Santhera Pharmaceuticals

Santhera Pharm Hl N 

Valor: 2714864 / Symbol: SANN
  • 12.300 CHF
  • +0.33% +0.040
  • 06.12.2019 17:30:35
4'481 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185

Yeaaaaa am 100 gekratzt kommt gut

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 280

Wird immer teurer für eine Übernahme. Wieso haben die Interessenten nicht schon lange zugeschlagen? 

khug
Bild des Benutzers khug
Offline
Zuletzt online: 19.11.2017
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 318

SwissPremium hat am 29.08.2014 - 13:57 folgendes geschrieben:

Wird immer teurer für eine Übernahme. Wieso haben die Interessenten nicht schon lange zugeschlagen? 

Vielleicht weil sie warten, bis die Aktie wieder etwas günstiger wird? Na, könnte ja sein.

Unabhängige Informationen zum Investieren in Aktien findet Ihr auf 
www.clever-investiert.info

Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185

Die Luft raus? danke für dein Witz jetzt gehts erst richtig los!!

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220

Ich glaube die Luft ist jetzt erst mal draussen.

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 504

Bert_ hat am 29.08.2014 - 17:40 folgendes geschrieben:

Ich glaube die Luft ist jetzt erst mal draussen.

Wieso??? Nur weil die Aktie heute nicht 10% gestiegen ist? Schau dir bitte genau die Wochenperformance an und überlege deine Aussage nochmals....

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Sensitiv hat am 29.08.2014 - 18:19 folgendes geschrieben:

Die Luft raus? danke für dein Witz jetzt gehts erst richtig los!!

 

Du bist der Witz... jetzt erst soll es richtig losgehen?

Santhera hat vom Tief aller Tiefs aus über Faktor 60 erreicht... sprich 6000%+ und erst jetzt soll's los gehen? Crazy

 

Jeder Monatsschlusskurs über 116 würde mich doch etwas verwundern zur Zeit. Wäre dann jedenfalls ein überraschendes Ereignis.

 

Rein vom Chart her scheint sich das Ganze hier etwas zu beruhigen und das Momentum dürfte sich langsam aber stetig legen ausser es kommen Weltbewegende News für Santhera.

 

Obwohl das Ganze natürlich schwer abzuschätzen ist weil sehr markteng mit nur 4.5 Mio. Aktien im Umlauf. Das hat die Aktie auch verholfen für diese Wahnsinnsrally und auch die Tatsache, dass Santhera in den schlimmsten Zeit mit weit weniger als 10 Millionen bewertet war und heute nun mit über 450 Mio. CHF.

 

Die Eigenschaft "markteng" funktioniert aber auch in der entgegengesetzten Richtung. Das will man sich aber nicht bewusst sein. Dieses Risiko verdrängt mal lieber. Dann hoffen wir mal einfach, dass das Risiko hier einfach Theorie bleibt.

grisu_1
Bild des Benutzers grisu_1
Offline
Zuletzt online: 19.05.2017
Mitglied seit: 24.10.2013
Kommentare: 215
OB Geld höher als Brief??

Guten Morgen allerseits.

Kann mir jemand erklären, warum im OB auf der Geld Seite ein höherer Betrag steht als auf der Brief Seite?

Aus meiner Sicht verstehe ich das so: Käufer bietet CHF 98.- und der Verkäufer bietet Sie für CHF 94.-. D.h. er unterbietet von sich aus das Angebot. Diese Logik verstehe ich nun gar nicht, es sei den der Verkäufer möchte den Preis nach unten drücken. Sollen hier ev. SL Aufträge ausgelöst werden?

Danke

grisu_1
Bild des Benutzers grisu_1
Offline
Zuletzt online: 19.05.2017
Mitglied seit: 24.10.2013
Kommentare: 215
Noch eine Frage zum OB

Aktuell 10:14 läuft gerade nichts (market). Direkt über dem Market steht im Brief ein Auftag von 10:03 über 2000 Stück zu CHF 89.- obwohl im Geld x Aufträge zwischen CHF 92-95.- vorhanden sind. Da ich davon ausgehen, dass an der Börse niemand freiwillig Geld verschenkt, nehme ich an, dass hier eben ein Stoploss ausgelöst worden ist.

Bin ziemlich Anfänger und für Eure Meinungen Dankbar.

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220

Wie vermutet, das Pulver ist verschossen.

