Swisslog

7'464 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Micky.
Bild des Benutzers Micky.
Offline
Zuletzt online: 12.10.2008
Mitglied seit: 06.04.2008
Kommentare: 107
Swisslog

Das verstehe ich voll und ganz, dass es einem nach 6 Jahren verleiden kann. Es kommt auf Deinen EP und Deine weitere Geduld an wie sich das für Dich entwickeln wird.

Die positive Unternehmensentwicklung hat sich einfach noch nicht auf die Aktie niedergeschlagen bzw. es wurden noch keine grösseren Investoren darauf aufmerksam. Wenn der Erfolgskurs beibehalten wird könnte sich das aber jederzeit ändern (meine persönliche Meinung).

By the way, wie kommst Du darauf, das Swisslog mit den Preisen "unten rein geht"?

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Swisslog

seit doch einfach mal etwas realistischer, habt ihr wirklich das gefühl, dass slog nach nur gerade mal mit 18.8 mio. gewinn in den himmel steigt. ihr kauft die aktie ja nur, weil der kurs bei 1.-- ist und man eine grössere anzahl aktien kaufen kann (mit der hoffnung, dass der kurs mal bei 10.-- ist) und vergleicht dann mit andern wie ascom oder von roll, nur, diese zwei gingen auch nicht wegen einem gewinnjahr nach oben, dies braucht zeit, viel zeit.

bsp. von roll, die ist ja eigentlich auch erst nach drei gewinnjahren wieder gestiegen und ausserdem war es in einer hausse, dass marktumfeld war um ein vielfaches besser.

ohne diese finanzkrise wäre slog ev. auch noch über 2.--. kann mir vorstellen, dass erstmals die finanzkrise überstanden werden muss und zusätzlich noch ca. 2 jahre immer leicht mehr gewinn geschrieben muss, bis hier wirklich was passiert, sprich, bis der kurs wirklich steigt, da brauchts vertrauen das zurückkehren muss aber dies geschiet nicht wegen 18.8 mio. gewinn...

edit: und wenn man hier 6 jahre zurückschaut, dann ist das eh zu weit zurück, slog hat im 2007 praktisch bei null angefangen und einen gewinn geschrieben, jetzt muss es einfach jahr für jahr vorwärts gehen.

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Swisslog

Ich sagte über Swisslog immer: Viel heisse Luft, nicht viel dahinter. Es gibt unzählige Werte die Zukunft haben. Aber swisslog? Hände weg! swisslog ist ein Liebling vieler Forums Mitglieder. Aber realistischer Weise muss man sagen: Diese Aktie bringt es nicht! Schaut euch doch den Preis an. In meinen Augen eine sinnlose Zockeraktie...

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Micky.
Bild des Benutzers Micky.
Offline
Zuletzt online: 12.10.2008
Mitglied seit: 06.04.2008
Kommentare: 107
Swisslog

Naja, da gehen die Meinungen halt auseinander.

Was Philip schreibt denke ich auch, es ist noch nicht allzu lange her, dass SLOG sozusagen wieder bei null angefangen hat (und sie haben bewiesen, dass sie erfolgreich eine grosse Krise meistern konnten). Der Erfolg ist nach 2 Jahren einfach noch zu wenig nachhaltig.

Ich bin mittlereile aus Überzeugung mit 75% meines Kapitals bei SLOG investiert :oops: Dabei hat der vermeintlich tiefe Preis der Aktie auf mich null wirkung, mich interessiert alleine die Firma und ihre Zahlen. Die Aktie kommt irgendwann schon mal entsprechend mit.

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Swisslog

@Micky

Du hast geschrieben:"Ich bin mittlereile aus Überzeugung mit 75% meines Kapitals bei SLOG investiert"

Das ist Wahnsinn! Du solltest dies schnell ändern. Theoretisch weist Du es wohl, aber hast wohl noch keine praktische, negative Erfahrung gesammtelt, warum. V.a. jetzt, wo konservative Werte bis zu 60% an Wert verlohren haben, solltest Du unbedingt (!) das Klumpenrisiko vermindern. Du hast ja nicht nur 75% deines Aktienvermögens in SLOG, sondern sogar 75% deines Kapitals in einer einzigen Aktie. Wenn Du auf risikoreiche Aktie "stehst", dann diversifiziere wenigstens in dieser Richtung (Ascom, von Roll, Kudelski). Raten würde ich jedoch, nun preisgünstige, defensive Dividendentitel zu kaufen (Kantonalbanken, GF, Vögele, AFG, Thoresen) oder sonst was. Aber Diversifikation ist die erste Pflicht. Ganz ehrlich!

