Religions-Mix

386 posts / 0 new
Letzter Beitrag
arunachala
Bild des Benutzers arunachala
Offline
Zuletzt online: 04.07.2012
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 832
Religions-Mix

Gottgläubiger, Du betrachtest das falsche Ende des roten Fadens!

seid schlang wie die klugen und schlug wie die klangen. (kasimir 487)

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

fritz wrote:
in_God_we_trust wrote:
Der liebe Gott wird wohl nicht viel dagegen einzuwenden haben, solange Du ihn nicht ganz vergisst und auf dem Boden bleibst. Smile

Dem lieben Gott ist es egal, was ich mache. Er sorgt sich so sehr, um die Leute, die behaupten an ihn zu glauben, aber trotzdem keine Nächstenliebe zeigen, dass er sich noch nicht mal um die armen Leute auf Haïti kümmern kann.

Gruss

fritz

fritz, dieses undifferenzierte Statement von Dir habe ich nicht erwartet und macht mich traurig! :cry:

Nach deinen letzten Beiträgen muss ich hier auch noch anfügen, dass mit den Leuten, um die sich Gott kümmert, solche wie du gemeint sind, denn dir scheinen Kriege, die unter Gottes Namen geführt werden wichtiger zu sein als Nächstenliebe.

Es gibt keinen, absolut keinen Grund, Unschuldige zu töten und foltern, auch nicht, wenn eine gewisse Gefahr besteht, dass die in ihrer weiteren Verwandschaft einen Terroristen haben.

Versuche doch mal deine Nächstenliebe nicht nur in deinem direkten Umfeld zu zeigen, zeige doch auch mal etwas Liebe für Leute in Afghanistan, Irak, Burkina Faso oder Haïti. Dadurch könntest du dir vieleicht trotz allem noch einen Platz im Himmel reservieren.

Das war jetzt etwas harsch ausgedrückt, aber das war auch mal nötig.

Gruss

fritz

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

Der rote Faden ist: Der Welt geht es immer besser, sie wird immer gerechter, es gibt immer weniger Kriege, immer weniger Gewalt und Unsinn!

Von welcher Welt redest du? Sicher nicht von der Welt auf der ich lebe.

Gruss

fritz

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

fritz wrote:

in_God_we_trust wrote:
fritz wrote:
in_God_we_trust wrote:
Der liebe Gott wird wohl nicht viel dagegen einzuwenden haben, solange Du ihn nicht ganz vergisst und auf dem Boden bleibst. Smile

Dem lieben Gott ist es egal, was ich mache. Er sorgt sich so sehr, um die Leute, die behaupten an ihn zu glauben, aber trotzdem keine Nächstenliebe zeigen, dass er sich noch nicht mal um die armen Leute auf Haïti kümmern kann.

Gruss

fritz

fritz, dieses undifferenzierte Statement von Dir habe ich nicht erwartet und macht mich traurig! :cry:

Nach deinen letzten Beiträgen muss ich hier auch noch anfügen, dass mit den Leuten, um die sich Gott kümmert, solche wie du gemeint sind, denn dir scheinen Kriege, die unter Gottes Namen geführt werden wichtiger zu sein als Nächstenliebe.

Es gibt keinen, absolut keinen Grund, Unschuldige zu töten und foltern, auch nicht, wenn eine gewisse Gefahr besteht, dass die in ihrer weiteren Verwandschaft einen Terroristen haben.

Versuche doch mal deine Nächstenliebe nicht nur in deinem direkten Umfeld zu zeigen, zeige doch auch mal etwas Liebe für Leute in Afghanistan, Irak, Burkina Faso oder Haïti. Dadurch könntest du dir vieleicht trotz allem noch einen Platz im Himmel reservieren.

Das war jetzt etwas harsch ausgedrückt, aber das war auch mal nötig.

Gruss

fritz

Keine Angst, Gott kümmert sich um die letzte Ameise auf dieser Erde. Warum sollte er also keine Zeit haben, sich um Dich zu kümmern oder die Haitianer?

Jetzt sprichst aber Du von Nächstenliebe und "Platz im Himmel" und so. Ich dachte Du bist ein Ungläubiger? Nun entpuppst Du Dich als erzkonservativen Moralapostel! Wink (Sorry, nicht bös gemein, nur ein Witz)

Ich liebe alle Menschen, sei es in Afghanistan, Irak, Burkina Faso oder Haïti, aber auch in Amerika, sprich USA!

Uebrigens, was ist mit den unschuldigen 20 Millionen Kindern, die jedes Jahr an Krankheiten sterben? Sind das auch Kollateralschäden der Amis?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

arunachala wrote:

Gottgläubiger, Du betrachtest das falsche Ende des roten Fadens!

Ich verstehe nicht, was Du meinst. :?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

fritz wrote:

in_God_we_trust wrote:

Der rote Faden ist: Der Welt geht es immer besser, sie wird immer gerechter, es gibt immer weniger Kriege, immer weniger Gewalt und Unsinn!

Von welcher Welt redest du? Sicher nicht von der Welt auf der ich lebe.

Gruss

fritz

Na, genau von hier und jetzt, der Mutter Erde im Jahre 2010 nach JC!

