UBS

UBS Aktie 

Valor: 24476758 / Symbol: UBSG
  • 11.840 CHF
  • -2.63% -0.320
  • 22.03.2019 17:30:40
32'554 posts / 0 new
Letzter Beitrag
freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ubs-br merz

ja jetzt ist es aus mit dem bg dank ubs-br merz,das ist der grösste schlapschwanz dens geben kann. landesverat ist das an den galgen mit ihm aber heute noch!

es giebt ja immer noch das fürstenthum fals jemand geld am fiskus vorbeischleusen möchte. BiggrinWink


 

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
UBS

orangebox wrote:

siddhi wrote:
orangebox wrote:
siddhi wrote:
orangebox wrote:
Lol USA fertig machen LolLolLol

Ein Knips mit der Hand seitens USA und das kleine Ländli Schwiz ist weg.

1/3 des weltvermögens ist dann aber auch weg, oder bedroht.

wir verbrennen es wenn sie kommen, oder buchen es auf andere konten um Smile

wir sind nicht wirklich ein geeignetes opfer für den angriff.

Du bildest dir eine zu hohe Meinung über die Schweiz ein,wie die Denkweise gewisser Leute das die EU die Schweiz bräuchte, dabei ist es umgekehrt.

Genau wie es anfangs bei der Arroganz der UBS war "etwas besseres als die anderen zu sein" wirds bei der Schweiz eintreffen Wink

ich bin nicht nationalist, ich bilde mir nichts ein auf die schweiz. aber ich lebe halt nun mal in diesem system hier. wenn wir nun gemeinsam eine schlacht gewinnen wollen und wir sind nun mal eine nation, dann sollte man kampfen um jeden zentimeter. sich einsetzen und seine interessen einbringen. natürlich im wohle aller, aber vor allem in unserem!

ich bin für einen offenen austausch mit anderen staaten und natürlich auch der eu, diesem haufen uneiniger staaten, die nicht sonderlich erfolgreich sind.

ihr bildet euch viel zu viel ein auf all diese verträge, am schluss ist bildung das wesentliche element um im rennen dabei zu sein. nicht die bilateralen und auch nicht sonst ein abkommen. solange wir eine bildung in diesem land pflegen, die uns zu gefragten beratern und mitdenkern macht, wird man an uns interessiert sein.

aber schösshündchen kann man in der zoohandlung kaufen, in jeder, also da haben wir wirklich nicht einen vorteil, wenn wir grundsätzlich einfach mal ja sagen, weil wir nicht wissen was beim nein rauskommen.

mut zu neuen ufern, nicht immer in alten wasser stampfen.

und nicht denken das ich svp anhänger bin, ich bin grüner sp'ler, wenn ich mich positionieren sollte, denn ich bin parteilos. kann ja schliesslich selbstsändig denken.

Ich bin auch Bürger der Schweiz und bin deiner Meinung aber als moralischer Bürger der Schweiz bin ich ein absoluter Gegner des Schweizerischen Bankgeheimnisses,kannst du mir mal den Zweck dieser Institution erklären? Wer nichts zu verbergen hat braucht kein Bankgeheimnis, dieses dient alleine dazu kriminelle Machenschaften, Erungenschaften auf Kosten vieler Völker(Afrika,Asien, Südafrika) hier zu verbergen.

Der Druck wird immer grösser und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis das Bankgeheimnis das alleine dazu diente kriminellen Dikatoren und Co. einen Unterschlupf zu bieten der Vergangenheit angehören wird.

Ich persönlich brauche keinen "Wohlstand" der auf dem Elend anderer Völker aufgebaut wurde und die Schweiz wurde genau deshalb zu dem was es jetzt ist

Bankgeheimnis: Auch Grossbritannien und Deutschland blassen zum Angriff auf die Scheiz :!:

Der Feind (Schweiz) ist gerade schwach das nützen die Gegner des Bankgeheimnisses jetzt optimal aus.

Wenn der Feind schwach ist muss man Ihn erledigen Biggrin :!:

Jetzt kommst du auf einen interessanten Punkt. Ich gehe mit dir absolut einig, die Schweiz hat unglaublich viel Blut an den Händen und wir sind seit vielen Jahrzehnten eine Drehscheibe für viele Verbrechen an der Menschlichkeit.

