Actelion

1'609 posts / 0 new
Letzter Beitrag
profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Freut euch ..

Tja Freunde des Wachstums.Hier gibt es eine tolle Firma,die eure Sehnsüchte stillen kann.

Wo sind jetzt eigentlich die siebenschlauen Analysten,die Actelion dauernd mies machen und die Flaschentitel nach oben plappern.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Actelion

@ profit

Diese Analysten gehen eben mit der UBS ( Schlampe ?... ) ins Bett. Oder anders rum: "Säuhäfeli / Säudeckeli"....

Alles klar ? Ich glaube schon oder...?

Aber eben, was zählen schon doppelt so hohe Nettogewinne mit gerade mal lächerlichen 80 Millionen.........! Heutzutage müssen erst mal 50 Milliarden Verluste "erwirtschaftet" werden. Und wenn es dann nur noch 15 Milliarden Verluste sind, dann, ja dann........ ? Dann klatschen Anal Lysten in die Hände, und der Aktienkurs steigt ohne fundamentale Begründung. Interessant dabei ist dass sich diese "Experten" exakt auf solche "Fundamentals" berufen und mit diesen Argumenten ins Feld ziehen um einen Titel zu bewerten.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Engelchen
Bild des Benutzers Engelchen
Offline
Zuletzt online: 24.01.2013
Mitglied seit: 17.12.2008
Kommentare: 406
Re: Sonnenschein Actelion:-)

bonobolio wrote:

Herrlich solche Resultate:-) Nach den nun bekannten sehr guten Resultaten gibts heute Nachmittag um 15:30h (gerade wenn in den USA der Handel beginnt) noch eine Investorenkonferenz von Actelion. Heute und morgen hoffentlich die eine oder andere Rating- und/oder Kursziel-Erhöhung von Analysten-Seite und am Freitag die jährliche Generalversammlung von Actelion. Neben den guten Resultaten bin ich vor allem auf mögliche Kooperationen und den Stand der Phase-3-Produkte (mit Blockbusterpotenzial?:-) gespannt. Dazu nächste Woche die BB-Biotech-Tage (Schwerpunkt ist: tätätätääääää: Schlafmittel - und da hat doch Actelion was in Petto. Und nicht zu vergessen die Presseberichte über die guten Zahlen und Aussichten:-) Have a nice day:-)

Yes, ich habe letzte Woche kräftig zugekauft - von mir aus kann,s jetzt

explodieren :shock:

Engelchen

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
Actelion

habs nicht gefunden, weiss jemand wieviel cash atln per 31.12.2008 hat?

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Die hatten ungefähr 750 Mio.SFr. Cash.Die haben eine grundsolide Bilanz.Jetzt sollte der Kurs gegen 67.Sfr.laufen in den nächsten 2 Monaten.Dann wäre der Gap zu den Amis wie Celgene oder Gilead geschlossen.Mal abgesehen davon,dass sie dann immer noch sehr moderat bewertet sind angesichts des Umsatz-und Ertragswachstums.

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
actelion

sehr gute zahlen also da muss man ja einsteigen Biggrin

Actelion weiterhin auf rasantem Wachstumskurs

21.04.2009 17:37

Das Baselbieter Biopharmaunternehmen Actelion hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2009 unberührt von der Wirtschaftskrise stark steigern können. Der Reingewinn hat sich von 44,5 auf 102,1 Mio. Fr. mehr als verdoppelt.

Der Umsatz weitete sich um 26 Prozent auf 405,6 Mio. Fr. aus, wie Actelion am Dienstag mitteilte. Analysten hatten nur mit einem Gewinn von rund 90 Mio. Fr. und einem Umsatz von 391 Mio. Fr. gerechnet.

Der Hauptumsatzträger Tracleer, ein Medikament gegen Bluthochdruck, steuerte 352,2 Mio. Fr. zum Umsatz bei. Das sind 22,5 Prozent mehr als im Vorjahr. Daneben profitierte das Unternehmen von einem 55-prozentigen Umsatzwachstum des Medikaments Ventavis.

2009 wird ein gutes Jahr

Der Betriebsgewinn erreichte 121,6 (Vorjahresquartal: 67,8) Mio. Franken. Der Cash-EBIT betrug 146,5 (91,5) Mio. Franken. Finanzchef Andrew Oakley erklärte, mit dem guten Start in das Jahr 2009 könne er die Umsatzprognose bestätigen. Actelion erwarte einen Anstieg in Lokalwährungen um 12 bis 15 Prozent.

Für den Cash-EBIT erhöhte Oakley die Prognose leicht. Erwartet werde eine Zunahme in lokalen Währungen um 10 bis 12 Prozent, bisher waren 9 bis 11 Prozent in Aussicht gestellt.