Einige Stichworte: AHV, IV, ALV, Sozialhilfe, Caritas, Spendenkonto, Brot für die Welt, 4.5% Wachstum der Weltwirtschaft (1.5% Schweiz, 2.5% Europa/USA, 9% China, 6% Indien, 6% Brasilien), Flugzeuge, Autos, Internet, Google, Handies, spottbillige Grundnahrungsmittel,gratis-Wasser, immer bessere Medizinalversorgung führt zu Bevölkerungsexplosion in Afrika, etc. etc., ganz zu schweigen von DJ Bobo! Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

GoWild88
Bild des Benutzers GoWild88
Offline
Zuletzt online: 28.01.2012
Mitglied seit: 10.01.2009
Kommentare: 2'221
Religions-Mix

Sorry in Gott we Trust leider ist auch bei dir Hopfen und Malz verloren!du schreibst so schlimme sachen drehen sich die toten noch im grab um!es macht keinen Sinn mit einem gläubigem zu diskutieren,sorry für den Vergleich aber es ist das selbe wie mit einem Nazi,sie sehen alles einfach nicht die Realität,deshalb bist es leider du der in eine surealen Welt lebt lieber Trust!

Und ja es hätte weniger scheusal gegeben,zahlen kann ich nicht nennen war ja leider nicht dabei!letzte wiche kam

eine Doku über die Vergewaltigungen und Misshandlungen in den Klöstern,grauenhaft!Hexenverbrennungen,Wissenschaftler Ermordungen u.s.w. Ich hoffe du hattest zumindest ein bisschen wahre Geschichte!

aber versteh mich nicht falsch,ich habe nie gesagt das es ohne Kirche keine Verbrechen gegeben hätte,habe auch nie gesagt das alles schlecht ist,aber Verbrechen ist Verbrechen, auch die privaten Straftäter hatten in ihrem leben bestimmt gute taten vollbracht dies interessiert danach ja auch niemanden mehr,oder?aber es hätte bestimmt weniger gegeben, finde es einfach scheußlich hinter so etwas zu stehen ist wie wenn ich einen Fanclub für die die lebenslang bekommen haben gründen würde!

Vorläufig mein letzter Beitrag habe für solche Dinge schlicht keinen Platz in meinem leben,geschweige den Zeit!

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

Jetzt sprichst aber Du von Nächstenliebe und "Platz im Himmel" und so. Ich dachte Du bist ein Ungläubiger? Nun entpuppst Du Dich als erzkonservativen Moralapostel! Wink (Sorry, nicht bös gemein, nur ein Witz)

Ich suche ja nach einer Lösung für dich, nicht für mich.

Das habe ich vom Dalai Lama gelernt. Wink Wenn man den nach Lösungsansätzen fragt, hat er verschiedene Lösungen bereit, für Christen, Moslems, Buddhisten, Atheisten, etc.

Gruss

fritz

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

Na, genau von hier und jetzt, der Mutter Erde im Jahre 2010 nach JC!

...spottbillige Grundnahrungsmittel,gratis-Wasser...

Dann hast du aber noch nicht viel von dieser Welt gesehen. Genau jetzt, während wir in der warmen Stube am Tippen sind, gibt es Millionen von Menschen, denen spottbillige Nahrungsmittel nichts bringen, weil sie sich die immer noch nicht leisten können, geschweige denn Wasser. Die trinken Wasser, von dem sie wissen, das es verseucht ist, nur weil sie kein anderes haben.

Und jetzt schliesse ich mich GoWild88 an: Ich gebe auf.

Gruss

fritz

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

fritz wrote:

in_God_we_trust wrote:

Jetzt sprichst aber Du von Nächstenliebe und "Platz im Himmel" und so. Ich dachte Du bist ein Ungläubiger? Nun entpuppst Du Dich als erzkonservativen Moralapostel! Wink (Sorry, nicht bös gemein, nur ein Witz)

Ich suche ja nach einer Lösung für dich, nicht für mich.

Das habe ich vom Dalai Lama gelernt. Wink Wenn man den nach Lösungsansätzen fragt, hat er verschiedene Lösungen bereit, für Christen, Moslems, Buddhisten, Atheisten, etc.

Gruss

fritz

Das ist so bewundernswert an Dir, Du gehst auf Dein Gegenüber ein!

Kann aber auch gefährlich sein, bzw. für Verwirrung stiften, denn als Outsider verstehst Du die innere Bedeutung z.B. von Nächstenliebe oder "Platz im Himmel" nicht wirklich. Damit trägst gerade Du - der Du Dich gegen Floskeln und Rituale der Religionen zu wehren scheinst - dazu bei diese Floskeln und Rituale als solche zu etablieren und zu verstärken. :shock:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 23.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'379
Religions-Mix

Die Geister, die ich rief

Es gab mal eine Zeit in der Menschheit, da gab es keine Religionen. Das waren noch welche von echtem Schrot und Korn. Denen fehlte schlicht die Zeit für diesen Schabernack. Erst mit der Bildung von Siedlungen, Ackerbau und Spezialisierung hatte man plötzlich nichts besseres zu tun, als über Unsinn nachzudenken.

Aber es wir auch wieder mal eine Zeit ohne Religion geben.

Die Kinder werden in Geschichtsbüchern lesen, wie die Menschen manipuliert wurden und aus freien Stücken und innerer Überzeugung es verteidigt haben und dafür sogar ihr Leben gelassen haben.

Bis diese Geister vertrieben sind, werden wohl noch Jahrhunderte vergehen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Mali-P
Bild des Benutzers Mali-P
Offline
Zuletzt online: 12.10.2012
Mitglied seit: 24.08.2009
Kommentare: 1'195
Religions-Mix

:o Sehr interessantes Thema, ich meine einer gegen Hundert Lol

:arrow: :arrow: :arrow: Ich liebe die einfallsreichen Argumentationen von beiden Seiten. :!:

equity holder :"Meine Empfehlung fürs daytraden":

http://www.youtube.com/watch?v=G1RYH9bJkps&feature=related

PowerDau:"Ouw shit, das giit Ohrächräbs!Mach das niemeh"

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

Elias wrote:

Die Geister, die ich rief

Es gab mal eine Zeit in der Menschheit, da gab es keine Religionen. Das waren noch welche von echtem Schrot und Korn. Denen fehlte schlicht die Zeit für diesen Schabernack. Erst mit der Bildung von Siedlungen, Ackerbau und Spezialisierung hatte man plötzlich nichts besseres zu tun, als über Unsinn nachzudenken.

Aber es wir auch wieder mal eine Zeit ohne Religion geben.

Die Kinder werden in Geschichtsbüchern lesen, wie die Menschen manipuliert wurden und aus freien Stücken und innerer Überzeugung es verteidigt haben und dafür sogar ihr Leben gelassen haben.

Bis diese Geister vertrieben sind, werden wohl noch Jahrhunderte vergehen.

Lieber Elias

Warum rufst Du dann diese Geister mit Deinem Namen "Elias" und dem Bildnis des Propheten jedesmal wenn Du dagegen anschreibst? Ist das nicht paradox oder inkonsequent? :?:

Offenbar werden wir dann wieder in Höhlen wohnen, wenn wir Gott vergessen haben werden, und wieder alte Geschichtsbücher lesen, denn das Internet und die Tablet PC's werden ja dann bestimmt alle nicht mehr funktionieren, weil die Menschen verblödet sein werden.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

Mali-P wrote:

:o Sehr interessantes Thema, ich meine einer gegen Hundert Lol

:arrow: :arrow: :arrow: Ich liebe die einfallsreichen Argumentationen von beiden Seiten. :!:

Hallo Mali-P!

Dann komm doch aus Deinem Hafen der Sicherheit hervor und trage auch etwas bei zur Diskussion. Smile Nur nicht so schüchtern, denn dafür werden die Schiffe der Ideen ja nicht gebaut, dass sie im Hafen der Sicherheit drin bleiben und verstauben, nicht wahr? Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

Das Böse und die sogenannte Sünde sind ja beides eigentlich nichts als Dummheit. Insofern kämpft Gott gegen die Dummheit - aber bei weitem nicht vergebens! In darwinistischer Manier wird das Böse und damit die Dummheit langsam ausgerottet. Lol

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
Religions-Mix

Lieber in_God_we_trust,

Da jetzt einzelne User das Handtuch werfen, fühle ich mich fast verpflichtet, es nochmals zu versuchen.

Ich habe sehr fest mühe mit der Art, wie du uns mitteilen willst dass du genau weisst wie Gott denkt und funktioniert.

Die Frage ob es Gott gibt oder nicht (oder nennen wir es einfach Schöpfer) wäre eine Diskussion für sich.

Aber da ich nun mal davon ausgehe dass dies für dich keine Frage ist und ich ebenfalls davon ausgehe dass du an Jesus Christus glaubst, gibt es in deinen Statements einige Aussagen, bei welchen sich mir die Haare sträuben.

Ich bezeichne mich nicht als Christ, sondern als Suchender welcher sich irgendwann auch dafür zu interessieren begann was uns Jesus mit seinem Leben eigentlich mitteilen wollte.

Mit den vergangenen Antworten auf deine Aussagen wollte ich dich eigentlich vor allem zum Nachdenken bringen und auch ein wenig provozieren, und das möchte ich auch hier:

in_God_we_trust wrote:

...denn Gott hat Dir diese Macht gegeben und Du handelst nach Gottes Willen. Wenn er das nicht gewollt hätte, wärst Du nicht Polizist oder Richter geworden.

Darf ich dann auch sagen, wenn er das nicht gewollt hätte, wäre ich nicht pädophil, Vergewaltiger und Mörder geworden, also ist es OK ?

in_God_we_trust wrote:

Kannst Du mir beweisen, dass es ohne Christentum weniger Verbrechen und Greueltaten auf der Welt gegeben hätte?

Das kann ich nicht, aber es ist allgemein bekannt dass deine hochgelobte gepriesene von Gott eingesetzte seligmachende Weltmacht USA erst durch die Ausrottung der Indianer, durch sogenannte Christen ermöglicht wurde, sorry, beinahe vergessen, das alleine hätte nicht ausgereicht, es brauchte noch die unzähligen aus Afrika von Christen verschleppten Sklaven, welche dem Kontinent zu Wohlstand und damit Macht verhalfen.

Das selbe Spiel in Haiti, dort haben es die christlichen Franzosen sogar geschafft, nach der Unabhängigkeitserklärung Schadensersatzforderungen, für die, von weissen geführten Plantagen, durchzusetzen und die Welt wundert sich warum die wohl so arm sind (OK hatte später noch andere Gründe.)

Warum sind es vorwiegend christliche Länder, v.a. USA, welche sich an den Rohstoffen der Entwicklungsländer durch irgendwelche Verträge, bereichern können, während die Bevölkerung vor die Hunde geht ? Gottgewollt ??

...etc...

in_God_we_trust wrote:

Der rote Faden ist: Der Welt geht es immer besser, sie wird immer gerechter, es gibt immer weniger Kriege, immer weniger Gewalt und Unsinn!

...das glaube ich Dir einfach nicht, dass du das ernst gemeint hast!

in_God_we_trust wrote:

Na, genau von hier und jetzt, der Mutter Erde im Jahre 2010 nach JC!

Einige Stichworte: AHV, IV, ALV, Sozialhilfe, Caritas, Spendenkonto, Brot für die Welt, 4.5% Wachstum der Weltwirtschaft (1.5% Schweiz, 2.5% Europa/USA, 9% China, 6% Indien, 6% Brasilien), Flugzeuge, Autos, Internet, Google, Handies, spottbillige Grundnahrungsmittel,gratis-Wasser, immer bessere Medizinalversorgung führt zu Bevölkerungsexplosion in Afrika, etc. etc.

...ach so, alles klar, du sprichst von 5% der Weltbevölkerung, und die sind für dich die Welt?

Ich werde einfach den Verdacht nicht los, dass Jesus eigentlich etwas anderes meinte.

Gruss

Gitane

Wer andern eine selbst hinein !

mach3
Bild des Benutzers mach3
Offline
Zuletzt online: 10.12.2017
Mitglied seit: 10.10.2008
Kommentare: 962
Religions-Mix

Ich werfe auch das Handtuch, äh den ersten Stein..

Gitane
Bild des Benutzers Gitane
Offline
Zuletzt online: 29.09.2012
Mitglied seit: 30.05.2007
Kommentare: 506
Religions-Mix

Elias wrote:

Es gab mal eine Zeit in der Menschheit, da gab es keine Religionen... Erst mit der Bildung von Siedlungen, Ackerbau und Spezialisierung hatte man plötzlich nichts besseres zu tun, als über Unsinn nachzudenken.

Hallo Elias, ich würde das nicht als Unsinn bezeichnen (ich meine das Nachdenken über die ungelösten Rätsel unseres Seins) Unsinn wird es erst wenn sich Dogmen über Jarhunderte versteinern und sich quasi als Axiome in unseren Köpfen festsetzen.

Aber die Tatsache dass in der heutigen Zeit das Cern einen noch grösseren Teilchenbeschleuniger braucht um gewisse Fragen zu beantworten zeigt doch, dass das Mysterium Materie, Universum, Natur, Leben, Mensch, genug Fragen offen hält um die Disziplinen der exakten Wissenschaften, als auch Philosophie, Psychologie und Religion am Leben zu erhalten.

Vor allem in Anbetracht der Tatsache das jede beantwortete Frage mindestens zehn neue Fragen aufwirft.

Wer andern eine selbst hinein !

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

9/11 ist mit Pearl Harbour durchaus zu vergleichen, was die Anzahl Toten betrifft. Immerhin rechtfertigte das damals den Abwurf von zwei Atombomben!

Gerechtfertigt? Du kannst Doch nicht eine Schandtat mit einer anderen aufwiegen!

Deine geliebten USA sind das einzige Land auf diesem Planeten, das jemals Atombomben gegen zivile Ziele eingesetzt hat.

in_God_we_trust wrote:

Aber das Ausland, unsere Freunde, hätten dennoch etwas unternehmen müssen.

Wenn Du mit "etwas unternehmen" Rache und Krieg meinst: Nein, das muss man nicht. Aber man müsste vielleicht den Dialog suchen und den "Feind" ganz einfach mal fragen: Was haben wir Dir denn angetan, dass Du auf uns so sauer bist?

in_God_we_trust wrote:

Man muss sich auch fragen, warum diese Provokation von seiten der Islamisten?

Das sind geschätzte 0.01% der islamischen Bevölkerung. Bei den Christen gibt es auch Fanatiker. Die meisten Muslime schämen sich für die islamischen Terroristen genau so wie ich mich für die Amerikaner schäme.

in_God_we_trust wrote:

1. Aber von Saddam

2. Aber in Afghanistan ausgebildet.

3. 1 Mio., diese Zahl ziehe ich in Zweifel. Vielleicht keine Terroristen, aber zumindest Sympatisanten und Helfer.

1. provoziert? Polen hat auch Hitler "provoziert". Immer eine Frage der eigenen Position.

2. Osama Bin Laden wurde von der CIA ausgebildet. Allerdings in Afghanistan. Das ist richtig.

3. Im Iraq sind 50% der Opfer Kinder. Der Punkt ist: Jeder, der Angehörige verliert, wird danach so einen Hass auf die Amis entwickeln, dass er zum Sympathisanten (oder noch schlimmeres) gemacht wird. Je mehr Zivilisten die Amis töten um so mehr wütende Hinterbliebene werden sich auf die Seite der Extremisten schlagen. Israel-Palästina ist hierfür das beste Beispiel.

in_God_we_trust wrote:

Bush hat den Terroristen den Krieg erklärt. In einem Krieg ist zwar nicht alles erlaubt, aber es wird trotzdem leider fast alles getan was nicht erlaubt ist. Ein Krieg ist ein Wilder Westen, die wild gewordene Bestie im Menschen. Deshalb muss man alles mögliche tun, einen Krieg nicht erst ausbrechen zu lassen!

Auch der Krieg kennt gewisse Regeln: Die Konventionen des IKRK. Die besagen unter anderem, dass der Gefangene nicht gefoltert werden darf, dass man für seine Gesundheit zu sorgen hat, dass er Besuch von IKRK-Vertretern empfangen werden darf etc. All dies haben die USA den Guantanamo-Häftlingen verweigert. Begründung: Sie seinen keine Kriegsgefangenen. Andererseits hat man ihnen aber auch zivile Rechte verweigert.

Die USA haben das Völkerrecht, das sie selbst mit ausgearbeitet und unterschrieben haben, mit Füssen getreten.

in_God_we_trust wrote:

Da kann ich nur sagen: Der Gescheitere gibt nach! Warum wollen die Islamisten partout nicht die Gescheiteren sein?

Haben sie lange genug und ergebnislos: Wieviele Muslime wurden von den Amis vor 9/11 getötet? Demgegenüber nehmen sich die rund 5000 Amerikaner, die am 9/11 ihr Leben lassen mussten, äusserst gering aus.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Religions-Mix

fritz wrote:

Ich als Ungläubiger kann solche Taten nicht tolerieren, aber als Gläubiger hat man es natürlich einfacher, man kann es als Gottes Wille deklarieren.

Genau das ist der springende Punkt der ganzen Diskussion: Als Ungläubiger musst Du Dich selbst für Deine Taten vor Dir verantworten.

Als religiöser Fanatiker (egal welcher Religion) kannst Du Die Verantwortung an Deine Religion abgeben und mit ruhigem gewissen morden, weil Du ja ganz sicher weisst, dass Gott hinter Dir steht.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

Natürlich tun mir die "Unschuldigen" auch leid. Aber letztendlich wer ist unschuldig? Wir alle machen uns tausendmal schuldig und dies jeden Tag! Deshalb sollten wir uns für jeden Tag bedanken, bei wem auch immer, den wir erleben dürfen!

Deine Argumente für Genozid werden ja immer besser Lol

Warum nicht einfach ein paar Tausend Atombomben schön über den ganzen Globus verteilen und die ganze Menschheit ausrotten. Wir sind ja alle schuldig und es ist scheissegal, von wem wir gekillt werden :roll:

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Religions-Mix

Elias wrote:

Erst mit der Bildung von Siedlungen, Ackerbau und Spezialisierung hatte man plötzlich nichts besseres zu tun, als über Unsinn nachzudenken.

Sehe ich nicht so. Zumindest ist Religion kein Unsinn:

Mit den ersten Siedlungen rückten die Menschen näher und es mussten Mittel und Wege gefunden werden, um a) Streit um die Ressourcen zu regeln und b) die Leute in eine Richtung (den Willen der Führer) zu lenken.

Wenn Du einem Ungläubigen sagst: "Nimm eine Axt und schlag dem Nachbarn den Schädel ein.", dann gibt der zurück "Nein, warum? Der hat mir doch gar nix getan.".

Wenn Du ihn aber davon überzeugen kannst, an die heilige Eiche zu glauben und Du ihm sagst, die heilige Eiche hätte im Traum zu Dir gesprochen und Dir befohlen ...

dann wird er Dir blind bis in den Tod folgen.

Und er wird auch keinerlei Skrupel mehr haben, dem Nachbarn den Schädel einzuschlagen. Schliesslich ist er ja nur ein Werkzeug der heiligen Eiche und kommt für seine Morde ins Himmelreich. Die Verantwortung des Einzelnen wird also an die Gruppe delegiert.

Somit ist Religion per se kein Unsinn. Sie ist ein Werkzeug der Mächtigen, die dummen Massen zu lenken und zu kontrollieren.

So hat jede Organisation, die Unrecht tut, eine Agenda, die Morde als notwendiges Übel zur Erreichung eines höheren Zieles rechtfertigt.

Ob Christen, Muslime, Juden, SA, SS, Al-Kaida, CIA oder Hisbollah ... alles das gleiche Gessox.

chuecheib
Bild des Benutzers chuecheib
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 08.10.2007
Kommentare: 1'952
Religions-Mix

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:

Bush hat den Terroristen den Krieg erklärt. In einem Krieg ist zwar nicht alles erlaubt, aber es wird trotzdem leider fast alles getan was nicht erlaubt ist. Ein Krieg ist ein Wilder Westen, die wild gewordene Bestie im Menschen. Deshalb muss man alles mögliche tun, einen Krieg nicht erst ausbrechen zu lassen!

Auch der Krieg kennt gewisse Regeln: Die Konventionen des IKRK. Die besagen unter anderem, dass der Gefangene nicht gefoltert werden darf, dass man für seine Gesundheit zu sorgen hat, dass er Besuch von IKRK-Vertretern empfangen werden darf etc. All dies haben die USA den Guantanamo-Häftlingen verweigert. Begründung: Sie seinen keine Kriegsgefangenen. Andererseits hat man ihnen aber auch zivile Rechte verweigert.

Die USA haben das Völkerrecht, das sie selbst mit ausgearbeitet und unterschrieben haben, mit Füssen getreten.

Meinst du ernsthaft ein Land das selbst eigene Monumente sprengt, sein Volk tötet und terrorisiert, hätte irgendein Interesse ein anderes besser zu behandeln?

Man brauchte in der heutigen Neuzeit einfach einen Grund um in ein anderes Land einzumarschieren, was liegt da näher als ein paar islamische CIA Agenten in 2 Türme fliegen zu lassen, das Pentagon mit einer Missile zu beschiessen um so die Shock and Awe Strategie erst am eigenen Volk mittels Fernsehen (der durchschnittliche Amerikaner verbringt am Tag 5h vor der TV) und danach im Iraq den nicht mehr 100% gehorsamen Saddam zu jagen. Dass dabei die Infrastruktur etc kaputt geht war doch geplant, weshalb sonst haben Firmen wie Halliburton am meisten davon profitiert? Wenn man die Puzzleteile zusammensetzt sieht man dass die Religion eigentlich nichts damit zu tun hat, es geht rein um den Profit.

START! Time to play the Game !!!!!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

Lieber Gitane

Gitane wrote:

in_God_we_trust wrote:
...denn Gott hat Dir diese Macht gegeben und Du handelst nach Gottes Willen. Wenn er das nicht gewollt hätte, wärst Du nicht Polizist oder Richter geworden.

Darf ich dann auch sagen, wenn er das nicht gewollt hätte, wäre ich nicht pädophil, Vergewaltiger und Mörder geworden, also ist es OK ?

Soweit möchte ich jetzt nicht gehen. Trotzdem, da Gott per Definition ja allmächtig ist, wäre es für ihn ein Leichtes dies zu unterbinden, wenn er wollte. Offensichtlich gebraucht er diese Uebel, die Du genannt hast, unter anderem als Strafen für Uebeltäter. Genau weiss ich das nicht (so genau weiss ich wiederum auch nicht wie Gott funktioniert).

Was ich aber meinte mit Polizist und Richter, ist die Tatsache, dass Gott alle Autoritäten eines Landes eingesetzt hat. Das steht in der Bibel (Paulus hat das gesagt). Sogar Hu Jintao, Achmadinejad, Saddam Hussein, Hitler sind oder waren einmal von Gott eingesetzt :shock: . Deshalb sollte man als Bürger sich wohl überlegen, zu rebellieren.

Gitane wrote:

Warum sind es vorwiegend christliche Länder, v.a. USA, welche sich an den Rohstoffen der Entwicklungsländer durch irgendwelche Verträge, bereichern können, während die Bevölkerung vor die Hunde geht ? Gottgewollt ??

Offenbar ist für Dich jeder Vertragsabschluss Ausbeutung pur! Hast Du noch nie einen Arbeitsvertrag oder einen Mietvertrag unterschrieben? Oder wenn Du nur etwas kaufst im Laden, ist das ein impliziter mündlicher Vertragsabschluss zwischen Verkäufer und Käufer. Natürlich sind Arbeitgeber, Vermieter, Verkäufer auf der Gewinnerseite und die Arbeitnehmer, Mieter und Käufer auf der Verliererseite. Aber das wäre wieder eine Diskussion für sich.

Gitane wrote:

in_God_we_trust wrote:
Der rote Faden ist: Der Welt geht es immer besser, sie wird immer gerechter, es gibt immer weniger Kriege, immer weniger Gewalt und Unsinn!

...das glaube ich Dir einfach nicht, dass du das ernst gemeint hast!

Sehr ernst! Aber, wenn für Dich Gott die Tagesschausprecherin ist, wundert mich Deine Verwunderung überhaupt nicht! Wink

Gitane wrote:

in_God_we_trust wrote:
Einige Stichworte: AHV, IV, ALV, Sozialhilfe, Caritas, Spendenkonto, Brot für die Welt, 4.5% Wachstum der Weltwirtschaft (1.5% Schweiz, 2.5% Europa/USA, 9% China, 6% Indien, 6% Brasilien), Flugzeuge, Autos, Internet, Google, Handies, spottbillige Grundnahrungsmittel,gratis-Wasser, immer bessere Medizinalversorgung führt zu Bevölkerungsexplosion in Afrika, etc. etc.

...ach so, alles klar, du sprichst von 5% der Weltbevölkerung, und die sind für dich die Welt?

In China sind heute 400 Mio Menschen im Mittelstand angekommen, vor 40 Jahren waren sie noch, wie alle Chinesen damals, auf tiefstem Niveau. Das sind etwa 30%! Ich spreche von Verbesserungen, nicht vom Paradies. Vom Paradies auf Erden sind einige Länder tatsächlich noch weit entfernt. Leider haben Deine 5%, die heute schon im Paradies sind, nicht soviel Bares, um die restlichen 95% mit links aus der Patsche zu helfen. Aber wenn diese 5% in einigen Jahrzehnten nicht mehr 5% sondern auf 40% angewachsen sein werden, dann werden sie möglicherweise soviel Bares haben und die ganze Erde wird dann zu 100% ein Paradies sein! Smile

Gitane wrote:

Ich werde einfach den Verdacht nicht los, dass Jesus eigentlich etwas anderes meinte.

Gruss

Gitane

Dann informiere Dich doch bitte genauer, damit es nicht bei einem Verdacht bleibt, sondern zur Gewissheit wird! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

Lieber Marcus Fabian

MarcusFabian wrote:

Das sind geschätzte 0.01% der islamischen Bevölkerung. Bei den Christen gibt es auch Fanatiker. Die meisten Muslime schämen sich für die islamischen Terroristen genau so wie ich mich für die Amerikaner schäme.

95% dessen Du schreibst ist derart klar, rein, ja sogar brilliant!

Umso weniger kann ich verstehen, dass Du die 0.01% der Muslime, die islamischen Terroristen - die ohne Not und aus heiterem Himmel Flugzeuge mit Zivilpersonen in die Luft sprengen oder als lebende Marschflugkörper einsetzen - mit den 350 Millionen Amerikanern gleichsetzst, die nur in Verteidigungskriegen und nur wenn es ihnen aufgezwungen wird, ihre Feinde töten (wobei sie auch selbst Verluste erleiden).

Bei Deinem Hass auf die Amis, muss ich annehmen, dass Du selbst oder Familienangehörige oder Freunde durch Amerikaner zu Schaden gekommen sind.

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:
Bush hat den Terroristen den Krieg erklärt. In einem Krieg ist zwar nicht alles erlaubt, aber es wird trotzdem leider fast alles getan was nicht erlaubt ist. Ein Krieg ist ein Wilder Westen, die wild gewordene Bestie im Menschen. Deshalb muss man alles mögliche tun, einen Krieg nicht erst ausbrechen zu lassen!

Auch der Krieg kennt gewisse Regeln: Die Konventionen des IKRK. Die besagen unter anderem, dass der Gefangene nicht gefoltert werden darf, dass man für seine Gesundheit zu sorgen hat, dass er Besuch von IKRK-Vertretern empfangen werden darf etc. All dies haben die USA den Guantanamo-Häftlingen verweigert. Begründung: Sie seinen keine Kriegsgefangenen. Andererseits hat man ihnen aber auch zivile Rechte verweigert.

Die USA haben das Völkerrecht, das sie selbst mit ausgearbeitet und unterschrieben haben, mit Füssen getreten.

Natürlich kann man das Unmögliche versuchen, dem Krieg Regeln zu verpassen. Das geht solange gut, als noch grössere Mächte existieren, als die kriegführenden Parteien! Z.B. bei einem Krieg zwischen Kosovo und Serbien. Die grössere Macht war die NATO und die hat dann auch eingegriffen. Aber wenn Amerika, die grösste Macht, im Krieg ist, gibt es keine grössere Macht mehr, die die Regelübertreter sanktionieren kann. Deshalb muss jeder, der die USA kriegerisch herausfordert, sehr auf der Hut sein und sich auf alles gefasst machen! So gesehen sind die 9/11 Terroristen zum grössten Teil selber Schuld an den Folgen, die ihr Tun provozierte (Guantanomo, Afghanistan, Irak und vielleicht noch Iran).

MarcusFabian wrote:

in_God_we_trust wrote:

Da kann ich nur sagen: Der Gescheitere gibt nach! Warum wollen die Islamisten partout nicht die Gescheiteren sein?

Haben sie lange genug und ergebnislos: Wieviele Muslime wurden von den Amis vor 9/11 getötet? Demgegenüber nehmen sich die rund 5000 Amerikaner, die am 9/11 ihr Leben lassen mussten, äusserst gering aus.

Die Deutschen haben 6 Mio Juden auf dem Gewissen. Trotzdem hat sich Israel nicht gerächt und nicht im übertragenen Sinne auf Staaten nach dem Alten Testament gehandelt, wo es heisst: Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

MarcusFabian wrote:

fritz wrote:

Ich als Ungläubiger kann solche Taten nicht tolerieren, aber als Gläubiger hat man es natürlich einfacher, man kann es als Gottes Wille deklarieren.

Genau das ist der springende Punkt der ganzen Diskussion: Als Ungläubiger musst Du Dich selbst für Deine Taten vor Dir verantworten.

Als religiöser Fanatiker (egal welcher Religion) kannst Du Die Verantwortung an Deine Religion abgeben und mit ruhigem gewissen morden, weil Du ja ganz sicher weisst, dass Gott hinter Dir steht.

Einspruch! Genau das Gegenteil ist wahr.

Gerade weil es einen Gott gibt, kann z.B. die heute grösste weltliche Macht, die USA, nicht einfach machen, was sie will. Denn über ihr gibt es noch eine viel grössere Macht und die heisst Gott. Amerika muss befürchten - und zu recht - dass Gott es für seine Taten zur Verantwortung ziehen wird!

Nur der Ungläubige kann machen was ihm gerade passt und was gerade durchgeht ohne einen Gedanken an Morgen zu verlieren! Aber morgen kommt dann wie so oft die Retourkutsche.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

MarcusFabian wrote:

Elias wrote:
Erst mit der Bildung von Siedlungen, Ackerbau und Spezialisierung hatte man plötzlich nichts besseres zu tun, als über Unsinn nachzudenken.

Sehe ich nicht so. Zumindest ist Religion kein Unsinn:

Mit den ersten Siedlungen rückten die Menschen näher und es mussten Mittel und Wege gefunden werden, um a) Streit um die Ressourcen zu regeln und b) die Leute in eine Richtung (den Willen der Führer) zu lenken.

Wenn Du einem Ungläubigen sagst: "Nimm eine Axt und schlag dem Nachbarn den Schädel ein.", dann gibt der zurück "Nein, warum? Der hat mir doch gar nix getan.".

Wenn Du ihn aber davon überzeugen kannst, an die heilige Eiche zu glauben und Du ihm sagst, die heilige Eiche hätte im Traum zu Dir gesprochen und Dir befohlen ...

dann wird er Dir blind bis in den Tod folgen.

Und er wird auch keinerlei Skrupel mehr haben, dem Nachbarn den Schädel einzuschlagen. Schliesslich ist er ja nur ein Werkzeug der heiligen Eiche und kommt für seine Morde ins Himmelreich. Die Verantwortung des Einzelnen wird also an die Gruppe delegiert.

Somit ist Religion per se kein Unsinn. Sie ist ein Werkzeug der Mächtigen, die dummen Massen zu lenken und zu kontrollieren.

So hat jede Organisation, die Unrecht tut, eine Agenda, die Morde als notwendiges Übel zur Erreichung eines höheren Zieles rechtfertigt.

Ob Christen, Muslime, Juden, SA, SS, Al-Kaida, CIA oder Hisbollah ... alles das gleiche Gessox.

Frei nach Karl Marx und Lenin! Ich dachte, diese Spezies ist ausgestorben. Selbst in Deinem geliebten Mütterchen Russland hat man die orthodoxe Kirche inzwischen wieder aus der Mottenkiste ausgegraben!

Das gehört nun definitiv zu dem 5% "weniger Sinn machenden", das Du leider auch noch schreibst, lieber Marcus. :cry:

Du denkst also, alle Bücher, die geschrieben werden, sind nur dazu da, den geneigten Leser zu verar...en?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

fritz.
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Zuletzt online: 06.04.2015
Mitglied seit: 04.08.2006
Kommentare: 5'319
Religions-Mix

in_God_we_trust wrote:

Offenbar ist für Dich jeder Vertragsabschluss Ausbeutung pur! Hast Du noch nie einen Arbeitsvertrag oder einen Mietvertrag unterschrieben? Oder wenn Du nur etwas kaufst im Laden, ist das ein impliziter mündlicher Vertragsabschluss zwischen Verkäufer und Käufer. Natürlich sind Arbeitgeber, Vermieter, Verkäufer auf der Gewinnerseite und die Arbeitnehmer, Mieter und Käufer auf der Verliererseite. Aber das wäre wieder eine Diskussion für sich.

Es gibt auch faire Geschäfte, bei denen beide Vertragspartner zufrieden sind.

Huch, jetzt schreibe ich schon wieder. Aber deine Argumente sind so haarsträubend, dass ich es einfach nicht so stehen lassen kann.

Gruss

fritz

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 23.01.2020
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'379
Religions-Mix

MarcusFabian wrote:

Wenn Du einem Ungläubigen sagst: "Nimm eine Axt und schlag dem Nachbarn den Schädel ein.", dann gibt der zurück "Nein, warum? Der hat mir doch gar nix getan.".

Wenn Du ihn aber davon überzeugen kannst, an die heilige Eiche zu glauben und Du ihm sagst, die heilige Eiche hätte im Traum zu Dir gesprochen und Dir befohlen ...

dann wird er Dir blind bis in den Tod folgen.

Und er wird auch keinerlei Skrupel mehr haben, dem Nachbarn den Schädel einzuschlagen. Schliesslich ist er ja nur ein Werkzeug der heiligen Eiche und kommt für seine Morde ins Himmelreich. Die Verantwortung des Einzelnen wird also an die Gruppe delegiert.

Das ist es ja, was ich sage. Ein Ungläubiger macht keinen Unsinn. Erst wenn man ihn überreden kann, dass da was ist und er darauf reinfällt, passiert was.

Ersetze "Ungläubigen" mit "Gläubigen", die "Eiche" mit einem "Gott", die "Axt" mit einem "Sprengstoffgürtel" und was kommt dabei heraus :?:

Genau das selbe.

Marketing / Politik. Verkaufe einen Unsinn so, dass die Masse es dir glaubt.

Wenn es dir gelingt, werden sie dir folgen und jeden Mist abkaufen, dich verehren und alles für dich tun.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Religions-Mix

fritz wrote:

Es gibt auch faire Geschäfte, bei denen beide Vertragspartner zufrieden sind.

Das meine ich eben auch. Das Gesetz sieht übrigens Geschäfte und Verträge als gültig, die ohne physischen Zwang oder mittels unmittelbarer Erpressung zustande kommen.

Trotzdem gebe ich zu, dass ein armer Mann (von Frau ganz zu schweigen) oft übervorteilt wird. Für diesen gibt es aber nichts anderes, als mit viel Gottvertrauen sich hinaufzuarbeiten, allen (starken) Widerständen zu trotzen um schlussendlich im Reich Gottes, bzw im Paradies wieder aufzuwachen; säkular gesagt, um reich zu werden (oder wenigstens nicht mehr arm), wenn nicht selbst, dann zumindest die Nachfahren!

Von Revolution und dergleichen rate ich dringend ab, nicht nur ich sondern auch Gott. Damit verliert man nur kostbare Zeit und am Schluss erntet man nichts als Schande, Schmach, Verletzung und Tod.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten