überdenken, forderte Jordan und fügte hinzu: «Ein gutes Risikomanagement berücksichtigt auch die Risiken, die durch Anreizprobleme in den Lohn- und Bonusstrukturen der Banken entstehen können.»

Eine vorsichtige Geschäftspolitik mit ausreichenden Eigenmitteln und genügend Liquidität zur Abfederung von unvorhergesehenen, grossen Schocks scheine zwar nicht immer die grössten Gewinne zu versprechen, dafür aber längerfristig nachhaltiger zu sein.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im April

50% GAP-Close Punktgenau mitgenommen und Order reingelegt unter das Tief mit Target GAP-Close.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

seraphin
Bild des Benutzers seraphin
Offline
Zuletzt online: 12.04.2011
Mitglied seit: 01.02.2008
Kommentare: 613
SMI im April

DJ Future im Minus, -25Pkt.

Bei 1 Million steig ich aus......

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
SMI im April

Drehen die Börsen wieder nach unten?

Der DJ hat nach Schluss des SMI noch 1% gewonnen. Normalerweise steigt doch der SMI am Morgen auch entsprechend.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im April

Die Idiotie scheint weiter zu gehen...die Schafe werden gesammelt :evil:

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

cheffe
Bild des Benutzers cheffe
Offline
Zuletzt online: 24.08.2011
Mitglied seit: 03.12.2007
Kommentare: 388
SMI im April

weiss nicht irgendwie kann der die hürde von 7550 nicht nehmen?? oder doch?? ich hab echt keinen peil wies weitergeht

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI im April

cheffe wrote:

weiss nicht irgendwie kann der die hürde von 7550 nicht nehmen?? oder doch?? ich hab echt keinen peil wies weitergeht

calm down

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
SMI im April

Würdet ihr erste Long-Gewinne schon mitnehmen?

zuerihegel73
Bild des Benutzers zuerihegel73
Offline
Zuletzt online: 03.02.2012
Mitglied seit: 27.04.2007
Kommentare: 468
SMI im April

yihi wrote:

Würdet ihr erste Long-Gewinne schon mitnehmen?

Ich habe einen grossen Teil der Gewinne realisiert.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 21.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'378
SMI im April

Long-Put oder Long-Call Long-was?

Long

bezeichnet

Angel den Besitz von Kassainstrumenten (z. B. Aktien, Anleihen, Devisen etc.);

(b) eine Futures- oder Options-Kaufposition.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten

Topic locked