Es gibt immer neue Chancen!

Micky.
Bild des Benutzers Micky.
Offline
Zuletzt online: 12.10.2008
Mitglied seit: 06.04.2008
Kommentare: 107
Swisslog

Ich meinte 75% vom Aktienkapital...das ist wohl überlegt, mir ist auch durchaus bewusst, dass das ein Risiko birgt. Diversifikation ist schon wichtig, nur hat mir das Ende letzten Jahres leider nicht wirklich viel gebracht oder da hatte ich wohl einfach die falschen Titel.

Ich schreib auch gar nicht erst, welche Titel ich für SLOG abgeschoben habe Wink

Der EP ist jetzt so tief, dass ich wahrscheinlich ohnehin einen Teil noch vor den Zahlen nächsten Monat wieder verkaufe.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Swisslog

Micky wrote:

Ich meinte 75% vom Aktienkapital...das ist wohl überlegt, mir ist auch durchaus bewusst, dass das ein Risiko birgt. Diversifikation ist schon wichtig, nur hat mir das Ende letzten Jahres leider nicht wirklich viel gebracht oder da hatte ich wohl einfach die falschen Titel.

Ich schreib auch gar nicht erst, welche Titel ich für SLOG abgeschoben habe Wink

Der EP ist jetzt so tief, dass ich wahrscheinlich ohnehin einen Teil noch vor den Zahlen nächsten Monat wieder verkaufe.

wie hoch dein ep? und weshalb willst du vor den zahlen einen teil verkaufen?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
Swisslog

Mein Swisslog-Anteil ist bemessen an meinem an der Börse investierten Kapital eigentlich auch zu hoch (25%), das ist aber auch das absolute Maximum. Mein EP ist höher als der aktuelle Kurs, ich habe aber letzten Sommer einen Teil mit schönem Gewinn verkauft und dann leider zu früh nachgekauft. Swisslog macht zwar "relativ viel" Umsatz aber einen sehr bescheidenen Gewinn. Für eine rasche Steigerung des Gewinns ist Swisslog im "falschen" Business.

Die Bude wurde beinahe andie Wand gefahren, das Management hat viel verbessert, Bilanz gestärkt, Schuldensituation verbessert, Zinsaufwände minimiert, Marktposition verbessert und den Kunden gezeigt, dass ihr Lieferant wieder am Markt bestehen kann und nicht zu Grunde geht. Wer will schon bei einem Lieferanten kaufen dem der Konkurs droht? Die Anlagen müssen ja unterhalten werden und ich würde mich nicht auf Experimente einlassen als Kunde. Nun, diese Massnahmen haben auch einiges gekostet, ich denke da auch an das Wachstum, neue Mitarbeiter einstellen oder auch Firmenzukäufe kosten viel und bringen erst später etwas. Daher ist der Gewinn auch bescheiden.

Ich bin aber überzeugt, dass sich das Management sehr bemüht und auch dazu fähig ist, Swisslog erfolgreich zu führen. Man sollte auch nicht unterschätzen, wie wenige Rappen es braucht, um 10 oder 20% Kurssteigerung zu erreichen. Ich habe die Aktie ohne konkretes Zeitlimit gekauft, falls sich die Lage des Unternehmens nicht verschlechert, werde ich die Aktie halten. Ich erachte das weitere Verlustpotential als begrenzt, würde aber charttechnisch bei unter 95 Rappen teilweise und bei unter 80 Rappen ganz aussteigen.

Micky.
Bild des Benutzers Micky.
Offline
Zuletzt online: 12.10.2008
Mitglied seit: 06.04.2008
Kommentare: 107
Swisslog

phlipp wrote:

wie hoch dein ep? und weshalb willst du vor den zahlen einen teil verkaufen?

Jetzt bei 1.07 (Courtagen/Gebühren eingerechnet). Ich bin aber immer noch der Meinung, dass alles unter 1.20 gut ist, sofern man das Geld die nächste Zeit noch nicht braucht. Anfang Jahr habe ich ja von einem Fokus auf 2-3 Jahre gesprochen, das sehe ich immer noch so.

Ich rechne damit, dass es vor dem 19. August einen Anstieg geben wird, da alles auf sehr positive Zahlen hindeutet. Daher habe ich auch nochmals so massiv aufgestockt. Wenn's nicht so ist, egal, ich brauche das Geld nicht und kann es wenn's denn sein muss liegen lassen.

