Myriad Group / MYRN (ehemals Esmertec)

4'002 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Atlan
Bild des Benutzers Atlan
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 836

Kapitalist hat am 04.09.2014 - 15:05 folgendes geschrieben:

Das Volumen ist deutlich zurück gegangen, vor kurzem hatten wir noch Tagesumsätze von über 6 Millionen Titeln, heute sind es nur noch rund 500'000. Ich interpretiere das so, dass das Feuer draussen ist. Nach der Zahlenpräsentation wird vermutlich das selbe passieren wie heute mit Leclanché, nämlich Kursenbruch.

 

Suchst schon wieder billige Stücke zum Nachkaufen, hast Du schon mal gehört, dass bei nachlassenden Kursen Volumeneinbruch gut ist , das ist jetzt ja gerade der Fall

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'937

Leirum hat am 04.09.2014 - 16:19 folgendes geschrieben:

ein Bewertungs-Modell einbringen welches im konservativen  Rahmen von $ 5.--bis $ 10.-- sich bewegt. Ich lasse mal den Betrag von $20.-- draussen.

Bei 150 Mio Anmeldungen bewertet zu $ 5.-- sprechen wir immerhin von einer Summe von $ 750 Mio was ca. $ 8.- per Aktie ausmachen würde. (...)

 

Und übrigens, wie jeder Trader weiss, es ist nicht falsch mit 50 % des investierten Kapitals zu traden im Gegenteil, sogar ratsam.

Zentraler Unterschied nochmals: Kaufkraft der User. Benutzer von Amazon, FB und Zalando haben viel mehr Geld im Schnitt. Myriad hat User, die sich meist kein Smartphone leisten können und zudem in armen Ländern leben. Ein User hat für die Werbebranche und die Datenkraken je nach Kaufkraft einen ganz anderen Wert.

(Wenn es nur nach "Anmeldungen" ginge, könnte jede Firma schnell ein automatisches Skript schreiben, das täglich ein paar Zehntausend neue User generiert. Anmeldungen sind praktisch wertlos, das können reine Karteileichen sein wenn der Dienst dann nicht oder nicht mehr regelmässig benutzt wird).

Zum zweiten allgemeinen Punkt: Wie kommst Du auf 50%? Wenn man nicht sehr jung ist (Totalverlust egal), sehr wenig Geld hat (reines Spielgeld) macht es für mich keinen Sinn die Hälfte des investierten Geldes zu "traden".

Traden bedeutet ständiges Ueberwachen der Kurse, Stopps und Kauflimits setzen, Newslage anschauen etc.

Wer hat dafür täglich Zeit an der Börse nebst seiner Arbeit - wenn man nicht bereits viel Kapital hat? Und mit viel Kapital würde ich nicht 50% fürs Trading einsetzen.

Man kennt die  Statistik: 80-90% aller privaten Trader machen langfristig Verluste oder kommen gerade einmal auf eine schwarze Null nach Abzug ihrer Kosten.

otth
Bild des Benutzers otth
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 320
Myriad

Du scheinst was von der Sache zu verstehen, vielen Dank für deine Ausführungen.

Optimistisch bin auch ich Myriad gegenüber eingestellt, aber man darf ja nie blind sein.

Tatsache ist, dass heute wirklich sehr wenig Umsatz in der Aktie ist. Wir haben hier im Forum "Kapitalist", der beobachtet diese Aktie seit JAHREN und er schreibt heute: "Das Volumen ist deutlich zurück gegangen, vor kurzem hatten wir noch Tagesumsätze von über 6 Millionen Titeln, heute sind es nur noch rund 500'000. Ich interpretiere das so, dass das Feuer draussen ist. Nach der Zahlenpräsentation wird vermutlich dasselbe passieren wie heute mit Leclanché, nämlich Kurseinbruch." Was sagst du zu dieser Tatsache?

Danke und Gruss

Leirum
Bild des Benutzers Leirum
Offline
Zuletzt online: 03.03.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 45

Ich habe deine Kommentare  über längere Zeit konsumiert und attestiere dir bessere Kenntnisse als ich sie habe. Nur, die Kaufkraft ist abhängig vom Land. Wir kennen die Hamburger-Regel. Und das Angebot richtet sich nach der Kaufkraft und dies ist ja auch der Grund, warum ich die Bewertung nicht bei $ 20.- angesetzt habe sondern bei $ 5. bis $ 10.-- Ich habe kürzlich in der NY Post einen Artikel gelesen welcher von Carlos Slim verfasst wurde und in welchem er auf die diversen Divergenzen bei den Bewertungen eingegangen ist. Für mich machte es Sinn.

Wie dem auch sei, das Gedankenmodell des US-Hedge-Fund hat deinem Modell sicher Rechnung getragen, aber darüber hinaus müssen die noch etwas gesehen haben, was evtl. dir entgangen sein könnte und ich mit Sicherheit auch nicht sehe und auch nicht sehen kann, aber meine Nase sagt mir, dass die auf das richtige Pferd gesetzt haben und ich bin überzeugt, auf Wochen oder Monate Sicht, werden wir auch wissen warum.

 

Zum Traden: Jedes Investment sollte seine Schmerzensgrenze kennen und wie wir wissen, wenn es nach unten geht, werden auch die sogenannten AAA mitgerissen.  Was das Traden anbelangt, hier spreche ich die Momentum Aktien an. Was ist falsch, wenn einer seine Quota investiert und dann bei einem gewissen Niveau die Hälfte sicher stellt? Kommt der Titel zurück kann man es wieder versuchen, zieht er nach oben weg, auch ok. man hat ja noch die 50 %. Bei deiner Einfügung könnte man sagen: Hin und her macht die Taschen leer und da gebe ich dir auch recht, aber wenn jemand traded dann gehe ich davon aus, dass er Disziplin reinbringt und auf seinem Pult 2 bis 3 Systeme hat, welche eine gewissen Handelsunterstützung geben.

Von der Kneipe aus, ok - so geht dies nicht - es ist ein harter Job - aber es lohnt sich.

Leirum
Bild des Benutzers Leirum
Offline
Zuletzt online: 03.03.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 45
Myriad

Betreffend dem Volumen.

 

Die alte Regel, Volumen ist die Waffe des Bullen könnte man umdrehen und sagen, Volumen ist die Waffe des Bären.

Dass die Konsolidierung mit kleinem Volumen abgehandelt wird - bis jetzt - bewerte ich eher positiv.

msngr
Bild des Benutzers msngr
Offline
Zuletzt online: 30.03.2017
Mitglied seit: -
Kommentare: 22
Rollout in Weiteren Ländern

Gemäss msngr Homepage hat heute der Rollout in Chile, Paraguay und Uruguay begonnen. Ein wirklich agressives Vorgehen von Myriad. Vermutlich hat die BZ Bank das gewusst, daher geht sie gemäss ihrer Studie von einer Userzahl von 175 Mio bis Ende 14 aus.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'937

Leirum hat am 04.09.2014 - 17:25 folgendes geschrieben:

Wie dem auch sei, das Gedankenmodell des US-Hedge-Fund hat deinem Modell sicher Rechnung getragen, aber darüber hinaus müssen die noch etwas gesehen haben, was evtl. dir entgangen sein könnte und ich mit Sicherheit auch nicht sehe und auch nicht sehen kann, aber meine Nase sagt mir, dass die auf das richtige Pferd gesetzt haben und ich bin überzeugt, auf Wochen oder Monate Sicht, werden wir auch wissen warum.

Es müssen nicht einmal grosse Hedge-Fonds sein, MYRN hat (immer noch) eine relative kleine Market Cap und Umsätze im Vergleich zu Schwergewichten.

Natürlich kaufen diese Anleger nicht blind: Dies ist mit grösster Wahrscheinlichkeit eine Kombination aus Momentum und Spekulation auf News/Merger. Ich definierte das positive Szenario (nochmals zusammengefasst) so:

- Momentum-Trade: Social Media und Internet-Aktien sind wieder einmal im Trend in den USA, siehe zuletzt die Fantasie-Bewertung von Snapchat. Man sucht also weltweit "ähnliche" Aktien aus diesem Sektor, egal ob sie erfolgreich sind oder nicht. Ziel ist nur das herrschende Momentum nu nutzen und ein baldiger Exit (Cash Out) für Ebner & Co.

Da wären wir bei schon bei...

- News/Merger-Trade: Investoren spekulieren damit auf einen Verkauf von MYRN in den nächsten Monaten. Denn Umsatz mit "Zusatzfeatures" oder via Werbung sind alle noch vage und unsicher. Darum werden bisher momentan auch nur (geschönte) Userzahlen genannt in der Myriad-PR.

Die Zeit drängt: Langfristig wird nur noch der Umsatz/User und der Gewinn interessieren. Dann werden viele dieser Gratisdienste auf der Strecke bleiben, ein tragbares Geschäftsmodell haben die wenigsten. Es gibt nur wenige grosse Fische, die sich die kleinen Messenger-Apps leisten können und wollen und sie dann als Kostenstelle/Werbung für ihr Oekosystem quersubventionieren.

Die Filetstücke wie Whatsapp, Viber etc. sind wie erwähnt schon vergeben oder haben als eigenständige Firmen an der Börse bereits massiv zugelegt, siehe FB, TWTR, HKG:0700 (Tencent) und das baldige IPO von LINE in Asien.

Die Frage bleibt offen ob ein grosser Käufer in den nächsten Monaten bei MYRN anbeisst -  ewig wird der Hype um kostenlose Messenger nicht mehr anhalten.

Schnell müssten Umsätze und vor allem endliche Gewinn her bei MYRN falls kein Käufer auftaucht.

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 501
Morgen!

Alles kluge Überlegungen.

Aber der Camox Master Fund wird sich auch etwas gedacht haben, als sie vor kurzem ihre Beteiligung ausgebaut haben. Den Geld vernichten wollen die sicher auch nicht. Und seither ist noch zu wenig passiert.

Also, ich bleibe dabei, wir sind noch nicht am Ende der Fahnenstange. Hier wird es zumindest noch einmal richtig abgehen.................... möglicherweise auch dauerhaft....

 

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 530

Ich warte erstmal auf die neuen (Finanz-)Zahlen und warte an der Seitenlinie. Da diese vermutlich sehr schlecht ausfallen, könnte sich anschliessend ein guter Zeitpunkt für einen Einstieg bieten.

Tony
Bild des Benutzers Tony
Offline
Zuletzt online: 02.10.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 150

Who cares ob Myriad nun wieder Verlust schreibt? Die Nutzerzahlen werden mit Spannung erwartet, denn diese entscheiden über die Zukunft von Myriad, der Rest ist Beilage...

 

 

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.06.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 940

Tony hat am 05.09.2014 - 10:42 folgendes geschrieben:



Who cares ob Myriad nun wieder Verlust schreibt? Die Nutzerzahlen werden mit Spannung erwartet, denn diese entscheiden über die Zukunft von Myriad, der Rest ist Beilage...


 


 


Gaaanz genau so muss man es sehen! Wer bei einer Gesellschaft wie MYRN auf die Finanzzahlen schaut, hat es nicht begriffen. Ok, die Liquidität sollte schon vorhanden sein, damit das Wachstum auch finanziert werden kann. Aber die Erfolgsrechnung kann man getrost vergessen. Bin gespannt, was wirtschaftsinformation.ch in der nächsten Ausgabe schreibt, da kommt wieder was!

walter-steiner
Bild des Benutzers walter-steiner
Offline
Zuletzt online: 09.04.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 341

Genauuuu darum gets doch tiefere Kurse bedeuten günstigere Einkäufe für Ebner und CO. Ich gehe jedenfalls unten rein. Yahoo

Das ist das Schöne an der Börse: Ein Spekulant kann tausend Prozent Gewinn machen, aber nie mehr als hundert Prozent verlieren.

Zitat:

Hermann Josef Abs.

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 992

Blaues Hufeisen hat am 05.09.2014 - 10:51 folgendes geschrieben:

 

Tony hat am 05.09.2014 - 10:42 folgendes geschrieben:




Who cares ob Myriad nun wieder Verlust schreibt? Die Nutzerzahlen werden mit Spannung erwartet, denn diese entscheiden über die Zukunft von Myriad, der Rest ist Beilage...


 


 


Gaaanz genau so muss man es sehen! Wer bei einer Gesellschaft wie MYRN auf die Finanzzahlen schaut, hat es nicht begriffen. Ok, die Liquidität sollte schon vorhanden sein, damit das Wachstum auch finanziert werden kann. Aber die Erfolgsrechnung kann man getrost vergessen. Bin gespannt, was wirtschaftsinformation.ch in der nächsten Ausgabe schreibt, da kommt wieder was!

 

Myriad gibts ja schon länger. Seit 2009 sind die Umsätze nur so dahin gepurzelt und im 2013 waren wir wieder beim Stand 2008 angelangt. Seit Hoch 2009 sind die Umsätze locker mal um mehr als -75% gefallen bis 2013. Seit wann investiert man hier genau in die Zukunft?

Growthtitel schön und gut. Growth heisst aber Wachsen. Starkes wachsen im Umsatz vor allem... ohne Umsatz kein Gewinn. Und der Umsatz muss stark wachsen auf Kosten des Gewinnes damit man später mal die Früchte ziehen kann und rapide schöne Gewinnsteigerungen hinlegen kann.

Growth heisst auch... wachsen beim Gewinn (Verlust stätig verringern zuerst angesagt, dann später Gewinne stetig schön steigern).

So etwas sehe ich bei Myriad zur Zeit nicht. Das sie fähig ist / sein soll muss sie erst beweisen. Wird glaube ich nicht einfach. Denn ansonsten bleibt hier in naher Zukfunt nur Investitionsidee "Übernahme" übrig um solche Kurse zu "rechtfertigen".

Sollten wir hier tatsächlich mit 4+ ins Wochenende gehen könnte die 4 zur alten 2.6-2.70 mutieren bis 22.9 - also ein zwischenzeitlicher Boden. Mal sehen.

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 501
Genau

Cash Situation ist bekannt. Da wird bereits das Schlechteste erwartet.

Deshalb, sind die User Zahlen super, geht es ab! Dann wird auch die Finanzierung locker auf die Beine gebracht.

 

Sollte es noch einen kleinen Taucher geben, wegen Wochenende und Kriegsgerassel, einfach unten nach kaufen!

Schönes Wochenende!!

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 530

Blaues Hufeisen hat am 05.09.2014 - 10:51 folgendes geschrieben:

 

Tony hat am 05.09.2014 - 10:42 folgendes geschrieben:




Who cares ob Myriad nun wieder Verlust schreibt? Die Nutzerzahlen werden mit Spannung erwartet, denn diese entscheiden über die Zukunft von Myriad, der Rest ist Beilage...


 


 


Gaaanz genau so muss man es sehen! Wer bei einer Gesellschaft wie MYRN auf die Finanzzahlen schaut, hat es nicht begriffen. Ok, die Liquidität sollte schon vorhanden sein, damit das Wachstum auch finanziert werden kann. Aber die Erfolgsrechnung kann man getrost vergessen. Bin gespannt, was wirtschaftsinformation.ch in der nächsten Ausgabe schreibt, da kommt wieder was!

Ich glaube, ihr beiden habt meine Aussage nicht verstanden. Würde ich auf die Finanz-Zahlen schauen, würde ich keinen Einstieg nach solchen in Betracht ziehen. Dass die Zahlen aber durchaus einen grösseren (kurzfristigen) Kurseinbruch bewirken könnten, ist doch ein vollkommen anderes paar Schuhe!

 

Tony
Bild des Benutzers Tony
Offline
Zuletzt online: 02.10.2018
Mitglied seit: -
Kommentare: 150

Naja, möglich ist es aufjedenfall. Aber jeder der sich ein wenig mit Myriad beschäftigt hat, weiss das die Zahlen nicht gut ausfallen werden. Somit für viele keine Überraschung mehr, deshalb wird ein Verlust den Kurs auch weniger beeinflußen.

timi6666
Bild des Benutzers timi6666
Offline
Zuletzt online: 01.01.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 375
Myriad

Es könnte ja auch sein dass Myriad übernommen wird.

Bei Herrn Ebner ist alles möglich.

Und da ist Zug drin.

Santhera lässt grüssen.

Jahrestief Fr. 2.30. Jahreshoch Fr. 102.-

Es kann geträumt werden.

Oder stehen wir kurz davor ?????

RoXoR
Bild des Benutzers RoXoR
Offline
Zuletzt online: 16.05.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 275

je schlechter die Cash Zahlen, desto günstiger wird doch die Übernahme und wenn die Userzahlen weiter zugenommen haben, dann umso besser....das ist heute Business

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'937

RoXoR hat am 05.09.2014 - 16:28 folgendes geschrieben:

wenn die Userzahlen weiter zugenommen haben, dann umso besser....das ist heute Business

Nein, das ist kein tragbares Business, das ist nur eine (temporäre) Blase.

Diese Blase wird platzen wie bereits 1999-2000. Die Frage ist nicht ob, die Frage ist nur wann.

Ohne Umsatz und vor allem operativen Gewinn überlebt keine Firma langfristig. MYRN macht wohl nicht einmal viel Umsatz mit ihren neuen "registrierten" Usern, es sei denn...

- die Telcos zahlen etwas für die Software (wenn MYRN zuviel verlangt, programmieren die Kunden eine eigene wie etwa Swisscom mit ihrem "iO") oder

- die User kaufen (eines Tages, noch nicht vorhanden) kostenpflichtige Zusatzfeatures.

Solche "Premium- oder Zusatzfeatures" (Stickers, Avatars, Games und andere Apps...) hat die Messenger-Konkurrenz schon längst im Angebot. MYRN ist ein Nachzügler.

Ich möchte auch noch sehen wie MYRN-User solche Dienste und Software auf billigen, aufgemotzten Featurephones überhaupt 

- bezahlen und

- konsumieren können.

Wer sich knapp ein Featurephone leisten kann, hat meist kein Geld übrig und ein aufgemotztes Featurephones ist technisch nicht in der Lage, Inhalte und Apps wie auf Smartphones richtig gut darstellen zu können.

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 992

Heutiger Wochenschluss verspricht Bewegung für nächste Woche. Dürfte vermutlich gleich anfangs Woche Vola kommen. Nach oben oder nach unten. Wenn auch mehr für eher nach unten spricht nach dem wir heute die 3.90 nicht mal wirklich überteffen konnten. Etwas Fishing dürfte das Ganze dann beschleunigen.

 

Langsam gibt es für mich drei wahrscheinliche Szenarien. Auf die Zahlen zu bald wieder langsam Richtung 4.6 > 5.0. Oder auf die Zahlen hin runter Richtung 3.20 > 2.80 +/-. Oder wir pendeln zw. 3.60 und 4.00 herum bis zu den Zahlen.

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'227

Supermari hat am 05.09.2014 - 19:20 folgendes geschrieben:

 

 

Langsam gibt es für mich drei wahrscheinliche Szenarien. Auf die Zahlen zu bald wieder langsam Richtung 4.6 > 5.0. Oder auf die Zahlen hin runter Richtung 3.20 > 2.80 +/-. Oder wir pendeln zw. 3.60 und 4.00 herum bis zu den Zahlen.

Hahaha oder viertens zwischen 0 und 100.-, also ich les deine postings immer gerne, aber das ist nun wirklich nicht besonders geistreich :-)... Da gabs wohl schon ein Feierabendbier *hicks*... Gruß und cheers Smile 

save the world its the planet with chocolate...

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 992

Ja lieber Pirelli, das ist Charttechnik. Und der Charttechniker muss sich solchen Meinungen dann aussetzen. Frag mal den Steffen... Seine Texte stossen bei vielen auch immer auf wenig Verständnis weil er nicht sagt... Kurs XY sondern Chance nach oben bis... , Chance nach unten bis ..., wahrscheinlich ist nach oben wenn... > und ganz ehrlich: das nenne ich seriös Wink Denn niemand weiss wo der Kurs steht morgen.

Das sind einfach meine 3 Haupt-Szenarien für die kommenden 2-3 Wochen. Welche am wahrscheinlichsten ist, wird sich vermutlich dann schon Montag, Dienstag abzeichnen... dann kann ich auch das wahrscheinlichste gleich verfolgen.

Es ist aber wichtig, dass man schon vorher Szenarien vor sich hat, an welchen man sich orientieren kann, wenn eines dieser sich als die richtige herausfilter. Wenn ich das nicht schon zuvor mache und einfach davon ausgehe... wahrscheinlich ist Szenario rauf auf die 5.00 und es kommt anders.... ja dann habe überhaupt keine Orientierung im ersten Moment und ich verkaufe einfach wohlmöglich im blödsten Moment, z.B. und schaue erst dann nach, ob der Verkauf gut war.

Man hat ja gesehen was am Montag passiert ist... Ja die 5. Nun gleich rauf auf die 10. Es muss so sein. Judihui, tralala. Marktschreier hier überall. Aber es kam mal anders. Niemand wollte so an Kurse unter 4 glauben... Durchhalteparolen überall. Typische Reaktion. Fakt ist aber seit Hoch am Montag haben wir knappe -25% auf dem Schirm. Ich habe dann am schon anfangs Woche gewarnt... Richtung 3.20 am wahrscheinlichsten. Grundsätzlich bleibt dieses Szenario bestehen vorestmal. Aber die 3.80+ als Wochenschluss lässt Raum offen für weitere Möglichkeiten (welche auch realistisch erscheinen).

Zudem wie gesagt... heutiger Schluss lässt vieles offen. Wobei unter 4 negativ und das wir die 3.90 nicht überwinden konnten auch.

Vielleicht verstehst Du den Sinn, wieso ich 3 Szenarien aufsetze nun besser.

Ich meine jedes Unternehmen stellt auch verschiedene Szenarien auf, arbeitet diese aus, wählt dann die wahrscheinlichste raus und verfolgt diese. Stellt sich diese als falsch raus, kann man Plan B verfolgen. Was? Kein Plan B... ja nicht so toll für ein Unternehmen.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 652

wie sieht deine angewandte Technik bei dir selber aus? 50 zu 50? oder  eher 10 zu 90. Mit letzt genannten müsstest du nicht mehr arbeiten gehen.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 652

Bei Plan B würde verkaufen gelten. Ist doch logisch oder kennst du selber Plan B nicht?

pirelli
Bild des Benutzers pirelli
Offline
Zuletzt online: 09.11.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'227

@ supermario hab ich schon kapiert - pirelli hat schliesslich auch verschiedene strategien - war doch auch ironisch gemeint - sich soviel rechtfertigen kostet doch viel zu viel energie...

save the world its the planet with chocolate...

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 992

pirelli hat am 05.09.2014 - 20:24 folgendes geschrieben:

@ supermario hab ich schon kapiert - pirelli hat schliesslich auch verschiedene strategien - war doch auch ironisch gemeint - sich soviel rechtfertigen kostet doch viel zu viel energie...

 

Ja auch wahr. Brauche jetzt Kaloriebombe... hmmm, mit Lasagne kann ich nicht falsch liegen! Was denkst Du? Drinks

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 07.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

marsi24 hat am 05.09.2014 - 20:01 folgendes geschrieben:

wie sieht deine angewandte Technik bei dir selber aus? 50 zu 50? oder  eher 10 zu 90. Mit letzt genannten müsstest du nicht mehr arbeiten gehen.

Auf Grund der vielen  Zeit die Supermari im Forum verbringt, kann der doch gar nicht mehr arbeiten gehen, oder er hat einen Job den es nicht wirklich braucht  und erledigt das alles während der Arbeitszeit. ByeMosking

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Online
Zuletzt online: 07.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 13'626

Supermari hat am 05.09.2014 - 19:20 folgendes geschrieben:

Langsam gibt es für mich drei wahrscheinliche Szenarien. Auf die Zahlen zu bald wieder langsam Richtung 4.6 > 5.0. Oder auf die Zahlen hin runter Richtung 3.20 > 2.80 +/-. Oder wir pendeln zw. 3.60 und 4.00 herum bis zu den Zahlen.

Ein Münzwurf hätte eine Treffergenauigkeit von 50%, also deutlich mehr als Deine Chartanalyse! MoskingMosking

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 992

Kapitalist hat am 06.09.2014 - 09:51 folgendes geschrieben:

Supermari hat am 05.09.2014 - 19:20 folgendes geschrieben:

Langsam gibt es für mich drei wahrscheinliche Szenarien. Auf die Zahlen zu bald wieder langsam Richtung 4.6 > 5.0. Oder auf die Zahlen hin runter Richtung 3.20 > 2.80 +/-. Oder wir pendeln zw. 3.60 und 4.00 herum bis zu den Zahlen.

Ein Münzwurf hätte eine Treffergenauigkeit von 50%, also deutlich mehr als Deine Chartanalyse! MoskingMosking

 

 

Du hast gar keine Treffergenauigkeit. Denn du gibts einfach nichts an. Viel blabla, oft puscherei, nichts dahinter. Kapitalist mal konkret werdend? Selten bis gar nie gesehen. Meisterleistung Deinerseits Wink Ist natürlich geschickt. Wer nicht konkret wird bietet keine Angriffsfläche.

Ich habe weis Gott wie viel mal erwähnt das bis 5 alles möglich ist hier... und oh Wunder. Bei der 5 machten wir erstmal kehrt. Habe hier genug oft geschrieben... solange Momentum hält drinbleiben. Bis zur 5 kanns gut gehen. Oh Wunder bei der 5 machten wir kehrt. Soviel zu Treffergenauigkeit.

Du bist ein Spassvogel, ein Paradiesvogel. Was willst Du den hier gross überhaupt beurteilen, wenn Du ja nicht mal das Elementarste kapierst / kapieren möchtest von der Charttechnik?

Schau doch lieber, dass Du Gottex zum laufen bringst. Die Pusherei dort deinerseits wirkt leider null komma nichts. Geb Dir mal mehr Mühe, verdammt... sonst wird das nichts dort MoskingMosking Bald kannst Du es wieder versuchen... Je näher das Auslaufen des Buybacks Programms je ehner wird das was dort.

Aber als erstes solltes Du mal lernen zu lesen. Nicht nur lesen was Du lesen möchtest sonder einfach mal ein ganzer Post lesen. Dann wüsstest Du ja genau, was ich zu den verschiedenen Szenarien geschrieben habe, und das vermutlich schon MO, DI sich das wahrscheinlichste herauskristallisiert und das der Wochenschluss nunmal alles Szenarien bis nächste Woche offen gelassen hat. Muss aber schwierig sein.

Und da du ja lange an der Börse bist solltest Du doch wissen, das Aktien rauf gehen können, runter gehen können oder mehr oder weniger seitwärts verlaufen können. Wie sieht deine Trefferquote mit deiner Münze aus für das seitwärts Dahinwegitieren... scheisse die Münze hat ja nur zwei Seiten... an der Börse gibt es aber grundsätzlich 3 Möglichkeiten... hmmm  Crazy

So geniess mal Dein Wochenende. Ich mache das. Adios und bis nächste Woche.

marsi24
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Zuletzt online: 06.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 652

Dein Wissen um die Charttechnik interessiert mich. Vielleicht andere auch. Öffentlich wirst du dein Wissen wohl nicht preis geben, aber Privatunterricht?

Du und Kapi sollten aufhören euch gegenseitig zu brüskieren. Keiner steht nun mal gerne als Verlierer da. Ich muss zugeben, das ich deine posts auch nicht immer genau lese. In Zukunft aber sicher genauer. 

Ihr beide setzt auf gegensätzliche Informationen. Das eine schliesst das andere nicht aus. Wo Kapi ist, gibt es (meistens) was zu holen und deine Analysen versprechen (meistens), das du richtig deutest.

Gruss Marsi

Seiten