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 504

Bert_ hat am 01.09.2014 - 12:07 folgendes geschrieben:

Wie vermutet, das Pulver ist verschossen.

Jetzt kommst du wieder mit diesen Behauptungen. Die Börse ist keine Einbahnstrasse. Schau dir doch einmal den Monats oder Wochenchart an und erklär mir bitte wo genau das Pulver verschossen ist?

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220


Bei Santhera Pharma N

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 504

Bert_ hat am 01.09.2014 - 13:53 folgendes geschrieben:


Bei Santhera Pharma N

Danke deine Antwort sagt schon alles....

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220

Aston hat am 01.09.2014 - 13:58 folgendes geschrieben:

Bert_ hat am 01.09.2014 - 13:53 folgendes geschrieben:


Bei Santhera Pharma N

Danke deine Antwort sagt schon alles....

Also dann dann bitte deine Prognose bis ende Woche.

Aston
Bild des Benutzers Aston
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 20.02.2012
Kommentare: 504

Bert_ hat am 01.09.2014 - 14:03 folgendes geschrieben:

Aston hat am 01.09.2014 - 13:58 folgendes geschrieben:

Bert_ hat am 01.09.2014 - 13:53 folgendes geschrieben:


Bei Santhera Pharma N

Danke deine Antwort sagt schon alles....

Also dann dann bitte deine Prognose bis ende Woche.

Wochenprognosen sind schwierig abzugeben aber der Aufwärtstrend wird sich fortsetzen!

SwissPremium
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Zuletzt online: 04.10.2019
Mitglied seit: 10.06.2014
Kommentare: 280

Die Amis haben heute Labor Day. Schon 60 tsd. Aktien gehandelt, gute Konsolidierung. 

Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185

Supermari hat am 29.08.2014 - 23:32 folgendes geschrieben:

Sensitiv hat am 29.08.2014 - 18:19 folgendes geschrieben:

Die Luft raus? danke für dein Witz jetzt gehts erst richtig los!!

 

Du bist der Witz... jetzt erst soll es richtig losgehen?

Santhera hat vom Tief aller Tiefs aus über Faktor 60 erreicht... sprich 6000%+ und erst jetzt soll's los gehen? smiley

 

Jeder Monatsschlusskurs über 116 würde mich doch etwas verwundern zur Zeit. Wäre dann jedenfalls ein überraschendes Ereignis.

 

Rein vom Chart her scheint sich das Ganze hier etwas zu beruhigen und das Momentum dürfte sich langsam aber stetig legen ausser es kommen Weltbewegende News für Santhera.

 

Obwohl das Ganze natürlich schwer abzuschätzen ist weil sehr markteng mit nur 4.5 Mio. Aktien im Umlauf. Das hat die Aktie auch verholfen für diese Wahnsinnsrally und auch die Tatsache, dass Santhera in den schlimmsten Zeit mit weit weniger als 10 Millionen bewertet war und heute nun mit über 450 Mio. CHF.

 

Die Eigenschaft "markteng" funktioniert aber auch in der entgegengesetzten Richtung. Das will man sich aber nicht bewusst sein. Dieses Risiko verdrängt mal lieber. Dann hoffen wir mal einfach, dass das Risiko hier einfach Theorie bleibt.

@Supermari bitte keine Beleidigungen! Bei Santhera ist der Aufwärtskanal offen Konsolidierungen gibt es immer und das ist auch gut so Gruss Sensi   

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 07.12.2019
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 871
@supermario

nothing is like it seems and our everyday surrounding offers the most memorable approaches! Da kann man nur noch staunen.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 993

Sensitiv hat am 01.09.2014 - 15:42 folgendes geschrieben:

Supermari hat am 29.08.2014 - 23:32 folgendes geschrieben:

Sensitiv hat am 29.08.2014 - 18:19 folgendes geschrieben:

Die Luft raus? danke für dein Witz jetzt gehts erst richtig los!!

 

Du bist der Witz... jetzt erst soll es richtig losgehen?

Santhera hat vom Tief aller Tiefs aus über Faktor 60 erreicht... sprich 6000%+ und erst jetzt soll's los gehen? smiley

 

Jeder Monatsschlusskurs über 116 würde mich doch etwas verwundern zur Zeit. Wäre dann jedenfalls ein überraschendes Ereignis.

 

Rein vom Chart her scheint sich das Ganze hier etwas zu beruhigen und das Momentum dürfte sich langsam aber stetig legen ausser es kommen Weltbewegende News für Santhera.

