ABB

ABB N 

Valor: 1222171 / Symbol: ABBN
  • 31.50 CHF
  • -4.23% -1.390
  • 26.11.2021 17:31:14
10'117 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
ABB

FunkyF wrote:

Heute zeigt die tiefrote Tageskerze ganz klar...

... das es wieder mal Zeit für ein Candlelight Dinner ist.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

29-01-2010 12:29 ABB und IBM erweitern Servicevertrag für weltweite Nutzung neuer Technologien

Zürich (awp) - ABB und IBM haben im Dezember 2009 einen neuen Service-Vertrag abgeschlossen. Dieser sieht eine Umstellung der ABB-Infrastruktur von Informationssystemen (IS) in 17 Ländern in Europa, Nordamerika und Asien-Pazifik vor, wie es in einer gemeinsamen Mitteilung der Unternehmen vom Freitag heisst. IBM werde für einen Grossteil des IS-Infrastrukturbetriebs von ABB das Server- und Netzwerkmanagement übernehmen sowie einen Helpdesk und Serviceleistungen für Endanwender bereitstellen.

Im Rahmen der neuen Vereinbarung würden ABB-Unternehmen "sofortige Kosteneinsparungen" erzielen, heisst es.

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

Aktuell ABB bereits wieder +1.30% im Plus.

Erstaunlich der heutige Kursverlauf, der viel Platz für Spekulationen offen lässt. Warum der fulminante Abverkauf am morgen und anschliessend der kräftige Rebound.

Treibt da wieder jemand Spiele.

Spekulatio ist erlaubt 8) 8)

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 25.11.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'311
ABB

Launes des Marktes. Hat mit der ABB-Aktie überhaupt nichts zu tun. Schau dir mal Sulzer N an. Dieser ging es heute genauso.

Speed
Bild des Benutzers Speed
Offline
Zuletzt online: 25.07.2011
Mitglied seit: 30.01.2008
Kommentare: 88
ABB

Für mich sind diese ganzen charttechnischen Analysen sowieso nur teilweise zu gebrauchen. Wenn der Gesamtmarkt in eine Richtung will, dann spielt es doch keine Rolle wieviele Wiederstände oder Unterstützungen im Weg stehen. Darum macht es für mich auch keinen Sinn, alleine auf die Charttechnik zu setzen, das geht auf Dauer nicht gut.

Das soll nun aber nicht heissen, dass ich gar keinen Glauben in die Charttechnik setze, aber man muss sich nicht wundern wenn die Aktie plötzlich doch steigt, obwohl GodmodeTrader doch geschrieben hat das wir wieder in einen Abwärtstrend gefallen sind.

Der Gesamtmarkt entscheidet immer noch primär.

Naja, ist meine bescheidene Meinung. Wink

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

Trends sind dah um gebrochen werden. In der Charttechnik geht es vorallem um Wiederkehrende Formationen auch bedingt durch die Widerstand/Unterstzützungstheorie. Diese soll helfen wahrscheinliche Kursgänge vorauszusehen. Natürlich gibt es nirgends ein Patentrezept - sonst wären wir alle millionär.

Fakt ist jedoch das es diese Wiederkehrenden Formationen, Wendepunkte, Kursverläufe gibt.

Ansonsten: Jedem das seine Acute

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

Speed
Bild des Benutzers Speed
Offline
Zuletzt online: 25.07.2011
Mitglied seit: 30.01.2008
Kommentare: 88
ABB

Das bestreit ich auch gar nicht. Ich lasse die Charttechnik bei meinen Investionen auch nicht ausser aucht, stütze meine Entscheidung jedoch nicht nur auf diese.

Hm naja schlussendlich spielts keine Rolle welche Taktik man verfolgt, hauptsächlich es springt ein Gewinn dabei raus... Wink

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

ABB - Ist das eine Einstiegschance?

von Alexander Paulus

Freitag 29.01.2010, 16:34 Uhr

ABB WKN: 919730 ISIN: CH0012221716

Börse: SWX in CHF / Kursstand: 19,40 CHF

Rückblick: Nach dem Hoch bei 36,76 CHF aus dem November 2007 wurde die Aktie von ABB massiv abverkauft. Erst der Bereich um 11,29/38 CHF gab der Aktie im Oktober und November 2008 Halt. Seitdem befindet sich der Wert wieder in einer Aufwärtsbewegung. In der Spitze zog die Aktie dabei auf 22,56 CHF im Oktober 2009 an. Diese Aufwärtsbewegung ist noch immer intakt, obwohl der Wert seit dem Hoch bei 22,56 CHF konsolidiert.