Langfristig möchte ich aber sicher einen kleineren, aber immer noch "rechten" Anteil meines A-Kapitals in SLOG investiert lassen.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
qualität muss gelernt sein an der börse...

ich verstehe einfach nicht wieso an der börse alles immer gekauft werden muss. ich persönlich kaufe nur das wovon ich überzeugt bin...... dieses management der swisslog überzeugt mich und basta! ich kaufe doch nicht einfach eine firma nur weil sie 70% gefallen ist. ich möchte doch nicht eine firma besitzen die nur auf gehälter, bonus und goldigefalschirme zu messen sind, wo bleibt die fähigkeit? nur beim nehmen!? hier zählt nicht den 1.- sondern der wirkliche innere wert dieser firma und das ist mit sicherheit mehr als nur 1-en-stutz! Wink

meines erachtens gibts hier halt nicht viel zum zocken, aber bald werden auch die wieder lernen müssen qualität ist halt qualität und alles andere ist schrott!

weleda

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

huserm
Bild des Benutzers huserm
Offline
Zuletzt online: 10.10.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 153
Re: qualität muss gelernt sein an der börse...

weleda wrote:

hier zählt nicht den 1.- sondern der wirkliche innere wert dieser firma

Da hast du volkommen recht... meine Meinung.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Re: qualität muss gelernt sein an der börse...

huserm wrote:

weleda wrote:
hier zählt nicht den 1.- sondern der wirkliche innere wert dieser firma

Da hast du volkommen recht... meine Meinung.

naja, habt ja recht, man könnte nun sämtliche zahlen durch gehen, wie kuv, kgv, usw., wird alles tief sein, oder eben auch viel zu tief, nur was bringts wenn slog viel zu wenig gekauft wird, dass sie überhaupt steigen kann. 100'000 bis 200'000 stück pro tag, dass ist nichts, dafür braucht es viel mehr interesse, dass zurückkommen muss... wie bereits erwähnt, es braucht zeit, viel zeit, und vorallem gewinne die sich jahr für jahr steigern und ohne rückschläge... dann wird's ev. was...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
Swisslog

und was, wenn SLOG sich noch Jahren auf diesem Kursniveau stabilisiert...??

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Swisslog

Tiesto wrote:

und was, wenn SLOG sich noch Jahren auf diesem Kursniveau stabilisiert...??

eben, deshalb muss ja das management zeigen, dass sie vorwärts kommen, jahr für jahr eine gewinnsteigerung, ansonsten wird nichts draus...

und das haben sie ja eigentlich auch vor:

- umsatzwachstum 10 - 15% (in den letzten jahren nur 5 - 10%)

- marge soll von 5% auf 7% erhöht werden (da liegt noch einiges drin, die konkurrenten haben eine höhere marge, interroll 12% sowie kardex 8.3%)

- die abrundungs-übernahmen sind beendet, nun wollen sie grössere übernahmen tätigen, sogar im dreistelligen umsatz-bereich

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
Swisslog

@ Phlipp

Gut, dass kenne ich doch auch von einer andere Unternehmung...hmmm, wie war doch der Name schon wieder...ach ja, von Roll :roll:

Es werden zur Zeit nur Versprechungen abgegeben, die einfach nicht eingehalten werden...oder liege ich da völlig falsch??

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Swisslog

Tiesto wrote:

@ Phlipp

Gut, dass kenne ich doch auch von einer andere Unternehmung...hmmm, wie war doch der Name schon wieder...ach ja, von Roll :roll:

Es werden zur Zeit nur Versprechungen abgegeben, die einfach nicht eingehalten werden...oder liege ich da völlig falsch??

rol, kommt drauf an wie viele übernahmen sie machen wollen und wie gross sie sein werden, die haben ja immerhin zeit bis 2012, kommt schon noch... wenn sie zb. eine mit einem umsatz von 1 mia. übernehmen, dann können sie sich noch lange zeit lassen...

slog, dass kann man ja ausrechnen und wurde auch schon von analysten gesagt. der umsatz wird in diesem sowie wohl auch im nächsten jahr bei 10 - 15% sein, wegem grossauftrag vom dez. 2007 von ca. fr. 210 mio., ca. halb, halb, der eine teil im 2008 und der andere teil im 2009... und aufgrund des grossauftrages vom 4.7.2008 über fr. 53 mio., der im 2010 umsatzrelevant wird, wird der umsatz dann auch so zwischen 10 - 15% sein...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
Swisslog

@ Phlipp

Das Thema von Roll lassen wir mal so stehen... Wink

Was SLOG angeht: hört sich aber an, ob sich eine Investition jetzt, also langfristig, lohnen würde. Aber ich verfolge SLOG mittlerweile auch eine gute Zeit...und muss sagen darüber froh zu sein, nicht investiert zu sein.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
@tiesto..

nicht in swisslog investiert zu sein ist deine persönliche entscheidung und das auch zu recht. aber tu nicht so, alls wäre die swisslog eine bruchbude nur wegen dem kursverlauf. warte nur mal ab...................................................... ich will nicht herden getriebene kurse kaufen!!

swisslog hat gezeigt wie intesiv sie daran arbeiten, um uns aktionäre "investoren" wieder zurückzugwinnen.

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Re: @tiesto..

weleda wrote:

nicht in swisslog investiert zu sein ist deine persönliche entscheidung und das auch zu recht. aber tu nicht so, alls wäre die swisslog eine bruchbude nur wegen dem kursverlauf. warte nur mal ab...................................................... ich will nicht 1)herden getriebene kurse kaufen!!

2)swisslog hat gezeigt wie intesiv sie daran arbeiten, um uns aktionäre "investoren" wieder zurückzugwinnen.

zwei punkte passen hier nun überhaupt nicht:

1) lieber herden getriebene kurse kaufen, denn dann holt man auch einen gewinn raus und bleibt nicht stehe wie hier, übrigens, die herde ist hier im augenblick noch auf einer anderen wiese...

2) wenn slog so gut daran arbeitet, wie du schreibst, dass aktionäre "investoren" wieder zurückgekommen sind, wenn dies so wäre, dann wäre der kurs schon weit weg von dem 1-fränkli...

ps: wie bereits geschrieben, slog braucht zeit, sehr viel zeit, und damit meine ich nicht einfach mal ein jahr mit 18.8 mio. gewinn, sondern nachhaltig, 2 - 3 jahre eine gewinnsteigerung, bis investoren nur schon mal dran denken, ob sie wieder zurückkehren wollen...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
abwarten und tee trinken...

ich bin und bleibe dabei.....

weleda Wink

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

mike1
Bild des Benutzers mike1
Offline
Zuletzt online: 21.12.2009
Mitglied seit: 26.07.2007
Kommentare: 98
Swisslog

Blum 3

Sehr schön, freuen wir uns auf die 1/2-Jahreszahlen. Sie werden - und das weiss ich - sehr erfreulich ausfallen. Weiter stehen einige Interessenten vor der Tür, welche aufspringen werden - wohl erst im 2009 :cry:

Langer Rede, kurzer Sinn: Strong buy!

printer
Bild des Benutzers printer
Offline
Zuletzt online: 11.06.2009
Mitglied seit: 17.11.2006
Kommentare: 55
Swisslog

dein wort in gottes ohren.

ich hoffe das die HZ gut heraus kommen.

slog halte ich schon seit jahren.

es würde mich freuen, wenn ich wieder mal meinen ep erreichen würde.

aber eben, aufgeben gibt's nicht!!!!

gruss

printer

feria
Bild des Benutzers feria
Offline
Zuletzt online: 20.06.2011
Mitglied seit: 11.07.2006
Kommentare: 359
Swisslog

Ich denke die Leute bei Swisslog arbeiten gut und bringen die Firma wieder hoch. Wenn jedoch ein paar wenige ANALysten meinen es sollte schneller gehen, weiss ich nicht wie die Aktie reagiert.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
die meisten bevorzugen bankaktien vor allem ubs und cs ...

die sind nun mal regelrecht zusammengstaucht worden und viele meinen halt, wie damals die swissair... hauptsache kaufen egal zu welchem preis.....kaufempfehlungen zu jedem preis, analysten wissen aber selber nicht mehr was sie sagen bzw. schreiben sollen. ich bin fast 100% sicher, dass die banken weitere massive abschreibungen machen müssen und ich befürchte auch, dass einige 10'000 mitarbeiter den arbeitsplatz räumen müssen. meine negativen äusserungen gegenüber den banken sind absolut gerechtfertigt... es herrschen regelrechte chaotische zustände dass ICH persönlich als sehr gefährlich betrachte.

wichtige kriterien zum kauf einer firma:

swisslog hat einen bekannten massen- markenname.

dieses unternehmen produziert güter und dienstleistungen des täglichen bedarfs. swisslog ist in seiner branche herrscher. swisslog hat in seinen bestehenden geschäftsfeldern gute wachstumsausichten. swisslog konzentriet sich voll und ganz auf sein kerngeschäft.

ist nur meine persönliche meinung.

