Card Guard

1'163 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
@Kapitalist

Perry2000 wrote:

Card Guard/2008: Ausblick positiv

Card Guard/Q1: Reinverlust 0,73 Mio USD (VJ -2,27 Mio)

15-05-2008 06:53 Card Guard/Q1: Kennzahlen (Tabelle)

Schaffhausen (AWP) - Die Card Guard AG weist für das erste Quartal 2008 folgende Kennzahlen aus:

(in Mio USD)

Q1 08 Q1 07

Umsatz 16,04 13,57

Bruttogewinn 7,56 5,87

Bruttomarge 47,1% 43,2%

EBITDA/LBITDA 0,85 (1,16)

EBIT/LBIT (0,08) (2,00)

Reingewinn/-verlust(0,73) (2,27)

Wie beurteilst du nun diese Zahlen?

Also ich persönlich finde die Cardguard mit einer derzeitigen Kapitalisierung von CHF 106 Mio sehr stattlich bewertet.

Ich sehe zumindest aktuell nicht ein, warum man auf diesem Niveau diesen Titel kaufen soll? Da gibt es einige andere Aktien, welche besser bewertet sind & vorallem sicherer sind von der Grösse her.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
Card Guard

Also ich persönlich habe tatsächlich mit einem respektablen Gewinn gerechnet, von daher sind die Zahlen für mich eine totale Enttäuschung. Bin froh dass ich rechtzeitig raus bin, da muss man sich die nächsten zwei Monate wohl nicht mehr engagieren. Aber ich kann mich ja auch täuschen und der Titel klettert weiter, das ist meistens der Fall wenn ich ausgestiegen bin.

Besser reich und gesund als arm und krank!

nousi
Bild des Benutzers nousi
Offline
Zuletzt online: 24.10.2008
Mitglied seit: 07.04.2008
Kommentare: 301
Card Guard

ist schon eine nerven sache das ganze Wink man kann gut spekulieren, dass der kurs nach oben geht, aber es kann leider auch dagegen laufen, weil wie gesagt viele panikverkaufen!!

hmm.. schwer zu wissen.. jeder soll machen was er für sich das beste hält.. ich habe noch keine entscheidung getroffen..

greez

"Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit."

smiletoyou
Bild des Benutzers smiletoyou
Offline
Zuletzt online: 09.05.2016
Mitglied seit: 15.03.2007
Kommentare: 425
Card Guard

Hallo Perry

Ich würde den "Estim"-Kursen bei Swissquote keine grosse Bedeutung schenken. Wenn bei Eröffnung ein grösserer Verkaufsauftrag "bestens" platziert wird, dann kann es bei

den doch eher geringen Volumen sehr schnell viele % nach unten

gehen. Das gleiche natürlich auch in die andere Richtung.

Gruss

Smiletoyou

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

Ja das ist mir klar.

Wie gesagt: Am besten mit StopLoss absichern. Aber ob der dann auch ausgeführt wird bei den Kurssprüngen ist fraglich.

Abwarten und Tee Trinken Wink

@Vontobel

Sorry für den Smiley bei EBIT/LBIT

Den hats beim Kopieren gegeben, da die Zeichenfolge anscheinend gerade richtig war :shock:

Ich sehe das CardGuard auf den richtigen Weg zurück findet. Das sollte allso berucksichtigt werden. Gut möglich dass es runter geht, da die Erwartungen zu hoch waren. Aber auch möglich dass es etwas rauf geht und die Bemühungen honoriert werden.

Ich äussere mich nicht zu konkreten Zahlen.

Möchte niemanden beeinflussen.

