Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

105 posts / 0 new
Letzter Beitrag
evolutiontrader
Bild des Benutzers evolutiontrader
Offline
Zuletzt online: 16.10.2009
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 252
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Johnny P wrote:

Buffet ist auch wieder dort, wo er vor 10 Jahren war.

...soviel zu Buy & Hold :roll:

Buy & Hold war in den 90ern DIE Strategie schlechthin und man konnte ein Megavermögen damit machen. Die Bewertung war vor der Krise nicht übermässig hoch. Die Aktien waren sogar historisch günstig bewertet. Ich dachte o.k. wir sind ja nicht bei einer Blase wie im Jahr 1999/2000. Also wo ist mein Risiko? 10 - 20 %. Dachte ich. Rein raus das bringt es nicht. Verursacht nur Spesen. Falsch gedacht. Im Nachhinein ist man immer schlauer... Ende 2007 war ich mit meinem Depot sogar ca. 100'000.-- im Plus - nicht verkauft. Also habe ich jetzt 300'000.-- weniger als Ende 2007. Schlimm. Man muss lange arbeiten für das Geld.

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Momentan 40'000 im Minus. Kann sich aber recht schnell ändern und dann bin ich wieder im Plus.

Halte keine Titel wie UBS oder ABB, welche man unter Umständen Jahre halten muss um mit einem blauen Auge davonzukommen. Habe mich von dem meisten Aktien Ende Juni 08 getrennt->Bauchgefühl

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 10.11.2016
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 649
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

@evolutiontrader

Prof.Wittmann sagte mal:

"Lege nie langfristig an, denn langfristig sind wir alle Tod!" Wink

tom-sg
Bild des Benutzers tom-sg
Offline
Zuletzt online: 17.01.2010
Mitglied seit: 12.10.2008
Kommentare: 12
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Seit 1.1.07 Fr. 117'000.- Buchverlust.

Total Buchverlust ca. 50'000.-.

100% Spielgeld sind investiert, daher zur Zeit keine Möglichkeit zu vergünstigen. Warte ab und hoffe auf bessere Zeiten.

Halte nur Aktien, keine ETF, Optionen etc.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

+16.6%

Hab' ja nur Gold :oops:

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

~ -CHF 80'000

verloren? Nein ich sehe es anders. Kurzfristig habe ich mir gedacht ... mann mann...warum konnte ich nicht stock konservativ sein und alles auf dem Sparkonto belassen.

So blöd es jetzt auch klingen mag, aber irgendwie bin ich auch froh um den Verlust. Warum? Ich bin jetzt 22 Jahre alt...habe also meine ganze Karriere (hoffentlich) noch vor mir ... ich sehe Leute die 40, 50, 60 oder noch älter sind...die 50% ihres Vermögens oder noch mehr verloren haben ... Leute die mal reich waren und nun wieder arbeiten müssen usw.

Ich persönlich bin extrem dankbar, dass ich in meinem alter die schwerste Finanzkrise seit langem erleben darf...und das hautnah...sowohl beruflich wie auch privat...ich sauge die negativen Emotionen & Gefühle regelrecht auf...denn ich bin überzeugt, dass mir diese Erfahrung später einmal Gold wert sein wird...

Denn die Zukunft wird weiss Gott nicht einfacher werden...und es kann einem nur weiterhelfen, wenn man schon schwierige Situationen durchlebt hat. Und gerade im finanziellen Bereich ist es enorm wichtig, dass man sich selbst sehr gut kennt ... ich z.B nutze die aktuellen Verluste...um zukünftig meinen optimalen Anlagestil zu finden...

Ja - ich muss wirklich sagen, dass ich mich finanziell bislang nicht richtig gekannt habe...ich wusste gar nicht was ich eigentlich wollte...habe einfach mal investiert...den Nervenkitzel gesucht...und ja...nun sehe ich die ganze Sache sehr langfristig...und strategisch...und beginne nun etwas vernünftiger zu denken.

Aus diesem Grund werde ich wohl all meine Gedanken mal schriftlich festhalten, sodass ich mich später immer wieder erinnern kann. Das empfehle ich euch übrigens auch.

Krise = Chance = Mehr Lebensqualität

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

MarcusFabian wrote:

+16.6%

Hab' ja nur Gold :oops:

Biggrin

Pass auf das wird dann plötzlich noch verboten. Wink

Ich habe nix solches. :roll: Wink

faedi
Bild des Benutzers faedi
Offline
Zuletzt online: 25.11.2009
Mitglied seit: 23.01.2009
Kommentare: 80
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

interessantes thema :o

bin erst seit Oktober 08 dabei...Der Gewinn deckt meine Verluste zum Glück noch ab. Im mom. bei etwa +5000-10000.- ...ich hoff mal im grünen Bereich bleiben zu können :?

alchimist
Bild des Benutzers alchimist
Offline
Zuletzt online: 04.06.2014
Mitglied seit: 19.11.2007
Kommentare: 291
Jeder Tag ist ein neuer Tag

Lese viel hier und habe manchmal das Gefühl ich bin auf einer Casinoseite.

Ich glaube die Zeiten haben sich geändert, die Zeit der Aktien sind vorbei. Die Banken rühren immer die Werbetrommel für Fonds etc. und wieso machen sie dies? Genau, weil sie sich dumm und dämlich verdienen.

Ich bin seit etwa einem Jahr auf Oblis umgestiegen und hatte über alles letztes Jahr eine Rendite von 1,4%. Ich reite die Welle der Staat bürgt für alles und habe damit nicht schlecht verdient. Meine Sorge im Moment ist allerdings der Ausstieg. Bin dieses Jahr schon 3% in den Missen. Soll ich die Welle noch etwas weiter reiten?

Ich glaube die nächste grosse Welle wird Inflation und deutlich höhere Zinsen sein. Hier gilt es sich zu positionieren.

Ein paar Aktien habe ich und da gebe ich Call ab, so habe ich wenigstens etwas einnahmen. Auch Put Optionen abzugeben kann sich lohnen. Habe heute auf einen Monat Puts auf GE abgegeben und bekomme dafür einen vollen Dollar!

Ich spiele zwischendurch Poker und da habe ich etwas gelernt, immer neu ausrichten, was gestern war ist nicht die Zukunft.

Angry
Bild des Benutzers Angry
Offline
Zuletzt online: 12.09.2011
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 142
Re: Jeder Tag ist ein neuer Tag

alchimist wrote:

Ich bin seit etwa einem Jahr auf Oblis umgestiegen und hatte über alles letztes Jahr eine Rendite von 1,4%. Ich reite die Welle der Staat bürgt für alles und habe damit nicht schlecht verdient. Meine Sorge im Moment ist allerdings der Ausstieg. Bin dieses Jahr schon 3% in den Missen. Soll ich die Welle noch etwas weiter reiten?

Ich glaube die nächste grosse Welle wird Inflation und deutlich höhere Zinsen sein. Hier gilt es sich zu positionieren.

Viel Glück.

Der hier spricht Klartext. Sehr Empfehlenswert.

Geduld der Ton ist nur am Anfang schlecht.

http://www.videogold.de/vortrag-crashkurs-geld-und-recht-andreas-clauss/

Viel Spass...

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Johnny P wrote:

Buffet ist auch wieder dort, wo er vor 10 Jahren war.

...soviel zu Buy & Hold :roll:

kommt darauf an, wie man "hold" interpretiert... Kauft man Aktien zu Beginn des wirtschaftlichen Aufschwungs, und HÄLT diese bis zur klassischen Boom-Zeit, ohne sich zwischenzeitlich von Korrekturen verrückt machen zu lassen, find ich diese Strategie gar nicht mal so verkehrt. Hold wäre in diesem Sinne 4-7 Jahre, was auch mein jetziger Anlagehorizont ist, wobei ich noch nicht an einen wirtschaftlichen Aufschwung denke.

Vermögensverlust: knapp ein Jahresgehalt (-27% des Vermögens)

run rabbit, run...

PaulNo111
Bild des Benutzers PaulNo111
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 01.04.2008
Kommentare: 778
Re: Jeder Tag ist ein neuer Tag

alchimist wrote:

Lese viel hier und habe manchmal das Gefühl ich bin auf einer Casinoseite.

Ich glaube die Zeiten haben sich geändert, die Zeit der Aktien sind vorbei.

Die Zeit der Aktien war im Sommer 2007 vorbei. Jetzt könnte man kleine Positionen aufbauen, wenn man zu der ungeduldigen Sorte von Anlegern gehört.

liska
Bild des Benutzers liska
Offline
Zuletzt online: 08.08.2019
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'115
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Wink + 80%

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Ich bin ein gebranntes Kind, habe bei der Techno-Blase einiges verloren, und diesmal richtig gehandelt. Warnungen hat es ja genügend gegeben.

Somit habe ich fast nichts verloren, nur zwischendurch mit ein paar kurzzeitigen Zocks, aber auch dort habe ich meine Stop-Loss ziemlich knapp gesetzt und der Schaden hielt sich in Grenzen.

Gruss

fritz

Comandante
Bild des Benutzers Comandante
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 26.11.2007
Kommentare: 81
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Bei mir ist es gleich wie bei Fritz habe beim Platzen der Techblase massiv gelitten, obwohl ich keine Tech Titel im Depot gehabt habe. War schrecklich das blutrote Depot zu sehen. Habe fast alles im November 2007 verkauft. Ein Teil schon im Mai 2007 und so ein guter Teil der fetten Gewinne am der Hausse verpasst. Zwischenzeitlich immer wal wieder was mit Zocks verbrannt und von Mai/Juni bis Mitte Oktober 140% mit einem Mini Short Future gemacht, jedoch ein kleiner Betrag eingesetzt, hat die richtige Nase jedoch nicht genung Mut. Anfangs Februar dacht ich, hoffte ich auf eine Bodenbildung, aber dieser Zock ging in die Hose. Bin jedoch auf der lauer und hoffe bei nächsten Mal das richtige Timing zu haben, der Rebound wird kommen und dementsprechend heftig ausfallen.

Mein Tipp, bleibt immer kritisch gegenüber Bewertungen und vorallem gegenüber ökonomischen Paradigmenwechseln wie z.B Decoppling habt ja gesehen wie es funktioniert hat, gerade das Gegenteil ist geschehen!

PS: Es ist nur Geld!

evolutiontrader
Bild des Benutzers evolutiontrader
Offline
Zuletzt online: 16.10.2009
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 252
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Und wie geht es jetzt weiter? Tatsächlich könnten Aktien für die nächsten Jahre eine völlige Fehlinvestition sein. Ich denke wer A sagt muss auch B sagen. Ich habe mich nicht entschieden zu verkaufen was ein grosser Fehler war. Im Gegenteil bei heftigen Kursstürzen habe ich nachgekauft, was ein noch grösserer Fehler war. Antizykler wie Buffet sind diesmal deftig auf die Schnauze gefallen. Die Börse hat sich diesmal komplett anders verhalten als in den Jahrzehnten zuvor. Ich werde nun meine Anlagen einfach behalten. Irgendwann (ich hoffe ich lebe so lange) werde ich den Grossteil mit Gewinn verkaufen können. Es kann halt 10 - 20 Jahre dauern, aber ich verkaufe nichts mit Verlust, auch wenn es jetzt wahrscheinlich noch viel tiefer geht.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

harosher wrote:

Uups 1'120'000.-- :oops:

no shit? :shock:

3) Φιλαργυρία

Comandante
Bild des Benutzers Comandante
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 26.11.2007
Kommentare: 81
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Wer Aktien für die nächsten Jahre für allgemein Tod erklärt ist töricht. Ich bin überzeugt, es werden viele Titel "hopps gehen" aber das Ziel muss sein die neuen Aktientrends zu erkennen. Die Wachstumstitel die auch im Abschwung noch Geld verdienen oder DEN Value-Titel. Obwohl ich denke, letzters wird extrem schwierig, da bei der heutigen Buchhaltung richtige Substanz manchmal schwer zu erkennen ist. Ich persönlich glaube an Technoligewerte, die viel Geld mit Wartunsaufträgen verdienen. Sie werden zwar kaum wachsen, jedoch profitabel bleiben. Titel SAP und Oracle. Von Google bin ich auch angetan. Die Frage bleibt nur auf welchem Niveau sie zu kaufen sind!!! Bei einer anderem Titel habe ich mein Einstiegsziel bald erreicht. Geberit, super Firma, will sie bei 80-85 CHF kaufen und dann buy and hold!!!

evolutiontrader
Bild des Benutzers evolutiontrader
Offline
Zuletzt online: 16.10.2009
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 252
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Comandante wrote:

Wer Aktien für die nächsten Jahre für allgemein Tod erklärt ist töricht. Ich bin überzeugt, es werden viele Titel "hopps gehen" aber das Ziel muss sein die neuen Aktientrends zu erkennen. Die Wachstumstitel die auch im Abschwung noch Geld verdienen oder DEN Value-Titel. Obwohl ich denke, letzters wird extrem schwierig, da bei der heutigen Buchhaltung richtige Substanz manchmal schwer zu erkennen ist. Ich persönlich glaube an Technoligewerte, die viel Geld mit Wartunsaufträgen verdienen. Sie werden zwar kaum wachsen, jedoch profitabel bleiben. Titel SAP und Oracle. Von Google bin ich auch angetan. Die Frage bleibt nur auf welchem Niveau sie zu kaufen sind!!! Bei einer anderem Titel habe ich mein Einstiegsziel bald erreicht. Geberit, super Firma, will sie bei 80-85 CHF kaufen und dann buy and hold!!!

Es gibt sicher immer wieder Einzeltitel mit denen man Gewinne einfahren kann. Aber das wir bei den US-Märkten unter die Tiefs von 2002 und 2003 gefallen sind ist nicht nur charttechnisch eine Katastrophe sondern auch psychologisch. Nach meiner Meinung fehlt das Vertrauen in Aktien. Das ist für viele Jahre wenn nicht für Jahrzehnte ruiniert. Bärenmarktrallys kann es natürlich immer wieder geben. Aber einen Bullenmarkt der mehrere Jahre andauert, diese Hoffnung habe ich seit einigen Wochen aufgegeben. Ausser wir fallen direkt auf 1000 - 2000 Punkte beim Dow, dann könnte sich natürlich ein Bullenmarkt etablieren, dann kann man praktisch blind kaufen. Ich denke es kommen schwere Zeiten auf uns zu.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

evolutiontrader wrote:

Antizykler wie Buffet sind diesmal deftig auf die Schnauze gefallen. Die Börse hat sich diesmal komplett anders verhalten als in den Jahrzehnten zuvor.

Das würde ich nicht so negativ sehen obwohl ich bekannterweise auch sehr skeptisch bin und seit langem gewarnt habe. Die grössten "Verlierer" haben 2007 nicht an den Ausstieg gedacht, die kleinen "Verlierer" haben im Herbst 2008 schon wieder alles gesetzt.

Buffett handelt über mehrere Jahre, er hat Milliarden Cash für 2009 und 2010 und einen langen Atem.

Märkte wie China und Russland (nur zwei Beispiele) mit Verlusten über 80% sind meiner Meinung nach wieder sehr interessant.

Einig gehe ich aber, dass man momentan kurzfristig anlegen bzw. traden muss. Das erfordert viel Sitzfleisch. Buy & Hold dann wieder in der nächsten Aufwärtsphase.

evolutiontrader
Bild des Benutzers evolutiontrader
Offline
Zuletzt online: 16.10.2009
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 252
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

bscyb wrote:

evolutiontrader wrote:
Antizykler wie Buffet sind diesmal deftig auf die Schnauze gefallen. Die Börse hat sich diesmal komplett anders verhalten als in den Jahrzehnten zuvor.

Das würde ich nicht so negativ sehen obwohl ich bekannterweise auch sehr skeptisch bin und seit langem gewarnt habe. Die grössten "Verlierer" haben 2007 nicht an den Ausstieg gedacht, die kleinen "Verlierer" haben im Herbst 2008 schon wieder alles gesetzt.

Buffett handelt über mehrere Jahre, er hat Milliarden Cash für 2009 und 2010 und einen langen Atem.

Märkte wie China und Russland (nur zwei Beispiele) mit Verlusten über 80% sind meiner Meinung nach wieder sehr interessant.

Einig gehe ich aber, dass man momentan kurzfristig anlegen bzw. traden muss. Das erfordert viel Sitzfleisch. Buy & Hold dann wieder in der nächsten Aufwärtsphase.

China und Russland das sind genau solche Depotpositionen bei denen ich stark im Minus bin und ich habe nicht mal zum Höchstkurs gekauft und bin trotzdem 50 % im Minus. Absolut richtig, langfristig sind das Megaeinstiegskurse. Aber hilft nichts wenn wir hier in eine Depression schlittern bei der nichts mehr Out ist als der Aktienkauf. Kann ein 1 - 2 Jahrzehnte dauern, bis man das Geld wieder hat. Denke es gibt so eine Wiederholung wie 1929 - 1932. Danach musste man mehr als 15 Jahre warten falls man 1929 gekauft hat um sein Geld wieder zu haben. Nur sollte man dann nicht verkaufen sondern die Geschichte liegen lassen, kann sich dann gut ver-x-fachen.

cerberus
Bild des Benutzers cerberus
Offline
Zuletzt online: 07.01.2019
Mitglied seit: 06.01.2009
Kommentare: 183
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

liska wrote:

Wink + 80%

Ja, da werd ich doch neugierig:

Was hast Du gekauft?

Wann hast Du gekauft?

Jeder der glaubt, dass die Börse nur noch steigen kann, ist entweder verrückt oder ein Bulle.

liska
Bild des Benutzers liska
Offline
Zuletzt online: 08.08.2019
Mitglied seit: 26.06.2008
Kommentare: 1'115
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

@ cerberus

was.............?,%%%%%% :wink:..... aktien

wann............?,%%%%%% :!:.... täglich

.

Der Fuchs ist schlau und wartet im Bau

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

ich habe alle gewinne verloren.

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Ist das "wieviel" wirklich so wichtig? Die Frage sollte doch viel mehr sein: Was haben wir verloren.

Solange wir den Optimismus und den Glauben an unsere Strategie nicht verloren haben kanns gar nicht so schlimm sein.

Und so lange sauberes Wasser aus unseren Leitungen fliesst gehts uns doch allen gut.

Was sind schon schwarze oder rote Zahlen auf einem Blatt Papier. Habe schon lange keinen Farbdrucker mehr - so habe ich immer schwarze Zahlen... Blum 3

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Hallo Ziegenfreund

Nur schwarz drucken? Ist doch Augenwischerei.

Wir handeln alle mit der Motivation am Abend (Ende Woche, einem Jahr) einen ansehnlichen Gewinn (ein fettes Smile in unserem Portfolio zu haben. Wer dies dementiert ist entweder sehr freigiebig mit Geld oder ganz klar nicht ehrlich.

Wenn du zur ersteren Sorte Mensch gehören solltest bitte ich dich mir das verlorene Geld direkt zukommen zu lassen und nicht den Banken unterzujubeln - die verbraten dat Zeugs sowieso alsbald mit maroden Immobilien und Fehlinvestitionen wieder Acute

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Salü Azrael

Natürlich gehöre auch ich zur kapitalistischen Meute. Auch ich habe lieber ein dickes + anstelle eines - vor meinen schwarzen Zahlen. Wink

Ich erinnere mich nur manchmal an den Slogan zurück: Der Aufschwung beginnt im Kopf! Da die Stimmung via Medien ja so was von schlecht gemacht wurde und wird, muss ich halt meinen eigenen Weg suchen um nicht alles ganz so negativ zu sehen. Und wenn meine vorherige Nachricht auch nur bei zehn Personen ein schmunzeln oder lächeln hervorlocken konnte ist doch gut, oder? Blum 3

Sorry, bin wohl ein wenig abgeschweift von Titelthema.

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

Prise Salz
Bild des Benutzers Prise Salz
Offline
Zuletzt online: 12.01.2013
Mitglied seit: 24.11.2008
Kommentare: 2'347
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

@Ziegenfreund

Mir gefällt Deine Einstellung. Smile

Geld ist sowieso nur Energie, wie alles andere auf dieser Welt. Wink

Wir sollten mehr schätzen was wir haben.:)

Ich habe keine (realisierte) Verluste, schaue eben auch positiv in die Zukunft. Biggrin

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Salü Prise Salz

Danke Biggrin

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

callformoney
Bild des Benutzers callformoney
Offline
Zuletzt online: 23.03.2011
Mitglied seit: 18.11.2008
Kommentare: 785
Börse: Wieviel habt Ihr verloren?

Wenn man nicht so genau nimmt habe ich auch keine Verluste Lol Habe ja auch noch nichts verkauft 8)

Seiten