Dabei fiel er im Tief auf die wichtige Unterstützung bei 18,35 CHF zurück. Diese verteidigte er erfolgreich. Ein nachfolgender Aufwärtsimpuls wurde aber durch die Verluste seit 11. Januar abgewürgt. Die Aktie notiert nun knapp oberhalb des Aufwärtstrends seit November 2008 bei aktuell 19,03 CHF und damit nur noch wenig über der Unterstützung bei 18,35 CHF.

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie von ABB könnte nun wieder stark nachgefragt werden und zunächst in Richtung 22,56 CHF ansteigen. Gelingt ein Ausbruch über diese Marke dann wäre eine weitere Rally in Richtung 29,00CHF möglich.

aebi89
Bild des Benutzers aebi89
Offline
Zuletzt online: 12.04.2012
Mitglied seit: 08.08.2009
Kommentare: 228
ABB

Speed wrote:

Das bestreit ich auch gar nicht. Ich lasse die Charttechnik bei meinen Investionen auch nicht ausser aucht, stütze meine Entscheidung jedoch nicht nur auf diese.

Hm naja schlussendlich spielts keine Rolle welche Taktik man verfolgt, hauptsächlich es springt ein Gewinn dabei raus... Wink

Die Charttechnik ist und bleibt ein gutes Mittel um eine Trendfolge festzustellen Smile Aber wie du sagst, eine definitive Entscheidung sollte nie nur auf der Analyse beruhen.

Typisches Beispiel von heute mit ABB. Der wichtige Wiederstand wurde getestet und dieser prallt jetzt nach oben ab. Wink

Allen viel Glück! Möge ABB wachsen und wachsen Smile

Gruss

Technische Analyse, ein "Muss" für jeden Börsianer. ===> http://www.aktienboard.com

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie von ABB könnte nun wieder stark nachgefragt werden und zunächst in Richtung 22,56 CHF ansteigen. Gelingt ein Ausbruch über diese Marke dann wäre eine weitere Rally in Richtung 29,00CHF möglich.

Fehlender Teil:

Sollte die Aktie aber per Wochenschlusskurs unter 18,35 CHF abfallen, würde ein deutlicher Abverkauf bis15,79 CHF oder gar 11,38/29CHF drohen.

Also zusammenfassend: ABB kann steigen oder sinken.

Tolle Berichte

:?

CJohnnyK
Bild des Benutzers CJohnnyK
Offline
Zuletzt online: 17.03.2011
Mitglied seit: 03.06.2009
Kommentare: 47
ABB

aklugano01 wrote:

Charttechnischer Ausblick: Die Aktie von ABB könnte nun wieder stark nachgefragt werden und zunächst in Richtung 22,56 CHF ansteigen. Gelingt ein Ausbruch über diese Marke dann wäre eine weitere Rally in Richtung 29,00CHF möglich.

Quote:

Fehlender Teil:

Sollte die Aktie aber per Wochenschlusskurs unter 18,35 CHF abfallen, würde ein deutlicher Abverkauf bis15,79 CHF oder gar 11,38/29CHF drohen.

Also zusammenfassend: ABB kann steigen oder sinken.

Tolle Berichte

:?

Wenigstens ist es ziemlich eingeschränkt zwischen 11,38 und 29! Da wär ich sogar bei einem Hellseher besser aufgehoben

freebase
Bild des Benutzers freebase
Offline
Zuletzt online: 18.06.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 4'358
ABB

LolLolLol


 

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

Abb kann sich mal wieder nicht dem Gesamtmarkt entziehen. - Im Gegenteil, der SMI steht momentan bei 6435 (-0.1 Wacko und Abb ist 1% im Minus... Auf was meint ihr ist das zurückzuführen? Charttechnisch sicher nicht, befindet sich am unteren Rand des Aufwärtstrends.

Hatte soviel Freude mit abb seit meinem Einstand, doch in letzter Zeit gehts nur noch bergab.

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

MentalPoker
Bild des Benutzers MentalPoker
Offline
Zuletzt online: 17.11.2015
Mitglied seit: 24.05.2009
Kommentare: 562
ABB

curious wrote:

Abb kann sich mal wieder nicht dem Gesamtmarkt entziehen. - Im Gegenteil, der SMI steht momentan bei 6435 (-0.1 Wacko und Abb ist 1% im Minus... Auf was meint ihr ist das zurückzuführen? Charttechnisch sicher nicht, befindet sich am unteren Rand des Aufwärtstrends.

