SMI im April 2009

1'543 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im April 2009

Johnny P wrote:

CrashGuru wrote:

seit Oktober 2007

Die Insider verkauften in den ersten 3 Wochen im April 2009 bisher 353 Millionen Aktien

Vermutlich Chrysler-Aktien Lol Analysten rechnen noch diese Woche mit Insolvenz.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 12.08.2020
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
SMI im April 2009

MarcusFabian wrote:

CrashGuru wrote:
Dass "die Manager" mehr verkaufen als kaufen dürft klar sein.

Nö, im Jahr 2003 haben sie tierisch eingekauft. Bill Gates war damals die Ausnahme.

Ganzes Zitat wäre : .....das macht ja alle Welt im gleichen Zeitraum.....

also seit Oktober 2007. Was vorher war wissen wir ja auch. Da kauften zuletzt auch die "Dienstmädchen".

Johnny P wrote:

CrashGuru wrote:

seit Oktober 2007

Die Insider verkauften in den ersten 3 Wochen im April 2009 bisher 353 Millionen Aktien

Fragt sich, wieviele halten sie noch. Evtl. wurde rasch etwas Kasse gemacht, nach den starken Anstiegen.

Die Meldung und der Chart sagt nicht viel aus.

plastiker
Bild des Benutzers plastiker
Offline
Zuletzt online: 22.07.2010
Mitglied seit: 21.03.2009
Kommentare: 41
SMI im April 2009

Auch Insider können den Markt nicht vorhersehen und der kleine Informationsvorsprung, den sie haben, kann das Chaos des Marktes nicht überlisten. Lediglich bei eigentlichen Insidergeschäften könnten sie gross Kasse machen, was aber heutzutage ohne zivilrechtliche Konsequenzen relativ schwierig ist.

chrigi@cash
Bild des Benutzers chrigi@cash
Offline
Zuletzt online: 28.08.2010
Mitglied seit: 10.12.2007
Kommentare: 550
General Motors mit neuem Rettungsplan

Guten Morgen

USA / Asien

Die Wall Street hat am Montag belastet vom Ausbruch der Schweinegrippe leichter geschlossen. Eines der zentralen Themen seien die möglichen Folgen der Krankheit für die Weltwirtschaft gewesen, hieß es aus dem Handel. Der Dow Jones Industrial Average Index (DJIA) verlor 0,6% oder 51 Punkte auf 8.025. Pharmawerte profitierten von den Schlagzeilen über die Ausbreitung der Krankheit. In der ersten Reihe zogen Pfizer um 2,4% auf 13,49 USD an und Merck & Co bewiesen Relative Stärke und schlossen nahezu unverändert bei 23,44 USD. Die Aktien von Fluglinien, die besonders unter der Angst vor einer Ausbreitung der Schweinegrippe litten, wurden dagegen gemieden. Die UBS hat vor diesem Hintergrund einige US-Fluggesellschaften heruntergestuft. Auffälligster Wert im DJIA waren allerdings GM mit einem Aufschlag von 20,7% auf 2,04 USD. Die Titel profitierten von der Präsentation eines veränderten Sanierungsplans. Der Telekommunikationskonzern Verizon Communications hat ungeachtet des schwierigen Umfelds im ersten Quartal Nettoergebnis und Umsatz gesteigert und dabei die Markterwartung im Großen und Ganzen erfüllt. Die asiatischen Börsen notieren ebenfalls tiefer. Der Nikkei verliert zurzeit -59 und der HangSeng -144 Punkte. Die US Futures notieren nochmals tiefer. Der S&P -11 und Dow -66 Punkte.

Schweiz

Ems-Chemie weist im ersten Quartal einen 39.8 % tieferen Umsatz von 254 Mio. Fr. aus. Der Operative Cash Flow stieg um 50.9% auf 83 Mio. Fr. und die EBIT-Marge von 10%.

AMS hat im Q1 einen deutlichen Umsatzrückgang erlitten. Dieser sank um 38% auf EUR 25.4 Mio. Die Bruttogewinnmarge sank von 51 auf 31%. Der Verlust betrug EUR 8.5 Mio.

Richemont führt in La Caux-de-Fonds beim Luxusuhrenhersteller Cartier für 400 bis 500 Mitarbeiter die Kurzarbeit ein. Diese ist ab 1. Mai auf 3 Monate angesetzt. Zudem wird die Kurzarbeit in Freiburg verlängert.

Novartis sieht laut eigenen Angaben eine Gute Chance für die Entwicklung eines Impfstoffes gegen die Schweinegrippe. Der Konzern geht von einer Entwicklungszeit von 3-6 Monaten aus.

UBS Investmentbanking Chef Jerker Johansson verlässt das Unternehmen nach nur 1 Jahr. Neu wird die Einheit von Alex Wilmot-Sitwell und Carsten Kengeter gemeinsam geführt.

Der SMI wurde am Nachmittag von anziehenden Börsen in den USA beflügelt, konnte die morgentlichen Verluste aufholen und sogar deutlich in die Gewinnzone drehen. Mit dem Schluss um 5175 endete die Sitzung knapp auf dem Tageshoch. Beflügelt wurde die Schweizer Börse vor allem durch die Schwergewichte Roche, UBS und Nestle. Somit rückt das Etappenziel um 5200 erneut in greifbare Nähe. Ein Überwinden der Zone 5200/50 würde neues Potential eröffnen. Jedoch bleibt es eine sehr starke Hürde. Für heute muss mit anfänglichen Verlusten gerechnet werden. Unterstützung bietet nun die Marke um 5120. Die Vorbörse wird mit -30 Punkten erwartet.

Trading Idee

Roche bleibt attraktiv. Long Positionen halten. Für den Gesamtmarkt wird es wieder eng. Spekulationen für Kursrückschläge könnten weiterhin via MSMIM oder MSMIO verfolgt werden. Erst ein nachhaltiger Ausbruch über 5240 würde weitere Gewinne ermöglichen.

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im April 2009

plastiker wrote:

Auch Insider können den Markt nicht vorhersehen und der kleine Informationsvorsprung, den sie haben, kann das Chaos des Marktes nicht überlisten. Lediglich bei eigentlichen Insidergeschäften könnten sie gross Kasse machen, was aber heutzutage ohne zivilrechtliche Konsequenzen relativ schwierig ist.

OK. Aber oft steigen, oder sinken Aktien scheinbar grundlos oder gemäss Gerüchten. Erst später wird der Grund veröffentlicht und das grosse Aha Erlebnis tritt ein. Dann ist der Kurs aber schon weit fortgeschritten. Wie nennt man denn das, wenn nicht Insidergeschäfte? :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

plastiker
Bild des Benutzers plastiker
Offline
Zuletzt online: 22.07.2010
Mitglied seit: 21.03.2009
Kommentare: 41
SMI im April 2009

Das ist wie in meinem und Deinem Alltag auch, rückblickend finden wir immer irgendwelche plausiblen Gründe für die Veränderung der Vergangenheit und verkaufen diese als "ich habe es kommen sehen" oder "ich habe es gewusst", um unsere Eitelkeit zu pflegen und unser Gesicht zu wahren. Nicht mehr und nicht weniger.

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im April 2009

plastiker wrote:

Das ist wie in meinem und Deinem Alltag auch, rückblickend finden wir immer irgendwelche plausiblen Gründe für die Veränderung der Vergangenheit und verkaufen diese als "ich habe es kommen sehen" oder "ich habe es gewusst", um unsere Eitelkeit zu pflegen und unser Gesicht zu wahren. Nicht mehr und nicht weniger.

...und ich hab's hier sogar geschrieben... Wink

run rabbit, run...

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im April 2009

Was macht der Börse bloss heute zu schaffen. Sehe nicht wo ihr dr Schuh drückt. Kann das jemand erklären? :?:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Laser02
Bild des Benutzers Laser02
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 11.02.2009
Kommentare: 386
SMI im April 2009

in_God_we_trust wrote:

Was macht der Börse bloss heute zu schaffen. Sehe nicht wo ihr dr Schuh drückt. Kann das jemand erklären? :?:

Tammi-Grippe !!

Mike_GSX
Bild des Benutzers Mike_GSX
Offline
Zuletzt online: 11.02.2010
Mitglied seit: 17.08.2006
Kommentare: 25
SMI im April 2009

Unter anderem:

Schweinegrippe

und Artikel "Wall Street Journal" über Kapitalaufstockung von Banken nach Stesstest.

later....

(ha! seit 06 dabei und heute mein erstes Post Wink

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im April 2009

Mike_GSX wrote:

(ha! seit 06 dabei und heute mein erstes Post Wink

hast uns aber lange warten lassen Biggrin - Welcome.

Was belastet:

- Gewinnmitnahmen (wenn der Stein mal ins Rollen kommt...)

- Schweinchengripp

- Angst/Verunsicherung vor 30.04. / 04.05.

run rabbit, run...

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im April 2009

el Toro wrote:

Angst/Verunsicherung vor 30.04. / 04.05.

Aber Timmy-Boy hat doch die Baldriantröpfchen schon letzte Woche verabreicht:

"Die meisten Banken haben mehr als genug Kapital, um als gut kapitalisiert zu gelten", sagte Geithner vor dem Kongressausschuss.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im April 2009

Mike_GSX wrote:

Unter anderem:

Schweinegrippe

und Artikel "Wall Street Journal" über Kapitalaufstockung von Banken nach Stesstest.

later....

(ha! seit 06 dabei und heute mein erstes Post Wink

Welcome!

Schweigen ist Gold, schreiben ist Silber.

Trotzdem, jeder Beitrag ist hier willkommen, besonders in solchen Momenten, wenn es zwar an den Börsen drunter und drüber geht, aber niemand die Zeit zu haben scheint es zu kommentieren.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: 13.04.2007
Kommentare: 1'305
Grippenbörsen haben kurze Beine

Im Nachhinein werden Tage wie heute, als verpasste Einstiegschance bleiben.

Was zählt ist der reale Zustand jeder einzelnen Firma.

Was habe ich bei Bucher für Fragen gestellt? Wenn heute ANAListen die offiziellen Verlautbarungen der Firma lesen, hä was denken die wohl.In der Bubenkochschule bei Fräulein Marti lernten wir, vor dem Einkaufengehen,muss man sich satt essen. Sonst kauft man jeden Müll.

Aber Hüt - da sitzt die Bankenbagasche vor dem Schirm - hat den ganzen Morgen im Netz verblödet - will noch etwas für ihren Mehrwert tun, dann schreiben sie:

Die Menschheit wächst,die Versorgung mit Nahrungsmittel schwierig - Investiere in BUCHER

Guten Appetit

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

hmm also diese woche könnte etwas schwirig werden für die smi titel! es herscht wider mal verkaufsdruck. kann sehr gut sein das der smi runnter geht auf 4800 punkte! ansonsten muss ich mich wider neu ausrichten. :? :roll: 8)


 

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im April 2009

Laser02 wrote:

in_God_we_trust wrote:
Was macht der Börse bloss heute zu schaffen. Sehe nicht wo ihr dr Schuh drückt. Kann das jemand erklären? :?:

Tammi-Grippe !!

Mit der Schweinegrippe machen nur gewisse Kreise wieder Geschäfte. Es wird hochgespielt. In einigen Tagen hat sich alles wieder erledigt. Es ist immer das gleiche!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im April 2009

Friederich wrote:

Es ist immer das gleiche!

yepp. Woran die Menschheit in den letzten Jahren schon alles ausgestorben ist: AIDS, Ebola, SARS, Vogelgrippe, Anthrax. Dann sterben wir halt dieses Mal an der Schweinegrippe. Nach dem 12. Mal ist's nicht mehr so schlimm.

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
SMI im April 2009

Denne wrote:

el Toro wrote:
Angst/Verunsicherung vor 30.04. / 04.05.

Aber Timmy-Boy hat doch die Baldriantröpfchen schon letzte Woche verabreicht:

"Die meisten Banken haben mehr als genug Kapital, um als gut kapitalisiert zu gelten", sagte Geithner vor dem Kongressausschuss.

Das stimmt so leider nicht mehr! :cry:

Sieh mal den folgenden Artikel:

Stresstest - Furcht vor Finanzlücke bei US-Großbanken

New York (Reuters) - Die US-Regierung hält die Großbanken Bank of America und Citigroup einem Zeitungsbericht zufolge nicht für krisenfest und drängt sie zur Aufstockung ihres Kapitals.

Die sogenannten Stresstests der US-Aufsichtsbehörden hätten bei der Bank of America eine potenzielle Finanzierungslücke von mehreren Milliarden Dollar ergeben, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Die Regierung werde zudem wahrscheinlich auch anderen Banken Kapitalerhöhungen nahelegen, hieß es weiter.

An den Finanzmärkten löste der Bericht weltweit Kursverluste aus. Anleger fürchteten, dass es schlechter um den US-Finanzsektor steht als zuletzt angenommen. Im vorbörslichen New Yorker Handel fielen die Aktien der Bank of America um elf Prozent und die Titel der Citigroup um rund acht Prozent. Branchenexperten zufolge könnte es den Instituten unter den gegenwärtigen Bedingungen schwer fallen, sich das Geld an den Finanzmärkten zu beschaffen.

Weder die betroffenen Banken noch die US-Behörden wollten sich zunächst zu dem Zeitungsbericht äußern. In dem Zeitungsbericht heißt es weiter, die beiden Banken stimmten mit den Resultaten der Tests nicht überein und planten detaillierte Gegendarstellungen. Die Bank of America könnte diese noch am Dienstag vorlegen.

Bislang hatte an den Märkten die Zuversicht überwogen, dass die Banken die Stresstests allesamt bestehen werden. Die Ergebnisse der Belastungstests, denen sich die 19 führenden US-Banken unterziehen müssen, sollen in der kommenden Woche veröffentlicht werden. Mit den Tests will die Regierung von Barack Obama das Vertrauen in die amerikanische Finanzbranche wiederherstellen. Der Kollaps des US-Immobilienmarktes, wachsende Kreditausfälle und die tiefe Rezession haben den Banken schwer zugesetzt. Mit den Tests simulieren die Behörden mit bestimmten Annahmen etwa, wie es den Banken bei einer Verschlimmerung der Rezession ergehen würde.

Auch Deutsche Bank kamen in einem eigenen Belastungstest zu dem Ergebnis, dass die Bank of America möglicherweise ihr Kapital aufstocken muss. Der deutsche Branchenprimus unterwarf 16 US-Institute einem Stresstest und kam zu dem Ergebnis, dass zehn der Institute unter widrigen Umständen möglicherweise nicht über ausreichend Kapital verfügen.

Quelle:http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE53R09L20090428

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im April 2009

Keine Angst, der Dow wirds wohl in den 2 letzten Stunden wieder richten. Ansonsten spätestens morgens wird von der Regierung und den Notenbanken der Markt wieder vollgepumpt.

Noch niemandem aufgefallen dass an einem schlechten Tag, oder nach einem schlechten Tag der MArkt wie Wild anspringt. Da wird manipuliert(sprich wertloses Geld)wieWild Wink

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
nicht ganz ernst gemeint

Achtung, was folgt wohl nach der Vogel - und Schweinegrippe????

Hier ein paar mögliche neue Virenstämme

-Fischgrippe

-Kaninchengrippe

-Schlangengrippe

.....

..... am meisten Angst habe ich jedoch vor der Notenbankengrippe LolLol

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
Re: nicht ganz ernst gemeint

chateauduhartmilon wrote:

Achtung, was folgt wohl nach der Vogel - und Schweinegrippe????

Hier ein paar mögliche neue Virenstämme

-Fischgrippe

-Kaninchengrippe

-Schlangengrippe

.....

..... am meisten Angst habe ich jedoch vor der Notenbankengrippe LolLol

das habe ich heute nachmittag auch schon studiert.

ich bin auf eine pferdegrippe gekommen Lol

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im April 2009

Packt doch alle Grippeviren in ein Packet, schnürt daraus ein Finanzprodukt: "virus secured debt obligations" ( VSDO ), und verkauft diese Wertpapiere den Banken......

Gruss

Dr.............Zoch......... Lol

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im April 2009

also ich hab heute etwas Halsschmerzen bekommen, dabei hab ich doch nur etwas mit meiner zweibeinigen Katze gekuschelt LolLol

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im April 2009

chateauduhartmilon wrote:

also ich hab heute etwas Halsschmerzen bekommen, dabei hab ich doch nur etwas mit meiner zweibeinigen Katze gekuschelt LolLol

bei diesem wetter halt immer gut zudecken chateauduhartmilon Wink

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im April 2009

über Tod und Leid sollte man sich nie lustig machen.

Heute wieder mal erfahren(Geschäftspartner ) wie schnell man ableben kann,Krebs, Therapie heute Tod.

Die Zeit die man hat bewusst nutzen auch wenns schwierig ist,Zeit ist der grösste Luxus überhaupt!!

Finanzkrise, Schweinegrippe, Luftfahrtkrise, Rezession, Depression.

querschuesse.de

roensi
Bild des Benutzers roensi
Offline
Zuletzt online: 10.08.2011
Mitglied seit: 12.02.2009
Kommentare: 164
SMI im April 2009

witze machen ist nicht angesagt da gebe ich dir recht orangebox...habe heute in den nachrichten gehört das weltweit bereits 76 menschen an der schweinegrippe gestorben sind...jeder einzelne ist zuviel...aber das teather das nun weltweit an den börsen deswegen gamacht wird sieht wie ein schlechter witz aus...wieviele tote gibt es täglich wegen krebs oder verkehrsunfällen...kann sich jeder seine eigenen schlüsse daraus ziehen

es ist nicht wenig zeit, die wir haben, sondern es ist viel zeit, die wir nicht nützen

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Ausgekotzte Medien

Die Medien lechzen nach einem neuen Thema. Die Finanzkrise ist ausgetreten, jeder Leser oder Zuhörer wendet sich ab, wenn er noch ein Wort davon bekommt, ... dann muss also in einem Bärenmarkt, der immer noch chartisch nicht in Zweifel gezogen wird, ein neues Thema her: Schweinegrippe. Das Wort allein ist fantastisch. Du Schweinehund, dieses schweinische Glück, dieses Schwein bastelt aus Gemensche und Gevögel und Schweinewesen ein Virus zusammen, das nun allerlei umbringen will, Gevögel und Geschweine und Gemensche alle miteinander. Wunderful, or horrible, if you will so. Pfercht sie noch besser zusammen, die Schweine, und mit den Menschen, behaltet sie noch besser zusammen getrieben, und die Vögel, auch so dicht zusammengepfercht, dass sie sich nur noch ablecken können und die Schweine dazu und die Menschen auch und alle lecken sich und werden aneinander krank in the brave new world in der sie alle dank Wissenschaft und Pharma und unendluxgwe Weiterentwicklung zur gegenseitigen Küsserei gezwungen sind, bis sie voneinander krank geworden tot umfallen. Cheers and enjoy.

Es gibt noch Schlimmeres.

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im April 2009

orangebox wrote:

über Tod und Leid sollte man sich nie lustig machen.

Quote:

SadSadSad

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

ja genau das hat man doch in der schule schon gelernt.


 

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
Re: nicht ganz ernst gemeint

chateauduhartmilon wrote:

Achtung, was folgt wohl nach der Vogel - und Schweinegrippe????

Hier ein paar mögliche neue Virenstämme

-Fischgrippe

-Kaninchengrippe

-Schlangengrippe

.....

..... am meisten Angst habe ich jedoch vor der Notenbankengrippe LolLol

Börsenerholungsgrippe :twisted:

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Seiten