Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

174 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Mal schauen was die mögliche Nachzählung ergibt. Wink

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Interessante Diskussion hier wegen dem Thema

Horizonte: 'Überwacht und ausgehorcht'.

Die Antworten sind alle richtig.

Es geht letztendlich aber um das PRIVATLEBEN des Menschen und um den MISSBRAUCH dieser neuen technischen Ueberwachungsmöglichkeiten.

Komme der nun von da oder dort.

@ The Saint: Büro- und Arbeitsüberwachung mittels Kamera/Video/(PC) und Telefon, Mikrofon etc. gibt es schon seit Jahrzehnten. Es begann schon im zweiten Weltkrieg. Heute ist halt auch die Technik moderner geworden.

Die ganze grosse eskalierte Spinnerei verdanken wir sowieso dem Bush. Die ganz Misstrauischen haben immer selber den meisten Dreck am Stecken.

Noch @ bengoesgreen:

Du schreibst:

Soweit ich weiss: Man kann ein Handy nicht als Abhörgerät benutzen, wenn es ausgeschaltet ist. Aber man kann geortet werden.

Natürlich nicht, wenn es ausgeschaltet ist. Aber wenn es eigeschaltet ist kann man mithören, auch wenn du nicht telefonierst. Die Ortung ist vielleicht mal nützlich, wenn du dich im Wald verlaufen hast. Lol

Gruss vom Eptinger

option-one
Bild des Benutzers option-one
Offline
Zuletzt online: 30.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 42
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Touni wrote:

Mal schauen was die mögliche Nachzählung ergibt. Wink

Gibt es eine Nachzählung? Alle reden davon und aber mir sind bis jetzt keine Beschwerden bekannt.

Es gibt immer options!

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

@option-one

Ja, deswegen mögliche Nachzählung. Wink

Wer kann eigentlich alles eine Beschwerde einreichen?

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Blum 3 Nachzählung erforderlich,

Papiervernichtung schon erfolgt :?:

Gruss vom Eptinger

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

The-Saint wrote:

Es geht hier einzug und alleine um den Missbrauch der Systeme, um die Webseiten welche meine Kinder Besucht haben aufzulisten brauchst du aber keine Software das sagt dir Heute schon jeder halbwegs Vernünftige Router.

Das mit dem Router ist mir als Informatiker bekannt.

Da ist kein Fleisch am Knochen dran. Und nützt nicht viel. Die Jugendlichen sind nicht doof. Nach dem Motto, wie quäle ich meinen Quäler: Es gibt genügend Kollegen und offene WLAN's. Und wer schaut schon, was auf die Handys runter geladen wird.

Die Software listet nicht ja nur die besuchten Seiten auf. Da werden Screenshots und Tastatureingaben, etc. via Email oder an einen FTP übermittelt .....

Ich wollte nur aufzeigen, wie wirklich jeder ohne grosse Kenntnisse und Kosten an solche Software rankommt.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Pesche
Bild des Benutzers Pesche
Offline
Zuletzt online: 03.06.2019
Mitglied seit: 30.11.2006
Kommentare: 2'256
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

bengoesgreen wrote:

Soweit ich weiss: Man kann ein Handy nicht als Abhörgerät benutzen, wenn es ausgeschaltet ist. Aber man kann geortet werden (wenn auch nicht sehr genau). Wer den Akku rausnimmt, kann das verhindern.quote]

Nur noch soviel dazu.

Gib nie Dein Handy oder Laptop aus den Fingern.

5 Minuten genügen um Dein Handy so zu programmieren dass bei jedem Anruf von Dir oder an Dich, mein Handy mitklingelt. 10 Minuten PC programmieren genügen und mein PC sieht alle Deine Mails.

Geld stinkt, aber ich liebe den Geschmack

bengoesgreen
Bild des Benutzers bengoesgreen
Offline
Zuletzt online: 24.02.2013
Mitglied seit: 27.03.2008
Kommentare: 1'214
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Elias wrote:

The-Saint wrote:
offene WLAN's

A propos WLANs. Ich bin in Bern und schaue immer wieder aus Spass, ob ich offene finden kann mit meinem Smarthandy (seit einigen Monaten). Bis jetzt ohne Erfolg...