Hatte soviel Freude mit abb seit meinem Einstand, doch in letzter Zeit gehts nur noch bergab.

nur werden meist die kerzen im laufe des tages angeschaut...das heisst wenn sie noch steigt...würde es heissen er geht aufwärts...

.. :? LolLol ... es bleibt noch offen

+350 % im Spiel - meld Dich unter PN

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

so das könnte doch der Startschuss für abb sein. Der Aufwärtstrend hat gehalten. Nun auf um die Wiederstände bei 21.25/22.5 zu testen ;D.

Weiss aber noch nicht ob ich auf dem Niveau verkaufen soll... wo liegt euer Kursziel?

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'769
ABB

@ Curious

Nach oben ist bei mir die Skala eigentlich offen, ziehen gegebenenfalls einfach den SL immer etwas enger nach. Kurzfristig sind aber sicher einmal die Marken bei CHF 21.- und ca. CHf 22,50 zu nennen ...

Perry2000
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Zuletzt online: 18.01.2019
Mitglied seit: 25.03.2008
Kommentare: 6'344
ABB

03-02-2010 12:27 ABB: Büroräume in Schweden wurden von EU durchsucht

BRÜSSEL (awp international) - Die Europäische Kommission hat Ende Januar Untersuchungen in der Branche der Elektronikausrüster eingeleitet. Betroffen sind die Hersteller von flexiblen Wechselstrom-Übertragungssystemen, den so genannten FACTS, wie die Kommission am Mittwoch mitteilte. Sie stünden im Verdacht, Kartelle gebildet zu haben.

Für die Untersuchung gebe es keine definitive Frist. Sollte sich der Verdacht gegen ein Unternehmen bestätigen, kann die EU-Kommission eine empfindliche Strafe aussprechen. Diese kann bis zu 10% des weltweiten Jahresumsatzes betragen.

Als erstes Unternehmen hat der Technologiekonzern ABB am Mittwoch Untersuchungen der EU-Kommission bestätigt. Die Behörde habe Büros in Schweden durchsucht, teilten die Züricher mit. Der Kommission sicherte ABB volle Unterstützung zu.

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'769
ABB

was meint ihr, wird das heute noch was mit der CHF20.- Hürde? Aktuell: 19,94 +0,2%

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

FunkyF wrote:

was meint ihr, wird das heute noch was mit der CHF20.- Hürde? Aktuell: 19,94 +0,2%

Hoffe doch schwer darauf! Würde meine Theorie/Hoffnung auf eine Rally bis mindestens 21.5 teilbestätigen Blum 3

Deshalb hopp Abb Wink

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

Ich hoffe mal schwer auf einen grünen Tag heute. Wenn der Aufwärtstrend gebrochen wird, kanns heiter werden :?

kauft ihr nochmals zu?

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'769
ABB

Wird heute in der Tat spannend - ob die CHF 19,25.- einmal mehr halten werden? Ich hoffe es doch!

@ Curious

Nachkaufen werde ich im Moment kaum - die ganze Börse ist mir im Moment irgendwie zu unsicher ...

curious.
Bild des Benutzers curious.
Offline
Zuletzt online: 25.03.2011
Mitglied seit: 20.01.2010
Kommentare: 65
ABB

FunkyF wrote:

Wird heute in der Tat spannend - ob die CHF 19,25.- einmal mehr halten werden? Ich hoffe es doch!

@ Curious

Nachkaufen werde ich im Moment kaum - die ganze Börse ist mir im Moment irgendwie zu unsicher ...

Spiele auch nicht mit dem Gedanken! Wollte nur mal Eure Meinung hören.

Persönlich rechne ich mit einem Seitwärtstrend für die nächsten Wochen. Könnte natürlich durch i-welche News (z.B. ein hervorragendes Ergebnis der UBS oder durch Aussagen/Beschlüsse Obamas) auf die einte oder andere Seite kippen. Aber ich habe mich relativ flexibel positioniert Wink

"Nur wer gegen den Strom schwimmt kommt zur Quelle"

(Konfuzius)

FunkyF
Bild des Benutzers FunkyF
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 09.07.2009
Kommentare: 1'769
ABB

@ curious

Wobei das mit dem Nachkaufen natürlich auch von deiner gewählten Strategie und allenfalls auch noch von deinem EP abhängt ...

