SMI im Februar 2009

1'413 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
SMI im Februar 2009

Typhoon wrote:

also bei Chapter 11 GM ohne zu überdenken short zu gehen finde ich falsch. Könnte auch Wirkung in andere Richtung nach sich ziehen.

Industrie cars ist am Boden, das ist so.

Was würde das wohl bewirken, GM Ende.

Neu würfeln?

Global stehen wir in einer Rezession, OK.

Brauchen wir Global Güter, Dienstleistungen, Resourcen, JA.

Bei einem Ereigniss, wie GM Chapter 11, gehe ich ganz kurz für einen Trade short, aber habe gleichzeitig auch schon Aktien gekauft in relevanten Wirtschaftsgrössen. Sorry, Banken gehören schon längst nicht mehr dazu.

Wirtschaftsgrössen soll sich doch jeder selber suchen.

Denke der Handel über Indices ist ohnehin am A...

Charts, News, was auch immer.

Börse, Aktien, sind die Buhmänner.

Anteile an Firmen, die gut wirtschaften sind weiterhin gefragt, oder werden wieder gefragt.

Hab schon vor 6 Monaten meine "Empfehlung" abgegeben Ende mit short, long, put, call.

Die "richtigen" Aktien bleiben erhalten.

Ich verrate nicht welche.

Wenn es meine sind, bin ich zufrieden.

Ansonsten analysiere ich weiter.

Viel Erfolg jedem in diesem Sch... game.

ich würde natürlich nicht gm shorten sondern smi,dax und dow. gm reorganisation würde dabei lediglich das signal dazu geben. sind natürlich alles rein theoretische annahmen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

Typhoon wrote:

also bei Chapter 11 GM ohne zu überdenken short zu gehen finde ich falsch.

Chapter 11 bei GM kommt einem Konkurs gleich und damit ist die Aktie wertlos.

Ich weiss, jetzt kommt das Argument, dass einige US-Fluglinien bereits seit Jahren unter Chapter 11 stehen und damit recht gut fahren. Richtig?

Stimmt. Aber da besteht ein wesentlicher Unterschied:

Deine Geschäftsbeziehung mit einer Fluglinie ist sehr kurz. Du kaufst ein Ticket, fliegst, steigst aus dem Flieger aus und fertig.

Bei einem Auto ist das was anderes. Du musst Dich nämlich darauf verlassen können, dass Du noch 10 Jahre lang Reparaturen und Ersatzteile kriegst.

Würdest Du ein Auto kaufen von einer Firma von der Du annimmst, dass es sie in <10 Jahren nicht mehr gibt?

Eben!

alchimist
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Zuletzt online: 04.06.2014
Mitglied seit: 19.11.2007
Kommentare: 291
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

Typhoon wrote:
also bei Chapter 11 GM ohne zu überdenken short zu gehen finde ich falsch.

Chapter 11 bei GM kommt einem Konkurs gleich und damit ist die Aktie wertlos.

Eben!

Hoffe GM geht Konkurs, dann hätten wir endlich wieder Marktwirtschaft.

In diesem Fall würde ich Ford Obligationen kaufen. Ueberleben sie, was möglich ist wenn ein grösser Konkurrent nicht mehr so gross ist, steigen die Oblis. Wenn Ford auch Konkurs geht ist man an einer neuen Ford beteiligt.

Sicher werden aber nach einem ersten Schock, Autoaktien steigen.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

Bei einem Auto ist das was anderes. Du musst Dich nämlich darauf verlassen können, dass Du noch 10 Jahre lang Reparaturen und Ersatzteile kriegst.

Würdest Du ein Auto kaufen von einer Firma von der Du annimmst, dass es sie in <10 Jahren nicht mehr gibt?

Eben!

Ich sehe das anders.

Zuerst GM ist eine riesige Firma, also nicht vergleichbar mit kleineren Automarken wie z.B. Rover (die es nicht mehr gibt). Selbst wenn GM ganz untergeht wird eine andere (kleinere) Firma in die Bresche springen und die grosse Nachfrage nach Ersatzteilen stillen. Einfache Markttheorie!

Ausserdem beweisen Fluggesellschaften, dass man unter Ch. 11 sehr gut leben kann. Deine Argumente sind nur eine Wiederholung der Propaganda der Autoindustrie. Sie behaupten solche Dinge, um den Druck zu erhöhen um so in den Genuss billiger staatlicher Kredite zu kommen.

3) Φιλαργυρία

Typhoon
Bild des Benutzers Typhoon
Offline
Zuletzt online: 21.05.2014
Mitglied seit: 03.11.2006
Kommentare: 1'204
SMI im Februar 2009

genau das meinte ich.

Nach Chapter 11 würde ich nur ganz kurz den Dow oder DAX shorten. Nach einem Schock könnte es durchaus bereinigend wirken.

Aber eben nur könnte. Ich glaube einfach nicht, dass GM in den Boden gestampft wird, ohne bereits den Plan zur Übernahme des Geschäftsganges durch :?:

Der Untergang von GM ist auch eine politische Frage und an der wird ja schon lange gearbeitet.

In den USA ist einfach bei einem Untergang mit Chapter 11 mehr möglich als bei uns im Konkursfall.

Dennoch hoffe ich auch in 20 Jahren noch GM zu sehen. Schliesslich fahre ich auch nur Cars von ihnen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

bengoesgreen wrote:

Deine Argumente sind nur eine Wiederholung der Propaganda der Autoindustrie. Sie behaupten solche Dinge, um den Druck zu erhöhen um so in den Genuss billiger staatlicher Kredite zu kommen.

Im Gegenteil. Das Argument stammt von einem republikanischen Senator, der gänzlich gegen jeden Bailout von GM war!

Ginge GM Bankrott, dann würde aus den Überresten sicher wieder eine neue, kleinere Firma entstehen. Das sehe ich auch so. Diese neue GM hätte dann den Vorteil, dass der ganze Klotz der Pensionskassen-Verpflichtungen weg wäre und sie könnte praktisch bei Null beginnen. Natürlich würde ein Grossteil der Produktionsanlagen übernommen.

Aber da gibt es dennoch viel Unsicherheit. Nicht alle Ersatzteile werden von GM hergestellt. Wie viele und welche Zulieferer werden überleben?

Bis sich diese neue kleine GM etabliert hat, wäre das Vertrauen bei den Autokäufern noch nicht sehr hoch.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Februar 2009

@MF

Was ich sagen wollte war, dass Gläubigerschutz (Ch. 11) doch einige Vorteile auf sich hat. Unter Ch. 11 müssten sie nicht mehr 30 billion $ oder mehr an ungedeckten Krediten bedienen, ausserdem könnten hart gegen Gewerkschaften vorgehen, dh. Leistungen und Löhne erheblich kürzen.

Ich glaube wir können uns darauf einigen, dass es sinnlos ist, Geld in diese Schwarzen Löcher zu werfen. Um langfristig zu überleben, müssen sie schrumpfen, Kosten in der Produktion stark senken (Löhne, Sozialleistungen & Co.) und sich neu positionieren. Das heisst gute Autos bauen. Öl wird früher oder später wieder sehr teuer sein, deshalb sollten sie sich auf kleine, sparsame konzentrieren.

Meiner Meinung nach ist Ch. 11 unausweichlich und langfristig möglicherweise die beste Möglichkeit zumindest einen Teil der Autoindustrie (oder hier GM im speziellen) zu retten. Der Zulieferer Delphi ist schon lange unter Ch. 11!

3) Φιλαργυρία

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
Schade schade

hallo zusammen

finde die ARS-Papiere noch krasss....

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/die_ubs_sitzt_auf_milli...

mit dem eigentlich die Ausbildung gefördert wurde... nun bricht auch dies zusammen, mich stört es nicht wenn leute geld verlieren... aber wenn wir die möglichkeit verlieren unseren nachwuchs auszubilden is des scheisse...

mal schauen wo sich die krise noch überall durchfrisst... Sad

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

bengoesgreen wrote:

Ich glaube wir können uns darauf einigen, dass es sinnlos ist, Geld in diese Schwarzen Löcher zu werfen.

Ja, durchaus!

Wenn ch11 eine Möglichkeit ist, die ganzen Klötze am Bein loszuwerden und das Ergebnis dasselbe wie bei einem Konkurs und Neuaufbau, dann soll's mir recht sein.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
SMI im Februar 2009

Hier etwas Nahrung fuer Verschwoerungstheorie Biggrin

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/boersen_und_maerkte/geruechte_u...

Meine Meinung dazu weiss ja jeder.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
SMI im Februar 2009
el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

el Toro wrote:
etwas simple: investiert ist investiert. pasta.

Dann formuliere ich's mal anders.

Was spricht gegen folgende Strategie:

Du kaufst jetzt Gold für Fr. 35'000/kg, wartest so 3-5 Jahre, verkaufst es dann für Fr. 80'000/kg und kaufst Dir dann einfach die doppelte Menge an Aktien zu etwa dem heutigen Preis?

War noch nie in Gold investiert. Was empfielst du (Valor)? ZKB Gold ETF (VN 2439100)?

Du rätst sogar zum Aktien verkaufen! Ich lass meine Titel liegen... einzig den China-Fonds, der nun knapp unter dem EP liegt, den könnte ich evt verkaufen um meinen Cash-Anteil wieder zu erhöhen...

run rabbit, run...

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 09.05.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'585
SMI im Februar 2009

Ups, wer kauft schon Gold auf dem Hoch bei aktuell knapp $1000 :cry: :cry:

Gold kommt preislich wieder zurück !!

Abwarten und Tee trinken :oops:

Gruss Hans

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

el Toro wrote:

Was empfielst du (Valor)? ZKB Gold ETF (VN 2439100)?

Zum Tausendsden mal. Kauft Gold, Leute, nicht Papier!

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Februar 2009

Was hast du gegen ETFs? Das ist kein Papier, sondern die sind zu 100% gedekt, so sieht es das Schweizer Recht vor. Sondervermögen fällt nicht in die Konkursmasse.

3) Φιλαργυρία

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

el Toro wrote:
Was empfielst du (Valor)? ZKB Gold ETF (VN 2439100)?

Zum Tausendsden mal. Kauft Gold, Leute, nicht Papier!

Was ist am ZKB Gold ETF so falsch? Muss ja nicht physisch sein, soooo schlimm ist das nicht, praktischer zum handeln...

run rabbit, run...

callformoney
Bild des Benutzers callformoney
Offline
Zuletzt online: 23.03.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 785
SMI im Februar 2009

Wieviel Gold kriegt ich für 5000 Franken? Lol

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: 16.11.2007
Kommentare: 4'550
SMI im Februar 2009

MarcusFabian wrote:

Zum Tausendsden mal. Kauft Gold, Leute, nicht Papier!

Kommt,meiner Meinung nach,ganz auf den Zeithorizont an.

Für längerfristige Anleger mag die physische Variante wohl die "Sichere" sein.

Für kurzfristige "Zocker" sehe Ich aber das "Restrisiko", eines ZKB-ETF's, als überaus KLEIN an.

P.S:.Oder lässt sich vielleicht jemand seine Aktien auch physisch ausliefern..??

weico

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

bengoesgreen wrote:

Was hast du gegen ETFs?

Das haben wir wochenlang im Goldthread diskutiert. Bitte nachlesen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

weico wrote:

Für kurzfristige "Zocker" sehe Ich aber das "Restrisiko", eines ZKB-ETF's, als überaus KLEIN an.

Das ist allerdings wahr. Aber auch zu dieser Erkenntnis sind wir im Gold-Thread schon gekommen Wink

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
Re: Schade schade

T15 wrote:

hallo zusammen

finde die ARS-Papiere noch krasss....

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/die_ubs_sitzt_auf_milli...

mit dem eigentlich die Ausbildung gefördert wurde... nun bricht auch dies zusammen, mich stört es nicht wenn leute geld verlieren... aber wenn wir die möglichkeit verlieren unseren nachwuchs auszubilden is des scheisse...

mal schauen wo sich die krise noch überall durchfrisst... Sad

Bildung selbst ist nicht so teuer, keine Angst, ein Diplom von der richtigen Uni aber schon. Diese Diplom entscheidet dann, welchen Lohn man später bekommen kann.

Im Gegensatz zu den Hypotheken und Konsumkrediten sind die student loans aber interessanter, denn sogar im Falle eines Privatkonkurses bleibt die Schuld voll bestehen. Trotzdem sind sie mittelfristig wenig Wert, denn wer in einer Rezession keine Arbeit hat, oder weniger verdient, kann die Kredite nicht zurückzahlen. Solange aber die Zinsen bezahlt werden, ist auch das nicht so wichtig. Diese Papiere könnten einmal sehr interessant werden (im Gegensatz zu den Hypotheken).

<gelöscht>
SMI im Februar 2009

Typhoon wrote:

genau das meinte ich.

Nach Chapter 11 würde ich nur ganz kurz den Dow oder DAX shorten. Nach einem Schock könnte es durchaus bereinigend wirken.

Aber eben nur könnte. Ich glaube einfach nicht, dass GM in den Boden gestampft wird, ohne bereits den Plan zur Übernahme des Geschäftsganges durch :?:

Der Untergang von GM ist auch eine politische Frage und an der wird ja schon lange gearbeitet.

In den USA ist einfach bei einem Untergang mit Chapter 11 mehr möglich als bei uns im Konkursfall.

Dennoch hoffe ich auch in 20 Jahren noch GM zu sehen. Schliesslich fahre ich auch nur Cars von ihnen.

ich halte mich an celente, weil ich es selber nicht weiss. dieser hat in einem interview gesagt, er erwarte einen weiteren grösseren absturz ab anfang märz. gucken wir mal

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Re: Schade schade

[quote="Bullish"

Bildung selbst ist nicht so teuer, keine Angst, ein Diplom von der richtigen Uni aber schon. Diese Diplom entscheidet dann, welchen Lohn man später bekommen kann.

So ein Scheiss Kollege!

Ich habe auch in St. Gallen studiert, das Diplom alleine ist nichts Wert! Denn heute hat man erkannt welche Pfeiffen von Prof. dort unterrichten und wie der Hase so läuft!

Wie gesagt, ich besitze vier akademische Titel, keiner hat mich dahin gebracht wo ich heute stehe!

In der heutigen Situation trennt sich die Spreu vom Weizen, mit den Kollegen die ich noch ab und zu verkehre, verdient nicht einer nur 10% von mir!

Alleine das Verständnis der Wirtschaft und das eigene Denkvermögen ergeben später den Lohn.

Wenn du so dähmlich bist und für 10-15'000 Fränkli als Angestellter arbeitest bist du selber Schuld, somit hättest du auch bewiesen, die Ressourcen verschwendung während des Studiums begangen hast.

Mit anderen Worten. Wenn man nicht in der Lage ist sich im Markt zu Positionieren, ist das nur verschwendete Zeit und das Studium ist nichts Wert!

Dies habe ich leider auch erst nach 19 Jahren als Angestellte erfahren, wobei ich nie auf persönliche Wertschätzung aus war.

Anders bei deinem Zitat!

Solche Aussagen zeigen den wahren Klassen Wahn!

Wie naiv muss ein Mensch sein, wenn man heute einem Versager wie Hr. Bruggiser für ein Referat von 180 Min. 7'500 Fr. bezahlt und diesem noch zuhört?!

Ich sage, ein Studium ist nichts Wert, egal welches!

Dies beweissen Tausende von Menschen die es zum mehrfachen Millionär gebracht haben als Unternehmer (Niedriges Bildungsniveau). Denn diese Leute haben in der Regel Werte, im gegensatz zu den Millionären die sich am Gesellschaftsvermögen bereichert haben. Bestes Beispiel UBS, CS, Swissair. Die legalen Diebe unserer Gesellschaft, dank den Juristen ist dies möglich. Es ist bewiesen das dieses Rechtssystem korrupt ist und zu bekämpfen ist.

Es ist pervers wenn man diskutiert um eine Familienzulage von 170.- auf 200.-, wenn man erkennt wie pervers das Geld für die Armut verlocht wird!

Politiker und Beamte sollten mal genauso zur Verantwortung gezogen werden.

Weitere Worte werden hier überflüssig, die Gesellschaft ist und bleibt primitiv. In 10'000 Jahren werden die Menschen falls es noch welche geben wird, uns als Primaten klassieren.

Dr. Dr. Diva M.

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
SMI im Februar 2009

@diva hab doch schon immer geahnt, dass du ein schlaues kerlchen bist, aber gleich 4 akademische Titel..

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
Re: Schade schade

Diva wrote:

Wie gesagt, ich besitze vier akademische Titel, keiner hat mich dahin gebracht wo ich heute stehe!

In der heutigen Situation trennt sich die Spreu vom Weizen, mit den Kollegen die ich noch ab und zu verkehre, verdient nicht einer nur 10% von mir!

Alleine das Verständnis der Wirtschaft und das eigene Denkvermögen ergeben später den Lohn.

Wenn du so dähmlich bist und für 10-15'000 Fränkli als Angestellter.....

leichte profilneurose und sicherlich keine vier akademische titel, dennoch immer wieder sehr amüsant zu lesen. '

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 06.03.2020
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 963
Re: Schade schade

etage1 wrote:

Diva wrote:

Wie gesagt, ich besitze vier akademische Titel

Wenn du so [b]dähmlich bist und für 10-15'000 Fränkli als Angestellter.....

leichte profilneurose und sicherlich keine vier akademische titel, dennoch immer wieder sehr amüsant zu lesen. '

10-15 k als Angestellter, merci was ist der Durchschnittslohn in der Schweiz?

Für die Psychologen unter uns und die die's noch werden wollen:

Profilneurose, erklärung (Wikipedia)

Der Narzissmus ist eine starke Selbstverliebtheit oder auch Eitelkeit und hat als psychologischer Fachbegriff mehrere Bedeutungen.[1] Das Wort entstammt der altgriechischen Sage vom schönen Jüngling Narkissos, der mit unstillbarer Liebe seinem eigenen Spiegelbild verfallen war.

Umgangssprachliche Begriffe mit ähnlichem Inhalt wie Profilneurose oder Geltungssucht sind nicht genau definiert und finden in der Psychiatrie keine Anwendung

Ein tief greifendes Muster von Großartigkeit (in Phantasie oder Verhalten), Bedürfnis nach Bewunderung und Mangel an Empathie. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter und zeigt sich in verschiedenen Situationen. Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein:

hat ein grandioses Gefühl der eigenen Wichtigkeit (übertreibt etwa die eigenen Leistungen und Talente; erwartet, ohne entsprechende Leistungen als überlegen anerkannt zu werden),

ist stark eingenommen von Phantasien grenzenlosen Erfolgs, Macht, Glanz, Schönheit oder idealer Liebe,

glaubt von sich, „besonders“ und einzigartig zu sein und nur von anderen besonderen Personen (oder Institutionen) verstanden zu werden oder nur mit diesen verkehren zu können,

verlangt nach übermäßiger Bewunderung,

legt ein Anspruchsdenken an den Tag, d.h. übertriebene Erwartungen an eine besonders bevorzugte Behandlung oder automatisches Eingehen auf die eigenen Erwartungen,

ist in zwischenmenschlichen Beziehungen ausbeuterisch, d.h. zieht Nutzen aus Anderen, um eigene Ziele zu erreichen,

zeigt einen Mangel an Empathie: ist nicht fähig, die Gefühle oder Bedürfnisse anderer zu erkennen oder sich mit ihnen zu identifizieren,

ist häufig neidisch auf andere oder glaubt, andere seien neidisch auf ihn/sie,

zeigt arrogante, überhebliche Verhaltensweisen oder Handlungen.

Wie dem auch sei, Diva hat ihre Qualitäten, sie Schiesst zwar gegen alles, hat aber in letzter Zeit fast hundert(!) Prozent Trefferquote!

Gespannt auf nächste Woche, die Reaktionen auf das Konjunkturpaket.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
SMI im Februar 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Übrigens finde ich es sehr interessant, dass im SMI-Forum fast nur noch über Gold diskutiert wird. Wink

Gold wird mit hoher Sicherheit runterknallen in der nächsten Zeit LolLolLol

Bis jetzt hat der Cash-Forum Kontraindikator praktisch immer funktioniert.

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

AND2k8
Bild des Benutzers AND2k8
Offline
Zuletzt online: 12.01.2010
Mitglied seit: 09.10.2008
Kommentare: 171
SMI im Februar 2009

Quote:

Ich habe auch in St. Gallen studiert

Ich denke Bullish hat weniger an St. Gallen gedacht - viel eher an die amerikanischen Eliteunis. Ein MIT oder Stanford Univerity Abschluss ist vielleicht mehr wert als eine noname Uni. Könnte ich mir zumindest vorstellen (im Sinne von: Von der Uni, diese Bewerbung legen wir gleich mal auf den Altpapierstapel).

<gelöscht>
SMI im Februar 2009

@diva

unabhängig davon wieviel vermögen du angehäuft hast oder nicht. bescheidenheit ist eine tugend und eine der vielen gründe, wieso wir es in diesem kleinen land so weit gebracht haben.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Februar 2009

Johnny P wrote:

Gold wird mit hoher Sicherheit runterknallen in der nächsten Zeit LolLolLol

Bis jetzt hat der Cash-Forum Kontraindikator praktisch immer funktioniert.

Nein, wird es nicht. Lies doch mal im Goldthread nach: Aus dem Absturz, den yzf vorhergesagt hat ist nichts geworden. Er ist auch nicht mehr aktiv und hat mit der Gold-Basherei aufgehört.

Weico hat in letzter Zeit auch nichts mehr von sinkenden Silberkursen im Silber-Thread geschrieben.

Und Dich kriegen wir auch noch klein Wink

Seiten