UBS

UBS Group N 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 14.620 CHF
  • +1.32% +0.190
  • 23.07.2021 17:30:30
32'809 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
UBS

Schaich, zu deinem Fun-Chart zum typischen Investor: Ich glaube nicht, dass der typische Investor so anlegt, wie deine Graphik es zeigt. Der typische Investor macht Geld und verliert kein Geld. Sonst ist er bald aus dem Geschäft und kein Investor mehr. Der typische Investor ist einer, der im Geschäft bleibt.

Smart money verkauft zwischen 5 und 6 (deiner Graphik) und kauft wieder unter 15.

Was hier auf diesem Thread propagiert wird, ist, in einen Downtrend hineinzukaufen. Solange erfahrene Börsianer das tun, ist mir das egal, und sie tun mir auch nicht Leid. Eher die Neulinge bedaure ich, die angeturnt werden und glauben, ein Low kaufen zu können. Lower highs, lower lows: sicher nicht einen Downtrend kaufen.

Es gibt noch Schlimmeres.

Noob
Bild des Benutzers Noob
Offline
Zuletzt online: 27.02.2009
Mitglied seit: 24.04.2008
Kommentare: 13
UBS

Nachdem ich mit UBS-Aktien fast 20'000.- verloren habe, möchte ich mir hier einen Kommentar erlauben der sicher alles nur nicht fachmännisch ist, kanns mir aber trotzdem nicht verkneifen, also vorab ein Sorry. :!:

Alle die hier schreiben und jegliche Analysten (die von den grossen Bankinstituten wie CS-ZKB-MeryllLynch etc. wie Fahnen im Wind sind) haben vom zukünftigen Kurs der Aktie gleichviel Ahnung, wie welche Mannschaft am Sonntag die EM gewinnt.

Das die UBS nicht Konkurs geht glaube ich persönlich nicht, aber der Kurs kann runter bis auf garnichtsmehrwert.

Es kann aber auch wieder hoch gehen, genauso wie am Sonntag Deutschland oder doch Russland oder gar Spanien, ja wer weiss vielleicht sogar die Türkei das Turnier gewinnt.

Wie gesagt, ich verstehe nix vom ganzen, also nocheinmal sorry für meine Zweifel an gewissen Analysen.

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

@learner

Was du hier anspringst, passiert hier mit jedem Titel, nicht nur mit UBS. Es waren mal (Ascom, Card Guard, Swisslog, Clariant) und es gibt immer wieder neue.

Man kommt in ein Forum, bei manchen Titeln wird im Minutentakt etwas dazu geschrieben, da muss man ja das Gefühl bekommen, etwas zu verpassen, wenn man nicht dabei ist. (Dies kann auch in einer Rally passieren, welche schon längst vorbei sein sollte.)

Andere Titel, die nicht mehrere Prozente ausschlagen, werden praktisch ignoriert.

Dieses Problem verursacht die Menge und schuld ist sowieso jeder selbst. Dies merkt man spätestens, wenn alles tief rot ist.

Andererseits, wenn man diese Aktien, fast egal welche, mal ein paar Jahre anstelle von ein paar Tagen liegen lassen würde, hätte man wohl noch einen Gewinn und zugleich noch weniger Stress/Panik.

Wenn einer schreibt, dass er Sie erst bei 21, anstelle von 23-24 kauft, da muss man sich sowieso fragen, wo liegt da nun der Unterschied? Entweder man glaubt an die UBS oder nicht.

Gruess David

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

Ich möchte meine Frage nochmals in den Vordergrund bringen.

Kann da jemand helfen?

Call's / Put's Optionen bei Swissquote.

Die Menge bei den Call's ist um X-Faches grösser als bei den Put's, warum das? Es müsste doch andersherum sein. Zudem gibt es nicht gerade viele Put's, die in der Region von 20 oder tiefer sind. Glaubt niemand an tiefere Kurse, oder warum das? Das Volumen der Put's ist lächerlich, bezüglich den Call's. Wer kann mir das erklären?

Klar bei den Call's könnten auch alles Verkäufer sein, sind es aber nicht.

Vielen Dank

Gruess David

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

@gjn

Gute Antwort, vielen Dank

Wenn das so einfach wäre, hätte der Kurs im Plus und nicht im Minus geschlossen.

Gruess David

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'202
UBS

Sicherlich sind viele verärgert in diesem Forum. Dennoch darf man nicht einfach den Kopf hängen lassen. Es sind viele Krisenherde die momentan miteinander schön zusammenspielen. Teuerung, Inflationsängste, tiefer Dollar, hoher Oelpreis die Finanzkrise und die Vertrauenskrise harmonisieren momentan supergaumässig zusammen. Krisen entstehen nicht einfach sie werden gemacht.

Es wird sich zeigen wie man diese komplexe Verflechtung lösen wird. Dreht man an der Zinsschraube wird der Dollar teurer und

somit wahrscheinlich das Oel billiger, jedoch würgt man den Konsum in den USA weiter ab. Wir stehen vor grossen Entscheidungen. Aber eines ist klar: Wird man die Verflechtung etwas lösen können werden die Märkte sofort darauf reagieren.

Und noch etwas. Viele Unternehmungen wie Sulzer, ABB und Co. wirtschaften wunderbar und sind in den Startlöchern die Indizes zu stützen sobald diese Verflechtung an Bedeutung verliert bzw. gemildert werden kann- Und dies, davon bin ich überzeugt, wird der Finanzkrise und somit auch der UBSN etwas Positives abhaben können.

gjn
Bild des Benutzers gjn
Offline
Zuletzt online: 10.03.2011
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 192
UBS

David wrote:

@gjn

Gute Antwort, vielen Dank

Wenn das so einfach wäre, hätte der Kurs im Plus und nicht im Minus geschlossen.

Die Mehrheit hat nicht immer Recht....meistens ist das Gegenteil der Fall (80-20 Regel).

Zudem verfolgt jeder wohl andere Ziele.

swissbroker
Bild des Benutzers swissbroker
Offline
Zuletzt online: 16.10.2008
Mitglied seit: 16.02.2007
Kommentare: 331
UBS

Es könnte durchaus noch unter 20 CHF gehen, ich konnte bei 23 CHF auch nicht wiederstehen und habe gekauft.

Entweder der Kurs fängt sich oder es gibt hohe Verluste. Die Chancen stehen exakt bei 50 zu 50 % zur Zeit . Es wird sich recht bald entscheiden, ob die Talfahrt weiter geht. Wenn UBS weiter verprügelt wird, wird der SMI noch vor dem Herbst die 6000 von unten sehen. Hoffe aber noch auf den Obama Schub in den Staaten.

Good Night

good luck

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
UBS

David wrote:

@gjn

Gute Antwort, vielen Dank

Wenn das so einfach wäre, hätte der Kurs im Plus und nicht im Minus geschlossen.

Warrant(ver/)käufer müssen nicht zwingend Aktien(ver/)käufer sein... Die Downgradings zeigen ihre Wirkung. Die Aktie hat heute das Tief der Tiefs erreicht... Wink !

Was ich aber an den Volumen der Calls für mich interpretiere ist, dass sehr viele an eine zügige Erholung der UBS glauben... Aber Eigenkäufe und Verkäufe der Emittenten könnten geradesogut die Volumen in die Höhe schnellen lassen...

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
UBS

Traders wrote:

Warrant(ver/)käufer müssen nicht zwingend Aktien(ver/)käufer sein... Die Downgradings zeigen ihre Wirkung.

So ist es. Es nützt nichts, wenn alle wie verrückt Calls kaufen, wenn niemand die Aktie kauft...

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

David
Bild des Benutzers David
Offline
Zuletzt online: 23.07.2012
Mitglied seit: 23.09.2007
Kommentare: 295
UBS

Merci für die diversen Anworten, ich glaube, dass ich es zumindest verstanden habe, was ihr meint. :idea:

Mal sehen, was noch alles auf uns zu kommt.

Wönsche schöne Obe!

Gruess David

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
UBS

David wrote:

Die Menge bei den Call's ist um X-Faches grösser als bei den Put's, warum das?

Habe das jetzt nicht genauer angeschaut.. ist es nicht generell so, dass meist mehr oder sogar wesentlich mehr Calls bei den normalen Warrants angeboten werden? Es ist doch für die meisten psychologisch einfacher, in Calls zu investieren als in Puts.

Man bedenke bei UBS noch: Sinkt die UBS um einen Franken von 65 auf 64 ist das noch nicht ein prozentual dramatisches Minus. Sinkt die UBS aber um einen Franken von 23 auf 22 sieht es schon einiges dramatischer aus, man sieht das heute schön, der Verlust beträgt 4.4%! Ich denke, die Schwankungen bei UBS sind momentan so hoch, weil man sich noch nicht an die tieferen Notierungen gewöhnt hat.

Die Emittenten brauchen wohl auch etwas Zeit, Calls und Puts mit tieferen Strikes herauszugeben. UBS lag bis vor kurzem ja noch bei etwa 25 oder sogar höher. Kurse unter 20 bedeuten über 20% tiefere Werte, das ist nicht gerade wenig, ein Kauf eines solchen Puts ziemlich riskant, auch wenns vielleicht im Nachhinein so einfach aussieht.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
UBS

David wrote:

@learner

Was du hier anspringst, passiert hier mit jedem Titel, nicht nur mit UBS. Es waren mal (Ascom, Card Guard, Swisslog, Clariant) und es gibt immer wieder neue.

Man kommt in ein Forum, bei manchen Titeln wird im Minutentakt etwas dazu geschrieben, da muss man ja das Gefühl bekommen, etwas zu verpassen, wenn man nicht dabei ist. (Dies kann auch in einer Rally passieren, welche schon längst vorbei sein sollte.)

Andere Titel, die nicht mehrere Prozente ausschlagen, werden praktisch ignoriert.

Dafür haben wir unsere Spammer die Ihre Scheisspennystockspushm...und das noch mit dem Segen der Admins *autsch*

Schau mal SYNN an...es interessiert kein Schwein :roll:

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

meloman
Bild des Benutzers meloman
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 14.06.2008
Kommentare: 20
@david

Andererseits, wenn man diese Aktien, fast egal welche, mal ein paar Jahre anstelle von ein paar Tagen liegen lassen würde, hätte man wohl noch einen Gewinn und zugleich noch weniger Stress/Panik.

Wenn einer schreibt, dass er Sie erst bei 21, anstelle von 23-24 kauft, da muss man sich sowieso fragen, wo liegt da nun der Unterschied? Entweder man glaubt an die UBS oder nicht.

Bin genau deiner Meinung. Es herrscht im Moment zuviel Panik. Dazu glaube ich, dass die Analysten zurzeit viel erzählen, wenn der Tag lang ist..siehe auch die Prognosen der diversen Banken über die UBS...also ich frag mich schon, wie die teilweise auf ihre Forecasts kommen - siehe Bsp. Abschreibungen.

Zuerst heisst es, es gäbe nur noch wenige Abschreibungen (Aussage UBS), danach heisst es um die 4Mia (diverse Banken), heute die Bank of America mit 7,5Mia USD....bis Ende Juli sind es dann ca. 15Mia (mein Forecast, im MOMENT noch ironisch gemeint ->aber wer weiss...)...auf jedenfall denke ich, man sollte doch nicht an alles glauben, was die Analysten sagen. Wären sie solche "Propheten", hätten sie zuerst vielleicht ihre eigene Bank vor dem Subprime-Schlamassel gerettet. Also ich kenne persönlich auch Bankanalysten und in vielen Punkten, sei es von der Inflation bis zum Goldpreis, liegen die in punkto Prognosen kilometerweise auseinander.

Ich bleib auf jedenfall drin, bin auch 14% im Minus und denke, dass es langfristig wieder rauf geht. Ist zu fragen, bis wohin die Reise geht, aber sicher nicht auf die alten Höchsstände.

Ich werd jetzt mal noch ein bisschen nachkaufen, die Quartalszahlen abwarten und dann mal schauen was auch im Prozessfall passiert..ich habe Zeit und lass micht weder stressen noch komme ich in Panik.

Dass die UBS Konkurs geht, glaub ich nicht - denn dann wäre die Schweiz als Finanzplatz am A....

Gute Nacht allerseits - schlaft gut 8)

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
würde mich zumindest nicht erstaunen...

wenn die ubs weitere abschreibungen machen muss. ich rechne sehr fest damit, dass 5-10 milliarden noch dazukommen.

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

rogerfrieden
Bild des Benutzers rogerfrieden
Offline
Zuletzt online: 25.12.2009
Mitglied seit: 17.06.2008
Kommentare: 219
Re: @vontobel

spiderman wrote:

könntest Du Dir das Vorstellen das die UBS hobs geht, ich kann mir das einfach nicht vorstellen. Ich denke es braucht einfach länger Zeit bis die UBS wieder auf Kurs kommt.

Kann ich auch nicht glauben, besonders nachdem ein Grossinvestor 13 Milliarden reingepumpt hat, der würd auch nochmal 13 Milliarden reinpumepn denk ich mir. Ob dass dann aber gut für den Aktienkurs wäre ist wohl fraglich. :roll:

Aber ist es nicht immer so, wenn alles schlechte aufeinmal kommt drückts den Kurs mehr runter als es eigentlich nötig wäre. Aber man kann halt nicht gleich morgen wieder raus. Meine Meinung ist eh, an der Börse nur Geld zu sezten was ich eigentlich sowieso nicht nächstens wieder brauch. Also hab ich Geduld.

Edit: http://www.news.ch/Citigroup+streicht+6500+Jobs/312637/detail.htm

Vielleicht auch mal wieder nötig bei der UBS, .. mindestens in den USA..

Und noch ne News, nur so als Denkansatz, falls die ein Ländle weiter schauen: http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Lloyds%20TSB%20Shoppi...

Wo kämen wir den hin, wenn jeder sagen würde "wo kämen wir den hin", und niemand würde gehen um zu sehen wo wir hinkämen wenn wir gingen.

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
UBS

Quote:

Zürich/Basel/Amsterdam, 24. Juni 2008, 07:00

UBS tritt zusammen mit VermogensGroep in den niederländischen Wealth-Management-Markt ein

UBS hat mit dem unabhängigen niederländischen Wealth Manager VermogensGroep eine Vereinbarung zur Übernahme der VermogensGroep unterzeichnet. Damit entsteht einer der führenden Anbieter im niederländischen Wealth-Management-Markt. Der Abschluss der Transaktion erfordert noch die Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Mit 38 Mitarbeitern in Amsterdam bietet die VermogensGroep Dienstleistungen für vermögenden Privatkunden, Stiftungen und Institutionen im holländischen Markt. Das Unternehmen betreut Kundenvermögen von zirka EUR 4 Milliarden und bietet Verwaltungsdienstleistungen für weitere EUR 10 Milliarden. Das Kerngeschäft der VermogensGroep sind Dienstleistungen im Bereich Wealth Intelligence & Control (Investment Management, Monitoring und Reporting), die für rund 100 Ultra-High-Net-Worth-Kunden erbracht werden.

Juerg Zeltner, Head Wealth Management North, East & Central Europe, Global Wealth Management & Business Banking: «Mit diesem Schritt erhalten wir eine physische Präsenz in den Niederlanden mit einer lokal etablierten, qualitativ hochwertigen Anlageplattform. Dies erlaubt es UBS, den niederländischen Markt für vermögende Privatkunden sofort und vollständig abzudecken und die einzigartige Wealth-Control-Dienstleistung der VermogensGroep anzubieten. Mit der Zeit werden wir diese bestehende Palette zu einem umfassenden lokalen Wealth-Management-Angebot weiterentwickeln.»

Marten Rutgers, Chairman und Founding Partner der VermogensGroep: «Unser Zusammengehen mit dem führenden globalen Wealth Manager bringt uns dem Ziel näher, uns als Nummer eins im niederländischen Wealth-Management-Markt zu positionieren. Durch die Kombination der globalen Fähigkeiten von UBS mit unseren lokalen Marktkenntnissen entsteht eine umfangreiche Wealth-Management-Plattform, von der unsere Kunden profitieren werden.»

Dazu Marten de Groot, CEO und Mitgründer der VermogensGroep: «Gemeinsam sind die beiden Unternehmen in einer ausgezeichneten Ausgangslage, um ihre Reichweite zu vergrössern und verfügen über eine solide Basis für nachhaltiges, langfristiges Wachstum.»

In den Niederlanden sind Global Asset Management sowie die Investment Bank von UBS seit 1992 präsent und beschäftigen in Amsterdam zurzeit 33 Mitarbeiter. Das Angebot umfasst Anlage- und Brokerage-Dienstleistungen für institutionelle Kunden in den Niederlanden.

Quelle UBS

Das scheint ausnahmsweise eine gute news zu sein Wink

cidix
Bild des Benutzers cidix
Offline
Zuletzt online: 12.01.2015
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 429
UBS

Tropfen auf dem heissen Stein.

Wenn man die abgezogenen Kundengelder bei der UBS in Relation zum betreutem Vermögen der VermogensGroep stellt.

meloman
Bild des Benutzers meloman
Offline
Zuletzt online: 15.10.2009
Mitglied seit: 14.06.2008
Kommentare: 20
UBS

cidix wrote:

Tropfen auf dem heissen Stein.

Wenn man die abgezogenen Kundengelder bei der UBS in Relation zum betreutem Vermögen der VermogensGroep stellt.

Es ist ein Tropfen auf dem heissen Stein, jedoch sollte man es als positiv betrachten und hoffen, dass dann die Gelder langsam langsam wieder zurückkommen. Wenn Du glaubst, es kommen auf ein Schlag 100Mia zurück, dann träum schön weiter.

torres200
Bild des Benutzers torres200
Offline
Zuletzt online: 30.07.2009
Mitglied seit: 29.11.2007
Kommentare: 705
UBS

Die positiven Meldungen werden sowieso stärker auf den Kurs schlagen (positiv) als die negativen Nachrichten die sind ja etwas alltägliches und mit allen Abschreibern eingepreist. Wenn sich der SMI langsam wieder erholt wird auch die UBS anziehen.

Ganz ruhig Leute nicht in Panik geraten! 8)

Spanien Europameister 08 Biggrin

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'202
UBS

Keine Panik die UBS dreht noch ins grüne heute. Wetten.

torres200
Bild des Benutzers torres200
Offline
Zuletzt online: 30.07.2009
Mitglied seit: 29.11.2007
Kommentare: 705
UBS

tolggoe28 wrote:

Keine Panik die UBS dreht noch ins grüne heute. Wetten.

So schnell kanns gehen Biggrin 22.16/+0.45%

Edit: +1.36%

Spanien Europameister 08 Biggrin

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
UBS

Kommt heute die Trendwende?

21.66 geküsst und dann wieder hoch auf zur zeit 22.76! Smile

Hoffentlich geht es so weiter! :!:

Morgen noch ein richtiger Zinsentscheid der US-Notenbank und dann mal sehen. Wink

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'202
UBS

Vontobel hoffe du bist drinn geblieben ????

cHäRäR
Bild des Benutzers cHäRäR
Offline
Zuletzt online: 18.06.2015
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 219
UBS

Boah ich hätte nicht gedacht, dass es so schnell geht. Sie kann aber au ebenso schnell wieder runter. Das hoffe ich allerdings nicht.

+3.17% !!!!!

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 22.07.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'202
UBS

und nun vom Handel genommen 8)

Mad-Wallstreet
Bild des Benutzers Mad-Wallstreet
Offline
Zuletzt online: 09.10.2011
Mitglied seit: 29.05.2008
Kommentare: 1'493
UBS

UBS vom Handel ausgesetzt?? Sehe ich das richtig??

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen."

(Johann Wolfgang von Goethe)

K.O.-stolany
Bild des Benutzers K.O.-stolany
Offline
Zuletzt online: 05.09.2008
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 60
UBS

Ich zitiere / Cash News:

"Etwas weniger kursrelevant dürfte die am Dienstag von der UBS gemeldete Übernahme der niederländischen VermogensGroep. Die Gesellschaft verwalte Vermögen von rund 4 Mrd EUR und biete Verwaltungsdienstleistungen für weitere 10 Mrd EUR Vermögen an. Damit entstehe "einer der führenden Anbieter im niederländischen Wealth-Management-Markt", hiess es."

Kann ja doch nicht so schlecht aussehen, wenn die Herren noch Cash für mergers&aquisitons haben...

Deute ich als sehr positiv, die Hausaufgaben werden gemacht und der Kahn wird mittel- bis langfristig neu ausgerichtet!

"Wer viel Geld hat, kann spekulieren; wer wenig Geld hat, darf nicht spekulieren; wer kein Geld hat, muss spekulieren."

torres200
Bild des Benutzers torres200
Offline
Zuletzt online: 30.07.2009
Mitglied seit: 29.11.2007
Kommentare: 705
UBS

tolggoe28 wrote:

und nun vom Handel genommen 8)

wo kann man das sehen wenn eine Aktie vom handel genommen wird?

Spanien Europameister 08 Biggrin

Slin
Bild des Benutzers Slin
Offline
Zuletzt online: 04.12.2009
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'423
UBS

Siehst Du richtig. Ein Crash nach oben :shock:

Gruss SLIN.

Seiten