OC Oerlikon

OC Oerlikon N 

Valor: 81682 / Symbol: OERL
  • 10.100 CHF
  • -1.17% -0.120
  • 12.05.2021 17:31:58
6'993 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
OC Oerlikon

@ fortuna

Quote:

Ein sehr interessanter Artikel Simona. Schade wird Oerlikon zur Zeit noch gedrückt...

Was denkst Du, wann werden wir erste positive Kursänderungen sehen? Dürfte ja nicht mehr allzu lange dauern bei den guten News...

Schau, ich habe hier aus dem selben Blatt noch einen Artikel gelesen, auch von heute. Betreffend letzter Abschnitt im Text: Wenn solche Äusserungen nicht mehr als nötig erachtet werden, dürfte sich der sich Kurs sehr positiv entwickeln. Die FuW findet solche Hinweise offenbar erwähnenswert. Nicht zum ersten Mal übrigens. So sollte mann seitens der Unternehmung möglichst rasch Klartext sprechen. Anlegerverunsicherung tut nicht gut. Besonders nicht momentan. Vertrauen schaffen ist sehr wichtig.

Persönlich denke ich nicht, dass man sich hier verunsichern lassen soll. Das ist aber meine Meinung. Die Halbjahreszahlen dürften ebenfalls zur Klärung beitragen. (Wir berücksichtigen dabei natürlich schon das allgemeine Umfeld an der Börse. Dieses kann sich jedoch jeweils recht rasch ändern, besonders auch nach Verfalltagen und entsprechenden US-News).

16.07.2008 , Ausgabe: 56 , Seiten: 20 , Rubrik: A-SCHWEIZ

Von Thomas Pohl

Die Solarsparte des Technologiekonzerns OC Oerlikon löst ihre Versprechen ein. Mit der Bestellung zweier Produktionsanlagen für Dünnschichtsolarmodule mit einer jährlichen Produktionskapazität von 180 Megawatt (MW) durch die taiwanesische Gesellschaft CMC Magnetics kann Oerlikon einen Grossauftrag melden. Zwar wurde sein Wert nicht mitgeteilt, er dürfte sich aber auf mehr als 500 Mio. Fr. belaufen. Somit handelt es sich auch um den bisher grössten Auftrag für die noch junge Oerlikon-Sparte. Das von Konzernchef Uwe Krüger deklarierte Jahresziel eines Auftragseingangs für die Solarsparte von 1 Mrd. Fr. rückt damit in Reichweite. Umsatzwirksam wird der Auftrag aus Taiwan ab 2009.

Dabei handelt es sich um einen Nachfolgeauftrag. Die CMC-Tochter Sunwell hatte bereits im letzten Jahr eine 40-MW-Anlage bestellt. Nun geht eine Anlage mit einer Kapazität von 60 MW an den bestehenden Sunwell-Produktionsstandort in Taiwan. Die grössere 120-MW-Anlage ist nach Angaben von Oerlikon für einen neuen, noch im Bau befindlichen Standort in Asien bestimmt. Zum Einsatz kommt die neueste Technologie für die Dünnschicht-Tandemzellen, welche die Effizienz um bis zu 50% erhöht.

Der taiwanesische Hersteller stellt zudem einen raschen weiteren Ausbau seiner Produktion in Aussicht – wovon sich auch Oerlikon weitere Bestellungen versprechen darf. Gemäss Mitteilung plant CMC bereits eine Verdopplung der installierten und bestellten Kapazitäten von derzeit 226 MW. Ziel von CMC sei eine jährliche Produktionsleistung von 1 Gigawatt.

Dass auch Oerlikon mit einem schnellem Wachstum für ihre Solarsparte rechnet, zeigt der Abschluss eines Vertrags mit dem US-Kontrakthersteller Flextronics, der industriellen Herstellern weltweit Produktionskapazitäten zur Verfügung stellt. Weiter vorangetrieben wird zudem der Bau des neuen Produktionsstandorts für Dünnfilmsolaranlagen in Singapur. Die Fertigung in Südostasien soll nach einer Startphase Ende Jahr im ersten Quartal 2009 voll anlaufen. Nicht zuletzt dank dem Standort Singapur sieht sich die Gesellschaft im Vorsprung im Rennen um die asiatischen Kunden. Am Standort solle in Zusammenarbeit mit den Kunden auch Weiterentwicklung betrieben werden, betont Oerlikon.

