SMI im Juli 2009

1'108 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Juli 2009

Bin wieder dabei:

Heutige Konjunkturdaten die eine Initialbewegung auslösen könnten, oder das Momentum verstärken.

14:30: US Handelsbilanz für Mai

Differenz zwischen den Exporten und Importen für Güter und Dienstleistungen. Hauptsächlich interessant für die Bond und Devisentrader. Dennoch sollten die Implikationen auf die Aktienmärkte nicht unterschätzt werden.

Konsenserwartung: -$30,0 Mrd.

14:30: Import- und Exportpreise für Juni

Dieser Indikator widerspiegelt ein kleines Mosaiksteinchen des Inflationsbildes.

Importpreise: misst die Preisveränderungen von Produkten, die im Ausland von US Bürgern eingekauft wurden.

Exportpreise: misst Preisveränderungen der im Inland produzierten US-Güter, die ins Ausland exportiert werden.

Dieser Indikator hat normalerweise kaum Impact auf für Märkte.

Konsenserwartung: ?

16:00: Verbrauchersentiment Uni Michigan für Juli (1. Umfrage) (wichtig)

Die Verbraucherausgaben sind für 70% der wirtschaftlichen Leistung verantwortlich. Dieser Frühindikator widerspiegelt die Einschätzungen der Konsumer der aktuellen Lage sowie auch die Zukunftserwartungen. Einziges Manko, das Erhebungsverfahren der Daten ist mehr als fragwürdig.

Konsenserwartung: 70,3

16:30: Economic Cycle Research Institute (ECRI) Wachstumsrate (aktuell wichtig)

Es handelt sich um einen wöchentlichen Frühindikator, dieser zeigt unter anderem frühzeitige Wendepunkte der Konjunkturzyklen auf und ist deshalb wichtig, da sich dieser gerade an einer Schwelle befindet.

Konsenserwartung: ?

Persönliche-Tendenz: Short

Kaufniveau: 5268

Kursziel: noch open

Stopp-Limit: 5306 (tight, da es sich um sehr kurzfristige Dinger handelt)

Eingedeckt mit ultra kf. Puts nimmt es mich wunder, was heute passiert.

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Juli 2009

Tja und auch heute bewegt sich der SMI wieder nur in eine Richtung.

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

@ Green Shoot

Könnte aufgehen. Beim S&P sieht es zur Zeit nicht so gut aus. Der SMI würde sich nicht entziehen können, falls der S&P nach unten ausbricht.

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Juli 2009

Um 14.30 wissen wir die richtung

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im Juli 2009

kleinerengel wrote:

Um 14.30 wissen wir die richtung

Zumindest für ein paar Minuten. Längerfristig sagt das wenig aus. Der DJ öffnet oft grün und schliesst rot, oder umgekehrt.

Gruss

fritz

schmago
Bild des Benutzers schmago
Offline
Zuletzt online: 20.12.2011
Mitglied seit: 17.01.2008
Kommentare: 459
SMI im Juli 2009

kleinerengel wrote:

Um 14.30 wissen wir die richtung

und in welche richtung gehen wir Wink

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
smi

ach du grosse scheisse die 5250 er marke wurde durchbrochen shit,das sieht gar nicht gut aus :!:

ich habs gstern schon gerochen das was faul ist,das war eine sehr wichtige marke :!:


 

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Juli 2009

Zahlen sind nicht schlecht. bzw. Besser als erwartet.

[url] http://www.derivatecheck.de/ [/url]

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
Re: smi

freebase wrote:

ich habs gstern schon gerochen das was faul ist,das war eine sehr wichtige marke :!:

was ist an dieser marke so wichtig?

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
SMI im Juli 2009

Das Chartbild im SMI bleibt mit seiner drohenden Schulter-Kopf-Schulter Formation auf Tagesbasis weiter angeschlagen, aber noch konnten sich die Verkäufer hier nicht durchsetzen. Diese haben heute erneut die Chance, mit einem Ausbruch unter 5.295 Punkte für mehr Klarheit und neue Bewegungsimpulse zu sorgen. Gelingt dies, wären weitere Kursverluste bis auf zunächst 5.220 Punkte einzuplanen. Auf Sicht der kommenden Tage ergibt sich dann weiteres Abwärtspotential bis auf 5.000 Punkte

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

Das Geschäft schläft beinahe ein. Kein grosser Verkaufsdruck, bis auf wenige Ausnahmen und keine Volumen. Bei Swiss Re z.Bsp. wird zum Teil während einer ganzen Minute und mehr nichts gehandelt Wie üblich, warten auf die Amis.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: 21.05.2007
Kommentare: 1'924
SMI im Juli 2009

Oder warten auf die Banker die in den Ferien sind und erst wieder in 3 Wochen zurück kommen?

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

Wartet denn noch jemand auf die Banker oder sollen sie nicht besser in der Wüste in den Ferien bleiben? Biggrin

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
SMI im Juli 2009

dj dreht wieder runter. Will wahrscheinlich noch die Zahlen von michigan um 16 uhr abwarten.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 24.04.2019
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'039
SMI im Juli 2009

Quote:

US-Handelsdefizit fällt auf den niedrigsten Stand seit 1999

Deutlich unter den Erwartungen

Steigende Exporte haben das Aussenhandelsdefizit der USA im Mai auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren gedrückt. Die Differenz zwischen Exporten und Importen sank unerwartet auf 26 Mrd. Dollar, wie das Handelsministerium am Freitag mitteilte.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/us-handelsdefizit_faell...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
SMI im Juli 2009

Traders wrote:

Das Chartbild im SMI bleibt mit seiner drohenden Schulter-Kopf-Schulter Formation auf Tagesbasis weiter angeschlagen, aber noch konnten sich die Verkäufer hier nicht durchsetzen. Diese haben heute erneut die Chance, mit einem Ausbruch unter 5.295 Punkte für mehr Klarheit und neue Bewegungsimpulse zu sorgen. Gelingt dies, wären weitere Kursverluste bis auf zunächst 5.220 Punkte einzuplanen. Auf Sicht der kommenden Tage ergibt sich dann weiteres Abwärtspotential bis auf 5.000 Punkte

ja das sehe ich in etwa gleich wie du leider. :cry: :roll:


 

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

freebase wrote:

Traders wrote:
Das Chartbild im SMI bleibt mit seiner drohenden Schulter-Kopf-Schulter Formation auf Tagesbasis weiter angeschlagen, aber noch konnten sich die Verkäufer hier nicht durchsetzen. Diese haben heute erneut die Chance, mit einem Ausbruch unter 5.295 Punkte für mehr Klarheit und neue Bewegungsimpulse zu sorgen. Gelingt dies, wären weitere Kursverluste bis auf zunächst 5.220 Punkte einzuplanen. Auf Sicht der kommenden Tage ergibt sich dann weiteres Abwärtspotential bis auf 5.000 Punkte

ja das sehe ich in etwa gleich wie du leider. :cry: :roll:

sieht aber trotzdem so aus das die zahlen von heute eher gut sind als schlecht..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

Der Michigan-Index fiel nicht gerade gut aus. Das Bärenlager hat anscheinend stark zugenommen. Somit sollte eine dynamische Abwärtsbewegung kurzfristig vom Tisch sein.

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

balzers99 wrote:

Der Michigan-Index fiel nicht gerade gut aus. Das Bärenlager hat anscheinend stark zugenommen. Somit sollte eine dynamische Abwärtsbewegung kurzfristig vom Tisch sein.

weiss jetzt nicht was du mit dem letzten satz genau sagen willst..

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

jonnycash.
Bild des Benutzers jonnycash.
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 05.04.2007
Kommentare: 1'137
SMI im Juli 2009

Die kommende Woche hat es in sich, es werden die Fetzen fliegen. In Anbetracht der (teilweise wohl übertrieben) nach unten korrigierten Gewinnerwartungen habe ich aber wenig Lust, mich short zu exponieren.

Im Nikkei habe ich heute auf steigende Kurse gesetzt, und mache das derzeit auch im DJ und sogar etwas im SMI.

Je nach dem, was heute weiter abgeht, werde ich mich weiter positionieren. Ich rechne mit einer grünen Woche, die zwischenzeitlich - wie üblich - die Anleger kräftig an der Nase rumführen wird. Der Gewinn folgt nicht dem Trend, sondern dem grössten Schmerz.

Jedenfalls werden wir wohl in der kommenden noch manchmal "hätt ich doch...", "ah, jetzt geht's im Fall extrem weiter runter-.... hoppla, doch nicht...- eben doch, hab ich's doch gewusst!" Ausrufe zu lesen bekommen.

Nun, Markteinschätzungen und Prognosen sind einfach, wäre da nur nicht die Schwierigkeit, das auch noch handeln zu können!

Viel Spass allen beim Rätselraten! Auf jeden Fall allen viel Glück.

<gelöscht>
SMI im Juli 2009

strom5514 wrote:

balzers99 wrote:
Der Michigan-Index fiel nicht gerade gut aus. Das Bärenlager hat anscheinend stark zugenommen. Somit sollte eine dynamische Abwärtsbewegung kurzfristig vom Tisch sein.

weiss jetzt nicht was du mit dem letzten satz genau sagen willst..

Eine starke Zunahme der Pessimisten interpretiere ich so, dass die Gefahr für eine starke Abwärtsbewegung kurfristig gebannt sein sollte, da die Investoren vorsichtig sind und sich abgesichert haben. Bei guten Nachrichten könnte es dann durchaus zu einer Gegenbewegung kommen, da dann viele Hedges wieder aufgelöst werden. Mal sehen.

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
SMI im Juli 2009

jonnycash wrote:

Die kommende Woche hat es in sich, es werden die Fetzen fliegen. In Anbetracht der (teilweise wohl übertrieben) nach unten korrigierten Gewinnerwartungen habe ich aber wenig Lust, mich short zu exponieren.

Im Nikkei habe ich heute auf steigende Kurse gesetzt, und mache das derzeit auch im DJ und sogar etwas im SMI.

Je nach dem, was heute weiter abgeht, werde ich mich weiter positionieren. Ich rechne mit einer grünen Woche, die zwischenzeitlich - wie üblich - die Anleger kräftig an der Nase rumführen wird. Der Gewinn folgt nicht dem Trend, sondern dem grössten Schmerz.

Jedenfalls werden wir wohl in der kommenden noch manchmal "hätt ich doch...", "ah, jetzt geht's im Fall extrem weiter runter-.... hoppla, doch nicht...- eben doch, hab ich's doch gewusst!" Ausrufe zu lesen bekommen.

Nun, Markteinschätzungen und Prognosen sind einfach, wäre da nur nicht die Schwierigkeit, das auch noch handeln zu können!

Viel Spass allen beim Rätselraten! Auf jeden Fall allen viel Glück.

Sehe ich anders...ender weiter und stark nach süden... :oops: :oops: :oops: :oops:

Aciera.
Bild des Benutzers Aciera.
Offline
Zuletzt online: 14.08.2011
Mitglied seit: 06.10.2008
Kommentare: 209
SMI im Juli 2009

ende nächste woche werden wir ja sehen wer recht gehabt hat Lol

Green Shoot
Bild des Benutzers Green Shoot
Offline
Zuletzt online: 25.04.2011
Mitglied seit: 22.06.2009
Kommentare: 500
SMI im Juli 2009

Nach meiner Ansicht würde es schon reichen, wenn man den Jones analysiert und diesen, nach einer Currency-Justierung, auf den SMI repliziert. Ich habe ein Wort für dieses Phänomen gesucht und wurde auch fündig.

Der Ausdruck Epigonen (griech. epigonos Nachgeborener) bezeichnet in der griechischen Mythologie die Nachkommen der „Sieben gegen Theben“.

Epigonen werden vielfach als unbedeutende Nachahmer ohne eigene Ideen angesehen.

Unglaublich wie treffend dieses Fremdwort unsere ideenlose Lieblingskuh SMI beschreibt. Smile

Wochenrückblick

Green Shoot wrote:

Meine SMI Einschätzungen (Glaskugel) für die kommende Woche:

Für den SMI-Verlauf der nächsten 6-8 Wochen ist diese Woche äusserst wichtig. Die Begründung dafür ist ganz einfach. In dieser Woche werden den Insidern die kommenden Q2-Zahlen bekannt. Meistens sind diese Insider in gutem Kontakt mit Hedgefonds.

Diese Woche hat uns der SMI mit einer Wochenbilanz von ca. -1.5% trotz Optimismus, ein klares Signal geliefert. Die Korrekturphase ist nun offiziell eröffnet.

Wochenausschau

Ich sehe das gleich wie Tiesto. Für nächste Woche sehe ich rot. Die nächsten Massenstopps sind in der Region 5188 angesiedelt und ich sehe kaum positive Impulse. Natürlich besteht aufgrund der Q2-Zahlen ein grosses Überraschunspotential in beide Richtungen. Darum ist es besonders in der kommenden Woche wichtig, dass man mit Stopp-Limits arbeitet.

Hauptgründe für den Downturn in der nächsten Woche

- Wir sind an einem Wendepunkt angekommen. Anders ausgedrückt, der Trend wurde gebrochen.

- Die schlechten Q2 Ergebnisse drücken die Stimmung, dennoch sind hier wie erwähnt, positive Überraschungen möglich.

- Der überdurchschnittlich hoch bezahlte Konsens, der seit 15 Jahren falsch liegt, wird seine Erwartungen nach unten korrigieren müssen.

Als möglicher Grund für die Fehleinschätzungen der letzten Jahre kommt mir nur die Krawatte in den Sinn. Möglicherweise stört sie den natürlichen Prozess der Sauerstoffversorgung des Gehirns.

Other reasons? Smile

Ein Wirtschafts-Konsens aus trainierten Schimpansenaffen würde deshalb um einiges mehr Sinn machen. Der Taxifahrer weiss meistens auch mehr.

Nichts gegen den Taxifahrer!

MFG

Sprössling

Mal schauen, ob diese überbezahlten Wortbieger richtig gewürfelt haben.

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 21.04.2019
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'377
SMI im Juli 2009

Nach den Charttechnikern (FUW Report)hat sich durch den Ausbruch nach unten die lang(weilige/wierige) Seitwätstechnik verbessert und könnte bei 5160 Pkt. ein deutlichen Schub nach oben auslösen....?!

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
SMI im Juli 2009

green shoot:

schau es ist so. du hast tolle begründung aber diese in einem falschen moment.

ich setze unten einen text an. lies ihn durch. abgesehen davon dass sich ja niemand damit auseinadersetzt ob solche sprüche wahr sind, realistisch sind, oder einfach nur augenwischerei ist, spielt es ja keine rolle.

wenn also nächste woche in der usa bei den unbegrenzen gaunern also reihenweise solche sprüche aus den kanonen donnern dann ist es ja genau das was man hören will.

man hat bewusst alles grottenschlecht kommuniziert und kommt jetzt langsam mit den "zückerlein".

somit aulso dunkelgrün:

es würde mich persönlich sehr wundern wenn die amis mal ausnahmsweise mit einer wahrheit raus rücken würden. dich nicht?

lies mal:

Zürich (awp) - Die Vontobel Holding AG sieht die Geschäftsentwicklung im zweiten Quartal 2009 positiv. "Im zweiten Quartal entwickelte sich die Gruppe ganz erfreulich", sagte CEO Herbert Scheidt im Interview mit "Finanz und Wirtschaft" (FuW, Vorabdruck 11.07.). Das laufende Kostensenkungsprogramm soll aber deswegen nicht gestoppt werden, heisst es weiter.

Im Handelsgeschäft habe die Bank von der Normalisierung im Obligationenmarkt und dem damit verbundenen Rückgang der Kreditspannen profitiert. Dies schaffe eine verbesserte Grundlage für das Derivatgeschäft, so Scheidt weiter.

Bei den Produkten sieht Scheidt mit dem Trend zu transparenteren und einfacheren Produkten sowie im Zuge einer intensiveren Kundenberatung eine sinkende Profitabilität. Grund dafür seien nicht nur sinkende Produktmargen sondern auch eine geringere Anlagetätigkeit der Kunden.

Mit dem im Frühjahr 2008 eingeleiteten und Anfang 2009 intensivierten Kostensenkungsprogramm sei die Bank "auf gutem Weg". Bis Ende 2010 sollen 40-50 Mio CHF eingespart werden.

Im Weiteren würden sich bietende Übernahmemöglichkeiten ständig geprüft. "Wenn Akquisitionen strategisch sinnvoll sind, der Preis angemessen ist und die Kultur zu uns passt, greifen wir zu", so Scheidt. Dabei würden derzeit Private-Banking-Assets am meisten interessieren.

Punkto Ausbau der Marktpräsenz sagte der CEO, dass Deutschland ein wichtiger Markt sei. Dort habe die Bank sowohl Onshore- als auch Crossshore-Kunden. Im Oktober 2008 hatte Vontobel in Deutschland eine Banklizenz beantragt. In Asien soll die Präsenz angesichts der damit verbundenen Kosten punktuell vorangetrieben werden.

Generell erwartet der CEO eine W-förmige Entwicklung an den Börsen und gibt sich überzeugt, dass der Tiefpunkt Mitte März erreicht worden sei. Die aktuelle Seitwärtsbewegung könne bis Herbst anhalten. Dann könne es noch einmal nach oben gehen oder kippen, je nachdem wie die wirtschaftliche Entwicklung verlaufe.

Im Hinblick auf den Transformationsprozess der Finanzbranche sagte Scheidt, dass nun ein schmerzhafter Prozess der Gesundschrumpfung in Gang gekommen sei. "Es wird der Branche für ein paar Jahre ein weniger aufregendes Wachstum bringen." Den Glauben, jetzt sei bereits alles vorbei und es werde wieder wie früher, bezeichnet er als Irrglaube.

Zudem bezeichnet Scheidt die Überlegungen von Aufsichtsbehörden, dass Banken einen grösseren Kapitalpuffer haben müssen, um Finanzschocks absorbieren zu können, als "richtig, für Banken, die zu sorglos mit Eigenkapital umgegangen sind". Er ist aber einer generellen Erhöhung der Eigenmittelanforderungen gegenüber zumindest skeptisch: "Zu fordern, alle Banken müssten ihre Eigenmittel erhöhen, hat eine industriepolitische Note. In der Schweiz müsste es eher darum gehen, die mittelgrossen Finanzunternehmen zu stärken. Wenn wir jetzt in eine Konsolidierungsphase laufen, wäre es hilfreich, das Wachstum der Mittelgrossen im Rahmen ihrer Proportionen zu unterstützen, statt sie mit sehr hohen Eigenmittelaufschlägen zu hindern."

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
und übrigens

da es wirklich nicht möglich ist ein kommendes zenario vorher zu sagen, behaupte ich jetzt auch noch etwas.

usa (SPX voran, DJ und NI) werden heute schön oberhalb des tagesup schliessen.

vorbereitung auf nechste woche nennt sich das.

wenn ihr montag morgen erwacht und die futures erst gesehen vom Nikkei und dann einen schenk in die usa, werdet ihr bemerken das alles hochgrün ist. und am nachmittag wenn die amis eröffnen gallopieren alle richtung norden so das wir hier nur wieder einmal mehr die köpf schütteln können.und warum das so ist muss man nicht lange danach grübeln. sommerloch (kleinere vollumen) drückt eine klare richtung erstrecht mit hochdampf.

darauf wette ich sogar wenn es ein muss.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
Re: und übrigens

strom5514 wrote:

da es wirklich nicht möglich ist ein kommendes zenario vorher zu sagen, behaupte ich jetzt auch noch etwas.

usa (SPX voran, DJ und NI) werden heute schön oberhalb des tagesup schliessen.

vorbereitung auf nechste woche nennt sich das.

wenn ihr montag morgen erwacht und die futures erst gesehen vom Nikkei und dann einen schenk in die usa, werdet ihr bemerken das alles hochgrün ist. und am nachmittag wenn die amis eröffnen gallopieren alle richtung norden so das wir hier nur wieder einmal mehr die köpf schütteln können.und warum das so ist muss man nicht lange danach grübeln. sommerloch (kleinere vollumen) drückt eine klare richtung erstrecht mit hochdampf.

darauf wette ich sogar wenn es ein muss.

ich würde dir auch verzeihen wenn du recht hast Lol

wenn nicht, nokts mich eh out :?

Tiesto
Bild des Benutzers Tiesto
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2008
Kommentare: 2'335
Re: und übrigens

strom5514 wrote:

da es wirklich nicht möglich ist ein kommendes zenario vorher zu sagen, behaupte ich jetzt auch noch etwas.

usa (SPX voran, DJ und NI) werden heute schön oberhalb des tagesup schliessen.

vorbereitung auf nechste woche nennt sich das.

wenn ihr montag morgen erwacht und die futures erst gesehen vom Nikkei und dann einen schenk in die usa, werdet ihr bemerken das alles hochgrün ist. und am nachmittag wenn die amis eröffnen gallopieren alle richtung norden so das wir hier nur wieder einmal mehr die köpf schütteln können.und warum das so ist muss man nicht lange danach grübeln. sommerloch (kleinere vollumen) drückt eine klare richtung erstrecht mit hochdampf.

darauf wette ich sogar wenn es ein muss.

Guten beitrag, thanks. Deine worte sind eine überlegung wert. Aber wenn es darauf kommt darauf wetten? Je ne sais pas...

strom5514
Bild des Benutzers strom5514
Offline
Zuletzt online: 30.10.2012
Mitglied seit: 25.05.2008
Kommentare: 2'289
Re: und übrigens

Tiesto wrote:

strom5514 wrote:
da es wirklich darauf wette ich sogar wenn es ein muss.

Guten beitrag, thanks. Deine worte sind eine überlegung wert. Aber wenn es darauf kommt darauf wetten? Je ne sais pas...

da man die börsenzukunft wirklich nicht vorhersagen kann, sondern nur die vergangenheit versuchen kann in die zukunft einzubinden, natte ich es meinerseits eine behauptung.

du siehst also den beweis, (behauptung) ich habe nicht recht bekommen. aber zumindest stimmt die richtung. denn man hat sich von den tiefs ziemlich erholt.

und ich muss mir heute wohl selber auf die schulter klopfen. habe wirklich mal den inneren sauhund überwunden, und eine option die gestern über 2500 in der kreide war, heute durch den spx tiefpunkt in einem nullsummenspiel werfen konnte.

Ich bin immer wieder überrascht wie sehr sich Profis in den Makrodatenvorsagen verrechen. Eben doch nicht Profi genug? Oder alles nur taktisch, ausgeklügelte Manipulation??

Seiten