Basilea

Basilea Pharmaceu N 

Valor: 1143244 / Symbol: BSLN
  • 52.20 CHF
  • 06.07.2020 17:30:19
7'108 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

@moosi

In den allgemeinen Börsen Threads ist die Meinung je länger je mehr, dass ein Absturz der Börsen erfolgen soll.

FED-Entscheide, Kriegsherde in Nahost und der Ukraine, Geldvermehrung der Zentralbanken...

Dies wird wenn sicher nicht spurlos an uns allen vorbeigehen. Die Frage ist nur, wann kommt diese Korrektur? Ich bin eigentlich der Meinung, dass 2014 noch rentabel sein könnte, dann aber 2015 aufgrund fehlender Geldspritzen der USA eine Korrektur kommt. Eine Glaskugel habe ich leider auch nicht.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

ganeth
Bild des Benutzers ganeth
Offline
Zuletzt online: 18.05.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 181
@Chrigu

Ich teile grundsätzlich deine Befürchtungen, bin aber auch der Meinung, dass es noch ein paar (hoffentlich) lukrative Schritte bis zu Abgrund sind.

Meiner Meinung nach sind die Kriegsherde in Nahost und der Ukraine zu klein um einen Absturz zu provozieren. das gibt eher temporäre Dämpfer.

Die Kommunikation der Zentralbanken warnen den Markt vor, falls eine Zinswende eingeläutet werden soll.

Die letzten paar Jahre konnte man bei sehr vielen Aktien automatisch wunderbare Gewinne machen, weil ein grosser Nachholbedarf vorhanden war. Wenn aber die Aktien zu stagnieren beginnen weil schon zuviel Wachstum eingepreist ist, ist es Zeit sich vom Aktienmarkt zu verabschieden, bevor alle, die auf Pump gekauft haben, ihre Positionen liquidieren müssen weil ihre Kredite aufgrund der sinkenden Aktienkurse nicht mehr genügend gedeckt sind.

Bis jetzt war es meistens so, wenn mir die Vernunft sagt aufzuhören, geht die Hausse noch einige Monate weiter.

Was ich beim Börsele gelernt habe: in diesen Phasen werde ich konsequent meinen Aktienanteil gegen 0 reduzieren, auch wenn eine Stimme in meinem Kopf mich beschwichtigen will.

Grundsätzlich bin ich aber für das nächste halbe Jahr positiv eingestellt, es ist immer noch viel zu viel billiges Geld vorhanden.

 

 

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 680

Habe befürchtet, dass die News kursmässig keinen grossen positiven Einfluss haben wird. Letztendlich wurde nur endlich umgesetzt, was man bereits zu einem früheren Zeitpunkt angekündigt hat.

Der Zulassungsantrag für Europa muss nun im Höchsttempo eingereicht werden. Die Basis mit dem US-Zulassungsantrags durch den Partner Astellas ist jetzt vorhanden und als Zeithorizont wird von Basilea Mitte 2014 genannt. Nach meiner Interpretation von Mitte 2014 erwarte ich die Einreichung bis spätestens 31. Juli. Danach dauert es immer noch ca. 6 Monate bis der Entscheid über die Zulassung gefällt wird.

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Hallo Ganeth

 

Da gehe ich mit Dir einig. Panik ist nie ein guter Ratgeber. Zur Not lassen sich Abstürze bei "nichtangewiesensein" auf das investierte Kapital immer aussitzen, wenn die Fundamentaldaten des Titels stimmen.

So werde ich das mit BSLN auch handhaben. Jetzt mit diesem Riesenbuchverlust rauszugehen ist mir zu heiss.

Morgen könnte alles schon wieder anders aussehen, die Märkte der USA erholen sich bereits wieder etwas.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'027

Mit dem ODS bei der FDA ist ein Schnellverfahren eingeleitet von ca. 6 Mte. Ob dies jetzt seit dem Antrag ist oder seit dem er angenommen ist von der FDA weiss ich leider nicht. So oder so, Dezember 14 oder Januar, Februar 15 spielt für mich keine wesentliche Rolle.

Wichtig ist jetzt einmal auch bei EMA den Antrag zu stellen und noch VIEL WICHTIGER endlich CEFTOBIPROL in der EU zu vermarkten mit einem Vertriebspartner oder in eigener Regie mit einer Vertriebsorganisation.

Natürlich bleibe ich dabei ohne eine Aktie zu verkaufen (Zukauf wenn Kurse noch sinken), sonst wäre ich meiner Linie nicht treu. Heute haben alle nur noch Spass an SANN (noch kein Produkt) und dies wird noch ein Moment dauern. An ADXN weil,vorklinisch Erfolg bei Mäusen erzielt wurde, da wird es noch Jahre gehen bis eventuell einmal etwas rausschaut. An COPN, übrigens sehr gute Firma mit Topmanagement (wäre ich da nie raus als ich 2000 Aktien mit Kurs ca. 18/19 besass) aber eben, es hat kein Sinn zu weinen, habe ja die letzten 2 Jahre unverschämte Renditen gemacht auch mit anderen inklusive BSLN.

Ja nun, wann kommt die Allgemeinkorrektur? Wenn ich das wüsste! Eins ist FAST sicher, in den USA werden die Zinsen ab erstes oder zweites Quartal steigen. Da wird es Turbulenzen geben und 2015 wird sicher schwieriger als 2014. Vielleicht wird es aber schon 2014 Vorboten geben. Bis jetzt sind wir schon ca. 4 % vom JH zurückgekommen.

Bei Basilea haben wir schon viel korrigiert (die Börse liebt Basilea nicht momentan!). Vielleicht werden dann die heutigen Lieblinge am meisten korrigieren. Die Börse IST keine Einbahnstrasse gegen Norden.

Vor geraumer Zeit schrieb ich, dass ich mit meinen Superrenditen in Biotech 2012/2013 zufrieden bin, wenn ich 2014 mit Null schliesse, alles auch wenn es nicht viel wäre würde ich als positiv betrachten.

 

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 656

Irgendwie werde ich einfach den Gedanken nicht ganz los, dass diese Aktie gewaltsam gedrückt wird. Ich weiss aber beim besten Willen nicht weshalb und ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren ! Aber wenn wie bei der heutigen Auktion einfach wieder 'bestens' über 6000 Stück verkauft werden...! 

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'027

flims hat am 10.07.2014 - 17:34 folgendes geschrieben:

Irgendwie werde ich einfach den Gedanken nicht ganz los, dass diese Aktie gewaltsam gedrückt wird. Ich weiss aber beim besten Willen nicht weshalb und ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren ! Aber wenn wie bei der heutigen Auktion einfach wieder 'bestens' über 6000 Stück verkauft werden...! 

Ehrlich gesagt ich bin auch sprachlos. Mehr argumentieren kann ich nicht. 

Da gäbe es jetzt nur 2 Varianten: Verkaufen und hoffen auf tieferer Wiedereinstieg oder nachkaufen. 

Ich habe mich zur zweiten entschlossen und werde wenn schon ab 95 gestaffelt aufstocken. Einmal hat ja diese Misere ein Ende.

Überzeugt bleibe ich aber weiterhin mit Basilea, mal sehen.

Gruss Gerard

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 213

flims hat am 10.07.2014 - 17:34 folgendes geschrieben:

Irgendwie werde ich einfach den Gedanken nicht ganz los, dass diese Aktie gewaltsam gedrückt wird. Ich weiss aber beim besten Willen nicht weshalb und ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren ! Aber wenn wie bei der heutigen Auktion einfach wieder 'bestens' über 6000 Stück verkauft werden...! 

Der Kurs ist charttechnisch kaputt und beinahe alle Indikatoren zeigen nach unten. Konnte ich dir schon vor paar Wochen sagen als der Trend wechselte. (Und jetzt ja nicht kommen, Trends gelten nicht bei Biotech! Bei einer wie BSLN eben schon).

Ich habe meine Position die ich Anfang Jahr veräussert habe nun langsam wieder Stück für Stück aufgebaut und rechne damit, dass mit kommendem Newsflow (sind einige Konferenzen angesagt, Schnellverfahren = 6 Monate, und weiteres) die Aktie auch wieder gegen 130 steigen wird..und darüber früher oder später. Ob ich zu früh bin, weiss ich nicht, aber zweistellige Kurse, ob 99 oder 83 spielt mir nicht so eine Rolle.

 

Lieber schon mal positionieren. Das nächste Übernahmegerücht wird kommen.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'498

ja das denke ich auch Biggrin

ist ja momentan auch recht günstig und wenn sie dann wiedermal einige Tage steigt, kommen die Übernahmegerüchte sicher wieder. Wer weiss, evt ist auch mal was dran. NATN hätte ich auch nicht vor Ende 2014 Anfangs 2015 gerechnet.

 

Wann erwartet ihr die News zum Vertriebspartner bzw Vermarktung zu Ceftobiprol? Müsste doch auch schon früher als später eintreffen?

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'027
FuW vom 09.07.2104

Gemäss Interview von Rudolf König, Manager Tavau Swiss Fund:

Auf lange Sicht zählt Basilea zu den Favoriten. Die Produktpipeline stimmt, ebenso die Bewertung. Den anstehenden Entscheid zur Vermarktung von CEFTOBIPROL und ISAVUCONAZOLE verunsichern nur kurz.

Ist zwar nur eine Meinung wie eine andere auch, bekräftigt aber die Meinige. Und die jetzigen Kurse werde ich nutzen um aufzustocken ab 95, so weit es noch runtergehen könnte. Mein Zeithorizont liegt ja ca. Ende 2016 und da werden sicher Unsicherheiten gegenüber der Pipeline weggeräumt sein.

Punkto Charttechnik hat Sonnyboy sicher recht (man siehts ja an der momentanen Misere), ich verstehe auf diesem Gebiet aber wirklich nichts. Schade, sonst hätte ich einigermassen auch gehandelt wie er.

Wäre eigentlich auch froh wenn einige Charttechniker manchmal etwas schreiben im Forum über Titeln in Biotech.

 

Gruss Gerard

gollum
Bild des Benutzers gollum
Offline
Zuletzt online: 29.08.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 892

Charttechnisch hat es kurzfristig sicher schon besser ausgesehen aber von kaputt zu sprechen, halte ich für übertrieben. Um 95 ist etwas Support vorhanden, 84 eine weitere Unterstützung (April). Viele Titel haben im Aufwärtstrend einen Knacks eingefahren, die Gesamtmarktsituation trägt ihren Teil bei. Übrigens offene Gaps um 94 und 114.

ganeth
Bild des Benutzers ganeth
Offline
Zuletzt online: 18.05.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 181
@Chrigu

Du schreibst: "So werde ich das mit BSLN auch handhaben. Jetzt mit diesem Riesenbuchverlust rauszugehen ist mir zu heiss."

Ich bin überzeugt, auch für Basilea werden über kurz oder lang die Kurse wieder steigen. Von dem her hast du sicher recht. Das entspricht ja auch deinem Motto "Hin und Her macht Taschen leer", was sicher stimmt.

Grundsätzlich habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass es am besten ist, beim Börselen nach vorne zu schauen. D.h. wenn ich Aktie1 und Aktie2 vergleiche, wähle ich diejenige, bei der ich überzeigt bin, dass sie die bessere Performance haben wird.

Habe ich einen Buchverlust auf einer Aktie darf mich das nicht kümmern, da Gewinne ja in Zukunft gemacht werden (sollen).

Zugegeben ich wechsle ungern die Aktien, "Hin und Her macht Taschen leer" hat mich eben auch schon Geld gekostet.

Ich hoffe Basilea steigt bald wieder (möglichst nachdem ich wieder eingestiegen bin Smile )

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

@Ganeth

Mir geht es genau wie Dir. Abgesehen davon habe ich noch reichlich Cash die ich eigentlich investieren möchte; die Wahl des Titels ist allerdings bei den momentanen Bewertungen alles andere als einfach.

Folgende titel stehen bei mir auf der watchlist: NWRN, COPN, OERL, UBXN, AMS

naja...vielleicht besser mal ein paar Tage Füsse stillhalten bis die Halbjahresberichte durchgerauscht sind...

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Kann mir mal jemand erklären wer 5 Stück ins "Bid" stellt?!

 

 

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

sonnyboy
Bild des Benutzers sonnyboy
Offline
Zuletzt online: 03.11.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 213

gollum hat am 11.07.2014 - 00:46 folgendes geschrieben:

Charttechnisch hat es kurzfristig sicher schon besser ausgesehen aber von kaputt zu sprechen, halte ich für übertrieben. Um 95 ist etwas Support vorhanden, 84 eine weitere Unterstützung (April). Viele Titel haben im Aufwärtstrend einen Knacks eingefahren, die Gesamtmarktsituation trägt ihren Teil bei. Übrigens offene Gaps um 94 und 114.

Da gebe ich dir recht. "Kaputt" war das falsche Wort. Ich meinte mehr nach der Steigung (auf Grund von Gerüchten) und dem Fall auf Grund von schlechten "News" (mit denen man leider rechnen konnte), war es recht klar dass es wieder zweistellig wird.

Da ich auch langfristig überzeugt bin (und Charttechnik nur als eines der Instrumente benutze), habe ich diese zweistelligen Werte bereits wieder benutzt um aufzustocken..da kommen bald wieder News vermute ich. Dass es nochmals auf 84 runter geht, schliesse ich momentan persönlich aus.

 

Danke fürs aufmerksam machen gollum.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'498

Chrigu hat am 11.07.2014 - 11:08 folgendes geschrieben:

Kann mir mal jemand erklären wer 5 Stück ins "Bid" stellt?!

 

 

hier wir mit allen mitteln der Kurs gedrückt.

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'027
Toctino

Nach dem Geschriebenen vom User NEO 1975 vom 25.06.2014 am 11:56 hat es mich gereizt etwas mehr über dieses Produkt zu erfahren, da der Deal Mitte 2012 mit Stiefel (Tochterfirma von GSK) perfekt war und ich erst ab Anfang 2013 Aktien von Basilea besitze. Ich hatte mich nicht intensiv mit diesem Produkt befasst und bei heutigem Wetter habe ich das Web einwenig durchstöbert.

Aussage NEO 1975: " Und da schon Toctino ein kommerzieller Misserfolg ist....usw

Meine Suche ab Mitte 2012 über Toctino:

Der Deal: Vorausbezhahlung von Stiefel an Basilea 146 Mio £, damals ca. 216 Mio CHF. Meilensteinzahlung von bis zu 50 Mio £       bei Zulassung in den USA. Bei Vermarktung in den USA, ab dem 3. Jahr Tantiemen (Beteiligung für Basilea an den Verkäufen) im niedrigen zweistelligen Bereich, also ab 10 % rauf.

Stand des Produktes Mitte 2012: Erhältlich in 14 Ländern und Zulassung in 15 weiteren Ländern.

Studie in USA Mitte 2012: in den USA ist der orale Wirkstoff Alitretinoin in Phase III der klinischen Entwicklung (vor jetzt also 2 Jahren). Da könnten vielleicht auch bald News auf uns zukommen.

Meine Frage: würde GSK für so einen Misserfolg soviel Geld ausgeben?

Angaben: Alle auf Webseite von Stiefel, Media Centre 11.06.2012 und Handelszeitung gleiche Zeit

Kurz zu CEFTOBIPROL in den USA: 

Der CEO Scott verlautete, dass sie die Studien nicht eigenständig führen wollen, da der Kostenpunkt zwischen 80 und 100 Mio sein wird. Darum suchen sie einen Partner für dieses Unternehmen.

Nimmt man an, dass sie nur annähernd ein Deal a la Cosmo mit Salix vereinbaren, braucht man nur auf den raketenhaften Anstieg der COPN Aktie schauen.

Und da ich überzeugt bin, dass sich alle Mgmt irgendwie auf die Hand schauen, glaube ich nicht, dass Basilea unsensibel ist gegenüber dem was jetzt mit Cosmo passiert.

Ich meinerseits wiederhole nicht mehr den Fehler, den ich mit Cosmopharmaceuticals gemacht habe und bleibe also drin, bei noch mehr Kursschwächen kaufe ich zu. Alles in der Hoffnung ich behalte recht und mit dem üblichen Risiko bei Biotech.

Gruss. Gerard

norisknofun
Bild des Benutzers norisknofun
Offline
Zuletzt online: 13.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 174
!!!NEWS!!!
moosi
Bild des Benutzers moosi
Offline
Zuletzt online: 30.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 75
News...

Der Orphan-Drug-Status ist für den Antragsteller mit einer Reihe von Vorteilen verbunden, wie beispielsweise einer zehnjährigen Marktexklusivität unabhängig vom bestehenden Patentschutz, vorausgesetzt, das Medikament erhält eine Zulassung in der Europäischen Union (EU) und der Orphan-Drug-Status wird während der Begutachtung des zukünftigen Zulassungsantrags bestätigt.

Das geht alles in die richtige Richtung - gegessen ist mit diesem Zwischenschritt noch nichts.
Basilea reift dahin, wie viel Zeit noch vergeht bis zur Ernte, we will see...
 

Allen einen guten Wochenstart

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Es scheint als wäre dies mal eine News, welche vom Markt sehr positiv aufgenommen wird. Jetzt sollte das Ding nur noch durchstarten dürfen...kein Handel bis jetzt.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 3'533
Mitte 2014

In den news (siehe unten) wird angemerkt, dass der Zulassunngsantrag in der EU Mitte 2014 eingereicht werden soll.

Also ich weiss nicht genau nach welchem Kalender die Basiela Manager gehen. Bei meinem ist Mitte 2014 schon ein wenig überschritten.... :roll: :roll: :roll:

 

Aber sehe es wie moosi. Basiela ist auf gutem Weg!! Ein Schritt nach dem anderen in die richtige Richtung. SecretSecretSecret

 

Basel (awp) - Basilea Pharmaceutica kann einen Zwischenerfolg mit dem Produktkandidaten Isavuconazol zur Behandlung von Schimmelpilzinfektionen vermelden. Die Europäische Kommission habe dem Breitspektrum-Antimykotikum Isavuconazol den Orphan-Drug-Status zur Behandlung von invasiver Aspergillose und Mucormykose (Zygomykose) erteilt, teilt das Unternehmen am Montag mit.

 

Auf Basis der kürzlich erfolgten Einreichung des US-Zulassungsantrags für Isavuconazol zur Behandlung von invasiver Aspergillose und invasiver Mucormykose durch Basileas Entwicklungspartner Astellas, werde derzeit einen Zulassungsantrag für Europa vorbereitet, heisst es weiter. Der Antrag soll wie geplant Mitte 2014 eingereicht werden.

 

"Isavuconazol ist das erste Antimykotikum, dem der EU-Orphan-Drug-Status sowohl zur Behandlung von invasiver Aspergillose als auch von Mucormykose erteilt wurde", wird Ronald Scott in der Mitteilung zitiert. "Die Erteilung des Orphan-Drug-Status ist ein wichtiger regulatorischer Meilenstein in Basileas Entwicklungsstrategie für Isavuconazol in Europa."

 

An invasiver Aspergillose erkranken Schätzungen zufolge 5 bis 13% der Knochenmarkempfänger, 5 bis 25% der Patienten, die eine Herz- oder eine Lungentransplantation erhalten haben, und 10 bis 20% der Leukämie-Patienten, die sich einer intensiven Chemotherapie unterziehen, so die Mitteilung weiter. Studien sollen über Sterblichkeitsraten bei Transplantationspatienten mit invasiver Aspergillose zwischen 34% und 58% berichten.

 

Mucormykose ist eine häufig tödlich verlaufende Pilzerkrankung, die durch neuerdings vermehrt auftretende Schimmelpilze verursacht wird. Bei immungeschwächten Patienten, beispielsweise bei Chemotherapie oder Knochenmarktransplantation, sei invasive Mukormykose mit einer hohen Morbidität und Sterblichkeit verbunden. Unbehandelt führe Mucormykose fast immer zum Tod, heisst es weiter.

Bellavista

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Das war erst der anfang des news feuerwerks zu mitte jahr! Hier wird bald noch mehr kommen! Allen investierten gratulation sind sie bereits dabei!

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'066

Chrigu hat am 14.07.2014 - 19:37 folgendes geschrieben:

Das war erst der anfang des news feuerwerks zu mitte jahr! Hier wird bald noch mehr kommen! Allen investierten gratulation sind sie bereits dabei!

Hoffen wirs doch, mein EP ist noch immer bei 115.- Wink

Bin mir aktuell am überlegen ob ich nachlegen soll, leider bei 90.- verpasst, aber bin mir da noch nicht so sicher.

Für mich ist Basilea klar eine buy and hold Investition. Aber weiteres Kapital langfristig binden, ich weiss nicht...

Hauptsache Gewinn...

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Ja, das ist allerdings zu hoffen! Den heutigen Kurszerfall kann ich mir nicht erklären!
Entweder wird hier für eine Übernahme gedrückt was ich aber mangels Volumen nicht bestätigen würde oder hier wird aus Resignation gegenüber dem Titel nach und nach abgeladen.
Ich habe den selben Fehler gemacht wie Gerard und bin bei Cosmo raus! Deshalb werde ich hier nicht denselben Fehler machen und die Sache aussitzen! Sprich; unter 180.- werde ich keine einzige Aktie verkaufen.

Mein EP ist bei 111.-

Ich habe 40% meines Aktienkapitals in Basilea, 20% in Fonds und 40 Cash...

 

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

Overflow
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Zuletzt online: 18.06.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'066

Also bei 40% würd ich da ehrlich gesagt nicht weiter rein gehen, auch wenn die Aussichten noch so rosig sind. Wenns nämlich doch nicht wie erhofft kommt bist du komplett gebunden.

Ich habe wohl den selber Fehler gemacht. Als Anfang Jahr noch die Übernahmegerüchte DAS Thema waren habe ich einen  all-in gemacht bei Basilea. (meine gekillten KO Calls auf Basilea habe ich fast schon wieder vergessen :D)

Ich habs schonmal erwähnt, sogar meine Zockerpostion von SANN habe ich (immerhin mit Gewinn) veräussert um noch etwas mehr in Basilea stecken zu können.

Das Resultat kennen wir, meine Zockerposition mit einem mikro Invest von über 1000.- wäre in letzter Zeit teilweise an die 35'000.- wert gewesen Biggrin

Gottseidank habe ich auch meine Schrottex (Gottex) mit gutem Gewinn verkauft um ebenfalls in Basilea zu stecken.

Aber auch hier dasselbe Resultat.

Mein aktuell gesamtes Aktieninvest steckt in meinen 300 Basilea und solange der hin und her dümpelt ist es "totes Geld".

Daher werde ich wohl auch kein weiteres Kapital in Basilea einschiessen, ausser der Kurs sinkt massiv.

In Anbetracht meines Langzeit Zieles sollte das kein Problem darstellen. Ein möglicher Einbruch währe wohl ziemlich sicher Aufgrund der gesamtlage des Marktes und nicht wegen des Titels selber. Fundamental ist ja nach wie vor alles iO.

Gottseidank sehen meine Fonds bedeutend besser aus Smile

Hauptsache Gewinn...

Chrigu
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Zuletzt online: 13.03.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 889

Sehe ich ausnahmslos wie Du. ich werde hier auch keine weiteren Einschüsse vornehmen, da wie Du richtig bemerkst, ein paar Päckli à 10k drinnstecken. Dieses gebundene Kapital kann ich zwar getrost liegen lassen und bin nicht drauf angewiesen, würde es aber lieber sehen es würde sich vermehren und nicht dem Zerfall zum Opfer fallen ...

Aufgrund der bereits erfolgten Korrektur von BSLN denke ich, dass eine Umkehr des Gesamtmarktes eine untergeordnete Rolle auf den Kurs haben würde. Und falls nicht, Geduld bringt hier Rosen.

 

Allen Investierten wünsche ich viel Geduld mit diesem Titel, denn die braucht es momentan.

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

flims
Bild des Benutzers flims
Offline
Zuletzt online: 15.03.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 656

 Basilea gibt bekannt, dass Isavuconazol von der US-Arzneimittelbehörde FDA den QIDP-Status zur Behandlung invasiver Candida-Infektionen erhalten hat

Basel, 16. Juli 2014 - Basilea Pharmaceutica AG (SIX: BSLN) teilte heute mit, dass die US-amerikanische Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) Isavuconazol den Status eines Qualified Infectious Disease Product (QIDP) für die orale und intravenöse Behandlung invasiver Candidiasis erteilt hat. Candidiasis ist eine lebensbedrohliche invasive Pilzerkrankung, die durch Candida-Hefepilze verursacht wird.

Mit dem im Rahmen des US-amerikanischen GAIN-Act erteilten QIDP-Status ist die beschleunigte Bearbeitung von Zulassungsanträgen (Priority Review) und im Falle einer Zulassung in den USA eine fünfjährige Verlängerung der Marktexklusivität verbunden. Isavuconazol erhielt bereits den QIDP-Status zur Behandlung der schweren Schimmelpilzinfektionen invasive Aspergillose und invasive Mucormykose (auch bekannt als Zygomykose). Zudem besitzt Isavuconazol den FDA Fast-Track-Status sowie Orphan-Drug-Status für invasive Aspergillose und Mucormykose in den USA und der Europäischen Union.

Prof. Achim Kaufhold, Basileas Chief Medical Officer, kommentierte: "Invasive Candidiasis ist eine im Spital erworbene und mit hoher Sterblichkeit verbundene Infektion. Besonders häufig tritt sie bei schwerkranken Patienten auf, wie beispielsweise Krebspatienten in Chemotherapie oder Patienten nach Organtransplantation sowie nach invasiven chirurgischen Eingriffen. In den letzten Jahrzehnten hat die Häufigkeit von Candida-Infektionen sogar noch zugenommen." Er ergänzte: "Wir sind sehr erfreut, dass die FDA Isavuconazol nun bereits den dritten QIDP-Status erteilt hat. Diesen Status erhalten Antibiotika und Antimykotika, welche für die Behandlung schwerer, beziehungsweise lebensbedrohlicher Infektionen entwickelt werden, die durch bestimmte, potenziell die öffentliche Gesundheit bedrohende Krankheitserreger verursacht werden. Zu diesen Krankheitserregern zählt auch Candida."

Isavuconazol wird gemeinsam mit Astellas Pharma Inc. entwickelt. Basilea hält die vollständigen Rechte an Isavuconazol in Märkten ausserhalb der USA und Kanada; in diesen beiden Ländern liegen die Rechte bei Astellas.

  

Gerard
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'027

Schon wieder gute News! Punkto Kurs würde ich mich aber momentan nicht zu früh freuen. Aber alle kumulierten guten News werden sich auf einmal auf den Kurs  auswirken.

Momentan ist die wichtigste News die Markteinführung, irgendwie auch, von CEFTOBIPROL in Europa und dann Zulassungen von Isavu in USA und Europa.

Gruss.  Gerard

 

ZURWM
Bild des Benutzers ZURWM
Offline
Zuletzt online: 22.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 677

Da muss man sich wieder positionieren. Bin letzte Woche bei 100 CHF mit einer ersten Position wieder rein! Der Titel wird wieder interessant!!!

ZURWM
Bild des Benutzers ZURWM
Offline
Zuletzt online: 22.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 677

Gedankenübertragung, Gerard;-))) 20:06 Uhr;-))

Seiten