Gold

Gold 1 Uz 

Valor: 274702 / Symbol: XAU
  • 1'831.27 USD
  • -0.33% -6.120
  • 12.05.2021 03:49:34
15'608 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

Ich muss vielleicht noch anfügen, dass ich erst seit etwa einem Jahr börsele. In dieser Zeit war es viel einfacher zu verdienen als in anderen Jahren. Bei den SMI-Titeln habe ich trotzdem erfahren, wie schwierig es trotz steigender Börsenkurse ist. Ich hatte so ziemlich alle SL am dümmsten Ort gesetzt. :oops: ich bin dort momentan bei +/- Null angelangt.

Ich betrachte mein eingegangenes Risiko eigentlich nicht als sehr gross. Einerseits rechne ich nun einfach wirklich nicht mit einem Goldpreis von unter 750, andererseits habe ich Gewinne immer relativ schnell mitgenommen. Ich hätte zwar bisher sonst das doppelte oder noch mehr gewonnen, andererseits habe ich jetzt weniger als meinen Grundeinsatz drin und wäre selbst bei einem 100%-Absturz noch im Plus. (und sässe auf ein par wertlosen Goldbarren :lol:).

Ich weiss aber auch, dass ich ausserorderordentlich viel Glück hatte. Und dieses wünsche ich euch auch. @Fritz: hatte auch schon Jahre mit der Lohnsumme 0.-. In meinem Beruf keine Seltenheit. Wink

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Wenn Gold gleich agiert wie in den letzten 3 Monaten, könnte nun eine Korrektur so bis 980$ folgen um dann pünktlich anfang Dezember wieder durchzustarten. Was meint ihr? Hab mal meine Posis verkauft.

AnhangGröße
Image icon goldchart_480.png38.61 KB
Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

@bäri:

Du meintest wohl 1080? Dann kann ich dir zustimmen. Wink

Edit: Was für eine Posi hast du verkauft? Gold in CHF sollte bei steigendem USD eher auch steigen. Nur Goldminen und Gold in USD würden in deinem Szenario fallen.

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

@Ramschi

Sorry, klar 1080$ war gemeint Wink

Meinetwegen können wir auch nochmal bei 980$ Anlauf nehmen..

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold

Es gibt nicht erst seit heute Stimmen dass wir demnächst einen ShortSqueeze im Dollar erleben werden. Nur mehren sich diese allmählich. Das dürfte sich auf Rohstoffe generell, und auf Aktien im besonderen negativ auswirken.

Die Begründung liegt in Beobachtungen dass die Chinsesen ( die grössten US-Kreditgeber der Welt ) langsam der USA auf den Zahn fühlen. Sie verlangen nach einem stärkeren Dollar. Das wiederum dürfte zur Auflösung der Carry Trades führen.

Seid also vorsichtig !!!

Gruss

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Gold

@ Dottore Z:

Auch ein Shortsqueeze geht Zum Glück vorbei. Aufpassen und Nerven bewahren ist trotzdem immer ein guter Rat. Macht immer Freude, deine kritische Stimme inmitten der grössten Euphorie zu hören. Danke!

Ziegenfreund
Bild des Benutzers Ziegenfreund
Offline
Zuletzt online: 29.09.2015
Mitglied seit: 03.03.2009
Kommentare: 420
Gold

Dr.Zock wrote:

Es gibt nicht erst seit heute Stimmen dass wir demnächst einen ShortSqueeze im Dollar erleben werden. Nur mehren sich diese allmählich. Das dürfte sich auf Rohstoffe generell, und auf Aktien im besonderen negativ auswirken.

Die Begründung liegt in Beobachtungen dass die Chinsesen ( die grössten US-Kreditgeber der Welt ) langsam der USA auf den Zahn fühlen. Sie verlangen nach einem stärkeren Dollar. Das wiederum dürfte zur Auflösung der Carry Trades führen.

Seid also vorsichtig !!!

Gruss

Zocki

Hast Du den Rohstoff-Report gelesen? Ist noch interessant!

Spare in der Zeit, so hast Du in der Not

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Gold

@ Ziegenfreund

Exakt, den habe ich heute früh gelesen. Aber nicht nur diese Stimme mahnt zur Vorsicht. Es hat da noch andere Quellen welche sich dieses Szenario vorstellen können.

