UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 11.010 CHF
  • -0.63% -0.070
  • 07.08.2020 17:30:19
32'736 posts / 0 new
Letzter Beitrag
bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
UBS

reckefoller wrote:

yzf wrote:
Ich denke die 20.-- werden wir noch sehen, dann greife ich auch zu Lol und freue mich in 5 Jahren über die Verdoppelung oder Verdreifachung Biggrin

verdoppelung ja, verdreifachung wohl kaum

Eine Verdoppelung in 5 Jahren ist knapp 15% Performance per annum. Das geht auch mit weniger Risiko.

Eine Verdreifachung wäre immerhin knapp 25% p. a. Aber da sehe ich schwarz...

3) Φιλαργυρία

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
UBS

learner wrote:

NasdaqRob wrote:
UBS hat solide Standbeine, das wird hier gerne mal immer wieder vergessen.

Eine Bank (nicht nur UBS) geht über Nacht in die Binsen, wenn das Vertrauen verloren ist. Mit dem geringen Eigenkapital existiert sie genau so lange, wie die Kunden nicht ihre Assets einfordern.

Der gegenwärtige Exodus von Kundengeldern kann jederzeit zu einem Massenexodus werden.

Die UBS hat gegenwärtig zwei Möglichkeiten zu wählen:

-Teufel: Kundendaten der USA mitteilen, damit Bruch des Bankgeheimnisses, Vertrauensverlust, Massenexodus

-Beelzebub: Bankgeheimnis behalten und internationale Bankenlizenz verlieren

Grosse Wahrscheinlichkeit, dass das eine oder andere eintrifft. Kann jemand beziffern, was das bedeuten würde? Niemand? Wie kann man denn auf UBS setzen, wenn man das nicht einschätzen kann?

Übrigens Obama (ich mag ihn) - falls er es schafft - wird man wohl noch härter gegen die Schweizer Banken vorgehen.

3) Φιλαργυρία

KIM
Bild des Benutzers KIM
Offline
Zuletzt online: 02.04.2013
Mitglied seit: 14.02.2007
Kommentare: 1'772
UBS

@ learner

Stimme deinen Worten absolut zu.

Hab grad wieder beobachtet, wieviele CALLS bei der UBS gehandelt werden. :shock: Ist wirklich erstaunlich! Hingegen bei den Aktien sind es im Schnitt in etwa 600 mehr Verkäufer als Käufer.

Ist tatsächlich sehr fraglich wie dieses Desaster (UBS) enden wird. :idea:

.

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

<gelöscht>
UBS

learner wrote:

Die UBS hat gegenwärtig zwei Möglichkeiten zu wählen:

-Teufel: Kundendaten der USA mitteilen, damit Bruch des Bankgeheimnisses, Vertrauensverlust, Massenexodus

-Beelzebub: Bankgeheimnis behalten und internationale Bankenlizenz verlieren

naja, dann gibt aber noch andere möglichkeiten, vergleich mit den usa oder halt raus aus den USA.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

@Phil

Scheint nicht zu halten :?

<gelöscht>
News on Swissquote...

LONDON (AWP International) - Bondversicherer wie Ambac, MBIA und FGIC verhandeln einem Zeitungsbericht zufolge mit Banken über die Stornierung von Versicherungen auf risikobehaftete Kreditderivate im Volumen von 125 Mrd USD. Wie die "Financial Times" (FT) am Montag schreibt, ist dies möglicherweise der einzige Weg, um den finanziellen Schaden für die in Turbulenzen gekommenen Anleihenversicherer zu begrenzen.

Verhandelt wird über die Annullierung so genannter Credit Default Swaps (CDS), mit denen Anleiheversicherer die Ausfallrisiken von Collateralized Debt Obligations (CDO) aus dem Wertpapierbestand der Banken absichern, die ihrerseits häufig mit Hypothekenkrediten hinterlegt sind.