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Micky.
Bild des Benutzers Micky.
Offline
Zuletzt online: 12.10.2008
Mitglied seit: 06.04.2008
Kommentare: 107
Re: die meisten bevorzugen bankaktien vor allem ubs und cs .

weleda wrote:

...dieses unternehmen produziert güter und dienstleistungen des täglichen bedarfs. swisslog ist in seiner branche herrscher....

Sonst bin ich ja absolut deiner Meinung was SLOG betrifft, aber hier hast du dich glaubs falsch ausgedrückt :roll:

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'574
Bleibe dabei bis nach den HJ-Zahlen

Bin seit 3 Jahren bei Swisslog dabei. Nun habe ich mir folgendes Ziel gesetzt:

Wenn der Kurs nach den HJ-Zahlen sich nicht rasch nach oben bewegen mind.+20% bis am 22. August werde ich meinen Posten (EP 1.14) zum best möglichen Preis verkaufen.

Ich finde einfach dass Swisslog zu wenig für Aktienpflege macht. Auch werden die Aktionäre mehr schlecht als recht gepflegt. Obwohl die Aktionäre doch einiges für die Firma gemacht haben.

Im heutigen Zeitpunkt gibt es genügend Möglichkeiten sein Geld in Aktien anzulegen welche sich auch bewegen.

Siehe CLN und SYNN da habe ich innerhalb von 3 Monaten 30% plus, und bei SLOG 30% minus.

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Embe
Bild des Benutzers Embe
Offline
Zuletzt online: 13.09.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 359
Swisslog

@weleda

Du schreibst: "swisslog hat einen bekannten massen- markenname. dieses unternehmen produziert güter und dienstleistungen des täglichen bedarfs. swisslog ist in seiner branche herrscher. swisslog hat in seinen bestehenden geschäftsfeldern gute wachstumsausichten. swisslog konzentriet sich voll und ganz auf sein kerngeschäft."

Welche Güter des täglichen Bedarfs produziert Swisslog denn? "Herrschend" ist sie übrigens auch nicht. Die Wachstumsraten werden bei Swisslog auch in Zukunft im nidrigen einstelligen Bereich liegen...wie bereits in den besten Zeiten des Unternehmens. Ob sie sich auf das Kerngeschäft konzentriert ist fraglich, schliesslich gibt es immer noch Sparten, die sie einst abstossen wollte, nun aber scheinbar doch behält.

Es gibt immer neue Chancen!

KSL
Bild des Benutzers KSL
Offline
Zuletzt online: 20.04.2011
Mitglied seit: 29.07.2007
Kommentare: 121
Raiding

Ich schliesse mich der Meinung von Kruger an. Gründet doch eine gemeinsame Slog-Aktionärsgesellschaft und bringt eure Aktien ein. Nehmt danach ein paar Kredite auf und kauft damit weiter Aktien oder Optionen(Vontobel & Valartis bieten Optione auf mehrer 10 Mio. Aktien an.). So sollte es euch doch möglich sein zum grössten Aktionär aufzusteigen und Druck auszuüben.

Grüsse

KSL

"Was ist ein Spekulant? Ein Mann, der ohne einen Pfennig Geld in der Tasche Austern bestellt, in der Hoffnung, mit einer darin gefundenen Perle zahlen zu können."

http://market-trade.blogspot.com/

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
@ KSL

lieber gute aktionäre als grössenwahn investoren!

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'574
Re: Raiding

KSL wrote:

Ich schliesse mich der Meinung von Kruger an. Gründet doch eine gemeinsame Slog-Aktionärsgesellschaft und bringt eure Aktien ein. Nehmt danach ein paar Kredite auf und kauft damit weiter Aktien oder Optionen(Vontobel & Valartis bieten Optione auf mehrer 10 Mio. Aktien an.). So sollte es euch doch möglich sein zum grössten Aktionär aufzusteigen und Druck auszuüben.

Grüsse

KSL

Keine schlechte Idee

Für 300 Mio kannst Du den Laden kaufen.

30 bis 40 Mio Gewinn pro Jahr

Keine schlechte Rendite Wink

Oder Du verkauft dann die einzelnen Bereiche, sollte auch mehr als 300 Mio bringen. Blum 3

Ein Leben ohne Dalmatiner ist möglich aber sinnlos 

Seiten