UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 11.135 CHF
  • +1.23% +0.135
  • 10.07.2020 17:31:33
32'730 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.07.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
UBS

@Vontobel:

Bei Novartis, welche im 5-Jahresvergleich praktisch keine Kurssteigerung erlebt haben, wird als Grund allgemein damit argumentiert, dass es zu viele Novartisaktien gibt und die in jedem Depot liegen, das hemme einen Kursanstieg trotz gutem Geschäftsgang.

Bei der UBS könnte das selbe passieren. Eine Kapitalerhöhung in dieser Grössenordnung hat der Schweizermarkt meines Wissens noch gar nie erlebt. In der Regel wurden bei Kapitalerhöhungen das Aktienkapital um vielleicht 5% erhöht, bei der UBS jetzt aber um ca. 30%, das sind dann noch etwas andere Dimensionen. Aber wir werden sehen was die nächsten Tage für Kurse bringen. Ich rechne eigentlich damit, dass ich gelegentlich noch billiger wieder einsteigen kann.

Besser reich und gesund als arm und krank!

bucha
Bild des Benutzers bucha
Offline
Zuletzt online: 14.08.2012
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 45
@vontobel

Hy Phil,

aber ist es nicht so, dass falls viele Aktionäre die Bezugsrechte nicht ausgeübt haben, andere Banken diese übernehmen müssen?

Und die kriegen sie ja zu 21.-, oder?

Wobei, ev. müssen die zuerst die restlichen Bezugsrechte aufkaufen, was auch hier den Preis erhöhen würde. Weiss das jemand genauer?

Und falls denen die Papiere zu heiss sind, könnten sie sie auf den Markt werfen, mit momentan wohl schönem Gewinn.

Oder seh ich da was falsch.

Was ich nicht glaube, ist dass diejenigen, welche die Bezugsrechte ausgeübt haben, die Papiere verkaufen. Denn, auch wer im letzten Moment noch UBS Aktien gekauft hat um zusätzliche Bezugsrechte zu erhalten ( so wie ich ) hat auf dieser gemeinsamen Tranche einen EP von mind. 26.30.-

Wie ich darauf komme: Der tiefste Kurs am letzten Tag war um 28.20.- rum. Mann musste also mind. 570.- investrieren um zusätzliche Rechte zu erhalten. dazu kommen die 7x21.-, das ergibt dann 711.-, das durch 27 = 26.33

Also bedeutet ein Verkauf für diesen Anleger nur Verlust. Jeder der diese Anrechte ausgeübt hat, tat dies um seinen EP zu senken, oder mittelfristig diese Tranche mit Gewinn abzustossen.

Die Gefahr sehe ich darin, wenn die 4 Banken das übernehmen mussten.

Andere Meinungen?

gruss bucha

Man kann nicht immer gewinnen! Aber immer verlieren ist auch doof.

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
UBS

genau wie bucha (1. Abschnitt; Banken die die Aktien für 21.- bekommen) hab ich das auch gesehen. Oder müssen die auch Bezugsrechte haben? Wohl kaum... es ist ja eine Garantie.

Übrigens: Wall Street wird im Plus erwartet

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
UBS

starup wrote:

Übrigens: Wall Street wird im Plus erwartet

... das war mal...

elsteu
Bild des Benutzers elsteu
Offline
Zuletzt online: 17.08.2010
Mitglied seit: 16.05.2008
Kommentare: 26
Re: @vontobel

bucha wrote:

Wie ich darauf komme: Der tiefste Kurs am letzten Tag war um 28.20.- rum. Mann musste also mind. 570.- investrieren um zusätzliche Rechte zu erhalten. dazu kommen die 7x21.-, das ergibt dann 711.-, das durch 27 = 26.33

Hallo bucha,

Wieso muss man mind. 570 CHF ausgeben, um an mehr Bezugsrechte zu gelangen? Bezugsrechte hättest du auch kaufen können.

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
UBS

ich plädiere für toleranz

Wink

danke

money for nothing!

bucha
Bild des Benutzers bucha
Offline
Zuletzt online: 14.08.2012
Mitglied seit: 02.07.2007
Kommentare: 45
@elsteu

hy,

klar, aber die musste man auch bezahlen. Hier konnte man sicher noch einen tieferen EP erzielen, das wusste man damals aber noch nicht. Mein Berechnungsbeispiel bezog sich ja auf das Beispiel, für jemanden, der zusätzliche Aktien gekauft hat, um zusätzliche Bezugsrechte zu erhalten. Und mein Beispiel zeigt da den Idealfall auf, den haben wohl die wenigsten getroffen.

Falls jemand aber Bezugsrechte dazu gekauft hat, war der Idealfall bei 0.83.-

Rechnen wir das mal:

EP= 23.50, das ist aber der absolute Idealfall.

Der Kurs bewegte sich im Mittel bei 1.40.- EP=25.-

Also auch das ist momentan kein Grund zu verkaufen.

Gruss bucha

Man kann nicht immer gewinnen! Aber immer verlieren ist auch doof.

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
UBS

12-06-2008 15:49 Lehman Brothers-Finanzchef Erin Callan verliert seinen Posten

Name Letzter Veränderung

LEHMAN BROS HLDG ORD 21.30 -2.45 (-10.32%)

NEW YORK (AWP International) - Die vor Milliardenverlusten stehende US-Investmentbank Lehman Brothers entzieht ihrem Finanzchef sein Amt. Der seit September vergangenen Jahres amtierende Chief Financial Officer (CFO) Erin Callan werde seinen Posten aufgeben, teilte Lehman Brothers am Donnerstag mit. Auch der für das operative Geschäft zuständige Vorstand (COO) Joseph Gregory werde aus dem Amt entlassen. Beide Veränderungen hätten sofortige Wirkung. Lehman Brothers war durch die Finanzkrise schwer unter Beschuss geraten und hatte erst vor wenigen Tagen einen Quartalsverlust von nahezu drei Milliarden Dollar angekündigt. Ausserdem braucht die Bank eine Finanzspritze in Höhe von sechs Milliarden Dollar.

Das Finanzressort soll fortan Ian Lowitt verantworten. Callan soll Lehman Brothers zufolge aber weiterhin im Investment Banking arbeiten. Für Gregory springt Herbert McDade ein. Ob Gregory auch bei Lehman Brothers bleibt, liess die Bank in der Mitteilung offen./FX/she/wiz

money for nothing!

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
UBS

Outside: Vielen Dank Smile

Bean: DJ ist schon über 1% im +

Jack: Du hast wohl auch noch nie etwas von Anstand gehört? Oder von deutscher Rechtschreibung? Oder von deutscher Grammatik?

Bean
Bild des Benutzers Bean
Offline
Zuletzt online: 02.01.2009
Mitglied seit: 25.02.2008
Kommentare: 182
UBS

Ja, sorry... habe nur Lehmann Brothers im Premarket gesehen und mir gedacht, dass nun alles nach unten gezogen wird... zum Glück bin ich falsch gelegen...

... übrigens ist Lehmann momentan 2.5% im Plus, nachdem sie vorbörslich (... und dann auch noch bei Eröffnung) noch 10% im Minus lagen...

... hoffentlich ziehen nun auch die anderen Banken nach oben...

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
UBS

@bucha

Ja, eine solche Argumentation kann ich schon eher nachvollziehen.

Das Risiko: Die Banken, welche die Kapitalerhöhung garantierten, müssen dafür sorgen, dass die UBS die 16 Mia erhält. Wenn nun nicht alle Anleger bei der Erhöhung mitmachen, müssen die Konsortialbanken einspringen. Und diese, so die kritischen Stimmen, werden ja nicht lange auf ihren Positionen sitzen bleiben wollen & diese so schnell wie möglich wieder auf dem Markt platzieren.

Nur frage ich mich...sind die Konsortialbanken wirklich so dumm und verkaufen auf diesem niedrigen Niveau? ...ich glaube kaum.

Aber we'll see.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 219
UBS

Wird das auch wieder so grossen Einfluss auf den Markt haben, wie bei Lehman Brothers? Oder ist diese Bank weniger interessant?

SANTA FE (AWP International) - Die amerikanische Hypothekenbank Thornburg

Mortgage ist im ersten Quartal tief in die roten Zahlen gerutscht. In dem Ende

März abgelaufenen Quartal sei ein Verlust von 3,31 Milliarden Dollar

angefallen, teilte die Bank am Donnerstag in Santa Fe mit. Je Aktie betrug das

Minus bei 20,64 Dollar. Im Vorjahr hatte Thornburg Mortgage einen Gewinn von 75

Millionen Dollar oder 0,62 Dollar je Anteilsschein ausgewiesen. Das Unternehmen

musste Abschreibungen auf den Wert seiner mit Hypotheken besicherten Anleihen

sowie andere Sonderbelastungen verbuchen./FX/she/wiz

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
UBS

Da kann doch was nicht stimmen: Der Geldkurs ist über dem Briefkurs?

Stück: 253'031

Geld: 24.96

Brief: 23.80

Stück: 443'668

wookiee
Bild des Benutzers wookiee
Offline
Zuletzt online: 08.08.2011
Mitglied seit: 26.09.2007
Kommentare: 705
UBS

schau mal die Zeit an Smile

An der Börse kauft man eine Vision, verkauft man jedoch ist es bloss die Realität

greetz wookiee

Mad-Wallstreet
Bild des Benutzers Mad-Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 09.10.2011
Mitglied seit: 29.05.2008
Kommentare: 1'493
UBS

@starup: Ist hin und wieder so üblich vor Börsenschluss...

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
UBS

Edit: Danke für eure rasche Antwort. Hat sich ja jetzt wieder gelegt, diese Anomalie. Wünsche euch einen schönen Abend und bis morgen Wink

wookiee
Bild des Benutzers wookiee
Offline
Zuletzt online: 08.08.2011
Mitglied seit: 26.09.2007
Kommentare: 705
UBS

market = jeden preis kaufen oder verkaufen

das ist jetzt wie bei der Vorbörse wo es plötzlich eine ansammlungen von kauf und verkauf order gibt. und plötzlich werden alle mit einender gehandelt oder wie es so schön heisst gemacht.

An der Börse kauft man eine Vision, verkauft man jedoch ist es bloss die Realität

greetz wookiee

<gelöscht>
UBS

Vontobel wrote:

Nur frage ich mich...sind die Konsortialbanken wirklich so dumm und verkaufen auf diesem niedrigen Niveau? ...ich glaube kaum.

die konsortialbanken bezahlen ja nur 21 franken für die aktien. so können sie sie morgen also ohne verluste, im gegenteil mit einem schönen gewinn platzieren. beispielsweise können sie für die platzierung ja einen discount anbieten (bsp. pakete zu 22 franken) und sie würden immer noch 1 franken pro aktie oder knapp 5% gewinn machen. ich kann mir nicht vorstellen, dass sie in diesen zeiten grosse ubs positionen in ihren büchern halten wollen. die risiken und gefahren für die investmentbanken sind schon ohne solche positionen gross genug und es ist ja nicht so, dass es bei der ubs kein downside-risk gibt.

seth2000
Bild des Benutzers seth2000
Offline
Zuletzt online: 03.08.2009
Mitglied seit: 16.10.2007
Kommentare: 154
UBS

Also, wenn eine firma ein aktienrückkaufprogramm macht, versucht sie denn kurs zu stützen und jetzt werden morgen an einem tag so viele millionen aktien mehr im handel sein und das soll kein grund sein, das ev. ubs sinken könnte!!

Also, ich bin schon mächtig auf die fresse gefallen bei der börse, aber wie morgen die ubs grün eröffnen soll, das will ich mal sehen, das wäre wohl endgültig der moment für mich zum der Börse den rücken zu kehren und einfach damit leben, dass ich halt nichts davon verstehe...

Good luck allen morgen...

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
UBS

seth2000 wrote:

Also, wenn eine firma ein aktienrückkaufprogramm macht, versucht sie denn kurs zu stützen und jetzt werden morgen an einem tag so viele millionen aktien mehr im handel sein und das soll kein grund sein, das ev. ubs sinken könnte!!

Also, ich bin schon mächtig auf die fresse gefallen bei der börse, aber wie morgen die ubs grün eröffnen soll, das will ich mal sehen, das wäre wohl endgültig der moment für mich zum der Börse den rücken zu kehren und einfach damit leben, dass ich halt nichts davon verstehe...

Good luck allen morgen...

Also ich bin immernoch der Meinung, dass der morgige Tag keinen speziellen Einfluss auf die UBS Papiere ausüben wird...zumindest nicht negativ.

Aber auch ich lasse mich sehr gerne belehren.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
UBS

Der Kurs würde sinken, wenn ein grosser Verkaufsdruck entsteht. Also wenn viele die neue Aktien bezogen haben diese verkaufen möchten.

Es konnten ja nur bestehende Aktionäre die neuen Aktien kaufen. Wieso sollen diese Aktionäre ausgerechnet morgen die neuen Aktien verkaufen?

Die Bezugsrechte ausgeübt haben vermutlich nur Aktionäre die UBS im Depot haben wollen. Sie hätten seit Ablauf der Bezugsfrist auch die bisherigen Aktien verkaufen können, oder eben die Bezugsrechte nicht ausüben.

Ich glaube auch nicht, dass die neue Anzahl Aktien einen Einfluss haben werden, dies sollte im aktuellen Kurs bereits enthalten sein.

law of gravitation: what goes up must come down.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 11.07.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'681
UBS

Also wenn der Kurs morgen wie von vielen geglaubt durchfallen sollte, dann frag ich mich warum die Banken heute nicht im grossen Stil in Put-Optionen investiert haben. Das wäre ein Gewinn wie das Amen in der Kirche.

--> sehe ich keinen Zusammenhang dass der Handel der neuen Papiere den Kurs beeinträchtigen sollte.

Wir werden es ja sehen.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 12.07.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'626
UBS

Vontobel wrote:

@bucha

Ja, eine solche Argumentation kann ich schon eher nachvollziehen.

Das Risiko: Die Banken, welche die Kapitalerhöhung garantierten, müssen dafür sorgen, dass die UBS die 16 Mia erhält. Wenn nun nicht alle Anleger bei der Erhöhung mitmachen, müssen die Konsortialbanken einspringen. Und diese, so die kritischen Stimmen, werden ja nicht lange auf ihren Positionen sitzen bleiben wollen & diese so schnell wie möglich wieder auf dem Markt platzieren.

Nur frage ich mich...sind die Konsortialbanken wirklich so dumm und verkaufen auf diesem niedrigen Niveau? ...ich glaube kaum.

Aber we'll see.

Ich habe Kursziele von Ratingagenturen gesehen die von einem Kursziel von Fr. 20.- ausgingen, also könnten die Konsortialbanken jetzt ja noch mit schönem Gewinn aussteigen, falls der Kurs noch über 21.- liegt. Wie der Misstrade mit Anrechten vom Monatg gezeigt hat, wurden ja offensichtlich viele Anrechte nicht ausgeübt, so erfolgreich war ja die Kapitalerhöhung vermutlich eben nicht.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
UBS

Kapitalist wrote:

Ich habe Kursziele von Ratingagenturen gesehen die von einem Kursziel von Fr. 20.- ausgingen, also könnten die Konsortialbanken jetzt ja noch mit schönem Gewinn aussteigen, falls der Kurs noch über 21.- liegt. Wie der Misstrade mit Anrechten vom Monatg gezeigt hat, wurden ja offensichtlich viele Anrechte nicht ausgeübt, so erfolgreich war ja die Kapitalerhöhung vermutlich eben nicht.

Sorry Kapitalist. Aber du neigst (egal bei welcher Aktie) gerne zu Übertreibungen.

z.B obige Aussage entspricht einfach nicht der Realität.

In der Tat gibt es ein Institut (SG Securities), welches das Kursziel von UBS auf CHF 20.00 gesetzt hat. Jedoch ist diese Unternehmung die einzige, welche derart negativ ist.

Ehrlicher & objektiver wäre es, wenn du folgende Liste hier reinstellen würdest:

24/2008 Citigroup hold 28.00

23/2008 SG Securities sell 20.00

22/2008 BNP Paribas underperform 37.00

22/2008 Helvea (Pictet & Cie) accumulate 35.00

22/2008 Lehman Bros underweight 28.00

22/2008 Merrill Lynch buy 36.00

22/2008 West LB Panmure buy 36.00

21/2008 Goldman Sachs neutral 34.00

21/2008 Sal. Oppenheim neutral 40.00

21/2008 UniCredit hold 28.00

Quelle: http://www.cash.ch/ratings/bam/detail.php?valor=2489948&tk=6

Dies sind die 10 aktuellsten Ratings. Das Durchschnittskursziel beträgt CHF 32.20.

Das vermisse ich an deinen Postings Kapitalist. Objektivität! ...wenn du dich schon auf Kursziele beziehst, dann berücksichtige bitte sämtliche Kursziele und nicht nur das Schlechteste.

Genauso falsch wäre es, wenn ich jetzt sagen würde:

Die UBS wird demnächst extrem stark ansteigen. Eine Ratingagentur setzt das Kursziel bei CHF 40, was einer aktuellen Steigerung von über +64% entsprechen würde!

...nur wenn ich so argumentiere bin ich einfach nicht objektiv. Ich begehe dann den Fehler, dass ich nur diejenigen News herausfiltere, die meine Strategie/Haltung unterstützen.

Aber lassen wir uns doch mal überraschen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

<gelöscht>
UBS

seth2000 wrote:

Also, wenn eine firma ein aktienrückkaufprogramm macht, versucht sie denn kurs zu stützen und jetzt werden morgen an einem tag so viele millionen aktien mehr im handel sein und das soll kein grund sein, das ev. ubs sinken könnte!!

nene, aktienrückkaufprogramme stützen ja den aktienkurs, da aktien vernichtet werden und somit der gewinn pro aktie höher wird. darum steigt dann der wert der aktie. bei der ubs gibt's jetzt mehr aktien, damit sinkt der gewinn pro aktie und damit auch der wert der aktie. aber dies passiert ja nicht morgen. das ist schon länger klar und darum auch schon im kurs.

wieso die ubs morgen trotzdem sinken dürfte:

es konnte nicht alles (oder nicht sehr viel) platziert werden und die konsortialbanken haben jetzt plötzliche grössere beteiligungen an der ubs in ihren büchern (da sie ja alles zeichnen müssen, was nicht von den investoren gezeichnet wurde). da sie aber kaum grosse ubs positionen in ihren büchern halten wollen, würden sie wohl positionen, grosse positionen abbauen und verscherbeln. damit dies auch platziert werden kann, müssen sie einen discount zum aktuellen kurs anbieten.... aber wir werden sehen. vielleicht haben sie ja auch kaum etwas in den eigenen büchern oder haben es in zwischen schon platziert.

<gelöscht>
UBS

Vontobel wrote:

Genauso falsch wäre es, wenn ich jetzt sagen würde:

Die UBS wird demnächst extrem stark ansteigen. Eine Ratingagentur setzt das Kursziel bei CHF 40, was einer aktuellen Steigerung von über +64% entsprechen würde!

das wär nur schon falsch, weil keine ratingagentur kursziele macht... Smile

<gelöscht>
UBS

Kapitalist wrote:

Wie der Misstrade mit Anrechten vom Monatg gezeigt hat, wurden ja offensichtlich viele Anrechte nicht ausgeübt, so erfolgreich war ja die Kapitalerhöhung vermutlich eben nicht.

naja, es wurden ja nur 93 millionen rechte auf den markt geworfen (eben bei diesem misstrade). bei über 2 milliarden rechten ist dies ja wenig. also ist dein schluss hier falsch.

(es ist vielleicht schon so, dass die kapitalerhöhung nicht sehr "erfolgreich" war, aber die herleitung stimmt so nicht).

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

kurz mal was anderes zu ubs.

wann kommen die ubs-verantwortlichen vor gericht?

wie war das schon bei swissair (honnegger, corti und co)? schon vergessen?

bei swissair wurden ca. läppische 4 mia. verbraten.

wie war das nochmals bei ubs mit dem geldverbraten?

ähm, und wer hat die swissair ins messer laufen lassen?

denke mal nach....bis dann. :evil:

Nachtrag:

herr corti ist wieder neu angeklagt (belgischer staat, kanton neuenburg....etc.) wegen *gläubigerschädigung durch intransparente Vermögensverschiebung* --- äääähm...wie war das jetzt bei ubs?

stichwort *subprime*

ich möchte darauf hinweisen, dass ich keinesfalls die machenschaften der damaligen swissair-führung billige....aber ich billige ebenso nicht die machenschaften der ubs-nieten (oder schreibt man das neuerdings CEO) in gewissen finanz / sorry ich meinte INVESTMENT (tönt ja besser)-angelegenheiten.

ich habe fetig.....

shareholder
Bild des Benutzers shareholder
Offline
Zuletzt online: 15.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2007
Kommentare: 406
UBS

Wer genau von der UBS hat was illegales getan?

Swissair ist ein anderes Thema.

law of gravitation: what goes up must come down.

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

ich habe keine namentliche anschuldigung gemacht (der kahn ubs

kann kaum durch einen matrosen gekentert werden).

apropos illegale sachen:

da wäre ich mir nicht so sicher, dass die ubs eine saubere weste hat.

fragt sich, wo die definitionsbereiche von *sauberer weste* zu *beschmutzter weste* liegen.

beihilfe zu steuerhinterziehung ist ja bislang eher als cavaliersdelikt beschönigt worden (gleichauf mit versicherungsbertug).--die zukunft wirds zeigen (sprichwort bankgeheimnis knacken, USA steueraffäre)

ich meine nur, dass die ubs eine menge geld (und es wird sicher noch was dazu kommen) vernichtet hat, obwohl sie in den vorangehenden jahren enorme gewinne gemacht hat.

ich bin unternehmer, und wenn es in meiner firma perfekt läuft, bin ich bestrebt, ein fettes finanzpolster anzufressen, damit ich nicht bei der ersten krise betteln muss (wie war das nochmals bei ubs und betteln -- sorry meinte kapitalerhöhung)

meine frage, wer hat das fettpolster der ubs gefressen....wo ist die gläubigerkohle -- aktionärskohle hin? herr ospel weiss es vielleicht...

Nachtrag:

bin nur so sauer, weil ich eben dummerweise an ubs glaubte, und dafür jetzt teuer bezahlte.

Seiten