Die Wachstumssparte Solar bleibt mit dem neuen Grossauftrag auf Kurs, obwohl die Konkurrenz vor allem durch den US-Konzern Applied Materials intensiv bleiben dürfte. Die Oerlikon-Aktien reagierten am Montag an der Börse nur mit einem leichten Anstieg und gaben den Gewinn am Dienstag ab. Nicht mehr im Vordergrund zu stehen scheint ein Börsengang der Solarsparte. Auch Oerlikon-Chef Uwe Krüger äussert sich dazu derzeit nur sibyllinisch (vgl. Interview).

Die Aktien Oerlikon sind mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8 tief bewertet, was aber neben der schlechten Börsenlage auch die zahlreichen Unsicherheiten über die künftige Ausrichtung des Konzerns spiegelt (vgl. FuW Nr.45 vom 7.Juni). Belasten dürfte auch der sich verschlechternde Geschäftsgang der Textilmaschinensparte der ehemaligen Saurer, die von dem derzeitigen Tief in der Branche offenbar heftig betroffen ist.

Gruss,

Simona

Fortuna
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 25.10.2007
Kommentare: 229
OC Oerlikon

Danke für die schnelle Antwort! Smile

Die könnten Sauter doch wieder abstossen,... Oerlikon läuft schliesslich in allen anderen Sparten sehr gut.

Dass Oerlikon ein Unternehmen mit Zukunft ist lässt sich sowieso nicht bestreiten, ich denke auch nicht, dass man sich verunsichern lassen sollte durch solche Bemerkungen, da bin ich ganz Deiner Meinung...

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.

Fortuna
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 25.10.2007
Kommentare: 229
OC Oerlikon

Das Vontobel Rating für Oerlikon bleibt gleich wie in KW 20. Das ist doch mal ne gute Neuigkeit. Smile

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
OC Oerlikon

Und wie lautet das, ich habe es nicht gerade im Kopf? Danke im Voraus.

Emil

Fortuna
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 25.10.2007
Kommentare: 229
OC Oerlikon

Emil wrote:

Und wie lautet das, ich habe es nicht gerade im Kopf? Danke im Voraus.

Hallo Emil, 420

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
OC Oerlikon

:roll:

Schön wäre das! Aber da tut sich auch so überhaupt nichts? Nicht einmal getradet wird glaube ich da. Was ist nur los hier?

Emil

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
OC Oerlikon

Was soll denn los sein?

Aktuell wird halt abgewartet...

Wie werden die Zahlen im August sein?

Wie stark wird Oerl von der schwachen Nachfrage im Automark betroffen sein?

Wie entwickelt sich Solar weiter?

Wie sieht's im Textilgeschäft aus?

Wie sind die Aussichten für die nächste Zeit?

Bei so vielen offenen Fragen erstaunts zum einen nicht, dass in der aktuell unsicheren Zeit kaum einer investiert und andererseits dass jene, die an Oerlikon glauben, ihre Titel nicht verscherbeln.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
News

Es tut sich was - das freut uns doch Smile 8)

31.07.2008 20:19

First 8'' MEMS Cluster Tool from Oerlikon on Its Way to Korea

In June, u-IT Cluster Center (www.uitc.or.kr), a Korean RFID/USN infrastructure facility providing foundry service of MEMS Sensors (USN Fab) and RFID/USN related activities from design to testing of RFID/USN products (RFID/USN Engineering Lab), signed a contract for purchasing a CLUSTERLINE® 200 II manufacturing tool from Oerlikon (News/Aktienkurs) for 6“&8“ MEMS R&D and mass production.

With this decision, u-ITC is positioning to be one of the leaders in next generation Wafer Processing development in Northeast Asia. The CLUSTERLINE® will be installed at USN Fab located in the u-IT Cluster Center, Songdo, Korea.

”We've evaluated the available Wafer production equipment and were primarily impressed by Oerlikon,“ says Dr. Sang-Chul Shin, President at u-IT Cluster Center. The CLUSTERLINE® is approved by major MEMS and Semiconductor manufacturers worldwide, featuring excellent process capabilities for production, not only for MEMS but also for UBM, BSM, TFH, IC and other compound applications, where Oerlikon has demonstrated technology and CoO leadership for many years.

”This high volume production platform of choice for highly sophisticated and specialized applications offers many new opportunities to the manufacturers,“ says Andreas Dill, Head of Systems within Oerlikon. ”We are proud that we have been selected as the partner of choice. The fact that we have been rewarded with the distinction 'VLSI 10 Best Award' for the ninth consecutive year proves our dedication for making our customers successful. This is another great reward for all our efforts to provide the Semiconductor Industry with superior process and production solutions.“

CLUSTERLINE® 200 II has a large installed base around the world with major semiconductor manufacturers. The tool provides state-of-the-art process capabilities coupled with flexibility to enhance the system with additional customized features. The open systems architecture allows easy tool configuration for PVD, Soft Etch and PECVD. The new generation CLUSTERLINE® is fully process compatible to previous CLUSTERLINE tools installed in the market place while providing extendibility through innovative features that are evident in improved overall performance.

Oerlikon - Enabling High Technology

Oerlikon (SWX: OERL) is one of the world's most successful high-tech industrial groups specializing in machine and plant engineering. The company is a leader in the field of industrial solutions and innovative technologies for textile manufacture, thin-film solar and thin-film coating, drive, precision and vacuum systems. With roots in Switzerland and a long tradition stretching back 100 years, Oerlikon is a global player with a workforce of more than 19,000 at 170 locations in 35 different countries. The company's sales amounted to CHF 5.6 billion, and it ranks either first or second in the respective global markets. In 2007, approximately 5 percent of the turnover was invested in research and development (CHF 274 million).

Gruss,

Simona

PowerDau
Bild des Benutzers PowerDau
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 04.07.2008
Kommentare: 971
Gewinnwarnung

OC Oerlikon passt Gewinnprognose klar nach unten an - Goodwillabschreib. (AF)

13.08 08:35

(ergänzt mit weiterem Hintergrund)

Zürich (AWP) - OC Oerlikon hat die Gewinnprognose "den aktuellen Marktbedingungen angepasst" und zudem bilanzielle Wertberichtigungen vorgenommen. Der starke Rückgang des globalen Textilgeschäfts, die ungünstige Entwicklung von Wechselkursen - vor allem des US Dollars gegenüber dem Schweizer Franken - sowie die derzeitige Schwäche im Halbleitermarkt liessen einen "materiellen Einfluss" auf das Ergebnis sowohl für das erste Halbjahr als auch für das Gesamtjahr erwarten, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Neu rechnet das Unternehmen für 2008 mit einem gegenüber 2007 um ein Drittel geringeren EBIT vor Abschreibungen. 2007 hatte der EBITDA bei 724 Mio CHF und der EBIT bei 496 Mio CHF gelegen. Im letzten März, anlässlich der Präsentation des Jahresergebnis 2007 hatte es noch geheissen, man wolle den Umsatz 2008 auf über 6 Mrd CHF steigern und das operative Ergebnis erneut verbessern.

Bei Vorlage der Q1-Zahlen wurde man dann aber schon deutlich vorsichtiger beim traditionsreichen Technologiekonzern. Die Umsatz- und Ertragsziele für 2008 seien nur unter der Voraussetzung von verbesserten Marktbedingungen erreichbar, hiess es da. Der globale Textilmarkt habe sich stärker als erwartet abgekühlt, dies mit Auswirkungen für den Gesamtkonzern, hiess es zur Begründung. Laut früheren Angaben rechnet der Konzern bis spätestens 2009 mit einer Gewinnmarge von über 10%.

Weiter teilte Oerlikon heute mit, dass aufgrund erheblich erhöhter Zinssätze sowie einer höheren Volatilität der Märkte nicht cash-relevante Goodwill-Positionen neu bewertet würden. Für die Geschäftseinheiten Oerlikon Textile, Oerlikon Esec und Oerlikon Systems werden in diesem Zusammenhang Abschreibungen von insgesamt 350 Mio CHF vorgenommen.

Weitere Details sollen anlässlich des Halbjahresabschlusses vom 26. August 2008 präsentiert werden.

uh/ra

(Quelle: AWP)

:shock: Bloody Hell,sag ich da nur dazu!

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
Klartext

...ist manchmal besser.

Immerhin, der Kurs hat sich erholt bis zurzeit 263.-.

13-08-2008 12:42 OC Oerlikon verschreckt mit Gewinnwarnung - Zugpferd Textile lahmt (Zus)

Name Letzter Veränderung

OC OERLIKON N 262.75 -15.75 (-5.66%)

Zürich (AWP) - Der Technoloiekonzern OC Oerlikon muss der schleppenden Textilindustrie und dem schwachen Dollar Tribut zahlen. Dem Zugpferd Textile geht die Puste aus und auch die Geschäftseinheiten Esec sowie Systems leiden unter den schwierigen Marktbedingungen. Insgesamt muss für die Einheiten in diesem Zusammenhang Abschreibungen von insgesamt 350 Mio CHF vorgenommen werden. Oerlikon geht jedoch für das laufende Geschäftjahr von einen Umsatz ungefähr auf Vorjahresniveau aus und erwartet keine weiteren Abschreibungen. "Wir fahren keine Salamitaktik", sagte der Leiter Investor Relations Frank Heffter.

FÜR SOLAR STRAHLT DIE SONNE UND...

