SMI im Oktober 2009

1'024 posts / 0 new
Letzter Beitrag
chateauduhartmilon
Bild des Benutzers chateauduhartmilon
Offline
Zuletzt online: 03.12.2011
Mitglied seit: 20.11.2008
Kommentare: 1'040
SMI im Oktober 2009

MarcusFabian wrote:

Denne wrote:
chateauduhartmilon wrote:
Die Banken zahlen Rekordlöhne!!!

Die sind eben sysssssstemrrrrrelevant, Du Dussel hast Du´s immer noch nicht begriffen ...

Stell Dir vor, Du wachst eines morgens auf und alle Banker, Unternehmensberater und Finanzanalysten sind tot.

Jetzt stell Dir vor, Du wachst eines morgens auf und alle Bauern, Krankenschwestern und Feuerwehrleute sind tot.

Wen würdest Du vermissen?

eine sehr gute, rhetorische Frage,

Nieder mit den Bankern Wink

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Hund und Meister

Wirtschaft und Aktienkurse kann man mit dem Hund und seinem Meister vergleichen.

Hund = Aktienkurse

Meister = Wirtschaftliche Realität

Führt der Meister seinen Hund (AK) an der Leine marschiert er brav an der Seite seines Meisters (WR).

Was heisst, die Aktienkurse entsprechen in etwa der wirtschaftlichen Realität.

Lässt aber der Meister(WR)seinen Hund(AK) von der Leine läuft er voraus (jagt irgend etwas nach) oder bleibt zurück und wartet, vielleicht auf Frauchen Zweifel an der Zukunft)!

Irgend wann werden Meister (WR) und Hundchen (WR) wieder einträchtig beieinander marschieren, bis wieder ein Ereignis eintritt welches beim Hundilein AK) den Jagdinstinkt weckt. Und alles geht von vorne los. Immer das gleiche Spiel.

Karat

M.A. aus A.
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Zuletzt online: 10.04.2012
Mitglied seit: 20.08.2009
Kommentare: 901
SMI im Oktober 2009

Danke MF für Deinen, wie immer, profunden Beitrag!

Wie lange, Deiner Meinung nach, kann man die Party mitfeiern?

Saisonal bedingt, habe ich irgendwo gelesen, wird die Dollarschwäche mindestens bis Dezember anhalten?

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

starup
Bild des Benutzers starup
Offline
Zuletzt online: 02.08.2013
Mitglied seit: 27.05.2008
Kommentare: 702
SMI im Oktober 2009

Scheint ein weiterer positiver Tag zu werden heute, oder? (Premarket)

PowerDau
Bild des Benutzers PowerDau
Offline
Zuletzt online: 30.11.2011
Mitglied seit: 04.07.2008
Kommentare: 971
SMI im Oktober 2009

SMI-Analyse

Den Mittwoch nutzte der SMI in vollen Zügen und erklomm ein neues Jahreshoch. Das sieht auf den ersten Blick gut aus, kann insgesamt aber nur wenig überzeugen. Denn Fakt bleibt, dass sich der Index mehr mühevoll in die Höhe schleppt, als dass er eine begeisternswerte Dynamik zeigt.

Was sich der SMI in den letzten Tagen erarbeitet hat, ist zum einen der Support besserer Qualität um 6310 und zum anderen nochmals bei 6400, der allerdings nur wenig gefestigt ist. Hinzu kommt der am 2. Oktober

gestartete Aufwärtstrend bei rund 6350. Er gibt für den Donnerstag ein leicht positives Framing vor, setzt aber unter den schwankungsreichen Marktbedingungen

auch voraus, dass ein Rücksetzer von rund 50 Punkten verschmerzbar sein sollte. Für die nächsten

Tage ist ein Ziel von etwa 6470 damit erreichbar. Kommt es allerdings zu einem Rutsch unter 6350, ist der Aufschwung neutralisiert. Notierungen unter 6310 würden das Szenario kippen.

Mittelfristig neigt die Technik zur Schwäche und die Trendintensität ist niedrig. Positionen sind damit nur unter Trading-Aspekten angebracht und sollten klein bemessen sein.

Quelle: DB/ X-Markets

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Oktober 2009

Stellt mal das ( die ) Volumen rein bei steigendem SMI / DAX / DOW und Co.

Und zum Vergleich bei sinkenden Indices.

Gruss und beste Trades

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
SMI im Oktober 2009

jetzt legt der dj gestern nach börsenschluss smi noch ca. 0.5 % zu...

roche präsentiert sehr solide zahlen welche über den erwartungen der analysten liegen...

und wohin führt das ganze... alles klar smi rot...

smi
Bild des Benutzers smi
Offline
Zuletzt online: 02.09.2011
Mitglied seit: 23.01.2008
Kommentare: 76
SMI im Oktober 2009

smi wrote:

nikki und dow grün... sehen wir rot heut morgen???

na wer sagst denn... hätte mich ja gewundert wenn's ander wäre!!! Lol

Bulldog1
Bild des Benutzers Bulldog1
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 04.06.2006
Kommentare: 753
SMI im Oktober 2009

Und die letzten Tage? Da habt ihr euch nicht gefragt, warum es überhaupt so in die Höhe schiesst? „Kopfschüttel“

Ich werde wieder alles zurückgewinnen

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
SMI im Oktober 2009

Bulldog1 wrote:

Und die letzten Tage? Da habt ihr euch nicht gefragt, warum es überhaupt so in die Höhe schiesst? „Kopfschüttel“

evtl. wegen den besser als erwarteten zahlen von alcoa, intel, jp morgan???

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Oktober 2009

Die angeblich "guten Zahlen" von JP Morgan und Co. beruhen ausschliesslich auf neue / geänderte Bewertungsgrundlagen der Schrottpapiere !!!

Siehe Posting von MF.

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
SMI im Oktober 2009

was ist mit alcoa, intel oder roche? offensichtlich geht es aufwärts, oder wieso haben diese unternehmen besser abgeschnitten als erwartet und gewinne geschrieben?

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im Oktober 2009

Da wurden die Schätzungen tief genug angelegt. Und diese wurden eben übertroffen. Hierzu muss man nichts schlechtreden. Die Frage stellt sich einfach ob in naher Zukunft die Realwirtschaft den UpTrend in dem Umfang - der bereits weit vorauslaufenden Börse - bestätigt. Und da scheiden sich bekanntlich die "Expertengeister".

Aber das ist ja nichts neues.

Gruss

Dr.Zock

Nachtrag: ALCOA, INTEL und Co., kurzum alle US-Aktien sind bei genauer Betrachtung gar nicht so gestiegen. Der Dollar ist massiv gesunken. Das gilt es auch zu beachten. Aber MF hat auch schon darauf hingewiesen.

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Keltiker
Bild des Benutzers Keltiker
Offline
Zuletzt online: 20.09.2013
Mitglied seit: 30.04.2009
Kommentare: 1'296
SMI im Oktober 2009

Dr.Zock wrote:

Da wurden die Schätzungen tief genug angelegt. Und diese wurden eben übertroffen. Hierzu muss man nichts schlechtreden. Die Frage stellt sich einfach ob in naher Zukunft die Realwirtschaft den UpTrend in dem Umfang - der bereits weit vorauslaufenden Börse - bestätigt. Und da scheiden sich bekanntlich die "Expertengeister".

Aber das ist ja nichts neues.

Gruss

Dr.Zock

wir werden sehen wo die reise hinführt... es kommen ja auch noch ein paar unternehmenszahlen... die werden wohl den weg weisen den wir gehen...

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2009

M.A. aus A. wrote:

Wie lange, Deiner Meinung nach, kann man die Party mitfeiern?

Schwer zu sagen, denn Vertrauen ist etwas, das sehr schnell verloren gehen kann. Wir haben ja gesehen, wie schnell der US-Immobilienmarkt eingebrochen ist und wie schnell fast sämtliche Banken in die Tiefroten Zahlen gerutscht sind.

Im Moment ist das Vertrauen in Papiergeld ja noch vorhanden. Nur das Vertrauen in den Dollar beginnt langsam zu schwinden.

Ich stelle mir da folgende Timeline vor:

1. Stark ansteigende Inflation. Auf dem Weg von derzeit Null auf irgendwann zweistellig wird die Inflation am gesunden Bereich von 2-4% vorbeikommen.

Da es eine starke Gruppe von Verschwörungstheoretikern gibt, die glauben, Inflation hätte irgend etwas mit Wirtschaftsleistung zu tun, wird man die Teuerung um 2-4% als Ende der Krise feiern.

2. Die Preise werden weiter steigen, weil die Menschen langsam das Vertrauen in den Werterhalt der Papierwährungen verlieren. Sie geben also das Geld aus.

3. Das Geld ist ausgegeben. Dennoch steigen die Preise weiter. Die Inflation erreicht unangenehme Ausmasse.

4. Inflation wird zum ersten mal seit den 1970er Jahren wieder ein Thema. Die Menschen sehen wie ihre Altersersparnisse durch die Inflation wegschmelzen. Man sucht entsprechend nach sicheren Anlagen. Also Aktien, die mehr Dividende abwerfen als die Teuerung wegfrisst sowie Edelmetalle als Schutz vor dem Verfall der Währungen.

5. Jetzt ist die Party vorbei, denn eine Aktie mit 5% Dividende ist in einem Umfeld von 2% Teuerung etwas sehr schönes, bei 10% Teuerung aber zu teuer. Das bedeutet dreierlei:

a) Die Anleger werden vermehrt auf die Dividende achten.

b) Die Anleger suchen vermehrt Langfristanlagen, die als Altersvorsorge dienen können.

c) Die Preise von Aktien werden sinken bis die Dividende über die Teuerung gestiegen ist.

6. Wenn das Vertrauen in Währungen ganz schwindet, gibt's eine Hyperinflation mit anschliessender Währungsreform.

GAME OVER!

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
SMI im Oktober 2009

@MarcusFabian

So würde sich ja eine Depression entwickeln.

Zinsen steigen, wegen der Inflationsbekämmpfung, Private geben kein Geld mehr aus, aus Angst und sparen wird mit hohen Zinsen wieder interessanter. Die Preise sinken massiv da viel zu viel produziert wurde in der Hyperinflation………… gleich Depression.

Was wir aber nicht vergessen dürfen und gegen ein Hyperinflation spricht: Wir sind super im Geld vernichten, Amis reduzieren Schulden im Privathaushalt, da wird schon längst konsumiertes bezahlt, Abschreibungen im Billionenbereich wirken sich sehr wohl auch auf die Geldmenge aus.

Na ja mal schauen, wie wir diesmal die Kurve kriegen?

Gruss

plenaspei

Trade_Around_Th...
Bild des Benutzers Trade_Around_The_World
Offline
Zuletzt online: 16.04.2012
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 488
Heute 23.15Uhr auf NDR

So ist das Leben - mal verliert man,

mal gewinnen die Anderen.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2009

plenaspei wrote:

So würde sich ja eine Depression entwickeln.

Zinsen steigen, wegen der Inflationsbekämmpfung, Private geben kein Geld mehr aus, aus Angst und sparen wird mit hohen Zinsen wieder interessanter.

Zinsen steigen nicht wegen der Inflationsbekämpfung sondern weil schlicht weg kein Kreditgeber bereit ist Geld zu 5% zu verleihen, wenn der Wert des Geldes 6% im Jahr verliert. Deshalb pendeln sich Kreditzinsen immer in paar Prozentpunkte oberhalb der Teuerung ein.

Es ist nur so, dass das kapitalistische System ein gigantisches Ponzi-Schema ist, das irgendwann platzen muss. Jegliches Geld basiert auf Kredit, Kredit muss verzinst werden und die Zinseszinskurve ist eine Exponentialfunktion. Nichts kann ewig exponentiell steigen.

Beachte nur die Staatsverschuldung aller westlichen Länder in den letzten 30 Jahren. Die Schuldzinsen werden bereits durch neue Schulden bezahlt. Früher oder später wird es zu einer Währungsreform kommen. Das bedeutet, dass sämtliche Geldvermögen vernichtet werden und damit auch die Schulden und man beginnt das Spiel von neuem.

Zu einer Depression wird es deshalb nicht zwangsläufig kommen. Die Wirtschaft läuft ja weiter, die Bauern produzieren weiter ihre Kartoffeln und die Politiker geben weiter unser Geld aus.

plenaspei wrote:

Die Preise sinken massiv da viel zu viel produziert wurde in der Hyperinflation………… gleich Depression.

Sinkende Preise haben nichts mit Depression zu tun. Im Gegenteil: Sinkende Preise sind was feines. Da kann sich der Konsument nämlich mehr leisten!

Beachte nur mal die Entwicklung von Computern, Flachbildfernsehern etc. Die Preise sind in den letzten Jahren stetig gefallen während sich die Geräte verbessert haben. Daran ist nichts auszusetzen. Der technische Fortschritt ist primär deflationär!

plenaspei wrote:

Abschreibungen im Billionenbereich wirken sich sehr wohl auch auf die Geldmenge aus.

Nein, warum sollten sie?

Du hast Aktien im Wert von Fr. 100.-

Die Aktien steigen auf 120.- und Du verbuchst Fr. 20 Gewinn, verkaufst aber nicht.

Hat sich an der Geldmenge was geändert?

Jetzt sinken die Aktien wieder auf 100.- und du schreibst 20 als Verlust ab.

Hat sich jetzt an der Geldmenge was geändert?

Die Geldmenge ändert sich nur dann, wenn die Notenbank neues Geld als Kredit ausgibt und wenn Schulden an die Notenbank zurückbezahlt werden. Nur die Notenbank selbst kann also die Geldmenge beeinflussen in dem sie mehr ausgibt als zurücknimmt und umgekehrt.

Alles was ausserhalb der Tore der Notenbank passiert ändert nichts an der Geldmenge. Das sind nur Verschiebungen zwischen Konsument, Wirtschaft und Staat.

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Oktober 2009

M.F. Game Over prophezeist du doch schon sehr lange. Nach deinen Uriella-Fähigkeiten dürften wir aber jetzt nicht dastehen wo wir sind und gute Q2 und Q3-Zahlen hätten auch nicht eintreffen dürfen..........

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
SMI im Oktober 2009

Ich habe nie einen Termin genannt, wann das System kollabiert.

Das kann durchaus noch ein paar Jahre dauern. Nur irgendwann muss es platzen. Nichts kann ewig exponentiell steigen.

Das hat mehr mit Mathematik denn mit Uriella zu tun.

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im Oktober 2009

@Neu-SG:

Was für gute Zahlen? Die Aktienindizes steigen? Die Ursache der Krise ist immer noch mehr als präsent. Nur weil Inflation die Preise von sämtlichen Assets steigen lässt heisst das noch nichts gutes.

http://money.cnn.com/2009/10/15/real_estate/foreclosure_crisis_deepens/

Mephist0pheles
Bild des Benutzers Mephist0pheles
Offline
Zuletzt online: 17.10.2013
Mitglied seit: 12.09.2009
Kommentare: 231
SMI im Oktober 2009

Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

Edit:

Goldman Sachs toppt die kühnsten Gewinnerwartungen

15.10.2009 13:35

NEW YORK (awp international) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat im dritten Geschäftsquartal selbst die kühnsten Gewinnerwartungen noch übertroffen. Dank blühender Geschäfte mit Währungen, Rohstoffen und Anleihen summierte sich der Gewinn unterm Strich auf 3,2 Milliarden Dollar, wie Goldman Sachs am Donnerstag in New York mitteilte. Das war fast anderthalb Mal so viel wie Analysten im Schnitt erwartet hatten. Bankchef Lloyd Blankfein sprach davon, dass die Weltwirtschaft sich stabilisiere und in einigen Branchen sogar zu Wachstum zurückkehre.

Vor einem Jahr hatte die Krise den Gewinn der Bank auf 845 Millionen Dollar gedrückt. Damit schnitt Goldman Sachs im Vergleich zu vielen Konkurrenten aber immer noch exzellent ab. Die Investmentbank hatte den Zusammenbruch des US-Häusermarktes früher als andere kommen sehen. Nur in einem Quartal war das Haus in die roten Zahlen gerutscht. Im zweiten Quartal verdiente Goldman Sachs unterm Strich aber schon wieder 2,7 Milliarden Dollar. Die erhaltene Staatshilfe zahlte der Konzern als einer der ersten komplett zurück./das/zb

Für der, der warten kann, kommt alles mit der Zeit

wookiee
Bild des Benutzers wookiee
Offline
Zuletzt online: 08.08.2011
Mitglied seit: 26.09.2007
Kommentare: 705
SMI im Oktober 2009

Mephist0pheles wrote:

Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

also goldman kam jetzt um 13.30 uhr rein.

Gewinn über Erwartung, aktie und futures fallen jedoch. um 14.00 uhr kommt noch citigroup. Die werden wohl unter den erwartungen sein, denke ich.

An der Börse kauft man eine Vision, verkauft man jedoch ist es bloss die Realität

greetz wookiee

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Oktober 2009

scaphilo wrote:

@Neu-SG:

Was für gute Zahlen? Die Aktienindizes steigen? Die Ursache der Krise ist immer noch mehr als präsent. Nur weil Inflation die Preise von sämtlichen Assets steigen lässt heisst das noch nichts gutes.

http://money.cnn.com/2009/10/15/real_estate/foreclosure_crisis_deepens/

wir haben noch keine Inflation.... zudem kannst du grad ob diesem Beitrag weitere gute Zahlen lesen. Sie kommen fast täglich. Man muss sie nur lesen wollen......

teletuuby
Bild des Benutzers teletuuby
Offline
Zuletzt online: 24.08.2011
Mitglied seit: 12.01.2009
Kommentare: 370
SMI im Oktober 2009

Na, na, MF.

Das natürliche Wachstum ist das exponentielle!

Wenn schon, hat das mit Önonmie zu tun, aber sicher nicht mit Mathematik. Bitte, sonst fühle ich mich gekränkt, besudle nicht die abstrakte Lehre mit sowas weltlichem.

Dass es Grenzen im Wachstum aufgrund von Ressourcenknappheit gibt, das ist ja trivial.

Doch welche Grenzen die Menschheit schon durchstossen hat und in neue Sphären eingedrungen ist, die dann das Wachstum weiterhin ermöglichten, geht unter keine Kuhhaut.

Somit: The Sky is the limit.

Aber: Wir sind Zauberlehrlinge.

BTW: Wenn wir sowas sagen wie: Das durchschnittliche BIP-Wchstum der letzten 100 Jahre war x%, dann sprechen wir von exponentiellem Wachstum.

Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
SMI im Oktober 2009

wookiee wrote:

Mephist0pheles wrote:
Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

also goldman kam jetzt um 13.30 uhr rein.

Gewinn über Erwartung, aktie und futures fallen jedoch. um 14.00 uhr kommt noch citigroup. Die werden wohl unter den erwartungen sein, denke ich.

Warte mal ab was passiert wenn die Firmen mit den schlechten zahlen kommen!

Neu-SG
Bild des Benutzers Neu-SG
Offline
Zuletzt online: 24.11.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 2'525
SMI im Oktober 2009

Alpha Centauri wrote:

wookiee wrote:
Mephist0pheles wrote:
Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

also goldman kam jetzt um 13.30 uhr rein.

Gewinn über Erwartung, aktie und futures fallen jedoch. um 14.00 uhr kommt noch citigroup. Die werden wohl unter den erwartungen sein, denke ich.

Warte mal ab was passiert wenn die Firmen mit den schlechten zahlen kommen!

der Future ist auch seeeeeeeeeehr aussagekräftig .. .…:-)

Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
SMI im Oktober 2009

Neu-SG wrote:

Alpha Centauri wrote:
wookiee wrote:
Mephist0pheles wrote:
Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

also goldman kam jetzt um 13.30 uhr rein.

Gewinn über Erwartung, aktie und futures fallen jedoch. um 14.00 uhr kommt noch citigroup. Die werden wohl unter den erwartungen sein, denke ich.

Warte mal ab was passiert wenn die Firmen mit den schlechten zahlen kommen!

der Future ist auch seeeeeeeeeehr aussagekräftig .. .…:-)

Klar darum ist er nach den Intelzahlen fast explodiert Wink

wookiee
Bild des Benutzers wookiee
Offline
Zuletzt online: 08.08.2011
Mitglied seit: 26.09.2007
Kommentare: 705
SMI im Oktober 2009

Neu-SG wrote:

Alpha Centauri wrote:
wookiee wrote:
Mephist0pheles wrote:
Erwarten wir heute noch Aufwind?

Was gibt es heute noch für Zahlen ?

also goldman kam jetzt um 13.30 uhr rein.

Gewinn über Erwartung, aktie und futures fallen jedoch. um 14.00 uhr kommt noch citigroup. Die werden wohl unter den erwartungen sein, denke ich.

Warte mal ab was passiert wenn die Firmen mit den schlechten zahlen kommen!

der Future ist auch seeeeeeeeeehr aussagekräftig .. .…:-)

warum sind diese wohl nicht aussagekräftig? Wink

An der Börse kauft man eine Vision, verkauft man jedoch ist es bloss die Realität

greetz wookiee

Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
SMI im Oktober 2009

Citigroup Reports Third Quarter Net Income of $101 Million

Loss Per Share of $0.27 Included $(0.18) Impact of Exchange Offers1

Tangible Common Equity of $102 Billion, or 10.3% of Risk-Weighted Assets

Citigroup Revenues of $20.4 Billion

Citigroup Managed Revenues of $23.1 Billion

Citicorp Managed Revenues of $14.8 Billion

Seiten