Im Übrigen sieht es im Augenblick eher wieder nach einem schlechten Tag für ABB aus Sad

Christina 007
Bild des Benutzers Christina 007
Offline
Zuletzt online: 29.11.2011
Mitglied seit: 14.01.2009
Kommentare: 838
ABB

ABB erhält Aufträge über 15 Millionen Euro vom Grosskraftwerk Mannheim

05.02.2010 - Die Grosskraftwerk Mannheim AG (GKM) hat ABB in Deutschland mit der Lieferung von Produkten für den neuen Block 9 im Gesamtwert von rund 15 Millionen Euro beauftragt. Der Auftrag umfasst Generatorschalter, Frequenzumrichter für die Kesselspeisepumpen und die dazugehörigen Resibloc-Transformatoren. Damit soll die Energieeffizienz des Kraftwerks gesteigert und in Folge der Umwelt- und Klimaschutz weiter verbessert werden.

"Unsere Technologie trägt dazu bei, dass Block 9 eines der modernsten und effizientesten Steinkohlekraftwerke der Welt wird", sagt Peter Smits, Vorstandsvorsitzender der ABB AG und Leiter der Region Zentraleuropa. Der neue Block 9 mit einer Leistung von 911 Megawatt soll 2013 in Betrieb gehen.

ABB erhielt den Zuschlag auf Grund der guten Erfahrungen des GKM in der bisherigen Zusammenarbeit. So erneuert ABB in den kommenden Monaten drei Antriebe für Kesselspeisepumpen in Block 7 des GKM. Diese ersetzen ältere ABB-Antriebe aus dem Jahr 1984 und verlängern die Laufzeit von Block 7 an dieser Stelle um weitere rund 20 Jahre.

tolggoe28
Bild des Benutzers tolggoe28
Offline
Zuletzt online: 25.11.2021
Mitglied seit: 23.11.2007
Kommentare: 2'311
ABB

Schön. Das reicht vielleicht gerade mal für die Personalspesen vom heutigen Tag aus. (Über den ganzen Betrieb gesehen) Mal ehrlich warum werden solche Aufträge überhaupt noch veröffentlicht...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
ABB

Nicht mal ABB selber war es eine Mitteilung wert.

http://www.abb.com/

Die Auftragseingange lassen nichts Gutes erahnen.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

Auch eine Meinung aus USA

http://www.cnbc.com/id/35257708/site/14081545?__source=yahoo%7Cheadline%...

... mal sehen, wie es weiter geht

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
ABB

Quote:

Für ABB beginnt die Krise erst

In der letzten grossen Rezession von 2002 ging der Elektro- und Automationsriese ABB fast pleite. Nun herrscht wieder Flaute - und CEO Joe Hogan muss beweisen, dass er ABB im Griff hat.

Beinahe hätte man bei ABB vergessen, was eine Krise ist. Doch das vergange-ne Jahr hat den erfolgsverwöhnten Elektro- und Automationskonzern wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Im Frühjahr schockte CEO Joe Hogan die Schweizer Öffentlichkeit mit seinem millionenschweren «Begrüssungsgeld», das ABB dem Ex-General-Electric-Manager als Ablöse zahlte. Dies diente hernach wochenlang als Aufhänger für die nationale «Abzocker»-Debatte.

Als zusätzliches Ärgernis fand sich der Konzern auch noch im Mittelpunkt einer peinlichen Staatsaffäre wieder: Weil Schweizer Behörden den Sohn des libyschen Staatschefs Muammar Ghaddafi vorübergehend verhaftet hatten, nahmen die Libyer im Gegenzug zwei Schweizer als Geiseln - einer von ihnen ist Max Göldi, Länderchef von ABB Libyen. Bis heute sitzt der Mann in Tripolis fest und muss sich jetzt vor Gericht wegen angeblicher «illegaler Wirtschaftsaktivitäten» verantworten.

Auch operativ lief es nicht mehr rund: Die Anzeichen mehrten sich, dass die globale Konjunkturkrise langsam, aber sicher auch auf ABB durchschlägt. Blickt CEO Joe Hogan nach vorne, sieht er keine Zeichen der Entspannung - im Gegenteil. Denn ABB, tätig in den Bereichen Energieübertragung und -versorgung sowie in der Automation, ist ein Spätzykliker; der Konzern wird die Auswirkungen der globalen Konjunkturkrise erst 2010 voll zu spüren bekommen.

Robotergeschäft ist Sorgenkind

Zwar legte ABB in den vergangenen Quartalen noch stolze Umsätze hin, doch die eingebrochenen Zahlen beim Auftragsbestand - einem wichtigen Frühindikator für zukünftige Umsätze - zeigen, vor welchen Herausforderungen ABB steht. Sorgen bereitet Hogan vor allem der wachsende Preisdruck: Wegen der allseits sinkenden Nachfrage zerfallen auch die Preise auf den Weltmärkten. Hogan versucht, dem Problem mit striktem Kostenmanagement zu begegnen. Im vergangenen Jahr liess Hogan seine Crew 1,3 Mrd Dollar einsparen, 2010 sollen es nochmals deutlich über 2 Mrd Dollar sein.

Das Sorgenkind bleibt 2010 das Geschäft mit Industrierobotern. Die Erträge brachen 2009 weg, und eine Erholung ist erst im 2. Halbjahr 2010 zu erwarten. Wie sich das Robotikgeschäft in diesem Jahr wirklich schlagen wird, bleibt Aussenstehenden aber verborgen. Denn Hogan reorganisierte Ende November das Automationsgeschäft und formte aus den bisherigen Sparten Automationsprodukte und Robotik zwei neue Divisionen: Industrieautomation und Antriebe, wo Robotik integriert wird, sowie Niederspannungsprodukte. «Wir richten uns stärker am Markt aus, indem wir Geschäftsfelder mit ähnlichen Kunden, Technologien und Servicemodellen bündeln. Damit können wir künftig noch schneller Lösungen für unsere Kunden entwickeln», erklärte Hogan seinen Schritt.

Das Wasser am Hals hat Hogan dennoch nicht. ABB verfügte per Ende September über eine Nettoliquidität von 5,8 Mrd Dollar und über weitere potenzielle Mittel in der Höhe von 10 Mrd Dollar. Damit kann ABB nicht nur die Krise meistern, sondern sich gar an Zukäufe heranwagen. Allerdings, das betonte Hogan mehrfach, kommen vorläufig keine milliardenschweren Übernahmen in Frage. Arrondierungen hingegen schon.

http://www.handelszeitung.ch/artikel/Unternehmen-Fuer-ABB-beginnt-die-Kr...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

aklugano01
Bild des Benutzers aklugano01
Offline
Zuletzt online: 31.03.2011
Mitglied seit: 06.02.2009
Kommentare: 141
ABB

PMorgan hat die Einstufung für ABB vor dem Hintergrund der aktuellen Verunsicherung an den Aktienmärkten auf "Overweight" belassen. Trotz der jüngsten Kurseinbrüche bleibe er zuversichtlich für Kapitalgüter und Teile des Technologiesektors, die besonders von den wieder steigenden Investitionen der Unternehmen profitieren dürften, schrieb Analyst Mislav Matejka in einer Studie vom Montag. Zudem stützten die wieder zunehmende Kapazitätsauslastung, eine weniger restriktive Kreditpolitik der Banken sowie stetig steigende Unternehmensgewinne. Hauptprofiteure dieser Entwicklung dürften Siemens, SAP, Scania, ABB, Atlas Copco, SKF und ASML sein.

AFA0016 2010-02-08/11:01

Hoffentlich sehen wir bald etwas im Kurs Smile

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 17'883
ABB

Endlich mal ein grösserer Auftrag.

Quote:

ABB wins $104 million power order in UAE

New substations and equipment to expand power grid and enhance its reliability

Zurich, Switzerland, Feb. 9, 2010 - ABB, the leading power and automation technology group, has won an order worth $104 million from FEWA (Federal Electricity & Water Authority) in the United Arab Emirates to supply substations that will help increase power supplies in the north to meet a growing demand for electricity. The order was booked in the first quarter of 2010.

ABB will supply, deliver, install and commission five new 132 kilovolt (kV) substations, and expand an existing one. ABB will supply such products as gas- and air-insulated switchgear, power transformers and capacitor banks, as well as control and protection equipment.

The project is expected to be completed in around 15 months.

“These installations will enhance the capacity of the power grid to deliver reliable, efficient and high-quality electricity, and at the same time minimize the network’s footprint,” said Peter Leupp, head of ABB's Power Systems division.

Substations are key installations in the power grid that transform voltage levels and facilitate efficient transmission and distribution of electricity. They include equipment that protects and controls electrical power.

ABB is the world’s leading supplier of air- and gas-insulated substations covering a range of voltage levels up to 1,100 kV, and has more than 10,000 installations worldwide.

ABB (www.abb.com) is a leader in power and automation technologies that enable utility and industry customers to improve performance while lowering environmental impact. The ABB Group of companies operates in around 100 countries and employs about 120,000 people.

http://www.abb.com/cawp/seitp202/f6ff8278f23d4550c12576c5002ed0e5.aspx

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Seiten