 

Obwohl das Ganze natürlich schwer abzuschätzen ist weil sehr markteng mit nur 4.5 Mio. Aktien im Umlauf. Das hat die Aktie auch verholfen für diese Wahnsinnsrally und auch die Tatsache, dass Santhera in den schlimmsten Zeit mit weit weniger als 10 Millionen bewertet war und heute nun mit über 450 Mio. CHF.

 

Die Eigenschaft "markteng" funktioniert aber auch in der entgegengesetzten Richtung. Das will man sich aber nicht bewusst sein. Dieses Risiko verdrängt mal lieber. Dann hoffen wir mal einfach, dass das Risiko hier einfach Theorie bleibt.

@Supermari bitte keine Beleidigungen! Bei Santhera ist der Aufwärtskanal offen Konsolidierungen gibt es immer und das ist auch gut so Gruss Sensi   

 

Ja okay. War nicht richtig. Sorry.

Aber war auch ein etwas unglücklich formulierter Satz von Dir.

Ich habe ja nicht behauptet dass es jetzt fallen wird oder steigen wird. Nur eben die 116 herum scheinen mir eine harte Nuss zu werden (wobei psychologisch schon die 100er Marke einen Stop! bilden). Konso ist hier aber mehr als angebracht und die kommt wenn Momenutum sinkt.

Sensitiv
Bild des Benutzers Sensitiv
Offline
Zuletzt online: 27.03.2019
Mitglied seit: 12.12.2013
Kommentare: 185

Ich glaube am besten warten wir bis ende Woche ab dann werden wir sehen Wink

sundancer
Bild des Benutzers sundancer
Offline
Zuletzt online: 10.02.2016
Mitglied seit: 14.05.2014
Kommentare: 86
santhera

Bitte bis Freitag auf 122 SFr.
Möchte noch ne Sportabgasanlage für meinen neuen Super Sportler. Danke euch allen.Selbstverständlich werden ich auch noch etwas Aufstocken

Bert_
Bild des Benutzers Bert_
Offline
Zuletzt online: 12.11.2015
Mitglied seit: 08.07.2014
Kommentare: 220

Dann mach das mal, sonst erreichen wir die 122 nie.

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Denke dass die Zahlen am Dienstag durchaus eine Überraschung bringen können, für Liquidität wurde jedenfalls durch verkauf eigener Anteile gesorgt. Prognose und Aussichten interessieren mich fast mehr.

Bin gespannt, wieviele sich vor den Zahlen noch positionieren.

Zitat Wallstreet online 05.09.2014:

Interessanter werden die Aussagen des CEO bezgl. der Aussichten für die anderen Indikationen (DMD, es liegen bereits pos. Ergebnisse der Phase III-Studie in den USA vor) mit geschätztem Umsatzpotential von 560 Mio CHF und PPMS (1,6 Mrd CHF Umsatzpotential, zur Zeit in der Phase I/II in den USA).

Sollten diese drei Indikationen die Zulassung erhalten, ist die momentane Market-Kapitalisierung als sehr sehr konservativ zu betrachten und selbst das Kurspotential einiger Analysten von 114 CHF weit untertrieben.

Wir sprechen hier auch von Orphan-Indikationen; d.h. Krankheiten, für die es noch kein Heilmittel auf dem Markt gibt. Deswegen auch das beschleunigte Prüfverfahren, bzw. Sonderzulassungen in einigen Ländern.

Auch eine Übernahme schließe ich weiterhin nicht aus; wobei Santhera hierzu bereits mehrmals seine "Bereitschaft" erklärt hat, wenn der Preis stimmt.

 

 

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

http://www.santhera.com/downloads/ValuationLab.pdf

Auf den hinteren Seiten - finanzplanung ersichtlich... (update vom 15.08.2014)

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Company EventsSep 9, 2014Publication of Interim Report 2014

Partnering ConferencesSep 17-19, 2014Orphan Drugs Summit 2014Copenhagen, Denmark"How to tackle respiratory failure in DMD - pharmacotherapy beyond steroids."
Presentation by Thomas Meier on Sept. 18 at 13:30
Request a meetingNov 3-5, 2014BIO-Europe 2012Frankfurt, GermanyRequest a meetingNov 12-14, 2014World Orphan Drug Congress Europe 2014Brussels, Belgium"Emerging treatment options for Duchenne Muscular Dystrophy"
Presentation by Thomas Meier on Nov. 13 at 14:30
Request a meeting

Scientific ConferencesOct 1-4, 2014EVER 2014 Congress - European Association for Vision and Eye ResearchNice, France

"Clinical experience with Raxone® (Idebenone) in the treatment of patients with Leber’s Hereditary Optic Neuropathy (LHON)"
"A Case Report Survey (CRS) on the Natural History of Visual Acuity in Patients with Leber’s Hereditary Optic Neuropathy (LHON)"
Poster presentations

save the world its the planet with chocolate...

grisu_1
Bild des Benutzers grisu_1
Offline
Zuletzt online: 19.05.2017
Mitglied seit: 24.10.2013
Kommentare: 215
Raxone

Hallo Leute,

Bis jetzt war ich der Meinung, dass Frankreich für Raxone ein prov. Bewilligung erteilt hat. So wie's aussieht, aber nicht nur in Frankreich. So wie ich es verstehe, ist darf Raxone auch in Deutschland in Härtefällen eingesetzt werden.

http://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/zul/klinPr/compUse/Tabelle/compUse-t...

 

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Seit dem 30.6.2014! Bei Härtefällen - weitere werden folgen

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Grayfox hat am 08.09.2014 - 18:42 folgendes geschrieben:

Wann wird der Report hochgelden? Vor, während oder nach der Börsenhandelszeiten?

Der trifft wahrscheinlich um 8.23 per Mail ein Smile

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

      Santhera veröffentlicht Halbjahresresultate 2014 und berichtet über Fortschritte bei allen strategischen Programmen  Liestal, Schweiz, 9. September 2014 - Santhera Pharmaceuticals (SIX: SANN) hat heute die Halbjahresresultate 2014 veröffentlicht und über bedeutende Fortschritte bei allen Programmen berichtet. Im Rahmen der vorläufigen Zulassung in Frankreich (cATU) und Zugangsprogrammen in gewissen weiteren Ländern, erzielt das Unternehmen bereits Umsätze für Raxone® bei der Behandlung von Leber Hereditärer Optikusneuropathie (LHON). Dank der schlanken Organisation, steigenden Produkterlösen und dem Kapitalzufluss aus Aktienplatzierungen gelang es, den Nettobarmittelverbrauch deutlich zu verringern. Zur aktuellen Entwicklung in den ersten sechs Monaten 2014 sagte Thomas Meier, Chief Executive Officer von Santhera: "Wir haben mit Raxone in allen Programmen ausgezeichnete Fortschritte gemacht und bedeutende Meilensteine erreicht. Besonders hervorzuheben sind die erneute Einreichung des Zulassungsantrages für Raxone bei LHON und die positiven Resultate unserer Phase-III-Studie in Duchenne Muskeldystrophie." Aus finanzieller Sicht haben die kürzlich erfolgte Veräusserung eigener Aktien, durch welche dem Unternehmen zusätzliche Mittel von CHF 13,4 Millionen zuflossen, und höhere Einnahmen aus Produktverkäufen die Liquiditätsposition deutlich verbessert. Damit stehen angemessene finanzielle Mittel bereit, um die laufenden klinischen Entwicklungsaktivitäten fortzuführen, die Zulassungsanträge voranzutreiben und die geplante Markteinführung von Raxone in Europa vorzubereiten. Fortschritte bei der Produktepipeline: Temporäre Zulassung in Frankreich von Raxone als erstes Medikament zur Behandlung von LHONIm Januar 2014 hat die französische Arzneimittelbehörde ANSM eine temporäre Zulassung (cATU) für Raxone zur Behandlung von LHON erteilt. Santhera stellt Raxone, das von einem staatlichen Sonderprogramm vollumfänglich rückvergütet wird, in Frankreich einer steigenden Anzahl von LHON-Patienten zur Verfügung. Erhebung zusätzlicher klinischer Daten zur Erhärtung der klinischen Wirksamkeit von Raxone bei LHONIm ersten Halbjahr 2014 hat Santhera zusätzliche Daten zur Sehschärfe bei LHON-Patienten erhoben, die am weltweiten Expanded Access Program (EAP) teilnehmen. Dabei zeigt sich bei rund 50% der mit Raxone behandelten Patienten eine klinisch relevante Verbesserung des Sehvermögens. Mit der Erhebung der umfangreichsten Datenbank zum natürlichen Krankheitsverlauf hat Santhera zudem die Zusammenarbeit mit dem European Vision Institute Clinical Research Network (EVICR.net) erfolgreich abgeschlossen. Die zusätzlichen Wirksam-keitsdaten aus dem EAP und die Daten zum natürlichen Krankheitsverlauf wurden in den Zulassungsantrag aufgenommen. Validierung und Beginn der Überprüfung des Zulassungsantrags für Raxone bei LHON durch die European Medicines Agency (EMA)Santhera hat die zusätzlich erhobenen klinischen Wirksamkeitsdaten (aus dem EAP und zum natürlichen Krankheitsverlauf) und den Gesamtinhalt des überarbeiteten Zulassungsantrags für LHON mit den Behörden mehrerer EU-Mitgliedstaaten besprochen und anschliessend im Mai den Neuantrag eingereicht. Das Antragsdossier wurde Anfang Juni validiert und die Entscheidung seitens der EMA wird im ersten Halbjahr 2015 erwartet. Bei einem positiven Beschluss könnte Raxone das erste von der EMA zugelassene Medikament zur Behandlung von LHON werden. Positive Ergebnisse der DELOS Phase-III-Studie bei Duchenne Muskeldystrophie (DMD)Im Mai hat Santhera positive Resultate einer doppelblinden, Plazebo-kontrollierten Phase-III-Studie bei DMD bekannt gegeben. Die Studie erreichte den primären Endpunkt und zeigte, dass Raxone den Verlust der Atmungsfunktion bei Patienten ohne gleichzeitige Behandlung mit Glucocorticoid-Steroiden verlangsamt. Der Erhalt der Atmungsfunktion ist als bedeutungsvoller klinischer Parameter für Duchenne-Patienten anerkannt. Das Unternehmen beabsichtigt, die Resultate im Oktober dieses Jahres am International Congress of the World Muscle Society in Berlin (DE) und im November an der Action Duchenne Conference in London (UK) vorzustellen. Beginn des klinischen Entwicklungsprogramms mit Omigapil bei Kongenitaler Muskeldystrophie (CMD) mit Unterstützung von öffentlich-privaten PartnernIm Juli hat Santhera den Beginn des CALLISTO Phase-I-Programms namens CALLISTO mit Omigapil bei CMD-Patienten im Kindes- und Jugendalter bekannt gegeben. CALLISTO wird durch die U.S. National Institutes of Health (NIH) durchgeführt. Das Programm wird von einem EU-Förderungsprogramm und verschiedenen Patientenorganisationen unterstützt. Die Patientenrekrutierung beginnt voraussichtlich gegen Ende 2014. Laufende NIH-Zusammenarbeit bei einer Phase-II-Studie mit Catena bei Patienten mit Primär Progredienter Multipler Sklerose (PPMS)Das Unternehmen arbeitet weiterhin mit der Neuroimmunology Branch des National Institute of Neurological Disorders and Stroke (NINDS) an einer doppelblinden, Plazebo-kontrollierten klinischen Phase-II-Studie namens IPPoMS mit dem Ziel, die Wirksamkeit von Catena bei Patienten mit PPMS zu untersuchen. Finanzielle Erfolge: Mittelabfluss über die letzten 6 Monate gestoppt dank Finanzierung und Umsätzen mit RaxonePer 30. Juni 2014 verfügte Santhera über liquide Mittel von CHF 5,0 Millionen. Die Nettoveränderung der liquiden Mittel im ersten Halbjahr 2014 verringerte sich auf nahezu null (TCHF 4; 1H 2013: CHF -4,7 Millionen) als Folge der Aktienplatzierung mit der IGLU Gruppe als Neuinvestor, des Aktienverkaufs im Rahmen des SEDA-Programms und steigenden Produktumsätzen. Zusammen mit Einnahmen aus dem Verkauf eigener Aktien vor wenigen Wochen und der Ausübung von Aktienoptionen verfügte das Unternehmen per Ende August 2014 über liquide Mittel von CHF 18,9 Millionen. Steigende Umsätze mit RaxoneIm ersten Halbjahr 2014 lag der Nettoumsatz bei CHF 0,8 Millionen, hauptsächlich aus den ersten Verkäufen von Raxone für LHON-Patienten im Rahmen des cATU in Frankreich und an DMD- und LHON-Patienten, welche an einem Named Patient oder einem Special Access Program teilnehmen.  Operativer Aufwand reduziertDer operative Gesamtaufwand von CHF 3,9 Millionen (1H 2013: CHF 6,0 Millionen) setzt sich zusammen aus CHF 1,9 Millionen für die Entwicklung, CHF 0,2 Millionen für Marketing und Vertrieb sowie CHF 1,8 Millionen Verwaltungs- und allgemeiner Aufwand. Die tieferen Kosten sind das Ergebnis einer kontinuierlichen Fokussierung auf die Kernprogramme. Als Folge verringerte Santhera den operativen Verlust auf CHF -3,1 Millionen (1H 2013: CHF -4,8 Millionen). Nettoergebnis markant verbessertAuf vergleichbarer Basis erzielte Santhera ein verbessertes Nettoergebnis von CHF -3,1 Millionen (1H 2013: CHF -3,2 Millionen, einschliesslich eines aussergewöhnlichen Finanzertrags von CHF 1,5 Millionen aus der Tilgung einer Finanzierungsleasing-verbindlichkeit). Ausblick: Santheras Ziele in nächster Zukunft sind die Zulassungsanträge für Raxone/Catena für LHON und DMD in Europa und den USA. In Europa läuft derzeit das regulatorische Zulassungsverfahren für Raxone für LHON, das voraussichtlich im ersten Halbjahr 2015 zum Abschluss kommt. Einen positiven Entscheid der EMA vorausgesetzt, dürfte Raxone das erste zur Behandlung von LHON zugelassene Medikament werden. Auf der Basis des in der EU eingereichten Datenpakets beabsichtigt Santhera, das Gespräch mit der US Food and Drug Administration (FDA) aufzunehmen um eine mögliche Zulassungsstrategie für Catena zur Behandlung bei LHON in den USA zu diskutieren. Nach den positiven Phase-III-Resultaten mit Raxone/Catena bei DMD beabsichtigt Santhera die entsprechenden Zulassungen für DMD in Europa und den USA zu beantragen. Diskussionen mit den EU- und den US-Behörden haben begonnen mit dem Ziel, den schnellstmöglichen Zulassungsprozess für diese Indikation festzulegen. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass der kürzlich erfolgte zusätzliche Kapitalzufluss von CHF 13,4 Millionen ausreicht, um die derzeit geplanten klinischen und regulatorischen Programme fortzuführen und gegebenenfalls die notwendigen Vorbereitung für die Markteinführung von Raxone in Europa vorzubereiten. Über SantheraSanthera Pharmaceuticals (SIX: SANN) ist ein auf die Entwicklung und Vermarktung innovativer Medikamente zur Behandlung seltener neuromuskulärer und mitochondrialer Krankheiten fokussiertes Schweizer Spezialitätenpharmaunternehmen. Santhera entwickelt Catena®/Raxone® zur Behandlung von Patienten mit Leber Hereditärer Optikusneuropathie (LHON), Duchenne-Muskel-dystrophie (DMD) und Primär Progredienter Multipler Sklerose (PPMS) sowie Omigapil für Patienten mit Kongenitaler Muskeldystrophie (CMD). Für alle diese Krankheiten besteht ein sehr hoher medizinischer Bedarf und es gibt keine zugelassenen Therapien. Weitere Informationen zu Santhera finden Sie unter www.santhera.com. Catena® und Raxone® sind eingetragene Marken von Santhera Pharmaceuticals. Disclaimer / Zukunftsgerichtete AussagenDiese Pressemitteilung kann gewisse in die Zukunft gerichtete Aussagen über Santhera und ihre Geschäftsaktivitäten enthalten. Solche Aussagen beinhalten gewisse Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die zur Folge haben können, dass tatsächlich erzielte Geschäftsresultate, die finanzielle Verfassung, die Leistungsfähigkeit und die Zielerreichung wesentlich von dem abweichen, was in solchen Aussagen implizit oder explizit erwähnt ist. Leserinnen und Leser sollten diesen Aussagen daher kein übermässiges Gewicht beimessen; dies ganz besonders nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheiden. Santhera übernimmt keine Verpflichtung, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren. Diese Mitteilung ist eine Übersetzung der verbindlichen englischen Originalversion.  Für weitere Auskünfte wenden sie sich bitte an:Thomas Meier, Chief Executive OfficerTel. +41 61 906 89 64thomas.meier@santhera.com

save the world its the planet with chocolate...

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: 27.02.2012
Kommentare: 2'227

Kam sogar schon um 7:16 Smile

save the world its the planet with chocolate...

Seiten