SMI im September

1'888 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
SMI im September

@yihi

70 % Kredit..? Risk-Management? Smile

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

stox
Bild des Benutzers stox
Offline
Zuletzt online: 24.10.2009
Mitglied seit: 12.01.2008
Kommentare: 244
SMI im September

Ziemlich viel positive Stimmung hier in diesem Forum... Ein wenig Bärenfutter gefällig...? :roll:

Nun erwischt's vielleicht die erste Bank in unseren Regionen...

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Folgen-der-Finanzkrise-Hypo-Real-Estate-droht-Kollaps/419518.html

Und das Rettungspaket bedeutet wohl doch noch nicht das Ende der Krise, auch wenn es manche hier im Moment nicht sehen wollen...

http://www.ftd.de/politik/international/:Kampf-gegen-Finanzkrise-Rettung...

Man beachte insbesondere den untersten Abschnitt...

plan your trade and trade your plan

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im September

wieso so optimistisch, würd mich ja auch freuen wenn's wirklich so nach oben gehen würde, aber im augenblick sieht es doch so aus, die amis haben sich geeinigt (wie auch schon letzten donnerstag...), mehr nicht, solange nichts schriftliches besteht, sieht die situation morgen bei börsenstart eigentlich gleich aus wie am freitag... oder sogar schlechter, da gesagt wurde, dass das hilfspaket bis sonntagabend beschlossene (schriftlich) sache sein sollte, ist aber nicht so... also aufgepasst...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
SMI im September

Sehe ich auch so...habe sogar das Gefühl, dass das Paket bis morgen noch nicht unter Fach und Dach kommt...die Märkte könnten morgen somit in Asien und Europa stark einbrechen...!!

Eine Abstimmung im Repräsentantenhauses sei für diesen Montag geplant. Der Senat werde sein Votum über das Paket erst im Laufe der Woche fällen. Unsicherheiten sind Gift für die Märkte...

M.E. keine gute News für morgen...

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im September

Ich bezweifle auch stark, dass mit dem Rettungspaket alle Probleme aus der Welt geschaft werden. Und übrigens habe ich noch nichts von den genauen Bedingungen mitbekommen, sprich zu welchem Preis die Papier den Banken abgenommen werden. Mal sehen was sich da noch spannendes ergibt.

Mir ist die ganze Situation momentan zu unberechenbar. Ich warte lieber noch ein wenig an der Seitenlinie. So verliere ich mein Geld wenigstens nicht unsinnig.

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
SMI im September

"Einigung auf Rettungsplan für US-Banken im Kongress

28.09 22:27

Nach tagelangem Ringen um das 700-Milliarden-Dollar-Rettungspaket für die US-Finanzbranche ist der Durchbruch gelungen. Demokraten und Republikaner im US-Kongress erzielten mit der Regierung eine grundsätzliche Einigung.

Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtete, ist die bislang erreichte Vereinbarung rund 100 Seiten lang, über Einzelheiten gingen die Verhandlungen aber weiter. Eine Abstimmung im Repräsentantenhauses sei für diesen Montag geplant. Der Senat werde sein Votum über das Paket erst im Laufe der Woche fällen.

Währungsfonds will Finanzmärkte kontrollieren

Staat unterstüzt US-Autobauer mit 25 Milliarden

Wie CNN weiter berichtete, soll das US-Rettungspaket der Finanzbranche nun in mehreren Tranchen bereitgestellt werden. Zunächst könne die Zentralbank über 250 Milliarden Dollar verfügen. Auch die Kongressforderung nach parlamentarischer Aufsicht bei der Vergabe der Gelder solle in den Vereinbarungen festgehalten werden.

Die Regierung Bush hatte auf eine Einigung noch am Sonntag gedrängt. Experten warnen, wenn es vor Öffnung der Finanzmärkte am Montag keine Rettungspaket auf dem Tisch liege, könnten die Märkte mit erneuten Kursrutschen reagieren.

(Quelle: SDA)"

Besser reich und gesund als arm und krank!

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

@Kapitalist, das ist alles nix neues, so weit waren wir schon letzte Woche!

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im September

stox wrote:

Ziemlich viel positive Stimmung hier in diesem Forum... Ein wenig Bärenfutter gefällig...? :roll:

Nun erwischt's vielleicht die erste Bank in unseren Regionen...

http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:Folgen-der-Finanzkrise-Hypo-Real-Estate-droht-Kollaps/419518.html

Und das Rettungspaket bedeutet wohl doch noch nicht das Ende der Krise, auch wenn es manche hier im Moment nicht sehen wollen...

http://www.ftd.de/politik/international/:Kampf-gegen-Finanzkrise-Rettung...

Man beachte insbesondere den untersten Abschnitt...

..da erwischt es noch so etliches in Europa....!!

:oops:

Vorauszusehen war' solches ja aber schon seit langem. 8)

Wie schreibt Roubini doch so schön:

"Auch in Europa werden viele Banken Probleme bekommen wegen der jetzt platzenden Blasen auf den Immobilienmärkten in Spanien, Großbritannien und Irland. Der Einbruch der Preise für Privathäuser wird dort zum Teil noch schlimmer ausfallen als in den Vereinigten Staaten. Auch in Griechenland, Italien und Portugal wird es Ärger mit den Krediten für überbewertete Immobilien geben. Außerdem haben sehr viele europäische Finanzinstitutionen die vergifteten Papiere aus den USA gekauft und deren Wertverlust noch nicht anerkannt. Viele sind sogar weit höher verschuldet im Verhältnis zu ihrem Eigenkapital als Amerikas Banken. Da kommen die Kreditverluste, die jetzt mit der Rezession einhergehen, noch obendrauf."

Sollten die Europäer jetzt auch ein Rettungsprogramm starten?

"Ja, unbedingt. Zuallererst sollte die Europäische Zentralbank endlich die Zinsen senken. Die EZB liegt klar hinter der Kurve, sie sorgt sich um die Inflation, anstatt sich um das Wachstum und die finanzielle Stabilität zu kümmern. Gleichzeitig sollten die Regierungen jetzt beginnen, die Banken zu prüfen und zu entscheiden, welche sie bankrottgehen lassen und welche sie retten müssen. Und das sollte frühzeitig und systematisch Schritt für Schritt geschehen, anstatt bis zum Desaster zu warten wie bei uns. Andernfalls wird es nur viel schlimmer. Europa sollte den Fehler vermeiden, der in den USA gemacht wurde."

quelle:

http://www.tagesspiegel.de/politik/USA-Finanzkrise-Nouriel-Roubini;art77...

P.S: ..in England will man den Hypothekenfinanzierer Bradford & Bingley verstaatlichen und in Belgien ist Fortis am "durchwursteln" und viele Anleger glauben anscheinend (immer noch...), dass der "Boden" schon bald erreicht sei und es jetzt günstig sei.. :roll: Lol

Aber,soll ja jeder glauben dürfen,wass er will... Wink

weico

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 18.01.2020
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'616
SMI im September

tschonas wrote:

@Kapitalist, das ist alles nix neues, so weit waren wir schon letzte Woche!

Nein, die haben sich jetzt geeinigt und das Paket muss nur noch durch den Kongress und den Senat. Die Leute welche an den Verhandlungen beteiligt waren hatten auch die Kompetenz einer Vereinbarung zuzustimmen, die beiden Kammern werden das nur noch absegnen, aber der Mist ist jetzt geführt.

Besser reich und gesund als arm und krank!

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

Kapitalist wrote:

tschonas wrote:
@Kapitalist, das ist alles nix neues, so weit waren wir schon letzte Woche!

Nein, die haben sich jetzt geeinigt und das Paket muss nur noch durch den Kongress und den Senat. Die Leute welche an den Verhandlungen beteiligt waren hatten auch die Kompetenz einer Vereinbarung zuzustimmen, die beiden Kammern werden das nur noch absegnen, aber der Mist ist jetzt geführt.

Genauere Bedingungen sind noch nicht bekannt! So lange die nicht bekannt sind, wird's wohl nicht euphorisch werden! Die Einigung allein bringt wohl nicht viel! Auch letzte Woche rechneten die meisten schon mit der Annahme des Pakets!

Teofillio
Bild des Benutzers Teofillio
Offline
Zuletzt online: 09.09.2011
Mitglied seit: 28.11.2007
Kommentare: 950
SMI im September

Kapitalist wrote:

Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtete, ist die bislang erreichte Vereinbarung rund 100 Seiten lang, über Einzelheiten gingen die Verhandlungen aber weiter. Eine Abstimmung im Repräsentantenhauses sei für diesen Montag geplant. Der Senat werde sein Votum über das Paket erst im Laufe der Woche fällen.