Ich bleibe abgesichert drinn und schaue was passiert 8)

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

Auftragsbuch immer noch gut Lol

Es kann los gehen 8)

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Card Guard

@perry, ich muss zugeben ich kann die Entwicklung von Cardguard überhaupt nicht einschätzen. Aber wenn ich den aktuellen Umsatz aufs Jahr hochrechne...dann komme ich so auf ca 64 mio...bei einer kapitalisierung von wie gesagt 106 mio...ein stolzer betrag...zumal immernoch verluste geschrieben werden...

natürlich kann man mit diesem Titel zocken...aber wenn man ausnahmsweise die ganze sache aus fundamentaler sicht betrachtet...dann stellt sich hier halt schon die frage ob man sich an dieser Unternehmung beteiligen sollte oder nicht...ich würde es nicht tun.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Card Guard

die Nachfrage nach Cardguard scheint mir sehr dünn zu sein...

CARD GUARD N 9.16 +0.07 +0.77% 09:03:16

AnhangGröße
Image icon orderbook_cardg_300.jpg21.11 KB

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Card Guard

Ich verfolge Card Guard schon eine Weile obwohl ich nicht in diese Aktie investiert habe und vermutlich auch nicht investieren werde.

Was mich total überrascht ist, wie viele Leute (die sich selbst Börsenanfänger nennen) hier ihr Geld reinstecken. Kritische Stimmen und Argumente gegen einen Kursanstieg werden ignoriert - oder es heisst: "man soll hier nichts reinschreiben, wenn man keine Aktien hat."

Es gibt noch ein paar andere Titel hier im Forum, bei denen es ähnlich läuft. Meistens sind es Firmen die im mehrjährigen Chart sehr tief gefallen sind. Es wurde hier aber schon ein paar mal darauf hingewiesen, dass nur weil ein Kurs tief ist, die Aktie nicht billig sein muss.

Naja, ich wünsch euch viel Glück - und gucke zu.

law of gravitation: what goes up must come down.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

und schon ist es passiert Sad

7.20 9:07 Uhr

Keine Ahung ob mein Stop raus ist.

Steht schon wieder bei 8.29 9:09 Uhr :shock:

Gehe jetzt erst mal Kaffe trinken Blum 3

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
Card Guard

Was mich verunsichert ist folgende Aussage aus dem Quartalsbericht. Für der Q-Bericht ist doch das Datum der Rechnungsstellung massgebend und nicht der Zeitpunkt wann die Krankenkassen bezahlen. Oder irre ich mich?

"Per Ende März 2008 verfügte Card Guard über 12,69 Mio USD an flüssigen Mitteln, Wertschriften und strukturierten Produkten gegenüber 17,52 Mio USD per Ende März 2007. Das Unternehmen begründete den Rückgang mit einem technischen Abrechnungsproblem bei LifeWatch Services Inc., das Zahlungen von zwei Versicherungen umfasst. Das Problem werde behoben und die betroffenen Zahlungen würden für das zweite und dritte Quartal 2008 erwartet, so Card Guard. Im Ergebnis beliefen sich die für operative Zwecke aufgewendeten Geldmittel auf 0,97 Mio USD verglichen mit einem negativen Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit in Höhe von 2,12 Mio USD im ersten Quartal 2007. "

Dass Ihr vor den Zahlen verkaufen sollt, habe ich übrigens zweimal deutlich hier hineingeschrieben. Selbst wenn die Zahlen sehr gut gewesen wären, wäre es vermutlich zu Gewinnmitnahmen gekommen. Jetzt müsst Ihr halt die schlechten Erfahrungen selber machen, sorry.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

Ein Stop wurde audgelösst und ich bin mit sattem Gewinn raus.

Der andere steht noch. Werde abwarten und ohne Stop beobachten was sich weiter tut.

