Day

1'730 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Dass der Gewinn im letzten Jahr von der Börse nicht honoriert wurde, stimmt nicht ganz, immerhin hatte die Aktie im 2007 ein Höchst von Fr. 71.-. Nachher wurde der Kurs halt im Zuge der allgemeinen Baisse mit hinunter gezogen, aber meiner Meinung nach bestehen gute Aussichten dass der Kurs gelegentlich wieder masiv nach oben dreht. Fr. 27.- ist aktuell wirklich ein Schnäppchenpreis. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

unter honoriert verstehe ich etwas anderes als kurzer Sprung auf 71.-

Dies war lediglich ein Trade nach guten Zahlen und Spekulationen wegen Übernahmegerüchten.

Honoriert verstehe ich , den Wert der Anlage zu bewerten. Auch im vergangenen Jahr gings rasant runter nach Q2, dies bereits vor Krise.

Ja 27.- sind ein Schnäppchen, wies auch 35.- wären, aber kommt auf den Zeithorizont der Investition an. Denkbar, dass wir vorerst wieder seitwärts gehen mit Tendenz nach Süden, da viele Anleger ihr Invest lieber anderswo arbeiten lassen wollen.

Ein Kaufdruck ist nicht in Sicht, aber kann sehr schnell gehen.

Erhalten wir durch Grossprojekt Umsatzplus überproportional, Zeichen an Anleger von Wachstum/Marktanteile, stehen wir gleich in anderen Regionen. Aber dies muss erst bewiesen werden. Aus diesem Grund nennt man das Ganze auch Investition. Das Management arbeitet mit meinem Money, und ich denke sie machen es gut. Auch wenn sie im H1 rote Zahlen hinlegen. Wichtiger ist für mein Vertrauen ihre Begründung.

Muss jeder selber wissen, ob er seine Anteile schmeissen will.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Also ich bin nicht unzufrieden mit der Kursentwicklung, eine grosse Volalität liebe ich eigentlich, so kann ich immer wieder Geld verdienen. Wenn die Aktie stark gestiegen ist, kann man sie verkaufen und wenn sie (wie jetzt) stark gefallen ist, kann man sie wieder einsammeln. Wink

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Published: 07:00 02.09.2008 GMT+2 /HUGIN /Source: Day Software Holding AG /SWX: DAYN /ISIN: CH0010474218

Trevor Salmon bei Day Software für Geschäftsaufbau in Nord-Europa verantwortlich

Sales-Experte soll den Wachstumsplan des Content Management-Anbieters vorantreiben

Basel, Schweiz - 2. September 2008 - Day Software Holding AG (SWX:DAYN, OTCQX:DYIHY), ein führender Anbieter von Global Content Management Software und Content Infrastructure Software, ernennt Trevor Salmon zum neuen Vice President NEMEA - Nord-Europa, Mittlerer Osten und Afrika.

Trevor Salmon ist ein Sales-Experte mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Software-Verkauf und Management. Zuletzt leitete Salmon als Vice President NEMEA das Geschäft von BEA Systems. In dieser Position verantwortete er die Bereiche Portal und Web 2.0 sowie Business Process Management. Vor seinem Engagement bei BEA führte Salmon den Verkauf in NEMEA von Interwoven, einem Anbieter von Enterprise Content Management Lösungen. Unter anderem verantwortete er dort ein Team, das im ersten Jahr eine 40prozentige Umsatzsteigerung in der NEMEA-Region erzielte. Davor war Salmon in Senior Sales- und Management-Positionen bei TIBCO, Staffware and OKI Systems tätig.

"Ich freue mich sehr, dass wir Trevor Salmon jetzt bei Day an Bord haben," erklärt Erik Hansen, Chief Executive Officer von Day. "Salmon ist ein Experte der Software-Industrie und bringt solide Erfahrungen aus frühren Tätigkeiten bei führenden Technologie-Unternehmen mit. Diese Erfahrungen im Sales-Management gepaart mit seiner tiefen Kenntnis des Software-Marktes, helfen uns in der Schlüsselregion NEMEA weiter zu wachsen - ein entscheidender Faktor für den Wachstumsplan unseres Unternehmens sowie die geplanten Veröffentlichung unserer neuen Software-Lösungen im Herbst."

