SMI im September 2009

1'317 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'013
Zweifel!

Die Zahlen von Dun and Breakfast und Creditrefom bezüglich Konkurse sind wohl mit Vorsicht zu geniessen. Vermutlich sind die Daten genau so schlecht recherchiert wie die Kreditauskünfte die sie über Privatpersonen erstellen.

Dazu müsste man auch genau sehen, was für Firmen da Konkurs gegangen sind. Sehr oft sind das nur Firmen, AG's und GmbH's mit null Personalbestand.

Karat

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'478
SMI im September 2009

Geht zwar um den Dax, aber die Analyse ist nicht deutschlandspezifisch (ist ja auch kaum mehr möglich).

"Deutsche Bank warnt vor Dax-Absturz"

"Die Weltwirtschaft wird einen Zyklus in Form eines

'Triple-U' erleben". Das heißt, zwei von drei solcher

schmerzhaften U-Krisen in direkter Folge stehen erst

noch bevor.

Der Hammer komme Mitte nächsten Jahres, behauptet der Chefökonom der Deutschen Bah..ähh..nk.

Stutzologe
Bild des Benutzers Stutzologe
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 85
SMI im September 2009

Kann mir jemand einen Tipp (Buch, Internet) geben, wo ich mehr über solche Wellenbewegungen/-theorien lesen kann?

Wenn möglich mit empirischen Untersuchungen dazu. Smile

Man hört immer wieder von solchen Theorien, möchtemal was darüber lesen.

guten Start in die neue Woche wünscht,

der Stutzologe

Stutzologie: Lehre des Geldes und der Vergütung, basierend auf den Theorien des Gopfriedstutz Biggrin

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'358
SMI im September 2009


 

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'013
Optimistisch!

Uwe Lang ist mir als eher vorsichtiger Börsenfachmann bekannt. Nicht marktschreierisch und puschend immer seinen Grundsätzen treu.

Hier seine Strategie für die neue Woche.

http://www.boersensignale.de/boersenprognoseaktuell.html

Seit Wochen ist er aufgrund seiner Indikatoren bullish (positiv vorsichtig und nicht euphorisch) eingestellt.

Die gleiche Situation an der Börse beurteile ich, zusammen mit vielen andern seit Wochen jedoch eher skeptisch und nicht so positiv. U.L. liegt richtig ich und viele tausend andere falsch.

Was ist nun aber der Grund, das man für zwei Situationen zu völlig unterschiedlichen Ergebnissen kommt? Warum liegen die einten meistens falsch und die andern richtig? Ich komme immer mehr zum Schluss, dass es vorallem die Angst vor Verlusten ist, welche den grössten Teil der Anleger im richtigen Moment zu falschen Entscheidungen führt.

Bleibt also die Frage, wie um himmelswillen kann man den Faktor Angst, der ja nie ein guter Ratgeber ist, ausschalten? Nicht zu verwechseln mit Vorsicht und gesundem Menschenverstand!

Karat

[/b]

Merlin2033
Bild des Benutzers Merlin2033
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 564
SMI im September 2009

Übung macht den meister!!! Wink

pete
Bild des Benutzers pete
Offline
Zuletzt online: 04.11.2009
Mitglied seit: -
Kommentare: 146
SMI im September 2009

was denkt Ihr, wann wir die Jahresschlussrally eingeläutet? Mitte Oktober?

oder zweifelt Ihr sogar ganz an einer Jahresschlussrally?

Bin gespannt auf Eure Meinungen!

el Toro
Bild des Benutzers el Toro
Offline
Zuletzt online: 07.10.2010
Mitglied seit: -
Kommentare: 424
SMI im September 2009

pete wrote:

was denkt Ihr, wann wir die Jahresschlussrally eingeläutet? Mitte Oktober?

oder zweifelt Ihr sogar ganz an einer Jahresschlussrally?

Bin gespannt auf Eure Meinungen!

Beim Tipp für "SMI bis Ende September" habe ich 5700 getippt! Ich bezweifle, dass wir die 5700 noch diesen Monat sehen werde - viel eher im Oktober.

Anfangs Oktober werden die Quartalsberichte folgen, welche ausschlaggebend sein werden. Nach der ganzen Euphorie, glaube ich nicht, dass diese Zahlen die Erwartungen erfüllen können. Es müssten auch sehr gute Zahlen sein, um die Rally weitertreiben zu können. Viel eher vermute ich Verunsicherung, die wie beim Domino zu einem Sturm der Gewinnmitnahmen führen wird.

Es wäre das gesunde und gute Szenario - dann könnte auch eine Jahresendrally folgen.

Was wir in den letzten Septembertagen sehen werden: ein Abwarten auf die Zahlen, eher Gewinnmitnahmen und somit bereits sinkende Kurse.

run rabbit, run...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
SMI im September 2009

Quote:

Schweiz holt weiteren Spitzenrang als Wirtschaftsstandort

Die Schweiz ist bei ausländischen Investoren nach wie vor beliebt.

Die Schweiz ist laut einer neuen Umfrage der zweitattraktivste Wirtschaftsstandort der Welt und hat in Europa die besten Voraussetzungen, die Krise zu bewältigen. Das Steuersystem hat hingegen an Anziehungskraft eingebüsst, wie eine Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young zeigt.

(ap) Nach dem «Weltmeistertitel» beim jüngsten WEF-Ranking über die Wettbewerbsfähigkeit hat die Schweiz einen weiteren Spitzenrang als Wirtschaftsstandort erobert. In der im August dieses Jahres bei Managern von 700 Firmen durchgeführten Umfrage wurde die Schweiz hinter Deutschland als zweitwichtigster Standort für Investitionen eingestuft, wenn es um die Verlagerung von Geschäftsbereichen ins Ausland geht. Auf den nächsten Plätzen folgen mit deutlichen Abständen die USA, Frankreich und Grossbritannien.

http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/schweiz_holt_weiteren_s...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'924
SMI im September 2009

Fast alle Titel werden längerfristig steigen. Ob eine Endjahresrally oder nicht. Ihr müsst Euch einmal vor Augen halten, dass diese Firmen immer nur am letztjährigen Ergebniss gemessen werden.

Dass fast alle grosse Firmen Jahrelang ihre Umsätze teilweise im zweistelligen % Bereich gesteigert haben, interessiert heute keinen. Was machts aus, wenn ein Jahr mal ein wenig Flaute ist und der Umsatz um 50% einbracht. Gemessen daran, dass er in den letzten 10 Jahren fast 500% gesteigert wurde. Klingt verrückt, ist es auch. Die Firmen welche heute noch Kurse haben wie Anno dazumal, wurden unnötig abgestraft. Vielleicht gibts bei vielen Firmen in den nächsten zwei Jahren nicht super neue Rekordergebnisse, die wir als Aktionäre immer verlangt haben, aber geschäften tun sicher die meisten noch gut.

Darum finde ich, dass das Kursniveau der Aktien heute angemessen, bis leicht hinter her hinkend ist!

Riesige Kursverluste sollte es in nächster Zeit nicht mehr geben, es sei denn die Angst und die Dummheit der Anleger gewinnt wieder Oberhand.

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'305
@ Meveric

Angst und investiert sein, sind kein Gegensatz.

Ich habe am Freitag mein ganzes freie Geld in ABBN geschmissen,natürlich habe ich jetzt Angst.Börsengewinne sind Schmerzensgeld.Wenn Du mit kaufen wartest,bis alles optimistisch ist,werden schon wieder Gewinne realisiert.Ich habe meine Sommergewinne bei ABB ja auch mitgenommen.Es gibt zu viel Geld,dass nicht dauernd gezockt würde,aber es gibt auch zu viele Ungewissheiten, dass es zu einem klaren andauernden Aufwärtstrend kommen kann.

Meveric
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Zuletzt online: 13.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'924
SMI im September 2009

@Brunngass

Dass siehst Du genau richtig. Hier sieht mann aber, dass Aktien nichts mehr mit einer nachhaltigen Investition in eine Firma zu tun haben.

Sondern nur noch gezockt werden :roll:

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'305
@ Meveric

Einspruch Euer Ehren.

Mein ganzes Geld ist ja in SLOG,ABBN und ASCN

Ich glaube sehr wohl an Schweizer Industrieunternehmen.

Aber mein ganzes "zusammengeschrumpfte" Geld war ja auch in SLOG zu 0,32 ASCN zu 5,85 und UBSN zu 8,wasweissich.

Ich habe aber beim Tagelangen aufs Orderbookstarren immerhin soviel gelernt,dass ich mich nicht gegen den Markt stellen darf.

Und die Gegenpartei im Markt ist nun mal "es Fueder abgschlagni Vagante".

Darum erlaube ich mir zunehmend,Gewinne zu realiseren.

Irgend jemand muss ja den Russen verkaufen.Wenn unser heissgeliebter BR Merz,heute so einen Tripolisvertrag unterschreibt.

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'446
SMI im September 2009

Die ganze Börsenentwicklung der letzten Wochen sieht mir nach einem beginnenden "sell-off" aus.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

morgenstern
Bild des Benutzers morgenstern
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'814
SMI im September 2009

Meveric wrote:

Fast alle Titel werden längerfristig steigen. Ob eine Endjahresrally oder nicht. Ihr müsst Euch einmal vor Augen halten, dass diese Firmen immer nur am letztjährigen Ergebniss gemessen werden.

Dass fast alle grosse Firmen Jahrelang ihre Umsätze teilweise im zweistelligen % Bereich gesteigert haben, interessiert heute keinen. Was machts aus, wenn ein Jahr mal ein wenig Flaute ist und der Umsatz um 50% einbracht. Gemessen daran, dass er in den letzten 10 Jahren fast 500% gesteigert wurde. Klingt verrückt, ist es auch. Die Firmen welche heute noch Kurse haben wie Anno dazumal, wurden unnötig abgestraft. Vielleicht gibts bei vielen Firmen in den nächsten zwei Jahren nicht super neue Rekordergebnisse, die wir als Aktionäre immer verlangt haben, aber geschäften tun sicher die meisten noch gut.

Darum finde ich, dass das Kursniveau der Aktien heute angemessen, bis leicht hinter her hinkend ist!

Riesige Kursverluste sollte es in nächster Zeit nicht mehr geben, es sei denn die Angst und die Dummheit der Anleger gewinnt wieder Oberhand.

keine kursverluste aber was ich heute entnehmen durfte dass im kommenden jahr mit etwa 70'000 neue sozialfälle gerechnet werden muss... auch gut wenns nach oben geht... allein heute wurden über hundert kündigungen ausgesprochen :idea:

Führungsqualitäten besitzt, wer es versteht, Prinzipien an bestehenden Umstände anzupassen.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'525
SMI im September 2009

Friederich wrote:

Die ganze Börsenentwicklung der letzten Wochen sieht mir nach einem beginnenden "sell-off" aus.

das erzählst du schon drei Monate lang....

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'525
SMI im September 2009

weleda wrote:

Meveric wrote:
Fast alle Titel werden längerfristig steigen. Ob eine Endjahresrally oder nicht. Ihr müsst Euch einmal vor Augen halten, dass diese Firmen immer nur am letztjährigen Ergebniss gemessen werden.

Dass fast alle grosse Firmen Jahrelang ihre Umsätze teilweise im zweistelligen % Bereich gesteigert haben, interessiert heute keinen. Was machts aus, wenn ein Jahr mal ein wenig Flaute ist und der Umsatz um 50% einbracht. Gemessen daran, dass er in den letzten 10 Jahren fast 500% gesteigert wurde. Klingt verrückt, ist es auch. Die Firmen welche heute noch Kurse haben wie Anno dazumal, wurden unnötig abgestraft. Vielleicht gibts bei vielen Firmen in den nächsten zwei Jahren nicht super neue Rekordergebnisse, die wir als Aktionäre immer verlangt haben, aber geschäften tun sicher die meisten noch gut.

Darum finde ich, dass das Kursniveau der Aktien heute angemessen, bis leicht hinter her hinkend ist!

Riesige Kursverluste sollte es in nächster Zeit nicht mehr geben, es sei denn die Angst und die Dummheit der Anleger gewinnt wieder Oberhand.

keine kursverluste aber was ich heute entnehmen durfte dass im kommenden jahr mit etwa 70'000 neue sozialfälle gerechnet werden muss... auch gut wenns nach oben geht... allein heute wurden über hundert kündigungen ausgesprochen :idea:

Die Schweiz zahlt auch viel zu schnell Sozialhilfe. Auch dort wird genauso ausgenutzt wie in der IV. Wieso kriegt ein Albaner nach seiner Rückkehr in sein Land die IV-Rente auf Schweizer Niveau ? Mit einem Viertel könnte er dort unten sehr gut leben, mit der Rente auf Schweizer Niveau kann er sich noch zwei drei Angestellte leisten und eine Villa bauen. Dasselbe gilt für die Ferien-IV-Rentner in Thailand. Mit der Rente auf Schweizer Niveau leben sie da unten in Saus und Braus. Man müsste diese auf das Niveau des Landes anpassen wo sie wohnen oder wir werden auch in den kommenden Jahren immer mal wieder ein MWST-Prozentchen rauf müssen.

dandan
Bild des Benutzers dandan
Offline
Zuletzt online: 07.09.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 211
SMI im September 2009

@Neu-SG

Quote:

Wieso kriegt ein Albaner nach seiner Rückkehr in sein Land die IV-Rente auf Schweizer Niveau

Weil er Zeit seines Lebens in der Schweiz die entsprechende Versicherung auf SCHWEIZER-NIVEAU bezahlt hat!

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'195
SMI im September 2009

jou peace zäme

Back to topic;)

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'550
SMI im September 2009

Meveric wrote:

Hier sieht mann aber, dass Aktien nichts mehr mit einer nachhaltigen Investition in eine Firma zu tun haben.

Sondern nur noch gezockt werden :roll:

LOGISCH!

Zurzeit ist eben ein "Herdentrieb-Markt", der bei jeder neuesten News Rauf-und Runtergeht.Jetzt ist mit "zocken" am absolut meisten Kohle zu holen. Lol

In ruhigeren Jahren sind dann wieder die Dividendentitel gefragt.... :roll:

weico

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 6'131
SMI im September 2009

Neu-SG wrote:

Friederich wrote:
Die ganze Börsenentwicklung der letzten Wochen sieht mir nach einem beginnenden "sell-off" aus.

das erzählst du schon drei Monate lang....

Seit eh und je Lol

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

Frischling
Bild des Benutzers Frischling
Offline
Zuletzt online: 02.01.2012
Mitglied seit: -
Kommentare: 303
SMI im September 2009

@Meveric

Seit wann investieren wir? Wohl die wenigsten in diesem Forum haben überhaupt das Geld um zu investieren. D.h. für mich jemanden Geld für eine Firma geben, als Investor Einfluss nehmen,....

Brunngass
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Zuletzt online: 19.04.2016
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'305
@Frischling

ich überlege sehr wohl, in was ich investiere.Das Banken derart auf die Schnauze fielen,hängt ja direkt damit zusammen,dass sie sich die Rahmenbedingungen selbst setzten durften.Zu diesem Zweck finanzierten (schmierten) sie einfach die politischen Parteien.

Das Selbe geschieht heute mit der Solarindustrie.Die Politik wird gezwungen,die Konsumenten mit ständig höheren Solarabgaben zu belasten.Resultat - Solar wird wie Internetblase in sich zusammenfallen.

Aber Solar hat wie Internet Zukunft.Und Gegenwart,schliesslich schreibe und sende ich dieses Post mit eigenem Solarstrom.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 2'525
SMI im September 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

@ neu-sg:

möchte dich ja dann als rentner erleben, wenn du es dir irgendwo "günstig" eingerichtet hast (z.b. abbezahlte eigentumswohnung) und der staat dir deswegen die ahv kürzt. Viele, die ins ausland gehen tun das weil sie hier von der ahv gar nicht leben könnten und nehmen auch viele nachteile in kauf. Du darftst übrigens später auch in den kosovo oder nach thailand wenn's dort ja gleich gut wie hier aber viel billiger ist. Aber schimpf nur so unüberlegt weiter wenn's dir hilft.

sali ramschi

unüberlegt.. ? danke dir... es gibt gründe warum eine IV nicht mehr aufgeht.

Immer mehr psychisch kranke (mit Krankheiten die man früher nicht kannte), über 40 % sind Ausländer (obwohl sie nur einen Fünftel der Erwerbstätigen ausmachen)... sind denn die schneller invalid ????

gehört nicht hier her... ich weiss, hab das nur mit den Fürsorge-Geldern, die einer angesprochen hat, reinbringen wollen. Wer mal auf der Gemeindeverwaltung gearbeitet und täglich miterlebt hat, was unsere Freunde aus südlicheren Gefilden sich alles erlauben, weiss wovon ich rede.....

und übrigens das hat nichts mit Rassismus zu tun. Dank Statistiken kann man das alles schwarz auf weiss beweisen. und jetzt zurück zum SMI... diese Woche werden die Amis frisierte Zahlen bringen.... zur Konjunktur.. 10000 im DJ denk sind null Problem.

Joesy
Bild des Benutzers Joesy
Offline
Zuletzt online: 05.09.2010
Mitglied seit: -
Kommentare: 394
SMI im September 2009

Betreffend AHV/IV meine Meinung NeuSG. Man muss sich nur mal die nackten Zahlen anschauen...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
SMI im September 2009

Neu-SG wrote:

und übrigens das hat nichts mit Rassismus zu tun. Dank Statistiken kann man das alles schwarz auf weiss beweisen.

man kann ... auch farbig

http://www.bfs.admin.ch/bfs/portal/de/index/news/publikationen.Document....

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

weico
Bild des Benutzers weico
Offline
Zuletzt online: 20.07.2015
Mitglied seit: -
Kommentare: 4'550
SMI im September 2009

Joesy wrote:

Betreffend AHV/IV meine Meinung NeuSG. Man muss sich nur mal die nackten Zahlen anschauen...

Von den Invalidenrenten gingen 190’000 (290 Millionen Franken) an Schweizer und 101’000

(119 Millionen Franken) an Ausländer. :roll:

(aus elias seinem "link")

P.S...und wenn man bedenkt, wieviele von diesen "Schweizern" vor der "Einbürgerungswelle" eigentlich noch Ausländer waren....... :oops:

weico

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 02.07.2020
Mitglied seit: -
Kommentare: 17'582
SMI im September 2009

weico wrote:

P.S...und wenn man bedenkt, wieviele von diesen "Schweizern" vor der "Einbürgerungswelle" eigentlich noch Ausländer waren....... :oops:

wenn man bedenkt.... die Bedenkzeit ist abgelaufen.

Und, wieviele waren's?

weico wrote:

Von den Invalidenrenten gingen 190’000 (290 Millionen Franken) an Schweizer und 101’000

(119 Millionen Franken) an Ausländer.

(aus elias seinem "link")

Das macht welchen %-Anteil?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Stockpicker87
Bild des Benutzers Stockpicker87
Offline
Zuletzt online: 05.05.2011
Mitglied seit: -
Kommentare: 204
SMI im September 2009

Im 2007 waren ca 22.1 % Ausländer in der Schweiz

Heute werden es wohl immer noch zwischen 20-25% sein.

Hingegen gehen nach den oben genannten Zahlen ca. 29 % des Iv-Rentengeldes an Ausländer.

Edit:

Hab nochmals nachgeguckt:

Es steht doch 324 Mio gehen an Schweizer und 142 Mio an Ausländer. (Im .pdf auf seite 15 in der Tabelle)

Was jedoch auch so 30 % ausmachen würde.

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: -
Kommentare: 1'494
SMI im September 2009

Eins möchte ich zum Thema IV noch sagen: es ist nicht gelöst, die Mehrkosten auf die MWsT abzuwälzen.

Es braucht neue Verfahren und Strukturen, die einen IV-Rentenmissbrauch effektiver entgegenwirken.

Und: hätte ich die Befugnis, ein Gesetzesartikel niederzuschreiben:

Wer IV-Renten bezieht, muss in der CH wohnhaft sein; sonst gibts nichts.

So wird das Geld des Schweizervolkes wenigstens wieder in die eigenen Märkte fliessen.

Gibt es eigentlich ein so sozialeres Volk wie der CH, die ins Ausland IV-Renten bezahlen???

Welcher Krankheitstyp ist wohl am erfolgsversprechendsten, IV-Rente zu bekommen?

Ev. die, die unter Psych. Erkrankungen abgestempfelt werden? Hmmm.... schwierig dies nachzuweisen... :shock:

Seiten

Topic locked