Die Schweiz wurde Reich, weil sie sich immer wieder richtig positioniert hat, eine "Hure" ist sie, etwas ungepflegt ausgedrückt. Insofern kann man das "richtig" in Frage stellen, sicherlich finanziell gesehen richtig. Ethisch hat sie eher eine Doppelmoral.

Sie verkauft Waffen an beide Parteien und beschwört die Neutralität, das heiss, beide haben das Anrecht auf gleich viel Waffen, ein Nummernkonto, ein Asylgesuch, medizinische Betreuung, etc.

Sie haben ja grad Israel mit Munition beliefert und gleichzeitig hat man unsere Steuergelder bereitgestellt um den Aufbau in Palestina vorzubereiten. Die Ruag verdient und die Steuerzahler finanzieren den Aufbau. Gutes Business!

In vieler Hinsicht sind wir, das heisst die in Bern die das mehr oder weniger aufgleisen, traurige Figuren, die ein Doppelmandat führen,

Da bin in einig mit Dir. Eine absolute Katastrophe!

Um auf die UBS zurück zu kommen, die hat zum Beispiel Akten vernichtet von Menschen die in Konzentrationslager waren, stell dir vor wie berechnend du sein musst um einen solchen Akt zu vollziehen. Tragisch, richtig traurig so was.

Aber was hat das mit dem Bankgeheimniss zu tun.

Für mich ist das Bankgeheimniss so was wie das letzte Versteck, ein kleines Stück Privatsphäre die einem gegönnt sein soll. Jedem, auch dem kriminellen und dem normalen Rentner, der noch ein paar Franken Schwarzgeld hat.

Der Staat soll nicht auf alles Zugriff haben, wir sind sonst schon total überwacht, diese Insel soll gewährt bleiben.

In diesem Sinne finde ich die kriminelle Vergangenheit der Schweiz interessant, sie hat viele Gesicher und ebenfalls gutes bewirkt. Zumal bei definitivem Betrug ja immer noch Instrumente vorhanden sind, die eigentlich ausreichen.

Ein kleines Stück Schweiz muss bleiben, das ist auch Identität drin, Tradition und Erfahrung. Sonst schnappt uns Shanghai den Kranz.

Einig bin ich aber mit dir, dass die Schweiz absolut keine rühmenswerte Stellung einnimmt, so wie das immer dargestellt wird, in den Geschichtsbüchern.

Wir sind viel krimineller und gar nicht so neutral und menschenrechtsorientiert, wie wir tun. Es geht bei uns viel um's Geld!!!

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
Re: @ Orangebox

Embe wrote:

Sie schreiben: in erster Linie geht es um die Schwächung des CH-Finanzplatzes und nicht um eine moralische Sichtweise.

das stimmt, deshalb ist es ja doppelt idiotisch, dass der bundesrat zustimmt.

habe ja weiter oben geschrieben, dass die falschen auf der anklagebank sitzen.

die amis sind so was von verdreht, die sehen ihre eigene scheisse nicht. die wollen höher scheissen als sie drücken können Smile

entschuldige den ausdruck, aber ich kann diese heilige "hope" und "change" geschichte nicht wirklich ertragen, wenn nicht selbstreflektion stattfindet.

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
UBS

bin hier nicht so skeptisch. wer hat schon kein dreck am stecken. kannst schauen wo du willst, so ist die welt.

wir müssen nur mit gleichen waffen kämpfen wie alle anderen. dann kommt das schon gut. das ist aber schwierig und benötigt eine gewisse hinterhältigkeit. trau ich das der jetzigen regierung zu? nein. aber der ubs würd ich's zutrauen. was für eine krux Lol

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
UBS

Naja, man muss sich dazu bekennen was man ist und auch dazu stehen. Sobald ein gedecktes Spiel hinter einer schönen Fassade gespielt wird, wird es früher oder später aufgedeckt!

***The life is too short for taking no risk!!!***

LordClick
Bild des Benutzers LordClick
Offline
Zuletzt online: 04.05.2010
Mitglied seit: 06.10.2008
Kommentare: 266
Uh-oh

Diese hinterhältigen Schurken...

WASHINGTON -- The U.S. Department of Justice on Thursday filed a lawsuit in Miami asking a federal judge to force Swiss-banking giant UBS AG to disclose to the Internal Revenue Service the identities of the bank's U.S. customers with secret Swiss accounts.

The government alleges that as many as 52,000 U.S. customers hid their UBS accounts from the IRS. Roughly 20,000 of those accounts contained securities, while another 32,000 contained cash, prosecutors said.

The lawsuit comes a day after UBS reached a deal with federal prosecutors to avoid prosecution for helping wealthy Americans hide accounts and evade taxes.

As part of Wednesday's settlement, UBS agreed to pay $780 million in penalties and restitution and promised to reveal the identities of some U.S. customers.

tocino
Bild des Benutzers tocino
Offline
Zuletzt online: 11.10.2009
Mitglied seit: 09.02.2009
Kommentare: 165
UBS

der ganze ubs thread gehört in das forum "opfern wir die schweiz der ubs"!

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

Bravo USA Richtig so 8) 8)

querschuesse.de

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
UBS

orangebox wrote:

Bravo USA Richtig so 8) 8)

wie meinst du das????

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

siddhi wrote:

orangebox wrote:
Bravo USA Richtig so 8) 8)

wie meinst du das????

Ganz eifach Logik

Die USA die EU haben die Schnauze von der Schweiz ziemlich voll wie du es an Ihre Aussagen erkennen kannst.Schon mehrmals wurde die Schweiz als weisser (Schurken)staat bezeichnet.

Die Quittung kommt gerechtweise jetzt (früher oder später wäre es sowieso gekommen) aber der Zeitpunkt wo die Schweiz nun sehr schwächelt ist perfekt.

Findest du es in Ordnung wenn du als CH Bürger hier Steuern zahlst und die mehr Vermögenden es aus Gier ins Ausland verfrachten?

Und komm mir nicht mit diesen lächerlichen Inseln, die Schweiz ist die HOCHBURG der versteckten Steuerngeldern + all die anderen 1000x Gelder aus Schweinerein.

Du glaubst doch nicht im Ernst dass das Bauernland

mit Käse und Schocki zum wurde was es bis jetzt ist

Lol

Ich wusste das es weitergeht, das war erst der Anfang der USA und unterschätz die USA nicht,trotz krisender Wirtschaft ist Sie militärisch unangefochten die Nummer 1

querschuesse.de

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
UBS

orangebox wrote:

[Schon mehrmals wurde die Schweiz als weisser (Schurken)staat bezeichnet.

Hat die USA das Recht, die immer nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind, das Recht, einen anderen Staat als Schurkenstaat zu bezeichnen. Hat der Mafiaboss das Recht, die anderen kleinen Mitmenschen hinzurichten, weil sie nicht sein Gesetz annehmen?

Orangebox: nutty box.

Es gibt noch Schlimmeres.

Joesy
Bild des Benutzers Joesy
Offline
Zuletzt online: 05.09.2010
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 394
UBS

Wusste ichs doch, diese Diplomatiescheisse führt nur dazu, dass noch mehr Druck ausgeübt wird! Wir sollten kein Fleckchen des Bankgeheimnisses preisgeben!

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

learner wrote:

orangebox wrote:
[Schon mehrmals wurde die Schweiz als weisser (Schurken)staat bezeichnet.

Hat die USA das Recht, die immer nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind, das Recht, einen anderen Staat als Schurkenstaat zu bezeichnen. Hat der Mafiaboss das Recht, die anderen kleinen Mitmenschen hinzurichten, weil sie nicht sein Gesetz annehmen?

Orangebox: nutty box.

Lächerlich , die Schweiz ist genau so gestrickt, nur Vorteile der EU in Anspruch nehmen und die Negativen Aspekte ignorieren oder umgehen.

Die Zeit ist vorbei :!:

querschuesse.de

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

Joesy wrote:

Wusste ichs doch, diese Diplomatiescheisse führt nur dazu, dass noch mehr Druck ausgeübt wird! Wir sollten kein Fleckchen des Bankgeheimnisses preisgeben!

Die Schweiz hat gar nichts mehr zu melden, nicht Afghanistan will Fakten sondern die USA Lol

Was glaubst du wäre passiert wenn der Merz und Co nicht darauf eingegangen wären?

Und vergiss nicht jetzt wo die USA damit begonnen hat hat sie einen Freund dahinter der nur darauf wartete:

Die EU

querschuesse.de

LordClick
Bild des Benutzers LordClick
Offline
Zuletzt online: 04.05.2010
Mitglied seit: 06.10.2008
Kommentare: 266
UBS

Ich nehme an, orangebox hat puts auf UBS, oder von Eifersucht/Schadenfreude getrieben.

Das wird jetzt wenigstens ein reiner Rechtsstreit, aus dem man sich notfalls freikaufen kann. In Anbetracht des QI-Systems und der rechtlichen Untersuchung von Urs Behmisch scheint aber nichts Widerrechtliches gemacht worden zu sein, womit die USA kein Recht auf die Daten hätte. Aber wer weiss, Behmisch hatte vielleicht nicht alle Infos.

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 30.04.2007
Kommentare: 1'814
heute waren es noch 300 kunden und nun...

sind es plötzlich 52'000 kundendaten was die amerikaner von der ubs wollen. :shock:

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
UBS

Jeder hat Dreck am Stecken und Doppelmoral gibt es überall (Cayman Inslen und Luxemburg ist ja auch EU...). Es ist immer einfacher den andern anzugreifen, als vor der eigenen Haustüre zu wischen. Aber alle tun das. Die SVP redet ja auch nur von den kriminellen Ausländern und unterschlägt die Tatsache, dass es auch kriminelle Schweizer gibt (Proportional natürlich weniger).

Deshalb ist das ganze für mich nachvollziehbar. Die USA setzt stark ihre eigenen Interessen durch, nutzt ihr Gewicht und unsere Schwäche. Deshalb habe ich dafür Verständis.

Ich glaube auch nicht, dass wir auf Steuerhinterzieher angewiesen sind. Wenn alle dubiosen offshore-Finanzplätze vernichtet sind, werden wir auch ohne Bankgeheimis keinen Wettbewerbsnachteil haben.

3) Φιλαργυρία

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

bengoesgreen wrote:

Jeder hat Dreck am Stecken und Doppelmoral gibt es überall (Cayman Inslen und Luxemburg ist ja auch EU...). Es ist immer einfacher den andern anzugreifen, als vor der eigenen Haustüre zu wischen. Aber alle tun das. Die SVP redet ja auch nur von den kriminellen Ausländern und unterschlägt die Tatsache, dass es auch kriminelle Schweizer gibt (Proportional natürlich weniger).

Deshalb ist das ganze für mich nachvollziehbar. Die USA setzt stark ihre eigenen Interessen durch, nutzt ihr Gewicht und unsere Schwäche. Deshalb habe ich dafür Verständis.

Ich glaube auch nicht, dass wir auf Steuerhinterzieher angewiesen sind. Wenn alle dubiosen offshore-Finanzplätze vernichtet sind, werden wir auch ohne Bankgeheimis keinen Wettbewerbsnachteil haben.

Seh ich auch so

Nur tragisch die immer mehrenden Fakten die bez. UBS auftauchen, diese "Firma" strotzt ja nur so voller krimineller Energie.

Und glaub mir ich bin nicht der Einziger der sich in dieser Zeitspanne schämen muss ein CH Bürger zu sein viele sehen die UBS Angelegenheit mit ganz kritischer Stimme.

Meine Familie zb war vorher eher UBS Neutraler aber auch dazumal nicht ein Fan davon, jetzt wo all die kriminellen Machenschaften ans Tageslicht rücken sind sie vehemmend gegen die UBS.

Aber wie gesagt die UBS ist nur die Spitze am Berg, von den x 1000 Klein Privatbanken müssen wir gar nicht reden, was dort abgeht will ich gar nicht wissen.

querschuesse.de

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
rabenschwarz

Quote:

Sie haben ja grad Israel mit Munition beliefert und gleichzeitig hat man unsere Steuergelder bereitgestellt um den Aufbau in Palestina vorzubereiten. Die Ruag verdient und die Steuerzahler finanzieren den Aufbau. Gutes Business!

Das nennt dann Konjunkturprogramm...

3) Φιλαργυρία

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
UBS

In Klage erhebt das US-Justizministerium schwere Vorwürfe gegen die UBS. An gesponserten Anlässen sollen UBS-Banker gezielt Wohlhabende angegangen sein.

Fast 4000 Mal im Jahr seien UBS-Exponenten eigens in die USA gereist, um dort Kunden zu kontaktieren, teilte das Justizministerium auf seiner Homepage mit. Das sei durch UBS-Dokumente belegt.

Die UBS habe ihre Angestellten ausgebildet, damit sie eine Entdeckung ihrer Machenschaften durch die zuständigen Behörden verhindern konnten, heisst es auf der Internetseite weiter.

Dokumente zeigten ferner, dass viele Kontakte bei UBS- gesponserten Sport- oder Kulturanlässen geknüpft wurden - Anlässen, welche speziell auf «extrem wohlhabende Amerikaner» ausgerichtet gewesen seien.

Weiter heisst es in der Klage, dass der Bank die Gesetzeswidrigkeit ihrer Aktivitäten bewusst gewesen sei. Die UBS habe hunderten von US-Steuerpflichtigen beim Aufbau von Offshore- Firmen zur Steuerhinterziehung geholfen.

Wert der eingeklagten Konten: 14,8 Milliarden

Die Klage wirft 52'000 UBS-Kunden vor, die Konten vor der Regierung geheim zu halten und gegen US-Steuergesetze zu verstossen.

Es handle sich um 32'000 Bargeld-Konten sowie 20'000 Depots mit Wertschriften. Der Wert der eingeklagten Konten beläuft sich laut Justiz-Department auf rund 14,8 Milliarden Dollar.

Im Juli letzten Jahres hatte die UBS bestätigt, dass die Bank rund 19'000 US-Kunden betreue, die kein so genanntes W9-Formular ausgefüllt haben. Mit diesem Formular erlauben Kunden der Bank, ihre Bankbeziehung gegenüber den Steuerbehörden offenzulegen.

US-Steuerstreit doch nicht beigelegt

Erst am Mittwoch hatte die UBS sich im Steuerstreit mit den US-Justizbehörden bereit erklärt, das Bankgeheimnis zu lockern und den Ermittlungsbehörden in den USA Daten amerikanischer UBS-Kunden zu liefern. Dies soll dann bei 200 bis 300 der Fall gewesen sein. In der Klage ging es noch um rund 17'000 Kunden, die etliche Milliarden Dollar vor den Behörden verschwiegen haben sollen. Die UBS erklärte sich zudem bereit, 780 Millionen Dollar an Strafen zu zahlen.

Der Druck der USA auf die UBS löste in der Schweiz Wut und Unverständnis aus. Politik und Wirtschaft fürchten um das Bankgeheimnis und den Bankenplatz Schweiz.

querschuesse.de

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
The American dream is an American aggression

Die USA:

-haben die Feuerkraft, um Recht oder Unrecht durchzusetzen. Die Feuerkraft ermutigt, jenes durchzusetzen, was ihnen am besten dient, ob zu Recht oder zu Unrecht.

-haben die grössten Finanzschurken im eigenen Land. Sie bedienen selbst ein System, das dazu dient, die restlichen Länder auszubeuten. Sie exportieren über ihren Dollar ihre eigene Misswirtschaft und schädigen die ganze Welt.

-sie brauchen verantwortungslos Ressourcen, manipulieren die Preise, hieven Madoffs in Spitzenpositionen, die den Schurken ermöglicht, fremde Länder auszubeuten.

-betreiben immer wieder Massenmord. Sie bringen seit Hiroshima immer wieder Millionen von Zivilsiten um. Sie unterstützen ein kolonialistisches Régime (just as one example Israel), das wie sein krimineller Beschützer die ursprünglichen Landbesitzer bestialisch ermordet.

Ich könnte die Liste fortsetzen.

Und: die Schweiz duckt sich vor diesem Bully.

Die Schweiz ist auch zu einem ganz miesen Land geworden. Sie hat seit einigen Jahrzehnte alles unternommen, um noch ein paar mehr Rappen einzunehmen, und hat dafür ihren A-r-sch jedem hingestreckt, der sie so richtig durchvögeln wollte. Wie jeder weiss, kann es Huren geschehen, dass sie mit einem Handschlag des Freiers in der Kanalisation landen. Hello Switzerland. I hate you.

Es gibt noch Schlimmeres.

Joesy
Bild des Benutzers Joesy
Offline
Zuletzt online: 05.09.2010
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 394
UBS

orangebox wrote:

Joesy wrote:
Wusste ichs doch, diese Diplomatiescheisse führt nur dazu, dass noch mehr Druck ausgeübt wird! Wir sollten kein Fleckchen des Bankgeheimnisses preisgeben!

Die Schweiz hat gar nichts mehr zu melden, nicht Afghanistan will Fakten sondern die USA Lol

Was glaubst du wäre passiert wenn der Merz und Co nicht darauf eingegangen wären?

Und vergiss nicht jetzt wo die USA damit begonnen hat hat sie einen Freund dahinter der nur darauf wartete:

Die EU

Gar nichts wäre passiert!

Wenn die USA die Banklizenz entziehen würden und die UBS somit am Ende wäre, käme es zu einem Absturz à la Lehman Brothers. Das würde die USA nicht wagen.

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
UBS

orangebox wrote:

siddhi wrote:
orangebox wrote:
Bravo USA Richtig so 8) 8)

wie meinst du das????

Ganz eifach Logik

Die USA die EU haben die Schnauze von der Schweiz ziemlich voll wie du es an Ihre Aussagen erkennen kannst.Schon mehrmals wurde die Schweiz als weisser (Schurken)staat bezeichnet.

Die Quittung kommt gerechtweise jetzt (früher oder später wäre es sowieso gekommen) aber der Zeitpunkt wo die Schweiz nun sehr schwächelt ist perfekt.

Findest du es in Ordnung wenn du als CH Bürger hier Steuern zahlst und die mehr Vermögenden es aus Gier ins Ausland verfrachten?

Und komm mir nicht mit diesen lächerlichen Inseln, die Schweiz ist die HOCHBURG der versteckten Steuerngeldern + all die anderen 1000x Gelder aus Schweinerein.

Du glaubst doch nicht im Ernst dass das Bauernland

mit Käse und Schocki zum wurde was es bis jetzt ist

Lol

Ich wusste das es weitergeht, das war erst der Anfang der USA und unterschätz die USA nicht,trotz krisender Wirtschaft ist Sie militärisch unangefochten die Nummer 1

Das ist mir ebenfalls bekannt, dass die Schweiz mit illegalen Geschäften ihr Geld verdient und ein Profi war in diesem Geschäft. Leider hat Herr Merz, resp. die Finma uns nun einen reingebremst.

Finde es schade, dass wir uns so leicht geschlagen gegeben. Schliesslich waren wir doch richtige Meister im Fach.

Was die Amis machen interessiert mich eigentlich nicht so sehr. Viel wichtiger wird die Haltung Chinas sein. Also jene die im Moment noch den Staatshaushalt in den USA aufrecheterhalten. Denn wenn Sie zum Beispiel, einfach theoretisch, bereit sind 500 Mrd abzuschreiben, also US Staatsanleihen verscherbeln, oder Ihre Dollar Reserven günstig anbieten, dann nützt die militärische Fähigkeit nicht mehr viel, denn Sie können sich mit Ihrem Geld nichts mehr kaufen.

Die USA ist an der Wand!!!!!!! Wir werden den historischen Fall miterleben. Im Moment versuchen sie noch so zu tun, als hätten Sie die Macht, ich gehe aber schwer davon aus, dass Sie mehr und mehr an Macht verlieren.

Obama gleist dies ja schon auf, er spricht von neue von Partnerschaft, er bietet etwas an, auf das er vor allem angewisen ist. Die Betonung macht es aus. Dieser Wertewandel muss wohl noch vollzogen werden.

Im Moment stellen sie noch Vorderungen, aber den Amis wird es gehen wie den Englandern mit Hongkong, sie müssen Schritt für Schritt zurückkrebsen.

Eigentlich sind sie am Arsch, wenn nicht alle Allianzen genutzt werden, den zum Beispiel China möchte keine Exportausfälle und ist bereit zu investieren. Wie lange noch, man kann auch andere Märkte erschliessen. Es gibt grössere Märkte mit mehr Potential!

LordClick
Bild des Benutzers LordClick
Offline
Zuletzt online: 04.05.2010
Mitglied seit: 06.10.2008
Kommentare: 266
UBS

Aber, aber, so leicht geben wir uns doch nicht geschlagen:

UBS says it will fight IRS demand to turn over account info.

SAN FRANCISCO (MarketWatch) -- UBS AG (UBS:UBS Ag

News , chart , profile , more

Last: 10.59+0.26+2.52%

2:12pm 02/19/2009

UBS 10.59, +0.26, +2.5%) said Thursday that it will fight an effort by the Internal Revenue Service to force the bank to turn over information on thousands of Swiss bank accounts held by U.S. taxpayers. The information is protected from disclosure by Swiss financial privacy laws, UBS explained. "UBS believes it has substantial defenses to the enforcement of the John Doe summons and intends to vigorously contest the enforcement of the summons in the civil proceeding," the bank said in a statement. "Objections to the enforcement of the IRS summons are based upon U.S. law, the terms of UBS's Qualified Intermediary Agreement with the IRS, Swiss financial privacy and other laws, and the principles of international comity that require U.S. courts to take into account foreign laws."

Das wird spannend.

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
UBS

UBS (UBS) says it will challenge the IRS's "John Doe" summons seeking confidential information on 52,000 accounts. Its objections, UBS says, are based on U.S. and Swiss law, the terms of its deal with the IRS, and international comity. UBS +2.8%. (earlier) Comment!

http://www.ubs.com/1/e/media_overview/media_americas/releases?newsId=162372

Lord Ace
Bild des Benutzers Lord Ace
Offline
Zuletzt online: 06.04.2009
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 45
Re: The American dream is an American aggression

learner wrote:

Die USA:

-haben die Feuerkraft, um Recht oder Unrecht durchzusetzen. Die Feuerkraft ermutigt, jenes durchzusetzen, was ihnen am besten dient, ob zu Recht oder zu Unrecht.

-haben die grössten Finanzschurken im eigenen Land. Sie bedienen selbst ein System, das dazu dient, die restlichen Länder auszubeuten. Sie exportieren über ihren Dollar ihre eigene Misswirtschaft und schädigen die ganze Welt.

-sie brauchen verantwortungslos Ressourcen, manipulieren die Preise, hieven Madoffs in Spitzenpositionen, die den Schurken ermöglicht, fremde Länder auszubeuten.

-betreiben immer wieder Massenmord. Sie bringen seit Hiroshima immer wieder Millionen von Zivilsiten um. Sie unterstützen ein kolonialistisches Régime (just as one example Israel), das wie sein krimineller Beschützer die ursprünglichen Landbesitzer bestialisch ermordet.

Ich könnte die Liste fortsetzen.

Und: die Schweiz duckt sich vor diesem Bully.

Die Schweiz ist auch zu einem ganz miesen Land geworden. Sie hat seit einigen Jahrzehnte alles unternommen, um noch ein paar mehr Rappen einzunehmen, und hat dafür ihren A-r-sch jedem hingestreckt, der sie so richtig durchvögeln wollte. Wie jeder weiss, kann es Huren geschehen, dass sie mit einem Handschlag des Freiers in der Kanalisation landen. Hello Switzerland. I hate you.

Weil so schön gesagt ist nochmal zitieren Wink

siddhi
Bild des Benutzers siddhi
Offline
Zuletzt online: 03.05.2012
Mitglied seit: 08.12.2008
Kommentare: 1'961
UBS

orangebox wrote:

Joesy wrote:
Wusste ichs doch, diese Diplomatiescheisse führt nur dazu, dass noch mehr Druck ausgeübt wird! Wir sollten kein Fleckchen des Bankgeheimnisses preisgeben!

Die Schweiz hat gar nichts mehr zu melden, nicht Afghanistan will Fakten sondern die USA Lol

Was glaubst du wäre passiert wenn der Merz und Co nicht darauf eingegangen wären?

