KO Warrants

22'740 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
KO Warrants

Turbo wrote:

Das ist es ja was an der Börse so spannend ist, einmal ist das Handelsbilanzdefizit, dann das Konsumentenvertrauen, oder eben die Arbeitslosenzahlen die einen grossen Einfluss auf die Börse haben, dann spielen sie auf einmal auch keine Rolle mehr, wie letzten Freitag als das Konsumentenvertrauen stark fiel und alle eine Korrektur erwarteten, aber eben das Gegenteil eintraf.

In all den Börsenjahren war es immer wieder etwas anderes das auf einmal einen grossen Einfluss auf die Börse hatte und in letzter Zeit hat sich der US$ als Indikator bewährt, als er stieg, kam die Korrektur und als er dann wieder fiel, stieg die Börse.

Aber eben auch dies ist keine Garantie sondern nur eine Zeiterscheinung. Wink

Das ist eben falsch. Die Börse geht nicht runter, weil der Dollar hoch geht oder umgekehrt. Das sind jeweils Umschichtungen von Aktien in Devisen oder von Devisen in Aktien.

Das kann verschieden Ursachen als Folge haben. Es kommt immer drauf an wie sich die Anleger grad fühlen und je nach dem einen sicheren Hafen suchen oder eher das Risiko suchen. Wie zum Beispiel auch bei Gold, oder defensiven Aktientitel.

börseler
Bild des Benutzers börseler
Offline
Zuletzt online: 06.03.2010
Mitglied seit: 19.10.2009
Kommentare: 1'284
dax-vorschau

Konjunkturdaten aus den USA könnten nach Einschätzung von Analysten in der neuen Woche für Unterstützung im Dax sorgen. Da die Berichtssaison in Europa so gut wie zu Ende sei, richte sich die Aufmerksamkeit der Anleger am deutschen Aktienmarkt nun wieder auf die Entwicklung der Wirtschaft insgesamt, heißt es. Im Mittelpunkt dürften vor allem die Zahlen zu den US-Einzelhandelsumsätzen und zur US-Industrieproduktion stehen.

"Der Aufschwung ist da. Die Frage ist nur: Wie stark ist er?", sagt Marktstratege Tobias Basse von der NordLB. "In der Summe dürften die Daten zeigen, dass das, was der Markt zuletzt vorweggenommen hatte, gerechtfertigt ist." Die Konjunkturzahlen in der neuen Woche zwar kein Kursfeuerwerk an den Märkten auslösen, aber doch einen Hinweis darauf liefern, dass der Aufschwung robust und stabil sei. In der Vorwoche hatte der Dax rund 200 Punkte hinzugewonnen, ein Anstieg um 3,6 Prozent.

Auch Jörg Rahn vom Vermögensverwalter Marcard, Stein & Co spricht von einem "gesunden Umfeld". Viele Anleger seien immer noch skeptisch und hätten Angst vor einem Einbruch. Dass sich keine Euphorie breitmache, sei ein gutes Zeichen. Rahn rechnet für die neue Woche zunächst noch mit einem leichten Anstieg des Dax. "Dann könnten Gewinnmitnahmen einsetzen, ein Rückschlag ist aber auch nicht zu erwarten." Für die Entwicklung des deutschen Leitindex bis zum Jahresende zeigt er sich zuversichtlich. November und Dezember seien in der Regel gute Börsenmonate. "Es könnte aber auch eine Jahresanfangsrally geben, weil sich dann viele institutionelle Investoren neu positionieren könnten und vielleicht etwas mutiger werden", prognostiziert der Experte.

Andreas Hürkamp von der Commerzbank geht von einer Jahresendrally aus, die von Konjunkturdaten getrieben ist. Er rechnet für die kommenden Monate mit einem Plus von zehn bis 15 Prozent. "Anschließend könnten steigende Inflationserwartungen und nervös werdende Zentralbanken die Aktienmärkte aufhalten."

US-Wirtschaft: Top oder Flop?

Den Ton werden an den Aktienmärkten in der neuen Woche Konjunkturdaten aus den USA angeben. Im Blickpunkt dürften vor allem der Einzelhandelsumsatz (Montag) und die Industrieproduktion (Dienstag) stehen, da beide wichtige Hinweise auf den Zustand der weltgrößten Volkswirtschaft liefern dürften. Zudem werden die Lagerbestände (Montag), die Erzeugerpreise (Dienstag), die Verbraucherpreise (Mittwoch) und der Index der Fed von Philadelphia (Donnerstag) erwartet.

"Es wird sich wohl allen Unkenrufen zum Trotz zeigen, dass der Verbraucher eine wichtige Stütze der US-Wirtschaft bleibt", sagt Marktstratege Basse voraus. Analysten rechnen für Oktober mit einem Plus bei den Einzelhandelsumsätzen von 0,8 Prozent nach einem Minus von 1,5 Prozent im Vormonat .

Optimistisch sind die Experten auch für die Entwicklung in der US-Industrie. Sie erhole sich seit ihrem Produktionstief im Juni zusehends, sagt Volkswirt Bernd Weidensteiner von der Commerzbank. Einer Reuters-Umfrage zufolge erwarten die Experten ein Plus von 0,4 Prozent nach 0,7 Prozent im Vormonat. Weidensteiner gibt auch zu Bedenken: "Die Erholung der Wirtschaft steckt aber erst in den Anfängen, unmittelbarer Handlungsdruck für die Fed ergibt sich noch nicht."

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
KO Warrants

das finanzsystem ist global vernetzt und die arterien bilden die währungsströme. wenn der dollar also "günstiger" wird, kriegt der chinese, der sein erspartes in staatsanleihen in den usa einfach "mehr" dafür. um die "alte" situation, also die waage wieder herzustellen wir der preis für das gut einfach entsprechend erhöht.

spekulationen in währungen und aktien beissen sich nicht, sie ergänzen sich. beissen tun sich nur anleihen (bonds) und aktien.

ölpreis: der ölpreis spielt aktuell eine untergeordnete rolle, weil das hauptaugenmerk auf die kränkelnden abnehmermärkten liegt. solange keiner da ist um das begrenzte schwarze in in entsprechendem ausmass nachzufragen, ist es auch als spekulationsgrundlage nicht interessant.

börsengeier sind parasiten - sie spekulieren auf einem teilmarkt so lange, bis dieser einbricht / crasht oder verboten wird.

so konnte man in diesen sparten "spekulationen" sehen:

- tech's (nasdaq auf all-time high)

- immobilien usa

- immobilien schweiz (90er)

- rohstoffe, v.a. oel, nahrungsmittel, metalle

- gold (laufend)

- usw. usw.

grundlage für eine "interessante" spekulation ist dabei immer ein nährboden. so spekulieren viele mit gold - systemunsicherheiten, drohende inflation und begrenztes weltweites vorkommen heizen den markt an. die rein industrielle nachfrage würde einen solchen preis niemals rechtfertigen.

gleiches galt für das öl - solange die wirtschaft nachfragte, die staaten bunkerten und die umwelt verschmutzt wurde galt es den preis zu pushen.

wo/was kommt als nächstes? schon lange bekannt ist die thematik: sauberes trinkwasser oder umweltfreundliche energie. trinkwasser auf jeden fall, wird in wenigen jahren ein klarer spekulationsfall da bereits heute nicht mehr ausreichend um die weltbevölkerung mit sauberem trinkwasser zu versorgen. dass hierbei auch ethische und humanistische gedanken mitspielen sollten wird von den spekulanten vernachlässigt.

wer nun die spekulanten als dumme lemminge bezeichnet hat zum teil recht - zum anderen muss er sich selbst an der nase nehmen. wir alle rennen der grossen menge nach - denn wer es nicht tut wird früher als später im total verlust enden. die kunst besteht darin, 5% vor dem all time high rauszugehen und sich 5% nach dem all time low einzudecken. das schafft niemand mit absoluter sicherheit - deshalb auch die ganze chartmalerei. denn was zeigen uns charts? nur mathematische, verbildlichte trendfolger, resp. indikatoren, welche aus dem vergangenheitsmechanismen an den märkten geschaffen wurden. das ganze funktioniert auch nur, weil wir uns alle total in die vorgegbenen bahnen eingewöhnen und danach handeln. genauso, wie unsere gesellschaft, unser staat und schlussendlich unser ganzes soziales umfeld.

ich finde dies eine sehr interessante diskussion Smile

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

Jungle
Bild des Benutzers Jungle
Offline
Zuletzt online: 23.11.2011
Mitglied seit: 16.05.2009
Kommentare: 6'423
KO Warrants

N'abend

Wow, ein 40% Downer... Und Satan hat seine Hände auch noch im Spiel... Blum 3

Wäre ein schöner Move Psy, den ich so auch ganz gerne mitnehmen würde! Was steht denn nächste Woche an, was den Markt so erschüttern könnte?

Hmmm, die Dummen werden wohl dem Markt erneut ein Schnippchen schlagen... Um den 10.9. gabs beim Dax drei hässliche Tageskerzen, sehr ähnlich derer der letzten 3 Tage. Die Auflösung war nach oben...

Wenn man die Langfristcharts anschaut, haben die US-Indis noch ca. 5% Luft bis zur Abwärtstrendlinie. Da kommt ja dann das Ziel von AZ SUP 1158 der Sache ziemlich nahe.

Eine Korrekturbewegung bis 1040 kann sicher nicht ausgeschlossen werden, aber sie wären noch intime den Dreck direkt hochzuziehen.

Und mittelfristig sind Ziele von 1300 möglich, sollte der Trend nicht abreißen. Auch das wäre noch ein schöner Move.

Aber hierfür hat's wohl noch nicht genügend Dumme im Markt.

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
KO Warrants

abend @all

also im sup sehe ich die 1112 noch immer als eine Marke die uns in den neuen Bullenmarkt katapultieren werden dan so in einer Woche 10% +

weil all die Zittrigen(nenne sie nicht dumme!) auf den Zug Springen, welche doch nicht ganz zufrieden sind mit 5% auf dem Sparkonti jedes Jahr!

PS: Naturlich dies erfordert eine guten Zahlenflut von naechster Woche!

Denke aber kaum das die US Konzerne und Regierung sich eine schlechtes Weihnachtgeschaeft nicht leisten koennen! (Also fuer mein Geschaeft, brauche ich einfach eine gute Weihnachtsstimmung, wer will den schon einen Christbaum kaufen wenn die Markte einbrech, die Rezession doch noch ueberhand nimmt, wegen ein paar zu ehrlichen Zahlen! Denn dies bin ich mir sicher, wenn wir noch einmal die lowstesten, gibt es keinen Dollar mehr und das Finazsystem geht floetten und wir bauen wider Getreide an, haben Gemueseag$aerten und haben Huehner)

Dann im lezten Jahr, Krisen Jahr hatten wir ja auch einen schoennen upper, der bis so an den 7. Januar geganen ist!

Denke noch immer, wenn auch noch immer mehr und mehr Arbeitlose in der US gibt,(was ich als schlecht Indikator oder schlepender Indikator ansehe)das die Wende voll im Gange ist!

Aber ich baue, spekuliere, natuerlich voll auf eine Rally bis Ende Jahr!

Aber denke nicht das da jemand interesse haette das Weihnachst Geschaeft zu runieren, wenn es sonst doch schon happert in der Wirtschaft, noch das beste Geschaeft, im Jahr runinieren? Nein, dass denke ich nicht! Aber schauen wir einmal was passiert!

Sonst wenn die Zahlen wirklich einen crash ausloesen, dann nehme ich alles vom Tisch, was noch bleibt und werde diese Geld sehr schnell verkonsumierten, ein paar AK 47 oder nee Styer anschafen, noch mehr land kaufen oder pachten und dann landwirtschaft betreiben, da hast du immer was zu futteren! BiggrinLol

kleinerengel
Bild des Benutzers kleinerengel
Offline
Zuletzt online: 05.04.2016
Mitglied seit: 05.04.2009
Kommentare: 11'057
KO Warrants

@psy

Bist du schon ein Bulle? Dann können wir endlich shorten Lol

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
KO Warrants

Psytrance24 wrote:

Die Kurse werden nicht wegen unseren Meinungen gemacht, sondern ganz einfach von den Big Boys. Und der allgemeinen Marktpsychologie. Und glaubt mir was ich die letzen Tage Intraday gesehen habe, kam mir schwer danach vor, dass noch die letzten Dummen long gegangen sind.

Und so wie mir das aussieht, ist nächste Woche Zeit für ein Nachbeben, welches logischerweise kommen wird, man könnte dem auch P3 sagen, ich denke allerdings, dass es eine gute Chance gibt, dass die 666 halten können. Diese P3 schnell aber truncated wird.

Hab ich den schon gepostet, Topstep sieht auch viele Handles down kommen...

http://www.youtube.com/watch?v=pqMuyI_9wuI

Also doch noch down mit welchem längerfristigen KZ bzw. wo wäre der Boden Deiner Meinung nach?

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

So... bin vom Ausgang "oder kann man dem so nennen" zurück und muss sagen, die Sauforgie hat mich nochmals verstärkt, dass nächste Woche etwas brutales passieren wird, hab einige junge Kravättler im Ausgang gesehen die so bullish waren wie ein Hydrant, Ich hab denen gesagt: "Hey Junge keep care, nächste Woche fängt der Crash an", er meinte nur locker - Junge was willst du von mir - bist du schizophren *LoL* (was ja auch stimmt)

Aber ich sag euch, dieses Junge Greenhorn wird sich nächste Woche noch bös wundern, FALLING OFF A DAM BIG CLIFF

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

Azrael wrote:

wer nun die spekulanten als dumme lemminge bezeichnet hat zum teil recht - zum anderen muss er sich selbst an der nase nehmen. wir alle rennen der grossen menge nach - denn wer es nicht tut wird früher als später im total verlust enden. die kunst besteht darin, 5% vor dem all time high rauszugehen und sich 5% nach dem all time low einzudecken. das schafft niemand mit absoluter sicherheit - deshalb auch die ganze chartmalerei. denn was zeigen uns charts? nur mathematische, verbildlichte trendfolger, resp. indikatoren, welche aus dem vergangenheitsmechanismen an den märkten geschaffen wurden. das ganze funktioniert auch nur, weil wir uns alle total in die vorgegbenen bahnen eingewöhnen und danach handeln. genauso, wie unsere gesellschaft, unser staat und schlussendlich unser ganzes soziales umfeld.

Az ich finde deine Ergüsse einfach genial Smile du bist mein Chief Biggrin

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

Btw. habe heute mit einem ganz netten und gelässigen Menschen reden können "Hugo" face to face, auch mit ein wenig Promille, er wollte wissen was das mit den Waves für eine Zauberei sei, ich sagte ihm klipp und klar, dass es eine verarsche ist, man kann hoch zählen aber auch down zählen, die Chance ist also 50% und nicht wie von Tiedje proklamiert 80%... Aber eben es geht mehr um die Trendlinien. Und die sind auf dem Run zu brechen zusammen mit dem Dollar, das sollte brutal werden bei den Bullen nächste Woche.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

kleinerengel wrote:

@psy

Bist du schon ein Bulle? Dann können wir endlich shorten Lol

Engelein ich habe ALL IN beim 1110 KO von der HSBC, die haben zwar leider einen 2 cent Spread, aber es war der günstigste KO für meine Bedürfnisse.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
KO Warrants

SQ sieht das ende der welt

USD 0.0000 0.00%

EURO 0.0000 0.00%

JPY 0.0000 0.00%

DAX 0.00 0.00%

DJ IND 0.00 0.00%

NASDAQ 0.00 0.00%

:twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

START! Time to play the Game !!!!!

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

USA: 123 Banken pleite - Einlagensicherung am Ende

http://www.ibtimes.de/articles/20091114/bankenpleite-usa-fdic-notlage.htm

das wird noch ganz bitter werden in 2010....

Trade_Around_Th...
Bild des Benutzers Trade_Around_The_World
Offline
Zuletzt online: 16.04.2012
Mitglied seit: 08.11.2006
Kommentare: 488
KO Warrants

etage1 wrote:

USA: 123 Banken pleite - Einlagensicherung am Ende

http://www.ibtimes.de/articles/20091114/bankenpleite-usa-fdic-notlage.htm

das wird noch ganz bitter werden in 2010....

Für die nächsten 100Banken sollten die 45Mrd. jedenfalls reichen. Wenn das Kässeli dann wieder leer ist, kann man die Gebühren der Mitgliedsbanken für die übernächsten 3Jahren im voraus kassieren.

So ist das Leben - mal verliert man,

mal gewinnen die Anderen.

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

etage1 wrote:

USA: 123 Banken pleite - Einlagensicherung am Ende

http://www.ibtimes.de/articles/20091114/bankenpleite-usa-fdic-notlage.htm

das wird noch ganz bitter werden in 2010....

Diese Meldung kommt ja jedes Wochenende, intressiert aber niemanden und ist daher börsentechnisch unbedeutend.

PSY volles Rohr in den 3ten Tod oder neues Glück.

Im Moment ist mir der Markt mit meiner Strategie zu unsicher um voll investiert in den Markt zu gehen.

Hab mal den SMI angeschaut und überlegt welchen Titeln ich überhaupt noch überdurchschnittliches Potential(50-100%) zu traue. Dann sind mir noch 2 übrig geblieben und dies sind nach meiner Ansicht Adecco und UBS.

Wenn man dann anschaut wie viel Titel dieses Jahr 50 und mehr % gemacht haben, ist mir bewusst, das das grosse Geld verdienen mit meiner Startegie, aber auch generell schon hinter uns liegt. Von daher wäre mir ein Crash 10mal lieber und sogar der Totalverlust meiner noch bestehenden Position, denn danach hätte ich wieder das Umfeld wo ich richtig Geld machen kann.

Aber eben die Börse ist kein Wunschkonzert und aus meiner Sicht spricht vieles dafür das eben kein Crash kommt bis Ende Jahr, aber wir weiterhin in einem langweiligen Seitwärtstrend verharren. Wink

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

etage1
Bild des Benutzers etage1
Offline
Zuletzt online: 12.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2008
Kommentare: 1'781
KO Warrants

Trade_Around_The_World wrote:

etage1 wrote:
USA: 123 Banken pleite - Einlagensicherung am Ende

http://www.ibtimes.de/articles/20091114/bankenpleite-usa-fdic-notlage.htm

das wird noch ganz bitter werden in 2010....

Für die nächsten 100Banken sollten die 45Mrd. jedenfalls reichen. Wenn das Kässeli dann wieder leer ist, kann man die Gebühren der Mitgliedsbanken für die übernächsten 3Jahren im voraus kassieren.

im mittel pro bank ca. 2-3 milliarden futsch, reicht wohl kaum für 100 banken....nochmals 20, dann ist's vorbei.

Lupi
Bild des Benutzers Lupi
Offline
Zuletzt online: 22.10.2010
Mitglied seit: 13.02.2009
Kommentare: 487
KO Warrants

Ich wage mich hier nur kurz ins Territorium der Bären aufzuhalten… :roll:

@Azrael

Quote:

….wo/was kommt als nächstes? schon lange bekannt ist die thematik: sauberes trinkwasser oder umweltfreundliche energie. trinkwasser auf jeden fall, wird in wenigen jahren ein klarer spekulationsfall da bereits heute nicht mehr ausreichend um die weltbevölkerung mit sauberem trinkwasser zu versorgen. dass hierbei auch ethische und humanistische gedanken mitspielen sollten wird von den spekulanten vernachlässigt.

Humanistische Gedanken sind tabu und das ist schlimm genug. In 2007 hat man den Preis von Agraarmittel derart in die Höhe getrieben, dass in Länder wie zBsp. Aegypten es zu starken Demonstration kam, Familien konnten den Reis einfach nicht mehr bezahlen…mit dem Trinkwasser wird es ein trauriges Beispiel geben. :cry:

@all Bears

Ich sehe jetzt keine Grundlagen für eine starke Baisse. Es müssen da schon krasse Impulse kommen um die Massen überhaupt gegen unten zu bewegen (zusätzliche Bailouts für US-Kreditinstitute und die Arbeitslosigkeit haben es letztlich nicht geschaft). Nächste Woche werden in US Einzehandelumsätze und Industrieproduktion bekannt gegeben…glaube nicht das diese es schaffen werden.

Es gibt da dennoch die psychologische Marke 1100 beim S&P. In Oktober konnte sie nicht durchbrochen werden und der Markt stürzte ein…In November wurde die Linie zwar kurz überrannt um danach rasch wieder herunter zu kommen. Wir sind jetzt dieser Linie sehr nah und im Fall dass diese nun locker überrannt wird dann wird’s für shorten sehr gefährlich.

Jetzt gegen die Masse zu gehen scheint mir noch zu früh… but nothing is written ahead :roll:

"Die Hausse wird in der Baisse geboren, sie wächst in der Skepsis, altert im Optimismus und stirbt in der Euphorie."

Azrael
Bild des Benutzers Azrael
Offline
Zuletzt online: 13.10.2013
Mitglied seit: 28.07.2008
Kommentare: 5'133
KO Warrants

@lupi, ja traurige sache... in der rohstoffhype haben diverse banken rohstoff-tracker rausgegeben welche ich gegenüber allen kunden boykotiert habe... der mensch ist nunmal nicht friedliebend sondern 100% egoistisch.

@psy: danke des lobs (als solches nehme ich es auf). meine gedanklichen ergüsse werden durch eure reghaften diskussionen richtiggehend angeregt Lol

@all: sucht mal was betreffend übernahmen beim julius bär, ich rieche da schon länger was (habe auch schon darauf angetönt hier im forum). scheinwar will der bär weitere beute jagen. die banken werden uns damit eine gute spekulationsgrundlage liefern, denn auch andere, gut finanzierte banken werden wegen den erhöhten eigenkapitalvorschriften viel kohle haben um die umstrukturierungen der konkurrenz zu unterstützen. CSGN wird m.E. auch bald mit Übernahmen folgen. UBS hat selber genug Probleme.. aber es gibt ja noch andere.

WOMEN & CATS WILL DO AS THEY PLEASE, AND MEN & DOGS SHOULD GET USED TO THE IDEA.

A DOG ALWAYS OFFERS UNCONDITIONAL LOVE. CATS HAVE TO THINK ABOUT IT!!

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 26.04.2020
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
KO Warrants

Psytrance24 wrote:

kleinerengel wrote:
@psy

Bist du schon ein Bulle? Dann können wir endlich shorten Lol

Engelein ich habe ALL IN beim 1110 KO von der HSBC, die haben zwar leider einen 2 cent Spread, aber es war der günstigste KO für meine Bedürfnisse.

Ein K.O. Put? Mit welchem KZ?

Du wächselst ja auch jede Woche Deine Meinung.

Mal ist es längerfristig strong buy, jetzt wieder längerfristig strong short :roll:

Ich gehe immer noch mit McHugh davon aus, dass wir den top erreicht haben oder demächst erreichen (ca. 1200 SPX), dann Richtung Märztief runterfallen noch diesen Monat. Erreichen sollten wir den KZ dann ca. Frühling 2010.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

Alpha Centauri
Bild des Benutzers Alpha Centauri
Offline
Zuletzt online: 02.09.2013
Mitglied seit: 26.08.2009
Kommentare: 3'056
KO Warrants

Mal schauen was mit der Börse passiert, wenn sich dieser Virus ausbreitet

Mysteriöses Grippe-Virus wütet in der Ukraine

Während sich die Menschen in Deutschland und im restlichen Westeuropa um die Schweinegrippe sorgen, die sich rasant ausbreitet, herrscht in der Ukraine blankes Entsetzen über ein mysteriöses Grippe-Virus, das in dem Land wütet.

Schon 189 Menschen starben, mehr als eine Million gelten als infiziert. Besonders betroffen: neun Regionen in der West-Ukraine, meldet die Londoner Zeitung „Sunday Express“ in ihrer Online-Ausgabe.

Wird die neue Seuche schlimmer als die Schweinegrippe?

Worum es sich bei dem Virus genau handelt – noch unklar.

Offenbar ist er eine Mutation aus drei verschiedenen Viren: zwei, die der saisonalen Grippe zugerechnet werden, und einer der so genannten Kalifornien-Grippe. Dieser ist ein neuartiger Subtyp des Schweinegrippen-Virus H1N1, das sich im Frühjahr in den USA ausbreitete.

„Anders als in anderen Ländern kamen hier gleichzeitig drei verschiedene Infektionen zusammen“, sagte Ukraines Präsident Viktor Juschtschenko. „Diese und die folgende Mutation hat offenbar eint neues, weit aggressiveres Virus hervorgebracht.“

Es greift die Lungen an, führt zu einer schweren Lungenentzündung. „Wir glauben nicht, dass es die normale Schweinegrippe ist. Und wir wissen auch noch nicht, welche Art von Lungenentzündung es ist“, so der Präsident.

Experten in Kiew und Lwiw versuchen derzeit, das Virus zu identifizieren. In London werden die Proben analysiert.

Ein Arzt, der anonym bleiben will sagt: „Wir haben an zwei Todesopfern Obduktionen durchgeführt. Ihre Lungen waren so schwarz wie Kohle. Es sieht aus, als ob sie verbrannt wurden. Es ist erschreckend.“

Die Regierung hat sich an die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gewandt, darum gebeten, 15 Mio. Impfdosen gegen die Schweinegrippe zur Verfügung zu stellen.

Das Leben in dem Land, flächenmäßig das zweitgrößte in Europa, steht derzeit praktisch still. Schulen, Universitäten, Kindergärten und Theater sind geschlossen, öffentliche Veranstaltungen verboten. Schutzmasken sind offiziell ausverkauft, werden auf dem Schwarzmarkt für horrende Beträge verhökert, genau wie Anti-Grippe-Medikamente.

Die Ukrainer versuchen derweil, sich mit Hausmitteln wie Knoblauch und Zitrone zu helfen. Das hat die Preise explodieren lassen: In der vergangenen Woche kostete das Kilo Zitronen umgerechnet 6,10 Dollar – viermal so viel wie vor dem Ausbruch der Seuche.

Rund 53 000 Patienten wurden im Krankenhaus behandelt, davon befinden sich inzwischen nur noch etwa 330 auf der Intensivstation. Vizegesundheitsminister Wassil Lasorischinez rief seine Mitbürger auf, sich gegen die normale Grippe impfen zu lassen.

<gelöscht>
KO Warrants

Jim Rogers erwartet eine ein- bis zweijährige Dollar-Rally. :shock: :shock: :shock: Im drei Jahres-Chart erkennt man eine eindeutige Bodenbildung.

Johnny P
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Zuletzt online: 02.12.2011
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 3'970
KO Warrants

Psytrance24 wrote:

Engelein ich habe ALL IN beim 1110 KO von der HSBC, die haben zwar leider einen 2 cent Spread, aber es war der günstigste KO für meine Bedürfnisse.

Der wird noch abgeholt...1123 stehen jetzt noch auf dem Zettel...

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer

plenaspei
Bild des Benutzers plenaspei
Offline
Zuletzt online: 16.09.2019
Mitglied seit: 02.09.2009
Kommentare: 899
KO Warrants

daytrader1 wrote:

Jim Rogers erwartet eine ein- bis zweijährige Dollar-Rally. :shock: :shock: :shock: Im drei Jahres-Chart erkennt man eine eindeutige Bodenbildung.

Muss ja so sein, andere Staaten müssen auch ihre Verschuldung minimieren, nur was passiert mit der Verschuldung der Amis.

dolly
Bild des Benutzers dolly
Offline
Zuletzt online: 16.07.2012
Mitglied seit: 08.01.2008
Kommentare: 351
KO Warrants

Guten Morgen

Ich suche einen Long M.Futures auf den deutschen Index. Wer kann mir einen empfehlen.

Danke!

Gruss

dolly

dolly
Bild des Benutzers dolly
Offline
Zuletzt online: 16.07.2012
Mitglied seit: 08.01.2008
Kommentare: 351
KO Warrants

dolly wrote:

Guten Morgen

Ich suche einen Long M.Futures auf den deutschen Index. Wer kann mir einen empfehlen.

Danke!

oh, gehört nicht hier her!!

Gruss

dolly

Turbo
Bild des Benutzers Turbo
Offline
Zuletzt online: 01.11.2013
Mitglied seit: 13.01.2008
Kommentare: 6'131
KO Warrants

16-11-2009 14:37 ECONOMICS/US: Empire-State-Index sinkt deutlich

Eigentlich negativ, aber eben das Geld bleibt günstig und Zinsen nieder. Weiterhin wird Geld in die Aktien fliessen.

Ich hole es mir zurueck, du verdammtes Biest!

börseler
Bild des Benutzers börseler
Offline
Zuletzt online: 06.03.2010
Mitglied seit: 19.10.2009
Kommentare: 1'284
KO Warrants

Turbo wrote:

16-11-2009 14:37 ECONOMICS/US: Empire-State-Index sinkt deutlich

Eigentlich negativ, aber eben das Geld bleibt günstig und Zinsen nieder. Weiterhin wird Geld in die Aktien fliessen.

genau so ists.. und das blatt, selbst wenn es sich noch so gerne möchte, es wendet sich nicht so schnell..

gip2004
Bild des Benutzers gip2004
Offline
Zuletzt online: 08.08.2011
Mitglied seit: 28.08.2009
Kommentare: 204
KO Warrants

eure strategie?

long oder seitenlinie?

börseler
Bild des Benutzers börseler
Offline
Zuletzt online: 06.03.2010
Mitglied seit: 19.10.2009
Kommentare: 1'284
KO Warrants

gip2004 wrote:

eure strategie?

long oder seitenlinie?

momentan unmöglich eine idee abzugeben..

wie gesagt was trbo sagt ist fakt.. von dem her solltest du mit zwei blinden augen volle kanne in calls hüpfen können ohne dir dabei gedanken machen zu müssen..

aber eben, genau dann wen man beginnt so zu denken dann wird es gefährlich..

also von daher im moment eher zuwarten und erst schauen wie die reaktion in real ausfällt.

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
KO Warrants

A Master is speeking

http://www.youtube.com/watch?v=LW-UsbHyjoM&NR=1

schon im 2006 sagte er, dass Gold über 1000 sogar über 2000$ gehen wird, keiner glaubt es ihm damals.

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Seiten