SMI im September

1'888 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
SMI im September

eheh da ist noch viel potential Wink schau mal nach japan (historisch). die hatten und haben ein ziemlich tiefes zinsniveau, dass sogar fast so weit ging, dass man der bank geld zahlt um eine einlage zu tätigen

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

Dow Future inzwischen bereits bei -0.81%

Dax ebenfalls ins Minus gerutscht

Wie lange das für den grünen SMI noch gut gehen mag ?

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im September

@Docteur Zock:

Ich staune auch, wie lange sich der SMI im Plus hält. In anderen Fällen hatte er immer gleich "die Hosen voll". Glaube aber, dass demnächst die 7100 nach unten angegriffen werden. Ausser der Dow eröffne über Erwarten besser.

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
SMI im September

ich denke es spielt eine menge hoffnung am markt mit. keiner will den zeitpunkt verpassen wo lehman bros. vom staat supportet wird und damit wieder einmal das unheil abgewendet werden konnte. zudem würde eine zinssenkung auch up potential liefern. die frage ist nur, wenn die stimmung umschlägt. falls es sich nicht verdichtet wird jeder hopser des dow nach oben sehr positive auswirkungen auf den smi haben.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

Merill Lynch nun auch in der Sch...........

Kurs -11%

Gruss

Zocki

Hier noch der Link zum Kurs

http://finance.yahoo.com/q?s=MER

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

jon
Bild des Benutzers jon
Offline
Zuletzt online: 03.05.2011
Mitglied seit: 02.03.2007
Kommentare: 793
SMI im September

Bei diesen "tollen" Nachrichten sollte die Börse doch positiv reagieren - oder nicht?

Jetzt geht's aber erst mal runter - bis der Staat wieder eingreift? Ich glaub kaum, dass dieser sein Pulver schon verschossen hat. Und falls ja, kann der Staat USA im Ausland ja noch mehr Kredite aufnehmen oder die Druckerpresse etwas schneller laufen lassen Wink

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im September

komisch das der Smiley so durchstartete, fast 90 Pkt in 30min...

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
SMI im September

Kommen jetzt dann bald die Gewinnmitnahmen vor dem Weekend? :?:

Oder bleibt der SMI gegenüber dem DOW im Plus? :?:

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Es scheint als ob die Bullen wieder stärker an der Leine ziehen, aber noch sind wir im Seitwaertstrend und nichts ist entschieden. Auf jeden Fall glaub ich hat niemand einen so starken SMI heute erwartet.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

Turbo wrote:

Es scheint als ob die Bullen wieder stärker an der Leine ziehen, aber noch sind wir im Seitwaertstrend und nichts ist entschieden. Auf jeden Fall glaub ich hat niemand einen so starken SMI heute erwartet.

Damn shit! Das ging jetzt ein Bisschen zu früh los! Wollte eigentlich noch long einsteigen heute! Hab sogar den Auftrag schon eingegeben...KSMJE um 1 Rappen verpasst!

Bin jedoch noch nicht restlos davon überzeugt, dass das die richtige Rally ist...

Outside
Bild des Benutzers Outside
Offline
Zuletzt online: 21.09.2011
Mitglied seit: 03.01.2008
Kommentare: 617
SMI im September

ich bin erstaunt, mit allem hätte ich gerechnet...und wollte sogar noch puts kaufen...musste aber dringend weg... glück gehabt..

wieso bei uns und nicht beim dow?

money for nothing!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

tschonas wrote:

Turbo wrote:
Es scheint als ob die Bullen wieder stärker an der Leine ziehen, aber noch sind wir im Seitwaertstrend und nichts ist entschieden. Auf jeden Fall glaub ich hat niemand einen so starken SMI heute erwartet.

Damn shit! Das ging jetzt ein Bisschen zu früh los! Wollte eigentlich noch long einsteigen heute! Hab sogar den Auftrag schon eingegeben...KSMJE um 1 Rappen verpasst!

Bin jedoch noch nicht restlos davon überzeugt, dass das die richtige Rally ist...

Habe mir SSMIM bei 0.51 angesehen, hatte aber den Mut nicht, war einfach zu unsicher. Aber wie immer, es zählt nur was man handelt!!