Gruss und beste Trades

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

Ramschpapierhaendler wrote:

@bäri:

Edit: Was für eine Posi hast du verkauft? Gold in CHF sollte bei steigendem USD eher auch steigen. Nur Goldminen und Gold in USD würden in deinem Szenario fallen.

Habe nur die Minenaktien verkauft, das Physische behalt ich schon, auch wenns nochmal einen gröberen Taucher in $ geben, ergo eine Aufwertung im CHF geben sollte. Bei ca. 5% Erholung des $ gegenüber CHF wären das allerdings schon 38000.- in CHF/kg. Denke aber, wir werden noch weit höhere Preise auch in CHF sehen..

diamant01
Bild des Benutzers diamant01
Offline
Zuletzt online: 06.06.2014
Mitglied seit: 31.03.2009
Kommentare: 579
Gold
diamant01
Bild des Benutzers diamant01
Offline
Zuletzt online: 06.06.2014
Mitglied seit: 31.03.2009
Kommentare: 579
Gold

http://www.ibtimes.de/articles/20091114/bankenpleite-usa-fdic-notlage.htm

USA: 123 Banken pleite - Einlagensicherung am Ende

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
Gold

was denkt ihr wie ist moomentan die situation für gold&silber?

hab wieder cash und wollte noch was in EM anlegen... was würdet ihr tun? jetzt kaufen oder abwarten?? :roll:

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Goldaufkauf

In den letzten Wochen, so auch am letzten Freitag lag im Briefkasten ein offenes Rundschreiben, dass diese Woche in ......... im Restaurant ............

grosser Goldankauf statt findet. Alles was Gold ist könne jetzt zu einem guten Preis verkauft werden. Jetzt frage ich mich schon, ob wir nicht bald den Goldhöhepunkt erreicht haben. Ich weis, dass man hier im Forum preise von 1500 die Unze erwartet. Wenn ich dann aber solche Übertreibungen im Goldaufkauf sehe, mache ich mir schon Gedanken. Sicher zahlen diese "wilden" Aufkäufer wohl schlechte Preise, sie wollen ja was verdienen, aber ich mache mir ab solchem Gebaren schon meine Gedanken.

Vor allem frage ich mich auch, ob ich jetzt, wo alle so vom Gold schwärmen, nicht meine Goldvreneli und Silbermünzen verkaufen soll. Vielleicht könnte ich die Münzen mit dem Erlös schon bald wieder zurückkaufen. Mit dem Effekt, dass ich einfach viel mehr Münzen hätte.

Karat

Pachakuti
Bild des Benutzers Pachakuti
Offline
Zuletzt online: 14.11.2011
Mitglied seit: 04.02.2009
Kommentare: 130
Re: Goldaufkauf

Karat1 wrote:

grosser Goldankauf statt findet. Alles was Gold ist könne jetzt zu einem guten Preis verkauft werden. Jetzt frage ich mich schon, ob wir nicht bald den Goldhöhepunkt erreicht haben.

Karat

Bin seit ein paar Wochen im Amiland und hier läuft die Werbung, dass man Gold Schmuck, Zähne, etc. jetzt zu einem "super" Preis verkaufen kann schon seit Monaten. Ich habe das so gewertet, dass Leute die ne Ahnung haben von Gold dies jetzt aufkaufen, weil sie davon ausgehen, dass Gold weiter steigt. Sonst währe es ja kein gutes Geschäft für die Händler, die das Gold jetzt kaufen, wenn der Preis schon bald wieder fällt, oder?

Aloha aus dem sonnigen Hawaii, wo es sich dank steigendem Goldpreis wunderbar leben lässt Biggrin

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Re: Goldaufkauf

Karat1 wrote:

Vor allem frage ich mich auch, ob ich jetzt, wo alle so vom Gold schwärmen (...)

Die Masse hat keine Ahnung von Gold und dem Zusammenhang mit dem Finanzballon und der katastrophalen Verschuldungsorgie der öffentlichen Haushalte. Die Masse schaut höchstens auf die steigende Börse und meint, dass dies ein sicheres Zeichen für den Aufschwung sei. Keynes und die PR-Maschinerie der Papierli-Hin- und Herschieber tun das Übrige. Wer das durchschaut, hält sein Gold und kauft bei dips zu, wie Pachakuti richtig schreibt:

Pachakuti wrote:

(...) dass Leute die ne Ahnung haben von Gold dies jetzt aufkaufen, weil sie davon ausgehen, dass Gold weiter steigt.

Diese Finanz- & Wirtschaftskrise ist eine Währungs- (fiat money)Krise. Deshalb bin ich überzeugt, dass Gold weiter steigen wird.

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Gold

Ja, das ist mir natürlich schon klar, dass die Aufkäufer auf ein gutes Geschäft hoffen. Nur ist es oft auch so, dass sich bei Übertreibungen, das Blatt bald auf die andere Seite wendet! Falls die Aktien weiter steigen und sich vorläufig keine Inflations-gefahr breit macht, der Goldpreis eher als gedacht an seine Grenzen stosst! Klar, ich weis es auch nicht!

Karat

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
Gold

Karat1 wrote:

Nur ist es oft auch so, dass sich bei Übertreibungen, das Blatt bald auf die andere Seite wendet!

Die Übertreibung fand und findet im Papier und den Versprechungen, die draufstehen, statt. Das Blatt

wendet sich tatsächlich - aber in die andere Richtung.

Selbstverständlich steigt auch der Goldpreis nicht linear. Aber Taucher auf 600 oder 700 sind für mich reinste Phanasie. Der Trend ist eindeutig, und der der hat nichts mit Charts und Marktesotherik zu tun sondern einzig mit Politik - diesbezüglich halte ich es mit Ferdinand Lips: Gold ist ein politisches Metall.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Goldaufkauf

Karat1 wrote:

Jetzt frage ich mich schon, ob wir nicht bald den Goldhöhepunkt erreicht haben.

Lies mal diesen Artikel

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=12078

Und dann denk nochmals in Ruhe darüber nach.

Und wenn Du dann immer noch verkaufen willst, dann schreib mir' eine e-mail (oder an RPH) und ich kauf Dir das gelbe Spakkenmetall ab Wink

T15
Bild des Benutzers T15
Offline
Zuletzt online: 18.03.2021
Mitglied seit: 11.10.2008
Kommentare: 1'838
Re: Goldaufkauf

MarcusFabian wrote:

Und dann denk nochmals in Ruhe darüber nach.

Und wenn Du dann immer noch verkaufen willst, dann schreib mir' eine e-mail (oder an RPH) und ich kauf Dir das gelbe Spakkenmetall ab Wink

@MF danke für den Artikel Wink

will jemand noch verkaufen? bin heute leider nicht dazu gekommen... aber werd morgen wieder was einkaufen Wink

Biggrin

Karat1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Zuletzt online: 12.01.2016
Mitglied seit: 13.05.2009
Kommentare: 1'013
Aha .......................

@ marcusfabian und RPH

Aha, ihr seit die beiden Goldkäufer die weltweit die

Goldpreise in die Höhe treiben!

Nein, meine Goldvreneli die ich jetzt teilweise schon über 40 Jahre (seit Lehrabschluss) habe, werde ich wohl behalten.

Allerdings überlege ich mir, ob es nicht sinnvoller wäre, ich würde die Münzen gg. einen kl. Goldbarren umtauschen?

Noch mehr als die Frage ob meine "Goldvreneli" bald mal das Doppelte wert haben, beschäftigt mich der Gedanke, was dann zu diesem Zeitpunkt mit der Weltwirtschaft, dem übrigen Konsum und den Beschäftigungszahlen ist. Beginnt bei einem Goldpreis von 1500 der Überlebenskampf? Jedenfalls kann nicht der Goldpreis, die Aktienkurse, die Immobilienpreise und die Konsumanfrage gleichzeitig steigen. Irgend ein Bereich wird wohl in den nächsten Monaten oder Jahren zu grossen Enttäuschungen führen. Nur was?

Karat

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
Gold

Guten Morgen allerseits

Ich hoffe ein kleiner Scherz sei mir erlaubt....;)!

javascript:void(window.open('http://www.20min.ch/interaktiv/versunkene-schaetze/Schatzsuche/index.html',%20'grafik',%20'width=810,height=660'));

Für diejenigen welche evtl. bald in Urlaub fahren,könnte man doch nebenbei noch nutzen um auf Goldschatz suche zu gehen;)!

schönen Tag und weiterhin viel Glück

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Re: Aha .......................

Karat1 wrote:

Irgend ein Bereich wird wohl in den nächsten Monaten oder Jahren zu grossen Enttäuschungen führen. Nur was?

Karat

Dein Lohn wird sich nicht mit der selben Geschwindigkeit entwickeln und dazu führen, dass du immer weniger kaufen kannst. Die nicht Goldersparnisse werden immer weniger wert. Der Wohlstand sinkt. Die Unternehmensergebnisse werden noch schlechter ... Aktien werden relativ zu Gold weniger stark steigen.

störni
Bild des Benutzers störni
Offline
Zuletzt online: 26.08.2011
Mitglied seit: 05.08.2009
Kommentare: 59
Gold und MWSt

Hallo zusammen

Kann mir die Bank auf physisch gekauftes Gold MWSt. verlangen?

Und wie sieht es aus wenn ich dieses wider an die Bank verkaufe? bekomme ich diese wider zurück?

Wäre ja eigentlich schlimm denn der Kurs müsste ja dann nebst dem An-Verkaufskursdifferenz noch zusätzlich 7.6 % steigen.

Danke für eure Antwort hoffe Ihr gibt gleich eine Quelle an, um so bei einem eventuellen Kauf den Banker gerade daraufhinzuweisen.

Ramschpapierhaendler
Bild des Benutzers Ramschpapierhaendler
Offline
Zuletzt online: 26.01.2012
Mitglied seit: 05.12.2008
Kommentare: 4'703
Re: Aha .......................

Karat1 wrote:

Beginnt bei einem Goldpreis von 1500 der Überlebenskampf

Bei 1500 sicher nicht. Vielleicht bei 3000 oder 5000? Nein, ich denke oder hoffe nicht dass wir solche Szenarien haben werden. Scaphilo hat sehr schön beschrieben, was passieren wird (passieren muss). Das ganze kann sehr "sanft" vor sich gehen oder kurz und heftig. De facto wird in unserer Gesellschaft einfach der Wohlstand schrumpfen, da wir bisher einfach mehr konsumiert als geleistet haben.

scaphilo
Bild des Benutzers scaphilo
Offline
Zuletzt online: 06.09.2011
Mitglied seit: 10.07.2008
Kommentare: 701
Re: Gold und MWSt

störni wrote:

H

Kann mir die Bank auf physisch gekauftes Gold MWSt. verlangen?

.

Nein. Weil Gold keine Ware ist, es ist Geld.

Sallatunturi
Bild des Benutzers Sallatunturi
Offline
Zuletzt online: 22.12.2011
Mitglied seit: 25.06.2008
Kommentare: 1'543
Gold

at Karat

Sende dass Gold nach Bangalore (hier sind alle scharf auf diesen Rohstoff), aber als Ring fuer Hand-, Fuss- oder Hals Wink

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Re: Aha .......................

Karat1 wrote:

Jedenfalls kann nicht der Goldpreis, die Aktienkurse, die Immobilienpreise und die Konsumanfrage gleichzeitig steigen.

Diese Aussage ist falsch!

Die Lösung lautet "Inflation" bzw. Hyperinflation oder Entwertung von Papiergeld.

Das bedeutet nichts anderes als dass alle Güter und Waren in Papiergeld gerechnet teurer werden.

Auch steigender Konsum gehört da hinein: Da jeder weiss, dass er für sein Geld morgen weniger kaufen kann als heute, wird er all sein Geld sofort ausgeben. Das gilt auch für Geld auf dem Bankkonto, das in werterhaltendes investiert wird: Edelmetalle, Aktien, Anschaffungen, Immobilien.

Die Sparquote sinkt also auf Null. Aber es ist kein Konsumrausch der Euphorie und guten Laune, denn die Menschen erkennen auch, dass ihre Lebensersparnisse (AHV, PK, 3. Säule) an Kaufkraft verlieren und sie schleichend entreichert werden. Das Credo wird einfach sein: Papiergeld so schnell wir möglich verpulvern, solange man sich dafür noch etwas sinnvolles kaufen kann.

Zum Kollaps kommt es dann, wenn das ganze Barvermögen ausgegeben ist. Wenn ich mir die neue Polstergarnitur und das neue Auto früher als geplant und nötig gekauft habe, um Cash zu verpulvern, werde ich in den 10 darauffolgenden Jahren nichts neues mehr kaufen. Das heisst, dass dann der Konsum - vor allem bei Anschaffungen von langlebigen Gütern - drastisch einbrechen wird. Da die Industrie aber während der kurzen Periode des Kaufrausches zusätzliche Kapazitäten aufgebaut hat, wird das Wehklagen dann besonders gross sein.

Erst dann werden Aktien im Vergleich zu Gold in den Keller gehen (in Papier aber vielleicht immer noch steigen).

Dann wird es eines Tages zur Währungsreform kommen, die Wirtschaft liegt am Boden, alle Menschen haben zw. 50-84% ihrer Lebensersparnisse verloren und kein Geld mehr zum konsumieren.

Dann werden wir unser Gold zu astronomischen Preisen verkaufen und billig Aktien einsammeln von seriösen Bluechips.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Gold

@störni,

Keine MWSt auf Gold,

7.6% MWSt auf Silber

Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Gold

@MF

Auch Crack-up-Boom oder Kathasrophenhausse genannt..

Ich frage mich nur, ob es in der Schweiz auch zu einer Reform kommen würde?! Denke eher nicht, da der CHF warscheinlich wieder einmal als "sicherer Hafen" im Sturm, trotz all den Negativ-Schlagzeilen der Schweizer Banken gelten würde. Was meinst du?

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 07.05.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 922
Re: Aha .......................

MarcusFabian wrote:

Karat1 wrote:
Jedenfalls kann nicht der Goldpreis, die Aktienkurse, die Immobilienpreise und die Konsumanfrage gleichzeitig steigen.

Diese Aussage ist falsch!

Die Lösung lautet "Inflation" bzw. Hyperinflation oder Entwertung von Papiergeld.

Das bedeutet nichts anderes als dass alle Güter und Waren in Papiergeld gerechnet teurer werden.

Auch steigender Konsum gehört da hinein: Da jeder weiss, dass er für sein Geld morgen weniger kaufen kann als heute, wird er all sein Geld sofort ausgeben. Das gilt auch für Geld auf dem Bankkonto, das in werterhaltendes investiert wird: Edelmetalle, Aktien, Anschaffungen, Immobilien.

Die Sparquote sinkt also auf Null. Aber es ist kein Konsumrausch der Euphorie und guten Laune, denn die Menschen erkennen auch, dass ihre Lebensersparnisse (AHV, PK, 3. Säule) an Kaufkraft verlieren und sie schleichend entreichert werden. Das Credo wird einfach sein: Papiergeld so schnell wir möglich verpulvern, solange man sich dafür noch etwas sinnvolles kaufen kann.

Zum Kollaps kommt es dann, wenn das ganze Barvermögen ausgegeben ist. Wenn ich mir die neue Polstergarnitur und das neue Auto früher als geplant und nötig gekauft habe, um Cash zu verpulvern, werde ich in den 10 darauffolgenden Jahren nichts neues mehr kaufen. Das heisst, dass dann der Konsum - vor allem bei Anschaffungen von langlebigen Gütern - drastisch einbrechen wird. Da die Industrie aber während der kurzen Periode des Kaufrausches zusätzliche Kapazitäten aufgebaut hat, wird das Wehklagen dann besonders gross sein.

Erst dann werden Aktien im Vergleich zu Gold in den Keller gehen (in Papier aber vielleicht immer noch steigen).

Dann wird es eines Tages zur Währungsreform kommen, die Wirtschaft liegt am Boden, alle Menschen haben zw. 50-84% ihrer Lebensersparnisse verloren und kein Geld mehr zum konsumieren.

Dann werden wir unser Gold zu astronomischen Preisen verkaufen und billig Aktien einsammeln von seriösen Bluechips.

Das Scenario "Hyperinflation" könnte durchaus eintreten. Vor allem trifft dies auf den Dollar zu.

Zu welchem Preis verkaufst denn Du Dein physisch - Gold ?

40'000, 50'000 oder > 75'000 Fr/Kilo...?

Eigentlich müsste man sich dann eine stop loss Limite setzen wie bei den Aktien.

5G Sucks !

Seiten