Nach Darstellung von Heffter "läuft es in den anderen Geschäftseinheiten ordentlich". Insbesondere für den Bereich Solar zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich. Hier werde an der Prognose von 700 Mio CHF Umsatz für das Gesamtjahr festgehalten. Auch ein IPO sei weiterhin eine Option für Oerlikon.

Oerlikon rechnet für den Konzern nun neu für 2008 mit einem gegenüber 2007 um ein Drittel geringeren EBIT vor Abschreibungen. 2007 hatte der EBITDA bei 724 Mio CHF und der EBIT bei 496 Mio CHF gelegen. Im letzten März, anlässlich der Präsentation des Jahresergebnis 2007 hatte es noch geheissen, man wolle den Umsatz 2008 auf über 6 Mrd CHF steigern und das operative Ergebnis erneut verbessern.

...TEXTILE LIEGT IM SCHATTEN

Sorgen bereitet weiterhin die nahe Zukunft der Geschäftseinheit Textile. "2009 wird kein einfaches Jahr für den Markt und für uns eine Herausforderung", sagte Heffter. Die unternehmenseigenen Vorgaben, bis 2009 eine Betriebsgewinnmarge von 10% zu erreichen, sei ein "sehr ehrgeiziges Ziel".

An den langfristigen positiven Perspektiven für das Textilgeschäft habe sich jedoch nichts geändert. Mitte 2010 könne es für die Oerlikon-Einheit bereits wieder aufwärts gehen, so Heffter.

Die Titel von Oerlikon litten unterdessen deutlich unter einer Gewinnwarnung. Die Analysten zeigten sich in ihren Einschätzungen vom Ausmass der Prognosesenkung überrascht und die Anleger liessen mit Verkäufen den Kurs kräftig fallen. Gegen 12.30 Uhr geben Oerlikon um 5,9% auf 262 CHF sinken. Das Tagestief liegt bei 248 CHF. Bislang wurden rund 261'000 Titel gehandelt, das durchschnittliche Tagesvolumen liegt bei rund 80'000 Orders. Der Gesamtmarkt (SPI) tendiert unterdessen 0,6% im Minus.

ps/ra

Gruss,

Simona

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
News
spiderman
Bild des Benutzers spiderman
Offline
Zuletzt online: 11.03.2010
Mitglied seit: 06.06.2008
Kommentare: 172
OC Oerlikon

Was ist eure Meinung betreffend Einstiegspunkt.

Bin ein bisschen Entäuscht von OC Oerlikon. Hat aber sehr Interessante Produkte.

Schade haben sie ein nicht gut funktionierendes Textilgeschäft.

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 19.10.2020
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'725
OC Oerlikon

Das kommt schon wieder gut. Ich setze stark auf die Solarsparte.

Dann ist ja um 10Uhr noch eine Analystenkonferenz. Wenigstens weiss man, woran man ist. Das Unternehmen hat ja im Voraus offen reagiert. Das weiss auch unsere Regierung.

26-08-2008 08:32 MARKT/OC Oerlikon nach uneinheitlichem Ergebnis schwächer erwartet

Name Letzter Veränderung

OC OERLIKON N 260.75 -2.50 (-0.95%)

Bern (AWP) - Die Namenaktien der OC Oerlikon Corporation AG dürften am Dienstag gehalten bis leicht schwächer in den regulären Handel starten. Die vom Schweizer Industriekonglomerat für die ersten sechs Monate 2008 vorgelegten Eckdaten können beim Umsatz und beim Bestellungseingang zwar positiv überraschen. Aufgrund eines schwächer als erwarteten Ergebnisses in der Sparte Oerlikon Textile fallen die Verluste auf operativer Ebene und Konzernebene hingegen höher als erwartet aus. Gleichzeitig reduziert das Unternehmen die mittelfristigen Prognosen. Den Aktionären wird bis Ende 2009 weiterhin eine zweistellige EBIT-Marge in Aussicht gestellt. Dies neu jedoch unter Ausklammerung der Textilmaschinenaktivitäten.

Bis um 08.20 Uhr werden OC Oerlikon Namen im vorbörslichen Handel von Clariden Leu in der Mitte um 0,3% tiefer bei 262,50 CHF gehandelt. Der Gesamtmarkt (SMIM) verliert im Gegenzug 0,39% auf 1'397 Zähler. Derivativseitig sind vorbörslich keine Umsätze und damit keine weiteren Anhaltspunkte in Bezug auf erste Kurstendenzen auszumachen.

Analysten bezeichnen die Entwicklung im ersten Halbjahr als durchzogen. Einmal mehr habe eine schwache Nachfrage aus dem chinesischen Raum nach Textilmaschinen auf die Ertragsentwicklung gedrückt. Der Ausblick einer Rückkehr von Oerlikon Textile in die Gewinnzone bis Ende 2009 und einer zweistelligen EBIT-Marge unter Ausklammerung der Textilmaschinenaktivitäten werden als eher ambitiös betrachtet. Nach der Umsatz- und Gewinnwarnung von Mitte August für das laufende Geschäftsjahr komme eine Anpassung des mittelfristigen EBIT-Ziels nicht überraschend.

Im Berufshandel wird nach den Kursfortschritten vom Vortag mit einer eher kühlen Marktreaktion auf die Zahlen gerechnet. Ob die Aussagen zu den Solaraktivitäten für genügend Fantasie sorgen um die Kurse ansteigen zu lassen wird bezweifelt. Eine Analystenkonferenz ist für 10.00 Uhr angesetzt.

lb/ps

Gruss vom Eptinger

joethe
Bild des Benutzers joethe
Offline
Zuletzt online: 07.02.2013
Mitglied seit: 11.10.2007
Kommentare: 34
OC Oerlikon

Medienmitteilung von OCOerlikon

http://www.oerlikon.com/ecomaXL/get_blob.php?name=Oerlikon_Medienmitteil...

Hatte leider noch keine Zeit sie zu lesen...

MfG

Joethe

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
OC Oerlikon

Danke für den Bericht. Nun, OC Oerlikon war schon oft für Ueberraschungen gut - mich würde es nicht wundern, wenn sich hier eine baldige Kurserholung einstellt. 8)

Gruss,

Simona

joethe
Bild des Benutzers joethe
Offline
Zuletzt online: 07.02.2013
Mitglied seit: 11.10.2007
Kommentare: 34
OC Oerlikon

Gründe für den hohen Verlust Oerlikons:

    1. Oerlikon Textiles
    2. Rückwertige Halbleitermärkte

    3. Tiefstand des US-Dollars

Begonnene Massnahmen für Oerlikon Textile(Simplify Oerlikon Textile):

    1. Reduzierung der Produktpalette
    -> Führt wahrscheinlich zu weniger Aufträge

    2. Verringerung der Fixkosten um 20 % gegenüber 2007

    3. Abschaffung von Arbeitsplätzen

    4. Halbierung der weltweiten Produktionsstandorte

    5. Ausbau von Sezhou

    -> Mit Kosten verbunden

    6. Modernisierung der Produktion

    -> Mit Kosten verbunden

Ferner möchte Oerlikon ihr Blue-Ray Geschäft sowie Oerlikon Optics verkaufen. Was ich persönlich falsch finde, denn das Blue-Ray Geschäft steckt erst in den Kinderschuhen.

Zitat:

„Das Management und der neu gewählte Verwaltungsrat konzentrieren sich vor allem

auf zwei Ziele:

    1. Erstens die Umsetzung von Sofortmassnahmen zur Senkung der Kosten und die
    Durchführung der notwendigen Umstrukturierung innerhalb des Segments Oerlikon Textile sowie der

    Business Units Oerlikon Esec und Oerlikon Systems.

    2. Zweitens die Fokussierung des Managements

    sowie der Kapitalressourcen auf die am schnellsten wachsenden Bereiche des Konzerns.“

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
OC Oerlikon

Könnte man den Textilbereich nicht nach China verkaufen?

Das wäre doch eine Idee. Oder?

Emil

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
OC Oerlikon

Nach CEO Krueger wird der Textilbereich nicht verkauft, da OC Oerlikon dies nur zu einem schlechten Preis tun könnte.

Die Zahlungsbereitschaft für Textilsparten ist aufgrund der Krise im Markt sehr tief.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
OC Oerlikon

Also ich finde, dass man dann halt die Sache doch abstossen sollte, wie z.B. schlechte Aktien. Vom Mitschleppen um jeden Preis wird ja der Gewinn nicht grösser. Und einen momentanen kurzen und harten Abschreiber machen, ist doch besser als einen Schrecken ohne Ende im Körbli mittragen.

Man könnte ja mit der Solarsparte wieder aufholen. Etwas flexibel und wendig müsste man halt schon sein.

Emil

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
OC Oerlikon

Das Problem bei Textil ist kein internes sondern ein externes.

Oerlikon stellt Premium-Maschinen her und ist in ihrem Gebiet an der Weltspitze, warum also dieses Silber einfach verscherbeln?

Wäre so wie wenn du ein tolles Auto hast, dieses aktuell aber nicht "In" ist.

Würdest du es dann für ein Butterbrot verkaufen oder ein, zwei Jahre warten, bis sich der Trend wieder ändert?

Dein Gedanke scheint auf den ersten Blick naheliegend, setzt du dich mit dem Thema aber genauer auseinander solltest du erkennen, wie komplex die Sache ist und einfach mal ein schnelles Abstossen eine schlechte Idee wäre.

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

rogerfrieden
Bild des Benutzers rogerfrieden
Offline
Zuletzt online: 25.12.2009
Mitglied seit: 17.06.2008
Kommentare: 219
OC Oerlikon

Naja die Textilbranche ist ja auch eher zyklisch, dass kommt dan schon wieder.

Genau so ist es doch auch bei den Halbleitern, auch Chiphersteller fallen vom Rekordgewinn oft in den Verlust weil die halt sehr stark schwanken, so meinte ich das jedenfalls. Die können schon ein Jahr später wieder sehr viel Gewinn abwerfen.

Wo kämen wir den hin, wenn jeder sagen würde "wo kämen wir den hin", und niemand würde gehen um zu sehen wo wir hinkämen wenn wir gingen.

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
OC Oerlikon

Emil

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
Info heute

Der smarte Ronny ist also noch immer dabei Smile :

OC Oerlikon: Victory-Eigentümer trennen sich

08.09 09:54

Die beiden Investoren Ronny Pecik und Georg Stumpf beenden ihre Zusammenarbeit und teilen die Industriebeteiligungen der Gesellschaft Victory auf. Die 12 Prozent, die Victory am Zürcher Technologiekonzern OC Oerlikon hält, gehen an Pecik.

Für Oerlikon ändere sich durch die Änderung nichts, gab ein Victory-Mitarbeiter am Sonntag bekannt. Grösster Aktionär bei Oerlikon ist der russische Oligarch Viktor Vekselberg, der über seine Beteiligungsgesellschaft Renova ein Aktienpaket von knapp 40 Prozent besitzt.

Stumpf und Pecik, die vor Vekselbergs Einstieg den Oerlikon-Konzern kontrolliert hatten, trennen sich nach eigenen Angaben "im besten Einvernehmen" nach vier Jahren.

Stumpf übernimmt mit seiner Millennium-Privatstiftung 100 Prozent am deutschen Hochtechnologiekonzern M+W-Zander sowie am Solarstellen-Entwickler intico solar AG. Alle übrigen, kleineren Beteiligungen gehen an Pecik.

(Quelle: SDA)

Gruss,

Simona

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
OC Oerlikon

Danke für die Info.

Stumpf sah wohl mehr Potential in kleineren Beteiligungen und sicher war für ihn die Situation nicht mehr attraktiv, nachdem er den VR Sessel räumen musste.

Zudem zeigt sich auch, dass seine Leistung als VR doch nicht so toll war wie oft angepriesen...

Unter Victory's Federführung hatte OC Oerlikon anno Ende 2006 schliesslich die Saurer Gruppe übernommen... ...und genau diese Unternehmenseinheit ist aktuell für die schlechten Geschäftsszahlen hauptverantwortlich.

Am liebsten wär mir, Pecik ginge auch. Stumpf ist kein brillianter Unternehmer aber Pecik praktiziert nicht wirklich sauber. Der ist nur auf schnelle Profite aus, egal was andere dabei verlieren...

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
OC Oerlikon

Dann müsste man ihm seinen Anteil wohl abkaufen.- Wink

Oder er tut noch etwas Optionszöckerlen?-

Smile

Gruss,

Simona

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
OC Oerlikon

:!: Aber, aber! Das ist wirklich keine Glanzleistung, Herr Vekselberg. Hat jemand eine Idee für eine positive Wende?

11-09-2008 09:42 TECHNIK/OC Oerlikon: Kurzfristig abwärts, mittelfristig stabil auf tiefem Niveau

Name Letzter Veränderung

OC OERLIKON N 236.80 -3.20 (-1.33%)

Zürich (AWP) - Die charttechnischen Analysten der Zürcher Kantonalbank (ZKB) sehen kurzfristig Momentum-Indikatoren, die bei den Valoren der OC Oerlikon Corporation AG einen schwachen Abwärtsdruck zeigen. Die Unterstützung bei 245,30 CHF wurden am gestrigen Mittwoch überschritten. Die Titel seien noch nicht überverkauft, weshalb die Analysten auf Sicht von ein bis zwei Wochen einen Test der unteren Falling-Wedge-Formationslinie bei aktuell 223 CHF erwarten, heisst es in einem Kommentar am Donnerstag.

Die Oerlikon-Titel wiesen seit ihrem Allzeithöchststand vom 27. März 2007 bei 794,50 CHF einen Abwärtstrend auf. Auch die mittelfristigen Momentum-Indikatoren zeigten eine noch nicht ganz überverkaufte Situation, hingegen auch keinen Abwärtsdruck mehr an. Mittelfristig zeigt sich die ZKB folglich optimistisch und erwartet mit Blick auf die nächsten ein bis zwei Monate eine Konsolidierung auf tieferem Niveau.

Laut Kommentar wäre ein schwungvolles Überschreiten der oberen Trendlinie bei 275 CHF unter hohem Volumen positiv. Weitere Unterstützung sehen die ZKB bei 210 CHF und 195 CHF, weiteren Widerstand bei 288 CHF und 320 CHF.

OC Oerlikon notieren am Donnerstag im frühen Handel bei 236,50 CHF, 1,5% unter Vortagesschluss.

mey/ra

Gruss,

Simona

Adrian Roba
Bild des Benutzers Adrian Roba
Offline
Zuletzt online: 05.11.2010
Mitglied seit: 17.02.2007
Kommentare: 810
OC Oerlikon

Simona wrote:

:!: Aber, aber! Das ist wirklich keine Glanzleistung, Herr Vekselberg. Hat jemand eine Idee für eine positive Wende?

Der Aktienkurs hat wohl kaum etwas mit der Leistung von Vekselberg zu tun.

Dem ist der ziemlich Wurst, solange intern eine Strategie gefahren wird, die überzeugend wirkt und einen Gewinn verspricht.

Da bestehen Ziele, die aber nicht sofort für alle nach aussen kommuniziert werden.

Warum auch? Geheimhaltung hat gegenüber dem Wettbewerb noch nie geschadet.

Wäre ich Hauptaktionär, wären mir die kleinen egal, solange für mich alles nach Plan läuft.

Kasse wird schliesslich erst am Ende gemacht und wenn sich die Kleinen bis da Gedulden können, sollen sie auch etwas davon haben. Wink

"Große Dinge werden durch Mut errungen,

größere durch Liebe,

die größten durch Geduld. " Peter Rosegger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
OC Oerlikon

:?:

Blum 3 Na, das wird ihn wohl besonders freuen:

Quote:

Der Aktienkurs hat wohl kaum etwas mit der Leistung von Vekselberg zu tun.

Dem ist der ziemlich Wurst, solange intern eine Strategie gefahren wird, die überzeugend wirkt und einen Gewinn verspricht.

Ist schon so, dass eine AG kein Sozialversicherungsamt ist - nur, ob da wirklich alles so 'Kleine' drin sind?

Das interne Wundergeheimnis in Ehren, nur was wirkt überzeugend? Nur von Versprechen hat man nicht soviel, auch 'Grosse' nicht - und denen ist bestimmt nicht wurst, was mit ihrem Investeirten passiert.

:?:

Quote:

Da bestehen Ziele, die aber nicht sofort für alle nach aussen kommuniziert werden.

Warum auch? Geheimhaltung hat gegenüber dem Wettbewerb noch nie geschadet.

Warten auf den Weihnachtsmann und Päckli öffnen?

Gruss,

Simona

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 21.10.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'359
Info

für Interessierte:

Hier noch was Genaueres. Die Info kam gestern, nachbörslich noch rein:

Pfäffikon SZ, 11. September 2008 ? Gemäss Offenlegungsmeldungen der Renova Gruppe und der Victory Industriebeteiligung AG, Wien, Österreich, vom 9. September 2008 hat sich die Zusammensetzung der Gruppe, welche eine Beteiligung an der OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon hält, geändert.

Identität der einzelnen Gruppenmitglieder (wirtschaftlich Berechtigte):

. Viktor F. Vekselberg, 19 Bakrushina St., Bld. 2, Apt. 15, 113054 Moskau und Susenbergstrasse 94, 8044 Zürich

. RPR Privatstiftung, Seilerstätte 18-20, 1010 Wien

Beherrschungsstruktur:

. Viktor F. Vekselberg hält seine Beteiligung an der OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon über die Renova Industries Ltd. und die Beregan Holding AG.

- Renova Industries Ltd., 2nd Terrace West, Centreville, Nassau / Bahamas, wird zu 86 % von der Renova Holding Ltd., 2nd Terrace West, Centreville, Nassau / Bahamas kontrolliert. Diese wird wiederum zu 100 % von der TZ Columbus Services Ltd., Pasea Estate, Road Town, Tortola, British Virgin Island, als Trustee des Columbus Trust gehalten, welcher unter dem Recht von Cayman Island errichtet wurde. Dessen wirtschaftlich Berechtigter ist Viktor F. Vekselberg, 19 Bakrushina St., Bld. 2, Apt. 15, 113054 Moskau, Russland, und Susenbergstrasse 94, 8044 Zürich.

- Beregan Holding AG, c/o Renova Management AG, Bleicherweg 33, 8002 Zürich ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Jollinson Limited, Nestonos 5, CY-6035 Larnaca, Zypern, diese wiederum ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft der Renova Industries Ltd., 2nd Terrace West, Centreville, Nassau / Bahamas.

. Die RPR Privatstiftung, Seilerstätte 18-20, 1010 Wien, hält ihre Beteiligung an der OC Oerlikon Corporation AG, Pfäffikon über die Victory Industriebeteiligung AG, Franz-Josefs-Kai 47, 1010 Wien, Österreich, deren Alleineigentümerin sie ist.

Meldepflicht auslösender Sachverhalt:

Per 3. September 2008 wurde zwischen der RPR Privatstiftung und der Millennium Privatstiftung ein Kaufvertrag über die der Millennium Privatstiftung gehörenden Anteile an der Victory Industriebeteiligung AG abgeschlossen. Die RPR Privatstiftung verfügt nunmehr über 100% der Anteile an der Victory Industriebeteiligung.

Art der Absprache:

Vertrag zwischen Victory Industriebeteiligung AG und Renova Industries Ltd. vom 9. Mai 2008

Zuständige Person für die Vertretung aller Gruppenmitglieder:

. David Kalberer, 8832 Wilen, vertritt die Mitglieder der Renova Gruppe

. Kerstin Ladislav vertritt die Victory Industriebeteiligung AG

Erwerbspositionen:

Stimmrechtsanteil aller Mitglieder insgesamt: 58.64 %

. 7 426 945 Namenaktien (52.52 Wacko

. 121 501 955 Long Call Optionen, mit welchen 861 883 (6.09 Wacko Stimmrechte verbunden sind

. 420 Short Put Optionen, mit welchen 4 200 Stimmrechte (0.03 Wacko verbunden sind

Detailangaben zu den Wandel-, Erwerbs- und eingeräumten Veräusserungspositionen:

Wertpapierkennnummer/

wesentliche Bedingungen Ausübungsart Anzahl Rechte Anzahl damit verbundener Stimmechte Stimmrechtsanteil in %

ABN Amro Call Sept 08 700

(NL0000814382) physisch 100 000 100 000 0.71

CH0032768944 physisch 4 000 000 40 000 0.28

CH0032768951 physisch 4 000 000 40 000 0.28

CH0032768969 physisch 4 000 000 40 000 0.28

ABN Amro Call Dec 08 550

(NL0006012320) physisch 100 000 100 000 0.71

ABN Amro Call Mar 09 600

(NL0006013245) physisch 100 000 100 000 0.71

CH0033307577 physisch 21 700 000 72 333 0.51

CH0036478474 physisch 87 500 000 350 000 2.47

[EUREX] UNAX Sep 08 Call 440 physisch 1 955 19 550 0.14

[EUREX] UNAX Dec 08 Put 320 physisch 420 4 200 0.03

Veräusserungspositionen:

Stimmrechtsanteil der zugrunde liegenden Aktien (gesamte Beteiligung): 0.38 %

. 5 345 Short Call Optionen, mit welchen 53 450 Stimmrechte (0.38 Wacko verbunden sind

Detailangaben zu den Veräusserungspositionen:

Wertpapierkennnummer/

wesentliche Bedingungen Ausübungsart Anzahl Rechte Anzahl damit verbundener Stimmechte Stimmrechtsanteil in %

[EUREX] UNAX Dec 08 Call 440 physisch 1 100 11 000 0.08

[EUREX] UNAX Sept 08 Call 480 physisch 25 250 0.00

[EUREX] UNAX Dec 08 Call 480 physisch 2 920 29 200 0.21

[EUREX] UNAX Sept 08 Call 260 physisch 300 3 000 0.02

[EUREX] UNAX Sept 08 Call 280 physisch 1 000 10 000 0.07

Zuständige Kontaktpersonen:

. bei der Renova Gruppe:

David Kalberer, 8832 Wilen

Tel.: +41 43 210 95 43

Fax: +41 43 210 95 39

E-Mail: david.kalberer@renova-group.ch

. bei der Victory Industriebeteiligung AG:

RA lic. iur. Matthias Kuster, Postfach, 8022 Zürich

Tel.: +41 44 211 10 12

Fax: +41 44 211 10 13

OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon

Churerstrasse 120

CH-8808 Pfäffikon SZ

Switzerland

-----

Gruss,

Simona

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 19.10.2020
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'725
OC Oerlikon

Neuer COO

Da gibt es wohl eine positive Veränderung:

http://moneycab.presscab.com/de/templates/?a=53372&z=2

Gruss vom Eptinger

Seiten