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI im September

LOL ... mich hats wieder mal just am tagestief ausgestoppt Blum 3 ... mittlerweile kann ich nur noch drüber lachen aber jedes mal treff ich das low mittels stoploss auf den rappen perfekt Blum 3

ich müsste einfach mal dran bleiben I-m so happy na ja shit happens und 33% sind besser als gar nichts

START! Time to play the Game !!!!!

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im September

Quote:

At this time the UofMich reported Consumer sentiment had jumped from a reading of 63.0 to 73.1, quite an improvement. The market rallied on the news.

So, das war der Grund, zu gute Verbrauchervertrauenzahlen :roll:

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

infopex
Bild des Benutzers infopex
Offline
Zuletzt online: 19.11.2011
Mitglied seit: 15.08.2008
Kommentare: 155
SMI im September

An alle die "ihre Chance" verpasst haben (mich eingeschlossen):

Nicht trauern, sondern am Sonntag auf Nachrichten zu Lehman warten! Da kann einiges passieren und dann ist man evtl. froh "konnte" man nicht mehr einsteigen (man weiss ja nie) Wink

Schönes Week-end euch allen!

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
SMI im September

nunja ev. lehman bros. aber was ist mit washington mutual? auch die haben notstand für eine lösung! der fonds für bankenpleiten ist ja endlich.. doch wann ist game over?

grundsätzlich sind die us banken ja ziemlich interessant, vor allem für den einstieg in den us markt. grösstes problem ist die liquidität, welche aufgrund der schlechten ratings nicht mehr beschafft werden kann (oder zu kleinkreditkonditionen). wenn nun ein investor / bank genügend atem hat und die vorübergehende schlechterstellung durch den kauf auf sich nehmen würde, wäre dies wirklich der perfekte einstieg... aber eben, wer kommt in frage?

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

Fed hält Krisensitzung ab

Nach zunehmenden Sorgen über die Zukunft der krisengeschüttelten US-Investmentbank Lehman Brothers hat die zur US-Notenbank gehörende Federal Reserve Bank of New York am Freitagabend eine Krisensitzung abgehalten.«Hochrangige Vertreter der Finanzmärkte trafen sich bei der Federal Reserve of New York am Freitag, um über die jüngsten Marktentwicklungen zu diskutieren», sagte ein Fed-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Zur gleichen Zeit kamen leitende Angestellte von Lehman, mögliche Käufer sowie Regierungsvertreter zusammen, um ein Rettungspaket für das um sein Überleben kämpfende Kredithaus zu schnüren.

Zu dem Treffen im Büro des Chefs der New Yorker Fed, Timothy Geithner, kamen Finanzminister Henry Paulson, ranghohe Vertreter grosser Finanzinstitutionen sowie der Vorsitzende der US- Börsenaufsicht SEC, Christopher Cox. Weitere Einzelheiten nannte die Fed zunächst nicht.

Das «Wall Street Journal» berichtete, dass unter anderen die Chefs der US-Banken Morgan Stanley und Merrill Lynch, John Mack und John Thain, zu der Sitzung erschienen seien. In der «New York Times» hiess es, dass zudem die Bank of America an dem Treffen teilgenommen haben soll.

Ähnlich wie Bear Stearns

Am Mittwoch gab Lehman einen Quartalsverlust von 3,9 Milliarden Dollar bekannt. Das 1850 von deutschen Einwanderern gegründete Traditionshaus braucht dringend Kapital, um Verluste aus faulen Immobilienkrediten auszugleichen.

Die Krise bei Lehman erinnert stark an das Schicksal der US- Rivalin Bear Stearns: Die Investmentbank hatte im März wegen ähnlicher Schwierigkeiten auf Druck der US-Notenbank ihrem Zwangsverkauf zugestimmt. Die US-Bank JPMorgan zahlte für Bear Stearns nur einen geringen Preis.

Quelle: SDA/ATS

Kommentar: Wenn die erweiterte FED-Krisensitzung bereits vom Freitagabend datiert, könnte der Notverkauf bereits dieses Wochenende kommuniziert werden.