Über Day - www.day.com

Day Software ist ein führender Anbieter von integrierter Content-Management-, Portal- und Digital-Asset-Management-Software. Die Day-Technologie Communiqué bietet ein verständliches und rasch zum Einsatz zu bringendes Framework zur Vereinheitlichung und zum Management sämtlicher Geschäftsdaten, Systeme, Anwendungen und Prozesse über das Web.

Day Software ist ein internationales Unternehmen, gegründet 1993, und seit April 2000 börsennotiert an der SWX Swiss Exchange. Day-Aktien werden auch "Over the Counter" (OTC) in Form von American Depositary Receipts (OTCQX:DYIHY) gehandelt. Zu Days Kunden gehören weltweit führende Unternehmen wie beispielsweise Audi, Daimler, Deutsche Post World Net, Deutsche Bank, InterContinental Hotels Group, McDonald's und Volkswagen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Neuer Wein in neuen Schläuchen

Tönt ja alles sehr opitmistisch und zukunftsgerichtet. Können nur hoffen, dass der Wirtschaftsverlauf day nicht auf dem falschen Fuss (Expansion) erwischt.

Die haben schon mal in den USA mit der grossen Kelle anrichten wollen, was dann ausser Spesen nichts gebracht hat.

Bin zwar der Meinung, dass die Firma, das Produkt und die Verbreitung der Software heute auf einem anderen Niveau stehen.

Deshalb bin ich weiterhin zuversichtlich und lege mir immer wieder ein paar Titel ins Depot. Die letzten zu 27.05 (nur falls es hier jemanden interessieren sollte.....)

Bellavista

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

ein weiterer starker Mann an Bord.

Dies spricht schon für eine Orientierung in die Zukunft von Day.

Genau so solls doch auch sein. Dass das Produktportfolio gut ist erkennen wir ja an Kundenlisten. Dass sie damit Marktanteile zugewinnen können, muss Day dem Anleger halt erst noch beweisen.

@sunny

thanks für interessante Infos

<gelöscht>
Day

bidde

varix
Bild des Benutzers varix
Offline
Zuletzt online: 22.09.2008
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 4
Re: Neuer Wein in neuen Schläuchen

Bellavista wrote:

Die haben schon mal in den USA mit der grossen Kelle anrichten wollen, was dann ausser Spesen nichts gebracht hat.

btte??? day sind mittlerweilen ziemlich bekannt in der amerikanischen szene und zwar nicht wegen dem "anrichten mit der grossen kelle" (was meinst du damit überhaupt?), sondern dank fleissiger pflege der bestehenden kunden, grossem einsatz auf allen möglichen konferenzen dieser welt und dank den nicht zu unterschätzendem, genialen migrationstool (von vignette auf cq) sowie den connectoren (mit welchem die übergrossen, schwerfälligen amerikanischen systeme auf vordermann gebracht werden können)! jüngstes beispiel ist time inc. (im amerik. mediensektor ist day schon sehr gut vertreten). und glaub mir: es werden noch einige folgen!

gruss

sydd

vARix

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Würde mir wünschen dass Day endlich wieder zum Höhenflug ansetzt, in letzter Zeit wurden nur noch Kleinstmengen gehandelt, Kurs ist ständig am abbröckeln. Leider habe ich ziemlich Geld in diesen Titel investiert, das zur Zeit völlig brachliegt, die Resultate sprechen eigentlich dafür dass der Titel gelegentlich abheben sollte und wenn es durch eine feindliche Übernahme ist.

Die aktuelle Börsenkapitalisation beträgt lediglich 37 Millionen, für rund 60 Millionen sollte man eigentlich den ganzen Laden übernehmen können. Hoffentlich realisiert das endlich ein Konkurrent für wie wenig Geld man sich da ein rentables, erfolgversprechendes Kleinod einverleiben könnte. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
@varix

Hallo Varix

Mit der grossen Kelle meinte ich die Kosten für's Marketing inkl. Personalkosten für die entsprechenden Tätigkeiten in den USA kurz nach Börsengang. Bis Moppert dann wieder das Steuer übernommen hat und auf vernünftiger Basis das Ganze fortgeführt hat.

Bellavista

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Ausverkauf??

Ist es zuviel verlangt, wenn man das Börsengeschehen zu verstehen versucht??

Ich begreife den Einbruch bei day jedenfalls nicht. Normalerweise müsste doch in Zeiten der Verunsicherung wenn schon ein Trend in Werte da sein die wirtschaftlich auf einem gesunden Fundament stehen. Und so stufe ich day, jedenfalls im Verhältnis zu vielen andern kotierten Unternehmen ein. Offenbar fast als einziger....

Jedenfalls gibt es nach order book praktisch keine Käufer mehr, aber umso mehr Verkäufer. Obwohl ich ab diesem tristen Bild zum Verkauf geneigt wäre, halte ich durch im festen Glauben auf eine mittelfristige Erholung.

is anybody out there, der mehr weiss?

Bellavista

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Tja, nicht zu verstehen aber wahr. In Frankfurt und Berlin wird alles auf den Markt geworfen.

Da keine Käufer am Markt sind, kanns nur runter gehen.

Wie schon in früherem Posting erwähnt, hier wird das Fränkli an der Börse für .-80 Rappen verscherbelt.

Aber wer will schon sein Fränkli als Investition an der Börse lassen.

Ich habe meines noch drin, auch wenns im Portfolio sehr düster aussieht.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Day

@ thypoon

Wie kommst Du zum Schluss, dass in Deutschland alles auf den Markt geworfen wird. So wie ich das Volumen an den Börsen in Deutschland sehe, ist da gar kein Volumen vorhanden. Nur an der SWX fast 4'000 Stück.

Bellavista

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

die Orders werden immer im Orderbook angeglichen.

Kannst Verlauf in Frankfurt und Berlin verfolgen.

Daher ist es auch sehr unübersichtlich den Titel nach Stand des Orderbook handeln zu wollen. Im Sekundentakt können Orders mehrere Prozente tauchen nach Angleichung.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Re: Ausverkauf??

Bellavista wrote:

Ist es zuviel verlangt, wenn man das Börsengeschehen zu verstehen versucht??

Ich begreife den Einbruch bei day jedenfalls nicht. Normalerweise müsste doch in Zeiten der Verunsicherung wenn schon ein Trend in Werte da sein die wirtschaftlich auf einem gesunden Fundament stehen. Und so stufe ich day, jedenfalls im Verhältnis zu vielen andern kotierten Unternehmen ein. Offenbar fast als einziger....

Jedenfalls gibt es nach order book praktisch keine Käufer mehr, aber umso mehr Verkäufer. Obwohl ich ab diesem tristen Bild zum Verkauf geneigt wäre, halte ich durch im festen Glauben auf eine mittelfristige Erholung.

is anybody out there, der mehr weiss?

Meine Day's machen mir in dieser Situation auch keine spezielle Freude mehr, werde aber auf diesem Niveau gelegentlich aufstocken. Eigentlich hätte das Unternehmen den Aktionären gegenüber doch die Pflicht den Kurs durch Käufe etwas zu stützen, vor allem wenn der Kurs bei so kleinem Volumen absackt, da reicht es nicht zur Kurspflege jeweils in der Schlussauktion eine Aktie zu kaufen. :oops: Die Börsenkapitalisaion beträgt ja nur noch lächerliche 37 Millionen.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

ja, lächerliche 37 Mio.

nicht zu vergessen, Day ist schuldenfrei und es liegen immer noch die 13 Mio. CS im Kässeli. Also ergibt für Unternehmung gerade mal 24 Mio.

Habe ja schon erwähnt, das Unternehmen könnte sich beinahe selbst kaufen, da nicht sehr viele Titel im freien Handel sind Lol

einfach nur verrückt, aber wahr.

Trade_Around_Th...
Bild des Benutzers Trade_Around_The_World
Offline
Zuletzt online: 16.04.2012
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 488
Day

Was ist den mit Day los?Konkurs? Oder wirft da einer einfach alles bestens auf den Markt?

Letzter bezahlter Kurs 10.00

( 29.09.08 09:58 )

Veränderung -13.50 (-57.45%)

Geld / Brief Kurs 10.50 - 22.70

Geld / Brief Volumen 1'600 - 100

So ist das Leben - mal verliert man,

mal gewinnen die Anderen.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Absolute Katastrohe, die pflegen jetzt ihren Kurs überhaupt nicht, kommt noch dazu dass ich in grösserem Umfang investiert bin. :oops:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Das mit den 10.- war offenbar ein Misstrade, aber der Kurs wird trotzdem überhaupt nicht gestützt.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

ja was soll man dazu noch sagen. Kurs gehandelt zu Nominalwert 10.- ergäbe Marktwert von 14 Mio.

Dies egal, dass 13 Mio. bereits als Cash im Kässeli liegen.

Kannst schuldenfreie Unternehmung also gratis haben.

Das kann man sich nicht mehr erklären, ausser mit panischer Flucht aus Aktien.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

Trades unter 20.- wurden annuliert. Wenigstens erscheint im Order book um 20.- herum nun auch etwas Unterstützung.

2 Positionen mit 5000 shares im Bid.

Handel unter 20 entspicht ja nun wirklich einer ....... :shock:

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

möchte schon gerne Wissen, wer da so agressiv ein Sell betreibt. Kaum ist ein Kauforder drin wird sofort ein grösserer Posten tiefer zum Verkauf reinghauen. Verrückt, wer die Titel für 21.- kaufen möchte kommt gar nicht dazu. Werden mehrere 1000 unter seinem Bid reingestellt.

Sehe ehrlich den Zweck nicht ganz, ausser den Preis tief halten. Ist ja auch überteuert mit Marktcap 28 Mio. :shock:

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Ev. versucht jemand den Kurs zu drücken um Day billig übernhemen zu können?

Besser reich und gesund als arm und krank!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

wohl kaum. Wenn ich Day kaufen möchte, würde ich sicher nicht auf dem absoluten mehrjahrestief den Kurs zu drücken versuchen und dabei mehrere Tausend meiner Anteile verkaufen.

Da würde ich doch eher auf diesem Niveau kaufen und so meine Position ausbauen, als sie zu verscherbeln.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'160
Day

Teile auch eher die Meinung von Typhoon.

Aber der Grund ist mir im Moment eigentlich Wurscht egeal. Der Kurs soll jetzt endlich wieder mal steigen. Das zerrt an meinen Nerven.

Bellavista

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Typhoon wrote:

wohl kaum. Wenn ich Day kaufen möchte, würde ich sicher nicht auf dem absoluten mehrjahrestief den Kurs zu drücken versuchen und dabei mehrere Tausend meiner Anteile verkaufen.

Da würde ich doch eher auf diesem Niveau kaufen und so meine Position ausbauen, als sie zu verscherbeln.

Wenn alle frustriert sind weil die Kurse ins Bodenlose fallen ist der beste Zeitpunkt für ein Übernahmeangebot, weil es dann enorm billig wird. Ich kann mir schlecht vorstellen dass es solche Trottel gibt die ihre Papiere mit 30 - 50% Verlust in solchen Zeiten einfach auf den Markt werfen, vor allem nicht wenn es in gröseren Mengen passiert und keine negativen Nachrichten erfolgt sind.

Besser reich und gesund als arm und krank!

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

hehe , glaub mir es gibt sie. In Zeiten wie jetzt, ist fast jeder Trader so einer. Manchmal auch ich selbst.

Aber hast schon Recht. Diese Volumen waren nicht Privat.

Aber auch eine Institution kann als Trader angesehen werden.

Ein Ausstieg aus dem Titel ist ja ok. Dennoch wurmt mich das Vorgehen, mit sofortigen Reinhauen von Verkauf. Versuch nicht die 100 Stk zu 21.10 zu kaufen. Wird sofort ein Ask, so 2000 Stk reingehämmert und wir finden uns sofort auf 20.- unten.

Dieses Vorgehen leuchtet mir noch nicht so ein.

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

so, jetzt mal beobachten. Da will einer 700 zu 21.10

Denke Order Verkauf wird gleich reingestellt 2000 zu 20.20

Hätte gerne Unrecht, mal schauen

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
Day

ok es wurde ihm genehmigt Lol

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 19.03.2019
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 13'487
Day

Die Börsenkapitalisierung von Day beträgt aktuell gerade noch 27 Milliönchen beim aktuellen Kurs von 17.-, wobei der Nominalwert ja bereits schon 10.- beträgt.

Wenn man die Bude jetzt übernhemen würde gäbe es für 50 Rappen vermutlich auch etwas über 5.-. :idea:

Besser reich und gesund als arm und krank!

Seiten