Kaum Wechselkurs-Probleme

Das «sehr starke Ergebnis» im ersten Quartal sei nur in «sehr geringen Ausmass durch negative Wechselkurseffekte geprägt gewesen», sagte Finanzchef Andrew Oakley zur Nachrichtenagentur AWP.

Einerseits hätten sich im Vergleich zum Vorjahresquartal der US- Dollar und der japanische Yen gegenüber dem Schweizer Franken erholt. Andererseits sei der Franken gegenüber dem Euro stärker geworden. «2009 wird ein weiteres Wachstumsjahr», sagte Oakley weiter.

Aktien legten stark zu

Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind laut Oakley «auf Kurs». Für drei der vier Phase-III-Projekte - Almorexant bei Schlafstörungen, Tracleer gegen pulmonale Fibrose und Clazosentan bei Schlaganfällen (Subarachnoidal-Blutungen) - werden unverändert auf Ende 2009 hin Ergebnisse erwartet.

Aktien gesucht

Die Actelion-Aktien waren am Dienstag gesucht. Die Privatbank Wegelin sprach von einem «überzeugenden Zahlensatz», welcher «einen erfrischenden Kontrast zur allgemeinen Katerstimmung bei vielen Unternehmen» darstelle. Bis nach Börsenschluss standen die Aktien um 8 Prozent im Plus bei 51.85 Franken. BiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrinBiggrin


 

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Rechenkünste gewisser Analysten

Langsam kommen die Neueinschätzungen zu Actelion von der Analystengilde.

Einige sollten mal zum Arzt gehen und von ihrem Unfall erzählen.Mit den Rechenkünsten scheint es nicht weit her zu sein.Früher hätte man für eine solche Arbeitsleistung einen Tritt in den A... bekommen.Wär ich Kunde bei der Bank,hätte ich dann schon noch ein paar Fragen an den Analysten.

Da werden Gewinnschätzungen so tief angesetzt,Actelion könnte per September den Geschäftsbetrieb einstellen und hätte den Gewinn noch übertroffen.Auch die Kursziele sind so wirr,als gebe es keinen Umsatz-und Gewinnwachstum im zweistelligen Bereich.Das ach so gefährliche Konkurrenzprodukt von Gilead hat nach beinahe 2jähriger Marktpräsenz gerade mal 40Mio.USD erwirtschaftet im 1Quartal.Ist ja auch logisch,denn es ist weniger wirksam.Nur zum Vergleich,Actelion wird mit KGV 15 gehandelt,während Gilead mit KGV 18

gehandelt wird und dies obwohl 60% des Umsatzes von Gilead von Generika bedroht sind (es sind 2 Klagen gegen den Generikahersteller Teva hängig).

Ist das vielleicht ein Zufall das Analysten (Jerman für Citigroup und K.Bradshaw für Morgan Stanley )amerikanischer Bankhäuser für amerikanische Firmen

bessere Ratings abgeben als für die Konkurrenz in Europa?

Nebbler
Bild des Benutzers Nebbler
Offline
Zuletzt online: 23.12.2021
Mitglied seit: 21.07.2008
Kommentare: 65
gewinnmitnahmen

gestern so ein schöner tag mit hohem + und nun bereits wieder diese leier mit den gewinnmitnahmen... :evil:

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
actelion

so ist die börse halt heute so morgen so! 8)


 

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Dafür geht Gilead durch die Decke.Notieren jetzt bei 47.05USD entspricht dem 19 KGV für 09/rsp. 16 für 2010

Actelion mit KGV 15 für 09/ rsp.KGV 13 für 2010

und das bei schnellerem Umsatz-und Gewinnwachstum von Actelion.Solls verstehen wer will,mir geht dieser

Bewertungsunterschied nicht in den Kopf.

Cobra66
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Zuletzt online: 09.07.2010
Mitglied seit: 26.03.2008
Kommentare: 1'674
Actelion

profit wrote:

Die hatten ungefähr 750 Mio.SFr. Cash.Die haben eine grundsolide Bilanz.Jetzt sollte der Kurs gegen 67.Sfr.laufen in den nächsten 2 Monaten.Dann wäre der Gap zu den Amis wie Celgene oder Gilead geschlossen.Mal abgesehen davon,dass sie dann immer noch sehr moderat bewertet sind angesichts des Umsatz-und Ertragswachstums.

Ist wohl doch noch nicht so schnell, das mit den 67CHF, zu erreichen. Heute schloss die Aktie auf jeden Fall mal wieder im Minus mit 51.30CHF (-1.3 %). Das Tagestief war sogar mal bei 50.55CHF. Ich bin mir noch nicht so sicher, ob die Actelion-Aktie die 60CHF Grenze kurzfristig überwinden kann. :arrow:

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Wie gesagt, mit 2 Monaten sollte man schon rechnen.

Irgendwann wird der Finanzhype auch zu Ende gehen.

Dann werden sich die Handelsabteilungen der Banken neue Spielfelder suchen müssen.Die Korrelationen zwischen den gewinnmachenden Aktien (runter)und den Flaschenaktien (rauf)sind dir ja auch bereits aufgefallen.Dann läuft es eben in die andere Richtung.Mit der Zeit sollte auch die ungleiche Bewertung innerhalb des Biotechsektors sich ausgleichen.Warum soll ich 45.USD für eine Gilead bezahlen(KGV18),die weniger schnelles Wachstum bei Umsatz-und Gewinn hat,wenn ich Actelion für ein KGV 15 haben kann.Das wird sich früher oder später ausgleichen.Die Handelsabteilungen versuchen schon seit März den Kurs auf 45.SFr.zu drücken.Jetzt ist ihnen dummerweise der Quartalsbericht dazwischen gekommen.Sie waren aber nah dran.

Prise Salz
Bild des Benutzers Prise Salz
Offline
Zuletzt online: 12.01.2013
Mitglied seit: 24.11.2008
Kommentare: 2'347
Actelion

"Roche/Chugai integriert Tochtergesellschaft Eiko Chemicals vollständig"

Sollte den Kurs eher unterstützen, oder? 8)

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
actelion

achtung bei actelion nicht all zu gross mit anderen pharmafimen wie roche,novartis vergleichen. da actelion ein biopharma unternehmen ist. habe ich mal gelesen,und gehört. mann solle da mit analysen,vergleichen vorsichtig sein. :roll:


 

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Die voraussichtliche Zulassung für Bosetan bei unter 12 jährigen Kindern,dürfte für die Jahre 2010/2011 einen zusätzlichen Umsatzschub von 150Mio. bis 200Mio.SFr.bringen.Oder konservativ gerechnet ,die Gewinnschätzungen für die Jahre 2010/2011 um 15%-20% erhöhen.Irgendwann sollte sich das noch in einem höheren Aktienkurs zeigen.

Allerdings scheint das keine Sau zu interessieren.

Ueberhaupt scheint Actelion in der Presse kein Thema

zu sein.Anscheinend will man jetzt keine guten Nachrichten bringen.Ich habe manchmal das Gefühl,dass wir total am verblöden sind.

Rewind
Bild des Benutzers Rewind
Offline
Zuletzt online: 05.10.2010
Mitglied seit: 12.03.2008
Kommentare: 42
Bosentan positive Empfehlung der EU für pädiatrische Formul.

Published: 17:35 24.04.2009 GMT+2 /HUGIN /Source: Actelion Pharmaceuticals Ltd /SIX: ATLN /ISIN: CH0010532478

Bosentan (Tracleer®) erhält positive Empfehlung der EU für pädiatrische Formulierung

ALLSCHWIL, SCHWEIZ - xx. April 2009 - Actelion Ltd (SIX: ATLN) teilte heute mit, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medicinal Products for Human Use - CHMP), der wissenschaftliche Ausschuss der europäischen Arzneimittelagentur EMEA, eine positive Stellungnahme zur pädiatrischen Formulierung von Bosentan (Tracleer®) für die Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) abgegeben hat.

Das CHMP sprach sich gegenüber der Europäischen Kommission für eine Zulassung der neuen dispergierbaren Formulierung von 32mg Bosentan-Tabletten aus, die speziell für Kinder entwickelt und im Rahmen der FUTURE-1-Studie bei Kindern ab zwei Jahren untersucht wurde, die an PAH erkrankt sind. Die Europäische Kommission wird innerhalb der kommenden zwei Monate eine endgültige Entscheidung fällen. Actelion arbeitet weiterhin mit den Behörden weltweit einschliesslich der USA zusammen, um eine Zulassung für diese neue dispergierbare Formulierung zu erhalten und die Produktinformation für PAH zu ergänzen, in der das Mindestalter für einen Behandlungsbeginn auf zwei Jahre herabgesetzt wird.

Bosentan ist ein oraler, dualer Endothelin-Rezeptor-Antagonist, der bereits in Europa für die Behandlung von PAH zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit und zur Verminderung der Symptome in der WHO-Funktionsklasse III sowie in WHO-Funktionsklasse II, für die ebenfalls einige Verbesserungen nachgewiesen wurden [1], zugelassen ist. In der EU ist Tracleer® ausserdem für die Reduktion der Anzahl neuer digitaler Ulzerationen bei Patienten mit systemischer Sklerose und Sklerodermie-Patienten, die an digitalen Ulzerationen leiden, indiziert.

PAH bei Kindern ist eine schwerwiegende Erkrankung. Bleibt sie nach der Diagnosestellung unbehandelt, ist von einer geschätzten mittleren Überlebensdauer von 10 Monaten auszugehen [2]. Zurzeit gibt es kein Medikament, das für die Behandlung von PAH bei Kindern unter 12 Jahren zugelassen ist. Wenn es zur Zulassung kommt, wird Bosentan das einzige PAH-Therapeutikum mit einer pädiatrischen Formulierung sein.

Die FUTURE-1-Studie (pediatric FormUlation of bosenTan in pUlmonary arterial hypeRtEnsion) untersuchte die Pharmakokinetik, Verträglichkeit und Sicherheit der neuen dispergierbaren Formulierung von Bosentan. Das Sicherheitsprofil entsprach dem für die erwachsene Patientenpopulation beobachteten Profil.

Die neue, vierfach teilbare dispergierbare Tablette zu 32mg wurde speziell für Kinder ab zwei Jahren entwickelt und ermöglicht eine einfache Berechnung der Dosis und Verabreichung.

###

Informationen für Herausgeber:

Über pulmonale arterielle Hypertonie (PAH)

Pulmonale arterielle Hypertonie (PAH) ist eine chronische, lebensbedrohende Erkrankung, die durch abnorm hohen Blutdruck in den Arterien zwischen Herz und Lunge der betroffenen Patienten gekennzeichnet ist. Die Funktionen von Herz und Lunge sind stark beeinträchtigt, was sich in einer eingeschränkten körperlichen Leistungsfähigkeit und letztendlich einer verkürzten Lebensdauer niederschlägt. Etwa 100.000 Menschen in Europa und den USA leiden an primärem Lungenhochdruck oder sekundären Formen der Erkrankung. Letztere sind Folge von anderen Krankheiten oder Gewebeveränderungen der Lunge wie Sklerodermie, Lupus, HIV/AIDS oder angeborenen Herzkrankheiten.

PAH geht mit strukturellen Veränderungen im Gefässsystem der Lunge und der rechten Herzkammer einher. Jüngste Fortschritte [4] im Verständnis der für Gefässerkrankungen der Lunge verantwortlichen pathogenen Faktoren führten zur Entwicklung neuer Therapien, die auf spezifische Signalwege (Pathways) ausgerichtet sind (den Prostazyklin-Pathway, den Endothelin-Pathway und den Stickoxid-Pathway) [5]. Die verfügbaren Therapien haben einen positiven Einfluss auf PAH, stellen aber keine Heilung dar, und bei vielen Patienten schreitet die Erkrankung weiter voran. PAH bleibt daher eine schwere, lebensbedrohliche Krankheit [5,6]. Eine frühzeitige Diagnose und ein Verständnis für Therapiewahl und Behandlungsbeginn bleiben kritische Elemente bei der optimalen Versorgung von PAH-Patienten.

Über PAH bei Kindern

PAH bei Kindern ist eine schwerwiegende Erkrankung. Bleibt sie nach der Diagnosestellung unbehandelt, ist von einer geschätzten mittleren Überlebensdauer von 10 Monaten auszugehen.[2]

Informationen über PAH finden Sie im Internet unter www.pah-info.com. PAH-info.com wird von Actelion unterstützt und ist Teil einer internationalen Kampagne zur Stärkung des Bewusstseins für PAH. Die Website wurde geschaffen, um Informationen für medizinisches Fachpersonal und Patienten anzubieten.

Über Tracleer® bei pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH)

Tracleer® (Bosentan), der erste orale duale Endothelin-Rezeptor-Antagonist, ist für die Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) zugelassen und wird durch Niederlassungen von Actelion in den USA, der Europäischen Union, Japan, Australien, Kanada und der Schweiz sowie anderen Märkten weltweit verfügbar gemacht.

Folgende Sicherheitseinschränkungen sind zu beachten:

Mögliche schwere Leberschäden (einschliesslich seltener Fälle von Leberversagen und ungeklärter Leberzirrhose unter der gegebenen strikten medizinischen Überwachung) - Vor Behandlungsbeginn und während der Behandlung sind bei allen Patienten in monatlichem Rhythmus Untersuchungen der Leberenzymwerte erforderlich.

Schwangere und Frauen im gebärfähigen Alter dürfen Tracleer® nur einnehmen, wenn zuverlässige Verhütungsmethoden angewendet und monatliche Schwangerschaftstests vorgenommen werden. Infolge dieser Risiken ist Tracleer® nur über kontrollierte Distribution erhältlich.

Über FUTURE-1

FUTURE-1 (Pediatric FormUlation of bosenTan in pUlmonary arterial hypertension) war eine offen etikettierte, multizentrische, nicht kontrollierte Phase-III-Studie zu Pharmakokinetik, Sicherheit und Verträglichkeit. Sie untersuchte eine speziell für pädiatrische Patienten entwickelte neue, vierfach teilbare, dispergierbare Formulierung von Bosentan zur oralen Verabreichung. Die Patienten erhielten 2mg/kg bid. über einen Zeitraum von 4 Wochen und im Anschluss daran 4mg/kg bid. bis Woche 12. Die Studie umfasste 36 Patienten mit idiopathischer oder familiärer PAH im Alter von mindestens 2 bis maximal 12 Jahren.

Hauptziel der Studie war es zu zeigen, dass eine Exposition von an PAH erkrankten Kindern mit der pädiatrischen Formulierung von Bosentan ähnlich ausfällt, wie die Exposition von Erwachsenen mit der für erwachsene Patienten entwickelten Formulierung. Primärer Endpunkt der Studie war der in Woche 12 bestimmte AUCtau von Bosentan. Zu den sekundären Zielen gehörten die Untersuchung von Sicherheit und Verträglichkeit von Bosentan bei pädiatrischen PAH-Patienten. Sekundäre Endpunkte umfassten Parameter zur Sicherheit und die zusätzlichen pharmakokinetischen Parameter Cmax und Tmax. Zu den explorativen Endpunkten zählten die Veränderung vom Ausgangswert bis Woche 12 hinsichtlich der vom Gesundheitszustand abhängigen Lebensqualität, der WHO-Funktionsklasse und des allgemeinen klinischen Eindrucks.

Die in FUTURE-1 beobachtete Exposition mit Bosentan war ähnlich der, die bei Kindern beobachtet wurde, die an der BREATHE-3-Studie teilnahmen (diese Kinder erhielten die für Erwachsene entwickelte Formulierung von Bosentan). Bei einer Untergruppe von 11 Patienten wurde die Pharmakokinetik für die Verabreichung sowohl der Dosis mit 2mg/kg als auch der Dosis mit 4mg/kg untersucht. Bei diesen Patienten war eine Exposition gegenüber Bosentan für beide Dosierungen vergleichbar: der mittlere geometrische AUCtau lag bei 3577 ng x h/mL bzw. 3371 ng x h/mL für Bosentan 2mg/kg bzw. 4mg/kg, der mittlere geometrische Cmax lag bei 583 ng/mL bzw. 649 ng/mL.

Das Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil von Bosentan stimmte mit dem in vorangegangenen placebokontrollierten klinischen Studien bei erwachsenen Patienten beobachteten Profil überein.

Zurzeit läuft eine offen etikettierte Anschlusstudie, FUTURE-2, zur Untersuchung der langfristigen Sicherheit und Wirksamkeitsdaten.

Über Tracleer® bei digitalen Ulzerationen (DU)

DUs sind eine klinische Manifestation der zugrunde liegenden Vaskulopathie, die das Entstehen der systemische Sklerose (SSc) begünstigt und die Entwicklung von sklerodermiebedinger PAH, einer der häufigsten Todesursachen im Zusammenhang mit SSc, entscheidend beeinflusst. Endothelin spielt eine pathogene Mittlerrolle bei der Entstehung der zugrunde liegenden Vaskulopathie bei SSc.

Digitale Ulzerationen sind eine häufig auftretende, hartnäckige Komplikation der systemischen Sklerose. Sie werden durch eine Verengung des Lumens in den kleinen Blutgefässen hervorgerufen. In deren Folge vermindert sich die Blutzirkulation in Fingern und Zehen, was zur Entstehung offener Wunden beiträgt. Digitale Ulzerationen sind schmerzhaft und beeinträchtigen die Patienten bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Betroffenen werden oft arbeitsunfähig und können selbst einfache tägliche Verrichtungen nicht mehr ausführen, vor allem wenn die Fingerspitzen eingesetzt werden müssen. Bei der Behandlung der systemischen Sklerose ist die Verminderung der Anzahl neu auftretender DUs ein wichtiges und erreichbares Therapieziel.

In der EU ist Tracleer® zur Verminderung der Anzahl neuer digitaler Ulzerationen bei Sklerodermie-Patienten, die an digitalen Ulzerationen leiden, zugelassen. Tracleer® konnte die Funktion der Hände bei Patienten mit Sklerodermie-bedingten digitalen Ulzerationen (wie beispielsweise Anziehen und Hygiene) nachweislich verbessern.

Folgende Sicherheitseinschränkungen sind zu beachten:

Mögliche schwere Leberschäden (einschliesslich seltener Fälle von Leberversagen und ungeklärter Leberzirrhose unter der gegebenen strikten medizinischen Überwachung) - Vor Behandlungsbeginn und während der Behandlung sind bei allen Patienten in monatlichem Rhythmus Untersuchungen der Leberenzymwerte erforderlich.

Erhebliche Gefahr von schweren Missbildungen im Mutterleib - Es darf keine Schwangerschaft vorliegen; zudem müssen zwei verschiedene Verhütungsmethoden eingesetzt und monatliche Schwangerschaftstests vorgenommen werden. Infolge dieser Risiken ist Tracleer® nur über kontrollierte Distribution erhältlich.

Literaturhinweise

Tracleer® SmPC.

D'Alonzo G et al. Survival in patients with primary pulmonary hypertension. Annals of Internal Medicine 1991; 115:343-349.

Sitbon O et al. Long-term response to calcium channel blockers in idiopathic pulmonary arterial hypertension. Circulation 2005; 111: 3105-3111.

Farber HW; Loscalzo J. Mechanisms of disease: pulmonary arterial hypertension. N. Eng. J. Med. 2004; 351:1655-65.

Humbert M; Sitbon O; Simonneau G. Treatment of pulmonary arterial hypertension. N. Eng. J. Med. 2004;351:1425-36.

Humbert M; Morrell NW; Archer SL; et al. Cellular and molecular pathobiology of pulmonary arterial hypertension. J. Am. Coll. Cardiol. 2004; 43: Suppl. 12: 13S-24S.

Actelion Ltd

Actelion Ltd ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Allschwil/Basel, Schweiz. Actelions erstes Medikament, Tracleer®, ist ein zur Therapie der pulmonalen arteriellen Hypertonie zugelassener dualer Endothelin-Rezeptor-Antagonist in Tablettenform. Actelion vertreibt Tracleer® durch eigene Niederlassungen in den wichtigsten internationalen Märkten, so den Vereinigten Staaten (mit Sitz in South San Francisco), der Europäischen Union, Japan, Kanada, Australien und der Schweiz. Actelion, 1997 gegründet, ist ein weltweit führendes Unternehmen bei der Erforschung des Endothels. Das Endothel trennt die Gefässwand vom Blutstrom. Mit über 2.000 Mitarbeitenden konzentriert sich Actelion darauf, innovative Medikamente in Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf zu entdecken, zu entwickeln und zu vermarkten. Actelion Aktien sind am SIX Swiss Exchange notiert (Symbol: ATLN) und werden als Teil des Schweizer Blue-Chip-Index SMI® (Swiss Market Index) gehandelt.

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Gewinnschätzungen für 2009/2010/2011

Die durchschnittlichen Gewinnschätzungen für die jahre 2009-2011 sind viel zu tief!!!!

Actelion hat im 1.Quartal einen Gewinn pro Aktie von 0.83SFr.erziehlt.Wie wir alle wissen,sind in der Regel das 1.-und 4.Quartal jeweils die schwächeren Quartale.Kommt dazu,dass die Zulassung für Bosetan bei schwächeren arteriellen Lungenhochdruck in den USA in der 2.Jahreshälfte erst noch kommt und in Europa erst vor kurzem eingeführt wurde.Dazu kommt jetzt noch die Zulassung für die unter 12jährigen,was zusätzlichen Umsatz von 150-200.MioSFr.bringt über die nächsten 2 Jahre.

Jetzt muss man kein grosser Rechner sein,um zu sehen,dass der Gewinn für 2010 bei mindesten 4.10SFr.zu liegen kommt.Das Jahr 2011 wird dann ohnehin ein Genuss.

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Die amerikanischen Biotechs laufen wie geschmiert.

Actelion kommt aber nicht vom Fleck.Dabei wird der Bewertungsunterschied immer grösser.Früher hätten Hedge-funds die Lücke laufend geschlossen.

Dafür waren die Hedge-funds eigentlich ganz nützlich.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Actelion

@ profit

Ja, aber ein grosser Teil dieser Hedge-Kasperlis sind pleite, und von der Bildfläche verschwunden. Ich persönlich finde das gut. Aber ich bin mir bewusst dass es nicht lange dauert und es betreten neue Finanzkasperlis die Bühne. Leider.......

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Vielleicht sollten sie sich an der Nasdaq mittels ADR-Programm kotieren lassen.Dann wäre die Unterbewertung schnell behoben.Bei der Grösse des Marktes und der Teilnehmer wäre eine solche Fehlbewertung wie wir sie in der Schweiz sehen ,schlecht vorstellbar.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Actelion

Deshalb habe ich mir auf die Fahne geschrieben: Wenn Biotechtitel, dann nur US-Firmen. Der von der US-Behörde ausgehende Protektionismus in diesem Segment, und die damit verbundenen mafiösen Strukturen sind schon lange legendär !!!

Nicht umsonst sitzen einige der ehemaligen "Spitzenfunktionäre" langjährige Haftstrafen ab....!!! Aber auch bei der neuen "Gilde" hat sich nicht wirklich viel verändert.

Gruss

Dr. Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
Actelion

Ich weiss gar nicht, wieso ihr euch aufregt. Wäre der Markt effizient, gebe es für uns kein Geld zu verdienen.

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Ich möchte aber nicht auf Actelion verzichten!

Es ist der einzige SMI-Titel mit 2stelligem Umsatz-und Gewinnwachstum mitten in der Krise!!!

Und kein anderer SMI-Titel hat solche Gewinnwachstumsaussichten!!!

Eine solche Perle gebe ich unter keinen Umständen weg.Goldman Sachs hat letztes Jahr ein Kursziel von 160.SFr.ausgegeben.Auf 24 Monate ist das sicher nicht zu hoch.Uebernahmespekulationen sind da noch nicht einmal mit drin.Man Vergleiche die Marktkapitalisierung/Umsatz/Gewinn einmal mit Gilead und Celgene.

yihi
Bild des Benutzers yihi
Offline
Zuletzt online: 04.08.2011
Mitglied seit: 07.03.2008
Kommentare: 353
Actelion

profit wrote:

Ich möchte aber nicht auf Actelion verzichten!

Es ist der einzige SMI-Titel mit 2stelligem Umsatz-und Gewinnwachstum mitten in der Krise!!!

Und kein anderer SMI-Titel hat solche Gewinnwachstumsaussichten!!!

Eine solche Perle gebe ich unter keinen Umständen weg.Goldman Sachs hat letztes Jahr ein Kursziel von 160.SFr.ausgegeben.Auf 24 Monate ist das sicher nicht zu hoch.Uebernahmespekulationen sind da noch nicht einmal mit drin.Man Vergleiche die Marktkapitalisierung/Umsatz/Gewinn einmal mit Gilead und Celgene.

Sehe ich sehr ähnlich. Ist hervorragend geführt, das sieht man auch an der Geschwindigkeit, wie sie Tracleer auf den Markt gebracht haben. Ist in meinen Augen sicher die attraktivste Aktie im SMI.

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Chris Viehbacher,der CEO von Sanofi ist ein Mann der klaren Worte.OB er sich damit einen Gefallen getan hat,wage ich zu bezweifeln.An der Analystenkonferenz zum 1.Quartal sprach er Klartext betreffend Aquisitionen.Er sucht Objekte die max.bis 15Mia.Euro kosten und für die Zukunft kräftiges Wachstum versprechen.Aus Sicht von Sanofi ist das verständlich.Es kommt zu gewichtigen Patentabläufen und mit der eigenen Forschung lassen sich die Löcher nicht stopfen.

Sucht man nun nach Zielobjekten,so gibt es zwar einiges zu kaufen.Aber viele dieser Objekte haben selber eine wenig attraktive Pipeline und geringes Umsatzwachstum.In den USA gäbe es auch ein paar Objekte,diese sprengen aber die finanziellen Möglichkeiten.Actelion würde alle Bedingungen von Viehbacher erfüllen.Bin mal gespannt,wie lange es dauert,bis die Handelsabteilungen der Banken auf den Zug aufspringen.

Engelchen
Bild des Benutzers Engelchen
Offline
Zuletzt online: 24.01.2013
Mitglied seit: 17.12.2008
Kommentare: 406
Actelion

profit wrote:

Chris Viehbacher,der CEO von Sanofi ist ein Mann der klaren Worte.OB er sich damit einen Gefallen getan hat,wage ich zu bezweifeln.An der Analystenkonferenz zum 1.Quartal sprach er Klartext betreffend Aquisitionen.Er sucht Objekte die max.bis 15Mia.Euro kosten und für die Zukunft kräftiges Wachstum versprechen.Aus Sicht von Sanofi ist das verständlich.Es kommt zu gewichtigen Patentabläufen und mit der eigenen Forschung lassen sich die Löcher nicht stopfen.

Sucht man nun nach Zielobjekten,so gibt es zwar einiges zu kaufen.Aber viele dieser Objekte haben selber eine wenig attraktive Pipeline und geringes Umsatzwachstum.In den USA gäbe es auch ein paar Objekte,diese sprengen aber die finanziellen Möglichkeiten.Actelion würde alle Bedingungen von Viehbacher erfüllen.Bin mal gespannt,wie lange es dauert,bis die Handelsabteilungen der Banken auf den Zug aufspringen.

alle steigen .... nur Actelion dümpelt so dahin ...weiss Jemand wieso :roll:

Engelchen

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Weil der Eigenhandel der Banken die Aktie dort haben wollen.Sonst geht ihr Chartbild kaputt und ihr Handelskonzept kollabiert.Erst wenn es "ums verrecken" nicht mehr anders geht,geben sie ihre Positionen auf.

Schau dir nur mal die Kommentare und Kursziele an,und schau dir die Banken genau an,welche Bank was erzählt.Du wirst eine interessante Entdeckung machen...

Jodellady
Bild des Benutzers Jodellady
Offline
Zuletzt online: 17.01.2012
Mitglied seit: 21.06.2006
Kommentare: 1'863
Actelion

profit wrote:

Weil der Eigenhandel der Banken die Aktie dort haben wollen.Sonst geht ihr Chartbild kaputt und ihr Handelskonzept kollabiert.Erst wenn es "ums verrecken" nicht mehr anders geht,geben sie ihre Positionen auf.

Schau dir nur mal die Kommentare und Kursziele an,und schau dir die Banken genau an,welche Bank was erzählt.Du wirst eine interessante Entdeckung machen...

Was du nicht immer alles für Verschwörungstheorien aufbaust....

Actelion ist zurzeit langweilig.. Zyklische Aktien sind "in" (Banken, Industrie etc)....

Dein Zweckoptimismus nützt hier überigens nichts.

Haben schon andere User versucht, genützt hats nichts.

Bleib auf dem Boden und werbe unwissende bitte nicht so aggressiv zum Kauf auf.

Engelchen
Bild des Benutzers Engelchen
Offline
Zuletzt online: 24.01.2013
Mitglied seit: 17.12.2008
Kommentare: 406
Actelion

Jodellady wrote:

profit wrote:
Weil der Eigenhandel der Banken die Aktie dort haben wollen.Sonst geht ihr Chartbild kaputt und ihr Handelskonzept kollabiert.Erst wenn es "ums verrecken" nicht mehr anders geht,geben sie ihre Positionen auf.

Schau dir nur mal die Kommentare und Kursziele an,und schau dir die Banken genau an,welche Bank was erzählt.Du wirst eine interessante Entdeckung machen...

Was du nicht immer alles für Verschwörungstheorien aufbaust....

Actelion ist zurzeit langweilig.. Zyklische Aktien sind "in" (Banken, Industrie etc)....

Dein Zweckoptimismus nützt hier überigens nichts.

Haben schon andere User versucht, genützt hats nichts.

Bleib auf dem Boden und werbe unwissende bitte nicht so aggressiv zum Kauf auf.

agressiv ....? :shock:

profit
Bild des Benutzers profit
Offline
Zuletzt online: 25.09.2009
Mitglied seit: 04.09.2008
Kommentare: 252
Actelion

Jodellady wrote:

profit wrote:
Weil der Eigenhandel der Banken die Aktie dort haben wollen.Sonst geht ihr Chartbild kaputt und ihr Handelskonzept kollabiert.Erst wenn es "ums verrecken" nicht mehr anders geht,geben sie ihre Positionen auf.

Schau dir nur mal die Kommentare und Kursziele an,und schau dir die Banken genau an,welche Bank was erzählt.Du wirst eine interessante Entdeckung machen...

Was du nicht immer alles für Verschwörungstheorien aufbaust....

Actelion ist zurzeit langweilig.. Zyklische Aktien sind "in" (Banken, Industrie etc)....

Dein Zweckoptimismus nützt hier überigens nichts.

Haben schon andere User versucht, genützt hats nichts.

Bleib auf dem Boden und werbe unwissende bitte nicht so aggressiv zum Kauf auf.

Du sprichst wie ein richtiger Bänkler!

Ich halte mich an Fakten und Tatsachen.Du kannst gerne meine Aussagen widerlegen.

Wer gibt den die Empfehlungen für die zyklischen und langweiligen Aktien ab?Der Teufel höchstpersönlich???Nein natürlich nicht,es sind die Banken!Wer hat das Geschwafel mit der "new Economy" vor 10 Jahren lanciert und was ist daraus geworden?

Letztlich ist jeder selber für seine Börsentranksaktionen verantwortlich.

Seiten