ABB

ABB Aktie 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 18.500 CHF
  • -3.39% -0.650
  • 22.03.2019 17:30:40
9'971 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
ABB

BadenerPower wrote:

Mein lieber Speedy, du musst nicht wieder euphorisch werden. Was hat sich an den Finanzmärkten seit gestern geändert? Nichts! Somit versichere ich dir, dass der heutige Anstieg spätestens bis in einer Woche wieder weggeschmolzen sein wird. Der heutige Anstieg dürfte nur ein harmloses Strohfeuer sein.

Da bin ich anderer Meinung... Puts müssen runter bis 30.03...... Ist ja auch kein Problem für die Marketmaker ==> Steigende Aktienkurse...

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Wer denkt, dass sich die Teppichetage von ABB anders als die von Finanzinstituten verhält der irrt:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/ABBSpi...

Somit dürfen von heute an gewisse Herren nicht mehr nur über die Bankenbosse herziehen, sondern dürfen ruhig den ABB Bossen eine Ohrfeige verpassen....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

pantaleo
Bild des Benutzers pantaleo
Offline
Zuletzt online: 05.11.2013
Mitglied seit: 07.11.2006
Kommentare: 562
ABB

BadenerPower wrote:

Wer denkt, dass sich die Teppichetage von ABB anders als die von Finanzinstituten verhält der irrt:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/ABBSpi...

Somit dürfen von heute an gewisse Herren nicht mehr nur über die Bankenbosse herziehen, sondern dürfen ruhig den ABB Bossen eine Ohrfeige verpassen....

Na und ???

gute bis sehr gute Leistungen dürfen auch so hoch entlöhnt werden.

So viel ich weiss hat ABB im 2008 ein paar Franken Gewinn geschrieben,was nicht ganz alle Banken von sich behaupten können......

Gruss Pantaleo

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
ABB

BadenerPower wrote:

Wer denkt, dass sich die Teppichetage von ABB anders als die von Finanzinstituten verhält der irrt:

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/ABBSpi...

Somit dürfen von heute an gewisse Herren nicht mehr nur über die Bankenbosse herziehen, sondern dürfen ruhig den ABB Bossen eine Ohrfeige verpassen....

der vergleich mit den banken ist ja interessant, da muss man zuerst darauf kommen. (Gratulation!),

ABB hat ja 2008 ebenfals milliarden-verluste verzeichnete und staatsgarantien erhalten. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Das was Joe Hogan bezieht (getraue mich nicht verdient zu Schreiben) ist doch eine Frechheit! Was hat Hogan bis heute für ABB geleistet? Hogan gehört an den Ohren aufgezogen und mit einem Tritt zurück nach Amerika befördert! Braucht ABB so einen geldgierigen Boss? Fühle mich an frühere ABB Zeiten zurückerinnert! Bosse die damals schamlos abkassierten und den ABB Aktienkurs auf rund 1.50 Franken absacken liessen. Seit Hogan an der Macht ist, ist der ABB Kurs von über 36 Franken auf 15 Stutz abgesoffen. Hogan hat ein floriendes Unternehmen übernommen und seitdem hat er für keine positive Nachrichten gesorgt....

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
ABB

da muss man sich vielleicht auch mal daran erinnern, dass, was ch unternehmen betrifft, abb der erste grosse bekannte fall von abzockerei überhaupt war, noch vor mühlemann, ospel und co: percy barnevik beklaute die abb mit hilfe seiner pensionskassenbezüge um circa 70 oder noch mehr millionen franken. einen teil davon musste er dann zurückerstatten.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
ABB

remember 2002:

Seine Hemden sind an Kragen und Manschetten oft verschlissen, seine meist zottelige Frisur hat sicher kein Coiffeur gestylt, und in seinem Wohnort London kurvt er mit einem älteren Volvo herum. Dieser sparsame Mann, der offensichtlich wenig Wert auf Äußeres und auf Statussymbole legt, heißt Percy Barnevik (61).

Bescheiden, fast scheu, mit dem Unternehmen ABB und seiner Frau Aina verheiratet, ohne Skandale, hocheffizient (selbst beim Radfahren las er), führungsstark und entscheidungsschnell - so kannte und schätzte die globale Geschäftswelt den schwedischen Vorzeigemanager Percy Barnevik.

Jedenfalls bis zum 13. Februar dieses Jahres. Ausgerechnet an seinem 61. Geburtstag wurde der alte Schwede als Europas geldgierigste Führungskraft geoutet. Am Rande der ABB-Bilanzpressekonferenz teilte der Verwaltungsrat Brisantes aus seiner zwei Tage zuvor stattgefundenen Sitzung mit: ABB hat Barnevik 148 Millionen Schweizer Franken an Pensionszahlungen vertraglich zugesichert.

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
ABB

BadenerPower wrote:

.....Seit Hogan an der Macht ist, ist der ABB Kurs von über 36 Franken auf 15 Stutz abgesoffen. Hogan hat ein floriendes Unternehmen übernommen und seitdem hat er für keine positive Nachrichten gesorgt....

Aber auch keine negativen.ABB floriert immer noch! Hogan für den übertriebene Kursverlust verantwortlich zu machen, ist blödsinn.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Rechtfertigt sich ein Gehalt von 19,2 Mio Franken? Nur weil man keine negativen Nachrichten verursacht hat? Da habe ich ganz andere Vorstellungen!!!!!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

André
Bild des Benutzers André
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 344
ABB

@BadenerPower

Hogan hat in dieser zeit einen guten job gemacht.

Kein solches gehalt ist gerechtfertigt, da gebe ich dir recht.Der eigentümer (aktionär)sollte das gehalt seiner angestellten bestimmen können, gerchtfertigt oder nicht. Leider ist das nicht der fall.

Für einen manager der durch fehler verluste erwirtschaftet (banken), ist jeder betrag zuviel.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
ABB

immerhin musste hogan für die 19 millionen satte 4 monate harter arbeit leisten. ist doch klar, dass man einen solchem mann nicht wie einen denner konservenbüchseneinräumer bezhalen kann. :mrgreen:

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
wann hört das entlich einmal auf

jetzt kommt es schon zu abb rüber. das mit dem lohn. hagmann soll innert vier monaten schon 9 mio lohn erhalten haben.

wann entlich kommen die menschen auf dieser erde einmal zur besinnung, dass wir eben alles menschen sind und alle irgendwie leben müssen. und einander geben und nehmen eigentlich besser zu uns passen würde als alles andere.

oder muss man annehmen das unsere wirtschaftskrise doch nicht so schlimm ist das man sich sowas leisten kann? ich freue mich eigentlich das es die abb in der schweiz gibt. aber genau so wünsche ich mir einen gnadenlosen untergang solcher firmen wenn diese nicht aufhören können solche horende löhne die sich garniemand verdient (egal was er dafür tut) zu bezahlen.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

Lohnexzesse sind schlechte News. ABB sollte ja nach dem Vorbild GE ausgebaut werden, deshalb wurde auch ein GE Mann geholt...

Bald wird man wieder von Bestechungen hören.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
ABB

Bullish wrote:

Lohnexzesse sind schlechte News. ABB sollte ja nach dem Vorbild GE ausgebaut werden, deshalb wurde auch ein GE Mann geholt...

Bald wird man wieder von Bestechungen hören.

übrigens sind es nicht 9 mio. sondern 19 mio. gotvertori!!!

ich finde es wirklich schlimm..

wenn man ja weiss, das mal einer von den (ich weiss nicht mehr wie er heisst) die abb mit seinem lohn ausgehölt hatte und sich auf der erdkugel eine insel damit geleistet hatte.

es ist einfach zum kotzen sowas.

abb hat verdammt viel gemacht um wieder ins bessere licht zu kommen und es ist ihr sogar gelungen. warum müssen solche arschlöcher wider an diesem supper fundament nagen?? ich verstehe es einfach nicht!! es müssen wohl leute sein die von beruf immer nur sohn waren und später hat man ihnen ein unternehmen geschenkt zum weiter aussaugen. anders kann ich es mir nicht mehr vorstellen.

und ärgern tut es einem um somehr wenn man weiss das abb das butged 1 milliarde zusammengestrichen hat bei den untrhaltsarbeiten. wenn man daran denkt wie viel kleine arbeiter davon leben könnten mit etwas unterhaltsarbeit die sie hätten. aber nein diesem arschloch, verdanntem arschloch stosst man die kohle in den arsch damit andere verrecken können und müssen!!!

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
ABB

Du meinst Barnewick...

Ja auch ich finde 19 Mio für 4 Monate zu viel. Aber eben, so läuft anscheinend das Geschäft!

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
ABB

Ich bin froh, dass ABB keinen Verlust gemacht hat.

Aber keine Arbeit der Welt rechtfertigt einen solchen Lohn. Sonst soll dieser Herr mal meinen Job machen. Nur mit Verantwortung, die man am Schluss trotzdem für nichts trägt, lässt sich so ein Lohn nicht verdienen.

Pfui.

Es wäre an den Aktionären solche Sachen zu unterbinden, leider ist dies heutzutage bei grossen Firmen gar nicht mehr möglich. Tausende können da sitzen und einen Zettel gegen eine Entscheidung in den Himmel halten und ein Kravattentragender Arschriecher kann mit einem einzigen Zettel alles verändern.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
ABB

G@ngst@ wrote:

Du meinst Barnewick...

Ja auch ich finde 19 Mio für 4 Monate zu viel. Aber eben, so läuft anscheinend das Geschäft!

so wie du schreibst muss ich annehmen das du es akzeptierst.

man sollte die amerikanischen erfolgsverwöhnten idioten an die wandstellen und.....

man kann es sehen wie man will, aber vieles ist nur denen zu verdanken...

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
ABB

ich finde es scheisse aber akzeptieren muss ich es ja wohl, kann ihm seine kohle ja nicht wegnehmen!

auch ich bin gegen überrissene managelöhne kein angst Wink

roensi
Bild des Benutzers roensi
Offline
Zuletzt online: 10.08.2011
Mitglied seit: 12.02.2009
Kommentare: 164
ABB

19 mille für 1 angestellten!!!!! das ist doch der helle wahnsinn...was will der mit so viel kohle machen...ausgeben kann er sie ja eh nicht wie die vielen anderen abzocker manager in den diversen firmen der welt...da sie ja sooooooooo viel und lange arbeiten....aber fürs ego ist es sicher genial..das geile bei den typen ist doch das wenn ihre letzte stunde geschlagen hat auch ihr leichenhemd keine taschen hat...

es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
ABB

Seien wir doch ehrlich.

Dieser Typ ist ca. 40% bei ABB beschäftigt und erhält einen solchen Lohn!

Was macht der Herr denn noch alles.

Sitzt evtl. noch als CEO bei Swisscom, als Verwaltungsrat bei der UBS, als Vorstandsmitglied beim eidgenossischen Geldwäscherverein, als Politiker irgendwo im Amerikanischen Senat, im selbständigen Nebenerwerb ist er evtl. noch als Berater der FINMA tätig.

Seine wenige Hobbys denen er in seiner kurzen Freizeit nachgehen kann sind evtl.

-Im gleichen Golfclub wie Herr Merz

-Jeden Tag im See schwimmen, hält gesund

-Ehrenmitglied im Whisky und Havanna Club

-Und spielt natürlich, bis jetzt noch nicht bekannt und ohne Maske gesichtet, neben Herrn Ospel als Tambur bei der Basler Fasnacht!