Also alles geregelt scheint da ja definitv noch nicht zu sein. Und die Märkte hofften mit einer definitiven Einigung bis zum Sonntagabend...

http://www.pennergame.de/change_please/2685033/

Money - Get rich or die tryin'

Bitte noch ausfüllen, wer noc

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'066
SMI im September

Teofillio wrote:

Kapitalist wrote:
Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtete, ist die bislang erreichte Vereinbarung rund 100 Seiten lang, über Einzelheiten gingen die Verhandlungen aber weiter. Eine Abstimmung im Repräsentantenhauses sei für diesen Montag geplant. Der Senat werde sein Votum über das Paket erst im Laufe der Woche fällen.

Also alles geregelt scheint da ja definitv noch nicht zu sein. Und die Märkte hofften mit einer definitiven Einigung bis zum Sonntagabend...

tja und dann kommts dann immer noch darauf an wie die journalisten das verstanden haben und schreiben plus übersetzen usw....

Hauptsache Gewinn...

sizzLa
Bild des Benutzers sizzLa
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 20.09.2008
Kommentare: 72
SMI im September

Wer sich selber ein Bild der 100 Seiten machen möchte.....

http://financialservices.house.gov

now that I have crossed the borders of realites and dimensions, I cant believe how blind I have been...........

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
SMI im September

Der Börsenstart morgen Montag sieht nicht mehr so rosig aus, wie man nach dem Wallstreet-Schluss am Freitag hätte meinen mögen.

Die neu aufkeimenden Gerüchte um Fortis und in Deutschland mit dem Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate dürften die Euphorie stark bremsen.

Mehr als 30 bis 40 Punkte wird der SMI nicht gutmachen, wobei ich meine, dass die UBS die Fr. 21.- gut halten kann, mehr aber auch nicht.

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: 25.06.2007
Kommentare: 1'066
SMI im September

Endspurt wrote:

Der Börsenstart morgen Montag sieht nicht mehr so rosig aus, wie man nach dem Wallstreet-Schluss am Freitag hätte meinen mögen.

Die neu aufkeimenden Gerüchte um Fortis und in Deutschland mit dem Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate dürften die Euphorie stark bremsen.

Mehr als 30 bis 40 Punkte wird der SMI nicht gutmachen, wobei ich meine, dass die UBS die Fr. 21.- gut halten kann, mehr aber auch nicht.

soviel dazu.....

Finanzkonzern Fortis wird teilweise verstaatlicht

Jetzt wagen auch die Europäer direkte Eingriffe ins Finanzsystem: Die Regierungen der Benelux-Staaten haben den angeschlagenen niederländisch-belgischen Finanzkonzerns Fortis mit 11,2 Milliarden Euro gerettet.

Interaktiv-Box

Dossier: Börsen und Banken in der KriseBelgien kaufe für 4,7 Milliarden Euro 49 Prozent der Anteile an dem Unternehmen. Zudem übernimmt Luxemburg für 2,5 Milliarden Euro 49 Prozent der Fortis Bank Luxemburg. Und die Holländer investierten 4,0 Milliarden und erwerben 49 Prozent der Fortis Holding Niederlanden.

Fortis wird nach den Worten Letermes zudem seine erst im vergangenen Jahr für 24 Milliarden Euro erworbenen Anteile am ehemaligen Rivalen ABM Amro abstossen. Fortis-Verwaltungsratschef Maurice Lippens trete zurück, teilte Belgiens Ministerpräsident Yves Leterme am späten Sonntagabend mit.

Die Kapitalbasis von Fortis ist durch die Finanzkrise und Zukäufe angegriffen. Das Institut kämpft mit Gewinnrückgängen wegen hoher Abschreibungen. Vergangene Woche war der Aktienkurs stark unter Druck geraten. Am Freitag stürzte die Aktie über 20 Prozent auf 5,20 Euro ab. Vor Jahresfrist wurden die Papiere noch für knapp 24 Euro gehandelt.

Quelle: SDA/ATS

Hauptsache Gewinn...

_XP_
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Zuletzt online: 09.03.2009
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 77
SMI im September

die US Futures sind alle ganz knapp im Minus...