Sollte über den Wert dieser CDS eine Übereinkunft zwischen den Vertragspartnern und damit über eine Entschädigungszahlung für die Aufhebung der Verträge erzielt werden, wäre dies laut "FT" für das gesamte Finanzsystem bedeutsam.

Komme es zu einer Einigung, würde vom Geschäft der Monoliner-Versicherer die Unsicherheit genommen, zitiert das Blatt Matthew Elderfield, den CEO der Bermuda Monetary Authority, die verschiedene Bondversicherer überwacht.

Der Nennwert der CDS, über den verhandelt wird, liegt nach Schätzungen von Standard & Poor's bei 125 Mrd USD. Die Banken mit den höchsten Engagements in diesem Bereich - Citibank, Merrill Lynch und UBS - haben bereits Abschreibungen auf ihre Kreditversicherungskontrakte vorgenommen, nachdem sich die Kreditqualität der Bondversicherer in den vergangenen Monaten erheblich verschlechtert hat.

Erst in der vergangenen Woche senkten die Ratingagenturen S&P und Moody's ihre Einstufungen für Tochtergesellschaften der Monoliner MBIA und Ambac. In beiden Fällen gingen die Top-Bonitätsnoten verloren. Damit steigt für sie der Druck, eine Lösung mit den Banken zu finden.

Nach wie vor ist allerdings unklar, in welcher Höhe die Kreditversicherungen überhaupt ausgezahlt werden müssten. Sollten sich die Marktbedingungen stabilisieren, könnten die Ausfälle auch gering sein.

DJG/DJN/kla/rio/nas

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
UBS

Perry2000 wrote:

@Phil

Scheint nicht zu halten :?

da drückt auch kräftig die 22.30 im Orderbook, sattes Volumen von 500'000 auf 22 Käufer

mfg Rob

there is one future: go green!

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
Vergleich UBS CS

Quote:

no comment...

Da braucht's aber einen Kommentar! CS hat sich am Ende einer Baisse wieder erholt. Wo stehen wir jetzt?

Bleibt das Marktumfeld weiterhin schlecht, dürfte das die UBS zusätzlich belasten; darum würde ich derzeit nur spekulativ auf einen kurzfristigen Upmove setzen. Bis zum 13. August gibt es ja sicher noch die eine oder andere Kaufgelegenheit.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

:evil: so...ich bin für IMMER bei ubs ausgestiegen.

von mir aus kann man jetzt der ubs das genick brechen :twisted:

habe 12mille verloren :evil: werde NIEMALS, betone NIEMALS mehr

bei einer grossbank "pöstelen".

werde jetz versuchen, über andere zweige meine 12mille reinholen.

egal, ob es jahre dauert, aber ehrlich gesagt, für die ubs sehe ich nicht gutes (auch nicht in paar jahren)

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
Re: News on Swissquote...

jimmyk wrote:

Bondversicherer wie Ambac, MBIA und FGIC verhandeln einem Zeitungsbericht zufolge mit Banken über die Stornierung von Versicherungen auf risikobehaftete Kreditderivate im Volumen von 125 Mrd USD.

Das heisst bei einer Stornierung würde einiges an Last (125 Md USD) für die Banken, unter anderem der UBS, wegfallen?

Das wäre doch sehr positiv zu bewerten, oder?

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

K.O.-stolany
Bild des Benutzers K.O.-stolany
Offline
Zuletzt online: 05.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 60
UBS

Wie schon erwähnt:

"Sarg oder Sieg" im Moment riechts nach Erde...

Dennoch, wie Kostolany bereits sagte: "2+2=5-1"

Man muss den Nerventerror bis zum -1 durchstehen, was alles andere als einfach ist, dann klappts mit den Gewinnen...

"Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren."

Hiram
Bild des Benutzers Hiram
Offline
Zuletzt online: 05.08.2008
Mitglied seit: 17.06.2008
Kommentare: 116
Verluste

@ kalos3844

Ich hab zurzeit auch riesen Verluste im gleichen Grössenrahmen wie Du aber ich bleib im Geschäft. Für mich heisst es "Alles oder Nichts".

Ob das wirklich clever ist wird sich zeigen.

Was bleibt dem Menschen von all seiner Mühe, womit er sich abmüht unter der Sonne?

Kohelet 1,3

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
UBS

@ kalos

Ist doch meistens so, haufenweise Anleger verlieren die Geduld und werfen ihre Papiere auf den Markt. Danach beginnt das Ding zusteigen, nachdem alle Ungeduldigen abgeschüttelt wurden.

(Schliesse natürlich nicht aus, dass wir noch deutlich tiefere Kurse sehen)

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
UBS

kalos3844 wrote:

:evil: so...ich bin für IMMER bei ubs ausgestiegen.

von mir aus kann man jetzt der ubs das genick brechen :twisted:

habe 12mille verloren :evil: werde NIEMALS, betone NIEMALS mehr

bei einer grossbank "pöstelen".

werde jetz versuchen, über andere zweige meine 12mille reinholen.

egal, ob es jahre dauert, aber ehrlich gesagt, für die ubs sehe ich nicht gutes (auch nicht in paar jahren)

Merci. Für mich ist dein Statement ein total bullishes Zeichen. Exakt genauso habe ich damals 2003 mit der CS Aktie gefühlt, als ich sie bei 24 abgestossen habe...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Re: Vergleich UBS CS

Coris wrote:

Quote:
no comment...

Da braucht's aber einen Kommentar! CS hat sich am Ende einer Baisse wieder erholt. Wo stehen wir jetzt?

Die CS stand damals auch in der Scheisse...und man befürchtete einen Kursrutsch bis weit unter CHF 20.00. Der Pessimismus erreichte jedoch damals seinen Höhepunkt.

Mal schauen obs bei der UBS nun auch so ist.

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Coris
Bild des Benutzers Coris
Offline
Zuletzt online: 01.11.2010
Mitglied seit: 21.08.2006
Kommentare: 395
UBS

Ich sage nicht, deine Analogie stimmt nicht. Es wären dann in etwa auch 70% Verlust für beide, nur den Markthintergrund darf man nicht ignorieren.

«Prognosen sind besonders schwierig, wenn sie die Zukunft betreffen.» - Karl Valentin

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
UBS

@Phil

hehe... na dann hoffen wir auf eine positive "indikator" Bestätigung Blum 3

@kalos3844

für dich einen kleinen Tipp. Schau dir über die nächsten Monaten die Kurs der UBS nicht mehr an... sonst ärgerst du dich evtl. noch mehr. Wink

anyway, ich bleibe mit meinen 50:50 (Aktien/Calls) UBS Positionen investiert (aktueller minus ~ 5'500 Chf, trau mich nichts ins depot zu blicken Lol )

mfg Rob

there is one future: go green!

gjn
Bild des Benutzers gjn
Offline
Zuletzt online: 10.03.2011
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 192
UBS

wir sind so tief wie seit 9.5 Jahren nicht mehr! die lows wurden in den letzten tagen nach und nach gebrochen, in schöner regelmässigkeit, das verheisst mir nichts gutes.

da ist es natürlich verlockend, einzusteigen. Jedoch denke ich, dass bei der UBS die Seitenlinie angebracht ist. Das Ding ist sowas von volatil im Moment. Ich halte beides für möglich: ein Rally rauf auf über 30, aber auch ein runterrauschen auf 15-16.

ich sehe keinen grund, ein derartiges risiko, in diesem umfeld einzugehen. wenn, dann würde ich shorten.[/b]

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
UBS

Vontobel wrote:

Merci. Für mich ist dein Statement ein total bullishes Zeichen. Exakt genauso habe ich damals 2003 mit der CS Aktie gefühlt, als ich sie bei 24 abgestossen habe...

Schon seit Monaten gibt es in diesem Thread äusserst pessimistische Stimmen und immer wieder Leute, die ihre Anteile mit Verlust verkaufen. Und immer dann hört man Statements, wie:

"Jetzt wo der Pessimismus am grössten ist, soll man kaufen, weil der grosse Pessimismus zeigt, dass der Boden erreicht ist."

Dieser Satz sagt ungefähr gleich viel aus wie:

"Wenn die Kurse am tiefsten sind, dann kaufe."

Gut, im Moment ist der Pessimismus verdammt gross, aber warum soll er nicht noch grösser werden? Keiner weiss, wann er am grössten ist, genauso wie keiner weiss, wann der Boden erreicht ist. Wir werden es alle erst hinterher wissen.

Gruss

fritz

spiderman
Bild des Benutzers spiderman
Offline
Zuletzt online: 11.03.2010
Mitglied seit: 06.06.2008
Kommentare: 172
Geduld ist angesagt

Ich denke jeder der angewissen auf das Geld ist hat schlechte Karten.

Es wird wahrscheinlich länger gehen bis ein schöner Gewinn daher kommt.

Nur Geduld Leute Wink

<gelöscht>
Re: News on Swissquote...

Cobra66 wrote:

jimmyk wrote:
Bondversicherer wie Ambac, MBIA und FGIC verhandeln einem Zeitungsbericht zufolge mit Banken über die Stornierung von Versicherungen auf risikobehaftete Kreditderivate im Volumen von 125 Mrd USD.

Das heisst bei einer Stornierung würde einiges an Last (125 Md USD) für die Banken, unter anderem der UBS, wegfallen?

Das wäre doch sehr positiv zu bewerten, oder?

...ich sehe das ähnlich. Bitte um Korrektur falls das nicht stimmt.

werwolf
Bild des Benutzers werwolf
Offline
Zuletzt online: 14.11.2008
Mitglied seit: 19.06.2008
Kommentare: 19
UBS

Hoi Zäme

Bin Neuling im Umfeld, lese regelmässig hier im Forum mit, und hab nun zwei Fragen:

a) Im Fall Birkenfeld wird auch darüber spekuliert, das die UBS ihre US-Bankenlizenz verliert; dies wird als "Todesstoss" betrachtet... Inwiefern wäre dies zutreffend?

=> Die UBS hätte zwar einen grossen Image-Schaden (den sie sowiso schon hat) und sich "vor der Innung blamiert", aber es gäb ja immernoch andere Märkte auf denen die UBS tätig sein könnte... Die Welt besteht ja nicht nur aus den USA...

b) wie werden Kursverluste bei positiven Meldungen erklärt?

=> jedesmal wenn es positive/beschwichtigende Meldungen gibt, bricht der Kurs ein; je negativer die Meldungen, desto höher der Anstieg (so "kam's jedenfalls bisher rüber") - ist doch irgendwie unlogisch...

Gruss,

Werwolf

Sokrates Onassis
Bild des Benutzers Sokrates Onassis
Offline
Zuletzt online: 23.03.2009
Mitglied seit: 16.04.2008
Kommentare: 151
UBS

learner wrote:

Die UBS hat gegenwärtig zwei Möglichkeiten zu wählen:

-Teufel: Kundendaten der USA mitteilen, damit Bruch des Bankgeheimnisses, Vertrauensverlust, Massenexodus

-Beelzebub: Bankgeheimnis behalten und internationale Bankenlizenz verlieren

Sollte die UBS die Bankenlizenz in der USA verlieren,

wäre das sicher nicht das grösste Problem, denke ich.

In diesem Fall würde die UBS eine kleine Bank übernehmen

und ihre Geschäfte üder die Tochtergesellschaft

unverändert weiterführen.

GELD VERLIERT MAN NIE,ES WECHSELT NUR DEN BESITZER

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

@alle

habe nicht die nerven verloren, als ich es abgestossen habe.

ich habe nur den gauben an den bankensektor verloren.

das mit den steuergeldern und so....ade und gute nacht.

sehe bei ubs in den nächsten 3 jahren fast kein wachstum mehr... nur noch wunden lecken (und das im besten fall.....ehrlich, das hätte ich vor 6 wochen nicht geglaubt, was ich jetzt behaupte).

werde meine kohle umlagern in solide, kleine schweizerfirmen wie 3s, komax, daetwyler etc....zu denen hab ich auch direkten kontakt und einen bezug zum unternehmen.

wo ich auch am überlegen bin, bei general motors einzusteigen...noch nicht jetzt, aber so in 1-2 jahren vielleicht, dort sehe ich erhöhtes wachstum, infolge drastischem umdenken in der konzernführung (gem. Bob Lutz)....aber werde zuerst sachte beobachten und dann vielleicht......(EINFACH NIEEEEEE MEHR UBS...werde den kurs nicht mehr anschauen -- könnte mich ja vielleicht ärgern)

<gelöscht>
UBS

Hier mal kurz den Cash-Guru zitiert:

" UBS I - ex UBSler haben die Cheviot in London gegründet. Jetzt macht sie der UBS den Vorschlag, deren Kunden - gegen eine Entschädigung - zu übernehmen. Wird bereits das Fell des Bären zerteilt?"

"UBS II - Insider bezeichnen die USA-Justizdemarchen als "existenzielle Bedrohung der UBS-Tätigkeit in den USA". Halbjahresbericht erst am 12. August. Weitere 4 Milliarden Verlust programmiert?"

Nichts desto trotz ICH glaube nach wie vor an die UBS(längerfristig). Einzig mein Long-Mini-Future (MUBSB) macht mir wegen des Knok-out Levels etwas Sorgen. Naja, mal schauen.

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
UBS

kalos3844 wrote:

(EINFACH NIEEEEEE MEHR UBS...werde den kurs nicht mehr anschauen -- könnte mich ja vielleicht ärgern)

1. Das merk ich mir (nie mehr ubs)

2. Das glaube ich nicht (kurs nicht mehr anschauen)

8)

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Hiram
Bild des Benutzers Hiram
Offline
Zuletzt online: 05.08.2008
Mitglied seit: 17.06.2008
Kommentare: 116
Gleitender Durchschnitt

Ich weiss wir sind hier nicht im Swissquote-Forum trotzdem möchte ich die Frage hier stellen da mir das Forum hier sympatischer ist und zwar weiss jemand wie man bei einem Chart z.B. von UBSN den 30-Tage gleitender Durchschnitt und den 90-Tage gleitender Durchschnitt einsehen kann?

http://www.tradingtools24.com/gleitende_durchschnitte/

Was bleibt dem Menschen von all seiner Mühe, womit er sich abmüht unter der Sonne?

Kohelet 1,3

NasdaqRob
Bild des Benutzers NasdaqRob
Offline
Zuletzt online: 07.11.2008
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 496
UBS

@Hiram

dazu im Analysis Tool die Indikatoren ("ADX" button)

und den "MAV" anklicken, sind aber 20/50/200

mfg Rob

there is one future: go green!

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
UBS

1. ich hab schon einmal NIEMEHR zu ubs gesagt, und mich NICHT daran gehalten -- ergo 12mille wegrasiert.

2. ich schwöre, diesmal werde ich auf menen inneren schweinehund hören -- ehrlich

3. werde meiner mutter dringenst raten, das konto bei der ubs zu räumen

4. O.K. -- habe den kurs schon nachgecheckt

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 08.08.2020
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 1'763
UBS

gjn wrote:

wir sind so tief wie seit 9.5 Jahren nicht mehr!

Das stimmt einfach nicht (Verwässerung angleichen bei den Charts)

Das Jahrestief war somit am 17.3.08 bei 21.51

Seiten