SMI November

1'827 posts / 0 new
Letzter Beitrag
chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
SMI November

Dr.Zock wrote:

Ja Bloomberg TV !!!

Ist zwar ein Boulevardsender, aber zumindest sind Fakten schnell erlesbar.

Aber 95% vom Rest kannst Du vergessen. Lauter Kravatten und Experten welche mal das eine, mal das andere ( Gegenteil ) verzapfen.

Gruss

Dr.Zock

Bloomberg schaut man am besten auf mute Biggrin

START! Time to play the Game !!!!!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI November

chuecheib wrote:

Dr.Zock wrote:
Ja Bloomberg TV !!!

Ist zwar ein Boulevardsender, aber zumindest sind Fakten schnell erlesbar.

Aber 95% vom Rest kannst Du vergessen. Lauter Kravatten und Experten welche mal das eine, mal das andere ( Gegenteil ) verzapfen.

Gruss

Dr.Zock

Bloomberg schaut man am besten auf mute Biggrin

hihihi.. wias musikantenstadl

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI November

Dr.Zock wrote:

Das AAA Rating für die USA ist ein Witz. Der W.Bush hat dieses Land an den Rand des Ruins gebracht. Weitere 6 Monate "BUSH", und die USA wäre definitiv pleite, wenn sie es nicht jetzt schon sind.

Also ich sehe nur noch schwarz.

Gruss

Dr.Zock

Also wenn das richtig wäre, warum ist der Greenback derart beliebt?

Frage zum Nachdenken Wink

3) Φιλαργυρία

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI November

@bengoesgreen

Die "Experten" faseln was von "Repatriierung". Wer's glaubt.... !!! Ich vermute das Spiel geht nicht mehr allzulange und der Dollar saust nach unten. Dann jedoch werden sicher andere "Experten" die Bühne betreten und dies gleichfalls mit kompetentem Gesichtsausdruck und vielen Worten erklären / begründen.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

untouchable
Bild des Benutzers untouchable
Offline
Zuletzt online: 26.05.2010
Mitglied seit: 29.09.2006
Kommentare: 1'319
SMI November

Was geht denn bei den Amis wieder.....ist das wieder der Start für eine 500 Punkte Rally? Zuerst mal deftig abstürzen und dann vielleicht.....9000? Smile

Slin
Bild des Benutzers Slin
Offline
Zuletzt online: 04.12.2009
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'423
SMI November

Etwa so sehe ich das....

Gruss SLIN.

Explorer
Bild des Benutzers Explorer
Offline
Zuletzt online: 23.02.2009
Mitglied seit: 14.10.2008
Kommentare: 145
SMI versus DOW

Wie schon viele male beobachtet und die Börsen Plätze in Europa schliessen kehrt der Dow von strong minus plötzlich ins plus.Natürlich können wir hier dann in Europa nicht mehr reagieren.Ist dies ein Zufall oder steckt da mehr dahinter?

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
SMI November

Ich denke nicht, dass die da drüben auf das achten, wann wir hier die Börse zu haben. Übrigens wie sollten die das wissen? Schliesslich wissen die Amis nicht mal, wo Europa ist Lol

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

bullride
Bild des Benutzers bullride
Offline
Zuletzt online: 17.09.2009
Mitglied seit: 02.12.2007
Kommentare: 18
SMI November

Bulldog1 wrote:

Übrigens wie sollten die das wissen? Schliesslich wissen die Amis nicht mal, wo Europa ist Lol

1 zu 0 für Bulldog

lol

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
dj

So wie es aussieht wollen die amis ums verrecken nicht dass der dj unter die 8000er fällt.

Gemäss Analysten sollen die Monate Nov - Feb nun wieder ein wenig anziehen.

Könnte schon sein dass sich nun ein Zwischenboden bildet.

Ps: Hat jemand jestern Cash Talk mit Walter Wittmann gesehen.

Der Typ gefällt mir wirklich, nimmt kein Blatt vor den Mund.

5G Sucks !

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI November

Neu-SG wrote:

bald kommen die Rationsmärkchen von früher... so en seich

Auch dazu hab' ich einen Chart Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI November

Neu-SG wrote:

50000 Arbeitslose ist auf ganz Amerika nicht viel.

50'000 wären tatsächlich nicht viel Wink

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
SMI November

Die Kacke ist wieder mal am dampfen. Nun verzieh ich mich mal Richtung Fitness, kann das ganze nicht mehr anschauen!!!

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI November

Neu-SG wrote:

Mit der Unterstützung der Politik zum Stützen der Wirtschaft bin ich der Meinung wir sind bereits in der Talsohle oder ganz minim davor. Es geht bald aufwärts.... das ist meine meinung

Kann sein, aber es ist und bleibt eine gefährliche Aussage. Fassen wir mal zusammen:

2001/2002: Die geplatzte Dot-com Blase wurde durch Liquidität des FED zugeschüttet und mit einer weit grösseren Immobilienblase ausgeglichen.

Oktober 2007: Sub-Prime Krise kann von den meisten Banken noch ohne Fremde Hilfe gemeistert werden: Abschreibungen, Kapitalerhöhungen, Neue Kredite.

März 2008: Die FED hilft mit TSLF im Wert von anfangs $75 Mrd. Nimmt also den Banken den Giftmüll gegen gute US T-Bonds ab.

Für manche Banken kommt aber alle Hilfe zu spät.

Sommer 2008: Freddy und Fanny wackeln. Die Hilfspakete nehmen zu und belaufen sich kummuliert auf $400 Mrd.

Oktober 2008: Auch das hat nicht gereicht. Die FED ist nahezu pleite. Jetzt müssen die Steuerzahler ran. Weltweit weitere $500 Mrd. werden als Hilfspaket eingesetzt.

Jetzt gibt es genau zwei Möglichkeiten: Die Staatsgarantien reichen oder die Staatsgarantien reichen nicht.

Wenn sie reichen und das Vertrauen in Banken (auch untereinander) wieder hergestellt wird und die Kreditvergabe wieder gelockert wird, dann geht das Spiel wie bisher weiter. Das ganze zwar mit einer Rezession aber gleichzeitig auch mit einem langsamen Abbau der hochbrisanten CDS.

Danach stellt sich die Frage, wie die neue Verschuldung der Steuerzahler abgetragen werden soll.

Wenn die Staatsgarantien nicht reichen, dann ist das Desaster noch grösser als zuvor, denn nun sind nicht nur die Banken in der Klemme sondern auch die Staaten.

Einziger Ausweg: Druckerpresse anwerfen um sich aus den Schulden zu drucken. Die FED geht hier bereits mit "gutem" Beispiel voran und inflationiert derzeit um sage und schreibe 140%! Sollte dieses Geld in den Warenkreislauf kommen, wird der Dollar wieder seine Talfahrt rapide aufnehmen.

--

Reichen also die Staatsgarantien oder nicht? Beide Szenarien sind möglich. Allerdings bin ich nicht in der Lage zu erkennen, welche der beiden Varianten eintreffen wird.

Wenn Du diesbezüglich klarere Informationen hast, bitte ich Dich, sie mit uns zu teilen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI November

Im Moment haben wir ein rauf und runter und von einem Trend zu sprechen waere pure Uebertreibung.

Am besten man bleibt in einem solchen Markt flat. Es ist unter den aktuellen Umständen, mit Zero-Trend und widersprüchlicher Technik, keine konsistente und über die Zeit hinweg erfolgsversprechende Strategie möglich. Auch die wirtschaftliche Entwicklung ist kaum überblickbar und es gibt noch zu viele Probleme. Ich hoffe einfach, dass wir im Immobilienmarkt in den USA irgend einmal nächstes Jahr den Boden finden und dann dank der enormen Liquidität einen kräftigen Bullenmarkt erleben. Denn alle Uebertrebungen werden einmal korrigiert, auch solche nach unten.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 17.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'012
SMI November

Die Börse spiegelt die (triste) Realität noch immer nicht! 8)

Mir sind zuverlässige Infos bekannt, die weit tiefere Aktienkurse prognostizieren. Viele wissen nur von der derrivaten Verpackung der Suprimes. Anscheinend aber haben die Finanzjongleure tatsächlich einen "Turm von Babel" erbaut - deshalb auch der riesige, aufgeblasene Kreditmarkt. Alles und jedes wurde in den letzten Jahren "verbrieft". Dazu nur ein einziges Beispiel: Portugiesische Steuerschulden aus dem Jahre 1989 (Kein Witz!!!).

Nochmals: Der Tiefpunkt ist noch lange nicht erreicht, viele Finanzverantwortliche vor allem solcher Unternehmen, welche bis heute noch beschönigte Bilanzen aufweisen, stehen zur Zeit unter enormem Stress. Es wird verdeckt, verschoben, aus der Bilanz gezaubert - der Kreativität der Akteure scheinen keine Grenzen gesetzt. Schliesslich kämpfen diese Leute um ihr persönliches "Überleben".

Was in den nächsten Wochen weltweit auf uns zukommt, ist ein grosser Anstieg der Arbeitslosigkeit. Die Kreditkartenkrise hat noch gar nicht richtig begonnen, und die Suprime-Crises ist auch noch nicht vorüber. Als nächstes stehen dann zahlungsunfähige Länder an.

sizzLa
Bild des Benutzers sizzLa
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 20.09.2008
Kommentare: 72
SMI November

marabu wrote:

Die Börse spiegelt die (triste) Realität noch immer nicht! 8)

Mir sind zuverlässige Infos bekannt, die weit tiefere Aktienkurse prognostizieren. Viele wissen nur von der derrivaten Verpackung der Suprimes. Anscheinend aber haben die Finanzjongleure tatsächlich einen "Turm von Babel" erbaut - deshalb auch der riesige, aufgeblasene Kreditmarkt. Alles und jedes wurde in den letzten Jahren "verbrieft". Dazu nur ein einziges Beispiel: Portugiesische Steuerschulden aus dem Jahre 1989 (Kein Witz!!!).

Nochmals: Der Tiefpunkt ist noch lange nicht erreicht, viele Finanzverantwortliche vor allem solcher Unternehmen, welche bis heute noch beschönigte Bilanzen aufweisen, stehen zur Zeit unter enormem Stress. Es wird verdeckt, verschoben, aus der Bilanz gezaubert - der Kreativität der Akteure scheinen keine Grenzen gesetzt. Schliesslich kämpfen diese Leute um ihr persönliches "Überleben".

Was in den nächsten Wochen weltweit auf uns zukommt, ist ein grosser Anstieg der Arbeitslosigkeit. Die Kreditkartenkrise hat noch gar nicht richtig begonnen, und die Suprime-Crises ist auch noch nicht vorüber. Als nächstes stehen dann zahlungsunfähige Länder an.

naja......ist nicht wirklich etwas neues ;).

Für die aktuellsten Quellen wären dir sicher viele dankbar.

now that I have crossed the borders of realites and dimensions, I cant believe how blind I have been...........

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI November

marabu wrote:

Die Börse spiegelt die (triste) Realität noch immer nicht! 8)

Mir sind zuverlässige Infos bekannt, die weit tiefere Aktienkurse prognostizieren.

...wirklich? Dann ärgert es mich aber, dass du erst 1.5 Jahre nach Ausbruch der Krise mit diesen "Infos" kommst...!

Mal ehrlich: Wer weiss derzeit schon was noch auf uns zukommt? Nobody!

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI November

marabu wrote:

Als nächstes stehen dann zahlungsunfähige Länder an.

Soweit sind wir ja schon. Immerhin hat Island kein Energieproblem - die bohren ein Loch in den Boden und schon dampft's.

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 17.04.2021
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 2'012
SMI November

Vontobel wrote:

marabu wrote:
Die Börse spiegelt die (triste) Realität noch immer nicht! 8)

Mir sind zuverlässige Infos bekannt, die weit tiefere Aktienkurse prognostizieren.

...wirklich? Dann ärgert es mich aber, dass du erst 1.5 Jahre nach Ausbruch der Krise mit diesen "Infos" kommst...!

Mal ehrlich: Wer weiss derzeit schon was noch auf uns zukommt? Nobody!

Mein lieber Bankangestellter!

Vielleicht kenne ich auch noch andere Leute als solche, die morgens um 8.00 Uhr im Büro erscheinen und abends um 17.00 Uhr den Heimweg antreten. Und die News sind für mich eben tatsächlich "neu".

Logisch hätte ich dann, wie Ihr übrigens auch, überhaupt auf jeglichen Wertpapierkauf verzichtet.

Und etwas musst du mir lassen: Im Gegensatz zu dir gehörte ich zu den "Schwarzmalern" (so sagte man ja damals Wink ) und nicht zu den DJ 13'000 Euphorikern.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@ Vontobel

also eines ist sicher, irgendmal werden die Kurse wieder steigen. In der letzten Meldung hatte ABB noch 4,8 Milliarden in der Kasse, wer von ABBN zu 1.20 faselt, wie kürzlich in diesem Forum, spinnt.

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
SMI November

marabu wrote:

Und etwas musst du mir lassen: Im Gegensatz zu dir gehörte ich zu den "Schwarzmalern" (so sagte man ja damals Wink ) und nicht zu den DJ 13'000 Euphorikern.

Was willst du damit sagen? Dass ich nicht objektiv war?

21.02.2007

Meine Markteinschätzung

Selbstverständlich weiss nur der Markt wohin er wirklich geht. Doch ich glaube, dass der SMI zumindest vorerst nicht weiter als bis max. 9000 Punkte korrigieren dürfte. Obwohl ich mich eher zu den SMI Skeptikern zähle (was die extreme Performance seit Jan. anbelangt), kann ich mir sehr gut vorstellen, dass wir im 1Q durchaus noch ein weiteres Allzeithoch setzen könnten, sollte die Stimmung weiterhin so positiv bleiben. Derzeit sind die Anleger vermutlich aber eher etwas vorsichtig und warten die Entwicklung mal ab.

Siehe z.B diesen Link:

http://www.pvi.ch/21-02-2007/smi-durchbricht-kurzfristigen-aufwartstrend...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

sizzLa
Bild des Benutzers sizzLa
Offline
Zuletzt online: 09.04.2010
Mitglied seit: 20.09.2008
Kommentare: 72
SMI November

tja.....dann wollen wir mal sehen ob wir morgen die 8500 testen...

Die Vorgaben sind schonmal nicht so fein.....

DJ 0.7% unter SMI Schluss.

bin mit Arpida Calls und SMI Puts die nächsten Tage positioniert und denke ich werde gut damit fahren.

now that I have crossed the borders of realites and dimensions, I cant believe how blind I have been...........

sarahfrei
Bild des Benutzers sarahfrei
Offline
Zuletzt online: 29.03.2012
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 131
Nicht gerade 1.20 Fr aber unter dem Eigenwert ist Möglich

Brunngass wrote:

also eines ist sicher, irgendmal werden die Kurse wieder steigen. In der letzten Meldung hatte ABB noch 4,8 Milliarden in der Kasse, wer von ABBN zu 1.20 faselt, wie kürzlich in diesem Forum, spinnt.

Beispiele: Bucher Industrie 2003 fällt

mir gerade ein wurde massiv unter dem Eigenwert "Chash" gehandelt.

Alles ist möglich.

Aber ich denke da wird es füre ABB sehr ungemütlich, denn die Geier fliegen immer

und suchen ihre Opfer.

Dies wäre ein spezieller Happen.

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
SMI November

@ Sarahfrei 8) , immer wieder optimistisch. Wink Diese Unternehmng kann wohl nicht mit ABB vergliechen werden, wie ich finde.

@ Wer antworten will

Lol

Sieht wirklich nicht so aus, ob es demnächst einen up-move geben wird...schon beängstigend...werde wohl langsam aber sicher auch ins bärenlager wechseln. :oops:

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI November

also wenn ich nun so den chart anschaue, dann sollte es doch nun eher wieder luft bis 6200 rauf haben... oder was meint ihr?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI November

Für die Bosse ist es nur noch wichtig, wie sie ihre Abgangsentschädigungen möglichst hoch abgelten können. Da nehmen sie keine Rücksicht mehr auf ihre Arbeitnehmer bzw. Investoren.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

sarahfrei
Bild des Benutzers sarahfrei
Offline
Zuletzt online: 29.03.2012
Mitglied seit: 23.05.2006
Kommentare: 131
Soll nur aufzeigen das alles Möglich ist

Tiesto wrote:

@ Sarahfrei 8) , immer wieder optimistisch. Wink Diese Unternehmng kann wohl nicht mit ABB vergliechen werden, wie ich finde.

@ Wer antworten will

Lol

Sieht wirklich nicht so aus, ob es demnächst einen up-move geben wird...schon beängstigend...werde wohl langsam aber sicher auch ins bärenlager wechseln. :oops:

Ist nur ein Beispiel welche aufzeigen soll

was der Markt alles fertig bringt.

Ich selber kann mir nicht einen solchen Taucher bei ABB vorstellen.

Bucher ist Nebenwert und ABB SMI mit ganz anderem Gewicht.

Bei Abb würden sich ggf. andere Akteure

u.a. ABB wehren gegen so einen Taucher.

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
SMI November

phlipp wrote:

also wenn ich nun so den chart anschaue, dann sollte es doch nun eher wieder luft bis 6200 rauf haben... oder was meint ihr?

Also wenn die Profis nicht antworten wollen, dann halt ich. Lol Hey Phlipp, also ich bin der Meinung dass die Richtung klar ist...SÜDEN - jedenfalls charttechnisch. :cry: Also nichts mit 6200, ender 5200...

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
SMI November

phlipp wrote:

also wenn ich nun so den chart anschaue, dann sollte es doch nun eher wieder luft bis 6200 rauf haben... oder was meint ihr?

Nur wenn GM das Rettungspaket erhält. Ansonsten können wir von höheren Kursen nur träumen.

Seiten

Topic locked