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im September

_XP_ wrote:

die US Futures sind alle ganz knapp im Minus...

Ganz wichtig: Bei einer extrem hohen Vola in den ersten Minuten. Nun schon wieder im positiven Bereich!

Mein Tipp: Geh jetzt schlafen. Wenn ich wieder aufwache, sind die Futures massiv im Minus! Lol

_XP_
Bild des Benutzers _XP_
Offline
Zuletzt online: 09.03.2009
Mitglied seit: 24.07.2008
Kommentare: 77
SMI im September

ich hoffe mal dass du Unrecht hast und der Optimismus dass das Hilfspaket zu Stande kommt grösser ist... und die Futures somit im Plus sind beim Aufwachen Wink

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Im Moment ist es schwierig sich ein klares Bild über die weitere Entwicklung der Börse zu machen, es hat einfach zu viele Unsichheitsfaktoren. Interessant zu sehen wie die Entwickling von Dow, US$ und Smi per Freitag wieder übereinstimmen.

Ich hoffe bis morgen ist das Hilfspaket wirklich unter Dach und Fach und die Börsen können zur Abwechslung die Woche in grün beginnen. Aber was danach kommt, ist schwierig voraus zu sehen, daher ist es sicher nicht schlecht über eine entsprechende Liquidität zu verfügen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

nichts für Ungut Turbo. Aber Liquidität klingt wohl so langsam für viele wie ein Hohn. Gewinne realisieren mit Daytrades, aber Depotwert im Underground.

Bank wird auch langsam unruhig, so ergeht es wohl vielen.

Also Chancen/Risiko immer im Auge behalten.

Jedenfalls auch diese Woche viel Erfolg.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im September

Typhoon wrote:

nichts für Ungut Turbo. Aber Liquidität klingt wohl so langsam für viele wie ein Hohn. Gewinne realisieren mit Daytrades, aber Depotwert im Underground.

Bank wird auch langsam unruhig, so ergeht es wohl vielen.

Also Chancen/Risiko immer im Auge behalten.

Jedenfalls auch diese Woche viel Erfolg.

KLar aber ich halte einfach immer eine gewisse Liquidität und zu 100% und mehr in diesem Börsenumfeld ist extrem gefährlich, da die Ausschläge in beide Richtungen hoch sind. Der Hilfsplan steht scheinbar und die Futures bewegen sich im grünen Bereich

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im September

und das ist auch richtig so. Aber eben, es kommt selten etwas alleine. Auch das Leben ausserhalb der Märkte hat so seine Tücken.

Wenn die Geschäfte schon schlecht laufen, da kann es nur ok sein gerade jetzt Kapital abfliessen lassen zu müssen :oops:

Nicht verzagen und weiterarbeiten.

Aber eben, das mit der Liquidität ist halt so ein Thema :shock:

Dennoch ist Chancen/Risiko Management gleichbleibend, wenn auch einige Stufen runtergeschraubt.

Gefährlich wird es nur, wenn du dir sagst Ich muss ich muss ich muss :twisted:

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im September

stox wrote:

...

Und das Rettungspaket bedeutet wohl doch noch nicht das Ende der Krise, auch wenn es manche hier im Moment nicht sehen wollen...

http://www.ftd.de/politik/international/:Kampf-gegen-Finanzkrise-Rettung...

Man beachte insbesondere den untersten Abschnitt...

Seit über einem Jahr wird das absehbare Ende der Finanzkrise herbei geredet. Trotz den extremen Massnahmen und staatlichen Eingriffen ist noch keine Ruhe eingekehrt.

Der de facto verstaatlichte Hypothekenmarkt in den USA ist dabei nur eines der Teile in einem Puzzle, bei dem kaum noch jemand weiss, wie das Bild dazu überhaupt aussieht.

Die Auswirkungen auf die "Realwirtschaft"können (und werden meiner Meinung nach auch) erheblich negativ ausfallen. Investitionen und Übernahmen werden zu einem grossen Teil über Kredite finanziert. Wie es um solche Kredite steht, werden wir erst dann erfahren, wenn es den Banken dereinst tatsächlich gelingen sollte, den Schrott aus ihren Bilanzen loszuwerden. Und dann bleibt immer noch die Frage im Raum stehen, zu welchem Preis!

Weitere Abschreibungen gefällig? Bin ja gespannt, was uns die Lügenbarone der Nationalbanken und der bankinternen PR-Abteilungen weiter auftischen werden. In der Zwischenzeit verbrennen "Optimisten" und chartgläubige wohl noch weiter ihre Kohle. Wenn man genug lang wartet, kann das Ende jeder Krise prophezeit werden. Man verpasse einfach nicht den Moment, wenn es dereinst tatsächlich so sein sollte. Oder, noch schlimmer, man steht ohne Liquidität da, wenn der Boden gefunden ist.

Meiner Einschätzung nach, ist zurzeit nicht einmal annähernd so etwas wie ein Boden gebildet. Höchstens eine Decke, die bald einmal den Anlegern auf den Kopf fallen wird.

Nochmals: Die staatlichen Eingriffe sind MASSIV und jenseit von dem was üblichen Massnahmen in Krisen entspricht. Der Standardspruch in solchen Situationen (bei dem sich schon seit längerem immer wieder bestätigt, dass es nonsense ist), dass dann wenn alle verkaufen, der Zeitpunkt zum Einstieg gekommen ist, wird wohl zu noch mehr roten Köpfen führen...

Trotz der extremen Bewegungen in den letzten Wochen bin ich überzeugt, dass das "Crashpotential" noch nicht einmal annähernd ausgeschöpft ist. Man lasse sich einfach nicht auf dem falschen Fuss erwischen. Ein Eldorado für Trader wie mich ist da zurzeit. Wer auf das Geld angewiesen warte wohl besser noch etwas (wenn ich im Forum lese, wie Leute zurzeit mit Lombardkrediten traden, kann ich mir nur an den Kopf greifen).

Die Achterbahnfahrt geht weiter... ein Vergnügen ist's aber nur, wenn man nicht kopflos handelt. Chancen werde sich immer wieder bieten. Also Vorsicht!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
SMI im September

PRESSE/IWF lobt US-Rettungspaket für Finanzbranche

29.09 06:52

WASHINGTON (AWP International) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) begrüsst nach Zeitungsangaben das US-Rettungspaket für die angeschlagene Finanzbranche. "Ohne die Massnahme wäre die Gefahr einer Kreditklemme für die Unternehmen deutlich höher", sagte IWF-Kapitalmarktchef Jaime Caruana dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). Dennoch werde es einige Zeit dauern, bis der Bankensektor sich wieder berappele. "Wir gehen durch einen bitter nötigen Heilungsprozess, bei dem gleichzeitig das Finanzsystem verkleinert wird." Nach tagelangem Ringen hatten sich am Sonntag Demokraten und Republikaner im US-Kongress auf das 700 Milliarden Dollar schwere Rettungsprogramm der Regierung geeinigt.

Caruana rechnet dem Bericht zufolge künftig mit einer schärferen Regulierung der Banken. Eine internationale Bankenaufsicht sei daher unverzichtbar. Gerade in Europa "mit seinem einheitlichen Binnenmarkt ist das in jedem Fall ein Muss", sagte der IWF-Experte. Zinssenkungen der Notenbanken hält er dagegen nicht für notwendig, da sie die Krise nicht lösen könnten. Das Verbot von Börsenwetten auf fallende Kurse in den USA, Grossbritannien und Deutschland bezeichnet er nach Angaben der Zeitung als vorübergehende Lösung, die die Regierungen später zurücknehmen werden. Die sogenannten Leerverkäufe seien grundsätzlich positiv, da sie dem Markt Liquidität gäben.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

johnnycash, schon so früh am Morgen wortgewaltig drauf! Immer ein Vergnügen, deine Sprache zu lesen.

Für mich ist es ausser Zweifel, dass der Bail-Out zustande kommt. Aber wenn der kleine dumme Amerikaner nun hier schon lange die Nase flach drücken muss, so will man ihm wenigstens gönnen, während seinen eigenen Trading-Zeiten ihm ein Präsentchen zu machen. Aus US-Sicht wäre es natürlich ein Ärgernis, wenn die anderen, Asis und Euris, die News vor den Amis zum Traden bekämen.

Was mich an Nancy Pelosis Rede freute: Es wird in jedem Fall geprüft werden, ob unverdiente Boni zurückerstattet werden müssen.

