SMI im November 2009

1'046 posts / 0 new
Letzter Beitrag
<gelöscht>
Re: naja

8ball wrote:

Deine Ansicht ist einfach sehr einseitig. Wie du dass formuliertest, hat die Währung einen direkten Einfluss auf die Aktienbewegung.

- Wie gesagt eine schwache Währung impliziert mangelndes Vertrauen in eine Volkswirtschaft, was mit einer schlechter Stellung des Finanzplatzes einhergeht

- Positiv an einer schwächeren Währung sind die billigeren Importe für andere Länder und somit steigen die Exporte für Amerika, was eine zusätzliche Nachfrage nach USD auslöst, und die Währung und die Gewinne der amerikanischen Unternehmen ansteigen lassen sollte (somit auch die Aktienkurse).

- Was Währungsveränderungen sonst noch alles für Folgen haben, sind in diesen kurzen zwei Stichworten noch lange lange lange nicht abschliessend erläutert.

Ich wäre mit einer solchen Aussage also lieber vorsichtigt, falls du aussagekräftige Argumente hast kannst du diese gerne teilen...

Falls deine Inverse-Aktien-Währungs Theorie effektiv funktioniert, kannst du diese ja einem Verleger senden Wink Dann könnte ein breites Publikum irgendwelche Futures betrachten und eine Menge Geld ohne Risiko verdienen Lol

Ach und zudem war die amerikanische Währung vergangen März historisch gesehen auch schwach, wie die Aktienwerte in dieser Zeit standen, denke ich nicht erwähnen zu müssen...

du kannst nicht äpfel und birnen zusammen vergleichen. verantwortlich für die erneute dollarschwäche und aktien- bzw.rohstoffmarktstärke war hauptsächlich die nullzinspolitik der us notenbank, was viele spekulanten anlockte, um mit dollar carry trades kohle zu machen. zurzeit interessiert sich keine sau für einen starken dollar. weder die usa noch die europäer, auch wenn in der öffentlichkeit genau das gegenteil behauptet wird. die leittragenden sind in erster linie die chinesen, deren dollarreserven stetig an wert verlieren.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im November 2009

Bärenfutter ????

Guckst Du:

http://www.system22.de/marktkommentar.html

Gruss und auch heute beste Trades an alle

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

dobry
Bild des Benutzers dobry
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 31.05.2006
Kommentare: 859
SMI im November 2009

@orangebox

Kein Wunder haben die Banken Rekordergebnisse, wenn die Aktienkurse letztes halbes Jahr 50% gestiegen sind.

Die Warnung von Josef Ackermann vor 1 Monat sollte man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen:

Das Schlimmste kommt erst noch. Laut Josef Ackermann stehen der Finanzbranche schwere Zeiten bevor. Vor allem drohende Kreditausfälle könnten die Geschäfte noch massiv belasten, erklärt der Chef der Deutschen Bank.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,654755,00.html

_________________

Ich hole sie mir zurück, dieses verdammte Biest!

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im November 2009

dobry wrote:

@orangebox

Kein Wunder haben die Banken Rekordergebnisse, wenn die Aktienkurse letztes halbes Jahr 50% gestiegen sind.

Die Warnung von Josef Ackermann vor 1 Monat sollte man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen:

Das Schlimmste kommt erst noch. Laut Josef Ackermann stehen der Finanzbranche schwere Zeiten bevor. Vor allem drohende Kreditausfälle könnten die Geschäfte noch massiv belasten, erklärt der Chef der Deutschen Bank.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,654755,00.html

jaja genau der Ackermann und die Deutsche Bank hat sich sicher per Shortpositionen darauf vorbereitet WinkWink

Banker sind Lügner glaub denen kein Wort!

querschuesse.de

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im November 2009

orangebox wrote:

dobry wrote:
@orangebox

Kein Wunder haben die Banken Rekordergebnisse, wenn die Aktienkurse letztes halbes Jahr 50% gestiegen sind.

Die Warnung von Josef Ackermann vor 1 Monat sollte man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen:

Das Schlimmste kommt erst noch. Laut Josef Ackermann stehen der Finanzbranche schwere Zeiten bevor. Vor allem drohende Kreditausfälle könnten die Geschäfte noch massiv belasten, erklärt der Chef der Deutschen Bank.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,654755,00.html

jaja genau der Ackermann und die Deutsche Bank hat sich sicher per Shortpositionen darauf vorbereitet WinkWink

Banker sind Lügner glaub denen kein Wort!

Die Lüge einer Lüge ist die Wahrheit!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
SMI im November 2009

Das ist jetzt wahrliche etwas kompliziert. Könntest du das einmal näher erklären, bitte? Smile

Emil

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
SMI im November 2009

orangebox wrote:

Das Wort "Krise" können wir langsam aber sicher streichen und der Vergangenheit stehen lassen.

Fakten 2009:

Dieses Jahr wurden Rekordbonis von sage und schreibe 140 MILLIARDEN Dollar ausgeben.

Vielleicht ist die Krise beim Bankenmonopoly vorbei, aber in der Realwirtschaft sicher noch nicht.

Gruss

fritz

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im November 2009

@emil

Dazu fällt mir folgendes ein:

Du stehst vor zwei Türen, hinter der einen ist die Hölle und hinter der anderen der Himmel. Zwei Männer bewachen die Türen. Derjenige der die Höllentür bewacht ist ein Lügner, der immer lügen muss, er kann nicht die Wahrheit sagen. Der vor der Himmelstür ist ehrlich, er sagt immer die Wahrheit, wir wissen jedoch natürlich nicht wer von beiden was ist. Die beiden Bewacher wissen dass es einen Lügner und einen Ehrlichen gibt, aber sie denken wir wissen das nicht. Verstanden? Wink

Um herauszufinden welches die Tür zum Himmel und welches die Tür zur Hölle ist darfst du einem der Bewacher nur eine einzige Frage stellen und musst dich dann für eine der Türen entscheiden. Was für eine Frage musst du stellen um herauszufinden vor welcher Tür du stehst?

Ernesto.
Bild des Benutzers Ernesto.
Offline
Zuletzt online: 21.07.2010
Mitglied seit: 18.09.2009
Kommentare: 107
SMI im November 2009

Stehen wir nun oben oder unten vor dem Steilhang? :?: Hoffe, oben! Lol

kolibri99
Bild des Benutzers kolibri99
Offline
Zuletzt online: 08.08.2012
Mitglied seit: 05.10.2009
Kommentare: 83
SMI im November 2009

Gibt es irgendwo eine Übersicht mit den Unterstützungen und Wiederständen für den SMI?

So wie's aussieht ist bei 6360/6365 eine Unterstützung, oder?

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im November 2009

scaphilo wrote:

@emil

Dazu fällt mir folgendes ein:

Du stehst vor zwei Türen, hinter der einen ist die Hölle und hinter der anderen der Himmel. Zwei Männer bewachen die Türen. Derjenige der die Höllentür bewacht ist ein Lügner, der immer lügen muss, er kann nicht die Wahrheit sagen. Der vor der Himmelstür ist ehrlich, er sagt immer die Wahrheit, wir wissen jedoch natürlich nicht wer von beiden was ist. Die beiden Bewacher wissen dass es einen Lügner und einen Ehrlichen gibt, aber sie denken wir wissen das nicht. Verstanden? Wink

Um herauszufinden welches die Tür zum Himmel und welches die Tür zur Hölle ist darfst du einem der Bewacher nur eine einzige Frage stellen und musst dich dann für eine der Türen entscheiden. Was für eine Frage musst du stellen um herauszufinden vor welcher Tür du stehst?

Mann, du stresst mein Hirn so früh am Morgen!

"Lügt der, der vor der Himmelstür steht?". Bei einem "Nein" geh ich rein, bei einem "Ja" wechsle ich die Tür. Stimmt's? - Gutes Rätsel!

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
SMI im November 2009

kolibri99 wrote:

Gibt es irgendwo eine Übersicht mit den Unterstützungen und Wiederständen für den SMI?

So wie's aussieht ist bei 6360/6365 eine Unterstützung, oder?

http://www.bullchart.de/rechner/index3.php

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
SMI im November 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

Mann, du stresst mein Hirn so früh am Morgen!

"Lügt der, der vor der Himmelstür steht?". Bei einem "Nein" geh ich rein, bei einem "Ja" wechsle ich die Tür. Stimmt's? - Gutes Rätsel!

Biggrin ja so gehts auch, ich hätte das Rätsel mal ohne Hinweis lösen sollen. Das stresst dann ziemlich.

Habs heute von hier abgeschrieben:

http://www.christophschaper.de/2008/10/19/himmel-oder-hoelle/

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
SMI im November 2009

orangebox wrote:

Das Wort "Krise" können wir langsam aber sicher streichen und der Vergangenheit stehen lassen.

Sag' das mal den Millionen von Arbeitslosen.

orangebox wrote:

Die Zukunft wird aus ein paar grossen Investementbanken bestehen die die bisherigen Boomjahren um vielfaches schlagen werden, es stehen meiner Ansicht nach Rekordjahre bevor.

In was wollen die Investmentbanken investieren, wenn die Wirklichkeit, aka Realwirtschaft, am Ar$ch ist?

Natürlich ist das der feuchte Traum jeder Bank, losgelöst von der Realwirtschaft und gepimpt mit Billigschotter der Notenbanken (sprich: auf Kosten des Volksvermögens) ihre Gewinne und Boni aufzublasen. Hatten wir, kennen wir, hamwergesehn. Walt Disney erfindet das Perpetuum mobile.

Die sogenannte Finanzindustrie ist eine hochsubventionierte Branche, die sich die realen Volkswirtschaften längst nicht mehr leisten können. Es dämmert langsam aber sicher.

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
SMI im November 2009

@ Denne

Nicht nur die Subventionierung der Finanzindustrie steht auf dem Prüfstand, sondern auch die Sozialpolitik, welche sich auf Dauer in dieser Form kaum finanzieren lässt. Eine mehr als explosive Mischung....!!!

Es gilt demnach den unausweichlichen Kollaps solange hinuszuschieben wie irgendwie möglich. Heli-Ben macht dies mittels Gelddruckmaschinen, und die Politiker mit absurden Wahlversprechen. Wohlwissend und in der Annahme, dass sich das selektive Wahrnehmungsempfinden in naher Zukunft kaum ändern wird.

Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im November 2009

Emil wrote:

Das ist jetzt wahrliche etwas kompliziert. Könntest du das einmal näher erklären, bitte? Smile

Ich sage nicht die Unwahrheit. Also die Wahrheit!

So unkomplitziert ist es :roll: wie die ganze Börsenweisheit!

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im November 2009

Denne wrote:

orangebox wrote:
Das Wort "Krise" können wir langsam aber sicher streichen und der Vergangenheit stehen lassen.

Sag' das mal den Millionen von Arbeitslosen.

orangebox wrote:

Die Zukunft wird aus ein paar grossen Investementbanken bestehen die die bisherigen Boomjahren um vielfaches schlagen werden, es stehen meiner Ansicht nach Rekordjahre bevor.

In was wollen die Investmentbanken investieren, wenn die Wirklichkeit, aka Realwirtschaft, am Ar$ch ist?

Natürlich ist das der feuchte Traum jeder Bank, losgelöst von der Realwirtschaft und gepimpt mit Billigschotter der Notenbanken (sprich: auf Kosten des Volksvermögens) ihre Gewinne und Boni aufzublasen. Hatten wir, kennen wir, hamwergesehn. Walt Disney erfindet das Perpetuum mobile.

Die sogenannte Finanzindustrie ist eine hochsubventionierte Branche, die sich die realen Volkswirtschaften längst nicht mehr leisten können. Es dämmert langsam aber sicher.

Darum gings mir ja die letzten Boomjahre also 2003- 2007 im Bankenwesen waren ja genau darauf aufgebaut, die Realwirtschaft wurde ja schon seit langem davon abgekoppelt,durch das jetzt massiv verbilligte Geld können die Banken das Spiel weiterspielen nur noch eine Stufe höher.

Also kann auch von keinen schlechten Zeiten die den Banken bevorstehen ausgegangen werden.

Das dies auf die Realwirtschaft zutrifft ist mir schon bewusst, aber den Banken wird dies ja nicht sonderlich treffen da gibts ja wiederum andere Wege des schnellen Geldes koste es was es wolle.

Wieso eure kritische Stimmen zur Zukunftslage bez. den Gewinnen?Versteh ich nicht,die Staaten haben den Banken ja durch die immense Investitionen gerade dazu verleitet nochmals die Phase durchzuspielen nur jedoch mit dem Unterschied das es ab jetzt noch brutal wird.Die Exesse werden ja eine massive Steigerung besitzen.

Dazu dieses nette Video von gestern Abend:

Meister in Geldverdienen:

http://videoportal.sf.tv/video?id=20d33e51-c79f-4c4c-ae7a-a56c96623368&r...

querschuesse.de

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
SMI im November 2009

Friederich wrote:

Emil wrote:
Das ist jetzt wahrliche etwas kompliziert. Könntest du das einmal näher erklären, bitte? Smile

Ich sage nicht die Unwahrheit. Also die Wahrheit!

So unkomplitziert ist es :roll: wie die ganze Börsenweisheit!

Danke, jetzt habe ich begriffen. Blum 3

Das ist ein guter Leitspruch, den kannst du behalten. Meist ist es ja nicht so klar, was die Wahrheit ist. Blum 3Lol

Emil

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im November 2009

scaphilo wrote:

Ramschpapierhaendler wrote:

Mann, du stresst mein Hirn so früh am Morgen!

"Lügt der, der vor der Himmelstür steht?". Bei einem "Nein" geh ich rein, bei einem "Ja" wechsle ich die Tür. Stimmt's? - Gutes Rätsel!

Biggrin ja so gehts auch, ich hätte das Rätsel mal ohne Hinweis lösen sollen. Das stresst dann ziemlich.

Habs heute von hier abgeschrieben:

http://www.christophschaper.de/2008/10/19/himmel-oder-hoelle/

Du kannst auch einfach fragen: z.B. "Bist Du Gott?" oder: "ist Gold grün?" oder: "ist 2 + 3 = 6?" Wer Ja sagt ist des Teufels, wer Nein sagt ist der Weg!

Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
SMI im November 2009

in_God_we_trust wrote:

scaphilo wrote:
Ramschpapierhaendler wrote:

Mann, du stresst mein Hirn so früh am Morgen!

"Lügt der, der vor der Himmelstür steht?". Bei einem "Nein" geh ich rein, bei einem "Ja" wechsle ich die Tür. Stimmt's? - Gutes Rätsel!

Biggrin ja so gehts auch, ich hätte das Rätsel mal ohne Hinweis lösen sollen. Das stresst dann ziemlich.

Habs heute von hier abgeschrieben:

http://www.christophschaper.de/2008/10/19/himmel-oder-hoelle/

Du kannst auch einfach fragen: z.B. "Bist Du Gott?" oder: "ist Gold grün?" oder: "ist 2 + 3 = 6?" Wer Ja sagt ist des Teufels, wer Nein sagt ist der Weg!

Smile

Aber das Rätsel löst du damit nicht. Wink

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im November 2009

Zu meinem Statement vorhin weiter oben , heute diesen Gastkommentar aus Handelsblatt gefunden der das wiederspiegel:

Fröhliches Aufblasen an der Wall Street

Gerade erreicht mich die frohe Botschaft der Hausbank, dass die Guthabenzinsen meines Girokontos ab 1. Dezember auf 0% gesenkt werden – in Worten: nullkommanull Prozent! Nicht dass ich vorher noch reichlich beschenkt worden wäre. Aber der offizielle Nullzins ist nochmal eine ganz besondere Ansage, womöglich eine mit Signalwirkung auch für Privatinvestoren. Schließlich wirft Geld auf dem Bankkonto jetzt die gleiche Rendite ab wie der längst verlachte Sparstrumpf unter Omas Kopfkissen.

Wohin also mit der Kohle? Wer nach dem Anstieg der jüngsten Monate jetzt noch in Aktien investiert, sollte wissen, dass er mitspielt beim fröhlichen Aufpumpen der nächsten Blase: Gut möglich, dass noch jede Menge Luft in den Ballon passt - das frisch gedruckte Geld aus der Notenpresse will ja irgendwo angelegt sein. Außerdem sprechen nachhaltig tiefe Zinsen wie eh und je für sonniges Wetter an den Weltbörsen.

Am Ende eines nicht allzu fernen Tages wird es aber so sein wie 2008: Je mehr Luft im Ballon, umso lauter der Knall. Das will im Moment freilich keiner hören, es ist Bullenzeit. Wie sagte der Ex-Chef einer berühmten US-Bank, die heute unter einem großen Sauerstoffzelt in Washington liegt? “Solange die Musik spielt, musst Du tanzen!”

New York tanzt schon wieder. Weil Aktien weltweit so schön steigen, malen sich die Vorturner der Wall Street ihre Welt, wie sie ihr gefällt. Dass ihr jüngstes Konjunkturwachstum fast ausschließlich aus dem Steuersäckel kommt und dafür die Staatsschulden galoppieren, kein Problem. Dass bald jeder fünfte Amerikaner unterbeschäftigt ist und keine Familie mehr ernähren kann, deren Problem. Und dass Aktien aus dem US-Börsenindex S&P 500 inzwischen bald das 20-Fache der Unternehmensgewinne kosten? Auch kein Problem – so lange jedenfalls, bis die Konzerne einräumen, dass sie den Hochsprung über die frisch gelegte Messlatte nie und nimmer schaffen können; mit oder ohne Doping aus dem Staatssäckel.

Bis zu diesem Eingeständnis scheint Omas Sparstrumpf (für eine Übergangsphase) nicht mehr die schlechteste aller Anlagen. Man will sich schließlich nicht mit Null-Prozent-Banken rumärgern, die einem bald womöglich noch Servicegebühren vom Ersparten abziehen

querschuesse.de

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im November 2009

Ramschpapierhaendler wrote:

in_God_we_trust wrote:
Du kannst auch einfach fragen: z.B. "Bist Du Gott?" oder: "ist Gold grün?" oder: "ist 2 + 3 = 6?" Wer Ja sagt ist des Teufels, wer Nein sagt ist der Weg!

Smile

Aber das Rätsel löst du damit nicht. Wink

Wieso nicht?

Der Ehrliche sagt: nein ich bin nicht Gott (der ist da drinnen), nein Gold ist gelb, nein 2+3=5

Der Unehrliche sagt: ja ich bin Gott, ja Gold ist grün, ja 2+3=6

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
SMI im November 2009

orangebox wrote:

Gerade erreicht mich die frohe Botschaft der Hausbank, dass die Guthabenzinsen meines Girokontos ab 1. Dezember auf 0% gesenkt werden – in Worten: nullkommanull Prozent!

Der Sparstrumpf unter der Matte bringt somit mehr als ein Bankkonto, denn die Geldhäuser verlangen noch Unmengen an Gebühren & sonstigen Spesen.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
SMI im November 2009

Friederich wrote:

orangebox wrote:

Gerade erreicht mich die frohe Botschaft der Hausbank, dass die Guthabenzinsen meines Girokontos ab 1. Dezember auf 0% gesenkt werden – in Worten: nullkommanull Prozent!

Der Sparstrumpf unter der Matte bringt somit mehr als ein Bankkonto, denn die Geldhäuser verlangen noch Unmengen an Gebühren & sonstigen Spesen.

Genau! Und die Wahrscheinlichkeit, dass der Bankmanager mit Deinem Geld reissaus nimmt oder die Bank und der Staat gleichzeitig Konkurs anmelden, ist inzwischen auch viel grösser geworden, als die Wahrscheinlichkeit, dass jemand unter Deine Matraze greift!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
SMI im November 2009

Ist ja geil :shock:

Due to technical failure at the SIX. Trading on the SIX market is not avalaible at the moment.

Das kann ja heiter werden :roll:

Guide
Bild des Benutzers Guide
Offline
Zuletzt online: 04.02.2010
Mitglied seit: 17.02.2009
Kommentare: 96
SMI im November 2009

Was ist mit der SIX los? Kurse 14.42 stehegeblieben???

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
SMI im November 2009

in_God_we_trust wrote:

Friederich wrote:
orangebox wrote:

Gerade erreicht mich die frohe Botschaft der Hausbank, dass die Guthabenzinsen meines Girokontos ab 1. Dezember auf 0% gesenkt werden – in Worten: nullkommanull Prozent!

Der Sparstrumpf unter der Matte bringt somit mehr als ein Bankkonto, denn die Geldhäuser verlangen noch Unmengen an Gebühren & sonstigen Spesen.

Genau! Und die Wahrscheinlichkeit, dass der Bankmanager mit Deinem Geld reissaus nimmt oder die Bank und der Staat gleichzeitig Konkurs anmelden, ist inzwischen auch viel grösser geworden, als die Wahrscheinlichkeit, dass jemand unter Deine Matraze greift!

Falsch die Bank sicherlich nicht, eventuell der Staat, aber selbst ein bankrotter Staat bez . exessiv überschuldeter exisitert ja dann weiter wie anhin.

Ausser simbabwe ist mir kein Staat bekannt der sich trotz totaler Veschuldung aufgelöst hat.

querschuesse.de

fabu7
Bild des Benutzers fabu7
Offline
Zuletzt online: 14.10.2011
Mitglied seit: 10.06.2009
Kommentare: 91
SMI im November 2009

Guide wrote:

Was ist mit der SIX los? Kurse 14.42 stehegeblieben???

Die Schweizer Börse hat momentan einen Systemausfall. Deshalb werden seit 14:40 keine Daten mehr geliefert. Das Problem liegt direkt bei der Börse SIX.

Lemming
Bild des Benutzers Lemming
Offline
Zuletzt online: 05.08.2011
Mitglied seit: 12.03.2009
Kommentare: 62
SMI im November 2009

Perry2000 wrote:

Ist ja geil :shock:

Due to technical failure at the SIX. Trading on the SIX market is not avalaible at the moment.

Das kann ja heiter werden :roll:

Sogar cash.ch hat's inzwischen bemerkt und einen Hinweis auf der Homepage plaziert, nur auf www.six-swiss-exchange.com steht immernoch nichts.

Emil
Bild des Benutzers Emil
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'127
SMI im November 2009

Mega :!: :idea: Bis das 'behoben' ist sind die Brüder über dem Atlantik wieder grün. Blum 3

Emil

Seiten

Topic locked