Sieht aus als ob CG dieses Jahr entlich gute Zahlen bringen kann Wink

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
Card Guard

Sorry wenn ich mich nochmals melde, aber dass man bei Titeln mit so einem engen Markt keine Stopp Losses setzen soll, habe ich hier auch mehrmals geschrieben. Diejenigen deren Aktien dadurch für Kurse bis zu 7.21 verkauft wurden, sind leider auch selber schuld. Aber durch Fehler lernt man ja bekanntlich, so man lernfähig ist.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

@Kapitalist

Habe ja geschrieben dass es gut möglich ist dass der Stop nicht ausgeführt wird Wink

Aber wenn Du über eine Bank wie RB versuchst zu Traden, dann sind Stop zwingend. Bis da was ausgeführt wird, ist der Markt weit weg von gut und böse Sad

Ein Stop war ja top, der andere wurde übergangen :roll:

Desshalb bin ich auch am Wechseln auf SQ. Aber Titeleinlieferungen wenn Zahlen kommen ist eine noch schlechtere Idee Lol

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Card Guard

Kapitalist wrote:

Dass Ihr vor den Zahlen verkaufen sollt, habe ich übrigens zweimal deutlich hier hineingeschrieben.

vielleicht solltest du mal alle deine Empfehlungen lesen. :roll:

law of gravitation: what goes up must come down.

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
Card Guard

@ Kapitalist

Vermutung: Wahrscheinlich hast du erst Card Guard zum Verkauf empfohlen, also du selbst schon ausgestiegen bist und auf wieder tiefere Einstiegskurse spekuliert hast. Liege ich richtig?

bartholomäus
Bild des Benutzers bartholomäus
Offline
Zuletzt online: 25.02.2010
Mitglied seit: 27.12.2007
Kommentare: 971
Card Guard

Sorry mal an dieser Stelle. Es wurde schon desöfteren darauf hingewiesen, dass dem Kapitalisten der einte oder andere Fehler in seiner Analyse unterlaufen sein könnte. Wir sind alt genug um selber und eingenständig ein Urteil fällen zu können. Das ein paar Dinge hier nicht ganz stimmen konnten, konnte man ja vom Schiff aus erkennen. Jetzt im Nachinein einfach auf dem Kapitalisten rumzutrampeln empfinde ich aber als nicht ganz fair. Ich glaube ihm ehrlich gesagt, dass er mindestens am Anfang von der Aktie überzeugt war.

Ausserdem wenn ich eine Autobude hätte und Verkäufer dafür bräuchte, ich würde den Kapitalisten sofort abwerben. Der würde einer Oma einen Töff verkaufen, so geschickt wirbt er um "sein(e)" Produkt Lol

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch. Wilhelm Busch

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Card Guard

Ich musste zu erst mein halbes Vermögen verlieren bis ich gelernt habe, in einem Forum keinem mehr zu glauben Wink

Glaubt doch was ihr wollt. Das Ergebnis ist doch verglichen zu anderen Jahren gut. Weiss eigentlich jemand wie man eine richtige Buchhaltung führt?

Man kann abschreiben, stille Reserven bilden etc..... Ein Verlust muss noch lange nicht heissen, dass keine Gewinne geschrieben wurden.

Veröffentlicht werden nur Einnahmen aus, Ausgaben für. Was alles verbucht wurde weiss der Geier, oder eben der Berater oder Buchhalter. Smile

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Card Guard

Zudem wurde mal erwähnt, dass die Beteiligungen an Lifewatch weiter ausgebaut werden sollen.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Card Guard

Ich möchte noch anfügen, dass die von CEO und VR-P Yacov Geva beim Geschäftsabschluss 2007 gesagten Worte zutreffen.

z.B. Vom Umsatz in den ersten drei Monaten entfallen 14,12 (11,15) Mio USD auf Monitoring Services. Damit ist der grösste Geschäftsbereich von Card Guard um 27% gewachsen. Der Zuwachs geht nach Unternehmensangaben vor allem auf die positive Marktresonanz auf das Telemedizin-System LifeStar ACT und die damit verbundenen kardiologischen Überwachungsdienstleistungen zurück.

Vom 29.02.2008

Das Management zeigte sich von Card Guards Erfolgsmöglichkeiten überzeugt und will 2008 zweistellig wachsen. Die Umsatzsteigerung soll auf einem anhaltendem Wachstum im Bereich ATC sowie auf Produktinnovationen beruhen, erklärte der CEO.

Für mich sind für das 1. Quartal die positiven Aussichten erfüllt worden.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
Card Guard

Meveric wrote:

Glaubt doch was ihr wollt. Das Ergebnis ist doch verglichen zu anderen Jahren gut. Weiss eigentlich jemand wie man eine richtige Buchhaltung führt?

Man kann abschreiben, stille Reserven bilden etc..... Ein Verlust muss noch lange nicht heissen, dass keine Gewinne geschrieben wurden.

Veröffentlicht werden nur Einnahmen aus, Ausgaben für. Was alles verbucht wurde weiss der Geier, oder eben der Berater oder Buchhalter. Smile

Stille Reserven bildet man ja eigentlich nur wenn man Gewinne aus Steuergründen verstecken will, aber dazu muss man zuerst einmal Gewinne machen. Verlustvorträge die man steuerlich absetzen kann haben sie vermutlich in der Vergangenheit genug gemacht. Card Guard hat nach wie vor Verlust gemacht. Ev. ist dann das nächste Quartal positiv, aber das wird erst in drei Monaten vorgelegt, bis dann geht vermutlich nicht mehr sehr viel in dieser Aktie. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Card Guard

bartholomäus wrote:

Sorry mal an dieser Stelle. Es wurde schon desöfteren darauf hingewiesen, dass dem Kapitalisten der einte oder andere Fehler in seiner Analyse unterlaufen sein könnte. Wir sind alt genug um selber und eingenständig ein Urteil fällen zu können. Das ein paar Dinge hier nicht ganz stimmen konnten, konnte man ja vom Schiff aus erkennen.

Da gebe ich dir Recht, jeder ist für sich selbst verantwortlich. Trotzdem ist auch Kapitalist selbst schuld, dass er jetzt angegriffen wird. Ich würde mich niemals so aus dem Fenster lehnen und Empfehlungen abgeben wir Kapitalist das tut. Ausserdem schreibt er oft auch einfach Räuberpistolengeschichten die total an den Haaren herbeigezogen sind. Das finde ich nicht ok.

law of gravitation: what goes up must come down.

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
Card Guard

Kapitalist wrote:

Stille Reserven bildet man ja eigentlich nur wenn man Gewinne aus Steuergründen verstecken will, aber dazu muss man zuerst einmal Gewinne machen.

Das z.Bsp. ist eine Aussage die so nicht richtig ist.

law of gravitation: what goes up must come down.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
Card Guard

Also meine Eltern haben ein Geschäft und ich mache für diese die Buchhaltung. Wir schaffen uns immer wieder Autos, Mobilien, Möbel und Waren an, um diese bewusst abzuschreiben. Dies geschieht aber nicht ausschliesslich aus steuerlichen Gründen, sondern um Anschaffungen zu tätigen. Wie das bei Card G. aussieht wissen wir nicht.

Fakt ist aber, es gibt immer noch etwas in der Buchhaltung was man bei einem positiven Ergebnis abschreiben kann!

Und warum hacken jetzt alle auf diesen Quartalszahlen rum und ob ein Kurs von 8 - 10 gerechtfertigt sei. An der Börse wird die Zukunft gehandelt, mir scheint immer als ob Card G. die einzige Aktie sein soll, die mit Tagesanalysen gehandelt wird.

Also. Wenn die Aktie 10.- ist, soll sie es fundamental in 3-4 Monaten dort auch sein. Alles andere ist humbuck. Sonst währe eine UBS im Moment auch bei 5.- und nicht bei über 30.-

nousi
Bild des Benutzers nousi
Offline
Zuletzt online: 24.10.2008
Mitglied seit: 07.04.2008
Kommentare: 301
Card Guard

hallo..

ich habe sie um 9uhr verkauft.. habe aber von meinem kollegen, der das depo hat noch keinen bericht bekommen..

werde dann meinen ersten gewinn bekannt geben!! hoffe doch sehr, dass es genau um 9uhr verkauft worden ist und nicht erst um 9.09 uhr.. Wink

greez nousi

PS: ich mache jetzt dann mal ein konto auf Swissquote.. kann mir jemand erklären was für kosten da auf einem zu kommen, ausser dem geld, dass man bezahlen muss um zu kaufen und verkaufen?

"Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit."

furape
Bild des Benutzers furape
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 14.05.2008
Kommentare: 230
Card Guard

nousi wrote:

hallo..

PS: ich mache jetzt dann mal ein konto auf Swissquote.. kann mir jemand erklären was für kosten da auf einem zu kommen, ausser dem geld, dass man bezahlen muss um zu kaufen und verkaufen?

Frag doch einfach bei Swissquote nach?

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Card Guard

@nousi

Das steht alles auf der HP von SQ.

Jetzt hast Du ja einen Gewinn und somit erst mal Zeit um selber zu lesen Wink

Bin auch bei SQ und soweit zu frieden, obwohl ich immer noch mitten im Wechsel bin :roll:

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
(Ergänzt um Aussagen des CFO)

Schaffhausen (AWP) - Card Guard ist im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres deutlich gewachsen und hat den Verlust begrenzt. Für 2008 zeigt sich die Medizinaltechnikerin zuversichtlich. Im Jahresverlauf soll auch der Rückgang der liquiden Mittel ausgeglichen werden, wie das an der SWX Swiss Exchange kotierte Unternehmen am Donnerstag mitteilt.

Der konsolidierte Umsatz erhöhte sich um 18% auf 16,04 Mio USD, der Bruttogewinn wurde mit 7,56 (5,87) Mio USD ausgewiesen, was einer Bruttomarge von 47,1 (43,2)% entspricht. Auf Stufe EBITDA kehrte Card Guard mit 0,85 (-1,16) Mio USD in den schwarzen Bereich zurück. Auf Stufe EBIT lag das Betriebsergebnis bei -0,09 (-2,0) Mio USD. Unter dem Strich verblieb ein deutlich geringerer Reinverlust von 0,73 (VJ 2,27) Mio USD.

Nicht nur das Umsatzwachstum habe zu der Verbesserung auf Gewinnseite beigetragen. Auch das Kostensenkungsprogramm zeige Wirkung, erklärte CFO Kobi Ben Efraim gegenüber AWP. Die Ausgaben hätten sich in allen Bereichen ausser beim Marketing reduziert. Gründe für den dortigen Anstieg seien verstärkte Marketing-Massnahmen und zusätzliches Personal. Insgesamt belief sich der Betriebsaufwand auf 7,65 (7,87) Mio USD.

MONITORING SERVICES WEITER STARK

Vom Umsatz in den ersten drei Monaten entfallen 14,12 (11,15) Mio USD auf Monitoring Services. Damit ist der grösste Geschäftsbereich von Card Guard um 27% gewachsen. Der Zuwachs geht nach Unternehmensangaben vor allem auf die positive Marktresonanz auf das Telemedizin-System LifeStar ACT (Ambulatory Cardiac Telemetry) und die damit verbundenen Überwachungsdienstleistungen zurück.

Rückläufige Umsätze gab es beim Verkauf von Systemen und Technologie-Produkten. Dort erwirtschaftete Card Guard 1,93 (2,42) Mio USD. Für die zweite Jahreshälfte rechnet die Medizinaltechnikerin jedoch wieder mit anziehenden Verkäufen.

USA BLEIBT WICHTIGSTER MARKT

Nach Regionen betrachtet erwirtschaftete Card Guard in den USA Umsätze von 15,49 (12,94) Mio USD. In Europa betrugen die Umsätze 0,19 (0,36) Mio USD, in Asien 0,03 (0,26) Mio USD sowie 0,33 (0,01) Mio USD in anderen Regionen. Auch künftig blieben die USA in beiden Segmenten der wichtigste Markt für Card Guard, betonte der CFO. Dort würden die Leistungen des Unternehmens im Gegensatz zu anderen Ländern von den Krankenkassen übernommen.

