SMI im September

1'888 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im September

@ ArgonNova

Ich hab diesen Bericht auch bereits gelesen, und komme auf den selben Nenner wie Du. Auch ich würde keinerlei schlechte Papiere übernehmen wollen. Egal zu welchem Discountpreis ich die Lehmann bekäme. Es wird vermutlich schon darauf heraus laufen, dass die "guten Teile" zu einem Schleuderpreis verhöckert werden, und der Ramsch in den Konkurs geschickt wird. Alles andere kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Demnach liegen also noch weitere 85 Mia Müll herum. Und dies ist ja "nur" die viertgrösste Bank. Nicht auszudenken was da noch die UBS zu stemmen hat. Oder sehe ich das falsch ? UBS war meines Wissens nach vielmehr in diesen Müllpapieren engagiert als Lehmann. Nein, die hat sogar von Lehmann und Co. noch die "Dinger" abgekauft als es sich schon abzeichnete dass hier die "Bombe" tickt. Ausserdem stehen - gemäss Sonntagszeitung - demnächst 5 Mia Abschreibungen ins Haus. Kommuniziert wurden aber meines Wissens nach wesentlich weniger. Das wird dann wohl wieder auf eine weitere Kapitalerhöhung rauslaufen. Aber wie soll diese bewerkstelligt werden ? Sollen da erneut Finanzgeber aus Asien und Co. angeheuert werden ? Was ist wenn sich da niemand meldet ?

Ich sehe einmal mehr die Zukunft der UBS mit sehr kritischen Augen. Auch mein Kursziel von 15.-- werde ich vermutlich massiv nach unten korrigieren, und mir einen Einstieg selbst bei 15.-- verkneifen. Die kriegt man - wenn alles so abläuft wie ich es befürchte - für weit unter 10.--, ohne dass sie übernommen würde. Diese Hoffnung / Vermutung hatten einige hier in diesem Forum als sie noch bei 36.-- stand und ich auf die 25.-- aufmerksam machte. Als dann die 25.-- eintrafen und sich kein "weisser Ritter" meldete, habe ich dann mein Kursziel nach unten angepasst und von 15.-- gesprochen.

Hoffen wir dass es nicht soweit kommt. Aber ich bitte zu bedenken, die UBS ist keine heilige Kuh, sondern ein Unternehmen wie jedes andere auch. Auch so eine Firma kann Konkurs gehen, obwohl hier in diesem Forum andere ( ordnungshalber muss ich gestehen, fundiertere und sachlicherere ) Meinungen vorherrschen.

Beste Grüsse, und allerbeste Genesung für die UBS und Co.

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

denke auch Lösung wird demnächst veröffentlicht. Wie das Ganze die Märkte aufnehmen wird sich zeigen. Betreffend UBS würde ich mich auch eher vorsichtig verhalten. Denke da könnte eine Aufspaltung auch am Laufen sein, noch bevor sie in den Sog geraten. UBS hat nun mal gute Geschäftsfelder aber auch viel versteckte Nieten im Investgeschäft.

Kommt wohl keine grössere Bank darum herum, diese Nieten offenzulegen und den Verlust zu akzeptieren, bevor sie in Bedrängnis durch den Wertzerfall des Aktienkurses gerät.

Denn auch dies kann einer UBS blühen.

http://www.cash.ch/news/story/448/601011/40/40

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
SMI im September

Was ist eigentlich mit dem Hurrikan Ike? für 15Mia $ hat er schon verwüstet?... also einen positiven Einfluss wird das sicher nicht haben.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Fawi
Bild des Benutzers Fawi
Offline
Zuletzt online: 28.12.2011
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 476
SMI im September

@Leaner - Geniales Posting, etwas Auflockerung und trotzdem Interessantes, eine echte Bereicherung!

Mein Wochenkommentar ist online, ich sehe für nächste Woche selektiv positiv. Allen noch einen schönen Sonntag.

http://boersentheater.blogspot.com/

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

@Typhoon und Dr. Zock

Vielen Dank für die interessanten Repliken! Eure Postings sind immer wieder Denkanstoss für mich.

Zur UBS

Wie ich schon erwähnte, hat die UBS zurzeit was die Kapitalisierung angeht noch deutlich mehr Luft als Lehman zum aktuellen Zeitpunkt. Denn wie allseits bekannt ist, hat die UBS ihr Kapital insgesamt 2 mal erfolgreich aufgestockt und konnte im letzten Quartal zudem von einer milliardenschweren Steuergutschrift profitieren. Der Unterschied liegt wohl auch im glücklicherweise nach wie vor rentablen Vermögensverwaltungsgeschäft der UBS: So eine Stütze kann in Krisenzeiten denn Unterschied machen zwischen Konkurs und knapp an der Outlinie vorbeigeschrammt.

Die zukünftige Entwicklung der UBS wage ich nicht vorherzusagen da ich die zukünftige Marktpreisentwicklung für amerikanische Schrottimmobilien und unverkäufliche strukturierte Produkte nicht vorhersehen kann.

Zu Lehman

Laut Cash.ch sollen die "guten" Bankanteile inzwischen zum grössten Teil an die Bank of America (?) verscherbelt worden sein. Wie bereits angetönt, wandern die faulen Kredite in eine "schlechte" (neue) Bank die ein Gesamtportefeuille von 85 Mrd. $ umfasst. Allerdings lese ich nirgends wer jetzt bereit ist, sich an diesen faulen Krediten zu beteiligen. Ev. dauert das Verteilen der ungeliebten Schulden deshalb noch etwas länger als der Notverkauf der rentablen Firmenbestandteile.

http://www.cash.ch/news/story/771/601011/40/40

Interessant ist, dass sich die Bank of America (?) diverse gutlaufende Firmenanteile von Lehman offenbar recht günstig beschaffen konnte. (Genaue Zahlen hab ich leider keine) Dies zeigt, dass eine vom Konkurs bedrängte Bank selbst rentable Bankanteile nicht mehr zum aktuellen Marktwert, sondern nur noch mit kräftigem Abschlag abstossen kann. Die faulen Kredite von Lehman schädigen also indirekt über den gesunkenen Verkaufspreiserlös auch die rentablen Bankbestandteile und haben der Firma als Ganzes so den Todesstoss versetzt.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

Nun ja, gutlaufende Bankanteile heisst halt auch nur in der Zukunft Geld verdienen zu können. Wer hat denn noch die Kraft in die Zukunft investieren zu können. Diese gute Investition für die Zukunft kann dir auch in der gegenwärtigen Situation das Grab schaufeln. Müssen wohl alle Banken damit rechnen auch weitere Beteiligungen an "Nieten" zu haben oder solche dies noch werden könnten.

Wer will schon an die Zukunft denken, wenn man nicht mal weis was "gestern" war.

Tja verrückte Zeit, wenn nicht mal mehr Banken in die Zukunft investieren können.

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

AIG plant offenbar am Montag aufgrund des massiven Aktienkursverfalls in der letzten Woche über Notverkäufe in der Grössenordnung von 20 Mrd $ zu berichten. U.a. soll der hausinterne Rückversicherer Transatlantic verscherbelt werden. Der bisherige Abschreibungsbedarf wegen der Kreditkrise beziffert sich bei AIG auf 18 Mrd $.

Quelle: http://www.cash.ch/news/story/450/600994/6/6

Kommentar: Jedenfalls kommt jetzt plötzlich Bewegung in die Kreditkrisenbewältigung. Die nächste Woche dürfte nicht nur wegen Lehman und AIG spannend werden denn offenbar kündigt sich ja auch bei Merryll Lynch und Washington Mutual Handlungsbedarf an.

_XP_
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Zuletzt online: 09.03.2009
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 77
SMI im September

Krisensitzungen an der Wall Street: Zitterpartie um Lehman verlängert

Von Ralf Kaminski. Aktualisiert vor 2 Minuten

Die Chefs der grössten US-Banken suchen unter der Führung des Finanzministers eine Lösung für Lehman. Trotzdem wird ein Konkurs immer wahrscheinlicher.

Artikel zum Thema

Was tun? Seit Freitagabend verhandeln die Spitzen der wichtigsten amerikanischen Banken unter Führung von US-Finanzminister Henry Paulson und dem Präsidenten der New Yorker Notenbank über die Zukunft von Lehman Brothers – und anderer gefährdeter Finanzinstitute. Bis zur Eröffnung der asiatischen Börsen hätte eigentlich eine Lösung gefunden werden sollen, um die schwer angeschlagene viertgrösste US-Investmentbank zu retten, bei Redaktionsschluss waren die Gespräche aber noch immer im Gang.

Eine Liquidierung von Lehman ist allerdings wahrscheinlicher geworden, nachdem sich die britische Barclays Bank nach Informationen amerikanischer Medien gestern als mögliche Käuferin zurückgezogen hat. Sie hätte die «guten Teile» des Finanzhauses aufkaufen sollen, und der ganze Rest rund 85 Milliarden Dollar wäre in eine sogenannte schlechte Bank ausgelagert worden. Damit liesse sich verhindern, dass diese Anlagen massiv unter ihrem ursprünglichen Preis verkauft werden müssten, was den Wert vergleichbarer Anlagen anderer Finanzinstitute weiter senken würde.

Keine Bank mit genügend Reserven

Die Verhandlungen sind nicht zuletzt darum so schwierig, weil praktisch alle Banken in einem schlechten Zustand sind. Kaum eine hat noch genügend Geld zur Verfügung, eine solche Übernahme problemlos durchführen zu können. Deshalb bestand Barclays wie die auch als mögliche Käuferin genannte Bank of America – auch weiterhin auf finanzieller Unterstützung durch die Regierung zur Absicherung vor möglichen Verlusten. Finanzministerium und Notenbank drängen jedoch diesmal auf eine Lösung, welche die Steuerzahler nicht belastet. Dies dürfte der Grund sein, dass Barclays sich aus den Verhandlungen zurückgezogen hat. Ob sich eine andere Bank finden lässt, die unter diesen Umständen zugreift, ist sehr fraglich. Gut möglich also, dass Lehman am Ende doch liquidiert werden muss. Ein Vorgang, dem die Banken und Regierungen der Welt mit Sorge entgegensehen, weil die grosse Wall-Street-Bank weltweit derart vernetzt ist, dass die Schockwellen des Zusammenbruchs die fragile Finanzindustrie weiter schwächen könnten.

An den Krisensitzungen im Gebäude der Notenbank in Manhattan wird deshalb auch über sehr viel mehr diskutiert als nur Lehman. Bereits zeichnet sich ab, dass die Turbulenzen weitere Finanzinstitute in den Abgrund reissen könnten – Washington Mutual, AIG, Merrill Lynch. Und jedes Mal, wenn das Finanzministerium und die Notenbank einen Befreiungsschlag versuchten, etwa mit der Rettung von Bear Sterns oder Fannie und Freddie Mae, beruhigte dies die Märkte nur kurz. Schon wenige Tage danach ging es wieder weiter abwärts.

«Man muss sich das wie eine Epidemie vorstellen», sagt James Melchor, Chef des Hedge-Funds Balestra Capital, «eine Epidemie von Kapitalzerstörung.» Viele Analysten glauben, dass die Abwärtsspirale erst endet, wenn die Häuserpreise so tief sind, dass sie wieder in einem realistischen Verhältnis zum Haushaltseinkommen der Konsumenten stehen. Die Kreditkrise hat im Immobilienmarkt begonnen, von dort aus muss auch die Lösung kommen. Das aber würde bedeuten, dass die Finanzinstitute, die noch immer reichlich Immobilienanlagen in ihren Büchern haben, noch viele weitere Milliarden werden abschreiben müssen.

Es bleibt deshalb auch fraglich, wie lange eine Lösung für Lehman die Märkte beruhigen würde, selbst wenn sich doch noch eine Bank finden würde, die das Finanzhaus oder Teile davon übernimmt. Lehman hat jedenfalls bereits eine Anwaltskanzlei engagiert, damit diese im Notfall das Konkursverfahren vorbereiten kann.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnetz)

ArgonNova
Bild des Benutzers ArgonNova
Offline
Zuletzt online: 28.01.2009
Mitglied seit: 26.02.2008
Kommentare: 170
SMI im September

Barclays und BoA sind aus dem Bieterverfahren um Lehman Brothers soeben ausgestiegen!!! Damit werden die Interessenten für die rentablen Lehman-Anteile langsam knapp. Hauptgrund für den Rückzug dürfte die FED'sche Weigerung sein, Steuergelder zur Abfederung der Lehmanschen Subprime-Verluste zur Verfügung zu stellen.

Damit ist meiner Meinung nach die Insolvenz von Lehman Brothers sehr wahrscheinlich geworden. Damit könnte ich persönlich auch leben denn mir ist jede Form von echter Subprime-Bewältigung willkommen.

Für morgen früh bedeutet dies auf der Hut sein. Wie diese News an der Börse gedeutet werden, wage ich nicht so recht zu prognostizieren.

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
SMI im September

ArgonNova wrote:

Barclays und BoA sind aus dem Bieterverfahren um Lehman Brothers soeben ausgestiegen!!! Damit werden die Interessenten für die rentablen Lehman-Anteile langsam knapp. Hauptgrund für den Rückzug dürfte die FED'sche Weigerung sein, Steuergelder zur Abfederung der Lehmanschen Subprime-Verluste zur Verfügung zu stellen.

Damit ist meiner Meinung nach die Insolvenz von Lehman Brothers sehr wahrscheinlich geworden. Damit könnte ich persönlich auch leben denn mir ist jede Form von echter Subprime-Bewältigung willkommen.

Für morgen früh bedeutet dies auf der Hut sein. Wie diese News an der Börse gedeutet werden, wage ich nicht so recht zu prognostizieren.

Hätte nicht erwartet, dass Paulson so bockt.

Es sollte heute noch eine Lösung gefunden werden, die wenigstens etwas Zeit schafft und die Märkte beruhigt. Anderenfalls dürfte es morgen sehr blutig werden. Immerhin ging man bisher davon aus, dass die grossen Banken alle gerettet würden. Entsprechend würde es für die anderen Player ab morgen sehr viel schwieriger, Kredit zu bekommen. Die Bonds dürften implodieren.

Evtl. dürften Zinssenkungen ein Teil der Bewältigungsstrategie sein. Insbesondere die EZB hat bei den Zinsen noch viel Spielraum. Eine koordinierte Aktion wäre doch nett..

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

In 14 Minuten geht der Futures-Handel los, da muss noch was kommen, sonst......

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
SMI im September

Turbo wrote:

In 14 Minuten geht der Futures-Handel los, da muss noch was kommen, sonst......

hast du eine guten Link mit Quotes?

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

@Turbo, da hab ich noch was. Betrifft zwar nicht Lehman, doch ist ebenfalls nicht unwichtig..

http://money.cnn.com/2008/09/14/news/companies/merrill_bofa_talks/index....

As its talks to acquire Lehman Brothers reportedly break down, Bank of America is said to consider combining with Merrill Lynch. The New York Times reported that a deal could come Sunday night, with a possible value of $25 to $30 a share, a premium of upwards of 50% or more from Merrill's closing price on Friday of $17.05.

So schnell kann's gehen...

Wie der Markt morgen die Turbulenzen aufnimmt, ist sehr schwierig vorherzusehen. Es ist wohl alles in der Spanne zwischen -5% und plus 3% möglich.... :roll:

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Nein nicht spezielles schaue eigentlich immer auf www.cnnfn.com etwas verzögert.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

_XP_
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Zuletzt online: 09.03.2009
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 77
SMI im September

tschonas wrote:

Es ist wohl alles in der Spanne zwischen -5% und plus 3% möglich.... :roll:

Weshalb sollte der Markt ein Lehman-Konkurs positiv aufnehmen?