Und vergiss nicht jetzt wo die USA damit begonnen hat hat sie einen Freund dahinter der nur darauf wartete:

Die EU

was bist denn du für einer, arbeitest du für merz Smile

aufgeben ohne gegenvorschlag, wir haben genügend diplomatischen dreck, um den amis probleme zu machen.

menschrechtsverletzungen am meter oder sexskandale. bush hat sicher seinen hund missbraucht.

dank der schweiz hat zum beispiel der iran oder pakisten die möglichkeit uran anzureichern, da sie die technik aus der schweiz haben, also khan, hat dies über die tinners in den umlauf gebracht.

wir haben also verbündete die wir einsetzen können.

pakistan hat ein hervorragnder geheimdienst. die sind im minimum so krank wie die amis und die haben uns bestimmt interessantes, dass nicht an die öffentlichkeit will.

jetzt muss wohl einfach hart gekämpft werden und danach sind wir wieder sozial grün und liberal, aber jetzt ist etwas anderes gefragt.

ausser: die amis räumen ihren scheiss auf, dann sind wir bereit unsere arbeit ebenfalls zu tun.

wir haben gute verbündete für ein schmieriges spiel, wenn die amis knatsch wollen, dann sollen sie ihn haben.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Re: The American dream is an American aggression

Lord Ace wrote:

learner wrote:
Sie unterstützen ein kolonialistisches Régime (just as one example Israel), das wie sein krimineller Beschützer die ursprünglichen Landbesitzer bestialisch ermordet.

Schön wie du alte Hamas-Propaganda aufwärmst. Ich wusste noch nicht, dass es Palästinenser schon vor dem Königreich Davids und Salomos gab.

3) Φιλαργυρία

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
UBS

siddhi wrote:

Was die Amis machen interessiert mich eigentlich nicht so sehr. Viel wichtiger wird die Haltung Chinas sein. Also jene die im Moment noch den Staatshaushalt in den USA aufrecheterhalten. Denn wenn Sie zum Beispiel, einfach theoretisch, bereit sind 500 Mrd abzuschreiben, also US Staatsanleihen verscherbeln, oder Ihre Dollar Reserven günstig anbieten, dann nützt die militärische Fähigkeit nicht mehr viel, denn Sie können sich mit Ihrem Geld nichts mehr kaufen.

Wenn China das mach, fahren sie sich selber an die Wand. Ein grosser Teil des Exports geht an die USA, und ihre Währung ist immer noch stark an den US-Dollar gebunden. Der Dollar ist die wichtigste Währung im am renminbi gebundenen Währungskorb

3) Φιλαργυρία

hugo
Bild des Benutzers hugo
Offline
Zuletzt online: 09.07.2009
Mitglied seit: 04.08.2007
Kommentare: 84
Bankgeheimnis bestiehlt fremde Staaten

Für mich sind die Schweizer Banken, mit ihren Offschore-Banking nichts anderes als Diebinnen an fremden Staaten. Ich habe Zentral- und Südamerika oftmals und lange bereist, die Schweiz bietet den korrupten Politikern und den immensen Schattenwirtschaften diese Länder eine Plattform für Kapitalhinterziehung. Die UBS hat es zugegeben, dass sie einen fremden Staat bestiehlt.

Das Bankgeheimnis ist ein Auslaufmodell, was den Reichen ermöglicht ihr Geld zu verstecken. Der Staat USA bietet ihren Bürgern die Grundlage viel Geld zu verdienen, diese bedanken sich indem sie Steuerflucht begehen.

Ich verstehe es nicht, warum die Schweiz Entwicklungshilfe leistet und gleichzeitig diese Staaten über die Schweizer Banken wieder bestiehlt. Wenn die Schweiz hier Bankgeheimnis aufrechterhalten will, so kann dies für in der Schweiz wohnhafte Bürger durchaus machen.

Zurzeit sind die beiden Grossbanken im Privatkundengeschäfte gegenüber der Konkurrenz eher teuer, wahrscheinlich auch weil sie von Bankgeheimnis lange Zeit profitieren konnten, ohne Offschore-Banking werden diese sicher schnell wieder konkurrenzfähiger.

Als Schweizer sollte man sich für eine solche Art von Bereicherung an fremden Staaten schämen!

Seiten