Bei der Liquidität hat Card Guard nach eigenen Angaben mit den Folgen eines "technischen Abrechnungsproblems" zu kämpfen. Es gehe dabei um ausstehende Zahlungen zweier Versicherungen, die für das zweite und dritte Quartal 2008 erwartet würden, hiess es. Der Bestand an flüssigen Mitteln, Wertschriften und strukturierten Produkten sank per Ende März auf 12,69 Mio USD gegenüber 17,52 Mio USD per Ende März 2007.

LIQUIDITÄT SOLL STEIGEN

Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit betrug -0,97 Mio USD gegenüber -2,12 Mio USD im ersten Quartal 2007. Für die Nettoliquidität (flüssige Mittel, Wertschriften und strukturierte Produkte abzüglich Verbindlichkeiten gegenüber Finanzinstituten) ergibt sich aus dem Quartalsbericht ein Wert von -1,875 Mio USD. CFO Ben Efraim bezeichnete dies als "worst-case"-Szenario. Es seien dabei auch langfristige Verbindlichkeiten gegenüber Banken einbezogen. Dennoch werde an einer Verbesserung der Liquidität gearbeitet.

Card Guard erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2008 ein zweistelliges Umsatzwachstum. Der positive Trend des ersten Quartals werde sich aufgrund der nachhaltigen Zunahme bei den Patientenregistrierungen sowie einer höheren Rückerstattungsquote für die ACT-Dienstleistungen fortsetzen, hiess es. Zudem will die Medizinaltechnikerin bis Ende Jahr mindestens auch auf Stufe EBIT wieder schwarze Zahlen schreiben.

Die Aktien mussten im Tagesverlauf deutliche Einbussen hinnehmen. Die Valoren notierten bis um 13.45 Uhr -7,3% tiefer auf 8,43 CHF, der breite Gesamtmarkt (SPI) gewinnt dagegen 0,98%.

cc/ra

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 13.12.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'375
Card Guard

Ich verfolge CardGuard seit mehreren Jahren. Habe auch einmal an die Firma geglaubt und viel Geld verloren. Hab immer wieder den Aussagen von der besseren Zukunft zugehört Jahr für Jahr wurde es schlimmer.

Mein Typ:

Wenn jemand im Plus ist soll er sofort aussteigen. Einsteigen kann man immer wieder.

Wer schon im Minus ist kann nur noch den Schaden begrenzen.

Ihr glaubt mir nicht? Dann schaut Euch doch die letzten 7 Jahre an.

>Das gelobte Land wird versprochen und ich sehe nur Wüste<

Irgendwie kennen wir die Geschichte Wink

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 15.12.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
Card Guard

Zitat aus dem Quartalsbericht:

"Card Guard erwartet für das laufende Geschäftsjahr 2008 ein zweistelliges Umsatzwachstum. Der positive Trend des ersten Quartals werde sich aufgrund der nachhaltigen Zunahme bei den Patientenregistrierungen sowie einer höheren Rückerstattungsquote für die ACT-Dienstleistungen fortsetzen, hiess es. Zudem will die Medizinaltechnikerin bis Ende Jahr mindestens auch auf Stufe EBIT wieder schwarze Zahlen schreiben. "

"EBIT («Earnings before interest and taxes») entspricht dem in der Erfolgsrechnung des Musterkonzerns ausgewiesenen Betriebsgewinn, dem operativen Ergebnis bzw. dem Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragssteuern. "

Das heisst ja letztendlich dass bereits nicht mehr an ein positives Ergebnis geglaubt wird, resp. es wird vermutlich auch 2008 keinen Reingewinn geben. Das ist jetzt entgegen der Äusserungen des CEO im Interview mit Moneycab eine totale Enttäuschung, er hat dort den Titel gewählt: "Wir wollen 2008 ein profitables Unternehmen werden".

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten