SMI im Januar 2009

1'677 posts / 0 new
Letzter Beitrag
MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

learner wrote:

Und dies trotz robusten Bevölkerungswachstums in den USA!

Na ja, das Problem ist, dass in den letzten 7 Jahren die Häuserzahl sehr viel stärker stieg als die Bevölkerung. Man hat sozusagen Häuser auf Vorrat gebaut. Die müssen jetzt erst mal besiedelt werden Wink

Stichwort: Zweit- und Dritthäuser als reine Spekulationsobjekte.

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Januar 2009

learner wrote:

orangebox wrote:
Schweben auch reiche Industrieländer wie Deutschland, Japan oder die USA in der Gefahr des Staatsbankrotts?

Nein, denn dort halten sich die Schulden im Vergleich zur Wirtschaftsleistung einigermaßen in Grenzen. Aber für kleine Staaten wie Island, Irland, Griechenland und der Schweiz könnte dieser Fall mit grosser Wahrscheinlichkeit eintreten.

Jetzt mal im Ernst: Wäre es möglich, dass die UBS die Schweiz in den Staatsbankrott bringt? Dieser Hort der Tugenden, des Anstandes, der Höflichkeit und der Sparsamkeit könnte wegen ein paar gefrässigen Bankern in die Binsen gehen? Ja, und wo bliebe da die Gerechtigkeit des Allmächtigen?

Ich habe die Vermutung die Gerechtigkeit würde vom Volkszorn herbeigeführt.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Januar 2009

learner wrote:

orangebox wrote:
Schweben auch reiche Industrieländer wie Deutschland, Japan oder die USA in der Gefahr des Staatsbankrotts?

Nein, denn dort halten sich die Schulden im Vergleich zur Wirtschaftsleistung einigermaßen in Grenzen. Aber für kleine Staaten wie Island, Irland, Griechenland und der Schweiz könnte dieser Fall mit grosser Wahrscheinlichkeit eintreten.

Jetzt mal im Ernst: Wäre es möglich, dass die UBS die Schweiz in den Staatsbankrott bringt? Dieser Hort der Tugenden, des Anstandes, der Höflichkeit und der Sparsamkeit könnte wegen ein paar gefrässigen Bankern in die Binsen gehen? Ja, und wo bliebe da die Gerechtigkeit des Allmächtigen?

Vielleicht ists ja grad die Gerechtigkeit des Allmächtigen, Jahrelang hat die Schweiz auf Kosten vieler anderer in Saus und Braus gelebt, jetzt schlägt die Gerechtigkeit zurück? Lol

querschuesse.de

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar 2009

Haiku

wenn Aktien leiden

in der Kloake treiben

will Gold zum Himmel reiten

Tschim Rotcha-iru

Es gibt noch Schlimmeres.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

learner wrote:

Jetzt mal im Ernst: Wäre es möglich, dass die UBS die Schweiz in den Staatsbankrott bringt?

Ja! Die Schweiz hat ein BIP von Fr. 520 Mrd, die UBS hat eine Bilanzsumme von über 2000 Mrd. Somit könnte alleine die UBS die Schweiz 4 mal in den Staatsbankrott treiben.

Ich weiss allerdings noch nicht (versuche es gerade herauszufinden) wie hoch der CDS-Markt die Chance auf einen Staatsbankrott der Schweiz einschätzt.

Zum Vergleich: Deutschland 12%, Österreich 26%

In Deutschland beträgt die Bilanzsumme sämtlicher Banken in etwa gleichviel wie das Deutsche BIP.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

MarcusFabian wrote:

[das Problem ist, dass in den letzten 7 Jahren die Häuserzahl sehr viel stärker stieg als die Bevölkerung.

Chart dazu:

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar 2009

MarcusFabian wrote:

[Die Schweiz hat ein BIP von Fr. 520 Mrd, die UBS hat eine Bilanzsumme von über 2000 Mrd. Somit könnte alleine die UBS die Schweiz 4 mal in den Staatsbankrott treiben.

Gut, aber die Schweiz bürgt doch nicht für die Bilanzsumme der UBS?

Es gibt noch Schlimmeres.

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im Januar 2009

Quote:

Zum Vergleich: Deutschland 12%, Österreich 26%

Ich nehme jetzt mal an du hast die jährlichen 5 jahres CDS payments aufaddiert. Ist so nicht ganz korrekt.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Januar 2009

die UBS wird 2009 wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

das mann über sowas überhaupt diskutieren kann... UBS zieht Schweiz in Staatsbankrott... hallo?....

ich mach jetzt Feierabend und geh an die Fasnacht.... hossa .....

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

selekta wrote:

Ich nehme jetzt mal an du hast die jährlichen 5 jahres CDS payments aufaddiert. Ist so nicht ganz korrekt.

Ich hab' gar nichts gemacht. Ich bin absolut unschuldig :oops:

:arrow: http://verlorenegeneration.wordpress.com/landerisiken-im-uberblick/

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

learner wrote:

Gut, aber die Schweiz bürgt doch nicht für die Bilanzsumme der UBS?

Tja, das ist genau die Frage: Wie tief hängt die Schweiz bei diesen 2000 Mrd drin?

Und wie wird der Bund reagieren, wenn die ersten 68 Mrd aufgebraucht sind und die UBS um weitere 100 oder 200 Mrd bettelt?

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

Neu-SG wrote:

das mann über sowas überhaupt diskutieren kann... UBS zieht Schweiz in Staatsbankrott... hallo?....

ich mach jetzt Feierabend und geh an die Fasnacht.... hossa .....

Deine Fähigkeit der selektiven Wahrnehmung ist wirklich unübertroffen.

Schätze, Du bist bei der Fasnacht besser aufgehoben. Viel Spass Lol

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Januar 2009

tolle Liste danke, da die Schweiz schon immer ein Ausnahmeland war , wars ja klar das die in der Liste nicht vertreten ist LolLolLol

querschuesse.de

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

orangebox wrote:

tolle Liste danke, da die Schweiz schon immer ein Ausnahmeland war , wars ja klar das die in der Liste nicht vertreten ist LolLolLol

Leider. Ich hab' ihn gebeten die Schweiz mit reinzunehmen (letzter Kommentar auf der Seite).

Falls jemand die CDS-Kosten für 10 jährige Staatsanleihen der Schweiz ausfindig machen und den Link hier reinstellen kann, wäre das natürlich super!

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar 2009

Klar, nachdem die Schweiz stets als sicherer Hafen galt, und dies nun doch immerhin seitdem die CH AD 1848 gegründet wurde, ist es natürlich tatsächlich verwegen, sich so etwas zu fragen, ob sie in diesem Strudel zerrissen werden könnte.

Nachdem ich aber Andeutungen von Jim Rogers gehört habe (der allerdings den Mund gerne voll nimmt ..., ein wunderbarer Selbstinszenierer), und nun von Roubini, dem ich dagegen einiges Vertrauen schenke, sollte man dies doch zur Frage stellen.

Die Frage ist nur: Wer hat die Glaubwürdigkeit (Unabhängigkeit) und die Wissenschaftlichkeit, um diese Frage zu beantworten.

(Letzthin ein paar Profs zur Krise am ORF gesehen, und muss gestehen, dass

sie nur das allgemeine Tante Emma-Geschwätz brachten, durchwegs auch ideologisch getrieben ...)

Es gibt noch Schlimmeres.

AND2k8
Bild des Benutzers AND2k8
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 09.10.2008
Kommentare: 171
SMI im Januar 2009

MarcusFabian wrote:

Ja! Die Schweiz hat ein BIP von Fr. 520 Mrd, die UBS hat eine Bilanzsumme von über 2000 Mrd. Somit könnte alleine die UBS die Schweiz 4 mal in den Staatsbankrott treiben.

Tja, das ist genau die Frage: Wie tief hängt die Schweiz bei diesen 2000 Mrd drin?

Und wie wird der Bund reagieren, wenn die ersten 68 Mrd aufgebraucht sind und die UBS um weitere 100 oder 200 Mrd bettelt?

Steht die erste Frage nicht im Widerspruch zu deinen anderen Ausführungen: UBS weg bzw. die Angestellten, Kreditvergabe etc. auf die anderen Schweizer Banken übertragen? (ich meine das im UBS Thread mal gelesen zu haben)

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 15.11.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'987
SMI im Januar 2009

Das BIP mit der Bilanzsumme zu vergleichen macht ja nun wirklich wenig Sinn.

Mathematisch kann sich die Schweiz somit alle 4 Jahre eine UBS leisten....

Quote:

Die Bilanzsumme ist der Betrag, der sich ergibt, wenn man in einer Bilanz entweder sämtliche Aktiva oder sämtliche Passiva addiert. Die Bilanzsumme ist keinesfalls die Summe aus Aktiva und Passiva.

Die Bilanz wird in zwei Bereiche aufgeteilt dargestellt:

* Die Seite der Aktiva zeigt die Mittelverwendung

* Die Seite der Passiva führt die Herkunft der Mittel auf.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

AND2k8 wrote:

Steht die erste Frage nicht im Widerspruch zu deinen anderen Ausführungen: UBS weg bzw. die Angestellten, Kreditvergabe etc. auf die anderen Schweizer Banken übertragen? (ich meine das im UBS Thread mal gelesen zu haben)

Island hatte ein ähnlich ungesundes Verhältnis von Banken zu BIP. Island hat seine Banken verstaatlicht. Der Staat hat also die Garantien übernommen und steht nun vor dem Bankrott. Die Isländer kriegen kaum noch genug Kredit, um Lebensmittel zu kaufen.

Müsste die Schweiz die UBS als Ganzes übernehmen, stünde die Schweiz vor derselben Situation.

Alternative deshalb: DIe Schweiz lässt die UBS Konkurs gehen und übernimmt aus der Ruine nur das Private-Banking, die Schweizer Kredite, Sparbüchlein etc.

Der ganze Giftmüll verschwindet so aus den Büchern.

Anders ausgedrückt: Sollte die UBS z.B. CDS für 100 Mrd in den Büchern haben (Phantasiezahl), dann werden die eben NICHT übernommen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

Elias wrote:

Das BIP mit der Bilanzsumme zu vergleichen macht ja nun wirklich wenig Sinn.

Was sollte man Deiner Meinung nach vergleichen, um die Gefahr einer Bank für ein Land abzuschätzen?

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 01.03.2018
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 842
Ängste

Ängste vor dem Staatsbankrott ist das Schlimmste.

Die Reden von gewissen Herren am WEF empfinde ich als Kriegserklärung gegen die Schweiz.

Wenn es eng wird werden mehr und mehr Leute Ihr Vermögen in Gold anlegen.

Wenn das ganze Debakel nochmals ein Jahr oder länger andauert, wird der Goldpreis in 18 Monaten auf 40'000 Fr steigen.

Da ich eh ein pessimistischer Mensch bin, werde ich jetzt auch physisch Gold kaufen.

Goldman Sucks !

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
SMI im Januar 2009

vergiss nicht silber anzuschauen, das hat meiner meinung nach das bessere potential, da der markt viel kleiner ist und sehr schnell reagieren wird, wenn da jemand richtig zugreift.

für ca. 17 Mrd. hast du alles oberirdische silber gekauft.

ich habe alles gold verkauft und bin voll in silber investiert.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 15.11.2018
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'987
SMI im Januar 2009

MarcusFabian wrote:

Was sollte man Deiner Meinung nach vergleichen, um die Gefahr einer Bank für ein Land abzuschätzen?

Die direkten Kosten und Folgekosten, wenn man sie bankrott gehen lässt.

Man muss sich den ganzen Nebenwirkungen bewusst sein. Da sind einige Abhängigkeiten wie z.B. der Hypotheken- und Immobilienmarkt. Ganz abgesehen von den menschlichen Schicksalen der UBS Mitarbeitern.

Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass das ausländische Kapital von den anderen Schweizer Banken nicht abgezogen wird.

Oder da sind Pensionskassen direkt oder indirekt davon betroffen.

Die Arbeitslosigkeit

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Ängste

waspch wrote:

Wenn es eng wird werden mehr und mehr Leute Ihr Vermögen in Gold anlegen.

Ja, nur dass man kein Gold mehr bekommt, wenn die Spatzen auf den Dächern von Crash pfeifen!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Januar 2009

@Elias,

Alles richtig. Aber wer kann das abschätzen und - vor allem - quantifizieren?

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
SMI im Januar 2009

Ich sehe das auch wie Elias, dass wenn der Staat gezwungen würde, die UBS bankrott gehen zu lassen, wäre der Bankenplatz Schweiz dahin. Dann die Frage, wie viel der Bankenplatz zum BSP beiträgt, und, ob das Bankgeschäft in Zukunft überhaupt wieder ein nachhaltiges Geschäft werden kann.

Was ich nicht sehe: Bei einer viermal grösseren Bilanzsumme der UBS als dem BSP der Schweiz könne sich die Schweiz also alle vier Jahre eine UBS leisten. Es geht doch nicht ums BSP, sondern um die jährliche Sparquote, oder nicht?

Und nicht zuletzt glaube ich -allerdings ohne den Durchblick zu haben-, dass es bei dieser Frage viel eher um das Gesamtvermögen der Schweiz gehen würde: Volksvermögen, Infrustruktur, Firmen, Matterhorn, inklusive meiner Goldkronen und meinem Salatsieb. Wir würden also die Schweiz versteigern, z.B. in Dubai. Die Iraner würden schliesslich ihre sämtlichen Ölquellen verkaufen, um sich die Schweiz shoppen zu können, um hier ein Hämetli für Palästinenser, Hamas, Mujaheddin zu schaffen. Dann könnte die Schweiz doch für ihr nationales Monument UBS blechen.

Wie ich höre, geschieht es bereits jetzt, dass sich Völker fremde Erde kaufen. Die Malediven, nur ein Beispiel. Auch die Gründung Israels wurde durch Landkauf in Palästina vorbereitet...

So gesehen sollte die Schweiz doch locker 2000 Mia. aus der Hüfte schiessen können.

Natürlich nicht alles ganz ernst gemeint, aber einiges schon: Die Schweiz hat wahrscheinlich etwas mehr als Island zu verkaufen (bzw. an Aktiven) , auch weil sie recht zentral liegt, und ausser hier in Winterthur ein erfreuliches Klima hat.

Es gibt noch Schlimmeres.

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
SMI im Januar 2009

learner wrote:

Ich sehe das auch wie Elias, dass wenn der Staat gezwungen würde, die UBS bankrott gehen zu lassen, wäre der Bankenplatz Schweiz dahin. Dann die Frage, wie viel der Bankenplatz zum BSP beiträgt, und, ob das Bankgeschäft in Zukunft überhaupt wieder ein nachhaltiges Geschäft werden kann.

Was ich nicht sehe: Bei einer viermal grösseren Bilanzsumme der UBS als dem BSP der Schweiz könne sich die Schweiz also alle vier Jahre eine UBS leisten. Es geht doch nicht ums BSP, sondern um die jährliche Sparquote, oder nicht?

Und nicht zuletzt glaube ich -allerdings ohne den Durchblick zu haben-, dass es bei dieser Frage viel eher um das Gesamtvermögen der Schweiz gehen würde: Volksvermögen, Infrustruktur, Firmen, Matterhorn, inklusive meiner Goldkronen und meinem Salatsieb. Wir würden also die Schweiz versteigern, z.B. in Dubai. Die Iraner würden schliesslich ihre sämtlichen Ölquellen verkaufen, um sich die Schweiz shoppen zu können, um hier ein Hämetli für Palästinenser, Hamas, Mujaheddin zu schaffen. Dann könnte die Schweiz doch für ihr nationales Monument UBS blechen.

Wie ich höre, geschieht es bereits jetzt, dass sich Völker fremde Erde kaufen. Die Malediven, nur ein Beispiel. Auch die Gründung Israels wurde durch Landkauf in Palästina vorbereitet...

So gesehen sollte die Schweiz doch locker 2000 Mia. aus der Hüfte schiessen können.

Natürlich nicht alles ganz ernst gemeint, aber einiges schon: Die Schweiz hat wahrscheinlich etwas mehr als Island zu verkaufen (bzw. an Aktiven) , auch weil sie recht zentral liegt, und ausser hier in Winterthur ein erfreuliches Klima hat.

Also, es heisst doch neu BIP(BruttoInlandProdukt)?

Ich denke, es ist gibt zwei Seiten auf der UBS. Die eine ist die ''Weltoffene'' Seite und die andere verbindet sich mit der Schweiz.

Wenn die UBS sich auf unseren Markt zurücklehnt, dann würden starke Risiken abfallen, andererseits wäre das Ansehen dann grösstenteils im Ausland im Eimer.. Naja, ich finde es es nicht schlecht, die Frage ist wie sich diese Geschehen auf den weltmarkt und die Aktien auswirken...

selekta
Bild des Benutzers selekta
Offline
Zuletzt online: 16.05.2009
Mitglied seit: 23.07.2007
Kommentare: 630
SMI im Januar 2009

Quote:

Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, dass das ausländische Kapital von den anderen Schweizer Banken nicht abgezogen wird.

warum sollten sie? Der Franken wird dadurch in jeglicher hinsicht gestärkt.

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
SMI im Januar 2009

YSC-Schmid wrote:

Also, es heisst doch neu BIP(BruttoInlandProdukt)?

Junge, Junge, dachte du arbeitest bei einer Bank?! :roll: Bruttoindlandprodukt und Bruttosozialprodukt sind nicht das Selbe!

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 01.03.2018
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 842
smi put

Diese Woche haben wir gesehen wie novartis bei bekanntgeben der sehr guten Zahlen 7% verloren hat.

Was passiert wohl am 10. Februar?

Ich würde mich mal fett mit smi puts eindecken.

zB. smigd

Goldman Sucks !

tschonas
Bild des Benutzers tschonas
Offline
Zuletzt online: 27.11.2012
Mitglied seit: 16.12.2007
Kommentare: 1'820
Re: smi put

waspch wrote:

Diese Woche haben wir gesehen wie novartis bei bekanntgeben der sehr guten Zahlen 7% verloren hat.

Was passiert wohl am 10. Februar?

Ich würde mich mal fett mit smi puts eindecken.

zB. smigd

Was ist am 10. Februar, wenn ich fragen darf?

Seiten