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

ArgonNova wrote:

Kommentar: Wenn die erweiterte FED-Krisensitzung bereits vom Freitagabend datiert, könnte der Notverkauf bereits dieses Wochenende kommuniziert werden.

So hab ich mir das vorgestellt, als ich gestern long gehen wollte! :twisted: Das liefert am Montag dann noch ein wenig Up-Potential...

Ich gehe davon aus, dass die Rally nun am Anfang steht! 1340 im SPX bis Mitte, Ende Oktober! SMI zwischen 7800 - 8080.

PS: @Psy, die untere Trendlinie ist schon genau! März 07, März 08, Juli 08...

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

Das wichtigste in Kürze ( Quelle: cnbc.com )

- Für Lehmann wird es vermutlich an diesem Wochenende noch keine Lösung geben. Keine Käufer !!!

- Jetzt kriegt auch Merill Lynch massive Probleme.

- JP Morgan Chase könnte ggf. an Teilen der Washington Mutual interessiert sein.

- AIG steht kurz vor einer Ratingrückstufung, da sie per dato erfolglos nach neuem Geld gesucht hat.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

Dr.Zock wrote:

- Für Lehmann wird es vermutlich an diesem Wochenende noch keine Lösung geben. Keine Käufer !!!

Meiner Meinung nach alles Verhandlungstaktik um den Preis für die Uebernahme von Lehman noch etwas zu drücken. Die potentiellen Käufer sind in einer starken Position denn Lehman und die FED brauchen diesen Notverkauf unbedingt. Desweitern wird man auch an die FED Forderungen stellen in Form von staatlichen Krediten die möglichst gross und gleichzeitig günstig sein sollen zur Finanzierung der Uebernahme.

Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass sich schlussendlich einer der Interessenten Lehman komplett einverleiben wird und dabei von der FED wohl massive Kredithilfe erhält. Fragt sich halt einfach wie viel für die Lehman-Aktionäre noch rausspringt.

Dr.Zock wrote:

- JP Morgan Chase könnte ggf. an Teilen der Washington Mutual interessiert sein.

Wahrscheinlich versucht JP die Lorbeeren der Bank zum Nulltarif herauszulösen. Die sterblichen Ueberreste der Washington Mutual mit all dem Subprime-Müll wird man dann anschliessend wohl hopps gehen lassen - unterm Strich ein gutes Geschäft für JP.

Ich möchte noch einmal daran erinnern, dass die Zeit für die in Schieflage geratenen Banken langsam drängt. Ohne Aussicht auf einen Notverkauf oder auf neues Fremdkapital kann die drohende Insolvenz nicht lange aufgeschoben werden.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

@ ArgonNova

Sinnvolle Ergänzung / Gedanken zu den obigen Zeilen. Danke !!!

Nächste Woche bringen offensichtlich JP Morgan und Goldman Sachs Quartalszahlen. Dann wird sich insbesondere für JP Morgan erweisen ob und wie die Übernahme von Bear Stearns gefruchtet hat, wenn auch vorerst nur in wager Form.

Beste Grüsse

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

@ Dr. Zock

Im Unterschied zu dir erwarte ich ganz klar eine Lösung für das Problem Lehmann Brothers bis am Montag, denn das Ziel vom Fed ist weiterhin eine Beruhigung in den Finanzmarkt zu bringen. Hat auch am Freitag wieder gewaltige Verluste im Finanzsektor gegeben.

Wie diese aussehen wird weiss ich nicht, aber ich glaube das eine Lösung im ersten Schritt positiv für die Märkte sein wird. Daher würde ich auf einen grünen SMI am Montag schliessen.

Let's wait and see....

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im September

@ tschonas: Zu viel phantasie in deinem Chart. Wink

Sehe die situation im SPX viel simpler: Long über 1300, short unter 1215. Dazwischen ev. die range handeln.

Im SMI übrigens dieselbe situation: long über 7350, short unter 6975. innerhalb der range eher bearish solange unter 7240, bullish sobald über 7300.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

DRS3 meldet gerade, dass ev. nicht eine einzelne aber dafür vielleicht ein Bankenkonsortium bereit ist Geld in Lehman Brothers zu investieren. Damit würde die Rettungsstrategie ähnlich ausfallen wie vor 10 Jahren beim LTCM-Debakel als sich mehrere Banken zur Rettung des Finanzvehikels zusammengeschlossen haben.

Unabhängig von der Spekulation um ein Bankenkonsortium werden folgende Banken als Interessenten für Lehman genannt:

-Barclays

-Bank of America

-irgend eine Chinesische Bank deren Name ich mir nicht merken konnte

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im September

Hmmm, also wollen die Amis wieder gleiches Spiel wie letzten Montag?

LEH irgendwie kaufen, Futures knallen hoch, EU hoch, im Laufe des Tages wird das ganze wieder abverkauft und wenn der SPX500 dann unter die magischen 1200 fällt, dann knallts - aber heftig.

Evtl. werden noch ein paar PUT KO's genockt, ja das wäre doch wieder mal ein mögliches Szeanrio... :roll:

@tschonas

Dein Szenario wäre als ein grosses Doppeltop, also eine "M" Formation wo sich noch das rechte Top bilden soll?.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
PVI Weekly comment

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im September

Wie immer ausgezeichneter Wochenkommentar und persönlicher Ausblick von Philipp Vontobel.

Immer lesenswert mit guten Denkanstössen, besten Dank.

stox
Bild des Benutzers stox
Offline
Zuletzt online: 24.10.2009
Mitglied seit: 12.01.2008
Kommentare: 244
SMI im September

selekta wrote:

Im SMI übrigens dieselbe situation: long über 7350, short unter 6975. innerhalb der range eher bearish solange unter 7240, bullish sobald über 7300.

Ein kurzes Überschreiten von 7300 oder insbesondere 7350 intraday müsste aber nicht unbedingt heissen, dass anschliessend die Post nach oben abgeht. Ich kann mir gut vorstellen, dass noch zuviele darauf aus sind, mit einem 7350 Put die Welle nach unten reiten zu können. Wir haben alle am Freitag gesehen, wie schnell sich der Markt drehen und 100 Punkte in wenigen Minuten zulegen kann. Nach dem doch nicht gerade schwachen Freitag im SPX kann ich mir dort die 1261 anfangs der nächsten Woche noch gut vorstellen. Ich teile die Gedanken von Learner, der sich doch in den letzten Tagen überlegte, in der Region 7400 short zu gehen. Die Masse würde in dieser Region wohl nicht mehr fallende Indices erwarten. Wie sagt doch Johnny P so schön: der Markt geht immer den Weg des grössten Schmerzens.

plan your trade and trade your plan

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Some off-topic diary

Manchmal ein wenig Geschwätz: Habe heute die Sunday Financial Times sorgfältig am Pool durchgeblättert, bevor ich zehn Runden schwamm, und dabei bemerkt, dass die Sonntagsausgabe im ersten Teil, der politische und börsliche Digests beinhaltet, ganz dünn ist, und dann zwei Beilagen kommen, die zuerst Food, Design, Art betreffen, und dann noch Living Style. Darum geht es am Sonntag: Sich wieder mal Gedanken in Kürze zu machen, was im grossen Ganzen world-wide passiert, und dann aber auch Appetizers durchzugehen und zu überdenken, was man will. Dafür wurde der Sonntag erfunden.

In den Beilagen gefielen mir ein Interview mit einer uralten japanischen Nonne, die zum Thema "gayness" befragt wurde. Selbst nicht gay, interessieren mich solche Aussagen trotzdem, von Leuten, bei deren erstem Anblick man auf Weisheit tippt. Sie sagte, dass bis anhin das angeborene Geschlecht über die sexuelle Identität entschieden habe. Für manche sei das eine Zwangsjacke, in die sie sich schwer einfügen könnten. Das konnte ich sofort nachvollziehen. Warum soll der Körperbau über die Identität gestellt werden? Schliesslich gehe es darum, dass jeder ein erfülltes Leben habe, nach seinen Möglichkeiten. Denn nur wer selbst glücklich sei, könne andere glücklich machen. Wunderbar klar.

Ein weiterer Artikel beinhaltete die Kunstpreise, und zeigte, dass die Preise von Gegenwarts-Kunst im Vergleich zu Älterem explodierten. Auch hier konnte ich nur beistimmen. Es entspricht meiner Wahrnehmung. Ich habe letzthin den alten Mist ausgeräumt und mag fast nur noch Freches, wie's jetzt kommt. Gerade in Asien gibt es noch gute Chancen, dass man Neues günstig bekommt, das dem jetzigen Empfinden entspricht, statt der alten vergammelten beschönigenden Kunst. Falls man in einer Omi-Stube hockt, kann man in einem Augenblick der Erleuchtung fast alles der Verbrennung zuführen, und ein wenig davon barmherzig einer Brockenstube übergeben, falls man zu faul ist, auf eBay einen oder zwei Taler zu machen und seine eigene Zeit damit zu verbrennen.

Dann erschien ein Top-Designer, in der selben Beilage, der sagte, dass die nächste Lebensumgebung, das living environment, von höchster Bedeutung für den eigenen seelischen Zustand sei. Eine geordnete Umgebung gebe geordnete Verhältnisse im Geist, und zwar in dramatischer Art, im Vergleich zu "messy circumstances". Hier hat mich gefreut, dass mir genau dies vor ein paar Monaten durch die Seele ging, und ich radikal weggeworfen habe, was ich nicht brauche, oder wenigstens ein Jahr lang nicht in den Händen oder den Augen hatte. Mein Extremismus diesbezüglich wurde damals unterstützt durch ein Interview mit Tyler Brûlé im TA Magazin, dessen Message war, sich das Leben zu erleichtern. Es ging nicht ganz ohne Geholper mit dem Rest der Familie, but finally I did what I needed to do.

Dann ein Artikel über die Art, wie sich Männer kleiden könnten. Das musste ich lesen. Die Tricks interessieren mich. Dabei habe ich vor allem zurückbehalten, dass Männer, die allmählich mehr in den Hüften als in den Schultern haben (nicely said, isn't it?), Einreiher tragen sollten, die sie nicht verbreitern, einfache Stoffe, einen langen Ausschnitt, straight pockets. Wenn das dann alles nichts mehr nütze, gebe es nur noch den Gang zum Schönheitschirurgen. Hier fand ich endlich mal was, dem ich nicht zustimmte. Wenn das alles nichts mehr nützt, könnte man mal z.B. als Erstes fünf Monate keinen Rotwein oder kein Bier mehr runterschmeissen. Dann, falls dies nicht weiter bringt, könnte man auf Whiskey-CokeZero umstellen. Wenn dies immer noch nicht weiterbrächte, könnte man bei den Jesuiten im Lassalle-Haus bei Zug einen Kurs in Meditation und Fasten hinter sich bringen, der zehn Kilos ins Universum zurückschleudert. Erst dann, erst dann, wenn das alles nichts nützt, muss man sich den Ranzen oder den Arsch per Messer oder neuerdings per Laser zertrümmern lassen. Oder die Meinung zu sich ändern: Beauty ain't no matter. Beauty of the mind however is a matter. Dies vielleicht wishfully gesagt, da ich im Übrigen an die altrömische Feststellung glaube: Mens sana in corpore sano. Den gesunden Geist gibt's nur im entsprechenden Körper. Und wie schon weiter oben gedacht, nur in geordneten Wohnverhältnissen.

Noch was Weiteres, das mich anregte, ein Artikel eines Meisterkochs aus London, dem Patron des "Café Anglais". Interessant seine Feststellung, dass die Kinder das Süsse mögen, und dann immer weniger wenn sie älter werden. How to prepare something sweet, so dass es es für den Erwachsenen aufregend wird. Ich stehe selbst am Herd, drum mag ich solches. Schopenhauer in Erinnerung, der über die gewählten Farben

von jungen oder älteren Menschen sinnierte. Lüscher, der luzernische Farbpsychologe, führte es weiter. Tastes/colours: samewise. Im besten Geschäft sah ich ein T-Shirt, das mir gefiel, für einen Mathematik-Professor: sie sagen: mai dai. Das geht nicht. Auch hier wieder eine seltsame Identität, dachte ich, die gefangen hält.

Danach, nach der Lektüre und dem Bad, ging es los, und ich entschied, wieder einmal die Kamera in die Hände zu nehmen, da heute ein ausserordentlich heller Tag war. Fast zu hell und zu glitzy. Das Licht blendete mich und die Kamera konstant. Trotzdem konnte ich in dieser schrillen Stadt ein paar extreme Bilder schiessen, am Strand, und dann im verrufenen Soi Yodsak. Es ist dabei allerdings überhaupt nicht einfach. Die Frauen, die dort schon tags im Betrieb sind, wegen Kohle, sind dann etwas schüchtern, wenn sie eine Kamera sehen. Es geht nur, wenn man Conversation mit ihnen betreibt, dann kann man vielleicht ihren Stress abwenden. Die modernen Kameras können extem zoomen, so dass manchmal aus einem Winkel heraus ein Schuss gelingt. Aber das sind dann keine Meisterschüsse. Das Beste in der Photographie gelingt nur, wenn sich die Leute dem Photographen total hingeben. Dazu war ich heute wohl zu wenig mächtig. Ein Schuss aber hat mir gefallen, und das war nur ein Zufallschuss von einer Auto-Windscheibe, dich sich zufällig im Licht spiegelte. Drum wär's wohl das Beste, den Drücker stets gehalten zu haben, auch wenn's aussichtslos erscheint.

Die Batterie meldete an, dass sie an ihr Ende kommt. Drum zurück auf mein Zimmer, und damit eine Beruhigung meiner selbst. Der Blick ist wunderbar. Ich mag die Wälder in der Schweiz, jene hoch gewachsenen stämmigen Bäume, aber dieses Weiche in der tropischen Vegetation und Natur insgesamt hat mir stets wieder auch gefallen. Ich meine da diese Nipa- oder Areka-Palmen, das Kleine, sei es Ixora oder Orchideen, ist einfach höchst lovely. Einiges von dem, was ich sehe, kann ich nicht benennen, bzw. kenne ich die Pflanze einfach nicht, was sie tut, wie sie lebt. Aber allesamt, die ich von hier aus sehe, liebe ich aus tiefstem Herzen. Drum glaube ich auch, dass sooner or later das Öl ausgehen wird: Weil die Europäer von dieser Sicht nie genug bekommen. Es können nicht Milliarden von Leuten einfach mal schnell hierhin reisen, nach Waikik oder Taiti oder Ko Tao, um sich etwas Labsal über die Seele zu giessen. Dafür reicht der Sprit nicht. Just one reason I am bullish on oil, in the long run. Ich würde dort aber gerne sehen, dass es auf 80 geht, bevor man einen Einstieg unternimmt. Wie auch immer: Es gehört in die top priority list to be watched.

Gold kam extrem runter, wie alle Rohstoffe. Das beruhigt mich sehr, und ich nehme an, jeden anderen. Damit ist das worst-case-scenario abgewendet. Es scheint, dass die Produktion/Ausbeutung auf höchstem Niveau läuft, während die Leute von der Erde ihre Bedürfnisse etwas korrigieren und sich an die neuen Gegebenheiten anpassen. Lange aber wird diese Korrektur nicht dauern.

Im Falle von Öl hat es mich sehr gefreut, dass es so hinaufstieg, dass die ganze gegenwärtige Zivilisation allmählich in Frage gestellt wurde. Nun läuft das alternative Denken endlich auf Hoch-Touren. Als Grüner seit eh und je beruhigt mich das. Es sind nun die grünen Energieformen (renewables), die den Rohstoffen für den Augenblick eins aufs Dach geben. Hail to the Greens.

(Man kann Ruthli durch den Dreck ziehen, das tue ich auch. Sie wird denken, dass man nichts erreicht, wenn man eine gemässigte, brave Position einnimmt. Dann soll sie Blödsinn sagen, um das Ihre zu erreichen. Wie Blocher, auf der anderen Seite. Will jetzt nicht heissen, dass ich auf Ruthli stehe. Ich hab sie irgend wann auf einem Flughafen getroffen, als sie von ihrer gesegneten Erde (war wohl Bali) zurückkehrte. Immerhin traf ich sie am Flughafen, und nicht auf einem alten, windgetriebenen Schoner...)

Freue mich über den internen, heissen Diskurs im CH-Parlament. Danke der SVP, dass sie mit viel Engagement die Missstände in der Immigration korrigigierte. (She wil have my vote anytime when the good-thinkers will overboard.) Die Immigration in dieses wunderbare kleine Land muss kontrolliert werden. Nichts gegen gut ausgebildete Ausländer, you're extremely welcome, aber ich hasse Penner, die reinkommen. Wir wollen sie (eigenes Blut? - certainly not, far away blood...) versorgen, aber nicht unsere Kraft durch den gesamten Rest von unnützem Globus versauen lassen.

Selectivity must be the rule, wenn wir uns nicht ruinieren wollen, bzw. das Leben unserer Kids.

Drum, Ruthli, loving what your are missionarizing, but please think of the future of your own kids. Haven't got any? So shut up, for the time being. Am I a rightist? May be. Had a conversation with an Englsihman today who is totally frustrated. Ruthli, willst du Rechts-Extemen Vorschub bringen, indem du einen disrespect deinen eigenen gegenüber zeigst? No kids? Loving a jungle-person?

Der Blick auf den SMI mag mich nicht bullisch zu stimmen. Die Fundamentals sagen, dass es Europa noch immer gut gehe. Ihre Aktienmärkte sähen in Bezug auf die Weltwähung Dollar allerdings totally kümmerlich aus. Der SMI hat letzte Woche in ein paar wesentlichen Titeln (wie abbn, synn) das Bullengehabe aufgegeben. Selbst jene Titel sind unter ihre mehrjährigen Unterstützungen gefallen. Damit erreicht nun auch das Sentiment die Titel, in die noch immer geglaubt wurde. Wir kennen das ja zwar von ein paar anderen Einheiten. Zu welchem KGV wird holn noch gehandelt? Dies nur gesagt, um die Möglichkeiten zu nennen: In einem Auftrend geht alles höher, als man erwarten dürfte, und umgekehrt.

Ein weekly Chart, womöglich ein alte Sache, sei beigelegt. Darin sehe ich nur einen Jahr-alten Downtrend, der nun schon seit Monaten in einer leicht fallenden Flagge seitwärts tendiert. Damit müssen aber auch die Möglichkeiten klar genannt sein. Würden wir die Entwertung des SMIs bezüglich des Dollars einwerten, sähe es katastrophal aus.

Aus dieser Sicht gelten für mich vorerst die in dem Chart eingegebenen Grenzen. Es sieht nun im weekly wieder nach rounding top aus, und es schiene ja wohl jeder klar denken Person verwegen, hier nun an einen Ausbruch nach oben zu glauben. Es muss weiter runter gehen, MHO, bevor hier eine Gesundung geschieht. Again: MHO. (Don't believe it, if you don't like it.)

Short term: Next week: Vielleicht eine Spur höher. Irgendwann wird die es aber eine unconditional Herbst-Korrektur geben. Again: MHO. I may be wrong. I just look at the charts, and what seems probable, and what not.

Es gibt noch Schlimmeres.

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

Zerschlagung von Lehman Brothers scheint unausweichlich

In den USA wird fieberhaft nach einer Lösung zur Rettung der am Abgrund stehenden Investmentbank Lehman Brothers gesucht. Um den vollständigen Zusammenbruch zu verhindern, scheint eine Zerschlagung der Bank fast unausweichlich.

Obama und McCain gegen Hilfe

Die US-Präsidentschaftskandidaten haben sich gegen den Einsatz von Staatsgeldern zur Rettung von Lehman Brothers ausgesprochen.

«Das ist eine privatwirtschaftliche Angelegenheit», sagte der wirtschaftliche Berater des Republikaners John McCain, Douglas Holtz-Eakin, am Samstag.

Sein Amtskollege aus dem Lager des Demokraten Barack Obama, Jason Furman, sagte ebenfalls, dass eine «privatwirtschaftliche Lösung» bevorzugt werde. Lehman braucht dringend Kapital, um Verluste aus faulen Immobilienkrediten auszugleichen.

Es zeichne sich immer klarer ab, dass der ursprünglich geplante Verkauf der gesamten Bank an einen Konkurrenten kaum mehr möglich sei, berichtete das «Wall Street Journal» am Sonntag in seiner Online-Ausgabe.

Wall-Street-Banker und Behörden arbeiteten unter Hochdruck an einer Lösung für die viertgrösste US-Investmentbank. Aus Angst, ein neuer Kurssturz am Montag könnte der 158 Jahre alten Traditionsbank das Genick brechen, wollten sie noch am Wochenende eine Einigung erzielen.

Ein Knackpunkt seien die vom Ausfall bedrohten Kreditpapiere bei Lehman, die niemand im Alleingang oder ohne Unterstützung der Regierung übernehmen wolle. Finanzminister Henry Paulson schloss eine finanzielle Hilfe aber kategorisch aus.

Eine gute und eine schlechte Bank

Nun gehe es in den Gesprächen vor allem um eine Zerschlagung der Investmentbank und wie man im Fall ihrer Pleite den Schaden für das weltweite Finanzsystem möglichst gering halten könne, hiess es.

Der Rettungsplan sieht vor, dass Lehman Brothers in zwei Teile aufgespalten wird, wie es in Medienberichten übereinstimmend hiess: eine «gute Bank», in der die sicheren Vermögenswerte gebündelt werden, und eine «schlechte Bank», in die vom Ausfall bedrohte Papiere vor allem aus dem Immobiliensektor kommen.

Ein Käufer wie die Bank of America oder die britische Barclays Bank würde die «gute Bank» übernehmen. Den notleidenden Teil würden mehrere Wall-Street-Banken gemeinsam auf sich nehmen. Sie seien bereit, mit bis zu 30 Mrd. Dollar für Verluste einzustehen, meldete die «New York Times».

Ramsch-Papiere für 85 Milliarden

Allerdings gebe es für diesen Plan noch zahlreiche Hindernisse. So liege das Gesamtvolumen der von Ausfall bedrohten Lehman-Papiere deutlich höher bei 85 Mrd. Dollar, schrieb das «Wall Street Journal».

Ausserdem fänden es einige Banken unfair, wenn ein Käufer zum Schnäppchenpreis den gesunden Teil von Lehman Brothers bekommt und sich nicht an den Verlusten aus dem notleidenden Geschäft beteilige, berichtete die «Financial Times».

Die Barclays Bank scheine inzwischen mehr Interesse als die Bank of Amerika an einer Übernahme der gesunden Lehman-Werte zu haben, berichtete das «Wall Street Journal». Allerdings verlangten beide nach wie vor gewisse Unterstützung von der Regierung.

Bei den Beratungen in der New Yorker Notenbank spiele ein Team inzwischen auch Folgen eines Lehman-Zusammenbruchs für die Finanzmärkte durch, hiess es. Eine Pleite von Lehman könnte eine Kette von Zahlungsausfällen nach sich ziehen, die die weltweit verwobenen Märkte erschüttern würde.

Quelle: SDA/ATS

Kommentar: Jeder will die ertragsstarken Bankanteile zum Nulltarif herauslösen aber keiner will Verantwortung für die faulen Kredite übernehmen.

Wahrscheinlich wird man deshalb die faulen Kredite schlussendlich doch symmetrisch unter den noch existierenden Banken verteilen und auch der zurzeit noch zurückhaltende amerikanische Staat wird wohl zusammen mit der FED noch einmal Geld einschiessen müssen. Eine Gesamtverpflichtung von 85 MRD $ an faulen Krediten kann selbst ein ganzes Bankenkonsortium kaum abfedern.

Ein weiteres denkbares Szenario wäre wenn ein oder mehrere Konkurrenten die Lorbeeren der Bank herauslösen und weiterführen und man die "schlechte" Bank mit all ihren faulen Krediten anschliessend Konkurs gehen lässt.

Seiten

Topic locked