3) Φιλαργυρία

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

bengoesgreen wrote:

A propos WLANs. Ich bin in Bern und schaue immer wieder aus Spass, ob ich offene finden kann mit meinem Smarthandy (seit einigen Monaten). Bis jetzt ohne Erfolg...

Keine Angst vor dem bösen Router:

Hier in meiner Umgebung finde ich aktuell 4 ungeschützte WLAN's.

Hotspots: http://www.swisshotspots.ch/

Wo ein Wille, ist auch ein Gebüsch

AnhangGröße
Image icon drahtlosenetzwerke_722.jpg55.46 KB

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Touni
Bild des Benutzers Touni
Offline
Zuletzt online: 12.11.2011
Mitglied seit: 06.01.2008
Kommentare: 1'664
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Wobei die User sehr sensibilisiert wurden ihr WLAN einigermassen zu schützen. Vor 2 - 3 Jahren hatte ich hier nur offene Wireless-Netze.

"Die Betrachtung der Dinge, so wie sie sind, ohne Ersatz oder Betrug, ohne Irrtum oder Unklarheit, ist eine edlere Sache als eine Fülle von Erfindungen." Francis Bacon (1561-1626)

option-one
Bild des Benutzers option-one
Offline
Zuletzt online: 30.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 42
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Touni wrote:

@option-one

Ja, deswegen mögliche Nachzählung. Wink

Wer kann eigentlich alles eine Beschwerde einreichen?

@ Touni

Jeder Stimmbürger in einem bestimmten Kanton bezl. Unregelmässigkeiten im betr. Kanton.

Wie bereits gesagt: Alles redet davon; meines Wissens wurden aber bisher noch keine (kant.) Stimmrechtsbeschwerden eingereicht. Man muss wissen, dass ein gewisses Kostenrisiko gegeben ist und sich auch ergeben kann, dass die Stimmendifferenz noch grösser wird.

Es gibt immer options!

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Elias wrote:

Die Software listet nicht ja nur die besuchten Seiten auf. Da werden Screenshots und Tastatureingaben, etc. via Email oder an einen FTP übermittelt .....

@Elias

Betr. Tastatureingaben mitschneiden eine Frage, die Du evtl. beantworten kannst:

Mein Programm "Security Task Manager" hat eine Einstellung "Tastaturaufzeichnung nicht erlauben".

Hast Du eine Ahnung, ob sowas tatsächlich funktionieren kann oder wiege ich mich da nicht in falscher Sicherheit? Ist ja nicht ganz ohne, wenn man Passwörter eintippt. Etwas das ich meist zu vermeiden versuche, indem ich diese aus meinem "Tresor" ( Programm http://keepass.info/help/base/keys.html ) per Drag&Drop einfüge wenn es geht.

:oops: Smile

The-Saint
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Zuletzt online: 10.02.2010
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 2'168
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Das kann auch Ich dir Beantworten dein Programm Verhindert das Auslesen deiner Tastatur Eingaben und Maus Bewegungen.

Jedoch wen RL Mitgelesen wird was du auf dem Screen auch hast nützt dir das wenig.

Wird aber eher im Geschäftssegment Eingesetzt, für Zuhause reicht ein guter Antiviren Schutz mit ständiger Aktualisierung und dein Tool.

Wen du nicht gerade die ganze Zeit auf Hochrisiko Seiten Surfst.

MfG Simon

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Antivirus nützt nur dann was, wenn der Feind von aussen kommt und/oder der Trojaner nicht neuer ist als das Antivirusprogramm.Quote:

Why does my antivirus software say that the Refog Personal Monitor installation file contains a trojan program?

Because most anti-spyware products consider commercial monitoring software as "potentially unwanted", "spyware" or "Trojan". If you see spyware alerts when trying to install and use REFOG Personal Monitor, then put it into the anti-spyware exclusion list.

How do I get rid of antivirus warnings and do so that the antivirus software does not remove REFOG Keylogger?

Add REFOG Keylogger to the list of exceptions in the settings of your antivirus software. If you do not know how to do it, contact the support service of your antivirus program.

Quelle http://www.refog.com/keylogger/faq.html#2

Kurz gesagt: wenn dem Antivirus gesagt wird, dass der Trojaner kein Trojaner ist, dann erkennt es den Trojaner nicht.

Anders gesagt: nur weil Antivrus keinen Fehler meldet, heisst das nicht, das alles bestens ist.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

CrashGuru wrote:

Betr. Tastatureingaben mitschneiden eine Frage, die Du evtl. beantworten kannst:

Mein Programm "Security Task Manager" hat eine Einstellung "Tastaturaufzeichnung nicht erlauben".

Hast Du eine Ahnung, ob sowas tatsächlich funktionieren kann oder wiege ich mich da nicht in falscher Sicherheit? Ist ja nicht ganz ohne, wenn man Passwörter eintippt. Etwas das ich meist zu vermeiden versuche, indem ich diese aus meinem "Tresor" ( Programm http://keepass.info/help/base/keys.html ) per Drag&Drop einfüge wenn es geht.

Hab diesen Refog-Trojaner mal durchgestöbert

Quote:

REFOG Personal Monitor - Log keystrokes, clipboard, applications and sites with instant email alerts

Quelle http://www.5starshare.com/REFOG_Personal_Monitor-soft67661.html

Version 4.63 soll auch Drag&Drop überwachen.

Zusammen mit dem Clipboard-Überwachung ist es dann nicht mehr sooo wichtig, ob deine Fehleingaben aufgezeichnet werden.....

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

@Elias und @The-Saint

Danke, echt hilfreich und relativ beruhigend. Werde die Angaben gleich mal umsetzen.

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Ad-Aware

In diesem Zusammenhang muss ich noch erwähnen, dass bei mir seit Jahren problemlos die Lavasoft SW "Ad-Aware SE" läuft. Die sollte ja eigentlich ebenfalls diese Angriffe erkennen und ausschalten (sofern wie richtig bemerkt, die Angreifer bekannt sind....).

Seit dem letzte UpDate ist auch eine "Watch-Funktion" integriert in der Gratis-Version (war vorher nur in der Pro-Version frei geschaltet). Läuft im Hintergrund.

Folgendes aus der Bedienungsanleitung (Bedienungsanleitung in deutsch als pdf erhältlich auf http://www.lavasoft.com/support/supportcenter/product_manuals.php ) 54 Seiten!

Die Software wurde für Windows 98, 98SE, Win ME, Win NT 4, Win 2000 und Win XP

Home/Professional entwickelt, und Sie können sicher sein, dass es sich um die effektivste

Datenschutzlösung handelt, die je von Lavasoft angeboten wurde. Ad-Aware SE Personal prüft den

Arbeitsspeicher, die Registrierung, festeingebaute, auswechselbare und optische Datenträger

umfassend und gründlich und schützt vor bekannten Data-Mining-Angriffen, aggressiven

Werbeaktionen, Parasiten, Scumware, ausgewählten Keyloggers, ausgewählten traditionellen

Trojanern, Dialern, Malware, Browser-Hijackers sowie so genannten Tracking-Komponenten.

Ausführliche Informationen zu den Verbesserungen in der neuesten Personal-Version finden Sie im

Kapitel Neue Funktionen von Ad-Aware SE.

Update erfolgt regelmässig.

Ob die Pro-Version so viel mehr bringt weiss ich nicht. 3-Jahre-Lizenz kostet rund 100 CHF

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
VIRUS im Download !

@Elias

Habe soeben die Free-Trial-Version von dieser REFOG SW heruntergeladen. Dabei wurden 2x ein Virus angezeigt von Antivir:

In der Datei 'G:\DOWNLOADS\TEMP\refog_setup_463.exe'

wurde ein Virus oder unerwünschtes Programm 'DR/KGBSpy.CH' [dropper] gefunden.

Ausgeführte Aktion: Zugriff verweigern

Zudem wurde die Seite von WOT als "Ungenügend" eingestuft. Die Beurteilung auf Grund von Viren im Programm. http://www.mywot.com/de/scorecard/5starshare.com

Sad

The-Saint
Bild des Benutzers The-Saint
Offline
Zuletzt online: 10.02.2010
Mitglied seit: 11.05.2009
Kommentare: 2'168
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Naja also im Privat Bereich würde ich dir "S&D" Empfehlen.

http://www.safer-networking.org/de/

Erstens mal Gratis zweitens sehr gute Erkennung von Spyware und Adware.

Dazu Firefox als Browser, mit den folgenden Addons:

- Adblock Plus

- NoScript (Verhindert das Ausführen von Scripten)

Persönlich setzte ich Privat auf Kaspersky als Antivirus Lösung.

MfG Simon

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Re: VIRUS im Download !

CrashGuru wrote:

Habe soeben die Free-Trial-Version von dieser REFOG SW heruntergeladen. Dabei wurden 2x ein Virus angezeigt von

Ich wollte niemanden dazu ermuntern, so was runter zu laden.

Es ging mir darum zu zeigen, dass jeder solche Trojaner erwerben kann.

Sie so zu installieren, dass der betroffene nix davon merkt ist eine andere Sache, aber mit etwas krimineller Energie (was eigentlich in jedem Zocker drin steckt) müsste man das schon hinkriegen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Kein Problem Elias.

Bin mir immer bewusst, dass ein Download eine Gefahr darstellt. Das liegt also allein an meiner Enstscheidung.

Ich hätte nur auf das WOT Signet neben der Adresszeile achten sollen, dann hätte ich die Warnung vorher gesehen.... Wenn man schon solche Warnungen erhält, sollte man sie auch beachten

Wink

Ist trotzdem ein interessanter link.

Fine-Tuner
Bild des Benutzers Fine-Tuner
Offline
Zuletzt online: 21.05.2016
Mitglied seit: 25.05.2006
Kommentare: 886
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Gerüchten zu folgen war Wahlbetrug im Spiel. Rund 11'000Stimmen sollen als ungültig deklariert worden sein, wovon mehr als 9'000 Nein-Stimmen.

Wahlbetrug ist üblich bei Abstimmungen in der Schweiz (ich weiss es, da ich auch schon ausgezählt habe), meistens kommts jedoch nicht drauf an, da die Abstimmungen relativ klar sind (ab 51,5% Mehrheiten).

In diesem Fall hätte man jedoch auf jeden Fall zumindest nachzählen und die ungültigen Stimmen nochmals überprüfen lassen müssen.

Na ja, wen interessierts in einer Bananenrepublik. Die Sache durfte nicht durchfallen. Scheindemokratie!

Fine-Tuner

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Fine-Tuner wrote:

Wahlbetrug ist üblich bei Abstimmungen in der Schweiz (ich weiss es, da ich auch schon ausgezählt habe),

wenigstens bist du ehrlich. Um wieviel hast du beschissen?

Gibt es einen Link zu diesem Thema?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Nachzählungen

Jetzt könnte es doch noch Nachzählungen geben. Im Kt. Luzern wurden scheinbar (?) 99% der Stimmen per Brief abgegeben, was eher unwahrscheinlich ist....

Mal sehen :oops:

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Nicht im Kanton wurden 99% der Stimmen brieflich abgegeben, sondern .....

Quote:

Unrealistisch hohe Zahl

Die Kritik zielt auf die Stadt Luzern. Die Gegner des biometrischen Passes finden es unrealistisch, dass im Hauptort über 99 Prozent der Stimmen brieflich abgegeben worden sind. Sie gehen davon aus, dass viele Nein-Stimmen auf diesem Weg unter den Tisch fielen.

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/e_pass_biometrisch_beschwerde_1.25...

Ich war in diesem Jahrtausend nie mehr an der Urne.

Habe auch kein gelbes Posteinzahlungbüchlein mehr Smile

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

CrashGuru
Bild des Benutzers CrashGuru
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 2'264
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Elias wrote:

Nicht im Kanton wurden 99% der Stimmen brieflich abgegeben, sondern .....

Quote:

Unrealistisch hohe Zahl

Die Kritik zielt auf die Stadt Luzern. Die Gegner des biometrischen Passes finden es unrealistisch, dass im Hauptort über 99 Prozent der Stimmen brieflich abgegeben worden sind. Sie gehen davon aus, dass viele Nein-Stimmen auf diesem Weg unter den Tisch fielen.

http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/e_pass_biometrisch_beschwerde_1.25...

Ich war in diesem Jahrtausend nie mehr an der Urne.

Habe auch kein gelbes Posteinzahlungbüchlein mehr Smile

Aha, habe gedacht es betrifft den Kanton. Ja nur in der Stadt könnte es stimmen. Na ja...... :idea:

soulrider
Bild des Benutzers soulrider
Offline
Zuletzt online: 29.05.2015
Mitglied seit: 03.10.2008
Kommentare: 357
Re: Horizonte: Überwacht und ausgehorcht

Emil wrote:

Ich habe heute auf SF1 um 14.15 die Sendung 'Horizonte' geschaut. Titel war:

Überwacht und ausgehorcht

War das eigentlich diese Doku, die letzten Sonntag auf SF1 gezeigt wurde?

http://www.youtube.com/watch?v=0pHNZJwHLdQ

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'117
Re: Horizonte: Überwacht und ausgehorcht

soulrider wrote:

Emil wrote:
Ich habe heute auf SF1 um 14.15 die Sendung 'Horizonte' geschaut. Titel war:

Überwacht und ausgehorcht

War das eigentlich diese Doku, die letzten Sonntag auf SF1 gezeigt wurde?

http://www.youtube.com/watch?v=0pHNZJwHLdQ

Ganz genau diese.

Emil

option-one
Bild des Benutzers option-one
Offline
Zuletzt online: 30.04.2016
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 42
Also doch viele Beschwerden

Gemäss heutiger Presse (vgl. z.B. 20Min online) sind doch offensichtlich ca. 460 Abstimmungsbeschwerden in 22 Kantonen eingegangen.

Es gibt immer options!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 17.06.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'086
Der biometrische Pass und Schengen am 17. Mai

Quote:

«Geistige Landesverteidigung» als Urheberin

Bei einem Grossteil der Einsprachen benutzten die Beschwerdeführer die standardisierten Beschwerdebriefe der Vereinigung «Geistige Landesverteidigung». Diese Gruppe macht seit dem Abstimmungssonntag vom 17. Mai auf dem Internet Stimmung gegen das knappe Ergebnis.

Sie behauptet, dass es bei der Stimmenauszählung zu Unregelmässigkeiten gekommen sei. Auf ihrer Website sind Musterbriefe aufgeschaltet, mit welchen bei den Kantonen Beschwerde eingereicht werden kann.

Die Begründungen sind dabei unterschiedlich. In den meisten Kantonen werden die Beschwerden mit der alleinigen Knappheit des Ergebnisses gerechtfertigt. In anderen Kantonen wie Luzern werden spezifisch Gründe für die Einsprache genannt.

In der Stadt Luzern finden es die Gegner des biometrischen Passes zum Beispiel unrealistisch, dass über 99 Prozent der Stimmen brieflich abgegeben worden sind. Die Gruppe befürchtet, dass so viele brieflich abgegebene Nein-Stimmen unter den Tisch fielen.

Auch beim Online-Netzwerk Facebook ist die «Geistige Landesverteidigung» präsent. Sie initiierte eine Gruppe, die eine Neuauszählung der Abstimmung verlangt. Inzwischen zählt diese rund 1700 Mitglieder.

Frist vielerorts abgelaufen

Adressat der Beschwerden sind gemäss Bundesgesetz über die politischen Rechte die Kantone, da sie den Urnengang organisieren. Die Beschwerde ist drei Tage nach der Entdeckung des Beschwerdegrunds, spätestens jedoch am dritten Tag nach der Veröffentlichung der Ergebnisse im kantonalen Amtsblattes einzureichen.

In mehreren Kantonen ist die Beschwerdefrist inzwischen abgelaufen. Nach dem Eingang der Einsprache haben die Kantonsregierungen zehn Tage Zeit, die Beschwerde gutzuheissen oder abzulehnen. Bisher hat noch kein Regierungsrat einen Entscheid gefällt.

http://www.20min.ch/news/schweiz/story/Beschwerden-prasseln-auf-Kantone-...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten