SMI im Mai 2009

1'969 posts / 0 new
Letzter Beitrag
etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
SMI im Mai 2009

liska wrote:

:oops: eure prognosen sind für ar...

:roll: gut möglich...vielleicht...warscheinlich...usw..

so einen scheiss schreiben nur hirnschwache id.....

wetter prognose:

wenn es morgen nicht regnet

ist es warscheinlich-möglich trocken Wink

auch wieder jmd. der ist nicht verkraftet, wenn es runter geht, nuja...

wenn du der einzigste bist, der nicht im konjunktiv spricht/schreibt, dann wundert es mich, dass du noch hier bist.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Mai 2009

@zocki: woher hast du den schmarrn oder hast du alles selber geschreiben? :roll: es ist eine bank und keine familiendynastie. übrigens die lehman brüder waren auch jüdisch...

3) Φιλαργυρία

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Mai 2009

Dass Lehman auch jüdisch sind / waren ist mir seit 1973 bekannt Lol

Der "Schmarren" stammt nicht von mir, sondern habe ich u.a. aus diversen Blogbeiträge zusammengetragen.

Die jüdischen Banken waren, sind, und werden immer Familiendynastien bleiben, insbesondere was die Geschäftsleitung als solches betifft. Unabhängig davon ob diese die Aktienmehrheit besitzen oder nicht.

Gruss

Dr.Zock

PS: Abgesehen davon habe ich unmissverständlich geschrieben wie ich zum Antisemitismus stehe !!! Ich halte von diesem "dumpen" Gelabber gar nix. Aber hier geht es einfach um eine mögliche Betrachungsweise der ganzen Situation als solches, und hat überhaupt nichts mit meiner Einstellung zu tun.

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
SMI im Mai 2009

US-Börsianer trauen dem Braten nicht.

Die amerikanischen Börsen halten ihre Rally wacker durch, doch die Stimmung auf dem Parkett der New York Stock Exchange ist angespannt. Die Trader würden einen neuen Bärenmarkt wohl begrüßen, doch selbst die alten Optimisten tun sich mit den rasanten Kursgewinnen der letzten Wochen schwer.

...deren Nachbeben hatte der Dow-Jones-Index zeitweise unter 8000 Punkte verloren, als die Rally einsetzte und die Märkte binnen eines halben Jahres um 33 Prozent auf ein Top von 10 728 Punkten klettern ließ. Die Wall Street jubelte… und brach ein: Weitere sechs Monate später notierte der Dow nahe der 7000-Punkte-Marke.

Übersetzt auf heutige Verhältnisse dürfte das die Blue Chips nicht nur auf das Niveau von 6500 Punkten drücken, sondern vielleicht sogar darunter. Auf dem New Yorker Parkett finden sich einige, die das durchaus für möglich halten - und es finden sich immer weniger, die einem solchen Szenario widersprechen, schon weil ihnen die Argumente fehlen.

Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse der US-Aktien haben sich auf ein Niveau erholt, dass viele für unangemessen halten.

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2009

Der US-Grossinvestor George Soros erwartet eine Erholung der Weltkonjunktur. Und: Dem Dollar als Leitwährung wird Soros zufolge so schnell keine andere Währung den Rang ablaufen.

Der Typ ist echt nicht mehr ernst zu nehmen, vor 1 Monat noch Weltuntergangsstimmung und heute Erholung.

Diese Typen sollten echt keine Aussagen mehr machen :twisted:

querschuesse.de

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: 09.12.2008
Kommentare: 424
SMI im Mai 2009

etage1 wrote:

US-Börsianer trauen dem Braten nicht.

Die amerikanischen Börsen halten ihre Rally wacker durch, doch die Stimmung auf dem Parkett der New York Stock Exchange ist angespannt. Die Trader würden einen neuen Bärenmarkt wohl begrüßen, doch selbst die alten Optimisten tun sich mit den rasanten Kursgewinnen der letzten Wochen schwer.

...deren Nachbeben hatte der Dow-Jones-Index zeitweise unter 8000 Punkte verloren, als die Rally einsetzte und die Märkte binnen eines halben Jahres um 33 Prozent auf ein Top von 10 728 Punkten klettern ließ. Die Wall Street jubelte… und brach ein: Weitere sechs Monate später notierte der Dow nahe der 7000-Punkte-Marke.

