Newron

Newron Aktie 

Valor: 2791431 / Symbol: NWRN
  • 1.420 CHF
  • +5.97% +0.080
  • 06.08.2020 17:30:03
51'430 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

@schach

Quote:

Mich würde einfach Wunder nehmen wer ist der Nutzniesser?

Finde die Aktie sehr interessant!

Blum 3 Es ist nicht so, dass du investierst, falls du investeirst, und Merck-Serono gewinnt. 8) Lol

:idea: Geh einmal einfach zurück auf die Seite 3. Dann schau unter dem Datum vom 21.1.09 meinen Beitrag, Artikel aus der Finanz und Wirtschaft an und lies ihn einmal durch. Es ist ein Interview mit dem Finanzchef von Newron, Stefan Weber.

Dann kannst du auch noch bei der Zahlenpräsentation und Medienkonferenz dabei sein am 2. April, falls du Aktionär sein solltest.

Du kannst aber auch bei der Firma anfragen, es gibt eine Kontaktadresse.

http://www.newron.com/financialcalendar.html

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Am Oderbookhimmel von Newron sah ich vorhin gerade die 25.- grün aufleuchten.

Das wäre schon schön. Smile Ob das bis etwa am nächsten Montag was wird?

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Möglich wäre das schon. Sie machen ja gegen Börsenschluss und gerade dann manchmal ganz schöne Aufwärtshüpfer.

Schade, dass die 22.50 von gestern nicht gehalten haben. Kommt schon noch. Mein nun zweiter Etappensieg wäre 27.50.

Schau dir dann auch die schönen Kurse an, wenn die Tagesbörseler gelöscht sind. Lol

Gruss vom Eptinger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Newron

Hier würde es noch etwas Schub brauchen für 'deine' 27.50. Kommt's noch?

Gruss,

Simona

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Schon, doch. :idea: Wenn alle dann von ihren Bankentiteli abgesprungen sind und ihre

Umdisponierungen gemacht haben wird auch Pharma wieder entdeckt. Ich hätte mich heute fast an der Roche vergriffen, aber dann liess ich es bleiben. Ich habe die neuen Calls angeschaut, ist zum Heulen.

Also lieber etwas ohne Derivate und auch ohne Rechtsstreitigkeiten wegen irgendwelcher Medis, die nicht zugelassen werden. 8)

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Wieso gehen die jetzt runter? ich habe keine Bad-News gefunden.

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Nein es gibt nichts Negatives.

Nur Roche musste heute Federn lassen wegen einer nicht gelückten Uebernahme/Genentech. Das hat aber nichts mit Newron zu tun. Man sollte kauffen bei den Kursen. :!:

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Denkst du, dass sich die Newron auch wieder erholen? Ich meine nur, wenn Roche und Novartis abgetaucht sind, ist mir schon klar, dass alle mitrunter gehen. Aber die Nervenleiden werden sicher auch nicht besser in der sog. Finanz-Krise.

Ich kaufte noch einige bei 21.-.

Jetzt kosten sie nur noch 17.40. :o

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Ja, wenn das ganz grosse Zittern kommt. Smile 8)

Gruss vom Eptinger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Newron

Aktuell:

Das hat heute Nachmittag angefangen.

Das historische Stadtarchiv Köln ist eingestürzt. Bilder und News auf n-tv.

Gruss,

Simona

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Ich habe es gerade mitbekommen. Das war aber kein Anschlag, das war sonst morsch oder so. Traurig, traurig, wo es auch immer hinschlägt oder zittert.

Blum 3 Das hat mit Newron Pharma auch nichts zu tun, die meinen sonst noch es gehe hier um eine Kunst-Aktie. Smile 8)

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

:oops: Ich muss wohl bald nachkaufen? Das Orderbook ist auch sehenswert. Und nur weil die Grossen so abgestürzt sind in dieser Woche. Ist aber schon schade.

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Ich finde das Orderbook hier zum Haarölen.

Wer kauft schon 50 Aktien zu Fr. 15.15?

Hängt doch da bitte einmal richtige Zahlen hinein. :idea: Oder dann kauft das Pharma-Baby wenigstens anständig hoch, damit man das auch wieder anschauen kann.

Mein Boss sagte heute, es sei ja eine Beleidigung fürs sein Glasauge. 8)

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Muss ich hier wirklich bis zu den Zahlen hin am 2. April auf eine Bewegung aufwärts warten :?: Ich begreife das nicht so ganz.

Emil

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Newron

Es braucht etwas Geduld hier. Aber sicher :!: siehst du eine Aufwärtsbewegung vor dem 2. April. Vielleicht hilft dir die Info anbei. Der grosse Partner von Newron, die Merck, musste in den letzten Tagen etwas Federn lassen. Nun ist aber dort wieder alles in Butter.

http://www.aktien-meldungen.de/analyse-merck-vom-16032009/3447

Gruss,

Simona

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Dankeschön. Ja, vermutlich setzt das dann wieder ganz plötzlich ein mit dem Aufwärts. Ich habe die ja auch für etwas längerfristig. Das Volumen dürfte etwas freundlicher sein, aber eben, es kommt dann schon. Es war ja unlängst schon einmal so. Und Neuigkeiten kann man wohl auch erwarten.

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Und sie bewegt sich doch wirklich, 16.35 Biggrin

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Biggrin 17.75, es geht etwas.

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Da siehst ja, es geht doch etwas bei den Newrons. Das sind halt heimliche Wichte. Mein erstes Etappenziel von 27.50 kommt auch noch, logo, vor dem 2. April. Lol Keine Bange, die sind im Kommen. 8)

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Schon ja.

Jetzt wollen grad 2 ihre zusammen 1454 Aktien bei 18.75 loswerden und ein Hösi

hat sich noch druntergestellt Blum 3Lol mit 150 zu 17.70. Sachen gibts!

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Lol Jetzt ist doch da heute wirklich ein Frühaufsteher ins Orderbook gegangen und hat um 05.45 seine 7 Aufträgli hineingestellt. 4 à 500 Stückli und 3 etwas unter oder über 500.

Der wollte es aber zeitig wissen. 8)

Was das wohl wirklich der gleiche Typ :?: :o 8)

Emil

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Newron

Emil wrote:

Lol Jetzt ist doch da heute wirklich ein Frühaufsteher ins Orderbook gegangen und hat um 05.45 seine 7 Aufträgli hineingestellt. 4 à 500 Stückli und 3 etwas unter oder über 500.

Der wollte es aber zeitig wissen. 8)

Was das wohl wirklich der gleiche Typ :?: :o 8)

Blum 3 Emil, es sind wohl sieben verschiedene Typen, gleichgeschaltet durch das Chipimplantat. 8)

Gruss,

Simona

mats
Bild des Benutzers mats
Offline
Zuletzt online: 14.07.2020
Mitglied seit: 10.12.2008
Kommentare: 1'434
Newron

Mann, Leute habt ihr Probleme mit dem Ordnerbook...

Wenn ihr so schnell Gewinne machen wollt, handelt doch mit grossen Firmen....

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

SmileBlum 3 @Simona

Muss wohl sowas sein, es sind zwei Neue dabei. Smile

Aber :D, meine Schätzeli halten sich gut 8)

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Biggrin Zwei Tage vor den Zahlen:

31-03-2009 08:10 Newron randomise patients pour étude phase IIb/III du Ralfinamide lors de NLBP

Name Letzter Veränderung

NEWRON PHARMA N 17.20 - (-)

Bresso (AWP) - Newron Pharmaceuticals S.p.A. a randomisé les premiers patients pour son étude phase IIB/III portant sur le Ralfinamide destiné aux patients souffrant de douleurs neuropathiques modérées dans le bas du dos (Neuropathic Low Back Pain, NLBP). Il pourrait s'agir d'une des deux études pivots nécessaires pour obtenir l'homologation dans le domaine NLBP, a indiqué mardi l'entreprise biopharmaceutique dans un communiqué.

Dans le cadre de l'étude SERENA (Safety and Efficacy of Ralfinamide in nEuropathic low back paiN pAtients), la sécurité et l'efficacité de deux dosages de Raffinamide seront évaluées en comparaison avec le placebo. Il s'agit d'une étude de douze semaines, internationale et en double aveugle, précise-t-on.

L'étude est autorisée par les autorités de la santé en Allemagne, en Autriche, en Inde, en Italie, en Roumanie, en Grande-Bretagne et le programme a été discuté avec l'EMEA, a ajouté la société biopharmaceutique.

NLPB concerne environ 8%

Gruss vom Eptinger

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Biggrin

Danke Epti :!: Das stellt mich aber auf :!:

Emil

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron-Zahlen von 2008

Smile

Mein Baby steht nicht schlecht da. Ich behalte die Kleine.

02-04-2009 08:47 KORR/Newron/2008: Höherer Jahresverlust - Cash-burn unter 25 Mio EUR in 09

Name Letzter Veränderung

NEWRON PHARMA N 17.55 - (-)

(korrigiert wurde die Vorjahreszahl bei den sonstigen Erträgen, diese beträgt 0,1 Mio EUR)

Mailand (awp) - Die italienische Newron Pharmaceuticals S.p.A. hat im Geschäftsjahr 2008 weitere Forschungserfolge erzielt. Aus finanzieller Sicht hat das biopharmazeutische Unternehmen zwar einen etwas höheren Jahresverlust als noch im Vorjahr ausgewiesen, mit den vorgelegten Zahlen aber die Analysten-Erwartungen übertroffen.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat Newron einen Jahresverlust von 16,4 (VJ 11,1) Mio EUR ausgewiesen. Der betriebliche Verlust belief sich auf 18,3 (13,7) Mio EUR, wie das italienische Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im Berichtsjahr wies Newron Lizenzeinnahmen von 2,6 (4,0) Mio EUR, sonstige Erträge von 1,3 (0,1) Mio EUR sowie Finanzerträge von 2,0 (2,6) Mio EUR aus.

Damit hat Newron die Erwartungen der Auguren übertroffen. Von AWP befragte Analysten hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) mit einem Betriebsverlust von 22,0 Mio EUR und einem Reinverlust von 20,0 Mio EUR gerechnet.

Im vergangenen Jahr habe Newron im Bereich der Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (ZNS) sowie der Behandlung von Schmerzen "wesentliche Meilensteine" erreicht, wird CEO Luca Benatti in der Meldung zitiert. "Die Studienergebnisse für unsere beiden wichtigsten in Entwicklung befindlichen Wirkstoffe - Safinamide und Ralfinamide - stimmen uns sehr zuversichtlich." Grosse Hoffnungen setzt der CEO dabei auf Ralfinamide bei Patienten mit moderaten neuropathischen Schmerzen im unteren Rücken (Neuropathic Low Back Pain, NLBP). Da bisher noch keine Medikamente zur Behandlung von NLBP zugelassen seien, sei das Marktpotenzial erheblich.

Auch sei das Team und das Wirkstoffportfolio der im Mai 2008 übernommenen Hunter-Fleming mittlerweile vollständig integriert worden. Mit dieser Massnahme habe das Unternehmen seine klinische Pipeline erweitert und sein Team um zusätzliches Know-How auf dem Gebiet der Neuroinflammation verstärkt, heisst es weiter. Nachdem die Leitsubstanz HF0220 von Hunter-Fleming im Oktober positive Ergebnisse bei Patienten mit leichten bis mittleren Formen der Alzheimer-Krankheit gezeigt hätten, würden aktuell die nächsten Entwicklungsschritte geplant.

Die Lizenzerlöse für 2008 beziehen sich den Angaben zufolge auf die 2006 im Rahmen der Lizenzierung von Safinamide seitens Merck Serono erhaltene Anzahlung, die in Raten als Erlös zu verbuchen sei. Die sonstigen Erträge entfallen hauptsächlich auf Steuergutschriften von Seiten der italienischen und britischen Regierungen für Forschungs- und Entwicklungstätigkeit.

Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen stiegen 2008 infolge des Beginns der Phase-IIb/III-Studie für Ralfinamide und der zusätzlichen Hunter-Fleming-Programme auf 12,9 (8,5) Mio EUR. Die von Newron getragenen Entwicklungskosten für Safinamide in Höhe von 9,5 (9,5) Mio EUR wurden in vollem Umfang von Merck Serono erstattet, die F&E-Kosten seien daher netto auszuweisen, heisst es.

Den höheren Nettoverlust führt das Unternehmen vor allem auf den Anstieg der F&E-Kosten und die einmaligen Aufwendungen für die Restrukturierung von Hunter-Fleming in Höhe von EUR 1,3 Mio im Zuge der Unternehmensintegration zurück. Die Summe der liquiden Mittel belief sich zum Jahresende auf 41,3 (63,2) Mio EUR.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Management mit einem Netto-Mittelabfluss aus betrieblicher Tätigkeit von "voraussichtlich unter 25 Mio EUR".

Als nächste Meilensteine nennt das Unternehmen den Start und Abschluss zulassungsrelevanter Studien für Safinamide bei Parkinson-Erkrankungen, die IND-Anmeldung (Investigational New Drug) für NW-3509 oder Phase-IIb/III-Ergebnisse für Ralfinamide bei NLBP.

ch/ra

Emil

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Newron

Ja, kann man machen. Die Zukunftsperspektiven sind intakt, die Finanzen gesichert, die Medis sinnvoll und der Bedarf sowie die Notwendigkeit ist zweifelsohne vorhanden.

Da wird auch nicht mit Dervaten gespielt. So wird die Achterbahnfahrt schon mal entfallen. Das Pflänzchen darf wachsen.

Gruss vom Eptinger

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 03.06.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Newron

:roll: Smile Hat sich ganz gut gehalten.

Wer da wohl Partner wird :?:

02-04-2009 15:14 Newron/2008: Höherer Jahresverlust - Finanzierung bis 2011 gesichert (Zus)

Name Letzter Veränderung

NEWRON PHARMA N 18.15 0.60 (3.42 Wacko

Mailand (awp) - Die italienische Newron Pharmaceuticals S.p.A. hat im Geschäftsjahr 2008 weitere Forschungserfolge erzielt. Aus finanzieller Sicht hat das biopharmazeutische Unternehmen zwar einen höheren Jahresverlust als im Vorjahr ausgewiesen, mit den Zahlen aber die Analysten-Erwartungen übertroffen. Mit Blick nach vorne gibt sich das Management zuversichtlich und sieht sich finanziell gut aufgestellt.

Newron hat 2008 einen betrieblichen Verlust von 18,3 (13,7) Mio EUR und einen Jahresverlust von 16,4 (VJ 11,1) Mio EUR ausgewiesen. Dieser Anstieg sei vor allem auf die höheren F&E-Kosten und die einmaligen Aufwendungen für die Restrukturierung der im letzten Jahr übernommenen Hunter-Fleming zurückzuführen, sagte CEO Luca Benatti am Donnerstag anlässlich der Bilanzmedienkonferenz. Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen hätten sich infolge des Beginns der Phase-IIb/III-Studie für Ralfinamide und der zusätzlichen Hunter-Fleming-Programme auf 12,9 (8,5) Mio EUR erhöht.

Im Berichtsjahr wies das Unternehmen Lizenzeinnahmen von 2,6 (4,0) Mio EUR sowie Finanzerträge von 2,0 (2,6) Mio EUR aus. Die Summe der liquiden Mittel belief sich zum Jahresende auf 41,3 (63,2) Mio EUR. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet das Management mit einem Netto-Mittelabfluss aus betrieblicher Tätigkeit von "voraussichtlich unter 25 Mio EUR".

PRODUKTEKANDIDATEN ÜBERZEUGEN - SUCHE NACH PARTNER LÄUFT WEITER

Im vergangenen Jahr habe Newron im Bereich der Erkrankungen des Zentralen Nervensystems (ZNS) sowie der Behandlung von Schmerzen "wesentliche Meilensteine" erreicht, erklärte der CEO. "Die Studienergebnisse für unsere beiden wichtigsten Wirkstoffe - Safinamide und Ralfinamide - stimmen uns sehr zuversichtlich."

Grosse Hoffnungen setzt der CEO dabei auf Ralfinamide bei Patienten mit moderaten neuropathischen Schmerzen im unteren Rücken (Neuropathic Low Back Pain, NLBP). "Der NLPB-Markt ist sehr gross, und bisher ist noch kein Medikament für diese Indikation zugelassen", so Benatti. Das Medikament habe also Blockbuster-Potenzial. Zudem biete eine Präsenz auf dem NLPB-Markt die Möglichkeit, später auch im "viel grösseren" Markt für chronische Rückenschmerzen (Chronic Back Pain, CBP) Fuss zu fassen.

Dabei sucht das Management unverändert nach einem Entwicklungs- und Marketingpartner für Ralfinamide. "Das Beste wäre wahrscheinlich der Aufbau einer Ko-Promotion in den USA", erklärte Benatti. Wenn sich die richtige Möglichkeit biete, sei aber auch die Übernahme eines US-Unternehmens mit einer Vertriebsposition denkbar.

BIS 2011 FINANZIERT - BREAK-EVEN IN 2010 MÖGLICH

"Unsere Cash-Position ist stark genug, um uns weit ins 2010 zu bringen", sagte der CEO weiter. Sollte das Unternehmen die im letzten Dezember mit dem US-Unternehmen YA Global Investments abgeschlossene langfristige Eigenkapitalfinanzierung von bis zu 30 Mio CHF in Anspruch nehmen, wäre die Finanzierung gar bis 2011 gesichert. Diese Berechnung sei konservativ, denn sie schliesse keine Meilensteinzahlungen mit ein.

Des weiteren bestätigte das Management frühere Angaben, wonach der Break-Even in 2010 möglich wäre. Das Erreichen der Gewinnschwelle hänge aber immer noch von Fortschritten des Kooperationspartners Merck Serono in der Entwicklung des Medikamentes Safinamide gegen die Parkinson-Krankheit ab. "Sofern diese Fortschritte erzielt werden, können wir den Break-Even in 2010 erreichen."

Der Zulassungsantrag für Safinamide könne "konservativ gerechnet" 2011 erfolgen, etwas aggressiver vorangetrieben aber auch schon früher, so das Management.

AKTIE FESTER

Analysten kommentierten den Zahlenausweis wohlwollend. Dieser sei besser als erwartet ausgefallen und das Unternehmen zeige eine gute Kostendisziplin, hiess es etwa bei Vontobel.

Bis um 13.50 Uhr gewinnen Newron 2,6% auf 18,00 CHF und knüpfen damit an die Kursavancen der Vortage an. Der Gesamtmarkt (SPI) steigt derweil um 2,3%.

ch/ra/rt

Gruss,

Simona

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
Newron

Mit hat gefreut, dass Newron in der Finanz und Wirtschaft erwähnt worden ist.

Für die Profis ist das sicher interessant. :idea:

04.02.2009 | Ausgabe: 9 | Seite: 12 | Rubrik: In Kuerze-Portraet | Autor: Meier Andreas

Newron meldet gute Wirkdaten PDF

Das junge italienische Pharmaunternehmen Newron (an SIX kotiert) meldet für den Parkinson-Wirkstoff Safinamide günstige Wirkdaten. Das Präparat ist als Begleittherapie zum Standardmittel Levodopa konzipiert. Levodopa bewirkt bei längerer Einnahme motorische Störungen, die durch Safinamide in statistisch signifikanter Weise gemildert werden können, wie erste Analysen einer Phase-III-Studie zeigen. Detailliertere Resultate zu Wirkung (und Nebenwirkungen) werden an Fachkongressen präsentiert. Newron entwickelt Safinamide gemeinsam mit der deutschen Merck. Die Aktienkurse beider Unternehmen reagierten am Dienstag mit Avancen. Bis ein Zulassungsantrag eingereicht werden kann, sind weitere Studien nötig. Derzeit befinden sich einige Zusatztherapien zur Dämpfung der Levodopa-Nebenwirkungen in den Pipelines der Pharmabranche.

04.04.2009 | Ausgabe: 26 | Seite: 19 | Rubrik: Schweiz | Autor: Pfister Franziska

Newron zieht es in die USA

Produktkandidat in Phase III – Höherer Verlust 2008 – Aktien nur für Biotech-Profis PDF dieses Artikels inklusive Charts

und Tabellen herunterladen

Das italienische Jungunternehmen Newron kommt planmässig voran. Die an der SIX kotierte Biopharmagruppe verbrannte im vergangenen Jahr weniger Mittel, als budgetiert gewesen waren. Weil die Forschungs- und Entwicklungsausgaben um 52% auf 12,9 Mio. € zunahmen, erhöhte sich der Verlust auf 16,4 (Vorjahr: 11,1) Mio. €. Noch verfügt Newron über kein marktreifes Medikament. Der am weitesten fortgeschrittene Produktkandidat ist Salfinamide. Der Wirkstoff zur Behandlung von Parkinson befindet sich zurzeit in der abschliessenden Phase der klinischen Entwicklung.

Antrag nicht vor 2011

Salfinamide wird gemeinsam mit Partner Merck aus Deutschland entwickelt und durchläuft momentan die zweite Phase-III-Studie. Das Produkt wird als Zusatztherapie zur verstärkten Wirkung anderer Medikamente und zur Dämpfung motorischer Störungen geprüft. Diese Nebenwirkungen können entstehen, wenn das Standardtherapeutikum Levodopa eingenommen wird, und lassen sich zurzeit nicht wirksam behandeln. Eine erste klinische Studie zu Salfinamide fiel günstig aus. Den Zulassungsantrag will Newron jedoch frühestens 2011 einreichen.

In fortgeschrittener klinischer Entwicklung befindet sich auch Ralfinamide. Hierzu läuft eine klinische Studie gegen neuropathische Rückenschmerzen. Das Produkt hat grosses Potenzial. Denn bislang ist noch kein Wirkstoff für diese Indikation zugelassen. Die Ärzte verschreiben stattdessen eine Handvoll Medikamente «off label», also ohne explizite Zulassung. Die Untersuchung zu Ralfinamide soll im ersten Quartal 2010 beendet werden. Danach ist eine weitere Phase-III-Studie nötig. Rund 12 Mio. € plant die Gruppe im laufenden Jahr für die Entwicklung des Wirkstoffs auszugeben. Die Suche nach einem Partner für Ralfinamide läuft – das Management favorisiert Amerikaner. Geprüft wird daneben, ein US-Branchenunternehmen zu akquirieren, das über eine Verkaufsmannschaft verfügt. Damit würden sich die Italiener den Aufbau eines eigenen Teams sparen. Im Mai 2008 hatte Newron die englische Hunter-Fleming übernommen, die ebenfalls Medikamente für neurologische Erkrankungen entwickelt. Aufgegeben hat Newron den Plan, Salfinamide in Italien und Spanien selbst zu vermarkten. Diese Option hatte das Unternehmen 2006 mit Partner Merck ausgehandelt. Nun fokussiert sich das Management auf den weitaus grösseren US-Markt.

Gutes Finanzpolster

Mit 41 Mio. € in der Kasse und 30 Mio. Fr. ungenutzten Eigenkapitals auf Abruf verfügt Newron über ein gutes finanzielles Polster für die nächsten zwei Jahre. Eine entscheidende Hürde stellt die Zulassung von Salfinamide dar. Denn die US-Gesundheitsbehörde hat ihre Zulassungspolitik deutlich verschärft. Das Management gibt sich zwar zuversichtlich, da neue wirksame Parkinson-Therapeutika dringend benötigt werden. Das Risiko einer Verzögerung bleibt dennoch. Manche Schweizer Biotech-Gruppe machte kürzlich solche Erfahrungen. Die Aktien Newron haben im vergangenen Jahr die Hälfte ihres Werts eingebüsst. Sie eignen sich nur für erfahrene, risikofähige Biotech-Investoren. FRP

Emil

Seiten