Das habe ich (mit meinem Blutdurst!) schon lange gefordert und wird dann hoffentlich auch bei den Schwizis trotz ihrer Sauhäfeli-Saudeckeli-Verbundenheiten umgesetzt. Ospel braucht nicht mehr im Privatjet zu fliegen, und auch die 1st-class finde ich für ihn etwas zu gut. Und auch für viele andere seiner Mitwurstler.

Es gibt noch Schlimmeres.

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
Ascom aquiriert, Baloise kauft Aktien zurück

Guten Morgen

USA / Asien

Die Hoffnung auf eine baldige Einigung in Bezug auf das Rettungspaket konnte die US Märkte am Freitag noch in die Gewinnzone hieven. Da jedoch bis gestern Abend lediglich eine Annäherung zustande kam und diese noch dem Repräsentantenhaus vorgelegt werden muss, wurden die Gewinne im Frühhandel heute Morgen bereits wieder abgegeben. Die Börsen in Asien tendieren schwächer, die US Futures verlieren im S&P -15 und im Dow -105 Punkte.

Schweiz

Ascom übernimmt das Mobile Test Geschäft von Comarco für USD 12.75 Mio. Der Umsatz belief sich im 1. Halbjahr 08 auf USD 10 Mio.

Baloise beginnt heute mit einem Aktienrückkaufs-Programm von maximal 2 Mio. Titeln.

Phoenix Mecano mit neuem Aktienrückkauf-Programm von bis zu CHF 15 Mio. via 2. Handelslinie. Der Start ist für den 6. Oktober 08 geplant.

Kühne & Nagel beantragt die Zahlung einer Extradividende von CHF 2.50 je Aktie.

SGS übernimmt die brasilianische Automacao PID Ltda. Angaben über den Kaufpreis wurden keine gemacht.

4M Technologies weist einen Umsatz von CHf 1 Mio und einen operativen Verlust vo CHF 3.9 Mio. aus. Die Bilanz wurde verstärkt und Verluste gedeckt.

Der SMI tendierte am Freitag von Beginn weg negativ. Der kleinere Widerstand um 6770 wurde am Nachmittag nochmals getestet bevor eine Erholung bis knapp über 6850 einsetzte. Diese Marke konnte bis zum Schluss jedoch nicht verteidigt werden. Somit hat sich das Bild noch nicht geändert. Die Handelsspanne wurde bleibt vorerst im Bereich 6770-6850. Ein Bruch auf die eine oder andere Seite würde wieder etwas Schwung ins Geschehen bringen. Grössere Unterstützung ist weiterhin um 6740 und Widerstand um 6970 zu finden. An der Vorbörse wird der SMI ca. 30-40 Punkte tiefer gehandelt.

Trading Idee

Da sich die Lage noch nicht geändert hat warten wir weiterhin zu mit neuen Engagements. Neu auf unserer Watchlist stehen nebst Petroplus nun auch Bucher und Holcim. Im SMI würden wir um 6770 eher eine Longposition eingehen. Dazu schauen wir MSMIF um das Niveau 1.- an.

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
SMI im September

EZB kündigt Extra-Liquidität an

29.09 08:31

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat eine spezielle Refinanzierungsoperation angekündigt, um die Liquiditätslage der europäischen Banken zu verbessern.

Die Geldmarktoperation wird am Montag in Form eines Standardtenders durchgeführt, bei dem es kein festgelegtes Volumen gibt, wie die EZB mitteilte. Die Valutierung erfolgt am Dienstag, den 30. September 2008, die Fälligkeit ist am 7. November 2008.

Die EZB strebt nach eigenen Angaben weiter an, die Liquidität im Gleichgewicht zu halten, sodass die kurzfristigen Geldmarktsätze nahe dem Leitzinsniveau von 4,25% bleiben. Die spezielle Refinanzierungsoperation wird den Angaben zufolge zumindest über das Jahresende hinaus erneuert werden.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im September

Die ganz grosse Frage:

Kann dieses Bail-Out die gewünschte Wirkung haben?

Asian stocks fell on persistent questions on its effectiveness.

http://www.reuters.com/article/marketsNews/idINSP35844020080929?rpc=44

Es gibt noch Schlimmeres.

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
SMI im September

Stop Trading bei CS und Swisslife..... :cry:

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
SMI im September

Bei UBS wohl auch bald wenns so weiter fällt Smile

Seiten

Topic locked