Übersetzt auf heutige Verhältnisse dürfte das die Blue Chips nicht nur auf das Niveau von 6500 Punkten drücken, sondern vielleicht sogar darunter. Auf dem New Yorker Parkett finden sich einige, die das durchaus für möglich halten - und es finden sich immer weniger, die einem solchen Szenario widersprechen, schon weil ihnen die Argumente fehlen.

Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse der US-Aktien haben sich auf ein Niveau erholt, dass viele für unangemessen halten.

glaube nicht, dass diese Rally bereits vorbei ist. Nur Zwischenstopp, SMI vielleicht zurück auf 5100, danach weiter hoch Richtung 5800-6000 im Sommer...

run rabbit, run...

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

ja viele verkaufen und sichern den gewinn der letzten woche. aber das kann morgen,oder mittwoch schnell wider anziehen. Biggrin


 

phlipp
Bild des Benutzers phlipp
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 18.04.2007
Kommentare: 2'780
SMI im Mai 2009

orangebox wrote:

Der US-Grossinvestor George Soros erwartet eine Erholung der Weltkonjunktur. Und: Dem Dollar als Leitwährung wird Soros zufolge so schnell keine andere Währung den Rang ablaufen.

Der Typ ist echt nicht mehr ernst zu nehmen, vor 1 Monat noch Weltuntergangsstimmung und heute Erholung.

Diese Typen sollten echt keine Aussagen mehr machen :twisted:

und warum soll einer wie er keine aussagen mehr machen, ist ja hier im forum auch nicht anders... Wink

da lese ich dann auch lieber mal wieder so eine aussage wie von soros, als immer das pessimistische gelaber hier...

"Heut ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage"

teletuuby
Bild des Benutzers teletuuby
Offline
Zuletzt online: 24.08.2011
Mitglied seit: 12.01.2009
Kommentare: 370
SMI im Mai 2009

Kondratjew würde sich im Grabe umdrehen,

wenn er lesen könnte, wie seine Theorie verhunzt,

verwürgt und nachdem sie von Finanz-Fuzzies durch Ihren Brain-Fleischwolf gepresst wurde, völlig sinnentfremdet dargestellt wird.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'197
SMI im Mai 2009

Quote:

Bis heute lassen sich Kondratjew-Zyklen allerdings statistisch nicht nachweisen. In der Volkswirtschaftslehre herrscht inzwischen ein breiter Konsens, der davon ausgeht, dass keine zyklischen Konjunkturmuster existieren, also auch der Kondratjew-Zyklus nicht. Nach der Meinung fast aller Makroökonomen folgt das Wirtschaftswachstum einer Zufallsbewegung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kondratjew-Zyklus

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im Mai 2009

Zweite Abschreibungswelle rollt auf die Banken zu

Die Freude über die erfreulichen Quartalsabschlüsse einzelner Banken wird laut einem Medienbericht schon bald getrübt durch eine zweite grosse Abschreibungswelle.

Zwar hat US-Präsident Barack Obama von einem «Hoffnungsschimmer» für die Wirtschaft angesichts der tollen Quartalsabschlüsse von Goldman Sachs (zwei Milliarden Dollar Gewinn) und Wells Fargo (drei Milliarden) gesprochen, doch der Finanzbranche droht neues Ungemach. Wie die «Bilanz» in ihrer Mai-Ausgabe schreibt, kommt eine zweite Berichtigungswelle auf die Banken zu.

«Die erste Welle, getrieben von den Wertberichtigungen, ist eher am Auslaufen», sagt Christine Schmid, Bankenanalystin der CS, gegenüber dem Wirtschaftsmagazin, «nun treten jedoch die Kreditkrisen zutage.» Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet in den USA mit Kreditverlusten von 601 Milliarden, in Europa von 551 Milliarden Dollar. Total erwartet der IWF für die Banken mit Abschreibungen von 2500 Milliarden Dollar – wovon erst die Hälfte abgeschrieben ist.

Die zweite Welle wird noch problematischer

Eine neue Rekapitalisierung dürfte schwierig werden. Viele ausländische Staatsfonds, die grosse Pakete an den Banken erworben haben, sind aufgrund der sinkenden Kurse vorsichtig geworden und auch die Staaten stossen an ihre finanziellen Grenzen.

Bleiben die privaten Anleger. «US-Finanzminister Timothy Geithner geht davon aus, dass die Privaten die toxischen Papiere aufkaufen und den Banken Geld zur Verfügung stellen. Ob dieser Plan aufgeht, ist unsicher», warnt UBS-Research-Chef Höfert. Denn die privaten Investoren werden – anders als bei der ersten Welle, bei der alle Institutionen in den Strudel gerieten – gezielter das gesamtwirtschaftliche Umfeld der jeweiligen Banken in ihre Überlegungen mit einbeziehen. Dabei wird sich laut dem Wirtschaftsmagazin zeigen: Institute, die in Staaten wirtschaften, deren Verschuldung hoch ist, werden stärker gebeutelt werden als jene in den sparsamen Staaten.

Die zweite Welle wird noch problematischer

Eine neue Rekapitalisierung dürfte schwierig werden. Viele ausländische Staatsfonds, die grosse Pakete an den Banken erworben haben, sind aufgrund der sinkenden Kurse vorsichtig geworden und auch die Staaten stossen an ihre finanziellen Grenzen.

Bleiben die privaten Anleger. «US-Finanzminister Timothy Geithner geht davon aus, dass die Privaten die toxischen Papiere aufkaufen und den Banken Geld zur Verfügung stellen. Ob dieser Plan aufgeht, ist unsicher», warnt UBS-Research-Chef Höfert. Denn die privaten Investoren werden – anders als bei der ersten Welle, bei der alle Institutionen in den Strudel gerieten – gezielter das gesamtwirtschaftliche Umfeld der jeweiligen Banken in ihre Überlegungen mit einbeziehen. Dabei wird sich laut dem Wirtschaftsmagazin zeigen: Institute, die in Staaten wirtschaften, deren Verschuldung hoch ist, werden stärker gebeutelt werden als jene in den sparsamen Staaten.

Die Schweiz ist im Vorteil

Die Schweiz habe im internationalen Vergleich eine hohe Sparquote: Herr und Frau Schweizer machen weniger Schulden und haben eine gute Zahlungsmoral. Dasselbe gilt für Schweizer Firmen und KMU. Deshalb zeigt sich Jean-Pierre-Roth, Präsident der Schweizer Nationalbank in einem Interview im April mit dem «Tages-Anzeiger» wenig besorgt. Die Schweizer Banken seien weder im internationalen Kredit- noch im Kreditkartengeschäft stark engagiert.

Aber auch hier zeigt sich, wie stark sich die Banken leistungsmässig zu unterscheiden beginnen: Die Credit Suisse hängt die UBS deutlich ab. Während die UBS einen Zwei-Milliardenverlust im Quartalsbericht vermeldete, wies die CS einen Gewinn in derselben Höhe aus. Zwar steht die UBS noch auf tönernen Füssen, doch es zeichne sich keine erneute Staatshilfe für die UBS ab, meint Alain Bichsel, Sprecher der Finanzaufsichtsbehörde Finma. Der Bankensektor sei generell noch nicht über den Berg: «Jetzt schon Entwarnung zu geben, wäre falsch», so Bichsel.

In Deutschland zeigt sich laut «Bilanz» ein ähnliches Bild: Die Deutsche Bank ist besser positioniert als die Commerzbank, die viermal so viele Schrottpapiere in ihren Büchern hat. In den USA wiederum weisen ehemalige Branchengrössen wie die Citigroup und die Bank of America Schwächen auf, während die Goldman Sachs besser dasteht und gar erhaltene Staatsmilliarden zurückzahlen will.

http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Zweite-Abschreibungswe...

querschuesse.de

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im Mai 2009

el Toro wrote:

etage1 wrote:
US-Börsianer trauen dem Braten nicht.

Die amerikanischen Börsen halten ihre Rally wacker durch, doch die Stimmung auf dem Parkett der New York Stock Exchange ist angespannt. Die Trader würden einen neuen Bärenmarkt wohl begrüßen, doch selbst die alten Optimisten tun sich mit den rasanten Kursgewinnen der letzten Wochen schwer.

...deren Nachbeben hatte der Dow-Jones-Index zeitweise unter 8000 Punkte verloren, als die Rally einsetzte und die Märkte binnen eines halben Jahres um 33 Prozent auf ein Top von 10 728 Punkten klettern ließ. Die Wall Street jubelte… und brach ein: Weitere sechs Monate später notierte der Dow nahe der 7000-Punkte-Marke.

Übersetzt auf heutige Verhältnisse dürfte das die Blue Chips nicht nur auf das Niveau von 6500 Punkten drücken, sondern vielleicht sogar darunter. Auf dem New Yorker Parkett finden sich einige, die das durchaus für möglich halten - und es finden sich immer weniger, die einem solchen Szenario widersprechen, schon weil ihnen die Argumente fehlen.

Die Kurs-Gewinn-Verhältnisse der US-Aktien haben sich auf ein Niveau erholt, dass viele für unangemessen halten.

glaube nicht, dass diese Rally bereits vorbei ist. Nur Zwischenstopp, SMI vielleicht zurück auf 5100, danach weiter hoch Richtung 5800-6000 im Sommer...

Genau deswegen bin ich weiterhin positiv eingestellt

Leute, denkt antizyklisch, sind alle skeptisch seit positiv gestimmt.

Mittlerweile ist sogar ob citygroup 5 oder 35 Miliarden braucht, egal, Geld ist Papier und Papier ist geduldig..... :arrow: aber wie erwähnt, denkt daran, einmal ist es Game Over!!

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
@ramschpapierhändler

sehe ich nicht so, die Herkunft birgt einen gewaltigen Interessenkonklickt in sich!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'197
SMI im Mai 2009

Worin besteht der Konflikt?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im Mai 2009

Elias wrote:

Worin besteht der Konflikt?

Hallo Elias

Warscheinlich habs ich zuwenig genau geschrieben. Es sollte allgemein und nicht zum Thema Lehmann sein.

Messt die Leute einfach an dem was sie tun und nicht daran woher sie kommen.

Diese Aussage meinte ich, kann man nicht pauschal sagen!

Sorry für meine schlechte Präzision

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'197
SMI im Mai 2009

Das habe ich schon verstanden.

Den gewaltigen Interessenkonflikt allein aufgrund einer Herkunft sehe ich nicht.

Was ist z.B. mit Samih Sawiri?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Mai 2009

Heute ist Gewinnmitnahme-Tag. dass es Aktien gibt die denn noch hoch sind ist positiv. Glaube dass über die ganze Woche erneut ein plus geschrieben wird.

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
SMI im Mai 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Nun war GS halt ein Jude.

Wusste nicht, dass juristische Personen auch Konfessionen haben! WinkLol

3) Φιλαργυρία

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'197
SMI im Mai 2009

bengoesgreen wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:
Nun war GS halt ein Jude.

Wusste nicht, dass juristische Personen auch Konfessionen haben! WinkLol

GS wurde 1869 von dem jüdischen Auswanderer Marcus Goldman (* 1821 in Trappstadt in Unterfranken) gegründet ...

Kirchensteuern für juristische Personen

Im Einzelnen bilden folgende Steuerarten die Basis für die Berechnung von Kirchensteuern juristischer Personen:

· Gewinn- und Kapitalsteuer: in allen Kantonen25) ausser BS, SH, AR, AG und GE;

· Grundstückgewinnsteuer: BE, SZ, SO, TG und JU;

· Liegenschaftssteuer: AI und VS;

· Liquidationsgewinnsteuer: 26) BE, OW, GL, ZG, FR, BL und NE;

· Minimalsteuer: LU, OW, NW, FR, AI, GR, TG und VS.

http://www.estv.admin.ch/d/dokumentation/publikationen/dok/dossier/d14.pdf

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

hilfe elias bitte nicht die kirchensteuer ich trete da aus. blöderverein! :!: :roll:


 

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.09.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'197
SMI im Mai 2009

Ich bin schon lange ausgetreten. Trotzdem müssen juristische Personen unter Umständen Kirchensteuer bezahlen, obwohl sie keiner Konfession angehören.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi und die kirche

ja was das finde ich aber ne sauerei! :!: :!:


 

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 14.08.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
SMI im Mai 2009

Quote:

Messt die Leute einfach an dem was sie tun und nicht daran woher sie kommen.

hmm... ich hab mich früher mit einem älteren gläubigen (reformiert christlich) unterhalten der unserer familie nahe stand... er meinte die Juden seien heute überall in der finanzwelt und in kader positionen weil sie früher nichts lernen durften, keine handwerklichen berufe usw.

hab die Doku oder beitrag "crashkurs geld" gesehen

von andreas clauss. er hat da zb. gesagt wissen sie woher die 12sterne der Europa flagge stehen??? es seien die "gründungsstämme israels" :shock:

hmm... villeicht wird in den nächsten zeit wieder was wie der österreicher vor über 60jahren hatte doch recht wegen den juden?? :roll:

so wie jetzt alle rumhacken auf dem "steuerparadies schweiz"

braucht man einfach einen schuldigen wie hitler früher die "juden" oder heute die finanzkasperlis die "schweiz"

braucht der mensch einfach eine aussage "die sind schuld" oder "der is schuld" ???

aber wenn ich macht habe und jemand brauche als hilfe... kommt wohl zuerst einer der familie und dann ein kollege (selbes volk) den ich einsetzten würde...

ich frag mich wie doof wir alle sind? leben wir in einer art "matrix" uns wird was vorgegaukelt... (klar nicht so extrem wie im film matrix:roll:)

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Mai 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Danke für den interessanten Beitrag, aber mit Antisemitismus hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Nun war GS halt ein Jude.

Das ist historisch bedingt: Früher, im Mittelalter durften Juden kein Land besitzen und auch kein Handwerk ausüben.

Entsprechend haben sie sich auf andere Berufe spezialisiert: Arzt, Musiker, Kaufmann, Geldverleiher (später Banker).

Dass auch heute noch Juden in diesen Branchen stark vertreten sind ist also nichts weiter als eine Tatsache.

putzger
Bild des Benutzers putzger
Offline
Zuletzt online: 11.01.2010
Mitglied seit: 09.01.2009
Kommentare: 445
SMI im Mai 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Könntet Ihr mir bitte sofort alle Eure Nationalität und Religion mitteilen, damit Ich die Qualität Eurer Mitteilungen beurteilen kann? Lol

...ein christlicher walliser...

Aufgeben zählt nicht!

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 14.08.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
SMI im Mai 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Könntet Ihr mir bitte sofort alle Eure Nationalität und Religion mitteilen, damit Ich die Qualität Eurer Mitteilungen beurteilen kann? Lol

nation: schweiz

glaube: christlich reformiert

:roll: Biggrin

terminator
Bild des Benutzers terminator
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 21.04.2009
Kommentare: 63
SMI im Mai 2009

kann mir jemand erklären, was das bedeutet??

On Order Book Nostro Cross

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 14.08.2019
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'837
SMI im Mai 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Das sind die Schlimmsten! Wink

(Also bitte nicht mehr posten!) :shock:

ich hoff ich hab mich nicht falsch ausgedrückt, oder du hast mich villeicht falsch verstanden :roll: :?:

ich frag mich ob die menschen das volk, einfach einen schuldigen braucht... Wink

von mir aus gibts schlechte schweizer genau so wie schlechte juden, christen und moslems... aber überall gibts doch auch gute menschen... nur denk ich manchmal die sind überall in der unterzahl Lol

terminator
Bild des Benutzers terminator
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 21.04.2009
Kommentare: 63
SMI im Mai 2009

danke für den link.....kann ihn allerdings nicht öffnen, da ich im geschäft keine internetberechtigung habe :oops: :oops:

terminator
Bild des Benutzers terminator
Offline
Zuletzt online: 22.04.2010
Mitglied seit: 21.04.2009
Kommentare: 63
SMI im Mai 2009

danke Wink

Seiten

Topic locked