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
ABB

Solche Löhne ergeben einen Sinn, wenn man sich überlegt, woher die Kohle stammt. Am Ende der Kette stehen Staat und Steuerzahler oder ein Monopol. Banken finanzieren es. Das ganze spielt sich ausserhalb der sog. Marktwirtschaft ab. Deshalb muss auch soviel mit Schmiergeld gearbeitet werden.

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
ABB

Dummerweise kann man diese Art des Amerikanischen Mangertyps nicht einfach entlassen. In einem solchen Fall ist eine Abgangsentschädigung von mind. 50 Mio üblich.... Warum informiert ABB nicht offener? Was meint Speedy, der einen guten Draht in die ABB Teppichetage besitzt?

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
ABB

BadenerPower wrote:

Dummerweise kann man diese Art des Amerikanischen Mangertyps nicht einfach entlassen. In einem solchen Fall ist eine Abgangsentschädigung von mind. 50 Mio üblich.... Warum informiert ABB nicht offener? Was meint Speedy, der einen guten Draht in die ABB Teppichetage besitzt?

ja ich verstehe es. nur eben ist auch das krank das man in den verträgen solche abgangsentschädigungen gut hiest. solche verträge sind halt ben auch so amerikanische geschwüre. man muss sowas einfach behandeln. es ist doch unertragbar soetwas...

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
ABB

G@ngst@ wrote:

ich finde es scheisse aber akzeptieren muss ich es ja wohl, kann ihm seine kohle ja nicht wegnehmen!

auch ich bin gegen überrissene managelöhne kein angst Wink

na, kannst ihn ja umlegen :mrgreen:

Lord Ace
Bild des Benutzers Lord Ace
Offline
Zuletzt online: 06.04.2009
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 45
ABB

Das Geld kommt trotzdem nicht zurück sondern wird vererbt.

Du kannst ihn ja erpressen Blum 3

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
ABB

Lord Ace wrote:

Das Geld kommt trotzdem nicht zurück sondern wird vererbt.

Du kannst ihn ja erpressen Blum 3

habe kein sexuelles verhältnis mit ihm, sorry Lol

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
@reckefoller Im Gegenteil,

die Schweiz muss halt mehr in die Ausbildung und Förderung ziviler Kader investiren.

Vorläufig zahlt der Bund, dank SVP, Blocher und Maurer, die Renovation von Scheibenständen in ausgestorbenen Scheisskäffern.Das Resultat steht täglich unter "Unglücksfälle und Verbrechen".

Die wahren Vebrecher sind die SVP-Wähler.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
ABB

der abzockerius financialius ist gemäss meinen unterlagen der gattung parasiten und ungeziefer zuzurechnen. solches gehört entfernt.

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
Re: @reckefoller Im Gegenteil,

Brunngass wrote:

die Schweiz muss halt mehr in die Ausbildung und Förderung ziviler Kader investiren.

Vorläufig zahlt der Bund, dank SVP, Blocher und Maurer, die Renovation von Scheibenständen in ausgestorbenen Scheisskäffern.Das Resultat steht täglich unter "Unglücksfälle und Verbrechen".

Die wahren Vebrecher sind die SVP-Wähler.

Sorry, aber du bist ja nicht ganz Normal, du Idiot!

Diva[b][/b]

Diva
Bild des Benutzers Diva
Offline
Zuletzt online: 22.11.2011
Mitglied seit: 16.09.2008
Kommentare: 754
ABB

Der neue ABB CEO (Hogan) oder so, einttäuscht mich.

Dachte immer die ABB habe das Salär Problem gelöst, was lese ich im Internet. Nein so nicht, die Diva geht anfangs Mai an die GV und muss da mal was am Mikro klären.

Wenn ich mich richtig erinnere, ist das maximale Salär bei der ABB 2.5 Mio SFR. oder täusche ich mich!?!

Kann mir jemand was dazu sagen.

Danke.

Diva

Seiten