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

_XP_ wrote:

tschonas wrote:
Es ist wohl alles in der Spanne zwischen -5% und plus 3% möglich.... :roll:

Weshalb sollte der Markt ein Lehman-Konkurs positiv aufnehmen?

Es ist ja noch nichts beschlossen! Dazu gibt's immer noch eine FED, welche evtl. ein wenig Beruhigung schenkt, durch die anstehende Zinssenkung! Und der wichtigste Grund: An der Börse ist einfach nichts, aber wirklich nichts nur einen Hauch von logisch!

@yihi, http://www.eltee.de/quotescfdsindicesfutures.php

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im September

Die US Futures kurz nach Eröffnung:

S&P 500 Future 1222.50 -2.94 18:05

S&P 500 Indx 1222.50 -2.94 18:05

Nasdaq100 Fut 1736.98 -2.48 18:05

Nasdaq 100 1736.98 -2.48 18:05

arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 10.08.2020
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 839
SMI im September

@ tschonas: feiner link, thx! http://www.eltee.de/quotescfdsindicesfutures.php

@ learner: who the fuck is ruthli?

sind das sehr deutliche minuszahlen der futures oder können die locker ins plus wechseln??

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
SMI im September

Wie vermutet, auch wenn der Bailout für LEH nicht kommt, etwas wird kommen:

Banks said to unveil plan to restore confidence

Sunday September 14, 6:15 pm ET

By Joe Bel Bruno, AP Business Writer

AP Source: Global banks to unveil massive lending program to help restore confidence

NEW YORK (AP) -- A top investment banking official says U.S. and foreign banks are planning major steps to inoculate the global financial system as a bankruptcy filing by Lehman Brothers appeared likely.

The official said Sunday the banks would create a pool of money up to $50 billion to lend troubled financial companies. And officials at the U.S. Treasury and the Federal Reserve are expected to say they are prepared to make additional loans.

The plan comes as top government officials and Wall Street executives hold marathon meetings about Lehman's future.

The official says the Fed and Treasury are pushing Bank of America to buy Merrill Lynch. The person, with direct knowledge of the talks, was not authorized to speak publicly because the discussions were ongoing.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

beruhigendes finde ich auch nichts für den Moment. Nachdem wir in Europa die Ausläufer von Ike im Wetter erhalten werden, wird wohl auch eine Schockwelle eines Untergangs von Lehman rüberschwappen.

Jedoch könnte dies die Finanzinstitute dazu bewegen ihre Sch...

endlich offenzulegen und zu bereinigen. Ja wenn sie in der Vergangenheit vieles verzockt haben, dann ist das halt so. Wenn eine Institution zur Zeit höher bewertet ist als sie wirklich Wert hat, ja dann ist das halt so.

Aber es könnte aufzeigen, was wirklich wichtig ist, nähmlich das Vertrauen ihrer Aktionäre. Denn genau diese können sie bei einem Spurt zum Ausstieg zu Fall bringen.

Bislang wurde ja alles gerade gerückt. Es findet sich schon jemand der hilft. In den USA rollen nun die Köpfe, würde bei uns der Stein ins Rollen geraten wäre dies auch so.

Vielleicht bewegt der Untergang einige dazu umzudenken im Bezug zu ihren Aktionären.

Aber eben, erst nach einer Schockwelle und auch nur vielleicht.

Finanzinstitute bluten so oder so. Aber ich denke es wäre an der Zeit endlich aufzuhören die gesamten Märkte von eigentlich gut laufender Wirtschaft in den Abgrund zu reissen.

Vielleicht gibt es ja irgendwo einen hochbezahlten Manager, der ohnehin mit seiner Abfindung gut leben kann, der auf diese Schiene umschwenkt.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Was für ein Spiel treiben die da, wenigstens ein klares Statement, wie es weiter geht mit Lehman wäre überfällig.

Ausverkauf findet daher wie erwartet statt, das wird ein Blutbad für Finanzwerte.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im September

Das sind sehr deutliche Minuszahlen, auch der DJ Futures ist zurzeit mit 2,6% im Minus. Falls in den nächsten 6 Stunden nichts mehr Positives passiert (wovon ich ausgehe), wird auch in Europa die Farbe Rot vorherrschen.

Übrigens eröffnen die asiatischen Börsen in den nächsten Stunden und da kann man etwa abschätzen, wie es bei uns aussehen wird.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Scheinbar schauen die Herren sich an wie der Markt diese (keine) Meldung aufnimmt, um dann zu entscheiden, ob etwas gemacht werden muss. Oder die eine Seite versucht dadurch Druck aus zu üben, um Stattshilfe zu bekommen. Irgend etwas wird noch sicher kommen, ich bin gespannt. Es geht um viel, denn sonst werde die Spekulationen massiv zunehmen und das Finanzsystem ist stark gefährdet, das Vertrauen unter den Banken wird auf ein Minimum sinken.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

Ich befürchte diesmal ist es kein Spiel. Das wars bisher, aber jetzt ist vorbei mit spielen.

Es findet sich wohl keine Lösung, sprich kein Käufer.

Wie auch, du kannst mir anbieten Vermögenswerte von 1000.- zu kaufen für 600.- Ich kanns nicht tun, wenn ich nur noch 400.- habe und damit meinen Haushalt aufrecht halten muss.

Lehman wird wohl fallen gelassen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Typhoon

Wenn dem so ist, muss ich mir morgen überlegen alles zu verkaufen, denn wenn niemand mehr niemanden traut, dann wird es für unser Finanzsystem kritisch und der Spekulation sind alle Türen ofen. UBS wird sicher bald davon erfasst.

Aber da muss noch was kommen, ich bin sicher.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

so wird es wohl kommen. 23.59 Uhr heisst 04.59 bei uns

wird eine lange Nacht und noch längerer Tag, mal noch eine Flasche Wein öffnen. Vielleicht eine der Letzten Sad

http://www.boerse-express.com/pages/699147

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

@Typhoon, an potentiellen Käufern wird's nicht fehlen. Da gibt's noch genug davon, vor allem aus dem asiatischen Raum. Möglich wäre auch ein Konsortium zwischen den Banken. Nach dem gleichen Schema wie Barclays, BoA und die Chinesen, welches nicht funktioniert hat zum Schluss! Die Chinesen haben so viel's mir ist eh noch nicht zurückgezogen.

Zur Erinnerung: Der Aktienkurs von Lehman Bros beträgt noch immer knapp 4 Dollar! Ein etwas trauriges Argument, doch möglicherweise ist dieser Preis noch ein bisschen zu hoch für eine Übernahme! Bear Stearns verlor weniger als Lehman bis jetzt...

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Ich bin einfach sicher das da noch was kommen wird, wenn ich könnte würde mit 10'000 Fr. long gehen S&P.

Wie gesagt ich mach nur CH-Optionen und -Aktien, aber jetzt würde ich es riskieren.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Wo ist eigentlich Psytrance, der muss doch vor Glück in die Luft springen. Vielleicht schon stock besoffen Lol

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

@Turbo

kommt natürlich darauf an was du für Titel hälst. Ebenso wie lange du investiert sein willst. Logisch, ein allgemeiner momentaner Ausstieg aus den Märkten überlegte ich bereits vor 10 Monaten.

Ich halte nur noch Titel mit gesundem CF. Aber bei Niedergang der Finanzinstitute ist natürlich nichts mehr in Sicherheit.

Nein aus Panik werde ich nicht verkaufen. Aussichten sind immer noch gut, wenn auch eingetrübt über längere Zeit.

@tschonas

Ja Interessenten sind überall da. Jedoch will niemand mehr die Risiken tragen. Heisst doch ein Invest in die rentablen Geschäfte von Lehman wird mit Risiken verbunden.

Natürlich auch denkbar, dass auf Zeiz gespielt wird. Kommt nichts an News wird Kurs Lehman morgen leiden.

Tauchen danach Interessenten am Markt auf?

Wäre wieder mal ein Sch... Spiel

Gesamtmarkt hätte darunter bereits gelitten.

Seiten

Topic locked